Beginn, Ende und Dauer einer Abschreibung

Beginn, Ende und Dauer einer Abschreibung

Anwalt Hamburg

Wann beginnt die Abschreibung?

Die Abschreibung von Wirtschaftsgütern beginnt grundsätzlich mit der Betriebsbereitschaft. Demnach startet die AfA nicht erst zu Beginn der realen Nutzung eines Gegenstandes im Unternehmen. Wird ein Gegenstand in einem Unternehmen angeschafft, beginnt die Abschreibung überwiegend mit dem Kauftag oder dem Liefertag. Diese Regelung bezieht sich ausschließlich auf bewegliche Wirtschaftsgüter. Werden unbewegliche Wirtschaftsgüter abgeschrieben, beginnt der Zeitraum der AfA grundsätzlich mit dem Tag der Übergabe. Ein weiterer Richtwert ist der Tag der Abnahme. Dies ist überwiegend der Fall, wenn Gebäude durch ein Unternehmen übernommen werden. Die Abschreibung erfolgt bei diesen Gütern grundsätzlich monatsgenau, also pro rata temporis.

Wann endet eine Abschreibung?

Die AfA endet grundsätzlich mit dem voraussichtlichen Ende der Nutzungsdauer. Möchte ein Unternehmen ein Wirtschaftsgut über den Zeitraum von fünf Jahren nutzen, endet nach dieser Zeit auch die Abschreibung. Pro Jahr werden dann 20 Prozent des Wertes abgeschrieben. Grundsätzlich müssen Abschreibungen eines Wirtschaftsgutes so lange vorgenommen werden, bis diese aus dem Unternehmen ausscheiden. Dies ist sowohl durch einen Verlust als auch durch Verschrottung oder Verkauf möglich. Durch die planmäßige Abschreibung wird erreicht, dass das Anlagegut eines Betriebes im letzten Nutzungsjahr in der Bilanz einen Buchwert von 0 Euro hat.

Sollte ein Unternehmen trotz der vollständigen Abschreibung eines Wirtschaftsgutes dies auch weiterhin nutzen, kann in den Büchern ein Erinnerungswert von 1 Euro vermerkt werden. Dies wird durch das deutsche Steuerrecht jedoch nicht vorgeschrieben. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass dies nur dann nicht nötig ist, wenn das Wirtschaftsgut im Anlageverzeichnis des Unternehmens zu finden ist. Eine Berechnung eines möglichen Verkaufswertes eines Wirtschaftsgutes nach der vollständigen Abschreibung ist überwiegend nur für das interne Rechnungswesen relevant und kann der Veranschaulichung der Möglichkeiten dienen.

Weitere Informationen zu Themen mehrerer Rechtsgebieten erhält man auch auf der Website www.scharf-und-wolter.de – Website der Rechtsanwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg – Ihr Anwalt Hamburg .

Die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg besteht aus fünf Fachanwälte im Arbeits-, Familien- und Strafrecht und ein weiterer Anwalt, die jeweils zum Zwecke der Spezialisierung nur ein bis maximal drei Rechtsgebiete bearbeiten und sich regelmäßig auf Fachanwaltsniveau fortbilden.

Die Kanzlei hat zwei Standorten in Hamburg. Die Büros in Eppendorf und Barmbek sind ab 9.00 Uhr ohne Pausen für die Mandanten erreichbar – in Barmbek sogar bis 20.00 Uhr und samstags bis 13.00 Uhr! In beiden Kanzleien finden die Mandanten auch verständlich geschriebene Broschüren zu vielen Rechtsfragen in mehreren Sprachen.

Kontakt:
Rechtsanwälte Scharf und Wolter
Gernot Wolter
Fuhlsbüttler Str. 118
22305 Hamburg
040 – 611 300 25
wolter@deine-seo.de
http://scharf-und-wolter.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Strafrechtsverteidigung der Kanzlei Scharf und Wolter

Der Bereich des Wirtschaftsstrafrechts

Strafrechtsverteidigung der Kanzlei Scharf und Wolter

Anwalt Hamburg

Allgemeines zum Begriff Wirtschaftsstrafrecht
Selbst wenn der allgemein gehaltene Begriff Wirtschaftsstrafrecht seit vielen Jahren sprachgebräuchlich genutzt wird, gibt es doch de facto keine allgemein anerkannte Definition für diesen Begriff.

Dennoch gilt es als anerkannt, dass die Begriffszuordnung nicht allein auf reine Vermögensdelikte mit prozessualen Beweisschwierigkeiten beschränkt wird, sondern einem deutlich breiteren Spektrum zuzuordnen ist.

Zu dem Spektrum zählen unter anderem die nachstehend aufgeführten Straftaten bzw. Gebiete des Strafrechts: Geldwäsche, Korruption, Subventionsbetrug, Kapitalanlagebetrug und das Betrugsstrafrecht.
Für den Beschuldigten ist es daher von maßgeblicher Bedeutung, welche Straftat unter dem Begriff Wirtschaftsstrafrecht tatsächlich vorgeworfen wird, da er bei Verdacht des Vorliegens eines wirtschaftsstrafrechtlichen Vergehen schon im Ermittlungsverfahren mit der entsprechend qualifizierten und spezialisierten Ermittler für Wirtschaftsstrafsachen zu tun haben kann.

Sofern nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens gegen den Beschuldigten dann Anklage erhoben wird, muss dieser sich bei vorliegender Schadensumme vor einer Wirtschaftsstrafkammer des für ihn zuständigen Landgerichts zu verantworten. Auch die dortigen Berufsrichter verfügen über eine besondere wirtschaftsstrafrechtliche Kompetenz..

Diese Umstände machen dringend erforderlich, dass der verteidigende Rechtsanwalt neben einschlägiger Erfahrung auch über besondere Rechtskenntnisse auf dem Gebiet des bürgerlichen Rechts und des Gesellschaftsrechtes verfügt.

Der im Wirtschaftsstrafrecht verteidigende Rechtsanwalt sollte vor allem in der Lage sein, das umfassende Aktenmaterial von nicht selten mehr als 20.000 Blättern sachgerecht zu sichten und werten, sowie anhand dessen eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln.

Weitere Informationen zu den Themen Strafrecht Hamburg , Arbeitsrecht Hamburg sowie Familienrecht Hamburg erhält man auf der Website scharf-und-wolter.de- Anwalt Hamburg

Die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg besteht aus fünf Fachanwälte im Arbeits-, Familien- und Strafrecht und ein weiterer Anwalt, die jeweils zum Zwecke der Spezialisierung nur ein bis maximal drei Rechtsgebiete bearbeiten und sich regelmäßig auf Fachanwaltsniveau fortbilden.

Die Kanzlei hat zwei Standorten in Hamburg. Die Büros in Eppendorf und Barmbek sind ab 9.00 Uhr ohne Pausen für die Mandanten erreichbar – in Barmbek sogar bis 20.00 Uhr und samstags bis 13.00 Uhr! In beiden Kanzleien finden die Mandanten auch verständlich geschriebene Broschüren zu vielen Rechtsfragen in mehreren Sprachen.

Kontakt:
Rechtsanwälte Scharf und Wolter
Gernot Wolter
Fuhlsbüttler Str. 118
22305 Hamburg
040 – 611 300 25
wolter@deine-seo.de
http://scharf-und-wolter.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Die Kanzlei Scharf und Wolter in Hamburg

Fachanwälte im Arbeitsrecht, Familienrecht und Strafrecht in Hamburg

Die Kanzlei Scharf und Wolter in Hamburg

Anwalt Hamburg

Zu dem vielseitigen Dienstleistungsspektrum gehören zum einem der 24 Stunden Anrufservice, lange Öffnungszeiten, als auch die wichtige Notfallbereitschaft bei Verhaftung und Durchsuchung, und die sogenannte Online-Scheidung .

Die Öffnungszeiten der Kanzlei Scharf & Wolter

Bei Scharf und Wolter gibt es lange und somit für die Mandantschaft servicefreundliche Öffnungszeiten, um einen Besuch so schnell wie möglich realisierbar zu machen. Das Anwaltsbüro in Barmbek hat von Montag bis Freitag von 09.00 – 20.00 Uhr durchgehend geöffnet, sowie am Samstag von 09.00 – 13.00 Uhr. Das Anwaltsbüro in Eppendorf ist wochentags von 09.00 – 18.00 Uhr durchgehend erreichbar.

Telefonservice und Notfallservice rund um die Uhr

Mitarbeiter der Anwaltskanzlei sind unter den Telefonnummern 040 – 611 300 25 und 040 – 897 087 800 rund um die Uhr erreichbar. Auch außerhalb der oben genannten Öffnungszeiten wird das Anliegen der Anrufer persönlich aufgenommen und die Anwälte oder das zuständige Sekretariats melden sich spätestens am nächsten Tag..
Bei Verhaftungen und / oder polizeilichen Durchsuchungen wird der Anrufer vom 24-h-Service umgehend an den Fachanwalt für das Strafrecht weitergeleitet.

Online-Services und WebAkte

Seit Mitte des Jahres 2010 hat jeder Mandant die Option, den Stand seines Verfahrens über die Dienstleistung WebAkte 24 Stunden täglich zu beobachten und zu verfolgen. Mit Hilfe eines TÜV-zertifizierten Hochsicherheitsservers werden die aktuellen Unterlagen zum Verfahren zur Verfügung gestellt und auch die Kommunikation abgewickelt. Somit hat jeder Mandant die Möglichkeit rund um die Uhr auf seine Akte sicher zugreifen zu können, den Stand des Verfahrens abzurufen sowie Mitteilungen für seine Anwältin oder seinen Anwalt zu hinterlassen.

Online-Scheidung – oder besser: das vereinfachte Scheidungsverfahren

Die im Volksmund bezeichnete Online-Scheidung ist ein leicht missverständlicher Begriff, der fälschlicherweise suggeriert, dass ein Scheidungsverfahren g komplett online stattfinden könne. Doch per faktum sind die deutschen Familiengerichte nicht in der Lage, mit einem elektronischen Datenverkehr eine Scheidung vollständig abzuarbeiten. Es gibt also immer noch einen Scheidungstermin vor Gericht und auf Papier geführte Korrespondenz zwischen Anwalt und Gericht. Der Begriff Online-Scheidung bedeutet also nur, dass die formelle Abwicklung zwischen Anwalt und Mandant vereinfacht wird. Bedeutet man kann im Verhältnis zum Rechtsanwalt eine fast vollständig digitale Abwicklung anbieten. Allerdings ist es wichtig, dass die Qualität der Rechtsberatung nicht verloren geht, und der Mandant ohne Mehrkosten jederzeit das persönliche Gespräch mit der Anwaltskanzlei suchen kann.

Weitere Informationen zu den Themen Familienrecht Hamburg , Arbeitsrecht Hamburg und Strafrecht Hamburg erhält man auch der Internetpräsenz scharf-und-wolter.de. – Rechtsanwalt in Hamburg .

Die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg besteht aus fünf Fachanwälte im Arbeits-, Familien- und Strafrecht und ein weiterer Anwalt, die jeweils zum Zwecke der Spezialisierung nur ein bis maximal drei Rechtsgebiete bearbeiten und sich regelmäßig auf Fachanwaltsniveau fortbilden.

Die Kanzlei hat zwei Standorten in Hamburg. Die Büros in Eppendorf und Barmbek sind ab 9.00 Uhr ohne Pausen für die Mandanten erreichbar – in Barmbek sogar bis 20.00 Uhr und samstags bis 13.00 Uhr! In beiden Kanzleien finden die Mandanten auch verständlich geschriebene Broschüren zu vielen Rechtsfragen in mehreren Sprachen.

Kontakt:
Rechtsanwälte Scharf und Wolter
Gernot Wolter
Fuhlsbüttler Str. 118
22305 Hamburg
040 – 611 300 25
wolter@deine-seo.de
http://scharf-und-wolter.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kündigung während einer Krankheit

Kündigung während einer Krankheit

Anwalt Hamburg

Irrtum Nr. 1: Während der Arbeitsunfähigkeit kann nicht gekündigt werden

Die weit verbreitete Ansicht, man könne einem Arbeitnehmer während seiner Arbeitsunfähigkeit nicht kündigen ist schlicht falsch. Auch während einer Erkrankung des Arbeitnehmers ist seine Kündigung normal möglich.

Besondere Beachtung sollte man in dieser Konstellation aber der Frage schenken, wie man die Kündigung zustellt, so dass man später vor Gericht den Zugang ggf. beweisen kann. Ist der Arbeitnehmer nicht im Betrieb, so ist der einzig wirklich sichere Weg den Zugang nachzuweisen und sicherzustellen, dass die Kündigung zu einem bestimmten Zeitpunkt zugeht, eine Zustellung mittels Boten. Hier bietet sich die Übergabe oder der Einwurf in den Hausbriefkasten des Arbeitnehmers durch einen Mitarbeiter Ihres Betriebes an. Wählen Sie diesem Weg, so muss der Mitarbeiter (Bote) jedoch das Kündigungsschreiben gesehen haben; ansonsten kann er später nur die Übergabe eines verschlossenen Umschlages bezeugen.

Bei einer Zustellung per Post tragen Sie zum einen das Risiko, dass Sie den Zugang später nicht beweisen können. Darüber hinaus wissen Sie vorher nicht, wann die Kündigung zugehen wird. Dies ist insbesondere bei einer Kündigung am Ende des Monats oder bei einer laufenden Frist (z.B. die zweiwöchige Kündigungserklärungsfrist bei einer fristlosen Kündigung) problematisch und kann zu einer Verlängerung der Kündigungsfrist (+ Lohnzahlungsverpflichtung) oder sogar zur Unwirksamkeit der Kündigung führen (z.B. bei fristloser Kündigung).

Irrtum Nr. 2: Die Kündigung muss begründet werden, sonst ist sie unwirksam

Grundsätzlich gilt – im Kündigungsschreiben muss der Kündigungsgrund nicht genannt werden. Auch ohne Nennung des Grundes ist die Kündigung wirksam. Kommt es später zu einem Kündigungsschutzprozess müssen Sie als Arbeitgeber jedoch einen Kündigungsgrund haben, um das Verfahren gewinnen zu können. Dies hat aber nichts damit zu tun, dass dieser im Kündigungsschreiben nicht bezeichnet werden muss.

Eine Ausnahme von diesem Grundsatz gilt bei bestimmten Personengruppen wie z.B. Auszubildenden, Schwangeren, Elternzeitern). Will man diesen Personen kündigen, so muss in der Kündigung der Grund angegeben werden. Tut man dies nicht, so ist die Kündigung unwirksam.

Irrtum Nr. 3: Wenn ein Arbeitnehmer krank ist und ins Kino oder einkaufen geht, Sport macht oder einen Bewerbungstermin wahrnimmt, ist eine Kündigung möglich
An diesem Punkt hat sich vor kurzem eine heftige Diskussion in der Gruppe entfacht. Es ist zunächst einmal so, dass der Arbeitnehmer während der Krankheit sein normales Leben fortführen und alles tun kann, was dem Heilungsprozess nicht abträglich ist.

Normale Tätigkeiten wie Einkaufen oder ins Kino gehen, sind daher regelmäßig nicht relevant. Auch Sport ist nur dann ein Problem, wenn es dem Heilungsprozess entgegensteht. Es sind jedoch viele Fälle vorstellbar, in denen dies nicht der Fall ist. Der in der Gruppe diskutierte Fall des Wahrnehmens eines Bewerbungstermins scheint mir ebenfalls regelmäßig keine Tätigkeit zu sein, die der Heilung entgegensteht.

Will man als Arbeitgeber die Kündigung darauf stützen, dass die Arbeitsunfähigkeit in Wahrheit nur vorgetäuscht war (z.B. um den Bewerbungstermin wahrzunehmen), so muss man, wie die Arbeitsgerichte sagen “den Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erschüttern”. Dies deswegen, da der Arbeitnehmer mit Vorlage der Bescheinigung zunächst einmal den vollen Beweis erbringt, dass er auch tatsächlich krank war. Gelingt es dem Arbeitgeber den Beweiswert der Bescheinigung zu erschüttern (was im angesprochenen Fall äußerst schwer sein dürfte), so wird das Arbeitsgericht den Arzt hören. Dieser wird selbstverständlich zu seiner Diagnose bzw. der von ihm erstellten Bescheinigung stehen, da ihm ansonsten Betrug vorgeworfen werden könnte.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass es sehr schwer ist eine Kündigung vor Gericht durchzubringen, die sich auf den Vorwurf einer vorgetäuschten Krankheit stützt. Dies kann aus meiner Sicht nur in Ausnahmefällen (z.B: Zeugen, die bestätigen, dass ihnen der Arbeitnehmer seinen Betrug mitgeteilt hat; vollkommen der Krankheit entgegenstehende Tätigkeiten; o.ä.) gelingen.

Weitere Informationen zu den Themen Arbeitsrecht Hamburg , Familienerecht Hamburg und Strafrecht Hamburg erhält man auf der Website scharf-und-wolter.de – Anwalt Hamburg

Die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg besteht aus fünf Fachanwälte im Arbeits-, Familien- und Strafrecht und ein weiterer Anwalt, die jeweils zum Zwecke der Spezialisierung nur ein bis maximal drei Rechtsgebiete bearbeiten und sich regelmäßig auf Fachanwaltsniveau fortbilden.

Die Kanzlei hat zwei Standorten in Hamburg. Die Büros in Eppendorf und Barmbek sind ab 9.00 Uhr ohne Pausen für die Mandanten erreichbar – in Barmbek sogar bis 20.00 Uhr und samstags bis 13.00 Uhr! In beiden Kanzleien finden die Mandanten auch verständlich geschriebene Broschüren zu vielen Rechtsfragen in mehreren Sprachen.

Kontakt:
Rechtsanwälte Scharf und Wolter
Gernot Wolter
Fuhlsbüttler Str. 118
22305 Hamburg
040 – 611 300 25
wolter@deine-seo.de
http://scharf-und-wolter.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Anwalte Scharf und Wolter in Hamburg

Fachanwälte für die Rechtsgebiete Arbeitsrecht, Familienrecht und Strafrecht in Hamburg

Anwalte Scharf und Wolter in Hamburg

Anwalt Hamburg

Die langjährige Kanzlei Scharf und Wolter mit ihren beiden Kanzleien in Hamburg-Barmbek und Hamburg-Eppendorf besteht aus sechs längjährig praktizierenden Anwälten. Dazu gehören die fünf Fachanwälte in den Rechtsgebieten Arbeitsrecht, Strafrecht und Familienrecht.

Zu den umfassenden Dienstleistungen gehört auch der 24 Stunden Anrufservice, madantenfreundliche Öffnungszeiten, die stetige Notfallbereitschaft bei Verhaftung und Durchsuchung, sowie auch das im Volksmund bezeichnete Onlineverfahren bei Scheidungen.

Madantenfreundliche Öffnungszeiten

Die Kanzlei Scharf und Wolter hat großzügige und somit für Mandaten freundliche Öffnungszeiten, um einen Besuch bei so bequem und zeitnah wie möglich gestalten zu können. Das Anwaltsbüro in Barmbek hat von Montag bis Freitag von 09.00 – 20.00 Uhr durchgehend geöffnet, sowie am Samstag von 09.00 – 13.00 Uhr. Das Eppendorfer Anwaltsbüro ist wochentags von 09.00 – 18.00 Uhr durchgehend geöffnet.

24 Stunden Telefonservice und Notfallservice

Das Büro ist unter den Telefonnummern 040 – 611 300 25 und 040 – 897 087 800 rund um die Uhr erreichbar. Auch außerhalb der Öffnungszeiten werden die Anliegen der Mandanten persönlich aufgenommen.
In Fällen von Verhaftung und polizeilichen Durchsuchungen wird der Anrufer vom 24-h-Service umgehend direkt an den Fachanwalt für das Strafrecht weitergeleitet.

Online-Service und die Web-Akte

Jedem Mandanten steht seit Mitte 2010 die Option zur Verfügung, den Stand seines Verfahrens über den Service WebAkte 24 Stunden täglich zu beobachten und zu verfolgen. Über einen TÜV-zertifizierten Hochsicherheitsserver werden die aktuellen Unterlagen zum Verfahren zur Verfügung gestellt und die Kommunikation dokumentietz. Somit kann der Mandant 24 Stunden am Tag auf seinen Aktenstand sicher zugreifen und bequem und einfach Mitteilungen für seinen Rechtsbeistand hinterlassen.

Online-Scheidung – ein vereinfachtes Scheidungsverfahren

Der Begriff Online-Scheidung ist ein leicht missverständlicher Kunstbegriff, der schnell glauben läßt, dass eine Scheidung vollständig online stattfinden könne. Allerdings sind die deutschen Familiengerichte nicht in der Lage, im elektronischen Datenverkehr das Scheidungsverfahren vollständig abzuarbeiten. Also gibt es immer noch einen Scheidungstermin vor Gericht und auf Papier geführten Schriftwechsel zwischen Anwalt und Gericht. Online-Scheidung bedeutet daher in der Realität, dass die Abwicklung zwischen Rechtsanwalt und Mandant vereinfacht wird. D.h. hier kann im Verhältnis zum Rechtsbeistand eine fast vollständig digitale Abwicklung angeboten werden. Dabei ist wichtig, dass die Qualität der Rechtsberatung nicht verloren geht, sodass der Mandant ohne Mehrkosten jederzeit das persönliche Gespräch mit dem Anwalt suchen kann.

Weitere Informationen zu den Themen Familienrecht Hamburg , Arbeitsrecht Hamburg, Scheidung Hamburg und Strafrecht Hamburg erhält man auch der Internetpräsenz scharf-und-wolter.de. – Anwalt Hamburg .

Die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg besteht aus fünf Fachanwälte im Arbeits-, Familien- und Strafrecht und ein weiterer Anwalt, die jeweils zum Zwecke der Spezialisierung nur ein bis maximal drei Rechtsgebiete bearbeiten und sich regelmäßig auf Fachanwaltsniveau fortbilden.

Die Kanzlei hat zwei Standorten in Hamburg. Die Büros in Eppendorf und Barmbek sind ab 9.00 Uhr ohne Pausen für die Mandanten erreichbar – in Barmbek sogar bis 20.00 Uhr und samstags bis 13.00 Uhr! In beiden Kanzleien finden die Mandanten auch verständlich geschriebene Broschüren zu vielen Rechtsfragen in mehreren Sprachen.

Kontakt:
Rechtsanwälte Scharf und Wolter
Gernot Wolter
Fuhlsbüttler Str. 118
22305 Hamburg
040 – 611 300 25
wolter@deine-seo.de
http://scharf-und-wolter.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Rechtsgebiete der Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg

Die Anwaltskanzlei für ihr Recht

Rechtsgebiete der Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg

Anwalt Hamburg

Aber welche Rechte haben Mieter und Vermieter überhaupt und welche Ansprüche kann man vor dem Gericht durchzusetzen? Bei rechtlichen Fragen zum Mietrecht kann sich der Mandant an die Anwaltskanzlei Scharf & Wolter aus Hamburg, auch Online erreichbar unter scharf-und-wolter.de/ wenden. Um eventuelle Streitpunkte möglichst vorab zu vermeiden macht es durchaus Sinn einen Mietvertrag vorab anwaltlich zu überprüfen oder sogar zu gestalten. Die Anwaltskanzlei hat zwei Rechtsanwälte, die zum Thema Mietrecht kontaktiert werden können.

Fragen zu anderen Rechtsthemen? Auch kein Problem

Die Anwälte der Kanzlei sind auf den Gebieten Familienrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht sowie Ausländerrecht und allgemeines Zivilrecht ebenso kompetente Ansprechpartner. Nicht zuletzt beim Ausländerrecht kann es kompliziert werden. Die Kanzlei Scharf & Wolter unterstützt bei der Beantragung oder Verlängerung von Visa oder Aufenthaltserlaubnissen, bei der Einbürgerung oder auch bei einer drohenden Ausweisung. Bei Fragen im zivilrechtlichen Bereich unterstützt die Anwaltskanzlei zum Beispiel bei Schadensersatz, Reiserecht, Darlehensverträgen und macht für den Mandanten die rechtlichen Ansprüche geltend.

Eine erfahrene Kanzlei

Die Kanzlei Scharf & Wolter ist nicht nur ein kompetenter Ansprechpartner, sondern bietet eine Fülle an Seminarangeboten, insbesondere im Arbeitsrecht bundesweit an, und ist auch zudem über diverse Presseberichterstattung präsent. Unter anderem wurde die Kanzlei noch im Spiegel bezüglich eines größeren Brandstiftungsprozesses erwähnt. Es gibt aber noch mehrere Fälle, die direkt auf der Website scharf-und-wolter eingesehen werden können.

Weitere Informationen zu den Themen Arbeitsrecht Hamburg, Familienrecht Hamburg , Strafrecht Hamburg und Mietrecht Hamburg erhält man auf der Internetseite scharf-und-wolter.de. – Anwalt Hamburg

Die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg besteht aus fünf Fachanwälte im Arbeits-, Familien- und Strafrecht und ein weiterer Anwalt, die jeweils zum Zwecke der Spezialisierung nur ein bis maximal drei Rechtsgebiete bearbeiten und sich regelmäßig auf Fachanwaltsniveau fortbilden.

Die Kanzlei hat zwei Standorten in Hamburg. Die Büros in Eppendorf und Barmbek sind ab 9.00 Uhr ohne Pausen für die Mandanten erreichbar – in Barmbek sogar bis 20.00 Uhr und samstags bis 13.00 Uhr! In beiden Kanzleien finden die Mandanten auch verständlich geschriebene Broschüren zu vielen Rechtsfragen in mehreren Sprachen.

Kontakt:
Rechtsanwälte Scharf und Wolter
Gernot Wolter
Fuhlsbüttler Str. 118
22305 Hamburg
040 – 611 300 25
wolter@deine-seo.de
http://scharf-und-wolter.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Welche Arbeitszeit gilt, wenn nichts vereinbart wurde?

Mündliche Arbeitsverträge und die möglichen Folgen.

Welche Arbeitszeit gilt, wenn nichts vereinbart wurde?

Anwalt Hamburg

Das Bundesarbeitsgericht hatte am 15.05.2013 (10 AZR 325/12) zu entscheiden, welche Arbeitszeit gilt, wenn es keine entsprechende schriftliche Vereinbarung gibt. Im vorliegenden Fall war der Arbeitnehmer der Auffassung, es bestünden keine festen Arbeitszeiten, und müsse nur die ihm vom Arbeitgeber übertragenen Tätigkeiten erledigen. Der Arbeitgeber hingegen war der Auffassung, dass der Arbeitnehmer konkrete Arbeitszeiten einhalten muss. Da der Arbeitnehmer dies aber nicht tat, kürzte der Arbeitgeber das Gehalt. Der Arbeitnehmer klagte hiergegen.
Und dieser verlor seine Klage. Das BAG hat die Meinung vertreten, dass die betriebsübliche Arbeitszeit als vereinbart gilt, wenn es keine ausdrückliche Vereinbarung zu Arbeitszeit gibt. Nach der betriebsüblichen Arbeitszeit bemessen sich die Pflichten des Arbeitnehmers zur Arbeitsleistung und des Arbeitgebers zur Zahlung der Vergütung. Diese Grundsätze gelten auch für außertarifliche Angestellte.
Somit: Das Gesetz schreibt keine Form für den Arbeitsvertrag vor, auch mündlich geschlossene Arbeitsverträge sind wirksam. Aber mündliche Verträge haben aber das Risiko, dass die Vereinbarungen nicht bewiesen werden können, des weiteren legt man es in die Hand der Gerichte zu entscheiden, was Inhalt des Arbeitsvertrages ist, wenn man nichts vereinbart hat oder diese Vereinbarung nicht beweisen kann.
Daher: Am besten beginnt man das Arbeitsverhältnis mit einem gut durchdachten schriftlichen Arbeitsvertrag, der auf dem neuesten Stand ist und die Rechte als Arbeitgeber optimal zur Geltung bringt. Hierzu bietet die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter einen besonderen Service an – Der Arbeitgeber kann den bisherigen Musterarbeitsvertrag unverbindlich zur Prüfung zusenden. Die Rechtsanwälte sagen dann, was in welchem Umfang verändert werden muss. Ebenso kann zu einem günstigen Pauschalpreis die Überarbeitung des Arbeitsvertrages übernommen werden.
Weitere Informationen zu den Themen Arbeitsrecht Hamburg , Kündigungsschutz sowie auch Strafrecht Hamburg , Familienrecht Hamburg, Scheidung Hamburg erhält man auf der Website scharf-und-wolter.de – Anwalt Hamburg .

Die Anwaltskanzlei Scharf und Wolter in Hamburg besteht aus fünf Fachanwälte im Arbeits-, Familien- und Strafrecht und ein weiterer Anwalt, die jeweils zum Zwecke der Spezialisierung nur ein bis maximal drei Rechtsgebiete bearbeiten und sich regelmäßig auf Fachanwaltsniveau fortbilden.

Die Kanzlei hat zwei Standorten in Hamburg. Die Büros in Eppendorf und Barmbek sind ab 9.00 Uhr ohne Pausen für die Mandanten erreichbar – in Barmbek sogar bis 20.00 Uhr und samstags bis 13.00 Uhr! In beiden Kanzleien finden die Mandanten auch verständlich geschriebene Broschüren zu vielen Rechtsfragen in mehreren Sprachen.

Kontakt:
Rechtsanwälte Scharf und Wolter
Gernot Wolter
Fuhlsbüttler Str. 118
22305 Hamburg
040 – 611 300 25
wolter@deine-seo.de
http://scharf-und-wolter.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor