ChemPartner und Berkeley Lights gehen den nächsten Schritt in der Zusammenarbeit bei der Entdeckung von B-Zell-Antikörpern

16.05.2019 – 22:01

Shanghai ChemPartner

Shanghai und South San Francisco, Kalifornien (ots/PRNewswire)

Shanghai ChemPartner, ein führendes, globales Auftragsforschungsinstitut (CRO; Contract Research Organization), zusammen mit Berkeley Lights, Inc. (BLI), dem Marktführer in der digitalen Zellbiologie, gaben heute bekannt, dass sie den nächsten wichtigen Schritt im Rahmen ihrer Zusammenarbeit gemacht haben. ChemPartner hat die Beacon® Optofluidic-Plattform von BLI installiert und ist das erste Komplettanbieter-CRO, das seinen Kunden weltweit Dienste zur Erforschung von B-Zell-Antikörpern anbietet. Diese neue Funktion erweitert die bestehende Plattform zur Erforschung von Antikörpern durch ChemPartner und ergänzt die umfassenden Lösungen, die das Unternehmen für Kunden und Partner anbietet.

Durch die Zusammenarbeit und mit Unterstützung von BLI wird ChemPartner den Workflow der Antikörperforschung von BLI für B-Zellen mit den Assays von ChemPartner kombinieren. Die Beacon®-Plattform ist in der Lage, Zehntausende von Plasma-B-Zellen oder genbearbeiteten Zellen automatisch zu scannen und damit einen traditionell zeitaufwändigen, manuellen Prozess zu beschleunigen. Zellcharakterisierungen werden auf der Plattform durch eine Vielzahl von seriellen oder Multiplex-Fluoreszenztests durchgeführt, um die antigenspezifische Bindung an membrangebundene Ziele an lebenden Zellen, die relative Affinität und die funktionelle Reaktion mit Reporterzellen zu bestimmen. Einzelne Zellen mit den gewünschten Eigenschaften werden ausgewählt und für genomische Profilerstellung oder weitere Abfragen exportiert. Die Beacon®-Plattform ermöglicht die Charakterisierung von Plasma-B-Zellen in weniger als einem Tag.

“Der nächste Schritt unserer Zusammenarbeit basiert auf einer sehr erfolgreichen Proof of Concept-Studie, die wir abgeschlossen und zusammen mit BLI auf der Antibody Engineering and Therapeutics Conference im Dezember vorgestellt haben”, erklärte Wei Tang, CEO von ChemPartner. “Wir freuen uns sehr darauf, diese Beziehung als Grundlage zu nutzen, um ChemPartners vielfältigem globalen Kundenstamm Zugang zu dieser hochmodernen Technologie in der Antikörperforschung zu verschaffen.”

“Diese Zusammenarbeit dient als Nachweis der Flexibilität der Beacon®-Plattform, da wir die ChemPartner-Assays integriert haben, um die Antikörperforschung weiter zu beschleunigen”, sagte Andy Last, Chief Commercial Officer bei Berkeley Lights, Inc. “Wir freuen uns auf weitere Zusammenarbeit mit ChemPartner, um die Effizienz für ihre globalen Kunden weiter zu steigern.”

Um mehr über die Dienstleistungen der B-Zell-Antikörperforschung von ChemPartner zu erfahren, besuchen Sie: http://www.chempartner.com/biologics/b-cell-cloning/.

Um mehr über den Workflow zur Antikörperforschung der Beacon-Plattform zu erfahren, besuchen Sie: https://www.berkeleylights.com/beacon-applications/antibody-discovery/.

Informationen zu ChemPartner

Shanghai ChemPartner bietet ein breites Spektrum an Kapazitäten in der Wirkstoffforschung und -entwicklung, darunter die Erforschung von biologischen Wirkstoffen, chemischen Verbindungen und medizinischer Chemie, Biologie und Pharmakologie, DMPK und explorativer Toxikologie, CMC und Biologics-CMC. Shanghai ChemPartner bedient einen vielfältigen globalen Kundenstamm und verfügt über Labors, Geschäftsstellen und Niederlassungen in den USA, Europa, China und Japan.

Informationen zu Berkeley Lights:

Berkeley Lights, Inc. (BLI) Berkeley Lights ist ein Unternehmen aus dem Bereich der digitalen Zellbiologie, das Plattformen zur Beschleunigung der Erforschung, Entwicklung und Bereitstellung zellbasierter Produkte und Therapien entwickelt und vermarktet. An der Schnittstelle von Biologie, Technologie und Informationstechnologie automatisieren unsere Plattformen die Manipulation, Analyse und Auswahl einzelner Zellen und schaffen so eine ultimative Skalierbarkeit und tiefgehende Zelleinblicke. Die Beacon-Plattform* eignet sich ideal für die Entwicklung von Zelllinien, die Entdeckung von Antikörpern (einschließlich direkter B-Zell-Workflows), die Genbearbeitung und die Workflows im Bereich Antikörper-Engineering. Jeder Workflow bietet eine 100-fache Steigerung des Erkenntnisgewinns, der 10-mal schneller und zu einem Bruchteil der Kosten erfolgt.

* Nur für Forschungszwecke. Nicht für den Einsatz in Diagnoseverfahren geeignet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.berkeleylights.com.

Pressekontakt:

FÜR WEITERE INFORMATIONEN
wenden Sie sich an:
Livia Legg, MS,
Chief Commercial Officer
news@chempartner.com

Original-Content von: Shanghai ChemPartner, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

KPS Capital Partners erwirbt von der Colfax Corporation die Firma Howden

16.05.2019 – 21:21

KPS Capital Partners, LP

New York (ots/PRNewswire)

Weltweiter Leader bei erfolgskritischen luft- und gastechnischen Anlagen wird unabhängiges Unternehmen

KPS Capital Partners (“KPS”) gab heute bekannt, dass es eine endgültige Vereinbarung darüber unterzeichnet hat, von der Colfax Corporation (NYSE: CFX) zu einem Unternehmenswert von 1,80 Milliarden US-Dollar (1,66 Milliarden US-Dollar in bar und 0,14 Milliarden US-Dollar an übernommenen Verbindlichkeiten und Minderheitsanteilen) die Firma Howden (das “Unternehmen”) zu erwerben – vorbehaltlich der üblichen Abschlussanpassungen.

