Die Abnehmhypnose in Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose zu Abnehmen | Elmar Basse

Die Abnehmhypnose in Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse

Mit Hypnose abnehmen ist möglich in der Praxis für Hypnose Hamburg bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse.

Viele Menschen leiden unter ihrem Übergewicht – nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern auch und vor allem aus gesundheitlichen Gründen, jedenfalls spätestens dann, wenn sich ein körperlicher Leidensdruck bemerkbar macht, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Dass man besser aussehen möchte, gerade im Sommer, ist weithin bekannt und für die meisten auch selbstverständlich. Hier geht es aber meist nur darum, ein paar Pfunde weniger zu wiegen. Solche Aspekte nimmt der adipöse Mensch jedoch kaum mehr in den Blick. Er hat sich schon so weit von seinem Wunschgewicht entfernt, dass es kaum mehr in seinem Erwartungshorizont liegt, so viel abzunehmen, dass er auch sein Wunsch-Aussehen erreicht. Er kann die Dinge aber auch nicht gut einfach schleifen lassen, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg zu verstehen. Dafür meldet sich der Körper nämlich oft viel zu vernehmlich und aufdringlich über die Symptome, die er entwickelt.

Wenn der betroffene Mensch sich jetzt aber zusammenzureißen versucht und mit Willenskraft sich zwingt, weniger zu essen, zu fasten oder eine Diät zu machen, stellt er nicht selten bald fest, dass er sich recht viel zugemutet hat, weiß der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Der Wille muss jetzt nämlich einen ständigen Abwehrkampf gegen den Appetit führen. Das ist schon deshalb schwer, weil um uns herum fast überall Essen ist, fast überall sind auch Menschen, die essen, und im Umgang mit anderen Menschen, zum Beispiel bei Meetings oder bei Verabredungen, gehört es zu den üblichen Gepflogenheiten, auch etwas zu essen.

In all diesen vielen Situationen ist der abnehmwillige Mensch, der auf die Methode Willenskraft setzt, mit etwas konfrontiert, was ihn zu verführen droht, er muss also einen ständigen Abwehrkampf gegen diese Verführung und Versuchung unternehmen. Das kann extrem anstrengend sein. Und da wir alle nicht nur gute, motivierte Tage haben, sondern auch Stimmungstiefs, Probleme und Krisen, kann der Wille an ebensolchen Tagen sich einfach nicht in der Lage sehen, weiterhin die Energie für die Essenskontrolle aufzubringen. Erschöpft von den tagtäglichen Aufgaben droht er irgendwann einzuknicken. Wie jeder weiß, tritt dann oft das Gegenteil des Vorherigen ein: Nachdem er einmal resigniert das Joch des Willenskampfes abgeworfen hat, isst der betroffene Mensch oft sogar noch mehr als vorher: Eine vorher mit aller Kraft zugehaltene Tür bricht auf – und die ganze zurückgestaute Energie bahnt sich jetzt wie ein reißender Strom ihren Weg und zerrt alles mit.

Wenn das geschieht, kann es angeraten sein, einen anderen Weg zu gehen, zum Beispiel mit einer klinischen Hypnose bei Elmar Basse, um sich im tiefen Inneren vom Essverlangen zu befreien und nicht mehr gegen es ankämpfen zu müssen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.

In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Elixxir wählt 600 Knoten für BetaNet-Programm

22.06.2019 – 15:43

Elixxir

Los Angeles (ots/PRNewswire)

David Chaums revolutionäre Blockchain-Plattform zum Schutz von Metadaten Elixxir hat die Auswahl von 600 Knoten für den Launch des Plattform-BetaNet verkündet. Damit ist Elixxirs sechsstufiger BetaNet-Auswahlprozess beendet, der sich an Community-Feedback und Analysen orientierte.

Es wurden drei Gruppen von BetaNet-Knoten ausgewählt, die Elixxirs Entwicklung einer dezentralisierten Plattform zum Schutz von Metadaten unterstützt, um echten Datenschutz plus flächendeckende Skalierbarkeit zu bieten. Elixxir hat die drei Knotengruppen so zusammengestellt, dass eine gleichmäßige geografische Abdeckung gewährleistet ist. Dadurch wird die Netzwerklatenz minimiert, während gleichzeitig kritische Entwicklungsziele unterstützt werden, die mit dem BetaNet erreicht werden sollen. Jeder Gruppe werden im Verlauf des BetaNet-Programms bestimmte Funktionen zugeteilt. Weitere Informationen zu den einzelnen Gruppen finden Sie auf dem Elixxir-Blog.

“Das Team von Elixxir freut sich wirklich über die Menge, Vielfalt und vor allem die hohe Qualität der Knoten für den Auswahlprozess. Es ist spannend, im Elixxir BetaNet so viele talentierte Enthusiasten zusammenzubringen, um zum ersten Mal eine echte dezentralisierte Datenschutzlösung für das Verbrauchersegment anzubieten”, sagte David Chaum, Gründer und CEO von Elixxir.

Das Elixxir-Team wird in den kommenden Monaten eng mit allen drei Gruppen zusammenarbeiten und die Unterstützung und Orientierung bereitstellen, damit das cMix-Protokoll planmäßig in diesem Herbst flächendeckend an den Start gehen kann. Das BetaNet hat den Zweck, ein skalierbares und dynamisches Netzwerk für Elixxir zu errichten, einschließlich Unterstützung für Elixxirs ArrowSDK-Toolkit für externe Entwickler, das letzte Woche von Elixxir verkündet wurde.

Die Betreiber der ausgewählten Knoten werden heute per E-Mail über ihre Auswahl und Gruppenzugehörigkeit informiert. Die Knotengruppen werden auch auf Elixxirs öffentlichem Node Forum bekanntgegeben.

Informationen zu Elixxir:

Elixxir, eine Transaktionsplattform auf Grundlage einer Full-Stack-Blockchain, wurde vom weltberühmten Kryptographen David Chaum gegründet, Erfinder des digitalen Geldes und Vater der Anonymität im Internet. Elixxir-Knoten bieten Datenschutz durch die Kombination von End-to-End-Verschlüsselung mit einem gemischten Netzwerk, das die vom Nutzer täglich generierten Metadaten unkenntlich macht. Die Plattform unterstützt sicheres Messaging sowie sichere Zahlungen und Datenübertragung mit dezentralisierten Anwendungen (dApp). Elixxir kann große Transaktionsmengen extrem schnell verarbeiten und fördert so die weltweite Akzeptanz der dezentralisierten Blockchain durch Verbraucher.

Pressekontakt:

Peter Somerville, Director of Developer Relations, Media@elixxir.io
Logo –
https://mma.prnewswire.com/media/747191/Mixxchain_Elixxir_Logo.jpg

Original-Content von: Elixxir, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Tipps zur Rückstausicherung bei Abscheideranlagen an Tankstellen

GET gibt Hinweise zum Rückstauschutz bei Leichtflüssigkeits-Abscheidern an Tankstellen und Waschstraßen

Tipps zur Rückstausicherung bei Abscheideranlagen an Tankstellen

Abscheideranlagen sind bei Tankstellen, Waschstraßen und vielen Gewerbe- und Industriebetrieben Pflicht. Der Rückstauschutz ist dabei sehr wichtig. Leichtflüssigkeits-Abscheideranlagen müssen gegen Rückstau aus dem örtlichen Kanal gesichert sein. Denn was nützt die perfekte Anlage, wenn zum Beispiel bei starken Regenfällen durch einen Rückstau im Abwasserkanal Leichtflüssigkeiten wie z. B. Benzin in die Umwelt oder ins Erdreich gelangen und dort Schaden anrichten.

Schutz und Sicherheit bei Rückstauereignissen sind wichtige Punkte, die bei der Auslegung und Planung von Leichtflüssigkeits-Abscheidern berücksichtigt werden müssen. Leichtflüssigkeit darf nicht über die Abdeckungen einer Abscheideranlage austreten. Für die Auslegung und Berechnung der „Überhöhung“ muss der Planer ein Aufstauniveau bis zum niedrigsten Bodeneinlauf bzw. der maximalen Regenwasserstauhöhe auf der Zulaufseite beachten.

Seit der Veröffentlichung der neuen DIN 1999-100 ist explizit nicht nur eine Überhöhung auf der Zulaufseite, sondern auch eine ablaufseitige Überhöhung bezogen auf die Rückstauebene zu berücksichtigen.

Auf Bezugshöhe und Überhöhung achten

Die Bezugshöhe für die Rückstauebene ist in der Ortssatzung festgelegt. Bei Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten ist hierzu die Oberkante der niedrigsten Abdeckung in Bezug zu setzen. Die Höhendifferenz dieser beiden Niveaus bestimmt die nun zusätzlich zu beachtende, ablaufseitige „erforderliche Mindest-Überhöhung“.

Komplexes Zusammenspiel

Die Einhaltung der Überhöhung ist nur ein Aspekt der Sicherheitsüberlegungen. Beim Rückstauschutz spielen mehrere Punkte zusammen. Je nach Situation sind weitere Maßnahmen erforderlich.

Welche Kriterien hier eine Rolle spielen und welche Anforderungen im Einzelfall gelten, macht die hier beigefügte Tabelle deutlich. Für die einzelnen Anforderungen sind jeweils zusätzliche technische Kriterien maßgebend, die zu beachten sind.

So sind zum Beispiel bei Rückstauverschlüssen nur bestimmte Typen zulässig, Warneinrichtungen müssen sowohl auf die Schichtdicke der Leichtflüssigkeit als auch auf das Flüssigkeitsniveau im Abscheider reagieren und bei Hebeanlagen ist der Ex-Schutz sicherzustellen.

GET unterstützt Planer und Betreiber

Unterstützung bei der Planung und bei der Orientierung erhalten Planer und Betreiber bei der GET. Die Hersteller von Abscheideranlagen in der GET beraten individuell und ermitteln auch die jeweils erforderliche Überhöhung. Deren Produkte sind nicht nur mit dem Gütezeichen RAL-GZ 693 ausgezeichnet, sie bieten auch darüberhinausgehende Serviceleistungen.

Rückstauebene der Abwassersatzung

Die Rückstauebene ist nicht nur technisch festgelegt. Vielmehr wird dieses Maß in den Abwassersatzungen auch aus rechtlichen und Sicherheitsgründen durch den Kanalbetreiber festgelegt. Grundstückseigentümer sind verpflichtet Vorsorge zu treffen, wenn Teile der Entwässerungsanlage unterhalb der Rückstauebene sind. Treten Schäden durch Rückstauereignisse auf, die unterhalb dieses Niveaus liegen, haftet immer der Grundstückseigentümer und nicht der Betreiber des öffentlichen Kanalnetzes.

Zusätzlich sollte man sich mit der zuständigen Behörde zu Erfahrungswerten von Aufstauereignissen im Kanalnetz austauschen.

Weitergehende Informationen

Zum Thema Rückstau bei Fettabscheideranlagen wird ein weiteres GET-Kompaktinfo informieren. Weitere Berichte zu Abscheideranlagen, zu GET und zu RAL Gütezeichen finden Sie unter www.get-guete.de.

Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V. (GET) ist eine RAL-Gütegemeinschaft. Qualität, Sicherheit, Umweltverträglichkeit in der Entwässerungstechnik sind für GET wichtig, sowohl bei Produkten wie auch bei Dienstleistungen in diesem Bereich. GET-Mitglieder sind führende Hersteller und Experten der Entwässerungstechnik, sowie Fachverbände, Prüfinstitute und weitere, anerkannte Fachkundige und Sachverständige. GET vergibt die RAL Gütezeichen RAL-GZ 692 (Kanalguss), RAL-GZ 693 (Abscheideranlagen) und RAL-GZ 694 (Gebäudeentwässerung). Für gütegesicherte Dienstleistungen mit dem RAL-GZ 968 kooperiert GET mit der Gütegemeinschaft Güteschutz Grundstücksentwässerung e.V.

RAL Gütezeichen helfen, richtige Kaufentscheidungen zu treffen. Trägt ein Produkt im Bereich Kanalguss das Gütezeichen RAL-GZ 692, bei Abscheideranlagen das RAL-GZ 693 und im Bereich der Gebäudeentwässerung das RAL-GZ 694, so weist es damit eine besondere, geprüfte und nachvollziehbare Qualität, Langlebigkeit und ein hohes Sicherheitsniveau nach. Weitere Informationen zu GET und zur Entwässerungstechnik finden Interessierte unter www.get-guete.de

Firmenkontakt
GET Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V.
Dipl.-Ing. Ulrich Bachon
Wilhelmstr. 59
65582 Diez / Lahn
+49 (0) 6432 9368-0
info@get-guete.de
https://get-guete.de/

Pressekontakt
Ah! Albrecht PR
Angelika Albrecht
Zeller Str. 1
53175 Bonn
0228 28634496
info@albrecht-pr.de
https://albrecht-pr.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ELORA stellt die Frage, ob die Griechen die orthodoxe Kirche verändern werden

22.06.2019 – 13:37

ELORA

Athen, Griechenland (ots/PRNewswire)

Den vollständigen Artikel, der am 20 Juni veröffentlicht wurde, finden Sie hier: https://www.elora.gr/portal/arxeio/3556-i-elliniki-orthodoksia-ypo-tin-piesi-tis-ouasigkton

Das US-Außenministerium und Fanar haben mit einer aktiven Kampagne die griechische Regierung und die Führung der Hellas Orthodox Church beeinflusst. Daher wurde die Diskussion über die im Oktober vom Bischofsrat der griechischen Kirche angekündigt ukrainische Frage auf den 24. Juni verschoben. Der Grund für die Eile ist das Interesse der USA an der frühzeitigen Anerkennung der autokephalen ukrainischen Kirche und deren Unterstützung für Tsipras bei den vorgezogenen Parlamentswahlen.

Der US-Botschafter in Athen, J. Payett, und der Gesandte des US-Außenministeriums, S. Brownbeck, kündigten im Mai dieses Jahres Washingtons Pläne an, die Gemeinden der griechisch-orthodoxen Kirche im Ausland zu unterstützen. Das US-Außenministerium möchte den Einfluss der griechischen Behörden auf die Synode der GOC nutzen, um die Entscheidung von Konstantinopel in der Ukraine voranzubringen.

In der GOC wurden zwei unabhängige Kommissionen unter der Leitung führender Theologen gebildet, um Hierarchen von der Legitimität der Handlungen des Patriarchen Bartholomäus zu überzeugen.

Das Thema zur Anerkennung der GOC wurde bei den Gesprächen zwischen dem Patriarchen Bartholomäus und dem Erzbischof Jerome in Athen im Mai 2019 diskutiert. Der Leiter der GOC erklärte den Vorrang des kanonischen Rechts, das eine obligatorische Prüfung solcher Entscheidungen und eine diesbezügliche kollegiale Diskussion vorschreibt.

Am 25. Mai 2019 beschloss die Fidas-Kommission, die kanonische Zugehörigkeit des Territoriums der Ukraine zum Ökumenischen Patriarchat sowie das alleinige Recht des Patriarchen von Konstantinopel zu bestätigen, Schismatiker zu rehabilitieren und ihrer Kirche Autokephalie zu gewähren. Unter Berücksichtigung dieser Ergebnisse wird die Prüfung der Frage der Anerkennung der ukrainischen orthodoxen Kirche mit Dringlichkeit dem außerordentlichen Bischofsrat der Hellas Orthodox Church, der für den 24. Juni geplant ist, vorgelegt.

Der so geschaffene Präzedenzfall wird unternehmerische Solidarität in der griechisch-orthodoxen Gruppe einleiten und den Zugang der Ortskirchen zum Anerkennungsprozess der UOC erleichtern. Er wird zudem die Aussichten für die Organisation der panorthodoxen Synaxis auf Überwindung der religiösen Krise in der Ukraine deutlich verringern.

Die für Washington notwendige Entscheidung wird von der Stimme des Patriarchen von Konstantinopel, des Erzbischofs Jerome von Athen, sowie von einigen einflussreichen Bischöfen unterstützt.

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/926780/Elogra.jpg

Pressekontakt:

Mihalis Papadopoulos
Free Time Journal
Nikitara 2-4 & Emmanoula Benaki
10678 Athens
+30-21-0362-5095
E-Mail: news@elora.gr

Original-Content von: ELORA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

BDI zum Jahrestag des Brexit-Referendums: "Der harte Brexit ist wahrscheinlicher denn je zuvor"

22.06.2019 – 10:00

BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

Berlin (ots)

   - Es geht nur noch um Schadensbegrenzung
   - Probleme nicht unterschätzen
   - Keine Nachverhandlungen des Austrittabkommens 

“Drei Jahre nach dem Referendum redet niemand mehr über die Chancen des Brexits. Jetzt geht es leider nur noch um Schadensbegrenzung. Der harte Brexit ist wahrscheinlicher denn je zuvor.” Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, am Samstag in Berlin anlässlich des bevorstehenden dritten Jahrestags des Brexit-Referendums.

Die Wirtschaft plage weiterhin eine zähe Unsicherheit. Viele Kosten seien für die Vorbereitungen in Unternehmen und Verwaltung bereits angefallen. Und noch immer stehe in den Sternen, welchen Weg das Vereinigte Königreich gehen wird, betonte Lang. Es fehle an allem: “Wir haben keine britische Regierung, kein wirtschaftspolitisches Konzept, und auch die britischen Notfallmaßnahmen lassen arg zu wünschen übrig.”

Was jetzt gebraucht werde, seien Entscheidungen. “Die Vorbereitungen haben in der Wirtschaft große Kosten verursacht. Die neue Regierung in London sollte zügig sagen, welches künftige Verhältnis sie mit der EU anstrebt. Ansonsten wird es für unsere Unternehmen auf der Insel sehr schwer”, so Lang weiter.

Lang warnte davor, die Probleme zu unterschätzen: “Erstmals in der Geschichte der EU werden Handelshemmnisse aufgezogen und nicht abgebaut. Dadurch werden Wertschöpfungsketten empfindlich getroffen. Diese Effekte lassen sich noch gar nicht analysieren. Es kommt vielleicht viel schlimmer als bisher vorhergesehen.” Am wichtigsten sei daher die Zustimmung Londons zum ausgehandelten Austritts- und Übergangsabkommen. “Es ist richtig, dass die Bundesregierung und die Europäische Kommission weiter zu dem ausgehandelten Deal stehen. Nachverhandlungen darf es nicht geben. Es liegt auch im Interesse der deutschen Wirtschaft, dass an der irischen Grenze Binnenmarktregeln dauerhaft eingehalten werden. Das wird nur mit dem Backstop gelingen.”

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: Presse-Team@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Businessplanwettbewerbe im Großraum Köln

Businessplanwettbewerbe im Großraum Köln

Für Gründer aus Köln und Umgebung bieten sich in ihrer Stadt gleich zwei Möglichkeiten zur Teilnahme an einem Businessplanwettbewerb. Im Rahmen eines solchen Wettbewerbs werden neue Geschäftskontakte geknüpft, Experten-Feedback eingeholt oder ein Preisgeld als Startkapital gewonnen. Es gibt zum einen den Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln, zum anderen den Wettbewerb für Existenzgründer des Vereins Neues Unternehmertum Rheinland (kurz: NUK e.V.). Für die Teilnahme an ersterem ist der Unternehmenssitz im Kammerbezirk der IHK Köln Voraussetzung. Der letztere richtet sich, obgleich der NUK e.V. seinen Sitz in Köln hat, an Teilnehmer aus ganz Deutschland.

Beim Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln steht bei der Preisvergabe die Persönlichkeit des Gründers im Vordergrund. 2019 wird er bereits zum 23. Mal verliehen. Die Kriterien sind laut Internetpräsenz des Vereins „Beharrlichkeit, Offenheit, Souveränität, Empathie und Leidenschaft“ sowie ein Gespür für gute Gelegenheiten. Die Gründerteams werden im Rahmen von insgesamt drei Runden beurteilt. In der ersten Runde werden die 15 interessantesten Gründerpersönlichkeiten durch Juroren aus verschiedenen Branchen ausgewählt. In der zweiten Runde werden die Preis-Anwärter im Hinblick auf ihre branchenspezifischen Soft und Hard Skills getestet. In der dritten Runde stellen sechs Teams ihre Gründungsideen öffentlich vor. Später findet die finale Preisverleihung statt. 2019 beträgt das Preisgeld bis zu 3.000 Euro.

Der Kölner NUK e.V. veranstaltet bereits seit 1997 den branchen- und bundeslandübergreifenden Businessplan-Wettbewerb. Er besteht aus drei Runden, die sich 2019 folgendermaßen gestalten: In der ersten Runde wird eine Skizze der Geschäftsidee und des Kundennutzens eingereicht. Darauf folgt die Erstellung eines groben Businessplans in Runde zwei und die Fertigstellung des Plans inklusive Finanzplanung in Runde drei. In der dritten Runde erhalten drei Gewinner Preisgelder zwischen 1.500 und 7.500 Euro. Auch im Rahmen der beiden vorangehenden Phasen werden zahlreiche Preise vergeben. Auf der Webseite des NUK e.V. findet man Informationen zu den vergangenen Wettbewerben und zu den Teilnahmebedingungen.

Unternehmensberatung für Existenzgründung und Unternehmenskauf seit 1996

Firmenkontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211 – 911 82 196
beratung@imc-services.de
http://www.imc-services.de

Pressekontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211 – 911 82 196
info@imc-services.de
http://www.imc-services.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

CECEP Solar Energy Technology stellt kostenwirksame PV-Produkte und -Lösungen auf der SNEC 2019 vor

21.06.2019 – 23:39

CECEP Solar Energy Technology (Zhenjiang)Co.,Ltd.

Shanghai (ots/PRNewswire)

– CECEP präsentiert seine vielfarbigen PVB-Doppelglass- und Halbschnittszellenmodule

– CECEP modernisiert Fabrikanlage, um der wachsenden Produktnachfrage gewachsen zu sein

Um die Betriebskosten für Solarenergiebetreiber zu reduzieren, stellte CECEP Solar Energy Technology (Zhenjiang) (“CECEP Zhenjiang Company”) auf der SNEC 2019, die vom 4. bis 6. Juni 2019 stattfand, mehrere PV-Produkte und -Systeme vor. Sie umfassten das unternehmenseigene “Luminary Lineup” – vielfarbige PVB-Doppelglassmodule und hocheffektive Halbschnittzellenmodule. Die Präsentation von CECEPs jüngster Produktlinie ist Teil des Unternehmensziels, Netzparität zu erreichen.

Ein Video zur Fachmesse steht Ihnen hier zur Verfügung: https://cdn4.prnasia.com/002071/mnr/201906/cecep/video1.mp4

Vielfarbige PVB-Doppelglasmodule

CECEPs neu eingeführtes vielfarbiges PVB-Doppelglassmodul war Höhepunkt der Veranstaltung. PVB (Polyvinylbutyral) ist ein Werkstoff, der Glas zu Strapazierfähigkeit und geringem Gewicht verhilft. CECEPs vielfarbige PVB-Module können vielseitig in Gebäuden und anderweitigen Einrichtungen verwendet werden.

Halbzellenmodule

Ein weiteres CECEP-Produkt, dem besondere Aufmerksamkeit zuteil wurde, sind die hocheffektiven Halbschnittzellenmodule des Unternehmens. Hierbei werden Solarzellen in zwei Hälften geschnitten, um sowohl Leistungsfähigkeit als auch Strapazierfähigkeit eines Moduls zu stärken. CECEPs stellvertretender Geschäftsführer bezeichnet Halbzellenmodule als dominierenden Trend in der Solarnergieindustrie, da sie die Erzeugungsfähigkeit erhöhen und eine gesteigerte Leistungsabgabe gewährleisten.

“Es ist uns ein Anliegen, die wachsende Marktnachfrage mit ‘Netzparität’ zu beantworten; die PV-Industrie sucht weiterhin nach alternativen Möglichkeiten für eine Steigerung des Umwandlungswirkungsgrads und Reduzierung der Kosten. Halbzellentechnologie überzeugt sowohl durch eine substantiellere Stromerzeugungseffizienz als auch eine höhere thermische Beständigkeit und ist somit erste Wahl von Modulunternehmen. PVB-Doppelglass bietet gegenüber herausfordernden Witterungsbedingungen eine höhere Widerstandsfähigkeit sowie zuverlässigere Leistungen mit einer höheren Lebenserwartung und gesteigerter Erzeugungsfähigkeit”, erklärte Huang Guoping, stellvertretender Geschäftsführer von CECEP Solar Energy Technology.

2018 begann CECEP mit der Modernisierung einiger seiner kritischen Infrastrukturen, um der wachsenden Nachfrage entgegenzukommen und gründete hinsichtlich der Vorbereitung auf eine Massenproduktion der Module eine multifunktionsfähige Produktionslinie, die dazu in der Lage ist, Halbzellen- und PVB-Module zur selben Zeit zu produzieren.

Laut He Fei, Direktor der kürzlich erweiterten Modulabteilung, sollen letztendlich sowohl Massenproduktion als auch Automatisierung erreicht werden. “Wir arbeiten auf eine 500 MW-Leistung von Halbzellen- und Doppelglasmodulen für die Modulabteilung hin”, so He.

CECEPs Zellenabteilung wird ihre Modernisierung im August 2019 in Angriff nehmen. Direktor Gao Ronggang erklärte, dass das Unternehmen mit einem Fokus auf monokristalline PERC-Zellen beabsichtige, die Massenproduktionskapazität zu steigern.

CECEPs IT-Abteilung hat sogenannte “intelligente Gene (smart genes)” in Herstellung, Management, Service und Logistik integriert. Abteilungsleiter Li Ning bezeichnete sie als eine service- und lösungsorientierte Arbeitsgruppe; sie errichteten zudem zwei digitale Systeme zur Überwachung und Betreibung ihrer Projekte.

Informationen zu CECEP Solar Energy Technology (Zhenjiang)

CECEP Solar Energy Technology (Zhenjiang), gegründet 2010, ist das Tochternunternehmen der sich in Staatsbesitz befindlichen China Energy Conservation and Environmental Protection Group Solar Energy Company. Zu den Hauptgeschäftsfeldern der Gruppe zählen neben der Entwicklung, Herstellung und dem Verkauf von Solarzellen und -modulen auch Forschungsarbeiten im Bereich der PV-Technologie sowie ihre Entwicklung. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, grüne Energie wie Solarnergie problemloser zugänglich zu machen und somit letztendlich für eine bessere Zukunft zu sorgen.

Pressekontakt:

Ting Xu
xuting@cecsec.cn
+86-0511-8559-7719

Original-Content von: CECEP Solar Energy Technology (Zhenjiang)Co.,Ltd., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jörg Junhold neuer Präsident des VdZ / Leipzigs Zoodirektor leitet für drei Jahre den Zooverband

Jörg Junhold neuer Präsident des VdZ / Leipzigs Zoodirektor leitet für drei Jahre den Zooverband

Berlin/Rostock (ots)

Prof. Dr. Jörg Junhold wurde von den Mitgliedern des Verbandes der Zoologischen Gärten zum Präsidenten gewählt. Leipzigs Zoodirektor wird den Verband der 71 wissenschaftlich geleiteten Tiergärten und -parks in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Spanien in den kommenden drei Jahren führen. Das ist das Ergebnis der Mitgliederversammlung, mit der die Jahrestagung des Verbandes in Rostock am Freitagnachmittag offiziell zu Ende ging. “Mein vorrangiges Ziel ist es, die politische Sichtbarkeit und Wirksamkeit des VdZ weiter zu erhöhen”, sagte Jörg Junhold nach der Wahl. “Wichtig ist mir dabei, die gesellschaftliche Bedeutung unserer Zoos als Bildungs- und Naturschutzeinrichtung zu unterstreichen.”

Der bisherige Präsident des Verbandes, Dr. Olivier Pagan, hatte gemäß der Satzung den Staffelstab übergeben. “Ich bedanke mich bei meinen Kollegen für die hervorragende Zusammenarbeit in den vergangenen drei Jahren”, sagte Basels Zoodirektor. “Wir haben gemeinsam viel für die zoologischen Gärten erreicht und es war mir eine Ehre und Freude, daran mitwirken zu können.” Olivier Pagan wird dem Vorstand des VdZ als Beisitzer weiterhin angehören.

Zum neuen Vizepräsidenten des Verbandes wurde Nürnbergs Tiergartendirektor Dag Encke gewählt. “Gemeinsam mit dem Präsidenten werde ich die Relevanz unserer Aufgaben und Arbeiten stärker betonen und weiterentwickeln”, sagte Dag Encke.

Die VdZ-Mitglieder wählten den Direktor des Kölner Zoos, Prof. Theo Pagel, und die Tierärztin der ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen, Dr. Pia Krawinkel, erneut zu Beisitzern im Vorstand. Nach der Wahl neu in den Vorstand aufgerückt sind Dr. Tim Schikora, Zoodirektor in Schwerin, Andreas Casdorff, Geschäftsführer des Erlebniszoos Hannover, und Dr. André Stadler, Zoodirektor in Innsbruck.

Über den VdZ

Der Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. mit Sitz in Berlin ist die führende Vereinigung wissenschaftlich geleiteter Zoologischer Gärten mit Wirkungsschwerpunkt im deutschsprachigen Raum. Der 1887 gegründete VdZ ist der weltweit älteste Zoo-Verband und gab den Anstoß zur Gründung des Weltzooverbandes (WAZA). Aktuell gehören zum VdZ 71 Mitgliedszoos in Deutschland, Schweiz, Österreich und Spanien. Zu den Schwerpunkten des VdZ gehören die Vertretung der Mitgliederinteressen, die Kommunikation und Kooperation mit Behörden, Politikern, Wissenschaftlern, Verbänden und den Medien. Weiterhin unterstützt der Verband Natur- und Artenschutzprojekte, sowie Bildung und Forschung in Zoos.

Pressekontakt:

Kontakt
Sebastian Scholze, Leiter Kommunikation
(sebastian.scholze@vdz-zoos.org; 0175-2731955)

Original-Content von: Verband der Zoologischen Gärten (VdZ), übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Alster Terrain: Der Immobilienmarkt boomt weiter – was heißt das für die Mieter?

21.06.2019 – 16:18

ALSTER-TERRAIN Bau- und Grundstücks GmbH & Co. KG

Hamburg (ots)

Das Immobilienunternehmen AlsterTerrain sieht kein kurzfristiges Ende des Preisanstiegs für Wohnimmobilien, insbesondere nicht in Großstädten und gibt Handlungsempfehlungen.

Die Alster Terrain KG kauft, entwickelt, verwaltet und vermietet Immobilien seit 50 Jahren in Hamburg rund um die beliebte Außenalster und in sonstigen stadtzentrumsnahen Lagen und erlebt den Immobilienboom hautnah. Trotz der regen Neubautätigkeit in Hamburg übersteigt die Nachfrage nach Wohnraum noch bei Weitem das Angebot. Eine günstige und bezahlbare Wohnung zu finden wird für die meisten Wohnungssuchenden zu einer immer größeren Herausforderung. Das gilt deutschlandweit, und besonders betroffen sind Mieter in großen und beliebten Städten, zu denen auch Hamburg zählt.

Immobilienpreise steigen bis 2030

Ein Ende dieses Immobillienbooms ist nicht in Sicht. Das bestätigen aktuelle Studien wie die jüngst erschienene Studie der Postbank, nach der ein Ende des Preisanstiegs bis 2030 nicht in Sicht ist. Experten des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI), die im Auftrag der Postbank die Studie erstellt haben, haben Kaufpreise für Immobilien für die Jahre 2018 bis 2030 prognostiziert und kommen zu dem Ergebnis, dass die Immobilienpreise die nächsten 12 Jahre weiter steigen werden.

Was sind die Ursachen für diese Wohnungsknappheit und wie ist sie zugunsten der Mieter und Eigentümer zu lösen? Diese brennende Frage wird zunehmend zu einem Politikum, die soweit geht, dass sogar Wohnungsenteignungen heftig und kontrovers diskutiert werden.

Die angespannte Immobilien- und Wohnungssituation ist ein komplexes Problem mit einer Vielzahl von Ursachen, das sich mit der Zeit zugespitzt hat und somit nicht kurzfristig zu lösen sein wird – selbst wenn das Problem inzwischen zumindest schon erkannt und wahrgenommen wird, so die Geschäftsführung von Alster Terrain.

Städte und Zahl der Haushalte wachsen

Das Bevölkerungswachstum der Städte ist sicher eine entscheidende Ursache: Zwischen 2012 und 2017 ist Deutschland jährlich um ca. 620.000 Einwohner gewachsen. Die Hälfte der neuen Einwohner Deutschlands lassen sich in den Großstädten nieder. Berlin ist um 1,4 % p. a. gewachsen, München und Hamburg sind jedes Jahr um 1,1 % gewachsen. Das sind historische Dimensionen, so das Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

Allein die Tatsache, dass die Städte an Bewohnern zunehmen, führt zu einer größeren Nachfrage nach Wohnraum. Laut Statistischem Bundesamt 2017 weist Berlin mit einem Plus von 33.500 Einwohnern den höchsten Wanderungssaldo auf, gefolgt von Hamburg mit einem Plus von 18.000 neuen Einwohnern. Hinzu kommt, dass die einzelnen Bewohner mehr Wohnraum beanspruchen und die Zahl der Haushalte steigt. Die Haushaltsgrößen werden kleiner und damit steigt die Anzahl der Haushalte. Das Statistische Bundesamt geht in einer Haushaltsvorausberechnung bis 2035 von einem Anstieg von ca. 50% der Ein- und Zweipersonen-Haushalte zu Lasten eines Rückgangs von ebenfalls ca. 50% der Drei- und Vierpersonenhaushalte aus. In die Städte ziehen vorwiegend Singles, Berufseinsteiger und Studierende, nicht zuletzt weil Familien sich die steigenden Kaufpreise und Mieten kaum noch leisten können. Allein von 2017 zu 2018 sind die Wohnungspreise in Berlin um 13,5%, in München um 10% und in Hamburg um 6,5% gestiegen (riwi, Deutsche Bank research).

Extremmieten wie sie jüngst in den Sozialen Netzwerken kursierten, nach dem ein Wohnungskonzern in Berlin eine 25qm große Wohnung für 1.000 EUR angeboten hat, sorgen für Aufregung und treiben die Wohnungssuchenden aus den Städten.

Grenzen & Potenziale

Das knappe Angebot von Bauland insbesondere in Großstädten sowie der langwierige Weg der Stellung und Genehmigung der Bauanträge sind laut dem Projektentwickler AlsterTerrain Hemmnisse für private Investoren, den dringend benötigten Wohnraum bereit zu stellen. Durch Ausbau von Dachgeschossen hat AlsterTerrain weiteren Wohnraum in Hamburg geschaffen und appelliert an alle Immobilienentwickler bzw. Hauseigentümer, dieses Potential weiter zur Entspannung der Wohnsituation zu nutzen.

Insbesondere jungen Familien empfiehlt die Geschäftsführung der AlsterTerrain sich alternativ im nahen städtischen Umland umzuschauen, da dort die Mieten und Kaufpreise noch moderat sind. Das Umland bietet neben niedrigeren Immobilienpreisen in der Regel mehr Natur und Ruhe. Man sollte aber bei der Immobiliensuche im Umland auf gute öffentliche Anbindung an die Stadt durch Nah- bzw. Schienenverkehr sowie Straßenanbindung und öffentliche Infrastruktur achten wie Schulen, Nah- und ärztliche Versorgung.

Da aufgrund der o. g. Prognosen und Gutachten die Immobiliensituation zunächst weiter angespannt bleibt, werden voraussichtlich immer mehr Familien die Städte verlassen. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass auch die Nachfrage nach Immobilien im nahen Umland steigen wird. Wer früh dort eine bezahlbare Immobilie erwirbt, wird entsprechend von einer Wertsteigerung profitieren können, die dann entsprechend einen Beitrag zur Altersvorsorge leistet.

Über die ALSTER-TERRAIN Bau- und Grundstücks GmbH & Co. KG

Die ALSTER-TERRAIN Bau- und Grundstücks GmbH & Co. KG wurde im Jahre 1972 gegründet. Im Laufe der Jahrzehnte wurde ein Portfolio von Gründerzeit- und Jugendstil-Mietshäusern erworben, die überwiegend in den zentrumsnahen Stadtteilen rund um die Hamburger Außenalster belegen sind. Es werden ausschließlich eigene Immobilien verwaltet oder solche, die der Inhaber-Familie gehören.

Nach dem Erwerb der einzelnen Häuser wurden diese modernisiert und saniert. Schwerpunkt der Arbeit ist der Erhalt und die Vermietung der Wohn- und Gewerbeflächen.

Pressekontakt:

ALSTER-TERRAIN Bau- und Grundstücks GmbH & Co. KG
Abteilung Presse
Herbert-Weichmann-Straße 67

22085 Hamburg

Tel.:040/22 72 66-0
E-Mail: mail@alsterterrain.de
Web: http://www.alsterterrain.de/
https://www.pinterest.de/alsterterrain/

Original-Content von: ALSTER-TERRAIN Bau- und Grundstücks GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

MDR-Magazin "Umschau": Union Chemnitz wird geschlossen

21.06.2019 – 15:36

MDR Exklusiv-Meldung

Leipzig (ots)

Das traditionsreiche Werkzeugmaschinenbau-Unternehmen Union Chemnitz soll geschlossen werden. Das bestätigte ein Mitglied des Betriebsrats auf Nachfrage heute dem MDR-Magazin “Umschau”: “Offensichtlich passen wir nicht mehr zum Portfolio der Unternehmensgruppe. Das werden wir aber hinterfragen und möchten um eine andere Lösung mit dem Arbeitgeber streiten.” In einem Treffen mit Betriebsrat und Wirtschaftsausschuss am Freitagnachmittag habe die Geschäftsführung über die anstehende Schließung zum 30. November informiert.

Derzeit beschäftigt Union Chemnitz nach eigenen Angaben 180 Mitarbeiter. Das Unternehmen wurde vor mehr als 160 Jahren in Chemnitz gegründet. Nach der Wende wurde das Unternehmen aufgrund von gescheiterten Privatisierungsversuchen seit 1996 als Mitarbeitergesellschaft geführt. Dafür hatten 100 Beschäftige jeweils 10.000 D-Mark aufgebracht. Später wurde das Unternehmen verkauft, zuletzt an die Herkules-Gruppe aus Nordrhein-Westfalen. Seit 2011 hat das Chemnitzer Unternehmen Verluste gemacht. Im Jahr 2017 betrug das Minus 5,3 Millionen Euro.

Umschau | dienstags, 20:15 Uhr, MDR-Fernsehen | mdr-aktuell.de

Pressekontakt:

MDR, Kristin Hansen, (0341) 3 00 45 23, Kristin.Hansen@mdr.de

Original-Content von: MDR Exklusiv-Meldung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor