Daytrading auf www.ayondo.com

Daytrading übt auf viele eine ungemeine Faszination aus: Das Kaufen und Verkaufen im Sekundentakt von Aktien, Indices, Rohstoffen und Optionsscheinen verspricht große Gewinne in kurzer Zeit. Und was bis vor einigen Jahren nur Profis vorbehalten war, ist in Zeiten des Internets für fast jeden möglich. Viele Broker bieten auch Demokonten an, mit denen man sich mit Spielgeld als Daytrader versuchen kann. Hier merkten viele schnell, dass man beim Traden nicht nur gewinnen, sondern auch verlieren kann. Gerade bei gehebelten Produkten kann das ganz schnell gehen und dann stellt sich die Frage: Was habe ich falsch gemacht? Habe ich auf die falschen Produkte gesetzt, oder einfach falsche Stop-Loss Optionen gesetzt? Habe ich zu früh oder zu spät verkauft? Wie hätte der Profi reagiert. Aber das Internet wäre nicht das Internet, wenn es hier nicht auch eine Lösung gäbe: Der neue Trend heißt Social-Trading. In Portalen wie ayondo.com kann man von erfahrenen Top-Tradern lernen. Die Redaktion von wirtschaftsnachrichten-online.de wollte wissen, wie das genau funktioniert und hat sich angemeldet.

Hier unser Erfahrungsbericht zu www.ayondo.com:

Nach der Registrierung bei www.ayondo.com muss man sich noch ein zweites Mal bei ayondo markets registrieren. Diese 100% Tochter führt die eigentlichen Transaktionen aus. Klingt ein bisschen kompliziert aber in den ausführlichen Anleitungen von ayondo ist alles ausführlich beschrieben. Bei der Registrierung muss man sich mit einem gültigen Personalausweis oder einem anderen offiziellen Dokument legitimieren. Die Anmeldebestätigung kommt per Post. Soweit wirkt alles seriös und wir sind gespannt auf die ersten Trades.

Nach dem Einloggen erkennt man auch hier einen Demo- und einen Livemodus. Während man im Demo-Modus gleich lostraden kann (allerdings nur mit Spielgeld) muss man im Livemodus erst sein Konto aufladen. Das erfolgt bei ayondomarkets per Überweisung oder per Kreditkarte. Danach kann man sich in der Suche nach Toptradern die registrierten Top-Trader ansehen und Ihre Performance vergleichen. Über verschiedene Filter kann ich die Top-Trader nach verschiedenen Kriterien einteilen und mir „meine“ Toptrader heraussuchen. Danach kann ich meinem Portfolio einen oder mehrere Top-Trader per Drag and Drop hinzufügen. Dann nur noch den Button „Auf Live Konto ausführen“ klicken und aller Transaktionen der Toptrader werden auf meinem Konto ausgeführt. Dabei wird das eingezahlte Geld in gleichen Anteilen auf alle Toptrader verteilt und deren Käufe und Verkäufe immer anteilig nachgebildet. Nach dem ersten Aktivieren der Funktion war ist erst mal enttäuscht, denn nichts passierte. Offensichtlich handelten die Trader einfach nicht. Nach ca. 8 Stunden kam dann eine Mail mit dem ersten Trade und dann ging es immer schneller. Plötzlich standen auf dem Live-Konto 20 offene Positionen. Die ersten Positionen wurden wieder geschlossen. Teils mit Gewinn, teils mit Verlust. Da ich nur 100 Euro eingezahlt hatte ging es aber immer nur um Cent Beträge. Die Bilanz nach einer Woche Social-Trading: ca. 70 Transaktionen und unter dem Strich ein Gewinn von gut 5 Prozent in einer Woche – kein schlechtes Ergebnis.

Unser Fazit: ayondo.com ist ein interessantes Konzept, bei dem der unerfahrene Trader (Follower) von den Top-Tradern lernen kann. Eine Garantie auf Reichtum ist es aber nicht.