Howden ist ein führender weltweit aktiver Anbieter erfolgskritischer Produkte und Dienstleistungen im Bereich Luft- und Gastechnik für die Branchen Industrie, Energie, Öl und Gas sowie Bergbau. Howden, das in Glasgow, Schottland ansässig ist, blickt auf 160 Jahre Geschichte als erstklassiges Unternehmen im Bereich Anwendungskonstruktion und -produktion zurück – mit einer Präsenz in 32 Ländern. Howden produziert hochentwickelte Ventilatoren, Kompressoren, Wärmetauscher, Dampfturbinen und andere luft- und gastechnische Anlagen und bietet Kunden weltweit in sehr unterschiedlichen Endmärkten und Regionen Service und Unterstützung. Das Unternehmen beschäftigt über 5.300 Mitarbeiter, darunter über 650 branchenführende Ingenieure, und betreibt 22 Produktionsstätten in 12 Ländern.

Raquel Palmer, Co-Managing Partner von KPS: “Wir freuen uns sehr, dass wir die Möglichkeit haben, Howden zu besitzen und zu unterstützen, während das Unternehmen seinen Weg der Transformation und des Wachstums fortsetzt. Howden ist ein beeindruckendes Unternehmen, das von vielen positiven säkularen Trends profitiert, darunter immer höheren Umweltstandards, der Notwendigkeit des Energiesparens und dem Trend zur Urbanisierung, vor allem hier in Entwicklungsländern. Howden verfügt über eine führende Marktposition, Skalierungsfähigkeiten, eine weltweite Produktionspräsenz, erstklassige Entwicklungs- und Konstruktionskapazitäten sowie ein Portfolio branchenführender Produkte. Wir planen, die vielen attraktiven Wachstumschancen des Unternehmens, einschließlich strategischer Übernahmen, zu nutzen und seine schon umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung, Technologie und Neuproduktentwicklungen zu unterstützen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem talentierten Management-Team von Howden, mit dem Ziel, Howden als unabhängigem Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen.”

Ian Brander, Chief Executive Officer von Howden: “Wir sehen unserer Zukunft als unabhängiges Unternehmen im Besitz von KPS mit großer Freude entgegen. KPS ist mit seiner Erfolgsbilanz im Erkennen und Entwickeln erstklassiger Industrieunternehmen ein idealer Partner. KPS’ Bekenntnis zu kontinuierlicher Verbesserung, sein weltweites Netzwerk und sein Zugang zu Kapital und erheblichen Ressourcen werden es uns ermöglichen, unser Geschäft weiter auszubauen und unseren Kunden marktführende Produkte und Lösungen anzubieten.”

“Wir freuen uns sehr, dass unsere Mitarbeiter für Luft- und Gastechnik mit einem starken Partner zusammenarbeiten werden, der die Vision hat, in das Geschäft zu investieren und es auszubauen”, so Matt Trerotola, President und Chief Executive Officer der Colfax Corporation. “Ich möchte dem Team für seinen Erfolg bei der Umgestaltung des Geschäfts in Richtung profitablerer Wachstumschancen danken.”

Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Jahreshälfte 2019 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen und -genehmigungen.

J.P. Morgan Securities LLC und RBC Capital Markets fungierten als Finanzberater; Paul, Weiss, Rifkind, Wharton & Garrison LLP fungierten als Rechtsberater für KPS und mit KPS verbundene Gesellschaften.

Informationen zu Howden

Howden ist ein führender weltweit aktiver Anbieter erfolgskritischer Produkte und Dienstleistungen im Bereich Luft- und Gastechnik für die Branchen Industrie, Energie, Öl und Gas sowie Bergbau. Howden, das in Glasgow, Schottland ansässig ist, blickt auf 160 Jahre Geschichte als erstklassiges Unternehmen im Bereich Anwendungskonstruktion und -produktion zurück – mit einer Präsenz in 32 Ländern. Howden produziert hochentwickelte Ventilatoren, Kompressoren, Wärmetauscher, Dampfturbinen und andere luft- und gastechnische Anlagen und bietet Kunden weltweit in sehr unterschiedlichen Endmärkten und Regionen Service und Unterstützung. Das Unternehmen beschäftigt über 5.300 Mitarbeiter, darunter über 650 branchenführende Ingenieure, und betreibt 22 Produktionsstätten in 12 Ländern. Weitere Informationen über Howden finden Sie unter www.howden.com.

Informationen zu KPS Capital Partners

KPS, über seine mit ihm verbundenen Verwaltungseinheiten, ist Verwalter der “KPS Special Situations Funds”, einer Investmentfonds-Familie mit einem verwalteten Vermögen von etwa 5,0 Milliarden US-Dollar (Stand 31. März 2019). Seit mehr als zwei Jahrzehnten befassen sich die Partner von KPS exklusiv damit, signifikanten Kapitalzuwachs zu erzielen. Sie erreichen dies, indem sie beherrschende Kapitalbeteiligungen an Produktions- und Industrieunternehmen in einer Vielzahl von Branchen tätigen, darunter in den Branchen Grundstoffe; Verbraucher-, Gesundheits- und Luxus-Markenprodukte; Automobilteile, Investitionsgüter sowie allgemeine Produktion. KPS schafft Werte für seine Investoren, indem es konstruktiv mit talentierten Management-Teams zusammenarbeitet, um Unternehmen besser zu machen, und erzielt Anlageerträge, indem es die strategische Position, Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität seiner Portfolio-Unternehmen strukturell verbessert, statt sich primär auf finanzielle Hebelwirkung zu stützen. Die Portfolio-Unternehmen der KPS Funds erzielen derzeit aggregiert Jahreserlöse von etwa 5,8 Milliarden US-Dollar, betreiben 100 Produktionsstätten in 27 Ländern und beschäftigen über 22.000 Mitarbeiter – direkt und über Gemeinschaftsunternehmen weltweit. Die Anlagestrategie und Portfolio-Unternehmen von KPS werden unter www.kpsfund.com ausführlich beschrieben.

Pressekontakt:

Geschäftsanfragen: KPS
Telefon: 212.338.5100

Medienbeziehungen: Mark Semer oder Daniel Yunger
Telefon: 212.521.4800

Original-Content von: KPS Capital Partners, LP, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Viettel führt die erste 5G-Verbindung Vietnams vor

16.05.2019 – 19:33

Viettel Group

Hanoi, Vietnam (ots/PRNewswire)

Viettel und Ericsson führten die erste 5G-Verbindung Vietnams vor. Ergebnisse von Geschwindigkeitstests zeigten, dass die 5G-Verbindung von Viettel, die auf Ericsson-Produkten und Testgeräten betrieben wird, mit einer Geschwindigkeit von 1,5-1,7 Gbps läuft. Die Verbindung verwendet die Frequenzbereiche 3,7-3,88Ghz (C-Band) und 27,5-28,5 Ghz (mmWave).

Im April installierte Viettel seine ersten 5G-Service-Test-Transceiverstationen (BTS) in Vietnam. Die erste 5G-BTS wurde im Gebäude von Viettel im Bezirk Hoan Kiem errichtet. Die weiteren zwei BTS wurden in No 19 Duy Tan und am Hauptsitz des Unternehmens in 1 Tran Huu Duc in Hanoi installiert.

Viettel wird in Hanoi und in Ho-Chi-Minh-Stadt weitere 5G-Tests durchführen. Viettel plant für Juni den Bau von 70 5G-Test-BTS in Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt, damit detaillierte Daten zu Abdeckung, Datengeschwindigkeit und Maximalgeschwindigkeit erhoben werden können, um eine landesweite 5G-Netzwerkplanung und -design vorbereitet werden können.

Ngyuyen Manh Hung, der Minister für Information und Kommunikation, der der Veranstaltung beiwohnte, drückte Viettel seinen Dank für die Anstrengungen im Einsatz neuer Technologien aus. “Viettel und andere Betreiber müssen den 5G-Einsatz frühzeitig testen, um in der Lage zu sein, den Industriestandorten und intelligenten Fabriken des Landes bis zum Jahr 2020 5G-Verbindungen zur Verfügung stellen zu können”, sagte der Minister. In seinen früheren Aussagen gab der Minister an, das 5G eine Gelegenheit für Vietnam darstelle, sein internationale Ranking zu verbessern. Vietnam wird zu den ersten Ländern der Welt gehören, in denen 5G eingesetzt wird.

“Viettel ist mir der Mission des Aufbaus einer digitalen Gesellschaft in Vietnam überzeugt, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, die aktuellsten Technologien zu meistern. Viettel hat kürzlich das 4G-LTE-M und das NB-IoT eingeführt, womit das Land eines der ersten 50 Betreiber dieser Technologien weltweit ist. Wir sind dazu bereit, viele gesellschaftliche Herausforderungen, die uns in Bezug auf die Verwendung der fortschrittlichsten Technologien gegenüber stehen. Wir bauen außerdem das beste Netzwerksicherheitsteam auf, um die Sicherheit unserer Nutzer zu gewährleisten”, sagte Le Dang Dung, CEO der Viettel Group.

“Viettel und Ericsson erkennen beide die Wichtigkeit des Einsatzes von 5G an, um Vorteile für die Vierte Industrielle Revolution zu schaffen und versprechen eine digitale Umwandlung sämtlicher Industriebereiche, vom produzierenden Gewerbe über die Landwirtschaft bis hin zum Gesundheitswesen und Bildungswesen”, sagte Denis Brunetti, Vorsitzender von Ericsson Vietnam, Myanmar, Kambodscha und Laos.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/885912/Viettel_representative_explains_test_result.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/885913/Test_shows_connection_runs_at_1700Mbps.jpg

Pressekontakt:

Tuan LE
Communications Officer
Viettel Group
1 Tran Huu Duc
My Dinh 2
Nam Tu Liem
Hanoi
VN
+84-3-95-38-11-94
tuanlda1@viettel.com.vn

Original-Content von: Viettel Group, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt braucht eine sichere und wettbewerbsfähige Energieversorgung / Braunkohlentag 2019 / Starker Zusammenhalt in den deutschen Braunkohlenrevieren

16.05.2019 – 19:30

DEBRIV – Dt. Braunkohlen Industrie Verein

Köln (ots)

Die deutsche Braunkohle wird weiterhin einen wichtigen Beitrag zum Erhalt einer sicheren, wirtschaftlichen und umweltverträglichen Energieversorgung leisten, erklärte der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Braunkohlen-Industrie-Vereins (DEBRIV), Dr. Helmar Rendez, anlässlich des diesjährigen Braunkohlentags in Köln. Die deutsche Braunkohlenindustrie fordere Planungssicherheit und politische Verlässlichkeit bis zu dem von der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung vorgeschlagenen Enddatum für die Kohlennutzung. Bis Ende 2038 muss die Lebensfähigkeit des Industriezweigs und der Reviere unbedingt erhalten bleiben, sagte Rendez. Gegenüber den bisherigen Revierplanungen bedeuten die Empfehlungen der Kommission eine deutliche Verkürzung, was erhebliche Strukturanpassungen in den Regionen und schwerwiegende Eingriffe in die Tätigkeit und Planungen der Unternehmen zur Folge habe.

Rendez appellierte an alle Verantwortlichen, insbesondere in der Wirtschafts-, Energie- und Umweltpolitik, die Risiken von Fehlentwicklungen nicht zu unterschätzen. Die viertgrößte Volkswirtschaft brauche gleichermaßen Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz in der Energieversorgung. Eine verlässliche Stromversorgung ohne Unterbrechungen an 365 Tagen im Jahr benötige verlässliche Erzeugungskapazitäten wie die Braunkohle sie seit Jahrzehnten biete. Die gesicherte Leistung von PV und Wind liege, trotz hoher und wachsender Einspeisungen, immer noch zwischen Null und einem Prozent des Bedarfs. Es sei zudem wenig wahrscheinlich, dass innerhalb der nächsten zehn Jahre Speicherkapazitäten für eine 14-tägige kalte Dunkelflaute entwickelt und bereitgestellt werden können. Bereits 2023 sei jedoch damit zu rechnen, dass die inländischen Stromerzeugungskapazitäten nicht mehr ausreichen werden, um hohe Netzlasten abzudecken.

“Solange wir Braunkohle nutzen, werden wir einen dämpfenden Effekt auf die Strompreise haben,” erklärte Rendez zur wirtschaftlichen Bedeutung der Stromerzeugung aus Braunkohle. Gerade in einem rauer werdenden konjunkturellen Umfeld werde die Wertschätzung dieses Beitrages der Braunkohle wieder steigen, sagte Rendez weiter.

Klimapolitisch hat die deutsche Braunkohle nach den Worten des DEBRIV-Vorstandvorsitzenden bereits “geliefert”. Seit 1990 sind die CO2-Emissionen der Braunkohle um rund 50 Prozent gesunken. Auch in Zukunft bleibe die Kohlenverstromung “hundertprozentig kompatibel zu den europäischen Klimaschutzzielen”.

Zukunftsaufgaben angehen

Jetzt gehe es darum, auf einem sicheren energie- und umweltpolitischen Fundament die Empfehlungen der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung umzusetzen. Der von der Kommission vorgeschlagene Verzicht auf neue Tagebaue zur energetischen Nutzung erstreckt sich, so der DEBRIV-Vorstandsvorsitzende, nicht auf bestehende Planungen im Rahmen der Leitentscheidungen oder Braunkohlenpläne der Länder, auch laufende oder geplante Umsiedlungen müssen durchgeführt werden. Keinesfalls dürfen die Empfehlungen der Kommission durch neue energie- und umweltrechtliche Eingriffe unterlaufen werden. Vorzeitige Stilllegungen müssen angemessen und auf dem Verhandlungswege entschädigt werden, das gilt insbesondere auch für die Tagebaue. Zur Absicherung einer sicheren und wirtschaftlichen Energieversorgung hält der DEBRIV realistische Revisionsklauseln sowie transparente Überprüfungen der Beschlüsse für unverzichtbar. Um nachhaltige Perspektiven für die Regionen zu entwickeln, sei ein aktiver Bergbau als industrielle Andockstelle von großer Bedeutung.

Rückgänge bei Förderung und Stromerzeugung

Die inländische Braunkohlenförderung lag 2018 um 2,9 Prozent unter dem Ergebnis von 2017. Gefördert wurden insgesamt 166,3 Millionen Tonnen (Mio. t) Rohbraunkohle. Im Rheinland verringerte sich die Produktion um 5,4 Prozent auf 86,3 Mio. t. In der Lausitz sank die Förderung um 0,8 Prozent auf 60,7 Mio. t. Das mitteldeutsche Revier verzeichnete dagegen einen Anstieg der Förderung um 2,2 Prozent auf 19,2 Mio. t. Die Veränderungen entsprechen weitgehend der Entwicklung bei den Lieferungen an die Kraftwerke. Die Stromerzeugung aus Braunkohle betrug 145,5 Milliarden Kilowattstunden, das waren 2,9 Prozent weniger als 2017 und der sechste Rückgang in Folge. Die Zahl der Beschäftigten in den Unternehmen der deutschen Braunkohlenindustrie ging geringfügig um 0,2 Prozent auf 20.851 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zurück.

Im ersten Quartal 2019 war die Braunkohlenförderung und -lieferung an Kraftwerke der allgemeinen Versorgung um knapp 18 Prozent niedriger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Es wurden somit etwa 7 Mio. t weniger CO2 emittiert. Diese Entwicklung ist vor allem auf drei Faktoren zurückzuführen: Die Überführung zusätzlicher Kraftwerksblöcke in die Sicherheitsbereitschaft, eine erheblich höhere Windenergieeinspeisung sowie die Auswirkungen der Förderreduzierungen als Folge des Rodungsstopps im Hambacher Forst.

Pressekontakt:

Uwe Maaßen
DEBRIV – Bundesverband Braunkohle
Auenheimer Str. 27
50129 Bergheim
T +49 2271 99577 34
F +49 2271 99577 8 34

mailto: Uwe.Maassen@braunkohle.de

Original-Content von: DEBRIV – Dt. Braunkohlen Industrie Verein, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Auf dem Astana Economic Forum-2019 werden Prognosen zur Zukunft der Menschheit abgegeben

16.05.2019 – 18:48

Astana Economic Forum

Nur-Sultan, Kasachstan (ots/PRNewswire)

Heute, am 16. Mai, hat das XII. Astana Economic Forum (AEF) unter dem Motto “Inspiring growth: people, cities, economies” begonnen.

Auf der Plenarsitzung der AEF-2019 kündigte der Erste Präsident der Republik Kasachstan – Elbasy Nursultan Nazarbayev an, dass die digitale Transformation das Gesicht unserer vertrauten Wirtschaft verändert und mobiles kreatives Humankapital zum wichtigsten Antriebsfaktor des Wachstums wird. “Bis 2030 müssen weltweit etwa 375 Millionen Menschen sich weiterbilden und ihren Beruf wechseln”, erklärte Nasarbajew.

Er verkündete auch die Prognose, dass bis 2050 sieben von zehn Menschen urbane Bürger sein werden, die in Städten wohnen. “Deshalb sind Investitionen heute nicht mehr auf Länder ausgerichtet, sondern auf Städte”, erklärte Nasarbajew.

Die Geschäftsführerin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, meinte: “Obwohl wir in den nächsten sechs Monaten einen Abbau der globalen Spannungen erwarten, können wir nicht sicher sein. Wir hoffen, dass die derzeit vorhandenen Spannungen aus gewissen Gründen gelöst werden. Und vielleicht wird Ihre Vermittlung, Herr Präsident Nursultan Nasarbajew, dabei helfen.”

In Bezug auf Technologie: “Wir entwickeln eine künstliche Intelligenz, die unser Leben völlig verändern wird”, sagte der Präsident der Republik Armenien Armen Sarkissian.

“Bei den Innovationen geht es um die Erweiterung des Humankapitals. Um in dieser Angelegenheit erfolgreich zu sein, müssen wir die Bildungsplattformen stärken und qualifizierte Fachkräfte ausbilden”, merkte der Vizepremier des Staatsrates der Volksrepublik China Han Zheng, an.

“Jede Nation kann vom globalen Wirtschaftswachstum profitieren”, meinte Nobelpreisökonom (2018) und Weltbank-Chefökonom (2016-2018) Paul Romer.

Der Vorstandsvorsitzende der Sberbank, Herman Gref, versichert: “Wenn Sie gestern nicht angefangen haben, dann sind Sie heute schon zu spät dran”.

Das diesjährige AEF ist beispiellos. In zwei Tagen finden mehr als 50 Sitzungen und Veranstaltungen statt – das sind Rekordwerte für die 12-jährige Geschichte des AEF. Darüber hinaus haben Studierende und Jugendliche erstmals die Möglichkeit, an AEF-Gesprächen teilzunehmen und Nobelpreisträger und Politiker zu treffen. Ebenfalls zum ersten Mal fand ein Runder Tisch unter Beteiligung des Internationalen Währungsfonds für die Finanzminister und die Gouverneure der Zentralbanken der Länder sowie das erste kasachische Forum zu den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung statt.

Morgen geht das Forum weiter.

http://astanaeconomicforum.org

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/888411/Astana_Economic_Forum_Logo.jpg

Pressekontakt:

+7-8-800-004-01-40
office@forum-astana.org
Aidana Zhaksygeldi
+7-775-743-34-86

Original-Content von: Astana Economic Forum, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Die Mouton Cadet Wine Bar feiert den Filmklassiker Shining

39. Jahrestag von Stanley Kubricks Meisterwerk

Die Mouton Cadet Wine Bar feiert den Filmklassiker Shining

Die Mouton Cadet Wine Bar begrüßte die Kubrick-Familie zur Vorführung des großen Klassikers Shining in einer neu überarbeiteten Version des mexikanischen Regisseurs Alfonso Cuarón.

Bereits im vergangenen Jahr würdigte die Mouton Cadet Wine Bar Stanley Kubrick und empfing den britischen Regisseur Christopher Nolan, der zum 50-jährigen Jubiläum des Films 2001, A Space Odyssey, kam.

Alfonso Cuarón, der auch bei Children of Men and Gravity Regie führte, wurde auf dem Event begleitet von Stanley Kubricks Tochter Katharina Kubrick sowie dem Produzenten Jan Harlan und dem britischen Schauspieler Leon Vitali.

Das im Familienbesitz befindliche Unternehmen Baron Philippe de Rothschild SA unter der Leitung von Philippe Sereys de Rothschild als Vorsitzendem des Aufsichtsrats hat seinen Sitz im Herzen der Pauillac-Weinregion und wird seit 1933 von einer konstanten Ambition vorangetrieben: die besten Weine der Welt herzustellen, jeweils in jeder relevanten Kategorie. Das gilt für die Chateauxweine im Portfolio des Unternehmens, so beispielsweise den berühmten Chateau Mouton Rothschild, einen Grand Cru, ebenso wie für seine Markenweine, darunter den weithin beliebten Mouton Cadet, jetzt der weltweit meistverkaufte Bordeauxwein mit AOC-Siegel.

Mouton Cadet wurde 1930 von Baron Philippe de Rothschild geschaffen. Der Wein symbolisiert den visionären Geist der Rothschild-Familie und ihr Engagement für Innovationen. Dieser Überzeugung bleibt inzwischen die dritte Generation treu. Der Fokus liegt auf kontinuierlicher Verbesserung der Mouton-Cadet-Marke, die in über 150 Ländern weltweit als Synonym für Erfolg steht. Mit ihrem internationalen Ruf ist die Marke ein idealer Partner für prestigeträchtige Events wie die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Baron Philippe de Rothschild SA ist seit 1991 ein offizieller Lieferant.

Firmenkontakt
Baron Philippe de Rothschild SA
Eve Gueydon Mercadieu
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040/31766-313
sonja.schneider@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Pressekontakt
adpublica
Sonja Schneider
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 31766-313
sonja.schneider@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Erfolgreiche deutsch-dänische Kooperation im Gesundheitswesen

ILDA-care Business Case Award zeichnet Konzepte für Wohnen und Trainieren im Alter aus

Erfolgreiche deutsch-dänische Kooperation im Gesundheitswesen

(Stuttgart) – Gemeinsam mit ihren deutschen Projektpartnern wurde zwei dänischen Medtech-Unternehmern von der BioRegio STERN Management GmbH und Welfare Tech der ILDA-care Business Case Award überreicht. Im Rahmen des EU-Projektes ILDA-care wurden die Ideen „Age-Based Mobile Adaptive Microappartement – AMAM“ zur Schaffung altersgerechten Wohnraums sowie das virtuelle Trainingssystem „Virtual Rehabilitation and Training“ ausgezeichnet. ILDA-care steht für „Intelligent Logistics, Digitalisation and Automated Workflows for the Homecare and Nursing homes sector“ und ist eine EU-Initiative zur systematischen Verbesserung der Effizienz in der Pflege. Mit den Gewinnerteams wurde Ende April ein individuell zugeschnittener Workshop durchgeführt, um ihre Geschäftsidee weiter auszuarbeiten.

„Wie wollen wir im Alter wohnen?“ Dieser Frage gehen Joachim Hiller und Dr. Till Kaz von der Hochschule in Esslingen am Institut für Angewandte Forschung (IAF) mit dem Schwerpunkt Medizintechnik auf den Grund. In ihrem Pflegelabor CarLa können in realistischer Umgebung technische Lösungen für die Pflege älterer Menschen entwickelt und getestet werden. Im Rahmen des ILDA-care Projekts trafen die Forscher den CEO der Public Intelligence aus Odense, Dänemark, Peter Julius. Gemeinsam mit ihm formulierten sie die Idee eines „Containers“, um altersgerechten Wohnraum zu schaffen. „Container hört sich ja sehr technisch an. Tatsächlich werden in diesem Appartement aber alle notwendigen Hilfsmittel versteckt sein“, erklärt Dr. Kaz. „Der Wohlfühlfaktor und die Geborgenheit stehen im Vordergrund, Hilfsmittel, wie beispielsweise Analysegeräte im Spiegel, werden nur bei Bedarf sichtbar.“ Der Container soll später als Vorlage für weitere „Age-Based Mobile Adaptive Microappartement – AMAM“ verwendet werden und dient momentan als „Think-Tank“ für alle, die sich mit dem Thema Wohnen im Alter beschäftigen. Dafür wurde das Team nun mit dem ILDA-care Business Case Award ausgezeichnet.

Im zweiten Siegerteam kooperieren Lars Jessen, CEO des dänischen IT-Unternehmens Life Partners A/S, und Christian Frede von der AmbiGate GmbH aus Tübingen. Sie erhielten den Award für ihre Idee „Virtual Rehabilitation and Training“. Ihr Ziel ist die Entwicklung einer Plattform, die Pflegeheime, wie auch die ambulante Pflege, bei der Organisation und Durchführung von physiotherapeutischen Anwendungen unterstützt. „Wir wollen eine integrative Lösung für virtuelles Training, Kommunikation, Kooperation, Beratung und Analyse“, erklärt Christian Frede. Die AmbiGate GmbH hat bereits ein 3D-gestütztes Therapiesystem mit innovativer Bewegungserkennung und -analyse für die Rehabilitation und Gesundheitsvorsorge entwickelt. Lars Jessen, der als Unternehmer im dänischen Gesundheitswesen Erfahrung hat, verantwortet unter anderem die Life-Manager Community Platform. Diese kann sowohl im häuslichen Bereich wie auch in stationären Einrichtungen eingesetzt werden und vereinfacht die Kommunikation zwischen Angehörigen, Freunden und betreuten Personen.

Für ILDA-care kooperieren das dänische Cluster Welfare Tech aus Odense und die BioRegio STERN Management GmbH aus Stuttgart. Ziel des EU-Projekts ist die Bildung einer neuen Wertschöpfungskette, die intelligente Logistik, Digitalisierung und Automatisierung für den Pflegebereich verknüpft. Um die Betreuung in Heimen oder zu Hause zu verbessern, müssen Lösungen gefunden werden, damit sich die Pflegekräfte auf die persönliche Betreuung der Menschen konzentrieren können, anstatt ihre knappen Ressourcen mit zeitaufwändigen formalisierten Arbeitsabläufen zu verbrauchen. Zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus der BioRegion STERN und aus Dänemark sowie mehrere Forschungsinstitute beteiligen sich an dem Förderprojekt. „Im Rahmen dieser strategischen internationalen Partnerschaft entstehen spannende Kooperationsprojekte. Zwei von ihnen haben nun den Award erhalten, um ihre ausgezeichneten Ideen erfolgreich weiterzuentwickeln“, freut sich Projektleiterin Dr. Margot Jehle von der BioRegio STERN Management GmbH.

Kontakt für Unternehmer: ILDA-care Projektleiterin Dr. Margot Jehle,

jehle@bioregio-stern.de, +49-711-87035429

Video zur Delegationsreise nach Dänemark im Juni 2018:

Mehrere Vertreter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Hochschulen und Instituten aus der BioRegion STERN besuchten im Juni 2018 die Partnerregion Odense in Dänemark. Das Video zur Delegationsreise:

https://www.youtube.com/watch?v=xVrJk9KpoTo&t=

Über Welfare Tech

Welfare Tech ist ein dänisches Cluster, das Innovation und Geschäftsentwicklung in den Bereichen Gesundheitswesen, häusliche Pflege und soziale Dienste vernetzt. Die Mitglieder von Welfare Tech kommen aus der Privatwirtschaft, aus öffentlichen Einrichtungen sowie aus Forschung und Lehre. Durch seine Mitglieder verfügt Welfare Tech über ein fundiertes Wissen über den dänischen Markt und fungiert als nationaler Türöffner für internationale Unternehmen, die auf dem dänischen Markt aktiv werden wollen.

https://en.welfaretech.dk/

Bildquelle: Michael Latz/BioRegio STERN

Über die BioRegio STERN Management GmbH:

Die BioRegio STERN Management GmbH ist Wirtschaftsentwickler für die Life-Sciences-Branche. Sie fördert im öffentlichen Auftrag Innovationen und Start-ups und trägt so zur Stärkung des Standorts bei. In den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb mit den Städten Tübingen und Reutlingen ist sie die zentrale Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer.

Die BioRegion STERN zählt zu den großen und erfolgreichen BioRegionen in Deutschland. Alleinstellungsmerkmale sind die bundesweit einzigartige Mischung aus Biotechnologie- und Medizintechnikunternehmen sowie die regionalen Cluster der Automatisierungstechnik, des Maschinen- und Anlagenbaus.

Firmenkontakt
BioRegio STERN Management GmbH
Dr. Klaus Eichenberg
Friedrichstraße 10
70174 Stuttgart
0711-870 354 0
info@bioregio-stern.de
http://www.bioregio-stern.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Alexanderstraße 81
70182 Stuttgart
0711 – 60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Poolmegastore veröffentlicht detaillierte Aufbauanleitung für Schwimmbecken

(SN) Worms, den 20.02.19 – Die Poolmegastore GmbH kann auf eine über 13-jährige umfangreiche Erfahrung im Poolbau zurückblicken. Diese Tatsache hat die Poolbauprofis dazu veranlasst, eine Poolbauanleitung als kostenlosen Service für die Poolmegastore-Kunden zu entwickeln.

Bestandteil dieser Leitfäden sind detaillierte Aufbauanleitungen für die verschiedenen Poolformen. Damit soll begabten Heimwerkern ermöglicht werden, ihren Pool größtenteils in Eigenregie aufzustellen.

Den Anfang macht die Anleitung für Rechteckpools, weiteren Anleitungen für z.B. Rund- bzw. Achteckpools werden in den nächsten Monaten folgen.

Die Montageanleitung ist sehr ausführlich gestaltet und umfasst alle Bauschritte vom Erdaushub bis zur Montage der Beckenrandsteine.

Sie beinhaltet umfangreiche Beschreibungen der vorgeschriebenen Maße und Mengen der verwendeten Materialien und listet den Bedarf an benötigten Werkzeugen auf.

Mit den Top-Angeboten und der Poolbauanleitung von Poolmegastore gelingt es talentierten Heimwerkern, ihren Swimmingpool kostengünstig in Eigenregie aufzubauen. Damit steht der Verwirklichung vom Traum vom „Urlaub im eigenen Garten“ nichts mehr im Weg. Sollten dennoch Fragen auftreten, steht Poolmegastore seinen Kunden gerne unterstützend per Telefon oder Mail, oder auch im Ladengeschäft in Worms zur Seite.

Die Aufbauanleitung für Rechteckpools finden Sie unter https://www.poolmegastore.de/pool-lexikon/rechteckbecken-aufbauanleitung-montageanleitung.html.

Poolmegastore wurde 2006 gegründet. Seit 2014 ist Poolmegastore eine GmbH. Ebenfalls im Jahr 2014 wurde die eigene Reparaturwerkstatt für Zodiac-, Dolphin-, und Steinbach-Poolroboter eröffnet und Poolmegastore wurde zum größten Händler für Poolroboter in Deutschland und zum größten ZODIAC-Händler Europas.

Unsere Philosophie: Poolmegastore möchte Ihnen ein hochwertiges, komplettes und trotzdem preisgünstiges Sortiment an Schwimmbädern und Schwimmbadartikeln präsentieren.

Mit inzwischen über 20 Mitarbeitern, über 2500m² Lagerfläche und ständig über 2.000 verschiedenen Artikeln am Lager, können wir für die meisten Produkte eine sehr kurze Lieferzeit gewähren.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.poolmegastore.de

Firmenkontakt
Poolmegastore GmbH
Michael Koch
Klosterstraße 32
67547 Worms
06241 / 987 17-0
info@poolmegastore.de
https://www.poolmegastore.de

Pressekontakt
Poolmegastore GmbH
Michael Koch
Klosterstraße 32
67547 Worms
06241 / 987 17-0
presse@poolmegastore.de
https://www.poolmegastore.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Neue Case Studies belegen: Orbi™ Pro von NETGEAR® ist der perfekte Partner fürs Business

Das Orbi™ Pro System sorgt für nahtloses Highspeed-Mesh-WLAN und hat sich damit längst als optimale „Out of the Box“-Lösung fürs Business etabliert. Neue Case Studies dokumentieren eindrucksvoll, dass das System für jede denkbare WLAN-Anforderung i

Neue Case Studies belegen: Orbi™ Pro von NETGEAR® ist der perfekte Partner fürs Business

München, 14. Mai 2019 – NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerk- und Speicherlösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (SMBs), hat neue Case Studies für seine Mesh-WLAN-Lösung Orbi Pro veröffentlicht. Was alle Anwender extrem positiv hervorheben, sind die enorme Reichweite und die kinderleichte „Out of the Box“-Installation des Systems.

Zufriedene Anwender von Orbi Pro wollen ihre Erfahrungen teilen. Das nimmt NETGEAR zum Anlass, neue Case Studies für Orbi Pro auf einer eigenen Landingpage zu veröffentlichen. So können all jene, die noch auf der Suche nach einer einfach zu installierenden, performanten, zuverlässigen und skalierbaren Lösung sind, sich davon überzeugen, dass Orbi Pro die perfekte Lösung für ihre WLAN-Probleme ist. Die Fallbeispiele reichen vom Gasthaus über Friseursalon, Business Center, Forschungsgesellschaft, Reitsportverein bis zur Freiwilligen Feuerwehr, um nur einige Beispiele zu nennen. Allen Case Studies ist gemeinsam, dass die Macher auf der Suche nach einer flexiblen WLAN-Lösung waren, weil sie bisher entweder gar kein WLAN oder nur eine Bastellösung hatten. Das ist heutzutage natürlich unzureichend, denn die Verfügbarkeit von WLAN auf der gesamten Fläche wertet jede(s) Ladengeschäft, Arztpraxis, Cafe etc. enorm auf. Kunden und Gäste kommen in den Genuss einer kostenlosen Zusatzdienstleistung und auch interne Systeme sind überall erreichbar.

Orbi Pro setzt genau hier an: Das Orbi Pro Mesh-WLAN-System baut im Verbund mit zwei oder weiteren Geräten (Router und mehrere Satelliten) ein flächendeckendes Wireless-Netzwerk unter Beibehaltung der vollen WLAN-Geschwindigkeit auf. Es überzeugt mit der patentierten FastLane3-Technologie, bei der die Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten über einen eigenen Funkkanal erfolgt: Alle Komponenten erzeugen jeweils ein eigenes WLAN-Signal und tauschen direkt Daten miteinander aus – sie sind damit einfachen WLAN-Repeater-Lösungen haushoch überlegen und brauchen natürlich auch keine Netzwerkkabel-Verbindung. Orbi Pro sorgt für rasant schnelles 3-Gigabit-AC-WLAN für bis zu 40 Benutzer gleichzeitig. Drei vorkonfigurierte WLAN-Netzwerke stellen dabei einen sicheren und isolierten Netzwerkverkehr von Administrator, Mitarbeitern und Kunden/Gästen sicher, sodass sich der Traffic nicht in die Quere kommt. Orbi Pro besteht immer aus Router und Satellit, wobei es maximal flexibel um zusätzliche Satelliten erweitert werden kann, die es auch als wetterfeste Outdoor-Variante für Außenbereiche gibt. Das Basis-Set aus Router und Satellit deckt bis zu 350 Quadratmeter ab, jeder weitere Satellit schafft bis zu 175 Quadratmeter extra. Die Einrichtung geht kinderleicht entweder über die Orbi App für iOS® und für Android™ oder jeden beliebigen Webbrowser.

Auf einen Blick – alle Vorteile von Orbi Pro

Einfaches Setup: keine zusätzliche komplizierte Verkabelung oder hohe Installationskosten

Tri-Band-Highspeed-Mesh-WLAN: zuverlässige und unterbrechungsfreie WLAN-Abdeckung und maximale Internet-Geschwindigkeit aufgrund der dedizierten, schnellen Wireless-Verbindung zwischen Router und Satellit sowie Mesh-Technologie

Schnelles 802.11ac WLAN: unterstützt Geschwindigkeiten bis zu 3 Gbit/s (AC3000)

Drei SSIDs: drei vordefinierte, vollständig voneinander getrennte Wireless-Netzwerke für Admin, Mitarbeiter und Kunden

Wächst mit dem Unternehmen: Abdeckung mittels weiterer Orbi Pro Satelliten auf bis zu 1.050 Quadratmeter erweiterbar (bis zu 175 Quadratmeter je Satellit)

Gigabit-Ethernet-Ports: unterstützen auch Verbindungen mit Netzwerkgeräten (drei am Router und vier am Satelliten)

Fortschrittliche Security-Funktionen: Orbi Pro unterstützt WPA/WPA2-PSK

Flexible Anbringung: einfach als Desktop-Lösung oder mit dem mitgelieferten Montagesystem an Decke oder Wand anzubringen

Einfaches Management: sicheres und personalisiertes WLAN über die Orbi App oder jeden Webbrowser in wenigen Minuten

Drei beispielhafte Case Studies für Orbi Pro

Maximilian Mack betreibt den „Purfinger Haberer“ in Vaterstetten bei München. Das traditionell-bayerische Gasthaus hatte lange Zeit Probleme mit seinem WLAN, was besonders dem Gastro-Kassensystem Probleme machte, weil die Signale für die Ansteuerung der Bon-Drucker (Küche oder Bar) zu schwach waren, aber auch die Gäste enttäuschte, da die Mobilfunkabdeckung vor Ort nicht die beste ist. Der „Purfinger Haberer“ verfügt über zwei Gasträume, einen Biergarten und die Küche auf über 100 Quadratmetern. „Mit Orbi Pro von NETGEAR konnte ich meine Anforderungen ohne großen Aufwand umsetzen“, freut sich Maximilian Mack. Weiter resümiert der Gastwirt: „Orbi Pro liefert schnelles und zuverlässiges WLAN und ist für meinen Betrieb und meine Gäste die bisher beste Lösung – sie ist einfach zu steuern und zu überwachen.“

Andre Thomas ist Friseur in Alsdorf im Dreiländereck Deutschland, Belgien, Niederlande. Er betreibt dort seit ca. zweieinhalb Jahren das „Friseurgeschäft Andre Thomas“. Da Friseurbesuche manchmal etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, stellt Andre Thomas seinen Kundinnen und Kunden auch kostenloses WLAN zur Verfügung. Sein Problem: Das bisher genutzte System kommt nicht performant genug durch die nur 11,5 cm starke Innenwand, die den Salon vom Lagerraum abtrennt. Vor allem braucht Andre Thomas das WLAN auch für sein Kassensystem: „Bis zur Kasse hat die alte WLAN-Ausleuchtung zwar noch gereicht, war aber nicht immer stabil. Als ich dann von Orbi Pro gehört habe, wusste ich ziemlich schnell: „Das ist mein System!““ Nach erfolgreicher Installation in nur 20 Minuten freut sich Andre Thomas: „Das war wirklich wahnsinnig einfach. Vor allem ist der Satellit auch optisch sehr schön, sodass er sich im Laden wirklich gut macht.“

Das EXECUTIVE Office vermietet Büros in Baar im Schweizer Kanton Zug. Doch die vorhandene WLAN-Lösung stößt an ihre Grenzen. Gründer und Inhaber Rene A. Feldbauer will daher das alte System ersetzen. Schnell kristallisiert sich NETGEAR Orbi Pro als ideal heraus, weil es zuverlässig, performant und skalierbar ist. In unter einer Stunde stattet das EXECUTIVE Office 400 Quadratmeter Bürofläche vollständig und ohne Totwinkel mit Highspeed-WLAN aus. Ein Router und zwei Satelliten genügen, um das anspruchsvolle Gebäude-Set-up mit WLAN zu versorgen. Rene A. Feldbauer: „Ich kann nur sagen, dass ich so etwas Einfaches und gleichzeitig Geniales selten gesehen habe. Aufbau und Einrichtung gehen leicht von der Hand, die WLAN-Abdeckung hat sich in unserem gesamten Büro sehr stark verbessert, was für zufriedene Kunden sorgt.“

Die Video Case Study vom „Purfinger Haberer“ ist hier zu finden: https://youtu.be/noasMmzEOQY Alle weiteren Case Studies können auf der NETGEAR Landingpage im PDF-Format heruntergeladen werden.

Über Netgear Inc.

NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzelhandelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unternehmens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich.

Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de

Newsroom für NETGEAR Business-Lösungen: www.netgear-newsroom.de

NETGEAR auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/netgear-business-deutschland

NETGEAR auf Twitter: https://twitter.com/NetgearBusiness

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.isar.gold

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Wanda Department Store heißt jetzt offiziell Suning.com Plaza

16.05.2019 – 16:43

Suning Holdings Group

Nanjing, China (ots/PRNewswire)

Am 5. Mai hat Suning.com, die Tochtergesellschaft der Suning Holdings Group (“Suning”), gemeldet, dass die 37 Wanda Department Stores, die das Unternehmen im letzten Februar übernommen hat, jetzt offiziell in Suning.com Plaza umbenannt wurden. Der erste umfirmierte Store öffnet Ende Mai.

Hou Enlong, CEO von Suning.com, sagte im Rahmen der Pressekonferenz beim 6/18 Shopping Festival des Unternehmens, dass die 37 brandneuen Suning.com Plazas die von Wanda Department Store akkumulierten Lieferantenvorteile beibehalten werden. Durch Integration der Online- und Offline-Shopping-Konzepte von Suning (wie RedBaby, Suning JIWU, Suning Convenience Stores) wird das neue Store-Modell aber in einen innovativen Smart Retail-Komplex umgewandelt, wo moderne Konsumenten essen, shoppen und Unterhaltungsangebote in Anspruch nehmen können.

Zusammen mit den 19 Suning.com Plazas und 16 Suning Plazas betreibt Suning derzeit 72 Shopping-Komplexe und gleichzeitig das größte in Eigenregie geführte Smart Retail-Komplexsystem in China.

Als Chinas führender Omnichannel-Smart-Retailer arbeitet Suning.com seit seinen Anfängen an einem allumfassenden Retail-Ökosystem mit Online- und Offline-Präsenz, um ein diversifiziertes Shopping-Erlebnis mit klarem Auftritt anzubieten, das Konsumenten jederzeit und überall genießen können. Suning.com Plaza wird Sunings Bezahlmethoden und den kostenlosen Lieferservice im Drei-Kilometer-Radius von Suning Logistics anbieten. Darüber hinaus wird das neue Konzept in einheimische und ausländische Lieferkettenmechanismen investieren, um toptrendige Marken zu offerieren, und mit angesehenen Modeeinkäufern zusammenarbeiten, um ein zeitgemäßes Konsumentenerlebnis zu liefern.

Im März 2019 hat Suning eine strategische Vereinbarung mit der Italian Trade Agency unterzeichnet, um die Kooperation zwischen den beiden Parteien zu vertiefen und hochwertige italienische Marken auf dem chinesischen Markt über Sunings beliebte Online- und Offline-Plattformen anzubieten. Dies gilt als wichtiger Schritt für Suning, um mit Spezialisierung auf Mode und allgemeine Handelswaren seine internationale Lieferkette zu optimieren.

Derweil baut Suning mit Suning.com Plaza die Vorteile seiner Online- und Offline-Channel weiter aus, und die Verbraucher können sich über einen umfassenden und diversifizierten Service freuen, gestützt auf Suning Big Data. Smart Retail-Lösungen und zielgerichtetes, personalisiertes Marketing ermöglichen ein nahtloses, müheloses und effizientes Shopping-Erlebnis.

Mit seinem eigenen Smart Retail-System als Herzstück will Suning das neue Suning.com Plaza mit hohem digitalem Informationsgehalt innovativ aufstellen. Dabei kommen leistungsfähige Technologien wie Data Learning, künstliche Intelligenz und IoT zum Einsatz, um die Digitalisierung des operativen Geschäfts im stationären Handel voranzutreiben. Dabei geht es um eine höhere Servicequalität und Profitabilität insgesamt sowie die Neufassung eines Erfahrungsmodells, das sich stärker an modernen Verbraucherkonzepten und -gewohnheiten orientiert.

Im Februar 2019 gab Suning die Übernahme sämtlicher Wanda Department Stores im ganzen Land bekannt (Teil der Wanda Group, ein chinesischer Entwickler von Gewerbeimmobilien), um seinen Fußabdruck im stationären Handel zu vergrößern und die Lieferkette für alle Warenkategorien zu optimieren. Davon sollen die lokalen Verbraucher und der chinesische Einzelhandel gleichermaßen profitieren.

Informationen zu Suning

Suning Holdings Group wurde im Jahre 1990 gegründet und ist mit zwei börsennotierten Unternehmen in China und Japan eines der führenden Handelsunternehmen in China. Im Jahr 2018 lag das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 557,875 Mrd. RMB (ca. 69 Mrd. EUR) auf Platz 2 unter den Top 500 nichtstaatlichen Unternehmen in China. Sunings selbsterklärte Mission ist die “Führerschaft im Ökosystem quer durch alle Industrien durch Verbesserung der Lebensqualität für alle Menschen”. Das Unternehmen hat sein Kerngeschäft in acht vertikalen Märkten gestärkt und ausgebaut: Suning.com, Logistik, Finanzdienstleistungen, Technologie, Immobilien, Sport, Medien & Unterhaltung sowie Investment. 2017 und 2018 schaffte es Suning.com auf die Fortune Global 500-Liste.

www.suningholdings.com

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/888238/Suning_com_Plaza_1.jpgFoto – https://mma.prnewswire.com/media/888237/Suning_com_Plaza_2.jpg

Pressekontakt:

Edd Ross
+44-207-973-4470
Edd.ross@hkstrategies.com

Original-Content von: Suning Holdings Group, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor