Bitcoin Börsen: Erneut Fall von Diebstahl der Nutzergelder Bitsane ist verschwunden.

Aufgrund der Tatsache, dass die Nutzer keinen Zugriff mehr auf ihre eingelagerten Kryptowährungen haben, muss man nun davon ausgehen, dass sich die irische Bitcoin-Börse für einen sogenannten Exit Scam entschieden hat. Auch QuadrigaCX, eine kanadische Krypto-Exchange, hat wohl einen Exit Scam hingelegt.

Das Geld ist weg Nicht nur, dass es ausgesprochen riskant ist, sein Geld in Kryptowährungen zu investieren, weil durch die extremen Schwankungen auch hohe Verluste möglich sind, gibt es auch immer wieder Hackerangriffe, durch die die Konten der Nutzer geleert werden. Zudem darf man auch nicht vergessen, dass es auch zahlreiche Plattformen gibt, hinter denen Betrüger stecken. Wer also sein Geld in den Kryptomarkt steckt, der muss im Vorfeld zahlreiche Vorkehrungen treffen, damit ein Totalverlust – aus welchen Gründen auch immer – verhindert werden kann. Nun gab es einen weiteren Betrugsfall: Die Bitsane LP, die in Dublin registriert wurde, ging im Jahr 2016 an den Start. Laut „Forbes“ gab es schon erstmals im Mai Probleme bei den Nutzerentnahmen. Zu Beginn verwies Bitsane noch auf „technische Gründe“, die eine Deaktivierung notwendig gemacht haben. Bis zum 17. Juni sind dann die Bitsane-Seite sowie auch das Social Media-Konto gelöscht worden; jede E-Mail, die dann an Bitsane übermittelt wurde, kam mit dem Vermerk „unzustellbar“ zurück. „Forbes“ konnte des Weiteren auch keinen Kontakt mehr mit CEO Aidas Rupsys und Dmitry Prudnikov, dem Chief Technology Officer, herstellen. Auch Prudnikovs LinkedIn-Profil ist gelöscht. Laut CoinMarketCap waren zum 30. Mai 2019 246.000 Menschen auf Bitsane registriert. Das tägliche Handelsvolumen belief sich auf rund 7 Millionen US Dollar. Über Facebook und der Messaging-Plattform Telegram haben die User angegeben, einen Verlust von bis zu 5.000 US Dollar verschmerzen zu müssen. „Ich habe 150.000 US Dollar in Ripple sowie in Bitcoin investiert“, so ein US Kunde gegenüber „Forbes“, der jedoch anonym bleiben wollte. Folgt nun der Super-GAU? Es verhärtet sich nun auch der Verdacht, dass sich QuadrigaCX, eine kanadische Krypto-Exchange, ebenfalls für einen Exit Scam entschieden hat. So hat QuadrigaCX vor ein paar Tagen verlautbaren lassen, Gerald Cotten, der 30 Jahre alte CEO, sei „unerwartet und plötzlich in Indien verstorben“. Angeblich hätte nur er den Schlüssel zu den Cold Wallets der Exchange – das heißt, es ist zum aktuellen Zeitpunkt keiner anderen Person möglich, einen Zugriff auf die eingelagerten Kryptowährungen zu bekommen. Betroffen sind 115.000 User – der Gesamtschaden beläuft sich, so die ersten Schätzungen, auf rund 145 Millionen US Dollar. Die offizielle Erklärung der Krypto-Exchange hat natürlich auch für Aufsehen gesorgt. So haben sich auch ein paar bekannte Persönlichkeiten aus der Krypto-Szene lautstark zu Wort gemeldet und von einem „klassischen Scam“ gesprochen. So beispielsweise Jesse Powell, der CEO und CO-Founder von der Kryptobörse Kraken. Er hat sich dahingehend über „Twitter“ geäußert, dass die „Geschichte von vorne bis hinten hinkt“ und bot an, die Polizei bei den Untersuchungen zu unterstützen. Die Krypto-Exchange QuadrigaCX ist Teil der cryptocapital.co, zu der auch die Plattformen CEXio, Coinapult und auch Bitfinex gehören. Aufgrund der Tatsache, dass die mit QuadrigaCX in Verbindung stehenden Börsen in letzter Zeit immer wieder Probleme hatten, wenn es um Geldbehebungen ging, könnte das durchaus als Zeichen einer bevorstehenden Insolvenz für alle beteiligten Exchanges verstanden werden. Die Kunden der jeweiligen Plattformen sollten nun also besonders vorsichtig sein.

Die Liste der Betrugsfälle wird wieder länger

Möchte man sein Geld in die Kryptowährung Bitcoin investieren, so ist es ratsam, wenn man im Vorfeld einen Bitcoin Börsen Vergleich durchführt. Aufgrund der Tatsache, dass es immer wieder Betrugsfälle gibt, bei denen die Kunden um ihr investiertes Geld erleichtert werden, muss man besonders vorsichtig sein. Mit Bitsane und QuadrigaCX haben sich nun zwei weitere Börsen in die lange Liste der Betrugsfälle eingeordnet. Schon heute kann gesagt werden, dass es sich dabei auch nicht um die letzten Betrugsfälle handeln wird. Aufgrund der Tatsache, dass der Preis des Bitcoin in letzter Zeit wieder ordentlich in die Höhe geschossen ist, steigt wohl auch die Anzahl der betrügerischen Plattform – man muss also besonders vorsichtig sein.  

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

"Die Hilfsbereitschaft der Deutschen nach Katastrophen ist nach wie vor groß" / Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" zieht positive Spendenbilanz nach dem ersten Halbjahr 2019

"Die Hilfsbereitschaft der Deutschen nach Katastrophen ist nach wie vor groß" / Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" zieht positive Spendenbilanz nach dem ersten Halbjahr 2019

Bonn (ots)

Auch in 2019 ist das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen dankbar, dass sich viele Spenderinnen und Spender für Menschen in Not engagieren. Sie tun dies nicht nur bei Naturkatastrophen, sondern unterstützen humanitäre Hilfe auch dann, wenn die internationale Politik versagt und innerstaatliche Kriege und Konflikte lange andauern, wie beispielsweise im Jemen oder in Syrien.




Im ersten Halbjahr 2019 erhielt “Aktion Deutschland Hilft” rund 20,6 Millionen Euro an Spendengeldern. Über 226.000 Spenden in einer durchschnittlichen Höhe von 91 Euro sammelte das Bündnis bisher für Menschen in Not. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum betrug die Spendensumme rund 7,5 Millionen Euro. Grund für die Differenz ist die hohe Spendenbereitschaft der deutschen Bevölkerung nach Zyklon Idai, der im März dieses Jahres in Mosambik und den Nachbarstaaten eine Spur der Verwüstung hinterließ.

“Die Hilfsbereitschaft der Deutschen nach Katastrophen ist nach wie vor groß. Das hat sich auch nach Zyklon Idai wieder gezeigt. Allein für die Betroffenen des Wirbelsturms erhielten wir mehr als 13 Millionen Euro. Dank dieser Summe konnten die Bündnisorganisationen von “Aktion Deutschland Hilft” wichtige Not- und Soforthilfe leisten. Sie unterstützen die Menschen vor Ort auch jetzt bei der Bewältigung der langfristigen Folgen des Zyklons, wie zum Beispiel den massiven Ernteausfällen und der aktuellen Dürre”, sagt Manuela Roßbach, geschäftsführender Vorstand von “Aktion Deutschland Hilft”.

Regelmäßige Spenden bedeuten Flexibilität und Planungssicherheit

Neben dem hohen Spendenaufkommen für die Betroffenen des Zyklon Idai ist vor allem auch der gestiegene Anteil der Dauerförderer positiv zu bewerten. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der regelmäßigen Spender zwischen Januar und Juni 2019 um 19 Prozent gestiegen. “Diese Entwicklung freut uns besonders”, erklärt Roßbach. “Regelmäßige Spenden sind für die Arbeit unseres Bündnisses sehr wichtig, denn sie geben uns beides, Flexibilität und Planungssicherheit für unsere Hilfsprojekte. Sie ermöglichen unseren Bündnisorganisationen auch bei langanhaltenden Krisen, die nicht mehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen, Hilfsmaßnahmen zu finanzieren.”

115 Projekte in 68 Ländern

Insgesamt hat “Aktion Deutschland Hilft” im ersten Halbjahr 115 Projekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 13,5 Millionen Euro in 68 Ländern unterstützt. Ein Großteil der Projekte wurde in Afrika, Indonesien und im Jemen umgesetzt. So engagierte sich ADRA etwa für die Betroffenen des Zyklon Idai in Mosambik durch das Verteilen von Saatgut und Werkzeug sowie Schulungen zu Mikrogärtnerei und Kleintierhaltung. World Vision half in Indonesien Familien, die in Folge der Erdbeben und des Tsunami im vergangenen Jahr ihr Zuhause verloren hatten, beim Bau von Übergangsunterkünften. Dank CARE erhielten über 500 Jugendliche an 20 staatlichen Schulen im Jemen Zugang zu beruflicher Bildung, die sie langfristig dazu befähigt, ein nachhaltiges Einkommen zu erwirtschaften.

*alle Zahlen Stand 06/2019 und vorbehaltlich

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

“Aktion Deutschland Hilft” ist das 2001 gegründete Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit weiter zu optimieren. Unter einem gemeinsamen Spendenkonto bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüfte und vom Deutschen Spendenrat zertifizierte Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im Katastrophenfall auf www.aktion-deutschland-hilft.de

Pressekontakt:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel.: 0228/ 242 92 – 222
Fax: 0228/ 242 92 – 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

"Die Hilfsbereitschaft der Deutschen nach Katastrophen ist nach wie vor groß" / Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" zieht positive Spendenbilanz nach dem ersten Halbjahr 2019

"Die Hilfsbereitschaft der Deutschen nach Katastrophen ist nach wie vor groß" / Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" zieht positive Spendenbilanz nach dem ersten Halbjahr 2019

Bonn (ots)

Auch in 2019 ist das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen dankbar, dass sich viele Spenderinnen und Spender für Menschen in Not engagieren. Sie tun dies nicht nur bei Naturkatastrophen, sondern unterstützen humanitäre Hilfe auch dann, wenn die internationale Politik versagt und innerstaatliche Kriege und Konflikte lange andauern, wie beispielsweise im Jemen oder in Syrien.

Im ersten Halbjahr 2019 erhielt “Aktion Deutschland Hilft” rund 20,6 Millionen Euro an Spendengeldern. Über 226.000 Spenden in einer durchschnittlichen Höhe von 91 Euro sammelte das Bündnis bisher für Menschen in Not. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum betrug die Spendensumme rund 7,5 Millionen Euro. Grund für die Differenz ist die hohe Spendenbereitschaft der deutschen Bevölkerung nach Zyklon Idai, der im März dieses Jahres in Mosambik und den Nachbarstaaten eine Spur der Verwüstung hinterließ.

“Die Hilfsbereitschaft der Deutschen nach Katastrophen ist nach wie vor groß. Das hat sich auch nach Zyklon Idai wieder gezeigt. Allein für die Betroffenen des Wirbelsturms erhielten wir mehr als 13 Millionen Euro. Dank dieser Summe konnten die Bündnisorganisationen von “Aktion Deutschland Hilft” wichtige Not- und Soforthilfe leisten. Sie unterstützen die Menschen vor Ort auch jetzt bei der Bewältigung der langfristigen Folgen des Zyklons, wie zum Beispiel den massiven Ernteausfällen und der aktuellen Dürre”, sagt Manuela Roßbach, geschäftsführender Vorstand von “Aktion Deutschland Hilft”.

Regelmäßige Spenden bedeuten Flexibilität und Planungssicherheit

Neben dem hohen Spendenaufkommen für die Betroffenen des Zyklon Idai ist vor allem auch der gestiegene Anteil der Dauerförderer positiv zu bewerten. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der regelmäßigen Spender zwischen Januar und Juni 2019 um 19 Prozent gestiegen. “Diese Entwicklung freut uns besonders”, erklärt Roßbach. “Regelmäßige Spenden sind für die Arbeit unseres Bündnisses sehr wichtig, denn sie geben uns beides, Flexibilität und Planungssicherheit für unsere Hilfsprojekte. Sie ermöglichen unseren Bündnisorganisationen auch bei langanhaltenden Krisen, die nicht mehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen, Hilfsmaßnahmen zu finanzieren.”

115 Projekte in 68 Ländern

Insgesamt hat “Aktion Deutschland Hilft” im ersten Halbjahr 115 Projekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 13,5 Millionen Euro in 68 Ländern unterstützt. Ein Großteil der Projekte wurde in Afrika, Indonesien und im Jemen umgesetzt. So engagierte sich ADRA etwa für die Betroffenen des Zyklon Idai in Mosambik durch das Verteilen von Saatgut und Werkzeug sowie Schulungen zu Mikrogärtnerei und Kleintierhaltung. World Vision half in Indonesien Familien, die in Folge der Erdbeben und des Tsunami im vergangenen Jahr ihr Zuhause verloren hatten, beim Bau von Übergangsunterkünften. Dank CARE erhielten über 500 Jugendliche an 20 staatlichen Schulen im Jemen Zugang zu beruflicher Bildung, die sie langfristig dazu befähigt, ein nachhaltiges Einkommen zu erwirtschaften.

*alle Zahlen Stand 06/2019 und vorbehaltlich

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

“Aktion Deutschland Hilft” ist das 2001 gegründete Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit weiter zu optimieren. Unter einem gemeinsamen Spendenkonto bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüfte und vom Deutschen Spendenrat zertifizierte Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im Katastrophenfall auf www.aktion-deutschland-hilft.de




Pressekontakt:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel.: 0228/ 242 92 – 222
Fax: 0228/ 242 92 – 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

HONOR startet weltweiten Verkauf des lang ersehnten HONOR 20 PRO

26.07.2019 – 13:21

honor

Hongkong (ots/PRNewswire)

HONOR, die globale Smartphone-Marke, gab heute bekannt, dass der lang erwartete HONOR 20 PRO ab jetzt im Handel erhältlich sein wird und Russland als erstes Land mit dem offiziellen Verkauf im Rahmen eines Medienereignisses in Moskau beginnen wird. Die russischen Verbraucher können das Flaggschiff-Smartphone ab dem 2. August zum Preis von 34990 RUB über alle Verkaufskanäle erwerben. Auch im Vereinigten Königreich, in Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, den Niederlanden, der Tschechischen Republik, Finnland, Polen, Malaysia, Ägypten, Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und anderen Ländern soll der Verkauf in Kürze beginnen.

Nach seiner erfolgreichen Welteinführung zu Jahresbeginn in London erhielt der HONOR 20 PRO viel Anerkennung und Lob, und einige globale Medien, darunter Android Central, Android Authority, Digital Trends, GSMArena, PhoneArena und Tech Advisor, werteten ihn als “nahezu perfekt”. Mit der Vergabe von 111 Punkten durch DxOMark wurde ein weiterer Erfolg in punkto Kameraleistung erzielt, denn es handelt sich dabei um den zweithöchsten Wert, der je durch ein Smartphone erzielt wurde – der Goldstandard für Kameraleistungen in der Branche.

“In der digitalen und vollständig vernetzten Welt von heute ist das Smartphone das Verbindungsstück in eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten”, so George Zhao, Direktor von HONOR. “Der HONOR 20 PRO hat die Smartphone-Kamera auf eine Art und Weise neu erdacht, wie das noch vor einem Jahrzehnt nicht möglich war, und Profi-Fotografen und Enthusiasten können damit ihrer Kreativität Ausdruck verleihen und Momente aus dem Leben einfangen – und das in extremer Klarheit, an kaum belichteten Orten und in detailreicher Schönheit.”

Kameraleistung in Profiqualität mit zweithöchster Punktzahl von DxOMark

Die beeindruckend hohe Punktzahl für den HONOR 20 PRO beweist, dass er mit anderen Smartphone-Giganten problemlos konkurrieren kann. Diese große Leistung ist hauptsächlich der Innovationsfreude des Unternehmens zuzuschreiben. Der HONOR 20 PRO ist als Neuzugang in der Produktreihe HONOR N-Series die Verkörperung der Spitzeninnovation und festigt die Führungsposition der Marke im Bereich Smartphone-Design. Zum ersten Mal seit der Entstehung der Marke bringt diese ein Flaggschiff-Gerät auf den Markt, das eine Sony IMX586 48MP KI Quad-Kamera und die mit f/1,4 breiteste Blende aufweist. Im neuesten OTA-Upgrade (Over-the-Air) ist der HONOR 20 PRO auch mit einer extrem hohen ISO-Empfindlichkeit ausgestattet, die ein besseres Fotografiererlebnis bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglicht.

“Der Honor 20 Pro schafft es dank guter Foto- und Videoleistungen auf breiter Front ohne nennenswerte Schwächen an die Spitze unseres DxOMark Mobile-Rankings. Auf der Suche nach einem Smartphone mit exzellenter Abbildungsleistung sollte das Honor 20 Pro ganz hoch im Kurs stehen, besonders dann, wenn der geringere Preis im Vergleich zu den etablierten Konkurrenten für Sie eine Rolle spielt.” – DxOMark

Mehr über die Bewertung von DxOMark erfahren Sie hier.

Exklusives und trendiges Design für mehr Lifestyle

Der HONOR 20 PRO definiert das Benutzererlebnis neu, indem er als erstes Produkt von HONOR das weltweit erste Glasrückenmodell Dynamic Holographic vorstellt, das mithilfe der branchenweit ersten Triple 3D Mesh-Technologie hergestellt wird. Dringt Licht durch den Glasrücken, so wird es reflektiert und in alle Richtungen gebrochen, wodurch ein faszinierender optischer Tiefeneffekt erzeugt wird, der den HONOR 20 PRO von seinen Vorgängermodellen unterscheidet.

Ein unvergleichliches Smartphone-Erlebnis mit einem echten Allrounder

Dank der erstklassigen Soft- und Hardwareausstattung ist der HONOR 20 PRO zudem ein Garant für ein wahrhaft intelligentes Erlebnis für alle Benutzer. Der 7nm Kirin 980 KI-Chipsatz ist der Hauptfaktor für seine Geschwindigkeit und Spitzenleistung. Das Gerät ist mit einem 4.000 mAh-Akku ausgestattet, mit dem eine ganztägige ununterbrochene Nutzung möglich ist, und sein extrem großer 256 GB Speicher bietet ausreichend Kapazität für höchste Ansprüche. Der HONOR 20 PRO verfügt auch über einen branchenführenden GPU Turbo 3.0. Diese Funktion erweitert die Gaming-Fähigkeiten des Geräts und bietet dem Benutzer ein noch intensiveres visuelles und taktiles Erlebnis. Um das Gesamterlebnis abzurunden, kommt das Smartphone mit einem Virtual 9.1 Surround Sound System, das alle gängigen Kopfhörer mit oder ohne Kabel unterstützt und eine angenehmere Klangqualität gewährleistet.

Informationen zu HONOR

HONOR ist eine führende Smartphone-Marke. Die Marke zielt darauf ab, den Bedürfnissen der Digital Natives mit Produkten gerecht zu werden, die für das Internet optimiert sind. Diese sollen erstklassige Benutzererlebnisse ermöglichen, zum Mitmachen anregen, Kreativität fördern und junge Menschen befähigen, ihre Träume zu verwirklichen. Dabei beweist HONOR den Mut, Neuland zu betreten, und arbeitet unermüdlich an den neuesten Technologien und Innovationen für seine Kunden.

Pressekontakt:

Weitere Informationen zu HONOR erhalten Sie online unter
www.hihonor.com. Folgen Sie uns außerdem unter:
https://www.facebook.com/honorglobal/
https://twitter.com/Honorglobal
https://www.instagram.com/honorglobal/
https://www.youtube.com/channel/UC2v9iAMYFDY-_eNw3t0W4-Q
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/951406/HONOR_20PRO.jpg

Original-Content von: honor, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

Modere Europe präsentiert Trim Chocolate für einen definierten, schlanken Körper

26.07.2019 – 12:56

Modere

Los Angeles (ots/PRNewswire)

Modere ergänzt ein mit Schokolade aromatisiertes Advanced Science Nahrungsergänzungsmittel zum Gewichtsmanagement in sein europäisches Portfolio mit Collagen Sciences Wellness-Produkten für einen gesunden Lebensstil

Asma Ishaq, CEO von Modere (“das Unternehmen”) – eines der ersten Social-Retail-Unternehmen, das ein sicheres und zukunftsorientiertes Konzept für das gesamte Wohlbefinden geschaffen hat – war im belgischen Brüssel präsent, um die mit Spannung erwartete Lancierung von Trim Chocolate in den europäischen Märkten des Unternehmens bekanntzugeben. Trim Chocolate zeichnet sich durch eine weltweit erstmalige Kombination aus führenden Technologien aus, den CLA- and Collagen/HA Matrix®-Technologien, und unterstützt die Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut, während es gleichzeitig eine strahlende, jugendlich wirkende Haut fördert. Die zuckerfreie, aber köstlich mit Schokolade aromatisierte Rezeptur unterstützt die Gesundheit und verbessert das Aussehen.

Es wurde nachgewiesen, dass die aus einer mehrfach ungesättigten Omega-6-Fettsäure abgeleitete, konjugierte Linolsäure (CLA) dazu beiträgt, einen normalen Cholesterinspiegel im Blut zu bewahren. Da der Körper selbst keine CLA produzieren kann, muss sie über die Nahrung aufgenommen werden. Die üblichsten Nahrungsquellen für CLA sind Rindfleisch und Molkereiprodukte, allerdings essen die meisten Menschen nicht genügend davon, damit sich eine Wirkung entfalten kann. Das in Trim verwendete, reine und konzentrierte CLA wird auf natürliche Weise aus Distelöl gewonnen, was es zu einer gesunden und nachhaltigen Wahl macht.

Trim Chocolate vereint CLA mit der exklusiven, mit Preisen ausgezeichneten Collagen/HA Matrix®-Technologie. Diese natürlich vorkommende Matrix aus hydrolisiertem Collagen Typ II füllt Collagen in einer hoch absorbierbaren Form wieder auf. So verringert sie das Auftreten von Falten und fördert eine jugendlich wirkende Haut, indem die Feuchtigkeit, Festigkeit und Elastizität der Haut verbessert wird. Als einzigartig unter den Collagen-Ergänzungsmitteln fundiert diese Collagen/HA Matrix®-Technologie auf sieben US-amerikanischen und internationalen Patenten. Darüber hinaus wird sie unter Verwendung eines patentierten, Bio-Optimized(TM)-Verfahrens hergestellt, um für das ideale Molekulargewicht zu sorgen, das der Körper tatsächlich aufnehmen kann.

Die Markteinführung von Trim Chocolate folgt im Anschluss an das brillante Debüt von Trim Coconut Lime auf dem europäischen Markt im Juni 2018. Trim hat sich rasant zu einem der bestverkauften Produkte von Modere entwickelt, mit 75 Millionen USD im weltweiten Vertrieb seit seiner Lancierung.

“Wir konnten Rekordumsatzzahlen von Trim Coconut Lime in Europa im Laufe des letzten Jahres verzeichnen”, sagte Asma Ishaq, CEO von Modere. “Seit der Einführung von Trim Chocolate in Nordamerika im letzten Dezember haben wir einen ähnlichen Umsatzsprung gesehen und wir erwarten die gleiche großartige Aufnahme hier in Europa.”

Trim Chocolate ist BPA-frei, tierversuchsfrei und wird in einer Einrichtung gemäß Standards der NSF GMP hergestellt. Jegliche Verpackungen können recycelt werden.

Informationen zu Modere

Modere bietet ein branchenführendes Portfolio von Live Clean Lifestyle-Essentials, darunter Produkte für Beauty- und Pflege, Gesundheit und Wohlbefinden sowie Haushaltsprodukte, die gleichermaßen sicher, leistungseffizient und wissenschaftlich konzipiert sind. Wir sind davon überzeugt, dass zu moderner Gesundheit eine unverfälschte Ernährung, eine saubere Umwelt und sichere Inhaltsstoffe in allen unseren Produktkategorien gehören. Modere bringt einen ganzheitlichen, gesunden Ansatz in das Konzept des Wohlbefindens und unsere Produkte spiegeln den Einsatz für Spitzenleistung und Innovation mit erprobten Rezepturen wider, die sich auf dem gesamten Globus bewährt haben. Zu unserem Sortiment, das mehrfache Überprüfungen von Drittparteien bestanden hat, gehören Produkte die gemäß EPA Safer Choice-genehmigt, EWG Verified(TM), NSF-zertifiziert und grauwassersicher sind. Das Unternehmen ist stolzer Förderer von Vitamin Angels®. Besuchen Sie www.modere.eu für weitere Informationen.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/951945/Trim_Chocolate_by_Modere.jpg

Pressekontakt:

Mara Quigley
mara@steveallenmedia.com
661 255 8283
Steve Allen Media
PR with a Conscience

Original-Content von: Modere, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

SKODA AUTO steigert im ersten Halbjahr 2019 operatives Ergebnis und Umsatz

SKODA AUTO steigert im ersten Halbjahr 2019 operatives Ergebnis und Umsatz

Mladá Boleslav (ots)

   - Umsatz legt per Ende Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 
     10,8 Prozent auf 10,154 Milliarden Euro zu - die Umsatzrendite 
     erreicht 8,1 Prozent
   - SKODA AUTO wächst weiter auf hohem Niveau: Das operative 
     Ergebnis steigt um 0,3 Prozent auf 824 Millionen Euro
   - Auslieferungen liegen im ersten Halbjahr weltweit bei 620.900 
     Fahrzeugen
   - Erhöhte Sachinvestitionen (+33,8 %), Aufwendungen in Forschung 
     und Entwicklung sowie Vorleistungen für neue Modelle, 
     Digitalisierung und Elektromobilität beeinflussen das Ergebnis 

SKODA AUTO setzt seinen Wachstumskurs weiter fort. Von Januar bis Juni steigert das Unternehmen den Umsatz um 10,8 Prozent auf 10,154 Milliarden Euro, das operative Ergebnis legt im selben Zeitraum um 0,3 Prozent auf 824 Millionen Euro zu. Die Umsatzrendite erreicht im ersten Halbjahr mit 8,1 Prozent weiterhin ein hohes Niveau. SKODA AUTO investiert im Berichtszeitraum umfassend in die Zukunft des Unternehmens und erhöht die Aufwendungen in Forschung und Entwicklung sowie die Sachinvestitionen (+33,8 Prozent). Diese fließen in neue Produkte, Antriebs- und Batterietechnologien sowie die Weiterentwicklung der Standorte.

Bernhard Maier, SKODA AUTO Vorstandsvorsitzender, sagt: “SKODA hat ein solides erstes Halbjahr abgeschlossen, das Unternehmen befindet sich auf Kurs. Unsere neuen Kompaktmodelle SCALA und KAMIQ sind kraftvoll in den Markt gestartet und kommen bei unseren Kunden weltweit sehr gut an. Allerdings rechnen wir mit einigem Gegenwind auch aufgrund anhaltender Unsicherheiten auf den Weltmärkten. Weitere Wachstumsimpulse erwarten wir durch den kürzlich modernisierten SUPERB und den neuen SUPERB SCOUT.”

Weltweit liefert der Hersteller im ersten Halbjahr 620.900 Fahrzeuge aus und bleibt damit unter dem Rekordergebnis aus dem Vorjahr (Januar bis Juni 2018: 652.700 Fahrzeuge; -4,9 %). Hauptgrund hierfür ist vor allem die derzeitige Situation auf dem chinesischen Pkw-Gesamtmarkt. Im Rest der Welt legen die Auslieferungen an Kunden in den ersten sechs Monaten des Jahres um 1,6 Prozent auf 495.000 Fahrzeuge zu (erstes Halbjahr 2018: 487.200 Fahrzeuge).

In den ersten sechs Monaten 2019 steigt der Absatz auf 559.900 Fahrzeuge (+9,6 %), der Umsatz wächst auf 10,154 Mrd. Euro (+10,8 %). Die Absatzsteigerung und ein Teil der Umsatzsteigerung sind auf die Neukonsolidierung des Indien-Geschäfts anderer Konzernmarken bei SKODA infolge der Übernahme der Regionalverantwortung zurückzuführen. Diese beeinflusst auch maßgeblich die Veränderung der Umsatzrendite im Vergleich zum Vorjahr.

SKODA AUTO Vorstand für Finanzen und IT Klaus-Dieter Schürmann erklärt: “Trotz des zunehmend herausfordernden Umfelds mit aktuell rückläufigen Gesamtmärkten haben wir im ersten Halbjahr 2019 Marktanteile in Europa und Übersee hinzugewonnen und mit 824 Millionen Euro ein sehr gutes operatives Ergebnis leicht über dem Vorjahresniveau erzielt. Positiv zahlen sich unsere aktive Vertriebssteuerung mit Volumen- und Mixverbesserungen sowie erste Effekte unseres umfangreichen Performance Programms aus. Gegenläufig wirken negative Wechselkursentwicklungen und notwendige höhere Vorleistungen, nicht zuletzt auch wegen der Umstellung auf den neuen Messzyklus WLTP.”

SKODA präsentierte Mitte Mai in der slowakischen Hauptstadt Bratislava neben dem modifizierten SUPERB und dem neuen SUPERB SCOUT auch seine neue E-Mobilitäts-Submarke iV. Zudem zeigte der Hersteller mit dem CITIGOe iV und dem SUPERB iV* die beiden ersten elektrifizierten Serienmodelle der bisherigen Unternehmensgeschichte. Damit startet SKODA offiziell ins Zeitalter der Elektromobilität. Bis 2022 führt der Automobilhersteller 30 neue Modelle ein – darunter mehr als zehn elektrifizierte Fahrzeuge.

SKODA AUTO Group(1) - Kennzahlen im ersten Halbjahr 2019/2018(2)     

                          Einheiten  2019      2018     Änderung in % 
Auslieferungen an Kunden  Fzg.       620.900   652.700   -4,9

Auslieferungen an Kunden                                          
ohne China                Fzg.       495.000   487.200    1,6

Produktion(3)             Fzg.       528.700   486.200    8,7

Absatz(4)                 Fzg.       559.900   510.700    9,6

Umsatz                    Mio.EUR     10.154    9.161    10,8

Operatives Ergebnis       Mio.EUR        824      821     0,3

Umsatzrendite
(Return on Sales)         Prozent        8,1      9,0     -

Sachinvestitionen         Mio.EUR        369      276     33,8

Netto Cash Flow           Mio.EUR      1.025      980      4,6 
(1) SKODA AUTO Group umfasst SKODA AUTO a.s, SKODA AUTO Slovensko 
s.r.o., SKODA AUTO Deutschland GmbH, SKODA AUTO India Pvt. Ltd., 
Volkswagen India Pvt. Ltd. (seit 1.1.2019), Volkswagen Group Sales 
India Pvt. Ltd. (seit 1.1.2019) und Anteil am Gewinn der Gesellschaft
OOO VOLKSWAGEN Group RUS. 
(2) Prozentabweichungen sind aus den nicht gerundeten Zahlen 
berechnet. 
(3) umfasst Produktion in SKODA AUTO Group, ohne Produktionen in den 
Partnermontagewerken in China, Slowakei, Russland und Deutschland, 
aber einschließlich sonstiger Konzernmarken wie SEAT, VW und AUDI; 
Fahrzeugproduktion ohne Teil/Komplettbausätze 
(4) umfasst Absatz von SKODA AUTO Group an Vertriebsgesellschaften, 
einschließlich sonstiger Konzernmarken wie SEAT, VW, AUDI, PORSCHE 
und LAMBORGHINI; Fahrzeugabsatz ohne Teil/Komplettbausätze 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel. +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

British American Tobacco kommt zum Auftakt des Großen Preises von Deutschland nach Hockenheim

26.07.2019 – 11:33

British American Tobacco (Germany) GmbH

Hamburg (ots)

Dieses Wochenende wird British American Tobacco (BAT) seine Marke LYFT über seine globale Partnerschaft mit McLaren beim Großen Preis in Hockenheim präsentieren.

LYFT ist ein zentraler Bestandteil des globalen Portfolios potenziell risikoreduzierter Produkte (PRRPs) von BAT. LYFT – ein innovativer weißer Nikotin-Pouch zum oralen Gebrauch – bietet erwachsenen Rauchern eine komfortable und spannende Möglichkeit, Nikotin mit einem potenziell deutlich geringeren Risiko als bei Zigaretten zu konsumieren. LYFT kann diskret unterwegs verwendet werden, an jedem Ort und zu jeder Zeit, indem man den Pouch unter die Oberlippe schiebt und das Nikotin dann über das Zahnfleisch aufgenommen wird. LYFT enthält keinen Tabak. Stattdessen wird es aus Zutaten in Lebensmittelqualität hergestellt, u.a. Eukalyptus- und Kieferfasern, natürlich gewonnenem Nikotin, Wasser, Aromastoffen und Süßungsmitteln.

British American Tobacco hat das Ziel, erwachsenen Rauchern und Nikotinkonsumenten eine Reihe innovativer Produkte neuer Kategorien mit einem reduzierten Risikopotenzial im Vergleich zum Rauchen anzubieten. Das Unternehmen bietet ein Produktsortiment dieser neuen Kategorien an, das von Dampfprodukten über Tabakerhitzer bis zu modernen Produkten zum oralen Gebrauch reicht, darunter LYFT. LYFT ist derzeit in Schweden, Großbritannien, Russland und der Tschechischen Republik verfügbar und wurde kürzlich in Österreich eingeführt.

BAT setzt sich auch dafür ein, deutschen Verbrauchern eine Auswahl potenziell risikoreduzierter Alternativen zur Zigarette anzubieten. Seine E-Zigarettenmarke Vype ist seit Ende 2015 in Deutschland verfügbar. Jüngste Zahlen (Nielsen Smart Shopper, Online-Auswertung von ~1.250 Nutzern von E-Zigaretten, 24. März – 9. April 2019) zeigen, dass 12 Prozent der regelmäßigen Nutzer von E-Zigaretten Vype verwenden (5 Prozentpunkte mehr als der Anteil bei der zweitgrößten Marke). Kürzlich führte das Unternehmen seine Marke EPOK, ein Kautabak-Produkt für den oralen Gebrauch, in Deutschland ein.

“Transforming Tobacco”, die Ambition von BAT zur Transformation des Tabakgeschäftes, will Verbrauchern risikoreduzierte Tabak- und Nikotinprodukte zur Verfügung stellen. Die Partnerschaft mit McLaren bietet BAT eine Plattform zur Beschleunigung dieser Reise und zur Steigerung der weltweiten Bekanntheit seiner PRRPs.

Hierzu Ralf Wittenberg, DACH Area Director:

“Wir sind überaus stolz und erfreut über unsere Partnerschaft mit McLaren, mit deren Hilfe wir die Geschwindigkeit, mit der wir Innovation und Transformation schaffen, noch weiter erhöhen können. Wir erhalten dadurch Zugang zu einer wahrhaft globalen Plattform, mit der wir eine größere Resonanz für unsere potenziell risikoreduzierten Produkte erzeugen können, einschließlich unserer Marke LYFT, die wir kürzlich in Österreich eingeführt haben. Wir freuen uns auf die Präsentation von LYFT am kommenden Wochenende in Hockenheim. Wir wollen, dass so viele Raucher wie möglich in Deutschland, Österreich und der Schweiz von unseren potenziell risikoreduzierten Produkten erfahren, in der Hoffnung, dass sie sich für diese Alternativen zum Rauchen entscheiden werden.”

Über British American Tobacco

British American Tobacco ist eines der weltweit führenden Konsumgüterunternehmen, das Millionen Konsumenten auf der ganzen Welt Tabak- und Nikotinprodukte verschiedener Kategorien anbietet. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 55.000 Menschen, ist in mehr als 50 Ländern Marktführer und verfügt über 55 Fabriken in 48 Ländern (Stand: Ende 2018). Das strategische Sortiment besteht aus den globalen Zigarettenmarken sowie einer wachsenden Anzahl an potenziell risikoreduzierten Produkten. Dazu gehören neben Dampf- und Tabakerhitzungsgeräten auch moderne Produkte zum oralen Gebrauch – einschließlich tabaklose Nikotin-Pouches – und traditionelle Produkte zum oralen Gebrauch wie Snus und Kautabak.

In DACH (Deutschland, Österreich und der Schweiz) beinhaltet das Sortiment von British American Tobacco einige der beliebtesten Tabakmarken wie etwa Lucky Strike, Pall Mall, Dunhill, Parisienne, Vogue, HB, Lord, Prince, Samson, Javaanse Jongens und Schwarzer Krauser. Neben dem traditionellen Tabakgeschäft bietet British American Tobacco auch E-Zigaretten unter der Marke Vype (Deutschland) an sowie den Tabakerhitzer glo (Schweiz), weiterhin den modernen Kautabak EPOK (Schweiz und Deutschland) und das moderne, tabaklose Produkt für den oralen Gebrauch LYFT (Österreich).

Mehr Informationen finden Sie auf: www.bat.com, www.bat.de, www.bat.ch, www.bat-austria.at und www.bat-science.com

Pressekontakt:

British American Tobacco (Industrie) GmbH
Karin Schlömer, Head of Corporate Affairs
Tel. +49 (0) 40 4151-2558
E-mail: presse@bat.com

Original-Content von: British American Tobacco (Germany) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

Ganapati exklusiver Produzent von Manny Pacquiao Slot Game

20.07.2019 – 11:00

Ganapati PLC

London (ots/PRNewswire)

– Das internationale iGaming-Unternehmen Ganapati PLC hat bekannt gegeben, dass es der exklusive Produzent eines brandneuen offiziellen Manny Pacquiao Slotgames sein wird, das im September dieses Jahres veröffentlicht wird.

– Die Vereinbarung wird die langjährigen, sich gegenseitig unterstützenden Beziehungen zwischen Japan und den Philippinen hervorheben und der lokalen philippinischen Gemeinschaft den Erlös aus dem Spiel an die Manny Pacquiao Foundation zurückgeben, die die Bildung von Kindern auf den Philippinen unterstützt.

– Diese Ankündigung fällt mit der Rückkehr von Manny Pacquiao in den Ring gegen Keith Thurman am 20. Juli in Las Vegas zusammen.

Das internationale iGaming-Unternehmen Ganapati PLC hat angekündigt, dass es mit der Boxlegende Manny Pacquiao in den Ring geht, um exklusiv das brandneue Slotgame zu produzieren, das im September dieses Jahres veröffentlicht wird. Der Erlös aus dem Spiel geht an die Manny Pacquiao Foundation, die die Bildung von Kindern auf den Philippinen unterstützt.

Boxfans und iGamers können das neue Knockout Slot Game spielen, das Bilder des berüchtigten Box-Talents Pacquiao enthält. Die Vereinbarung wird die langjährigen, sich gegenseitig unterstützenden Beziehungen zwischen Japan und den Philippinen hervorheben und der lokalen philippinischen Gemeinschaft zurückgeben.

Der Fokus des Spiels auf den Kampf ist repräsentativ für den Kampf der lokalen Gemeinschaften für eine bessere Zukunft, den Pacquiao in seiner Rolle als Senator der Philippinen anstrebt. Seit er im Jahr 2016 in den philippinischen Senat gewählt wurde, hat er sich neben seiner langjährigen Rolle als “People’s Champion” fest als führende Persönlichkeit in der Politik etabliert.

Diese Ankündigung fällt mit der Rückkehr von Manny Pacquiao in den Ring gegen Keith Thurman am 20. Juli in Las Vegas zusammen.

Juliet Adelstein, CEO der Ganapati Europe Holding und der Ganapati Malta, sagte:

“Diese Gelegenheit ist für uns äußerst spannend, da sie das beträchtliche Wachstum von Ganapati innerhalb der Branche darstellt. Wir freuen uns sehr, an diesem Projekt mit dem achtfachen Weltmeister Manny Pacquiao beteiligt zu sein – einem echten Superstar. Es ist wunderbar zu wissen, inwieweit Ganapati heute in der Branche anerkannt wird.”

Hayato Terai, CLO von Ganapati PLC und Ganapati Malta, sagte:

“Manny Pacquiao besiegte in der Vergangenheit unzählige mächtige Spieler – er stellt sich seinen Gegnern unerschrocken, egal wir stark diese auch sein mögen. Diese mentale Stärke zeigt sich nicht nur in seiner Rolle als Pro-Boxer, sondern auch als Politiker und zukünftiger Führer der Philippinen.

Manny Pacquiao ist der erfolgreichste und angesehenste Athlet Asiens und ein unglaublich kompetenter und entschlossener Politiker. Es ist eine Ehre, sein offizielles Spiel produzieren zu dürfen.”

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/949076/Ganapati_Manny_Pacquiao.jpg

Pressekontakt:

sales@ganapati.com

Original-Content von: Ganapati PLC, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

Standortvorteil Großstadt: deutliche Stadt-Land-Unterschiede bei Fachkräfteengpässen im Mittelstand

20.07.2019 – 09:00

KfW

Frankfurt am Main (ots)

   - Fachkräfteengpässe der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) 
     in den Großstädten weniger ausgeprägt als in den Landkreisen
   - Mehr Pendler und zugezogene Beschäftigte in den Städten
   - Städtische KMU suchen Fachkräfte öfter überregional
   - Finanzielle Anreize und flexible Arbeitsbedingungen als 
     Lockmittel 

Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mangelt es durch den Arbeitsmarktboom der vergangenen Jahre an Bewerbern. Zwei Drittel der KMU, die in den nächsten drei Jahren Fachkräfte einstellen wollen, befürchten Probleme. Bei den Fachkräfteengpässen gibt es deutliche Stadt-Land-Unterschiede: Während 54 % der KMU mit Sitz in kreisfreien Großstädten (mind. 100.000 Einwohner) mit Schwierigkeiten rechnen, erwarten 70 % KMU mit Sitz in Landkreisen Rekrutierungsprobleme. Dies zeigt eine Analyse von KfW Research auf Basis des KfW-Mittelstandspanels 2018.

KMU in Großstädten sind offenbar im Wettbewerb um knappe Fachkräfte erfolgreicher. Ein Grund ist der geografische Standortvorteil: Städte sind für viele Arbeitnehmer attraktiver. Eine Zusatzbefragung im repräsentativen KfW-Mittelstandspanel zeigt, dass großstädtische Unternehmen häufiger Arbeitnehmer aus anderen Regionen anziehen. Den Arbeitgebern kommt dabei auch die vorhandene Verkehrsinfrastruktur zugute: 44 % der KMU mit Sitz in kreisfreien Großstädten haben Pendler in der Belegschaft (mit mindestens 30-minütigem Arbeitsweg). Das trifft nur auf 26 % der KMU in den Landkreisen zu. Auch berufsbedingte Umzüge gehen öfter in Richtung Stadt. Dort haben 19 % der KMU Angestellte, die extra für den Job zugezogen sind. Auf dem Land sind es nur 10 %.

Die größere Anziehungskraft auf überregionale Fachkräfte ist aber nicht nur ein städtischer Standortvorteil, sondern offenbar auch auf größere Anstrengungen zurückzuführen. Insgesamt sucht ca. ein Viertel der KMU aktiv Fachkräfte aus anderen Regionen. Dieser Anteil ist in den kreisfreien Großstädten mit 37 % deutlich größer als in den Landkreisen (20 %). Der Stadt-Land-Unterschied in den Rekrutierungsbemühungen ist umso größer, je weiter die gesuchten Fachkräfte entfernt sind: Städtische KMU suchen 50 % häufiger in Nachbarstädten/-Kreisen, doppelt so häufig deutschlandweit und mehr als dreimal so häufig international.

Im überregionalen Wettbewerb um Fachkräfte setzen 44 % der einstellenden KMU auf flexible Arbeitsbedingungen, z. B. bei Arbeitszeiten oder mit Heimarbeit und mobilen Arbeitsgeräten. Insgesamt 54 % bieten finanzielle Zusatzleistungen: Jeweils gut ein Fünftel erstattet (zumindest anteilig) Wohn- oder Fahrtkosten, ein Drittel übernimmt Umzugskosten. Hilfestellung bei der Suche nach einer Wohnung, Kinderbetreuung oder einer Arbeitsstelle für Familienangehörige leistet ein Viertel der KMU. Diese Vermittlungsdienste bieten städtische KMU häufiger an – schließlich ist das Wohnungs- und Betreuungsangebot dort meist knapper.

“Die Kehrseite des langjährigen Arbeitsmarktbooms sind Fachkräfteengpässe im Mittelstand. In den Großstädten sind die Probleme allerdings kleiner als auf dem Land. Denn städtische Arbeitsmärkte sind buchstäblich attraktiver, die Fachkräfte kommen täglich mit dem Auto und der S-Bahn – oder gleich mit dem Umzugslaster. Den Unternehmen in den Großstädten fallen Pendler und Zugezogene aber nicht einfach als Standortvorteil in den Schoß. Sie bemühen sich auch häufiger aktiv um Fachkräfte aus anderen Regionen und Ländern – unter anderem durch Hilfe bei der Suche nach knappen Wohnungen und Kitaplätzen”, sagt Dr. Arne Leifels, Ökonom bei KfW Research.

Direktlink zur Publikation von KfW Research: http://ots.de/M7nkSS

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 – 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM), Wolfram Schweickhardt
Tel. +49 (0)69 7431 1778, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: Wolfram.Schweickhardt@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor

Das Büro von Solms Baruth: Enkel eines Widerstandskämpfers gegen Hitler erweitert Restitutionsklage

20.07.2019 – 01:01

The Office of Solms Baruth

London (ots/PRNewswire)

- Zufällig entdeckte Dokumente im Landesarchiv bilden Grundlage für 
  neue Berufung 
- Wissenschaftliche chemische Analyse der Tinte zur 
  'Aktenvernichtung' datiert Dokumente im zulässigen 
  Restitutionszeitraum 
- Potenzial für weitere, ähnliche Verfahren, sofern zugunsten des 
  Klägers entschieden wird 

Kurz vor dem Gedenken an den 75. Jahrestag des fehlgeschlagenen Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 hat der Enkel eines Widerstandskämpfers der Operation “Walküre” seinen Anspruch auf Landrückgabe erweitert.

Auch wenn Fürst Friedrich zu Solms Baruth der Hinrichtung durch die Nazis für seine Beteiligung am Anschlag entkam, wurde er nach seiner Verhaftung am 21. Juli 1944 über neun Monate lang gefangen gehalten und gefoltert. Im März 1945 unterzeichnete er im Gefängnis eine ‘Verfügungsermächtigung’, mit der er seine 17.300 Hektar Land direkt an Himmler abtrat.

Die bundesdeutschen Gerichte bestätigten in der Berufung des Restitutionsverfahrens von 2014 die Gültigkeit des von Himmler genutzten Dokuments der ‘Verfügungsermächtigung’.

Die Anwälte von Solms Baruth sind der Auffassung, dass neue entdeckte Dokumente, die ursprünglich im Landesarchiv falsch abgelegt und durch Zufall wieder gefunden wurden, den Schlüssel zur Beilegung des Falls enthalten. Unabhängig durchgeführte chemische Analysen der Tinte zur ‘Aktenvernichtung’ datieren die Dokumente in der rechtskräftigen Restitutionsfrist.

Sollte der Fall erneut abgelehnt werden, plant der Kläger gemeinsam mit Lord Peter Goldsmith, QC, den Fall vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg zu bringen. Lord Goldsmith sagt dazu: “Durch seine Ablehnung des Restitutionsverfahrens 2014 verweigerte das Gericht die Aussage des Historikers Sir Antony Beevor sowie anderer Experten, lehnte den Bericht des britischen Geheimdienstes ab, der die Inhaftierung und Beschlagnahme als direkte Folge des Anschlags von 1944 beschreibt, und versäumte es, die Behörden um Expertenaussagen zu bitten.”

Die Anwälte von Solms Baruth gehen davon aus, dass 10 bis 20 Prozent aller noch unentschiedenen Ansprüche im Brandenburgischen Landesarchiv als potentielle, neue ‘Restitutions’-verfahren angesehen werden könnten – d.h. sie betreffen Handlungen der Nazi-Regierung, die vor Mai 1945 erfolgten (Restitutionsgesetze gelten nicht für Fälle nach Mai 1945).

Der Kläger Frederick Solms-Baruth sagt: “Die Wiedergutmachung dieses schmerzlichen Unrechts war der letzte Wunsch sowohl meines Großvaters als auch meines Vaters. Trots Gleichgültigkeit und Verschleierung ist es zur meiner Aufgabe geworden, und ich werde erst ruhen, wenn ich das Recht auf meiner Seite weiß. Es ist mein persönliches Ziel, dieses Land zurückzuerhalten und in Gedenken an meinen Großvater der Baruth-Region durch Investitionen, Sorgfalt und Pflege wieder zur Wohlstand zu verhelfen.”

Frederick Solms Baruth steht für Interviews zur Verfügung.

Weitere erhältliche Informationen

- Wissenschaftliche Zusammenfassung 
- Aussage von Lord Goldsmith 
- Detaillierterer Gesamtüberblick 
- Fotografien aus dem Archiv 

Pressekontakt:

Stuart Macdonald
stuartmacd@ymail.com
+44 (0)7760 284 174
David Hawkins
d.hawkins@clivedenfo.com
+44 (0)7970 762 352

Original-Content von: The Office of Solms Baruth, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page

1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage

codebox

powered by Linkubaitor