Ehrung für den Projektmanagement-Nachwuchs

GPM Young Project Manager Award 2018 verliehen

Ehrung für den Projektmanagement-Nachwuchs

Nürnberg, 16. Oktober 2018 – Unter 35 Jahre, talentiert und erfolgreich im Projektmanagement. Diese Kriterien zeichnen die Preisträger des Young Project Manager Award aus, den die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. gemeinsam mit der GPM Young Crew jährlich verleiht. In diesem Jahr nahmen Björn Pfeifer, Nadine Rischmeyer und Fabian-Alexander Epping die begehrte Auszeichnung entgegen.

Die drei herausragenden Talente hatten sich zuvor in einem mehrstufigen Verfahren gegen zahlreiche andere Bewerber durchgesetzt und die Jury davon überzeugt, dass sie bereits in ihrer noch jungen Projektmanagement-Karriere fähig sind, ein komplexes und vielseitiges Projekt zu managen und nachhaltig zum Erfolg zu führen. Die Verleihung des Awards erfolgte traditionell im Rahmen der Abendveranstaltung des Young Crew Workshops, der diesmal am 13. Oktober in München stattfand. Dort präsentierten die drei Preisträger ihr jeweiliges Projekt dem Publikum.

Den ersten Platz erreichte Björn Pfeifer (33) mit seinem Projekt “Schaeffler lebt die Mobilität für morgen”. Im Rahmen des Projekts sollen neue Technologien wie Elektroautos, Plug-in Hybride und E-Bikes sowie die dazugehörige Ladeinfrastruktur für die Mitarbeiter der Schaeffler Gruppe erlebbar gemacht werden und im Arbeitsalltag präsent sein. Mit seiner Umsetzung überzeugte Björn Pfeifer nicht nur den Konzern, sondern auch die Jury des GPM Young Project Manager Award.

Nadine Rischmeyer (25) belegte Platz 2 mit ihrer “Einführung eines professionellen Projektmanagement-Systems” in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Der hervorragende dritte Platz ging an Fabian-Alexander Epping (28) und das Projekt “Programm Einführung Loan IQ” bei der NORD/LB.

Für ein Novum sorgte eine weitere Entscheidung der Jury. Denn neben den drei Finalisten gibt es in diesem Jahr noch einen vierten Preisträger: Christian John (22) wurde für sein in Eigenregie initiiertes Projekt “Aufbau und Etablierung einer professionellen Hochschulgruppe in der Bau- und Immobilienwirtschaft” mit dem Ehrenpreis für besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Über den GPM Young Project Manager Award:

Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. verleiht jährlich den GPM Young Project Manager Award und zeichnet damit junge, talentierte Nachwuchs-Projektmanager aus dem agilen und planorientierten Umweld aus, die zum Zeitpunkt der Einreichung das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Zur Förderung der weiteren Karriere und als Anerkennung ihrer Leistungen erhalten die Sieger eine einjährige kostenlose GPM Mitgliedschaft, ein Ticket für die Teilnahme am GPM Young Crew Workshop sowie eine Trophäe und Urkunde.

Bildquelle: Foto: Vincent Lammert

Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V ist der führende Fachverband für Projektmanagement in Deutschland. Mit derzeit über 8.000 Mitgliedern, davon rund 390 Firmenmitglieder, aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen bildet die GPM das größte Netzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem europäischen Kontinent. Durch die Mitarbeit an internationalen Normen und umfangreiche Angebote zur Aus- und Weiterbildung trägt der Fachverband seit 1979 wesentlich zur Professionalisierung und Weiterentwicklung des Projektmanagements in Deutschland bei. Jährlicher Höhepunkt im Veranstaltungskalender der GPM ist das PM Forum in Nürnberg – mit rund 1.000 Teilnehmern der wichtigste europäische Fachkongress für Entscheidungs- und Verantwortungsträger im Projektmanagement. Mehr Informationen über die GPM unter www.gpm-ipma.de

Kontakt
GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.
Myriam Conrad
Am Tullnaupark 15
90402 Nürnberg
09114333690
presse@gpm-ipma.de
http://www.gpm-ipma.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Schaurig schöne Firmenevents in Hamburgs Speicherstadt

Eventlocation Hamburg Dungeon

Schaurig schöne Firmenevents in Hamburgs Speicherstadt

Inmitten der historischen Hamburger Speicherstadt befindet sich ein finsteres Reich, das jeden der es betritt in die dunkle Vergangenheit der Hansestadt führt. Die Rede ist vom Hamburg Dungeon, einer gelungenen Symbiose aus Geschichtsunterricht, Gruseleffekten und aktivem Erleben. Bereits seit über 18 Jahren sorgen Tag für Tag professionelle Schauspieler in den detailgetreuen Kulissen der 11 Liveshows für gepflegtes Grauen und Spaß am Schrecken.

Jetzt lassen sich hier auch exklusive Firmenevents durchführen. Sei es ein Teambuilding, die Weihnachtsfeier oder eine Präsentation: Das 90-minütige Programm des Rundgangs kann inhaltlich auf die Firma oder Veranstaltung abgestimmt werden – so wird aus dem Rundgang eine ganz eigene Inszenierung.

Für den geselligen Teil steht die bis zu 120 Gäste fassende Eventlocation direkt im Dungeon zur Verfügung, die sich deutlich vom gewohnten Umfeld solcher Anlässe abhebt und mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck bei den Gästen hinterlässt.

Die Betreiber des Dungeon sind Profis in Ihrem Metier und haben sich für die Umsetzung und Vermarktung von Firmenveranstaltungen Unterstützung von der erfahrenen Hamburger Eventagentur Vario Event GmbH geholt. Vario Event vermarktet ab sofort exklusiv die Eventlocation im Hamburg Dungeon.

Weitere Informationen unter https://www.vario-event.de/dungeon

Bildquelle: © Patrick Lux

Die VARIO EVENT GmbH ist spezialisiert auf hochwertige Firmenevents und anspruchsvolle Teambuilding-Veranstaltungen. Die Agentur versteht sich als Full-Service-Partner und arrangiert von der Eventlocation über das Programm und Catering bis zu Künstlern und Deko alles, was zu einer erfolgreichen Veranstaltung gehört. Kreative und individuelle Konzepte für jeden Anspruch sind eine Selbstverständlichkeit. Vario Event unterhält Büros in Hamburg und Berlin, ist aber bundesweit aktiv.

Kontakt
VARIO EVENT GmbH
Daniel Ernst
Ohmoor 33
22455 Hamburg
0151 253 805 71
presse@vario-event.de
https://www.vario-event.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

AccorHotels startet dynamisch in die zweite Jahreshälfte

AccorHotels startet dynamisch in die zweite Jahreshälfte

(Mynewsdesk) Nach einem starken Jahresauftakt 2018 festigt AccorHotels durch gezielte Expansionsmaßnahmen seine dominierende Marktstellung in der zweiten Jahreshälfte. In den zurückliegenden beiden Monaten hat das Unternehmen eine Vereinbarung zur Übernahme von 21c Museum Hotels unterzeichnet und die Akquise der Mövenpick Hotels & Resorts abgeschlossen.

Mit der Eröffnung von 45.150 Zimmern (301 Hotels) in der ersten Jahreshälfte 2018, davon 19.757 durch organische Entwicklung und 25.393 durch die Übernahmen von Mantra und Mantis, verfügte das Unternehmen am 30. Juni 2018 über ein Portfolio von 652.939 Zimmern (4.530 Hotels) und eine Pipeline von 167.000 Zimmern (959 Hotels) weltweit. In der D/A/CH Region sind aktuell über 5.600 neue Zimmer in der Pipeline, z. B.:

* ibis Styles München Airport:

Für Anfang 2020 ist der Baubeginn des ersten ibis Styles Hotel am Flughafen München geplant. Die öffentlichen Bereiche im Erdgeschoss sollen als „Food Court“ umgesetzt werden – mit Bar, Restaurant und Marktbereich. Eigentümer des ibis Styles Hotels mit 350 Zimmern ist die Flughafen München GmbH. Die Eröffnung ist für 2021 geplant.

* Neues Mercure Hotel am Flughafen Frankfurt am Main:

* Nur zehn Kilometer vom Flughafen Frankfurt am Main entfernt wird am 1. November 2018 das Mercure Hotel Frankfurt Airport Langen eröffnet. Partner und Franchise-Nehmer für das Haus mit 205 Zimmern, sechs Tagungsräumen, Wellness-Bereich mit Fitness und Sauna sowie Restaurant und Bar ist die BrownHouse Management GmbH.

* ibis-Combo Bayreuth:

* Im November 2019 soll die Eröffnung zwei neuer ibis Hotels im oberfränkischen Bayreuth gefeiert werden. Als sogenannte „Hotel-Combo“ werden in der Wagnerstadt ein ibis Styles und ein ibis budget „unter einemDach“ gebaut. Das Konzept für den gemeinsamen öffentlichen Bereich der Häuser steht bereits. Dieser wird von beiden Hotels aus zugänglich sein und erhält einen eigenen Coffee Shop. Partner und Franchise-Nehmer für das ibis Styles Hotel mit 96 Zimmern und das ibis budget Hotel mit 84 Zimmern ist die GHOTEL & living Gruppe. Errichtet wird die ibis-Combo am Hauptbahnhof zwischen Altstadt und Bayreuther Festspielhaus.

* Gleich zwei neue ibis Styles in Österreich:

* Mit einem neuen ibis Styles in Parndorf und einem neuen Haus in Klagenfurt verstärkt AccorHotels seine Präsenz am österreichischen Markt. Die Eröffnung beider Häuser ist zwischen Ende 2019 und Anfang 2020 vorgesehen. Das ibis Styles Parndorf wird direkt neben dem Designer Outlet Parndorf und dem Parndorf Entertainment Center unweit vom Neusiedler See neu gebaut. Insgesamt wird das Hotel 135 Zimmer sowie drei Tagungsräume umfassen und entsteht in Zusammenarbeit mit der tristar Austria GmbH sowie der Braunsberger Gruppe und der Freyko GmbH als Investor. Das neue ibis Styles Klagenfurt wird in das innovative Kreativzentrum Brain@Work Center einziehen. Eigentümer und Entwickler des markanten Neubaus ist die Lilihill Capital Group. Die Hotelräumlichkeiten werden sich über Flächen im Erdgeschoss sowie vom 2. bis zum 5. Stockwerk erstrecken. Insgesamt wird das ibis Styles 137 Zimmer, zwei Tagungsräume sowie einen eigenständigen Coffee Shop inklusive Bar umfassen.

* In der Schweiz sind unter anderem Projekte in Fribourg, Sienne und Nyon in der Pipeline.

In strategisch wichtigen Märkten, zu denen auch die D/A/CH Region gehört, beabsichtigt AccorHotels, künftig verstärkt das Wachstum des Portfolios im Luxusbereich voranzutreiben, was durch Exklusivverhandlungen für die Übernahme von 50 Prozent der Anteile an sbe Entertainment Group in der ersten Jahreshälfte bereits eingeleitet wurde und durch jüngste Eröffnungen wie etwa des Raffles Europejski Warsaw sowie das SO/Berlin Das Stue unterstrichen wird.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/5206gd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-startet-dynamisch-in-die-zweite-jahreshaelfte-98336

Über AccorHotels

Als weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen und digitaler Innovator bietet AccorHotels einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.500 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Mit einem einmaligen Portfolio von international anerkannten Hotelmarken von Luxury bis Economy, von Upscale bis zu Lifestyle und Midscale – bietet AccorHotels seit mehr als 50 Jahren Fachwissen und Sachverstand. Darüber hinaus hat AccorHotels zusätzlich zu seinem Kerngeschäft dem Gastgewerbe sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10.000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. Für AccorHotels steht die Erfüllung seiner Hauptaufgabe stets an oberster Stelle: Jeder Gast soll sich willkommen fühlen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf sein globales Team, bestehend aus mehr als 250.000 engagierten Mitarbeitern. So haben die Gäste etwa Zugang zu Le Club AccorHotels, einem der weltweit attraktivsten Hotel-Treueprogramme.

AccorHotels engagiert sich aktiv vor Ort und hat sich mit PLANET 21 Acting Here einer nachhaltigen Entwicklung und Solidarität verschrieben. Dieses umfangreiche Programm bezieht sowohl die Mitarbeiter als auch Gäste und Partner mit ein, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Seit 2008 trägt der Stiftungsfonds Solidarity AccorHotels als naheliegende Weiterentwicklung der Aktivitäten und Werte der Gruppe dazu bei, die soziale und finanzielle Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Mitglieder der Gesellschaft zu bekämpfen.

Accor SA ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Euronext Paris (ISIN-Code: FR0000120404) und auf dem OTC-Markt (Ticker: ACRFY) in den Vereinigten Staaten gehandelt werden.

Weitere Informationen unter accorhotels.group oder accorhotels.com. Oder auf Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-startet-dynamisch-in-die-zweite-jahreshaelfte-98336

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://shortpr.com/5206gd

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

E-Mail-Anbieter: So ist das Postfach sicher

Was sind die Alternativen zu den “normalen” E-Mail-Providern? Wie unterscheiden sich sichere E-Mail-Provider von unsicheren? Und können Kunden E-Mails auch bei ihrem jetzigen Provider verschlüsselt versenden? Hier die Antworten.

Anonym registrieren

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Ihr E-Mail-Provider nach Geburtsdatum und Geschlecht fragt? Sicher nicht, um Ihre E-Mails besser versenden zu können. Ein E-Mail-Provider, der Wert auf Privatsphäre legt, fragt bei der Registrierung für einen E-Mail-Account keine oder nur wenig persönlichen Daten ab. Sie können für den Login auch ein Pseudonym wählen, die Server speichern bei Ihrem Login nur Datum und Uhrzeit ab und es erfolgt kein Zugriff durch den Anbieter oder durch Apps auf Ihre Kontakte.

Sicher einloggen

Passwörter können gehackt werden. Für deutlich mehr Sicherheit sorgt eine Zwei-Faktor-Authentisierung – also eine Kombination zweier unterschiedlicher und unabhängiger Komponenten für den Identitätsnachweis. Sie loggen sich also beispielsweise per Passwort ein und bestätigen Ihre Identität mit einer zugesendeten SMS, einer Tan, einem speziellen USB-Stick oder Ihrem Fingerabdruck.

Eine sichere Verschlüsselung

Die weit verbreitete TLS- und SSL-Verschlüsselung ist besser als nichts – bietet aber keinen sicheren Schutz für Ihre E-Mails, Ihre gespeicherten Nachrichten sowie die Kalenderdaten. Zu den empfehlenswerten Verschlüsselungsmethoden gehören aufwendigere und zuverlässigere Methoden wie DANE, S/MIME und OpenPGP.

Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass die E-Mail bei TLS- und SSL-Verschlüsselungen nur auf dem Transportweg geschützt wird, auf den Servern liegt die E-Mail aber unverschlüsselt ab. DANE, S/MIME und OpenPGP sind Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen, bei denen die E-Mail auf dem Endgerät des Absenders verschlüsselt und erst auf dem Endgerät des Empfängers wieder entschlüsselt wird.

Transparenz und Ethik

Es sind Ihre persönlichen Daten, da sollte es selbstverständlich sein, dass Sie wissen, was mit diesen Daten passiert. Deshalb informieren einige Provider ihre Kunden darüber, wie oft beispielsweise Ermittlungsbehörden Zugriff auf die Mitgliedskonten verlangen und wie sie damit umgehen. Einige Provider positionieren sich zudem als ökologisch verantwortungsvolle Unternehmen, die Ökostrom beziehen und mit Ökobanken zusammenarbeiten.

Datenschutz und Serverstandort

Achten Sie zum Schutz Ihrer Daten auf jeden Fall darauf, dass Ihr E-Mail-Provider nach dem geltenden deutschen Datenschutzrecht handelt und die Server in Deutschland stehen. Wichtig hierbei: Amerikanische Firmen wie AOL, Gmail, Outlook und Yahoo sind trotzdem mittels “Patriot Act” dazu verpflichtet, unabhängig vom Serverstandort alle Daten an US-Behörden herauszugeben.

Auf praktikable Handhabung achten

Wenn Sie nicht gleich auf die höchste Sicherheitsstufe umsteigen und dafür Ihren E-Mail-Provider wechseln möchten, haben Sie auch die Möglichkeit, eine Verschlüsselungs-Extension zu nutzen. Das funktioniert natürlich nur bei der Nutzung der Webmail-Oberfläche. Einmal im Browser installiert, können Sie so Ihre E-Mails auch bei Outlook, Gmail, Yahoo und GMX per Klick verschlüsseln. Bitte beachten Sie: E-Mail-Anhänge und der Betreff lassen sich damit nicht verschlüsseln!

Da der unverschlüsselte Versand von E-Mails leider immer noch den Standard darstellt, ist die Umstellung auf den verschlüsselten Versand in jedem Fall mit ein wenig Aufwand verbunden. Ein Aufwand, der sich jedoch lohnen kann – da Sie damit aktiv dazu beitragen, Ihre Daten und Ihre Privatsphäre zu schützen. Drei E-Mail-Provider, die in aktuellen Sicherheits-Tests gut abgeschnitten haben, sind aikQ, Posteo und mailbox.org. Beispiele für Browser Extensions sind SendSafely und FlowCrypt.

Trusted Shops ist Europas Vertrauensmarke im E-Commerce. Das Kölner Unternehmen stellt mit dem Gütesiegel inklusive Käuferschutz, dem Kundenbewertungssystem und dem Abmahnschutz ein “Rundum-sicher-Paket” bereit: Anhand von strengen Einzelkriterien wie Preistransparenz, Kundenservice und Datenschutz überprüft Trusted Shops seine Mitglieder und vergibt sein begehrtes Gütesiegel. Mit dem Käuferschutz, den jeder zertifizierte Online-Shop bietet, sind Verbraucher etwa bei Nichtlieferung von Waren abgesichert. Darüber hinaus sorgt das Kundenbewertungssystem für nachhaltiges Vertrauen bei Händlern und bei Käufern. Das Trusted Shops Projekt “Locatrust” verhilft lokalen Händlern zu echten Bewertungen ihrer Kunden. Damit bietet Trusted Shops lokalen Händlern die Möglichkeit, mehr Sichtbarkeit für ihr Geschäft und ihr Sortiment im Netz zu schaffen, um den Local Commerce zu stärken. Das Projekt wird im Rahmen des Strukturfonds EFRE (Europäische Fonds für Regionale Entwicklung) von der Europäischen Union gefördert.

Kontakt
Trusted Shops GmbH
Mustafa Ucar
Subbelrather Str. 15c
50823 Köln
0221/77536-7531
mustafa.ucar@trustedshops.de
http://trustedshops.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Neues Anzeigenmotiv für LQ Group

Vertrauen in eine starke Verbindung repräsentiert das Image des Unternehmens

Neues Anzeigenmotiv für LQ Group

Für ein aussagekräftiges Symbol hat sich das LQ-Marketing-Team bei der Auswahl des neuen Anzeigenmotivs entschieden. Ein Freundschaftsband aus Kabeln in den Standard-Farben der Elektronik-Branche steht künftig für Vertrauen in eine stabile Geschäftsbeziehung und in hochwertige Produkte von LQ Mechatronik-Systeme.

“Es war nicht leicht, bei einem so breiten Produkt- und Dienstleistungsspektrum ein aussagekräftiges Motiv zu finden, das alles umfasst”, fasst Sybille Schwarz, Leiterin Vertrieb und Marketing, die Findungsphase zusammen. Das Freundschaftsband sei jedoch ein sehr bekanntes, alltägliches Sinnbild, um das auszudrücken, was die Verbindung des Unternehmens zu seinen Kunden im Idealfall ausmacht: Eine stabile Partnerschaft, Vertrauen in die Leistungen sowie Zusammengehörigkeit, auch in turbulenten wirtschaftlichen Zeiten.

“Außerdem stellen die angedeuteten Kabel einen Bezug zur Installationstechnik her, die ja ein Kernaspekt unserer unternehmerischen Tätigkeit ist”, ergänzt sie. Selbst der LQ-Slogan “Wir machen es einfach” findet sich im Freundschaftsband wieder. Aus vielen einzelnen Kabeln wird ein stabiles Band – eine tragfähige Verbindung.

Die Schaltung der neuen Anzeige erfolgt zunächst in den technischen Fachmedien, kann aber auch zu anderen werblichen Zwecken eingesetzt werden. Die auffällige Farbgebung und der Mut zu einem nicht-technischen Motiv werden zwischen den zumeist produktlastigen Anzeigen der Magazine für Aufmerksamkeit sorgen. “Wir werden mit diesem Motiv auf jeden Fall über eine längere Zeit arbeiten und den Platz rechts neben dem Imagebild für variable Aussagen, etwa zu Messen oder speziellen Themen, verwenden.”

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen aus Besigheim, das als erfolgreicher System- und Produktlieferant elektromechanische Komplettlösungen für die Steuerungs- und Installationstechnik anbietet. Ob bei modularen Schaltschränken oder Energieführungssystemen – für die Mechatronik-Experten steht die Reduzierung der Komplexität im Mittelpunkt. Basierend auf einem Baukastenprinzip aus standardisierten Schnittstellen, fasst LQ einzelne Bauteile zu kompakten Funktionseinheiten bzw. montagefertigen Systemen zusammen und liefert komplette elektromechanische Ausrüstungen für den Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen beschäftigt 300 Mitarbeiter auf drei Kontinenten. Neben Deutsch-land gehören Niederlassungen in der Schweiz, den USA und China zur LQ GROUP.

Kontakt
LQ Mechatronik-Systeme GmbH
Kerstin Besemer
Carl-Benz-Straße 6
74354 Besigheim
+49-7143-9683-0
+49-7143-9683-99
kerstin.besemer@de.lq-group.com
http://www.lq-group.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Hoteliers verschenken Wachstumspotenzial

Befragung belegt Defizite bei Verbreitung und Qualität der Lade-Angebote

Hoteliers verschenken Wachstumspotenzial

Befragung belegt noch Defizite bei Verbreitung und Qualität der Charging-Angebote

Über 50% der Betriebe nutzen für das Laden von Elektrofahrzeugen bereits regenerative Energien

München, 04.10.2018. Nur ein kleiner einstelliger Prozentanteil der Hotels in Deutschland bieten bisher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge an. Angesichts der noch geringen Verbreitung von Ladestationen gibt es bei den Hotelbetrieben einen großen Nachholbedarf und zugleich ein erhebliches Wachstumspotenzial. Aber nicht nur in quantitativer, sondern auch in qualitativer Hinsicht gilt es, noch eine Reihe von Defiziten zu beheben.

Hotels und andere Gastbetriebe können einen wichtigen Beitrag beim Ausbau – auch der öffentlichen – Ladeinfrastruktur leisten. Die bundesweit erstmalig durchgeführte Hotel-Charging-Studie, die von GP JOULE CONNECT initiiert und vom Online-Magazin touremo erstellt wurde, ging der Frage nach, inwieweit sich die Hospitality-Branche bereits heute den Herausforderungen einer zunehmend elektrifizierten Mobilität stellt.

Großes Marktpotenzial für Hoteliers in Deutschland

In der Zukunft ist aufgrund der wachsenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen damit zu rechnen, dass in der Lade-Infrastruktur ein großes Marktpotenzial für die deutschen Beherbergungsbetriebe liegt. “Hoteliers sollten die Chance nutzen, die ihnen die zunehmende Elektromobilität bietet. Der Trend zeigt klar nach oben und mit Lade-Einrichtungen können sich die Betriebe von ihrem Mitbewerber absetzen und ihren Gästen mehr Service bieten.”, erklärt Peter Grett, Mitherausgeber des Magazins Touremo und Co-Autor der Studie. “Die Befragung hat auch gezeigt, dass viele Betriebe auf der Suche nach Informationen und Beratung zu dem Thema Elektro-Mobilität sind. Hier sollten weitere Services angeboten werden”, fährt Grett fort.

Keine Unterschiede bei der Größe der Betriebe und ihrer regionalen Verteilung

Bei Tagungs- und Business-Hotels sind Ladeeinrichtungen etwas stärker verbreitet, als bei anderen Arten von Beherbergungsbetrieben. Die Größe der Häuser – von der kleinen Pension bis zum großen Hotel einer Kette – zeigte in der Studie keinen Einfluss auf die Installation von Ladeeinrichtungen. Auch zwischen den Bundesländern lassen sich keine signifikanten Unterschiede hinsichtlich der Verbreitung von Chargern (Ladeeinrichtungen) erkennen.

Erfreulich: über 50% der Betriebe nutzen bereits regenerative Energien

Mehr als 50% der bundesdeutschen Hotels mit Ladeeinrichtungen nutzen bereits heute regenerative Energien für ihre Lade-Infrastruktur. Bemerkenswert ist zudem, dass von diesen Hoteliers knapp 50% ihren Strom über eigene Blockheizkraftwerke oder Photovoltaik-Anlagen selbst erzeugen.

Qualitätsmängel bei den Ladeeinrichtungen

Zwei Drittel der Ladeeinrichtungen bestehen aus speziellen “Chargern” wie Wallboxen oder Ladesäulen, ein Drittel der Betriebe verfügt jedoch lediglich über Steckdosen. Gerade hierin liegt noch ein erheblicher Mangel, denn solche “Lösungen” werden weder den Sicherheits- noch Lastmanagement-Anforderungen in den Gastbetrieben gerecht. “Leider mangelt es bei vielen Hoteliers noch an entsprechender Fachkenntnis und dem Bewusstsein, dass intelligente, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene und zukunftsfähige Ladelösungen längst verfügbar sind und sich deren Anschaffung in jeder Hinsicht rechnet”, erklärt Peter Grett.

Mehr als 30% der “Charge-Hotels” bieten bereits Elektro-Leihfahrzeuge an oder planen dies

“Wir stellen eine stetig steigende Neigung bei den Hotels fest, elektrische Betriebs- und Mitarbeiterfahrzeuge anzuschaffen. Viele Hoteliers überlegen zudem, ihren Gästen Leihfahrzeuge anzubieten”, erklärt Peter Grett. Dafür gibt es nach seiner Ansicht auch gute Gründe, denn gerade in entspannter Urlaubsatmosphäre sind Gäste aufgeschlossen, etwas Neues auszuprobieren. E-Fahrzeuge sind noch nicht die Regel und sie vermitteln ganz besondere Fahrerlebnisse. Und so verwundert es nicht, dass bereits rund ein Drittel der Hotels mit Ladeeinrichtungen ihren Gästen schon Elektrofahrzeuge zum Ausleihen anbieten oder dies in nächster Zeit vorhaben.

Weiteres Wachstum bei den Ladeeinrichtungen prognostiziert

“Für die kommenden Jahre gehen wir von zahlreichen Installationen von Ladeeinrichtungen in den deutschen Hotels aus. Immer mehr Betriebe erkennen die Chancen und nutzen sowohl Leihfahrzeuge als auch Ladesäulen zu Kundenbindungs- und Marketingzwecken.”, erklärt Manuel Reich, Leiter von GP JOULE CONNECT. “Eine Ladesäule kann ein erster guter Schritt sein, um den Einstieg in die Elektromobilität zu tätigen. Leihfahrzeuge oder Angebote für Mitarbeiter und Nachbarn sind dann die logischen nächsten Schritte”, fährt Reich fort.

Aufgrund der wachsenden Verbreitung von (teil-)elektrischen Fahrzeugen mit höheren Reichweiten und dem dynamischen Ausbau der Schnell-Ladeinfrastruktur speziell an Autobahnen werden künftig immer mehr E-Driver mit ihren “Stromern” auch verreisen. Darin liegt ein großes Marktpotenzial sowohl für die deutschen Beherbergungsbetriebe, als auch für Anbieter (intelligenter) Ladetechnologien. “Hoteliers sollten bereits jetzt die Chance nutzen, die ihnen die zunehmende Elektromobilität bietet. Noch können sie sich damit einen Wettbewerbsvorteil sichern, in wenigen Jahren wird Hotel-Charging ein vom Gast erwartetes Standardangebot sein”, so Touremo-Chef Peter Grett.

Die wesentlichen Aussagen der Hotel-Charging-Studie in der Übersicht:

-Unter 5 Prozent der deutschen Hotelbetriebe bieten Lade-Infrastruktur an

-55% dieser Hotels nutzen für ihre Ladeeinrichtungen regenerative Energien

-Wiederum 48% dieser Hotels erzeugen ihren Strom selbst

-Hotels nutzen Ladeeinrichtungen für die Kundenbindung und als Marketing-Tool (sichtbarer Ausweis ihres Nachhaltigkeits-Anspruchs)

-Bereits 40 % der befragten Hoteliers mit Ladeeinrichtungen bieten Elektro-Leihfahrzeuge an – oder planen deren Anschaffung

-70% der Hoteliers berechnen den Ladestrom – bisher – nicht

-60% der Hoteliers bieten Ladestrom auch Nicht-Hotelgästen an

Die Systematik der Hotel-Charging-Studie:

-676 deutsche Hotels befragt, die über Ladeeinrichtungen verfügen

-Die Befragung erfolgte via Online-Fragebogen

-Eine derartige Befragung fand in Deutschland zum ersten Mal statt

Die vollständige GP JOULE-Hotel-Charging-Studie ist im Touremo-Magazin unter www.touremo-mag.com abrufbar. Dort finden Sie auch weitere Analysen und Materialien. Die Studie steht dort auch zum Download bereit.

Über GP JOULE

2009 mit der Überzeugung gegründet, dass 100% erneuerbare Energieversorgung machbar ist, ist GP JOULE heute ein System-Anbieter für integrierte Energielösungen aus Sonne, Wind und Biomasse sowie ein Partner auf Versorgungsebene für Wärme sowie Elektro- und Wasserstoff-Mobilität. Als Pionier in der Sektorenkopplung beschäftigt das mittelständische Unternehmen über 200 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland und Nordamerika.

GP JOULE CONNECT steht für modulare, intelligente E-Mobilitätslösungen für Kommunen, Tourismus und Gastronomie, für Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Industrie und Dienstleister.

Von E-Flotten und Verleihsystemen für E-Autos und E-Bikes über elektrifizierte Parkplätze und smarte öffentliche Ladestationen bis zu ganzheitlichen Mobilitätskonzepten verfolgt GP JOULE CONNECT einen integrativen 360 Grad-Ansatz.

Über Touremo

touremo ist das spezialisierte Unternehmen auf dem Gebiet der Elektromobilität in Tourismus und Gastgewerbe. Das interdisziplinäre Team aus erfahrenen eMobility-, Tourismus- und Kommunikationsexperten erstellt als Redaktionsbüro für verschiedene Online-, Print-, Fach- wie auch Publikumsmedien journalistischen Content zum Thema eMobility. Weiterhin begleitet Touremo touristische Destinationen, Hotellerie und Gastronomie sowie Freizeiteinrichtungen bei der Implementierung der Elektromobilität – vom betrieblichen Einsatz bis zur Konzeption und Umsetzung attraktiver Gästeangebote.

Das deutschsprachige Online-Magazin Touremo ( www.touremo-mag.com) ist das erste Medium im DACH-Raum, das sich mit der Anwendung der Elektromobilität in Tourismus und Hospitality beschäftigt. Zielgruppe des B2B-Magazins sind Fachleute aus den Branchen Tourismus, Fahrzeugbau, Lade-Infrastruktur sowie Energieversorger. Macher des Magazins sind die beiden E-Mobility-Experten Peter Grett und Werner Köstle. Unterstützt wird das Team bei der Realisierung des Medien-Projektes durch den renommierten Medien- und Verlagsprofi Rupert Lönner. Mit Elmar Thomassek als Partner rundet Touremo seine Dienstleitungspalette ab. Er verantwortet Projektentwicklung und special projects, sowie Kooperationen und Partnerschaften im Kontext der E-Mobilität.

PR und Kommunikation

Kontakt
Klartext PR
Alexander Görbing
Jesuitengasse 2 2
86152 Augsburg
01605560471
alexander@goerbing-klartextpr.de
http://www.goerbing-klartextpr.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

OSIsoft startet mit globalem Value Added Reseller Programm durch

OSIsoft startet mit globalem Value Added Reseller Programm durch

LYNX, Electro Controles del Noroeste (ECN) und ATIsoft werden das PI System mit Zusatzleistungen und -Produkten bündeln und in Lateinamerika auf Abonnementbasis anbieten. In den kommenden Monaten sollen weitere VARs (Value Added Resellers) in Europa und Asien benannt werden

OSIsoft LLC, ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der operationellen Intelligenz, hat heute ein Value Added Reseller Programm (VAR) vorgestellt, das die Entwicklung von Lösungen für den digitalen Wandel und das Industrielle Internet of Things beschleunigen soll.

Im Rahmen des Programms können qualifizierte Reseller ihre Technologien und Services mit den PI System-Technologien von OSIsoft zu Lösungen kombinieren, mit denen sich der Betrieb von Versorgungsunternehmen, Ölraffinerien, Fabriken und anderen Industrieanlagen kontrollieren und optimieren lässt. Das VAR Programm steht für die bestehenden OSIsoft Systemintegratoren sowie unabhängige Technologie- bzw. Softwarepartner (ISV) offen.

Einmal in das Programm aufgenommene VARs können das PI System auf Abonnementbasis in bestimmten Territorien und Marktsegmenten auch mit ihren eigenen Lösungen und Diensten verkaufen. In den kommenden Monaten werden weitere VARs in Europa und Asien benannt.

Das VAR Programm versteht sich als Erweiterung der OSIsoft Partner EcoSphere, OSIsofts Marktplatz für Lösungen, Technologien und Dienstleistungen, die auf der Leistungsfähigkeit des PI Systems aufsetzen. Mehr als 200 Partner – Fortune 500 Hardware-Hersteller genauso wie Startup-Unternehmen – partizipieren an der EcoSphere mit Angeboten, die von ausgeklügelten Analysekonzepten bis hin zu Strategien für den IIoT-Einsatz reichen.

“Wir stehen am Beginn einer gigantischen Innovationswelle in der industriellen Wirtschaft. Die Idee hinter dem VAR Programm besteht darin, ausgewählten Partnern die Tools und Programme zu geben, die sie benötigen, um Lösungen für vertikale Märkte, Kundensegmente oder Regionen zu entwickeln,” ließ Mary McDonald, Vice President Global Channel and Strategic Partners bei OSIsoft, wissen. “Wir wollen ihre Kreativität anregen, indem wir ihnen ermöglichen, das PI System einfacher in ihre Produkte und Geschäftsstrategien zu integrieren und unsere gemeinsamen Kunden besser zu bedienen.”

Die ersten Teilnehmer des VAR Programms sind:

-ECN, ein Systemintegrator in Norden Mexikos, hat mit Suite Met eine Software-Suite für die Metall-, Bergwerks- und Tagebauindustrie realisiert. Suite Met umfasst Module, die Daten aus dem PI System verwenden, um Lastprofile von Fräsen zu simulieren, die Ausbeute bestimmter Metalle über verschiedene Erze hinweg zu analysieren sowie ein Tool für mehrfach-lineare Regression, um ein besseres Verständnis für die Beziehung zwischen verschiedenen Variablen zu gewinnen.

-ATISoft, ein auf GIS und die Optimierung von Geschäftsabläufen spezialisierter Systemintegrator in Mexico City. Der Cloud-basierte GeoMAPEX Service von ATISoft sammelt RFID-Daten von Anlagen, Werkzeugen und Arbeitern und stellt die Daten ortsbezogen visuell dar.

-LYNX, ein Systemintegrator, der an mehr als 600 großen operativen Projekten teilgenommen hat, wird Integrationsservices und Produkte für Gelände- und Flottenmanagement, Tracking, Kollisionsvermeidung und Regeleinrichtungen liefern. LYNX hat bereits gemeinsam mit OSIsoft an Projekten für Pacasmayo, Rumo, Femsa, Biodiesel, Apodi und Novelis Guarani gearbeitet.

“Für ATIsoft stellt das VAR-Programm einen neuen Ansatz dar, um für unsere Kunden maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, die jetzt im Rahmen eines Abonnementmodells angeboten werden. Dieses Programm bietet uns die Möglichkeit und die Werkzeuge, um den Markt auf neue und innovative Weise anzusprechen”, sagte Alfonso Dávila, CEO von ATIsoft, einem teilnehmenden VAR.

Das PI System: Einblicke in Betriebsabläufe nach Bedarf

Das PI System von OSIsoft transformiert die von Sensoren, Anlagen und anderen Geräten erzeugten riesigen Datenströme in gehaltvolle Echtzeit-Einblicke. Mit deren Hilfe können Unternehmen ihre Produktivität steigern, Geld sparen und fundiertere Entscheidungen treffen. Das PI System findet sich in Windparks, nationalen Labors, im Bahnwesen, in Fabriken, in über 1.000 führenden Versorgungsunternehmen und in mehr als 90 Prozent der weltgrößten Öl- und Gasunternehmen. Weltweit werden mehr als 2 Milliarden sensorbasierte Datenströme von PI Systemen verwaltet.

Bildquelle: OSIsoft Europe GmbH

Über OSIsoft

OSIsoft konzentriert sich auf die Bereitstellung eines einzelnen transformativen Produktes, das PI System. Dieses bietet den Kunden eine offene Unternehmensinfrastruktur, um sensorenbasierte Daten, Systeme und Menschen miteinander zu verbinden. Für weitere Informationen besuchen Sie uns bitte unter www.osisoft.de

Firmenkontakt
OSIsoft Europe GmbH
Engelbert Leichum
Voltastr. 31
60486 Frankfurt/M.
+49 (0)69 951 555-162
eleichum@osisoft.com
http://www.osisoft.de

Pressekontakt
Lermann Public Relations
Sylvia Lermann
Am Hochacker 2
85630 Grasbrunn
08106-300 899
info@lermann-pr.com
http://www.lermann-pr.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kultverdächtig – Die neuen Simson Kalender 2019 sind da.

Ostdeutsche Zweiradoltimer sind voll im Trend. Die Kalender “Vogelserie & Co.” und “Erotik” bieten Liebhabern und Fans eindrucksvolle Bilder ausgefallener Fahrzeuge, Models und Kulissen.

Kultverdächtig - Die neuen Simson Kalender 2019 sind da.

Kultige SIMSON-Mopeds und heiße Kurven…

NEU: SIMSON Erotik-Kalender und SIMSON Vogelserie & Co.-Kalender 2019

Nach der Rekordfahrt des Super-Sommer 2018 neigt sich langsam aber sicher die 2-Takt-Saison dem Ende zu. Trotzdem müssen eingefleischte SIMSON-Fans nicht auf ihre Lieblinge verzichten. Die jährlich erscheinenden Kultkalender des offiziellen SIMSON-Lizenznehmers MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH präsentieren für 2019 eine eindrucksvolle und zugleich inspirierende Zusammenstellung ausgefallener SIMSON-Fahrzeuge, Models und Kulissen.

11 Jahre SIMSON Erotik-Kalender, ISBN 978-3-9462-7238-0

Für die Ausgabe 2019 beauftragten wir erstmalig den Fotograf Michael Böhl mit diesem Projekt. Gleich zu Beginn der Shootingserie haben wir ihn 800 m unter die Erde, auf eine spannende Reise geschickt. Im Erlebnis-Bergwerk Merkers wurden schon zu DDR-Zeiten zahlreiche SIMSON-Mopeds als Befahrungsfahrzeuge für Bergsteiger und andere Handwerker eingesetzt. Unter Tage beträgt die Strecke ca. 4.000 km und hat nicht selten bis zu 17 % Steigung. Dort transportierten die leistungsstarken SIMSON-Mopeds Werkzeugtaschen und Co. Drei Bilder der eindrucksvollen Kulisse wurden in diesem Kalender verewigt.

Die dargestellten SIMSON-Mopeds reichen von restaurierten Originalen ausgewählter SIMSONLiebhaber, bis hin zu aufwändigen, professionellen Umbauten wie z.B. von Stahlgut, Two-Stroke Monkeys Wiedemar und vielen anderen.

5 Jahre SIMSON Vogelserie & Co.-Kalender, ISBN 978-3-9462-7237-3

Auch in diesem Jahr haben wir Michael Böhl wieder auf fotografische Reise durch die Republik geschickt. Die Wege führten von Rügen über Brandenburg nach Weimar. Auf der Tour lernte Böhl besondere SIMSON-Fahrzeuge und ihre Halter kennen. Die abgelichteten SIMSON-Mopeds zeigen verrückte Umbauten, unter anderem Sven Weber”s “Phantom” und seinen “Specht”, Felix Wolfgramm”s “Low Express”, die AWO “Zicke” von Thomas Rehm und viele mehr. Bei der Inszenierung ist sich der Fotograf wieder treu geblieben und ließ sich wie gewohnt von der SIMSONBegeisterung anstecken. Seine Leidenschaft ist in den Bildern deutlich spürbar.

Beide SIMSON-Kalender erscheinen in limitierter Auflage und sind ab dem 01.10.2018 für 14,90 EUR

(Buchpreis) im Handel erhältlich.

Über MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH

Der offizielle SIMSON-Lizenznehmer ist Marktführer in der Herstellung und Zulieferung von Ersatzteilen für ostdeutsche Zweirad-Oldtimer. MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH bietet neben SIMSON-Teilen auch eine breite Produktpalette für andere ostdeutsche Zweirad-Marken wie MZ, IWL, EMW, etc. an. Durch hohen Sachverstand und überliefertes Knowhow erhält MZA ein Stück deutsche Fahrzeuggeschichte und sichert den Fortbestand der Kultmopeds aus Suhl.

Was vor über einem Vierteljahrhundert in einer kleinen Garage begann, ist heute ein erfolgreiches

mittelständisches Unternehmen mit zwei Standorten (Suhl und Vellmar) und über 120 Mitarbeitern.

Bild- und Filmmaterial

Im Rahmen redaktioneller Berichterstattung über die SIMSON-Kalender 2019 können druckfähige Bilder abgerufen und einmalig lizenzfrei verwendet werden. Die Nutzung der Bilder ist frei, wenn die

entsprechenden Bildnachweise als Quelle genannt werden. Wir bitten bei Abdruck um kostenlose

Belegexemplare oder/und einen Link zur Veröffentlichung.

Bildnachweis: SIMSON-Kalender 2019, MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH

Ab 01.10.2018 im Handel erhältlich:

SIMSON Erotik-Kalender 2019: Bestellnummer / ISBN 978-3-946272-38-0 (14,90 EUR)

SIMSON Vogelserie & Co. Kalender 2019: Bestellnummer / ISBN 978-3-946272-37-3 (14,90 EUR)

Download-Link via Dropbox:

https://www.dropbox.com/sh/nz27fx93j7904o2/AABAwKgajMWvfJ1uEEGc8_7ba?dl=0

Weiteres Bild- und Filmmaterial auch unter www.facebook.com/SimsonKalender

Pressekontakt

Marketing-Abteilung

Tel.: +49 (0) 561 98 200-1032

E-Mail: marketing@mza-vertrieb.de

MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH

Heckenweg 24

34246 Vellmar

Tel.: 0561 98 200-0

Fax: 0561 98 200-20

info@mza-vertrieb.de

www.mza-portal.de

Geschäftsführer: Falko Meyer

Registergericht: Amtsgericht Jena, HRB 509611

USt-ID DE201146076

Über MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH

Der offizielle SIMSON-Lizenznehmer ist Marktführer in der Herstellung und Zulieferung von Ersatzteilen für ostdeutsche Zweirad-Oldtimer. MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH bietet neben SIMSON-Teilen auch eine breite Produktpalette für andere ostdeutsche Zweirad-Marken wie MZ, IWL, EMW, etc. an. Durch hohen Sachverstand und überliefertes Knowhow erhält MZA ein Stück deutsche Fahrzeuggeschichte und sichert den Fortbestand der Kultmopeds aus Suhl.

Was vor über einem Vierteljahrhundert in einer kleinen Garage begann, ist heute ein erfolgreiches

mittelständisches Unternehmen mit zwei Standorten (Suhl und Vellmar) und über 120 Mitarbeitern.

Kontakt
MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH
Christian Cnyrim
Heckenweg 24
34246 Vellmar
0561982001004
cc@mza-vertrieb.de
http://www.mza-vertrieb.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Innovative mass finishing process increases the efficiency of turbines

Specially selected grinding media improve the airflow characteristics of blades.

Innovative mass finishing process increases the efficiency of turbines

At the ALUMINIUM 2018 exhibition Walther Trowal presents its new process for the gentle surface finishing of guide vanes used in turbines and compressors. It creates very smooth surface readings and, thus, optimizes the airflow through the guide vanes.

After they have been milled from a cast block of aluminium, guide vanes for turbines or compressors require a very smooth surface to insure optimum airflow around every single blade. To date this required a complex and costly mechanical process.

Walther Trowal has recently developed a method that allows the gentle smoothing of the guide vanes after milling without rounding the leading edges beyond the acceptable tolerances – an important factor for increasing the efficiency of jet engines.

Basis for the new process are the rotary multi vibrators of the model range MV allowing the processing of guide vanes with diameters of up to 800 mm. The company utilizes special, extremely small ceramic grinding media, which provide not only optimum surface coverage on the work pieces but also smoothens the surface at the root of the vanes.

The guide vanes, but also blisks, are mounted to a fixture that is magnetically attached to the base of the processing bowl. This ensures that the overlapping, high-frequency vibrations from the multi vibrator are transferred to the work piece, causing intensive contact between the media and the vane surface areas.

The result of the fully automatic finishing process: The milling lines from the preceding machining step have been ground out creating a very smooth surface. With the new process Walther Trowal reduces the Ra surface readings from 4.0 down to 1.0 µm with only minimal rounding of the leading edges. This innovative mass finishing process creates ideal conditions for an optimum airflow through the guide vanes.

At the ALUMINIUM 2018 Walther Trowal also presents rotary vibrators used for the surface finishing of aluminium castings including the removal of burrs.

Walther Trowal at ALUMINIUM 2018

Düsseldorf, September 18 – 22, 2018

Hall 12, Stand G50

Facts about Walther Trowal

For 85 years Walther Trowal has been a pioneer and market leader in various surface treatment technologies. The company offers modular and custom engineered solutions for a wide range of surface treatment problems.

Initially only making vibratory finishing equipment, over the years Walther Trowal has continuously broadened its product range and today offers a wide portfolio of equipment and services for improving all kinds of surfaces, e.g. mass finishing, part cleaning, shot blasting and drying of a wide spectrum of work pieces, last but not least, the coating of mass produced small parts.

Walther Trowal offers not only various types of equipment but complete surface treatment systems: By linking the various equipment modules and automating the complete process, we are able to precisely adapt our process technologies to the technical requirements of our customers. This also includes various types of peripheral equipment and process water cleaning and recycling systems. Of course, we also offer comprehensive pre- and after-sale service like sample processing in one of our demonstration labs and global repair and maintenance service.

Walther Trowal serves many customers in many industries around the world. For example, in the automotive and aerospace industry, medical engineering and wind power generation.

Firmenkontakt
Walther Trowal GmbH & Co.KG
Georg Harnau
Rheinische Str. 35-37
42781 Haan, Germany
+49 2129.571-0
+49 2129.571-225
info@walther-trowal.de
http://www.walther-trowal.de

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen, Germany
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Demenz und Migration: Erklärfilme zu Demenz in verschiedenen Sprachen veröffentlicht

Demenz und Migration: Erklärfilme zu Demenz in verschiedenen Sprachen veröffentlicht

(Mynewsdesk) Berlin, 14.September 2018. Mit fünf Erklärfilmen rund um das Thema Demenz erweitert die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) ihr Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Familien, die einen Migrationshintergrund haben. Die Filme stehen ab sofort in türkischer, polnischer, russischer und deutscher Sprache online zur Verfügung. Themen der Filme sind unter anderem „ Was ist Demenz“ sowie „ Kommunikation und Umgang“.

Produziert wurden die Filme für die Webseite www.demenz-und-migration.de der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Diese Seite richtet sich an Familien, die von Demenz betroffen sind und einen Migrationshintergrund haben. Sie finden dort grundlegende Informationen über Demenz in türkischer, polnischer und russischer Sprache.

Die Internetseite richtet sich außerdem an alle in der Beratung und der Altenhilfe Tätigen. Sie erhalten dort Informationen über Migration, Demenz und Kultursensibilität.

Schätzungen zufolge leben in Deutschland etwa 108.000 Menschen mit Migrationshintergrund, die eine Demenz haben. Sie und ihre Familien brauchen Beratung, Hilfe und Unterstützung. Daher ist es dringend notwendig, dass sich alle Bereiche der Altenhilfe auch auf die Bedürfnisse und Wünsche dieser Zielgruppe einstellen. Die neue Webseite ist im Rahmen des Projekts „Demenz und Migration“ der DAlzG entstanden, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Die Erklärfilme wurden mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung produziert. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/l490jo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/demenz-und-migration-erklaerfilme-zu-demenz-in-verschiedenen-sprachen-veroeffentlicht-67965

Hintergrund

Heute leben in Deutschland etwa 1,7 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60 Prozent davon haben eine Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzkranken wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft engagiert sich für ein besseres Leben mit Demenz.

Sie unterstützt und berät Menschen mit Demenz und ihre Familien. Sie informiert die Öffentlichkeit über die Erkrankung und ist ein unabhängiger Ansprechpartner für Medien, Fachverbände und Forschung. In ihren Veröffentlichungen und in der Beratung bündelt sie das Erfahrungswissen der Angehörigen und das Expertenwissen aus Forschung und Praxis. Als Bundesverband von 134 Alzheimer-Gesellschaften unterstützt sie die Selbsthilfe vor Ort. Gegenüber der Politik vertritt sie die Interessen der Betroffenen und ihrer Angehörigen.

Die DAlzG setzt sich ein für bessere Diagnose und Behandlung, mehr kompetente Beratung vor Ort, eine gute Betreuung und Pflege sowie eine demenzfreundliche Gesellschaft. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Nummer 030 – 259 37 95 14.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 236

10969 Berlin

Tel.: 030 – 259 37 95 0

Fax: 030 – 259 37 95 29

E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

www.deutsche-alzheimer.de

Firmenkontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030 – 259 37 95 12
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/demenz-und-migration-erklaerfilme-zu-demenz-in-verschiedenen-sprachen-veroeffentlicht-67965

Pressekontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030 – 259 37 95 12
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://shortpr.com/l490jo

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor