Neues Verfahren ermöglicht automatisierte Herstellung von Kabelbäumen

Forscher der Hochschule Karlsruhe – Wirtschaft und Technik haben nun ein neues Verfahren entwickelt, das die automatisierte Fertigung bzw. Montage von Kabelbäumen möglich macht.

Neues Verfahren ermöglicht automatisierte Herstellung von Kabelbäumen

Kabelbäume sind eines der wenigen Teile, die vor allem in der Automobil- und in der Konsumgüterproduktion nach wie vor stellenweise händisch hergestellt oder verarbeitet werden müssen. Forscher der Hochschule Karlsruhe – Wirtschaft und Technik haben nun ein neues Verfahren entwickelt, das die automatisierte Fertigung bzw. Montage von Kabelbäumen möglich macht.

Bestand ein Kabelbaum früher aus wenigen Drähten, die eine Verbindung beispielsweise von der Batterie zum Anlasser herstellen mussten, handelt es sich heute um hochkomplexe Leitungsstränge mit einem Gewicht bis zu 60 kg und einer kilometerlangen Gesamtlänge. Kabelbäume werden jedoch nicht nur in Autos verbaut, sondern werden auch für Schaltschränke sowie die so genannte weiße und braune Ware benötigt, also für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik.

Gerade in Geräten der Unterhaltungselektronik, aber auch in den Autos wird immer mehr Elektronik auf kleinstem Raum untergebracht. Daher werden die Kabel sowie die Verbindungen und Stecker immer kleiner und eine manuelle Verarbeitung wird daher immer schwieriger. Die Anforderungen an den Bereich der Elektroautos oder etwa die zukünftigen Entwicklungen bei selbstfahrenden Systemen werden diese Thematik noch verstärken, dass immer mehr Elektronik auf möglichst kleinem Platz und mit möglichst wenig Gewicht untergebracht werden muss.

Kleinere Kabelquerschnitte und Kleinstgrößen der Schalter machen es jedoch zunehmend schwieriger, Kabelbäume manuell herzustellen. Bislang wurden die einzelnen Kabel auf einem Kabelbrett gelegt und in bestimmte Richtungen gebogen oder zusammengesteckt. Eine Automatisierung ist schwierig, weil bisherige Greifsysteme nicht in der Lage waren, nicht exakt platzierte biegeschlaffe Kabel zu greifen oder Stecker zu verbinden.

Der Automatisierungsdruck in der Herstellung wird aus verschiedenen Gründen immer relevanter: Zum einen könnten die Kabelbäume durch ein Robotersystem vor Ort individueller auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Zum anderen sind die Kabel-Querschnitte, die Stecker und die Verbindungen so klein geworden, dass eine manuelle Verarbeitung schwierig und zeitraubend ist. Auch die Qualitätskontrolle, die bislang optisch oder durch Ziehen am Kabel erfolgt, ist bei sehr kleinen Bauteilen kaum noch möglich.

Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer und Prof. Dr.-Ing. Martin Kipfmüller haben an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ein Verfahren zur automatisierten Herstellung und Montage von Kabelbäumen entwickelt. Mit diesem Verfahren wird es möglich, Industrieroboter zur Herstellung von Kabelbäumen flexibel und wirtschaftlich einsetzen zu können.

Der Zusammenhang zwischen Kraft und Verformung ist im biegesteifen Zustand klar definiert und linear. Nachdem der biegesteife Zustand durch Abkühlen der Kabel erreicht ist, werden diese durch Industrieroboter geformt und auf Verlege-Anordnungen fixiert, die sich durch steuerbare bewegliche und temperierbare Stifte auszeichnen. Das Abkühlen kann in einem Kühlbereich oder durch Kühlbacken erfolgen. Es wäre auch denkbar, dass im Greifer des Industrieroboters Heiz- und Kühlelemente enthalten sind.

Die Kabel werden an der Biegestelle lokal erwärmt, damit die Isolation bei der Verformung nicht irreversibel geschädigt wird. Anschließend wird das Kabel sofort wieder abgekühlt, damit die Biegung stabilisiert. Die Roboterarme können dann mit vordefinierter Kraft den nächsten Kabelabschnitt ausrichten.

Das Verfahren ermöglicht durch das Abkühlen eine Automatisierung im Bereich der Kabelbaumherstellung mit hoher kundespezifischer Varianz und Flexibilität. Der Kabelbaum kann kurz vorher in der gewünschten Ausfertigung produziert werden und steht dann exakt zum Einbauzeitpunkt bereit. So muss nicht mehr – wie bisher – eine wochenlange Lieferzeit eingeplant werden.

Damit fügt sich das Verfahren ebenso in Herstellungsprozesse ein, die im Hinblick auf Lean-Production optimiert werden sollen. Die Vorteile des Verfahrens sind eine deutliche Verkürzung der Produktionszeiten sowie die bessere Planbarkeit und Verkürzung der Lieferkette, da die Produktion aufgrund der Kostenoptimierung durch Automatisierung in Industrieländer rückverlagert werden kann. Dies wirkt sich wiederum auch positiv auf die Qualitätssicherung aus. Zudem kann die Durchlaufzeit verringert werden, weil erforderliche Kabelbäume nicht lange im Voraus bestellt werden müssen.

Wenn der Kabelbaum durch die Automatisierung innerhalb des Produktionslaufs hergestellt werden kann, wird auch der so genannte One-Piece-Flow möglich, was wiederum die Flexibilität erhöht.

Patente für die Erfindung wurden in Deutschland und verschiedenen europäischen Ländern angemeldet. Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH unterstützt die Hochschule Karlsruhe bei der Patentierung und Vermarktung der Innovation. TLB ist im Auftrag der Hochschule mit der weltweiten wirtschaftlichen Umsetzung dieser zukunftsweisenden Technologie beauftragt und bietet Unternehmen Möglichkeiten der Lizenzierung bzw. Kauf der Patente.

Für weitere Informationen: Innovationsmanager Dr.-Ing. Florian Schwabe (fschwabe@tlb.de)

Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH ist eine Agentur für Erfindungs- und Patentmanagement in Deutschland. TLB begleitet Erfindungen von Hochschulen, Unternehmen und Erfindern auf ihrem Weg von der ersten Idee bis zum wirtschaftlichen Produkt.

Kontakt
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH
Annette Siller
Ettlinger Str. 25
76137 Karlsruhe
0721 79004-0
asiller@tlb.de
http://www.tlb.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

PRINTAS 3-7 Monatskalender 2018 – Qualität zählt

PRINTAS 3-7 Monatskalender 2018 - Qualität zählt

Qualität setzt sich durch! Der 3-Monatskalender für 2018 von PRINTAS in Spitzenqualität

Wenn es um sinnvolle Werbemittel geht, ist das Beste gerade gut genug! Der renommierte Kalenderhersteller PRINTAS weiß ganz genau, worauf es bei Monatskalendern ankommt. Entscheidend ist nicht nur, dass der Kalender Auskunft über den laufenden und die kommenden Monate gibt. Das kann ein billig produzierter 3-Monatskalender auch. Wichtig ist vielmehr, dass ein qualitativ hochwertiger Kalender das ganze Jahr über im Einsatz ist und täglich gute Dienste leistet. Die stilvolle Gestaltung sorgt für einen angenehmen Blickfang, die exzellente Verarbeitung garantiert Stabilität und Haltbarkeit.

Monatskalender für drei bis sieben Monate

Der 3-Monatskalender ist eindeutig der Klassiker unter den Planungskalendern. Er liefert auf einen Blick die aktuellen Daten und Termine. Wochenenden, Sonn- und Feiertage sind farblich gekennzeichnet, sodass das Kalendarium eine ansprechende Struktur aufweist. Die gleichen Voraussetzungen erfüllen auch die Monatskalender für vier, fünf, sechs oder sieben Monate. Für welchen man sich entscheidet, ist teils branchenabhängig, teils aber auch eine Sache des persönlichen Geschmacks. Fest steht jedenfalls, dass sich sowohl die 3-Monatskalender als auch die Kalender für mehr Monate ideal als Werbegeschenke eignen – wenn die Qualität stimmt!

Bei PRINTAS steht Qualität an erster Stelle

Der hohe Anspruch, den das Unternehmen PRINTAS an die Kalenderproduktion stellt, erstreckt sich auf alle Bereiche. Sei es die Verwendung von hochwertigem Karton, der ausgezeichnete Druck, die schnelle Lieferung oder der allgemeine Service, den der Hersteller bietet, Kunden können darauf vertrauen, dass jeder 3-Monatskalender mit Fachkenntnis und Erfahrung hergestellt wird. Ein besonderes Highlight ist die Möglichkeit, die Kalendergestaltung selbst in die Hand zu nehmen. So entstehen Monatskalender, die individuell nach Kundenwunsch produziert werden. Wer die Gestaltung lieber komplett in professionelle Hände gibt, kann den komfortablen Gestaltungsservice in Anspruch nehmen.

Individuell bedruckbare Werbeflächen und Drucke in den Firmenfarben verleihen dem 3-Monatskalender, aber auch einem 4-Monatskalender oder 5-Monatskalender eine unverwechselbare Optik. Nutzen Sie das Know-how der Kalenderexperten, wenn Sie für 2018 stilvolle und hochwertige 6-Monatskalender und 7-Monatskalender suchen! PRINTAS druckt alle Kalender nach Ihren Vorstellungen und bietet auf Wunsch auch besondere Veredelungen an.

Qualität zählt bei der Auswahl Ihrer Werbemittel für das Jahr 2018.

Mit dem 3-Monatskalender haben Sie die Möglichkeit, ein deutliches Zeichen zu setzen. Denn Ihre Kunden spüren, dass für Sie Kalender als Werbemittel mehr sind als nur Mittel zum Zweck. Sie beweisen damit, dass Ihnen eine ausgezeichnete Qualität in jeder Hinsicht wichtig ist!

“Werbung, die hängen bleibt” – seit Jahrzehnten ist der PRINTAS Kalenderverlag auf die Herstellung hochwertiger, individueller Monatskalender für Firmenkunden spezialisiert. In seinem Ursprung geht PRINTAS auf den von der Schriftstellerin Irmgard Heilmann 1953 in Hamburg gegründeten Heilmann-Verlag zurück. 1954 erschien hier zum ersten Mal der beliebte und bis heute erscheinende Bildkalender “Hamburg – Rund um die Alster”. Die Entwicklung, Fertigung und der weltweite Vertrieb wurden von Beginn an vom Unternehmensstandort Hamburg aus geleitet und koordiniert.

Durch die Erschließung neuer Märkte und den ständigen Ausbau neuer Konzepte hat sich das Angebot im Lauf der Jahre zunehmend erweitert. Auf dem internationalen Markt für Werbekalender ist PRINTAS ebenfalls fest vertreten: Aktuell liefert PRINTAS in 53 Länder.

Der Dialog mit den Kunden sowie das Streben nach stetiger Verbesserung und Innovation machen den Erfolg von PRINTAS aus. Die Weiterbildung der Mitarbeiter und kontinuierliche Ablauf-Optimierung sind wichtige Bestandteile des Leitbildes. Seit Gründung des Unternehmens pflegt PRINTAS ein überdurchschnittlich hohes Qualitäts- und Serviceniveau.

PRINTAS fertigt ausschließlich in Deutschland und gewährleistet so die Umsetzung der Unternehmensideale und Qualitätsstandards bei jedem Schritt der Produktionskette. PRINTAS steht für Werbung, die hängen bleibt!

Für Rückfragen rufen Sie gern an.

Kontakt
PRINTAS Kalenderverlag GmbH
Dirk Stolzke
Borsteler Chaussee 49
22453 Hamburg
040 – 88 88 84 84
040 – 88 88 84 99
post@printas.com
http://www.printas.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Neue Mülltonnenanlage sorgt für Sauberkeit in Marburger Mietshaus

Ansprechendes Entsorgungskonzept mit Modellcharakter

Neue Mülltonnenanlage sorgt für Sauberkeit in Marburger Mietshaus

Für eine Wohnungsbaugesellschaft hat die HALA GmbH eine Mülltonnenanlage in Marburg installiert. Die Anlage umfasst neun 1100 Liter-Mülltonnen und vier 240 Liter-Mülltonnen. Mit dem Großprojekt wurde das Straßenbild erheblich aufgewertet und die Problematik der Fremdbefüllung sowie der hässliche Anblick der freistehenden Mülltonnen beseitigt. Eine Anlage mit Modellcharakter für Ballungszentren.

Bei städtischen Mietshäusern und Wohnanlagen wird der Müll in der Regel in großen Tonnen entsorgt. Für Wertstoffe, Restmüll und Papier stehen den Mietern 1100 Liter große Müllbehälter zur Verfügung. Grünabfälle werden meist mit kleineren 240 Liter-Tonnen entsorgt.

Der Anblick der Plätze, an denen die Mülltonnen frei stehen, ist selten schön. Neben verschmutzen Mülltonnen verschandeln wild abgelegte Müllsäcke und herumliegender Unrat das Straßenbild. Ein Ärgernis nicht nur für die Mieter, die sich das tagtäglich ansehen müssen, sondern vor allem für die Eigentümer und deren Hausverwaltungen.

Eine Wohnungsbaugesellschaft, die in einem Marburger Wohngebiet vor ein paar Jahren moderne Mietshäuser gebaut hat, wollte sich das nicht länger ansehen. Die beiden Mülltonnenplätze zwischen Straße und Parkplatz, von einer Mauer eingefasst, wurden durch zwei geschlossene Mülltonnenanlagen ersetzt.

Während die Müllgroßbehälter konventionell nach dem Öffnen der Türen bedient werden, kommen die Mieter bei den kleineren Mülltonnen ab sofort in den Genuss der leichten Bedienung beim Befüllen der Tonnen. Möglich wird dies durch die HALABox der Modellreihe “Komfort”, die bei den Anlagen installiert worden sind.

Insbesondere kleine Personen, wie Kinder und ältere Mieter profitieren von dem Bedienkomfort der Mülltonnenboxen. Sie sorgen nicht nur für eine leichte Befüllung der Mülltonnen, sondern auch für dauerhafte Sauberkeit. Verantwortlich hierfür ist der Innenmechanismus. Er stellt sicher, dass das Befüllen leicht von der Hand geht, weil beim Öffnen der Mülltonnenbox die Tonne bereits geöffnet ist und bequem an den Griffen nach vorne gezogen werden kann. Die Verschmutzung der Hände und der Kleider beim Befüllen ist somit ausgeschlossen.

Weitere Vorteile der Mülltonnenanlage sind:

- Alle Türen der Mülltonnenanlagen sind verschlossen. Nur die Mieter haben Zugriff bei der Müllentsorgung. Fremdbefüllungen sind dadurch nicht mehr möglich, Müll-Vandalismus wird verhindert.

- Der Zugang zu den Müllgroßbehältern ist großzügig gestaltet, was eine leichte Entsorgung weiterhin ermöglicht.

- Die gesamte Konstruktion, realisiert mit verzinkten und pulverbeschichteten Stahlblechen sowie Edelstahlsäulen an den Ecken, garantiert eine hohe Langlebigkeit.

- Die gesamte Anlage verknüpft Zweckmäßigkeit mit zeitloser Ästhetik

Bei der Installation der Anlagen konnte mittels der verstellbaren Füße Bodenunebenheiten ausgeglichen werden. Die gesamte Müllanlage ist sicher im Boden befestigt.

Nachdem die neue Mülltonnenanlage installiert worden ist, gehören Schmutz und Dreck der Vergangenheit an. Der Hausmeister wird mit unnötigen Aufräumarbeiten entlastet und die Anwohner freuen sich über Ordnung und Sauberkeit in ihrer Straße.

Informationen zu den HALA-Mülltonnenboxen sind auf der Website unter http://www.hala-gmbh.de zu finden.

Die HALA GmbH ist auf die kundenspezifische Herstellung und Veredelung von Metallbauteilen speziali-siert. Kommunen, Industrie- und Handwerksbetriebe, aber auch Privatkunde lassen bei der HALA GmbH Metallteile für die unterschiedlichsten Zwecke produzieren. Die Produktion erfolgt in der firmeneigenen 2000 qm großen Halle im osthessischen Lauterbach, Ortsteil Wallenrod. Ein Schwerpunkt des Unternehmens bildet die Produktion von hochwertigen Mülltonnenboxen, die zu den bedienerfreundlichsten und saubersten auf dem Markt gehören. Zum Geschäftsbereich “Oberflächenbearbeitung” gehören eine chemischen Entlackung und eine Glasperlstrahlanlage. Die Oberflächenveredelung erfolgt in der unternehmenseigenen Pulverbeschichtungsanlage. Beste Fertigungsqualität und exaktes Eingehen auf Kundenwünsche ist die Maxime des Lauterbacher Unter-nehmens.

Firmenkontakt
Hala GmbH
Volker Bernhardt
Brücherweg 4
36341 Lauterbach
06638 8223
info@hala-gmbh.de
http://hala-gmbh.de

Pressekontakt
Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Bieneller str. 2
36145 Hofbieber
06657-2399960
t@der-internet-redakteur.de
http://www.der-internet-redakteur.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Zweiter Innovationspreis für GynTect in 2017: oncgnostics ist Gewinner des Innovationspreises Thüringen in der Kategorie "Licht und Leben"

Zweiter Innovationspreis für GynTect in 2017:  oncgnostics ist Gewinner des Innovationspreises Thüringen in der Kategorie "Licht und Leben"

(Mynewsdesk) Jena/Weimar, 22. November 2017 – Der XX. Innovationspreis Thüringen ging in der Kategorie “Licht und Leben” an oncgnostics. Das Jenaer Biotech-Unternehmen erhielt die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung für sein Produkt GynTect. Nach dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland im Cluster “Life Sciences” war das die zweite hochdotierte Auszeichnung in diesem Jahr.

Die feierliche Preisverleihung der Sieger aus vier Kategorien, innerhalb derer sich insgesamt 70 Firmen mit ihren Produkten beworben hatten, fand vor etwa 400 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im Congress Centrum Neue Weimarhalle statt. Mit dem Innovationspreis Thüringen, mit 100.000 € einer der höchstdotierten Innovationspreise Deutschlands, werden innovative, marktfähige Produkte, Verfahren, Dienstleistungen und Forschungsexzellenz in vier Kategorien ausgezeichnet. In der Kategorie “Licht und Leben” werden Neuheiten aus den Bereichen Energie, Umwelt, optische Technologien, Medizintechnik und Biotechnologie prämiert. Die oncgnostics GmbH konnte sich mit ihrer Innovation GynTect gegen 13 hochkarätige Mitbewerber durchsetzen.

Der molekularbiologische Test GynTect klärt frühzeitig ab, ob bei einer Patientin mit auffälligem Befund bei der Pap-Abstrichuntersuchung bzw. einer humanen Papillomavirus-Infektion (HPV) ein zu behandelnder Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) entsteht oder vorliegt. GynTect liefert dabei schnelle und sichere Untersuchungsergebnisse und betroffenen Frauen somit ebenso schnell Gewissheit. Dadurch wird die Risikoeinschätzung bei der Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung stark erleichtert. Unnötige, vorschnelle Operationen können vermieden und die Chancen auf frühzeitige, erfolgreiche Therapiemaßnahmen erhöht werden.

Der Innovationspreis Thüringen wird vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung (STIFT) Thüringen, dem TÜV Thüringen e.V. und der Ernst-Abbe-Stiftung ausgelobt. Die Sieger werden von einer 18-köpfigen Fachjury ermittelt. Dr. Sven Günther, Geschäftsführer der STIFT: „Ich freue mich sehr für alle unsere Preisträger. Gerade die Ehrung der oncgnostics GmbH steht für das umfassende Innovationspotenzial im Bereich Life Science in Thüringen.”

Hintergrund

Gebärmutterhalskrebs entsteht durch eine Infektion mit HP-Viren, welche u.a. durch Geschlechtsverkehr übertragen werden. Eine Infektion erfolgt daher in den meisten Fällen weit vor Vollendung des 30. Lebensjahrs. Je eher eine auffällige bösartige Veränderung im Gewebe des Gebärmutterhalses oder eine Krebsvorstufe erkannt wird, desto besser stehen die Chancen auf eine erfolgreiche Therapie und Genesung der Patientin. An der derzeit üblichen Pap-Abstrichuntersuchung zur Früherkennung nehmen nur etwa 50 Prozent der Frauen jährlich teil.

Weltweit besteht ein sehr hoher Bedarf an zuverlässigen Screening- und Abklärungstests. GynTect soll helfen, Gebärmutterhalskrebs und dessen Vorstufen zuverlässig zu diagnostizieren, unnötige Operationen zu vermeiden und bösartige Gewebeveränderungen rechtzeitig zu erkennen.

Der Abklärungstest ist bereits europaweit für den Einsatz in Laboren zugelassen. Die CE-Zulassung für den Test erfolgte 2015. Bisher gibt es Vertriebspartnerschaften in China und Indien, internationale Kooperationen sind in Vorbereitung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/vmyoml

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweiter-innovationspreis-fuer-gyntect-in-2017-oncgnostics-ist-gewinner-des-innovationspreises-thueringen-in-der-kategorie-licht-und-leben-56386

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer StartUp auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin
-
press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweiter-innovationspreis-fuer-gyntect-in-2017-oncgnostics-ist-gewinner-des-innovationspreises-thueringen-in-de

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin
-
press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/vmyoml

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

The most beautiful villas in Majorca at Majorca Villarentals

Rent a villa in Majorca. The selection is very large and there are many different holiday homes and villas available in Majorca. The guests decide which ones are the nicest for them. Tastes differ very much, as do the holiday properties. The internet site www.majorca-villarentals.com offers the most beautiful 600 villas, chalets, farmhouses and holiday homes on the island of Majorca. You can rent villas and holiday homes on the entire island. Almost all regions of the island Majorca feature holiday properties for the individual holiday maker.

A nice villa can have different search criteria for each individual guest. Some people value modern features, other guests prefer having a pretty garden area with large swimming pool. Every guest has different demands and tastes. This is a good thing, as the variety of the villas and holiday homes is very large, and every house features its very own merits. Of course, having a pool and a barbecue is of great importance to most holiday makers. Everyone enjoys having a barbecue with family or friends. For both grown-ups and children, it wouldn”t really be a holiday if there weren”t a nice private swimming pool included. A nice garden area, maybe even with lawn, would be ideal. The holiday maker can find villas and farmhouses with exclusive features at www.majorca-villarentals.com/mallorca-fincas/. Certain features should of course be included, such as a washing machine, a dishwasher and a nice interior – needless to say, they are all very important. The styling and the interior differs from house to house. Everything is available from typical Spanish styling to a modern and minimalistic design. Of course, the price is also an important part of the decision. Features and comforts of a villa often differ according to its price category. The location is also an important aspect. The closer the villa lies to the sea, the higher the price of this property will generally be.

The most beautiful villas in Majorca. The southeast of Majorca has a large selection of wonderful and very exclusive villas. The features are very tasteful and contemporary. The north also offers nice villas, as well as many older buildings which have maintained their natural charm. The south further features many different holiday residencies. Modern and rustic in all price categories. The homepage www.majorca-villarentals.com/luxury-villas/ offers the right property for every guest. In all parts of Majorca, you will find the nicest villas and farmhouses in all price categories and configurations. The guest decides which offer will be the best for him. Every holiday maker will definitely find his own, most beautiful villa or holiday home in Majorca.

The team of Majorca Villa Rentals provides you an exclusive offer of over 600 holiday accommodations such as villas, holiday homes, country hotels, farm houses and fincas in all price categories in Majorca. The detailed descriptions with many photos make choosing your stay easy. You can book your individual holiday and choose between villas with private pool, a quiet low-priced finca, holiday homes at the beach or a country hotel with flair for your regenerating holiday on the island. Of course you can also rent a luxury villa with sea view or a cosy finca hotel. The large portfolio from the pretty, typical und low-priced villa to the modern and exclusive luxury holiday home with private pool make selecting your stay great fun. Also browse our website for many cheap last minute special offers for your low-priced holiday in Spain.

Firmenkontakt
Casas 1963 S.L.U.
Maximilian George
Avenida Alejandro Rosselló 23
07002 Palma de Mallorca
0034 971 800 249
info@mallorca-fincavermietung.com
http://www.mallorca-fincavermietung.com

Pressekontakt
Casas 1963 S.L.U.
Stefan Suttner
Avenida Alejandro Rosselló 23
07002 Palma de Mallorca
0034 971 800 249
info@mallorca-fincavermietung.com
http://www.mallorca-fincavermietung.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kündigungsschutzklage des Arbeitnehmers – Was sollten Arbeitgeber beachten?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Kündigungsschutzklage des Arbeitnehmers - Was sollten Arbeitgeber beachten?

Wer als Arbeitgeber eine Kündigung ausgesprochen hat, wird sich wünschen, dass der Arbeitnehmer diese einfach akzeptiert und die Frist für die Kündigungsschutzklage verstreichen lässt. Dann wird die Kündigung nämlich automatisch wirksam und kann in der Regel nicht mehr angegriffen werden. Hat sich der Arbeitnehmer aber, oftmals nach Beratung durch einen Anwalt, zur Kündigungsschutzklage entschieden – eine entsprechende Mitteilung kommt vom Gericht – ist es an der Zeit, eine genaue Prüfung vorzunehmen.

Kündigung auf Fehler überprüfen: Eine Kündigungsschutzklage des Arbeitnehmers bedeutet natürlich nicht automatisch, dass wirklich durchschlagende Fehler bei der Kündigung gemacht wurden. Oftmals geht es dem Arbeitnehmer darum, die Kündigungsgründe des Arbeitgebers zu überprüfen. Die muss er ja in der Kündigung selbst nicht angeben, sondern dann erst im Prozess vor Gericht. Dennoch sollte man die Klage zum Anlass nehmen, die Kündigung von einem Experten auf etwaige Mängel überprüfen zu lassen. Das schlimmste, was Arbeitgebern passieren kann, ist, dass das Gericht am Ende die Kündigung für unwirksam erklärt und der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zurücknehmen und sämtliches Gehalt für die Zwischenzeit nachzahlen muss. Das gilt es zu verhindern.

Erneute Kündigung aussprechen: Sofern sich Punkte finden, die die Kündigung angreifbar machen, sollte diese deshalb unbedingt erneut ausgesprochen werden. Durch dieses Nachkündigen verhindert man, dass man sich am Ende ohne wirksame Kündigung in der beschriebenen misslichen Lage befindet.

Interessen des Arbeitnehmers berücksichtigen: Arbeitgeber sollten sich auch immer klarmachen, welches Ziel der Arbeitnehmer verfolgt. Die meisten Arbeitnehmer haben tatsächlich kein Interesse mehr daran, auf ihren Arbeitsplatz zurückzukehren. Ihnen geht es darum, eine möglichst hohe Abfindung herauszuholen. Ob bzw. zu welchem Zeitpunkt es sinnvoll ist, sich auf eine Einigung mit dem Arbeitnehmer einzulassen, sollte unbedingt von einem Experten für Arbeitsrecht im jeweiligen Einzelfall überprüft werden. Auch bei der Einigung selbst gibt es eine Reihe von Formalien, die unbedingt beachtet werden sollten. Hier ist dringend zu rechtlicher Beratung zu raten.

Was wir für Sie tun können: Wir vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht: Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch, kostenlos und unverbindlich die Erfolgsaussichten eines Vorgehens im Zusammenhang mit der Kündigung oder dem Abschluss eines Aufhebungsvertrages. Wie hoch sind Ihre Chancen? Wie hoch sind Ihre Risiken? Und welche Fristen gibt es zu beachten?

Spezialseite Kündigung für Arbeitgeber: Hier finden Sie umfassende Informationen über Ihre Möglichkeiten, einen Arbeitnehmer zu kündigen. Wann besteht Kündigungsschutz? Sie finden Musterkündigungen mit Ausfüllhinweisen. Daneben gibt es umfassende Informationen zur Betriebsratsanhörung und ein Musterformular mit Ausfüllhinweisen. Wir stellen den Ablauf des Kündigungsschutzprozesses dar und geben Beispiele für einen gelungenen Vortrag im Verfahren zu den jeweiligen Kündigungsgründen. Des Weiteren können Sie auf ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für die von Ihnen vorbereitete Kündigung zum Preis von 250 EUR zuzüglich MwSt. Das alles hier: www.arbeitgeberanwalt-kuendigung.de

13.11.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Komfortables Client Management für den IT-Alltag

ACMP Suite 5.2 von Aagon: Lizenzmanagement deluxe

Komfortables Client Management für den IT-Alltag

Soest, 16. November 2017: Aagon, der Client-Management- und Client-Automation-Spezialist aus Soest, präsentiert das brandneue Release seines Flaggschiffs – die ACMP Suite 5.2. Ausgestattet mit einem komplett redesignten und konsequent auf Usability ausgerichteten Lizenzmanagement sowie der Fingerprint-Datenbank ACMP DNA, demonstriert die aktuelle ACMP-Lösung erneut, in welchem Umfang modernes Client Management die tägliche Arbeit der IT-Administratoren unterstützt und vereinfacht.

Soest, 16. November 2017: Aagon, der Client-Management- und Client-Automation-Spezialist aus Soest, präsentiert das brandneue Release seines Flaggschiffs – die ACMP Suite 5.2. Ausgestattet mit einem komplett redesignten und konsequent auf Usability ausgerichteten Lizenzmanagement sowie der Fingerprint-Datenbank ACMP DNA, demonstriert die aktuelle ACMP-Lösung erneut, in welchem Umfang modernes Client Management die tägliche Arbeit der IT-Administratoren unterstützt und vereinfacht.

Zu den weiteren neuen Features gehört unter anderem die Fingerprint-Datenbank ACMP DNA, eine tägliche aktualisierte Comparex-Datenbank, die über 700.000 Releases von mehr als 14.000 Herstellern automatisch mit allen wesentlichen Merkmalen erkennt und anzeigt, welche Software lizenzpflichtig ist. Aufgrund der Spezifikationen der eingesetzten Software ordnet die ACMP DNA die Programme in Kategorien ein und hilft somit, Software der gleichen Art schnell zu identifizieren. Zudem lassen sich im Unternehmen unerwünschte Softwarekategorien definieren und markieren und auf Wunsch auch automatisierte Reaktion – von der internen Benachrichtigung bis hin zur automatischen Deinstallation – definieren.

Auch die anderen Komponenten der ACMP Suite 5.2. enthalten zahlreiche praktische Upgrades – wie etwa das Asset Management. Ab sofort lassen sich die Asset-Typen mit speziellen Inventarnummern versehen, die die spätere Zuweisung erleichtern. Zum Beispiel No_123 für Notebooks oder Ti_456 für die Kategorie Tische. Und beim Helpdesk ist es nun möglich, verschiedene Empfängeradressen anzugeben, so dass die jeweiligen Aufgaben gleich den entsprechenden Bearbeitern zugewiesen werden.

Neben den hier genannten neuen Funktionen warten noch viele weitere spannende Features in den Release Notes auf den User.

Über Aagon:

Die Aagon GmbH entwickelt seit über 25 Jahren Client-Management- und Automations-Lösungen, die perfekt auf die Anforderungen des Mittelstands optimiert sind. Diese ermöglichen Unternehmen ,Routineaufgaben zu automatisieren, und helfen so, IT-Kosten zu senken. Aagon stellt die Software-Suite ACMP her mit den Modulen Inventarisierung, Lizenzmanagement, Softwareverteilung, Betriebssystemverteilung und Helpdesk. Das 1992 gegründete Unternehmen mit Sitz in Soest beschäftigt derzeit 80 Mitarbeiter. Zu den Kunden von Aagon gehören namhafte Unternehmen aus der Automobil-, Luftfahrt-, Logistik- und Elektronik-Branche sowie große Behörden, Krankenhäuser und Versicherungen. Weitere Informationen gibt es unter www.aagon.de

Firmenkontakt
Aagon GmbH
Alexander Stühl
Lange Wende 33
59494 Soest
02921 789 200
astuehl@aagon.com
http://www.aagon.de

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Elke von Harsdorf
Rindermarkt 7
80331 München
089 189087 333
evh@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

native:media und HUP AG intensivieren Zusammenarbeit

Die native:media GmbH & Co. KG aus dem hessischen Rödermark und die Braunschweiger HUP AG arbeiten künftig noch enger zusammen

native:media und HUP AG intensivieren Zusammenarbeit

Die HUP AG liefert den Redakteuren mit ihrer browserbasierten Redaktions-Suite PS.Content das zeitgemäße Werkzeug zur Erstellung und Verwaltung von redaktionellen Inhalten. Text, Bild, Video, Social-Media-Links, Tabellen und einiges mehr können aus einem zentralen “Cockpit” heraus gesteuert werden. Die Suite umfasst dabei neben einem Editor zahlreiche Funktionen wie die Zeitplanung für die Redaktionsmitarbeiter oder eine klassische Terminverwaltung. Darüber hinaus können Veröffentlichungskanäle wie Online, Print, Facebook, Twitter etc. direkt bestückt werden. “Hier kommt native:media ins Spiel”, so Dirk Westenberger, Vorstand Vertrieb und Marketing der HUP AG. “Wir können das CMS von native:media quasi “intravenös” mit Inhalten aus PS.Content füttern. Da beide Systeme browserbasiert sind funktioniert das reibungslos.”

Die Lösungen des Online-Spezialisten native:media sind zwar bereits für andere Verlagssysteme produktiv im Einsatz, “aber mit der Integration in das HUP-System erhält die Redaktion eine neue Tiefe, die den Komfort der Multikanal-Steuerung deutlich erhöht”, ergänzt Dr. Ralf Schreiber, geschäftsführender Gesellschafter der native:media GmbH & Co. KG. Für alle online-spezifischen Aufgaben steht dem Digital-Desk des Verlages überdies der volle Umfang des native:media-Portals zur Verfügung. Mit dieser Struktur bleibt die für Online und Mobile unverzichtbare Dynamik und Flexibilität gewährleistet. Seit über sieben Jahren setzt native:media schon auf das Open-Source-System Drupal. Mit über 200 dort integrierten Modulen gelten sie im Verlagsbereich als einer der etabliertesten Anbieter für diese CMS-Plattform. Kunden aus den Bereichen Tages- und Wochenzeitung sowie Anzeigenblatt und Fachverlag nutzen die innovativen Lösungen des Online-Hauses aus dem Rhein-Main-Gebiet.

native:media und die HUP AG haben im Rahmen weiterer gemeinsamer Zukunftsperspektiven im September 2017 eine Partnervereinbarung unterzeichnet und bieten ihre Systeme nun im Rahmen einer OEM-Partnerschaft wechselseitig an. Kunden der HUP AG oder der native:media GmbH haben somit künftig Zugriff auf eine harmonische Suite, die die Erstellung und Gestaltung Content-getriebener Websites ermöglicht sowie die höchst professionelle, redaktionelle Arbeit erleichtert bzw. erheblich beschleunigt.

Über native:media

Die 2010 gegründete native:media GmbH & Co. KG aus Rödermark bietet vollautomatische Online- und Mobile-Lösungen speziell für Medienhäuser. native:media ist dabei seit über sieben Jahren auf das CMS Drupal spezialisiert und bedient etwa 25 Kunden mit ca. 50 Titeln aus den Bereichen Tages- und Wochenzeitung, Anzeigenblatt, Fachverlag sowie Unternehmenskommunikation.

Offline, online und mobile: Das reibungslose Zusammenspiel von Redaktion, Produktion, Logistik, Vertrieb und Marketing ist die Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Die Softwarespezialisten der HUP AG begleiten bereits insgesamt über 450 Kunden mit bedarfsgerechten Lösungen. Unsere umfangreichen Basic-, Portal- und App-Solutions resultieren aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung und der Leidenschaft unseres rund 100 Mitarbeiter umfassenden großen Teams. Durch eine sinnvolle Automatisierung gewinnen (Medien-) Unternehmen messbar wertvolle Ressourcen und sparen u. a. durch sinkende Fehlerquoten, einfaches Handling und effizientere Prozessabläufe.

Firmenkontakt
HUP AG
Dirk Westenberger
Am Alten Bahnhof 4B
38122 Braunschweig
089/1 39 28 42 50
udina@adone.de
http://www.hup.de

Pressekontakt
adOne / MuP Verlag GmbH
Boris Udina
Nymphenburger Str. 20b
80335 München
089/1 39 28 42 50
udina@adone.de
http://www.adone.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

So kommen Erdbeeren gut durch den Winter

So kommen Erdbeeren gut durch den Winter

Düsseldorf, 07. November 2017 – Noch vor dem ersten Frost sollten Heimgärtner ihr Erdbeerbeet für den Winter rüsten. Denn dann tragen die Pflanzen im kommenden Frühjahr besonders viele leckere Früchte. Erdbeeren zählen zu den winterharten Pflanzen, die nur mäßiger Kälte standhalten. Folgende vier Schritte helfen, die Pflanzen vor Frostschäden zu schützen:

1.Erdbeerpflanzen ausdünnen:

Erdbeerpflanzen überstehen den Winter besonders gesund, wenn sie ihre Kraft auf wenige Blätter konzentrieren können. Deswegen sollten Heimgärtner zunächst alle überflüssigen Austriebe und Blätter der Pflanze mit einer Gartenschere abtrennen. Aber Achtung: Die Gartenschere sollte dabei nicht das Wurzelherz der Erdbeerpflanze verletzen.

2.Den Boden auflockern:

Sand lockert schwere Böden wieder auf und bietet damit beste Bedingungen für die Erdbeerpflanze im Winter. Mit einer Harke können Heimgärtner den Sand ganz einfach in den Boden des Beetes einarbeiten. Dabei können sie auch kontrollieren, ob die Erdbeerpflanzen noch richtig im Boden stehen: Idealerweise ist der Teil, in den die Wurzeln münden, gerade eben mit Erde bedeckt.

3.Die Erdbeerpflanzen düngen:

Als nächsten Schritt sollten Heimgärtner den gelockerten Boden düngen. Etwas Beerendünger und Humus liefern der Erdbeerpflanze wichtige Mineralstoffe, um durch den Winter zu kommen und im nächsten Frühjahr neue Ableger zu bilden.

4.Die Erdbeerpflanzen abdecken:

Erdbeerpflanzen im Beet sind der Kälte und dem Wind besonders stark ausgesetzt. Um die Wurzelballen vor dem Frost zu schützen, sollten Heimgärtner die Pflanzenwurzeln deswegen mit einer Schicht Rindenmulch, Stroh oder einem atmungsaktiven Vlies abdecken. Kübelpflanzen finden auch auf einem Stück Holz nahe der Hauswand Schutz vor den extremen Wetterbedingungen.

Erdbeeren aus Europa

Bis die Erdbeerpflanzen im eigenen Garten wieder Früchte tragen, müssen sich Heimgärtner noch mindestens bis Ende April des nächsten Jahres gedulden. Erdbeeren aus dem sonnigen Spanien können allerdings die Wartezeit verkürzen! Schon im Februar sind sie in den deutschen Supermärkten erhältlich.

Bildquelle: @unsplash.com @chernova

Die markenzeichen Gruppe ist ein unabhängiger Verbund inhabergeführter Kommunikationsagenturen mit Hauptsitz in Frankfurt sowie weiteren Standorten in Düsseldorf und München. Die Gruppe betreut mit über 50 Mitarbeitern Kunden u.a. aus den Bereichen FMCG, Telekommunikation, Energie, Finanzwirtschaft, Tourismus und Food. Geschäftsführer und Gesellschafter der Unternehmen sind Bodo Bimboese, Max Bimboese, Jörg Müller-Dünow, Christian Vogt und Dr. Egon Winter.

Kontakt
markenzeichen GmbH
Imke Cordes
Platz der Ideen 1
40476 Düsseldorf
0211 90980481
imke.cordes@markenzeichen.eu
http://www.markenzeichen.eu

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Bis zu 256GB: Hochwertige USB 3.0 Sticks mit Schreibschutz und Seriennummer

Die Kanguru USB-Sticks mit Schreibschutz sind nun in den Grössen 8GB, 16GB, 32GB, 64GB, 128GB und auch in der
Grösse 256GB verfügbar.

Bis zu 256GB:  Hochwertige USB 3.0 Sticks mit Schreibschutz und Seriennummer

Hochwertige USB-3.0 Sticks mit Schreibschutz und Seriennummer auch als 256GB Version verfügbar

Die Kanguru USB-Sticks mit Schreibschutz sind nun in den Grössen 8GB, 16GB, 32GB, 64GB, 128GB und auch in der

Grösse 256GB verfügbar.

OPTIMAL System-Beratung liefert als Distributor für Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und

de Niederlanden nun auch die Kanguru FlashBlu 3.0 USB-Sticks in der Grösse 256 GB

Das Modell FlashBlu30 268GB reiht sich nahtlos in die FlashBlu30 Reihe von Kanguru ein und ist in verschiedenen

Grössen erhältlich. Die Sticks können ab sofort auch im Shop bezogen werden.

Vorteile:

* Super schneller USB 3.0 Stick

* Physischer Schreibschutzschalter

* Windows “Ready Boost” Kompatibel

* Hochwertiges Aluminium Gehäuse

* Hochwertige Flash Speicher

* Interne Seriennummer

* Eigene Device ID (Inventarnummer) für ein Device Management möglich

* Kundenbezogene Beschriftung

* Verschiedene Farben

OPTIMAL: http://www.optimal.de

USB-Sticks: https://shop.optimal.de/usb-sticks/unverschluesselt-normale/

Shop: https://shop.optimal.de/

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor