Train Sim World: Stylisher Stahl auf der Tees Valley Line

Zugsimulationsstrecke führt durch die Hochburg der Stahlindustrie in England

Train Sim World: Stylisher Stahl auf der Tees Valley Line

Eine weitere fantastische Strecke wurde in die Train Sim World-Kollektion aufgenommen. Train Sim World: Tees Valley-Line: Darlington – Saltburn-by-the-Sea.

Die Tees Valley Line befindet sich im historischen Geburtsort der kommerziellen Eisenbahnen und ist das Fenster zur Hochburg der britischen Stahlindustrie. Die Spieler dieses Zugsimulationsspiels sind gefordert, strenge Zeitpläne einzuhalten und Tonnen von Kohle und Stahl zu transportieren. Dabei erlernen sie die Feinheiten eines Trios klassischer britischer Lokomotiven. Egal, ob man in diesem Bereich noch grün hinter den Ohren ist oder ein Meister der Strecke, diese Route enthält alles, was ein Zugführer braucht, um die Räder der Industrie in Schwung zu halten.

Unterstützt wird das Spiel von der Unreal Engine 4®-Technologie und der von Dovetail Games entwickelten SimuGraph®-Fahrdynamik-Engine, die eine Simulation enthält, die auf fachmännischem Fachwissen und realen Daten basiert. Die Leistung, Geräusche und das Fahrgefühl wurden präzise reproduziert, damit sich die Simulation wie im echten Leben anfühlt.

Das erwartet die Spieler:

Die Zugstrecke führt über ein veraltetes Schienennetz mit veralteter Infrastruktur auf einer Strecke im Übergang zwischen Alt und Neu. Jede Station, jedes Signal und jeder Meilenstein ist detailgetreu wiedergegeben und fühlt sich so real an, dass man glaubt, in die Vergangenheit zurückgreifen und sie berühren zu können.

Es ist die Aufgabe des Lokführers, Stahl über die Schienen zu befördern, die der Strecke der historischen Darlington & Stockton Railway folgen, der ersten kommerziellen Eisenbahn der Welt. Bedient werden müssen leistungsstarke Lokomotiven und schweren Züge, die durch die malerische Landschaft und die Industriezentren im Nordosten Englands navigiert werden müssen.

Hier muss die Kontrolle über drei Ikonen der britischen Triebkraft übernommen werden: die gemischte Lokomotive BR 37, die Diesel-Rangierlok BR 08 und die Dieseltriebzug BR 101. Mit authentischen dieselelektrischen und dieselmechanischen Simulationen, die auf Expertenwissen und realen Daten basieren, wurden die Leistung, die Geräusche und das Spielgefühl exakt nach dem Original reproduziert.

Hauptmerkmale

27-Meilen-Route der Tees Valley Line zwischen Darlington und Saltburn-by-the-Sea

BR-Klasse 37/5 in BR Trainload Metals Livree

BR-Klasse 08 in der Farbe BR Corporate Blue „Thornaby“

BR Class 101, DMU mit 3 Fahrzeugen, in der Farbe BR Corporate Blue & Grey

British Rail Railfreight HEA Inlands- und Industrie-Kokswagen

British Rail Railfreight BBA 50 Fuß. Drehgestell Stahlträger Wagen

Hochdetaillierte, funktionsreiche Fahrerkabinen mit präziser,

realitätsnaher Leistung und Handhabung für Lokomotiven und Triebzüge

Authentische und detaillierte Tonaufnahmen, aufgenommen von den realen Lokomotiven

Fünf detaillierte und ansprechende Szenarien für die Route

100 Sammlerstücke, darunter Streckenkarten, Zeitungspakete, Schaltschränke und defekte Lampen

Zugängliche Tutorials für die BR-Klassen 37/5, 08 und 101 für einen schnellen Einstieg

Umfangreicher 24-Stunden-Servicemodus

Train Sim World: Tees-Tal-Linie: Darlington – Saltburn-by-the-Sea ist ab sofort im

PlayStation Store, Xbox Store und Steam Store für Besitzer von Train Sim World erhältlich.

Bildquelle: Dovetail Games

Dovetail Games nahm 2013 seine Tätigkeit auf. Zuvor firmierte das Unternehmen unter RailSimulator.com Ltd, gegründet 2009 und produzierte und vermarktete anfänglich das PC-Spiel Train Simulator. Heute ist Dovetail Games zuständig für Zug-, Flug- und Angel-Simulationsspiele und entwickelt diese für den PC sowie für marktführende Konsolen. http://www.dovetailgames.com

Firmenkontakt
Dovetail Games / Train Sim World
Martin Samuel Reynolds
Chatham Maritime 1
MN4 4NT Chatham / Kent
+44 1634 890026
martinsamuel.reynolds@dovetailgames.com
http://www.trainsimworld.com

Pressekontakt
GAUSEMEIER PR
Sabine Gausemeier
Pastor-Epke-Straße 10a
33154 Salzkotten
0170 9129601
sabine@gausemeier-pr.de
http://www.gausemeier-pr.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Das richtige Weinglas führt zum Genuss.

Wie jeder Wein, hat auch das entsprechende Glas seine Besonderheiten. Mag es der Rotwein bauchig, liebet es der Weißwein langstielig.

Das richtige Weinglas führt zum Genuss.

Wenn man seinen Gästen bei einem gemütlichen Essen oder auch nur bei einem geselligen Beisammensein stilecht bewirten möchte, sollte auf die Wahl der richtigen Weingläser geachtet werden.

Bei dem Genuss von Wein kommt es auf viele Faktoren an. Nicht nur der Geschmack, sondern auch die Farbe, der Geruch und viele andere Dinge spielen hier eine entscheidende Rolle – und natürlich die richtige Form des „Kredenzens“ der gekelterten Trauben.

Das passende Weinglas ist nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich sehr wichtig. Ein klassisches Weinglas besteht aus Kelch, Stiel und Fuß. Diese drei Teile müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass das Glas im Gleichgewicht gehalten wird. Stimmen die Proportionen und die richtige Menge an Wein, ist das Glas stabil und liegt fest in der Hand. Das passende Weinglas sollte den Charakter und die Weinaromen des Weines zur Geltung bringen.

Bei der Wahl des Rotweinglases sollte auf einen großzügigen, rundbauchigen Kelch geachtet. Eine vergrößerte Luftspiegelfläche unterstützt die Entwicklung der Duft- und Aromastoffe. Des Weiteren sollte der Kamin eines Rotweinglases leicht nach innen gewölbt auslaufen. Dadurch erleichtert sich das Schwenken und flüchtige Aromastoffe verbleiben im „Duftkäfig“ um bei der genussvollen Degustation an Ort und Stelle zu sein.

Bei der Wahl des Weißweinglases sollte das Augenmerk auf ein schlankes und langstieliges Weinglas gerichtet werden. Da die ideale Trinktemperatur für Weißweine bei kühlen 10°C-12°C liegt, verhindern Gläser mit einem langen Stiel, dass die Handwärme das Bukett des Weißweines beeinflusst.

Welches Glas seine Verwendung finden darf ist nun davon abhängig, welchen Wein man ausschenken mag.

Ganz egal, ob man sich für einen exzellenten Rotwein, einen erfrischenden Weißwein oder aber ffür einen ruchtigen Rosewein entscheidet – im weinkost-shop.de findet sich garantiert der richtige Trofen für jedes Glas.

Der weinkost-shop.de bietet beste Weine von über 100 Weingütern aus Italien an. Sowohl Premiumweine, als auch Basisweine, wie den Pergolino aus der Cantina Valpantena können unkompliziert ausgesucht und bestellt werden.

Stimmet die Wahl von Wein und Glas, steht dem Genuss nichts mehr im Weg.

Onlineshop für beste Weine von über 100 Weingütern aus Italien.

Firmenkontakt
nic media GmbH – Onlineshops
Nikolaos Pyrgidis
Neue Brücke 3
70173 Stuttgart
0711 305894947
presse-k1@nic-media.de
http://www.weinkost-shop.de

Pressekontakt
Pressekontakt
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70173 Stuttgart
0711 305894947
presse-K1@nic-media.de
https://www.weinkost-shop.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Das richtige Weinglas führt zum Genuss.

Wie jeder Wein, hat auch das entsprechende Glas seine Besonderheiten. Mag es der Rotwein bauchig, liebet es der Weißwein langstielig.

Das richtige Weinglas führt zum Genuss.

Wenn man seinen Gästen bei einem gemütlichen Essen oder auch nur bei einem geselligen Beisammensein stilecht bewirten möchte, sollte auf die Wahl der richtigen Weingläser geachtet werden.

Bei dem Genuss von Wein kommt es auf viele Faktoren an. Nicht nur der Geschmack, sondern auch die Farbe, der Geruch und viele andere Dinge spielen hier eine entscheidende Rolle – und natürlich die richtige Form des „Kredenzens“ der gekelterten Trauben.

Das passende Weinglas ist nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich sehr wichtig. Ein klassisches Weinglas besteht aus Kelch, Stiel und Fuß. Diese drei Teile müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass das Glas im Gleichgewicht gehalten wird. Stimmen die Proportionen und die richtige Menge an Wein, ist das Glas stabil und liegt fest in der Hand. Das passende Weinglas sollte den Charakter und die Weinaromen des Weines zur Geltung bringen.

Bei der Wahl des Rotweinglases sollte auf einen großzügigen, rundbauchigen Kelch geachtet. Eine vergrößerte Luftspiegelfläche unterstützt die Entwicklung der Duft- und Aromastoffe. Des Weiteren sollte der Kamin eines Rotweinglases leicht nach innen gewölbt auslaufen. Dadurch erleichtert sich das Schwenken und flüchtige Aromastoffe verbleiben im „Duftkäfig“ um bei der genussvollen Degustation an Ort und Stelle zu sein.

Bei der Wahl des Weißweinglases sollte das Augenmerk auf ein schlankes und langstieliges Weinglas gerichtet werden. Da die ideale Trinktemperatur für Weißweine bei kühlen 10°C-12°C liegt, verhindern Gläser mit einem langen Stiel, dass die Handwärme das Bukett des Weißweines beeinflusst.

Welches Glas seine Verwendung finden darf ist nun davon abhängig, welchen Wein man ausschenken mag.

Ganz egal, ob man sich für einen exzellenten Rotwein, einen erfrischenden Weißwein oder aber ffür einen ruchtigen Rosewein entscheidet – im weinkost-shop.de findet sich garantiert der richtige Trofen für jedes Glas.

Der weinkost-shop.de bietet beste Weine von über 100 Weingütern aus Italien an. Sowohl Premiumweine, als auch Basisweine, wie den Pergolino aus der Cantina Valpantena können unkompliziert ausgesucht und bestellt werden.

Stimmet die Wahl von Wein und Glas, steht dem Genuss nichts mehr im Weg.

Onlineshop für beste Weine von über 100 Weingütern aus Italien.

Firmenkontakt
nic media GmbH – Onlineshops
Nikolaos Pyrgidis
Neue Brücke 3
70173 Stuttgart
0711 305894947
presse-k1@nic-media.de
http://www.weinkost-shop.de

Pressekontakt
Pressekontakt
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70173 Stuttgart
0711 305894947
presse-K1@nic-media.de
https://www.weinkost-shop.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Successful German-Danish cooperation in healthcare

ILDA-care Business Case Award honours concepts for living and training in old age

Successful German-Danish cooperation in healthcare

(Stuttgart) – In conjunction with their German project partners, two Danish med-tech companies have been presented with the ILDA-care Business Case Award by BioRegio STERN Management GmbH and Welfare Tech. The ideas singled out for acclaim as part of the EU ILDA-care project were the „Age-Based Mobile Adaptive Micro apartment – AMAM“, which is aimed at creating age-appropriate living space, and the „Virtual Rehabilitation and Training“ virtual training system. ILDA-care stands for „Intelligent Logistics, Digitalisation and Automated Workflows for the Homecare and Nursing homes sector“ and is an EU initiative to systematically improve efficiency in the care industry. At the end of April, a special workshop was staged with the winning teams to further develop their business ideas.

„How do we want to live in old age?“ Joachim Hiller and Dr. Till Kaz from the Institute for Applied Research (IAF) at Esslingen University of Applied Sciences specialising in medical technology are taking an in-depth look at this question. Their Care Lab, known as CarLa, offers a realistic environment in which technical solutions for the care of the elderly can be developed and tested. As part of the ILDA-care project, the researchers met the CEO of Public Intelligence from Odense, Denmark, Peter Julius. They worked with him to formulate the idea of a „container“ to create age-appropriate housing. „Although the word „Container“ sounds very technical, all the necessary equipment is actually hidden away in this apartment,“ explains Kaz. „The feelgood factor and sense of security are top priorities. Equipment, such as analytical devices in the mirror, is only visible if necessary.“ The container is to be used later as a model for further „Age-Based Mobile Adaptive Micro apartments – AMAM“ and is acting at the moment as a think tank for everyone working on housing and living solutions for the elderly. For their idea the AMAM team has been presented with the ILDA-care Business Case Award.

The second winning team involves cooperation between Lars Jessen, CEO of the Danish IT company Life Partners A/S, and Christian Frede from AmbiGate GmbH, based in Tübingen, Germany. They received the award for their idea „Virtual Rehabilitation and Training“. They aim to develop a platform that supports nursing homes and outpatient care in organising and implementing physiotherapy applications. „We want an integrated solution for virtual training, communication, cooperation, advice and analysis,“ explains Frede. AmbiGate GmbH has already developed a 3D-based therapy system with innovative motion detection and analysis for rehabilitation and healthcare. Jessen, who has business experience in the Danish healthcare sector, is responsible for areas including the Life Manager Community Platform. This can be used in domestic environments and in-patient facilities alike and simplifies communication between patients and their families and friends.

The Danish Welfare Tech cluster from Odense and Stuttgart-based BioRegio STERN Management GmbH are working together to support ILDA-care. The EU project aims to form a new value chain that links together intelligent logistics, digitalisation and automation for the care sector. Raising the level of care provided in nursing facilities or people’s own homes means having to find solutions that allow care staff to focus on delivering personal support instead of using up their scarce resources on time-consuming formal work processes. Numerous small and medium-sized enterprises (SMEs) from the STERN BioRegion and Denmark and a number of research institutes are involved in the research project. „This strategic international partnership is giving rise to exciting collaborative projects. Two of these have now garnered an award with which to successfully hone their ideas further,“ says a delighted Dr. Margot Jehle, project manager from BioRegio STERN Management GmbH.

Contact for entrepreneurs: ILDA-care project managers:

For BioRegio STERN Management GmbH (Germany)

Dr. Margot Jehle, jehle@bioregio-stern.de, +49-711-87035429

For Welfare Tech (Denmark)

M.Sc.E.E. Søren Møller Parmar-Sielemann, smps@welfaretech.dk, +45-29327470

Link to the video:

Delegation trip Denmark 2018 ILDA-care

https://www.youtube.com/watch?v=xVrJk9KpoTo&t=

Bildquelle: BioRegio STERN/Michael Latz

About BioRegio STERN Management GmbH:

BioRegio STERN Management GmbH promotes economic development in the life sciences industry, helping to strengthen the region as a business location by supporting innovations and start-up companies in the public interest. It is the main point of contact for company founders and entrepreneurs in the Stuttgart and Neckar-Alb regions, including the cities of Tübingen and Reutlingen.

The STERN BioRegion is one of the largest and most successful bioregions in Germany. Its unique selling points include a mix of biotech and medtech companies that is outstanding in Germany and regional clusters in the fields of automation technology and mechanical engineering.

Firmenkontakt
BioRegio STERN Management GmbH
Dr. Klaus Eichenberg
Friedrichstrasse 10
70174 Stuttgart
+49 (0)711-870354-0
info@bioregio-stern.de
http://www.bioregio-stern.de/en

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Alexanderstraße 81
70182 Stuttgart
+49 (0)711-6070719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Football for Friendship 2019: official attempt to obtain GUINNESS WORLD RECORDS® title

Within the framework of the final events of the Seventh Season of the International Children’s Social Programme F4F uniting Young Athletes from 211 countries, an official attempt to obtain a new GUINNESS WORLD RECORDS® title wil be made.

Football for Friendship 2019: official attempt to obtain GUINNESS WORLD RECORDS® title

(Moscow – 23 May, 2019) On the fields of the Football for Friendship World Championship in Madrid, the most nationalities in a football (soccer) training session will be conducted. The record will be noted by an official GUINNESS WORLD RECORDS® Adjudicator.

Young Players, Young Journalists, Young Referees, and Young Coaches of Football for Friendship attending the final events in Spain will participate in the lesson. The children will be supported by the Global Ambassador of Football for Friendship Franz Beckenbauer.

Information:

The International Children“s Social Programme Football for Friendship has been implemented by Gazprom, the official UEFA partner, since 2013. The key values promoted by the programme’s participants are friendship, equality, fairness, health, peace, devotion, victory, traditions, and honour. Football for Friendship is supported by UEFA, FIFA, International Olympic Committee, football federations of different countries, children“s international charity funds, famous athletes, and the leading football clubs of the world. The programme has brought together more than 6 thousand participants from 211 countries and acquired over 5 million followers including famous athletes, artists, and politicians.

Official Internet resources of the programme:

Photo and video materials for media: media.footballforfriendship.com

Official Facebook account: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/

Official YouTube channel: https://www.youtube.com/user/FOOTBALL4FRIENDSHIP

Official Wikipedia page: https://en.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship

Official Twitter account: https://twitter.com/football4f

Official website: https://www.gazprom-football.com/en/home.htm

Bildquelle: (Photo: Football for Friendship / PAO Gazprom)

„Fußball für Freundschaft“ ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Im Rahmen des Programms nehmen Fußballspieler im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt am jährlichen internationalen Kinderforum sowie am internationalen Straßenfußballturnier und internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil. Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Firmenkontakt
International Press Center Football for Friendship
Evgeniya Zagretskaya
Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau
+7 (495) 624 03 01
+7 (495) 621 00 60
info@kaisercommunication.de
http://www.gazprom-football.com

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Alexandra Ogneva
Postfach 610365
10926 Berlin
+49 (0) 30 84520000
info@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Google for Jobs – Fluch oder Segen für das Recruiting?

Google for Jobs - Fluch oder Segen für das Recruiting?

Die eigene Unternehmenswebseite (95,4 %) und Internet-Stellenbörsen (77,7 %) sind in Deutschland die beiden beliebtesten Recruiting-Kanäle für die Veröffentlichung von Vakanzen.1 Auch seitens der Bewerber erfreuen sich Online-Jobbörsen, einer aktuellen Studie zufolge, mit 51 % großer Beliebtheit bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Dabei nutzen zum Einstieg in die Stellensuche knapp 17 % Suchmaschinen wie Google sowie zur weiteren Jobrecherche 87,4 %.2 Wie die Umfrage jedoch zeigt, kann aktuell nur etwas mehr als die Hälfte der Jobsuchenden, alle für die Jobsuche relevanten Informationen schnell per Google finden. Mit der Einführung von Google for Jobs soll dem nun ein Ende gesetzt werden.

Bereits vor zwei Jahren bringt Google die eigene Recruting-App „Hire“ auf den Markt, die auf Basis künstlicher Intelligenz eine möglichst effiziente Job- bzw. Mitarbeitersuche begünstigen soll. Mit Google for Jobs erweitert Google sein Angebot nun um eine optimierte Jobsuche innerhalb der Suchmaschine. Damit ist Google for Jobs kein klassisches Jobportal, denn Unternehmen haben keine Möglichkeit, selbst Anzeigen einzustellen. Stattdessen fasst Google Stellenangebote externer Seiten zusammen, die der jeweiligen Suchanfrage entsprechen und bietet eine Reihe an Filtern, um die Ergebnisse weiter zu individualisieren.

Für Personalabteilungen bedeutet das neue Anforderungen, um mit ihren Jobanzeigen online weiterhin Erfolge zu erzielen. Werden diese aber erfüllt, birgt die Technologie großes Potenzial für den gesamten Recruiting-Prozess. Um als Arbeitgeber zeitnah und effektiv von Google for Jobs profitieren zu können, empfiehlt sich eine Unterstützung durch Personalberater wie den Experten von SWISSCONSULT. Denn konkret müssen Stellenanbieter ihre Anzeigen gemäß diverser Vorgaben von Google aufbereiten, damit die Google-Bots klare Zuordnungen schaffen können. „Für Stellenausschreibungen ergeben sich dadurch neue Herausforderungen. Gefragt sind Formate und Formulierungen, die auf der einen Seite den technischen Ansprüchen von Google for Jobs gerecht werden und auf der anderen Seite auch den Bewerber ansprechen. Gerade in Bereichen mit Fachkräftemangel, wo Bewerber eher die Auswahl haben, sollte die richtige Ansprache bereits in Stellenanzeigen nicht unterschätzt werden,“ so Hans-Joachim Gruneck, Managing Partner der SWISSCONSULT Deutschland GmbH. „Darüber hinaus gilt es weitere Punkte zu beachten, wie die Frage „Wo sollen Anzeigen geschaltet werden?“. Schließlich kooperieren bei Weitem nicht alle Jobbörsen mit Google,“ führt Gruneck aus.

Langfristig scheinen Effekte auf den gesamten Bewerbermarkt unvermeidlich: „Google for Jobs wird die Landschaft von Jobbörsen und die Jobsuche verändern. Zum einen aufgrund eines schnelleren Zugriffs auf passende Jobangebote. Denn auf Basis von Machine Learning respektive der KI-Lösung „Cloud Talent Solution“, stellt Google den Jobsuchenden auch Ergebnisse zur Verfügung, nach denen nicht explizit recherchiert wurde, die aber zum Suchprofil passen könnten. Zum anderen wird Google mithilfe von AI die Kandidatenseite besser kennenlernen“, so Hans-Joachim Gruneck. „Diese Erkenntnisse werden auch die Art und Weise des Personalmarketings beeinflussen und verändern.“

Die Personalberatung SWISSCONSULT, die bereits seit 30 Jahren im Business ist, hat sich schon frühzeitig mit der Thematik auseinandergesetzt und steht Unternehmen mit dem Deutschlandstart des neuen Job-Tools beratend zur Seite. Die Experten sind sich sicher, dass nicht nur Bewerber, sondern auch Recruiter aus heutiger Sicht von Google for Jobs profitieren. Machen sie ihre Hausaufgaben im Personalmarketing und auf technischer Seite, steigt die gesamte Qualität der Anzeigen, wodurch nicht nur die Präzision der Suchergebnisse steigt, sondern sich womöglich auch qualitativ besser passende Bewerber zurückmelden“, meint Hans-Joachim Gruneck.

1 Recruiting Trends 2019 – Social Recruiting und Active Sourcing, Seite 3

2 https://crosswater-job-guide.com/archives/76182/jobsuche-in-zeiten-von-google-jobs/

Link zur Pressemitteilung

SWISSCONSULT konzentriert sich auf die Suche und Besetzung von Führungskräften sowie Fachspezialisten in Deutschland und der Schweiz und zählt laut WirtschaftsWoche zu den besten Personalberatern 2018. Die Personalberatung wurde 1987 von Josef Bachmann in Zürich gegründet und bildet heute ein Netzwerk aus selbstständigen Beratern, die sich jeweils auf ihre Branche spezialisiert haben. Das Konzept der „branchenorientierten Personalberatung“ bewährt sich seit der Gründung des Unternehmens. Durch den ständigen Informationsaustausch der einzelnen Personalexperten, gelingt es SWISSCONSULT selbst schwierige Positionen erfolgreich und überregional zu besetzen. Zur besseren Kundenbetreuung in Deutschland, wurde 2015 die SWISSCONSULT Deutschland GmbH in Düsseldorf gegründet. Die Personalberatung ist Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU), der die deutsche Consultingwirtschaft bundesweit vertritt und ein hohes Qualitätsniveau von seinen Mitgliedern fordert.

Firmenkontakt
SWISSCONSULT Deutschland GmbH
Presse Abteilung
Grafenberger Allee 125
40237 Düsseldorf


swissconsult@konstant.de
http://www.swissconsult.org

Pressekontakt
PR KONSTANT
SWISSCONSULT Pressekontakt
Niederkasseler Straße 2
40547 Düsseldorf
0211 73063360
0211 73063389
swissconsult@konstant.de
http://www.konstant.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Was Hörgeräte alles können, weiß doch jeder oder etwa doch nicht?

Was Hörgeräte alles können, weiß doch jeder  oder etwa doch nicht?

(Mynewsdesk) FGH, 2019 – Mit Hörgeräten besser hören und noch mehr? Dass moderne Hörsysteme sich als Schnittstelle zum Ohr perfekt in die persönliche Nutzung von Unterhaltungselektronik, App-Anwendungen, PC und Smartphone einbinden lassen, ist offenbar vielen Menschen noch nicht bekannt. Denn nur 15% haben bei einer aktuellen Umfrage* der Fördergemeinschaft Gutes Hören gewusst, dass sich Hörgeräte mit Smartphones verbinden können. Auf diese Weise telefonieren die Nutzer wie mit einem Headset. Diese Funktion war 13% der Befragten bewusst. Musik-Streaming mit Hörsystemen kannten 6% und dass man sich die Hinweise vom Navigationssystem direkt ins Ohr übertragen lassen kann, bestätigten noch 4%. Auch von neueren Features wie die Messung von Aktivitäten und oder die simultane Übersetzung von Fremdsprachen wussten nur 5% bzw. 6%. Demgegenüber kannten 60% der Befragten keine dieser Zusatzfunktionen.

Die Wissensdefizite betreffen alle Altersgruppen und sind wohl darauf zurückzuführen, dass viele Menschen sich erst mit der Thematik befassen, wenn ihre Hörleistung merklich nachgelassen hat. Dabei wird jedoch verkannt, dass die meisten Hörminderungen als schleichender Prozess schon auftreten, bevor sie bewusst wahrgenommen werden. Bereits ab diesem Zeitpunkt beeinträchtigen sie die gesamte Kommunikation der Betroffenen. Vor allem in geräuschvoller Umgebung wird das Sprachverstehen zunehmend anstrengender. Mit der dann aufzuwendenden Konzentration beim Zuhören nimmt der Stress mit allen seinen Folgen zu und die Lust an Unterhaltungen und geselligem Beisammensein ab.

Aber trotz vorhandener Wissensdefizite befindet sich die Hörgerätenutzung im Aufwärtstrend**. Immer mehr Menschen profitieren von den zahlreichen Vorteilen und Möglichkeiten ihrer Hörsysteme, die ihnen in Verbindung mit elektronischen Geräten das Leben leichter und komfortabler machen. Schaltzentrale und Bedienoberfläche ist dabei das Smartphone als Medium für Musik-, TV- und Radiohören, für Telefonieren und Sprachansagen etwa der Navigationsapp oder den Dialog mit dem Sprachassistenten. Die zunehmende Fülle an Informationen aus dem Netz erreicht die Nutzer über das Ohr, das damit zur wichtigsten Schnittstelle der Kommunikation zwischen Mensch und Maschine wird.

Allein die heute schon verfügbaren Technologien geben einen einen Ausblick auf die Potenziale, die sie künftig auch auf den Gebieten Gesundheit und Lifestyle noch haben werden. Hörsysteme übernehmen mit zusätzlichen Trackingfunktionen Aufgaben im Fitness- und Gesundheitsbereich und eröffnen ihren Nutzern neben dem individuellen Ausgleich von Hördefiziten den Zugang zur digitalen Welt auf allen Ebenen. Diese technische Entwicklung findet nicht nur immer wieder neue Lösungen, sie zeigt den Menschen auch die Wichtigkeit ihres Hörsinns für den Alltag und die Lebensqualität.

Der Hörakustik kommt damit eine wachsende Bedeutung zu. Denn immer mehr Menschen verbessern durch Hörsysteme nicht nur ihre akustische Orientierung und ihr Sprachverständnis gegenüber den Mitmenschen, sie erschließen sich auf komfortable Art und Weise auch gleichzeitig die Welt der digitalen Kommunikation. Dafür wird auch ein funktionierendes Gehör immer wichtiger. Der Hörtest bei einem Hörakustiker ist deshalb der perfekte Schritt zur persönlichen Hörgesundheit. Damit können auch schon kleine Veränderungen der Hörfähigkeit gemessen werden, die sich vielleicht noch kaum bemerkbar machen, sich auf längere Sicht aber nachteilig auswirken.

Systematische Hörprävention zählt für die Fördergemeinschaft Gutes Hören zu ihren Kernkompetenzen. Als Hörexperten vor Ort stehen allen Interessierten FGH Partnerakustiker in ganz Deutschland zur Verfügung. Sie bieten das gesamte Leistungsspektrum vom kostenlosen Hörtest über Gehör- und Lärmschutz, In-Ear-Monitoring und Hörgeräteanpassung inklusive der Einbindung von Smartphones für die heute gängigen Funktionen. Die FGH Partner informieren außerdem über neueste Trends und technische Entwicklungen. Zu erkennen sind sie am Ohrbogen mit dem Punkt. Einen Fachbetrieb in der Nähe findet man unter  www.fgh-info.de

* Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2054 Personen zwischen dem 07.12.2018 und 09.12.2018 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

** Quelle: BVHI, Versorgung mit Hörgeräten steigt, 04/2019, https://www.bvhi.org/versorgung-mit-hoergeraeten-steigt/#more-5316

Verwendung und Nachdruck des Textes honorarfrei mit Quellennachweis: „FGH“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Fördergemeinschaft Gutes Hören

Bessere Kommunikation und mehr Lebensqualität durch moderne Hörakustik – die Fördergemeinschaft Gutes Hören informiert bundesweit und vermittelt Hörexperten

Deutschlandweit gehen Experten von rund 15 Millionen Menschen aus, die nicht mehr einwandfrei hören. Wer aktiv etwas dagegen unternimmt, kann ohne größere Einschränkungen am täglichen Leben, das von Hören und Verstehen geprägt ist, teilnehmen. Tatsächlich sind es aber nur rund 3 Millionen Menschen, die mit der modernern Hörakustik ihre Höreinschränkungen kompensieren.

Das sind viel zu wenig, sagen einstimmig die Fachleute aus Medizin und Hörakustik. Denn ein eingeschränktes Hörvermögen bleibt für die Betroffenen meistens nicht ohne Folgen. Die häufigen Missverständnisse führen zu Konflikten und schließlich zu Stress und Versagensängsten. Die Ursachen liegen in den meisten Fällen in schleichenden Verschleißerscheinungen des Innenohres. Diese lassen sich mittels moderner Hörakustik kompensieren.

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) betreibt deshalb im Rahmen gesundheitlicher Vorsorge bundesweit Aufklärungsarbeit über gutes Hören und organisiert zusammen mit ihren Partner-Akustikern Informations- und Hörtest-Aktionen. Die FGH versteht sich als Ratgeber für Menschen mit Hörminderungen und deren Angehörige sowie für alle Menschen, die an gutem Hören interessiert sind. Auch für Fachleute und Journalisten ist die FGH eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um Informationen rund ums Hören und um die Hörakustik geht.

Freiwillige Mitglieder in der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind deutschlandweit rund 1.500 Meisterbetriebe für Hörakustik. Das gemeinsame Ziel der FGH Partner ist es, Menschen mit Hörproblemen wieder zu gutem Hören zu verhelfen. Voraussetzung dafür ist die Stärkung des Hörbewusstseins in der Öffentlichkeit. Dazu zählt auch die Bedeutung guten Hörens für die individuelle Lebensqualität. Wer gut hört, kann aktiv und ohne Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Hören bedeutet nicht nur besser verstehen, sondern auch besser leben.

Das große Hörportal http://www.fgh-info.de bietet einen umfassenden Überblick zum Thema. Dort können auch weiterführende Informationen bestellt und schnell ein FGH Partner in Wohnortnähe gefunden werden. So einzigartig wie das Hören des Einzelnen, so individuell ist auch die persönliche Beratung. Wer sich für gutes Hören und die moderne Hörsystemanpassung interessiert, sollte das Gespräch mit seinem FGH Partner suchen. Die Mitgliedsbetriebe der Fördergemeinschaft stehen für eine große Auswahl von Hörlösungen, faire und umfassende Beratung und höchste Qualität. Die Partnerbetriebe der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind am gemeinsamen Zeichen, dem Ohr-Symbol zu erkennen.

Fördergemeinschaft Gutes Hören im Internet:

http://www.fgh-info.de

Firmenkontakt
Fördergemeinschaft Gutes Hören
Karsten Mohr
Königstraße 5
30175 Hannover
0511 76333666
presse@fgh-info.de
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/was-hoergeraete-alles-koennen-weiss-doch-jeder-oder-etwa-doch-nicht-60555

Pressekontakt
Fördergemeinschaft Gutes Hören
Karsten Mohr
Königstraße 5
30175 Hannover
0511 76333666
presse@fgh-info.de
http://shortpr.com/c3f3c2

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Refa Luxemburg – Architektur, Bau und Einrichtung aus einer Hand

Franceso Renato und Laurin Fäh sind die Promotoren eines innovativen Immobilien-Modells in Luxemburg

Refa Luxemburg - Architektur, Bau und Einrichtung aus einer Hand

Bauen ist ein diffiziles Zusammenspiel zwischen Bauherr, Architekt, Lieferanten, Handwerkern usw., welches manchmal zu Ergebnissen führt, die nicht den ursprünglichen Vorstellungen entsprechen, sei es beim Ergebnis, dem Zeitplan oder den Kosten. Dem setzt die Refa Immobilier SA eine Alternative entgegen: Architektur, Bau und Einrichtung aus einer Hand! Die Refa führt durch alle Etappen bis zur Realisierung eines Traums, ohne Friktionen und Enttäuschungen, von der Suche des Terrains, über die Projektierung, die Bewilligung, die Architektur, den Bau, die Einrichtung bis hin zu Verkauf und Vermietung.

Dabei fokussiert sich die Refa auf das Schaffen von Komfort auf hohem Niveau und Eleganz im italienischen Stil. Die Innenarchitektur realisiert das Partnerunternehmen Teamcasa. Es bietet zahlreiche Design- und Beratungsdienste inklusive der Lieferung einer vielfältigen Palette von Einrichtungs- und Dekorationselementen im italienischen Stil. Der Kunde arbeitet direkt mit dem Innenarchitekten-Team zusammen, so dass auch die Inneneinrichtung perfekt auf seine Bedürfnisse und seinen Geschmack zugeschnitten wird.

Als Beispiel für diese Vorgehensweise sei das Projekt Bertrange erwähnt. Monte Bertho ist eine Residenz mit 26 Wohnungen. Mit ihrem hohen Standard erfüllt sie die Erwartungen einer anspruchsvollen Kundschaft. Die Lage ermöglicht rasche Verkehrsverbindungen (Bus) zur Stadt Luxemburg und ihrem Bahnhof. Ein Gratis-Schulbus steht zur Verfügung.

Geschäftsträger der Refa Immobilier SA sind Francesco Renato, Präsident des Verwaltungsrats und Laurin Fäh, Mitglied des Verwaltungsrats. Francesco Renato ist in Luxemburg seit 10 Jahren als Immobilien-Entwickler und Bauträger tätig. Laurin Fäh ist seit mehr als drei Jahrzehnten als Immobilen-Unternehmer und Pionier der Photovoltaik unterwegs.

Laurin Fäh meint dazu: „Francesco Roberto ist ein absoluter Qualitäts-Freak. Das passt zu Luxemburg, was ein Anziehungspunkt für eine anspruchsvolle und zahlungskräftige Kundschaft darstellt“. Die Referenzprojekte der Refa Immobilier SA zeigen, dass es das Unternehmen schafft, seinen hohen Anspruch einzulösen.

Die für diese Publikation federführende Bargella Invest AG ist eine Investmentgesellschaft sowie die Holding operativer Firmen und spezieller Projektgesellschaften in den Sparten Immobilien und Photovoltaik.

Firmenkontakt
Bargella Invest AG
Laurin Fäh
Ringstraasse 9
4123 Allschwil
+41 61 485 12 21
lfaeh@bargella.ch
http://www.xn--laurin-fh-unternehmer-d2b.ch/content/biographie/

Pressekontakt
Edgar Gass Communiction
Edgar Gass
Innere Margarethenstr. 5
4051 Basel
+41 61 564 12 39
edgar.gass@gmail.com
http://www.edgar-gass-communication.com/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Hunger? Es gibt nix bessas ois wia was Guads!

Hunger? Es gibt nix bessas ois wia was Guads!

München/Buchenhain, Mai 2019 – Der Waldgasthof Buchenhain im Süden von München wird von der “ Ausgezeichneten Bayerischen Küche“ mit drei von drei Rauten klassifiziert. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts testet das Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zusammen mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V., bayerische Gaststätten. Anhand der vergebenen Siegel erhalten Liebhaber der heimatverbundenen Küche einen Überblick, wo man in Bayern typisch regionale Speisen in bester Qualität genießen kann.

Im Fokus stehen Gaststätten, die den Charakter der bayerischen Kultur prägen und dabei auf regionale und frische Zutaten setzten. Die Wirte werden in den Bereichen Produkt-, und Servicequalität, Gesamteindruck sowie Küche, Sanitäranlagen und Lagerräume geprüft.

Nur Wirtschaften, die in diesen Bereichen begeistern können, erhalten die begehrten Rauten. Umso mehr freut sich das Team des Waldgasthofs, dass es die Jury der „Ausgezeichneten Bayerischen Küchen“ überzeugen konnte. Küchenchef Carsten Wiedecke und sein Team kochen nach dem Genuss-Grundsatz: Frisch, saisonal und regional. Mit vielen Partnern und Zulieferern aus der direkten Umgebung werden heimische Produkte in der Küche des Waldgasthofs nach traditioneller Art zubereitet, liebevoll angerichtet und kreativ interpretiert.

Der Waldgasthof Buchenhain hat innerhalb der letzten Monate zwei weitere tolle Auszeichnungen erhalten. So wurde er im Februar 2019, wie auch im vergangenen Jahr schon, von der Initiative Biergartenfreunde.de zum „Mein Lieblingsbiergarten 2018″ gekürt und schaffte es im März 2019 mit seiner Küche wiederholt auf die “ Sternklasse Bestenliste„.

Altbayrische Gerichte ganz wie damals bei Oma

In den Tagen vom 17. bis zum 28. Juni 2019 erlebt man im Waldgasthof Buchenhain bayerisches Brauchtum, nämlich in Form von deftiger Hausmannskost der traditionellen altbayerischen Küche. Carsten Wiedecke macht das „Einfache zu etwas Besonderen“, ganz wie damals bei Oma. Krautwicker“l in Kümmelsauce mit Kartoffelpüree, gesottener Rindertafelspitz mit Schmorzwiebeln auf Kartoffelgemüse oder gebratene Forellenfilets auf Blattspinat mit Zitronenbutter. Das ist nur eine kleine Auswahl der vielen altbayerischen Köstlichkeiten, die im Waldgasthof Buchenhain in diesen Tagen für Erinnerungen sorgen. Denn wie lobt Opa immer so schön: „Es gibt nix bessas ois wia was Guads!“

Genießen lassen sich die bayerischen Schmankerl in den gemütlichen Stuben des Waldgasthofs oder auch im Schatten der alten Kastanien im „Lieblingsbiergarten 2018“.

Allgemeine Informationen zum Waldgasthof Buchenhain

Der Waldgasthof Buchenhain liegt im Süden von München und umfasst ein traditionsreiches Hotel mit hauseigenem Biergarten. Vor circa einem Jahrhundert wurde der Betrieb erstmals als Sommerschankwirtschaft geführt. Im Jahr 1969 wurde unter Antonie Kastner, Tochter von Anton Ley, welcher im Jahr 1906 erstmals die Konzession für den Gaststättenbetrieb erhielt, das Hotel eröffnet. Der Waldgasthof wird seit 2011 erfolgreich von den Inhabern Rina den Dríjver und Stefan Kastner geleitet. Das Haus präsentiert sich im traditionell bayerischen Landhausstil und überzeugt mit gemütlich, charmant eingerichteten 41 Zimmern und einem Apartment. Die Küche des Gasthofes reicht von schmackhaften, regionalen Schmankerln bis hin zu aufwendig kreierten Gerichten des Küchenchefs Carsten Wiedecke. Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ mit der Höchstanzahl der drei Rauten bestätigt dies. Ein exzellent sortierter Weinkeller mit Raritäten aus aller Welt befindet sich unter den einladend dekorierten Speiseräumen. Mit einer Gesamtkapazität von etwa 800 Plätzen thront vor dem Eingang des Gasthofes der allseits beliebte hauseigene Biergarten. Über das gesamte Jahr hinweg finden sowohl im Gasthof als auch im Biergarten verschiedenste Veranstaltungen von Live-Musik Abenden bis hin zu saisonbedingten Feierlichkeiten statt. Fester Bestandteil des Eventprogramms sind der Antikmarkt und das Oldtimertreffen, das Waldfest und die Buchenhainer Waldweihnacht. Gäste reisen von weit her, um neben der Qualität des Gasthofs auch die umliegende Natur, wie den Forstenrieder Park, das Fünf Seen Land oder das Isarhochufer zu genießen.

Firmenkontakt
Waldgasthof Buchenhain
Rina den Drijver
Am Klettergarten 7
82065 Baierbrunn
+49 (0) 89 – 7448840
+49 (0) 89 – 7938701
info@hotelbuchenhain.de
http://www.hotelbuchenhain.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Verena Kerscher
Westendstraße 147/Rgb
80339 München
089 – 716 7200 10
v.kerscher@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Clevertouch Deutschland startet durch: GmbH-Gründung und Teamausbau

Die britische Firma Sahara Presentation Systems PLC gründet eine deutsche GmbH und holt zwei weitere Mitarbeiter an Bord

Clevertouch Deutschland startet durch: GmbH-Gründung und Teamausbau

München, 23. Mai 2019: Clevertouch erobert den deutschen Markt: Erst im April hatte der britische AV-Distributor Frank Himmel als Sales und Technical Manager für die Eigenmarke Clevertouch an Bord geholt. Einen Monat später kommen mit Sven Junggeburth und Silvia Raack zwei weitere Experten für den Vertrieb der Displaylösungen neu ins Team. Und auch die Gründung einer deutschen Niederlassung zeigt, wie vielversprechend der deutsche Markt für Clevertouch ist.

Seit 1. Mai 2019 übernimmt Sven Junggeburth mit der Position des Sales & Business Development Managers die Verantwortung für Deutschland Mitte und Süd. Mit seinem langjährigen Wissen aus der AV- und IT-Branche hat sich Junggeburth in den letzten Jahren bei der Kindermann GmbH auf den Display-Markt und inbesondere auf Clevertouch spezialisiert.

Silvia Raack ist seit 1. Mai 2019 als Territory Sales Managerin für die Region Deutschland Ost und Berlin zuständig. Für ihre neue Aufgabe bringt sie umfassendes Know-how und über 20 Jahre Vertriebserfahrung mit. Auch Raack war zuvor bei der Kindermann GmbH tätig und betreute dort bereits oben genannte Region erfolgreich mit Clevertouch-Produkten.

Dass Deutschland ein wichtiger Markt für Clevertouch ist, zeigt darüber hinaus auch die Gründung einer deutschen Niederlassung mit Sitz in Düsseldorf. Ab Juni dieses Jahres ist die Sahara Presentation GmbH mit Sitz in Düsseldorf aktiv. „Der deutsche Markt birgt für uns europaweit das höchste Potential“, erläutert Wilfried Tollet, Sales Manager Germany bei Clevertouch diesen Schritt. „Die größten Wachstumschancen sehen wir aktuell im Bildungsbereich, wo dank des Digitalpaktes des Bundes fünf Milliarden Euro für eine bessere technische Ausstattung der bundesweit circa 42 000 Schulen bereitstehen. Aber auch im Corporate Bereich stehen die Zeichen nach wie vor auf Wachstum. Denn Video-Conferencing und Collaboration sind keine Modetrends, sondern eine Entwicklung, die sich aus der Veränderung unserer Arbeitswelt durch die Digitalisierung und Globalisierung ergibt“, so Tollet weiter.

Clevertouch feiert 2019 sein 10-jähriges Marktbestehen. Die mehrfach ausgezeichneten Großformat-Displays sind für den Bildungs- und Businessbereich konzipiert und kombinieren die einfache Handhabung eines Tablets mit der Power eines Business-Computers. Sahara Presentation Systems Plc ist seit über 35 Jahren erfolgreich am Markt etabliert und wächst kontinuierlich.

Download Pressebilder:

-Silvia Raack: https://www.pr-vonharsdorf.de/wp-content/uploads/Silvia_Raack.jpg

-Sven Junggeburth: https://www.pr-vonharsdorf.de/wp-content/uploads/Sven2-1-1024×683.jpg

Clevertouch ist eine Marke der Sahara Presentation Systems Plc mit Hauptsitz in Dartfort, Großbritannien. Die marktführenden und mehrfach preisgekrönten Großformat-Displays der Clevertouch-Produktfamilie kombinieren die einfache Handhabung eines Smartphones bzw. Tablets mit der Power eines Business-Computers. Die interaktiven Touch-Displays sind Android-basiert, verfügen über eine intuitiv designte Benutzeroberfläche und werden mit einer exklusiven Multi-Touch-Software speziell für den Einsatz im professionellen Bereich ausgeliefert. Weitere Informationen unter: www.saharaav.com/about-sahara sowie unter: www.clevertouch.com

Firmenkontakt
Clevertouch
Wilfried Tollet
Littlebrook, Shield Rd DC1
DA1 5UR Dartford, Kent
+44 (0)208 319 7777
wilfried.tollet@clevertouch.com
http://www.clevertouch.com

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München
089 18 90 87 335
ff@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor