Chinesischer Autohersteller BYD nimmt Produktion von Elektrofahrzeugen im Changzhou National Hi-Tech District auf

06.05.2019 – 19:31

Changzhou National Hi-Tech District

Changzhou, China (ots/PRNewswire)

BYD, der chinesische Hersteller elektrischer Plug-in-Fahrzeuge (Electric Vehicle, EV), meldete am 25. April, eine Fertigungsstätte für EVs und EV-Bauteile im Changzhou National Hi-Tech District (CND) einzurichten, um der steigenden Nachfrage des EV-Markts gerecht zu werden und seine Produktionskapazität für reine Elektro-PKWs auszubauen. Die neue Fertigungsstätte von BYD in Ostchina, die voraussichtlich eine Investition von 10 Milliarden Yuan erfordert, wird nach Fertigstellung wohl in der Lage sein, jährlich 400.000 vollständige Fahrzeuge mit einem Produktionswert von über 50 Milliarden Yuan auszustoßen.

In der neuen Anlage werden die Dynasty-Serie und die “E”-Produktreihe (reine Elektrofahrzeuge von der A00-Klasse bis zur C-Klasse, die zehn Modell umspannen) von BYD gefertigt werden. Der Energieverbrauch der Modelle, die über eine Reichweite von 450 bis 600 Kilometer verfügen, beträgt zwischen 17,3 und 17,9 KWh pro Kilometer. Der chinesische Autohersteller plant, auf lange Sicht ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Changzhou einzurichten.

Wang Quan, Sekretär des Changzhou Kommunalausschusses der VRC, sagte während seines Treffens mit Wang Chuanfu, Gründer und Vorsitzender von BYD, dass die Einrichtung der neuen Anlage in Einklang mit den aktuellen Trends des EV-Sektors stünde sowie mit der Wachstumsstrategie von BYD und der Planung von Changzhou für seine nächste Entwicklungsphase übereinstimme. Die Win-Win-Kollaboration zwischen BYD und der Stadt Changzhou vereint die Stärken des Autoherstellers in den Bereichen Branding, Technologie und Marktpräsenz mit Changzhous Vorzügen hinsichtlich Entwicklung, Talent und strategischem Standort. Dadurch wird eine Synergie geschaffen, die sich positiv auf die Entwicklung von Chinas EV-Sektor in puncto technologischer Innovation und industrieller Wettbewerbsfähigkeit sowie auf den Plan des Landes, zu einem weltweiten führenden Anbieter von Medium- und High-End-Produkten im Bereich erneuerbare Energie zu werden, auswirken wird.

Der Vorsitzende von BYD brachte seine Zuversicht bezüglich dieser strategischen Partnerschaft zum Ausdruck und fügte hinzu, dass die neue Anlage, einen wichtigen Meilenstein für Changzhou und BYD darstelle, während das Projekt selbst, beiden Parteien helfen werde, sich im Zuge einer neuen Welle der industriellen Reform eine starke Präsenz zu verschaffen.

Changzhou National Hi-Tech District 
Chris CAO 
+86-15951200078 
chriscao@cznd.org.cn
Verwandte Links: 
http://www.czxx.org.cn 

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/878447/Changzhou_National_Hi_Tech_District.jpg

Original-Content von: Changzhou National Hi-Tech District, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Varex Imaging stellt auf der Control 2019 in Stuttgart neue digitale Röntgendetektoren vor

06.05.2019 – 17:34

Varex Imaging Corporation

Salt Lake City (ots/PRNewswire)

Messe:Control 2019

Veranstaltungsort:Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Stand: Halle 8 Stand 8409

Datum:7. bis 10. Mai 2019

Varex Imaging Corporation (Nasdaq: VREX) kündigte heute an, dass auf der Control 2019 in Stuttgart (Deutschland) seine Röntgenkomponenten für die zerstörungsfreie Prüfung (NDT) und Inspektion (NDI) vorgestellt werden, die in der Qualitätskontrolle und -sicherung zum Einsatz kommen. Varex stellt der internationalen Gruppe führender Serviceanbieter, Geräteentwickler und Forschungsinstitute im Sektor Industrieinspektion neue digitale Detektoren vor.

Auf dieser Messe stellt Varex eine breite Auswahl an digitalen Flachdetektoren, Röntgenröhren, Softwarelösungen sowie für NDT-Anwendungen optimiertem Steuerungs- und Verbindungszubehör aus und führt seine neuesten digitalen Detektoren ein:

3030DXV-I und 3020DXV-I

Die Detektoren 3030DXV-I und 3020DXV-I sind für anspruchsvolle industrielle Röntgendarstellungen bestimmt. Mit Bildfrequenzen bis zu 45 fps und einem High Dynamic Range (HDR)-Sensor (1,5 k x 1,5 k) der neuesten Generation bieten sie hervorragende Empfindlichkeit und einen ausgezeichneten dynamischen Bereich. Sie sind für Anwendungen mit bis zu 225 kV geeignet. Diese Detektoren sind für den größtmöglichen Bildbereich und maximale Strahlungshärte sowie eine minimale Standfläche und ein akzeptables Gewicht konzipiert.

XRpad2 4336i

Ein digitaler Flachdetektor mit ausgezeichneter Bildqualität und hoher Auflösung mit 100-µm-Pixeln. Dieser Detektor ist leicht und dennoch robust – IPX4-zertifiziert. Der XRpad2 4336i umfasst integrierte Bildmittelung für kontinuierliche Röntgenquellen wie Isotope sowie integrierte Bildkorrektur für mit gepulsten Röntgenstrahlungsquellen erstellte Röntgenbilder.

Wenn Sie mehr über diese neuen Produkte und unsere Röntgenkomponenten für Qualitätskontroll- und -sicherungssysteme erfahren möchten, besuchen Sie unser Bildgebungs-Expertenteam auf der Control 2019 (Stand 8409) in Stuttgart (Deutschland). Detaillierte Informationen finden Sie unter: vareximaging.com

Informationen zu Varex

Varex Imaging Corporation ist ein führender Innovator, Designer und Hersteller von Röntgenbildgebungskomponenten, zu denen Röhren, digitale Detektoren und andere Bildverarbeitungslösungen gehören, die Schlüsselkomponenten von Röntgenbildgebungssystemen sind. Varex hat eine über 65-jährige Geschichte erfolgreicher Innovation und seine Komponenten werden in der medizinischen Bildgebung sowie in industriellen und sicherheitsrelevanten Bildgebungsanwendungen eingesetzt. OEM-Hersteller von Röntgenbildgebungssystemen verwenden weltweit zur Erkennung, Diagnose und zum Schutz die Röntgenquellen, digitalen Detektoren, Verbindungsgeräte und Bildbearbeitungssoftware des Unternehmens als Komponenten in ihren Systemen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah. Varex beschäftigt in Produktionsstätten und Servicecentern in Nordamerika, Europa und Asien rund 2.000 Mitarbeitende. Weitere Informationen über Varex finden Sie unter vareximaging.com.

Informationen erhalten Sie von:Kirstie Mogilner
Marketing Manager
+44 (0) 7909449409 | kirstie.mogilner@vareximaging.com 
Howard Goldman
Director of Investor & Public Relations
+1 (801) 978-5274 | howard.goldman@vareximaging.com 

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/462992/Varex_Imaging_Logo.jpg

Original-Content von: Varex Imaging Corporation, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Sphera erwirbt SiteHawk, den Softwarespezialisten für das Chemikalienmanagement

06.05.2019 – 17:15

Sphera Solutions

Chicago (ots/PRNewswire)

Sphera Solutions übernimmt SiteHawk, um die Bereiche Produktverantwortung und Chemikalien-Software mit Cloud-basierter Technologie auszubauen und zu stärken

Sphera, der weltweit größte Anbieter für Software für integriertes Risikomanagement und Informationsdienste mit den Schwerpunkten Gesundheit, Umwelt und Sicherheit, Betriebsrisiko und Produktverantwortung, kündigt die Übernahme von SiteHawk an, einem führenden Software- und Dienstleistungsanbieter im Bereich Sicherheitsdatenblätter (safety data sheets, SDS) und Datenmanagementlösungen für Chemikalien.

SiteHawk wurde im Jahr 1993 gegründet und hat seinen Sitz in Smyrna, Tennessee. Die Produkte und Dienstleistungen stellen Kunden im Rahmen eines Software-as-a-Service-Modells einen Komplettansatz für das Chemikalienmanagement zur Verfügung, indem Daten, Informationen und Berichtfunktionen zur Unterstützung der Sicherheit, Compliance und des Risikomanagements im Einsatz sind. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Organisationen aus der Fertigung, Automobilindustrie, der Öl- und Gasindustrie, der chemischen Industrie und aus diversen anderen Branchen.

“Die Übernahme von SiteHawk erweitert nicht nur Spheras Angebot an Cloud-basierten Lösungen, sondern auch die Inhalte, die die Produktverantwortung ausmachen; zudem bauen wir damit unsere Dienstleistungen und Zielmärkte aus, während wir unsere Führungsrolle im Bereich der Produktverantwortung festigen”, sagte Paul Marushka, Präsident und CEO von Sphera. “Als Branchenführer ist es für uns unerlässlich, unser Portfolio an Cloud-basierten Lösungen und Content Solutions kontinuierlich zu erneuern und gleichzeitig unsere vor Ort eingesetzten Produkte zu verbessern. Wir möchten auch die aktuellen Kunden und Kollegen von SiteHawk ganz herzlichen in der Sphera-Familie willkommen heißen.”

Das Sphera-Portfolio für Produktverantwortung umfasst inhaltsreiche Compliance- und Management-Produkte zur Verwaltung des Lebenszyklus von Chemikalien. Dieser neue Deal bringt für Kunden, die bei Produktverantwortung auf Sphera setzen, Innovationen im Bereich der Einsatzfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit, mehr Inhalte für die aufsichtsbehördliche und regulatorische Compliance und mobilfreundliche Technologien.

“Wir sind begeistert, nun unsere Technologie und unsere Kunden in die Sphera-Familie integrieren zu dürfen”, sagte Doug Thede, Präsident und CEO von SiteHawk. “Unsere Produkte, Inhalte und Dienstleistungen sind zweifellos die perfekte Ergänzung zu Spheras robuster Palette an Lösungen im Bereich der Produktverantwortung.”

Dies ist Spheras vierte Übernahme in zwei Jahren.

Über die finanziellen Vertragsbedingungen wurde nichts weiter bekannt gegeben. Vaquero Capital übernahm in dieser Transaktion die Finanzberatung für SiteHawk.

Informationen zu Sphera

Sphera ist der weltweit größte Softwareanbieter für integriertes Risikomanagement und Informationsdienste mit den Schwerpunkten auf Umwelt, Gesundheit und Sicherheit (Environmental Health & Safety, EHS), Betriebsrisiko und Produktverantwortung. Seit über 30 Jahren verpflichtet sich Sphera dazu, durch Förderung betrieblicher Exzellenz für 3.000 Kunden und mehr als 1 Million individuelle Nutzer in über 70 Ländern rund um die Welt mehr Sicherheit, Nachhaltigkeit und Produktivität zu erzielen. Erfahren Sie mehr unter: https://sphera.com

Informationen zu SiteHawk

SiteHawk ist einer der Weltmarktführer im Bereich Chemikalienmanagement und Compliance-Lösungen. Die Cloud-Software und Dienstleistungen von SiteHawk sind ein Komplettansatz für das Chemikalienmanagement und nutzen Daten, Informationen und Berichtfunktionen zur Unterstützung der Sicherheit, Compliance und des Risikomanagements.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/588281/Sphera_Logo.jpg

Pressekontakt:

Ellen Bremseth
ebremseth@sphera.com

Original-Content von: Sphera Solutions, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ÖkoFEN mit Rekordumsatz, 25 Prozent Steigerung in 2018

06.05.2019 – 16:46

ÖkoFEN Heiztechnik GmbH

Niederkappel/AT, Mickhausen/DE (ots)

Mit rund 58 Millionen Euro erzielte die ÖkoFEN Forschungs- und Entwicklungs Ges.m.b.H. im abgelaufenen Geschäftsjahr einen neuen Rekordumsatz. Dies entspricht einer Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Rund 95 Prozent des Umsatzes stammen aus dem Exportgeschäft.

Das Jahr 2018 war für den Pelletkesselspezialisten ÖkoFEN das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte. Insgesamt wurden im Vorjahr rund 7.500 Heizsysteme weltweit ausgeliefert. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2018 auf 58 Millionen Euro. Dies entspricht einem Plus von 25 Prozent gegenüber 2017. Die größten Absatzsteigerungen brachte das Exportgeschäft in mittlerweile 25 Länder, darunter nun auch Chile, Australien und Südafrika.

Auch die deutsche Tochtergesellschaft ÖkoFEN Heiztechnik GmbH mit Sitz im bayerisch-schwäbischen Mickhausen trägt zum erfolgreichen Gesamtergebnis bei. Der Großteil des Wachstums ist auf die kontinuierliche Vermarktung der innovativen Pellet-Brennwerttechnik zurückzuführen. In Deutschland ist ÖkoFEN in diesem Marktsegment führend. Gemäß der offiziellen Förderstatistik des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)* stammten 76 Prozent der in Deutschland geförderten Pelletbrennwertkessel aus dem Hause ÖkoFEN .

ÖkoFEN Österreich: Ausbau der Unternehmenszentrale

Aufgrund der stark steigenden Nachfrage und den positiven Prognosen erweitert ÖkoFEN noch in diesem Jahr die Produktion in der Firmenzentrale in Niederkappel/Österreich. Die bestehende Produktionshalle wird um eine Fläche von 6.500 Quadratmetern erweitert und damit nahezu verdoppelt.

30 Jahre ÖkoFEN

Am 27. Oktober 1989 wurde die ÖkoFEN Forschungs- und Entwicklung Ges.m.b.H. mit Sitz in Lembach im Mühlkreis/Österreich von Herbert Ortner gegründet und wird heute gemeinsam mit Sohn Stefan geleitet. Das mittelständische Unternehmen mit mehr als 350 Mitarbeitern steht seit seinen Anfängen für wegweisende Innovationen in der Pelletheiztechnik sowie der Heizungsbranche und feiert 2019 das 30-jährige Firmenjubiläum.

Weitere Informationen unter www.oekofen.de.

*Laut BAFA-Statistik 2017

Über ÖkoFEN

ÖkoFEN ist Europas Spezialist für Pelletheizungen, mit Hauptsitz in Niederkappel/Österreich. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt mehrere hundert Mitarbeiter. Unternehmensgründer Herbert Ortner entwickelte 1997 Europas erste typengeprüfte Pelletheizung. 1999 begann die serielle Entwicklung und Produktion von Pelletkesseln. 2004 brachte ÖkoFEN die weltweit erste Pelletheizung mit Brennwerttechnik auf den Markt und 2015 folgte der nächste Meilenstein mit der ersten stromproduzierenden Pelletheizung. Bis heute wurden weltweit über 75.000 Anlagen installiert und Vertriebstöchter in 17 Ländern etabliert.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, baute ÖkoFEN 2006 auf 15.000 Quadratmetern in Mickhausen in der Nähe von Augsburg (Bayern) eine nach modernsten ökologischen Erkenntnissen ausgerichtete Firmenzentrale mit Verwaltung und Auslieferungslager. Das Firmengebäude wurde in Niedrigenergiebauweise errichtet, wird selbstverständlich mit Pellets beheizt und mit 100% Ökostrom versorgt.

Pressekontakt:

PR Company GmbH
Domenic Liebing
Werner-von-Siemens-Str. 6
D-86159 Augsburg
Tel +49 (0) 821/ 258 93 00
Fax +49 (0) 821/ 258 93 01
e-Mail: oekofen@prcompany.de

Original-Content von: ÖkoFEN Heiztechnik GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Venture Global LNG gibt behördlichen Meilenstein für Plaquemines LNG und 20 MTPA für das Delta LNG-Exportprojekt bekannt

06.05.2019 – 15:58

Venture Global LNG, Inc.

Arlington, Virginia (ots/PRNewswire)

Venture Global LNG, Inc. gibt bekannt, dass die US-amerikanische Federal Energy Regulatory Commission (FERC) das abschließende Umweltverträglichkeitsgutachten (Environmental Impact Statement, EIS) für die Plaquemines LNG-Anlage in Plaquemines Parish, Louisiana mit 20 Millionen Tonnen pro Jahr (MTPA) ausgestellt hat. Am 31. August 2018 erklärte FERC dem Unternehmen Venture Global LNG, dass sie bis zum 1. August 2019 die endgültige Auftragsbestätigung für die Plaquemines LNG-Anlage und die dazugehörige Gator Express-Pipeline platzieren wird. Das Projekt unterliegt weiterhin der endgültigen Investitionsentscheidung, der Baubeginn ist gegen Ende 2019 geplant und der kommerzielle Betrieb soll in 2023 aufgenommen werden.

Die beiden Geschäftsführer Bob Pender und Mike Sabel erklären gemeinsam: “Wir bedanken uns bei FERC für die zeitnahe Ausstellung des EIS. Dieses Gutachten ist ein wichtiger behördlicher Meilenstein für unser Plaquemines-Projekt. Plaquemines LNG verfügt über ein bindendes Abkommen mit unserem Partner PGNiG, das über 20 Jahre Lieferungen von 1 MTPA gewährleistet, und wir freuen uns dass wir in absehbarer Zeit weitere kommerzielle Meilensteine bekannt geben werden.”

Darüber hinaus gibt Venture Global mit Freude bekannt, dass FERC die Anfrage zu einer Vorabbefüllung über 20 MTPA für das Delta LNG-Projekt am Mississippi River südlich von New Orleans und für die dazugehörige Delta Express-Pipeline angenommen hat.

“Mithilfe von Delta LNG sind wir in der Lage, neben Plaquesmines weitere Kundenanfragen zu bedienen und dabei unseren in der Branche bahnbrechenden, kostengünstigen Ansatz anzuwenden, der sich bereits bei den Projekten Calcasieu Pass und Plaquemines bewährt hat. Wir freuen uns, dass wir die Bauphase begonnen haben und 50 MPTA Verflüssigungsleistung entwickeln, mit der wir das Erdgas aus Nordamerika in die ganze Welt bringen können.”

Informationen zu Venture Global LNG

Venture Global LNG ist ein erfahrener, kostengünstiger LNG-Anbieter, der aus den ressourcenreichen Erdgasbecken Nordamerikas gespeist wird. Das Verflüssigungsverarbeitungssystem von Venture Global LNG produziert eine Reihe hocheffizienter und zuverlässiger Produkte, die von BHGE beliefert werden. Venture Global LNG hat an der Kreuzung des Calcasieu-Schiffskanals und dem Golf von Mexiko mit dem Bau der Venture Global Calcasieu Pass-Anlage mit einem Umfang von 10 MTPA begonnen und entwickelt 50 Kilometer südlich von New Orleans am Mississippi River die Venture Global Plaquemines LNG-Anlage mit 20 MTPA sowie die Venture Global Delta LNG-Anlage mit 20 MTPA, die sich ebenfalls am Mississippi River südlich von New Orleans befindet. Venture Global hat bis heute 855 Millionen US-Dollar investiert, um seine Projekte zu unterstützen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.venturegloballng.com.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/825434/VENTURE_GLOBAL_LNG_INC___Logo.jpg

Pressekontakt:

Investor: Leah Woodward
Tel.: +1 202 759-6746
lwoodward@vglng.com

oder Medien: Jessica Wickett
Tel.: +1 202 759-6739
jwickett@vglng.com

Original-Content von: Venture Global LNG, Inc., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Sharp feiert 60 Jahre Solarkompetenz auf der Intersolar 2019

06.05.2019 – 15:54

Sharp Electronics (Europe) GmbH

Hamburg (ots)

Stand A2.171

Auf der Intersolar 2019 feiert Sharp Energy Solutions 60 Jahre Erfahrung in der globalen Solarindustrie mit einer Ausstellung seiner wichtigsten Meilensteine. Gezeigt werden neben historische Zellen auch die aktuellsten Innovationen, die das Ergebnis des langjährigen Engagements von Sharp in Forschung und Entwicklung sind.

Vom Leuchtturm bis zum Satelliten – PV-Module für jeden Bereich

Mit mehr als einer Million Kunden weltweit und über 50 Millionen ausgelieferten PV-Modulen hat Sharp in den letzten 60 Jahren insgesamt 14,3 GW (Gigawatt) Leistung produziert. Dadurch konnten 156 Mt (Megatonnen) CO2 eingespart werden. Sharp kann auf eine Erfolgsgeschichte von über einem halben Jahrhundert zurückblicken und verfügt damit über die längste Erfahrung in der Solarbranche. Seinen soliden Ruf hat sich das Unternehmen mit Solarprodukten für die verschiedensten Bereiche erworben – von Einfamilienhäusern und Anlagen in extremen Umgebungen, wie Leuchttürmen und Satelliten, bis hin zu kürzlich fertiggestellten Solarkraftwerken im Megawattbereich in der Türkei, Polen und Estland.

Auf dem Messestand sind wegweisende Lösungen von Sharp zu sehen: Unter anderem ein Prototyp-Solarzellenmodul, das 1966 für den Leuchtturm der Ogami Insel in Nagasaki entwickelt wurde, sowie ein Monosolarzellenmodul, das 1976 für Japans ersten operativen Weltraumsatelliten “Ume” eingesetzt wurde.

Höchste Wirkungsgrade durch jahrzehntelange Forschung

Darüber hinaus präsentiert Sharp ein eindrucksvolles Beispiel für aktuelle F&E-Ergebnisse auf dem Gebiet der Triple-Junction-Compound-Technologie. Hierbei sind drei Photo-Absorptionsschichten übereinandergeschichtet. Mit dieser Technologie ist es Sharp gelungen, den Wirkungsgrad, mit dem die Zelle Sonnenlicht in seinen verschiedenen Wellenlängen absorbiert, auf 37,9 Prozent zu erhöhen. Damit wird der weltweit höchste Wirkungsgrad der Solarzellenkonversion für die Triple-Junction-Technologie erreicht. Das mit nur 33 Gramm sehr leichte und flexible Modul kann um einen Durchmesser von ca. 5 Zentimeter gebogen werden. Damit ist es die ideale Lösung für Spezialanwendungen wie Satelliten, Flugzeuge und Autos. Der Zellwirkungsgrad des Moduls beträgt 34-35 Prozent im terrestrischen Licht (AM 1,5) und 30-31 Prozent im Weltall (AM0).

Auf dem Stand von Sharp können sich Besucher zudem über das kürzlich erweiterte Produktportfolio informieren, das 16 mono- und polykristalline PV-Module mit 48, 60 und 72 Zellen umfasst.

Ausgestellt sind unter anderem das neu eingeführte 72-Zellen-PV-Modul NU-AH370 und das vollständig schwarze 60-Zellen-PV-Modul NU-AK300B. Das überarbeitete Angebot an leistungsstarken Modulen bietet Kunden für jede Anwendung eine Lösung – vom Immobilienprojekt bis hin zu kommerziellen Installationen und Freiflächenanlagen.

NQ-R258H – das effizienteste 48-Zellen-PV-Modul für den europäischen Markt

Mit dem NQ-R258H präsentiert Sharp das branchenweit effizienteste 48-Zellen-PV-Modul für den europäischen Markt. Das NQ-R258H (258W) Modul eignet sich sowohl für den privaten als auch den gewerblichen Gebrauch und basiert auf Sharps Rückkontakttechnologie mit einem “Best in Class”-Wirkungsgrad von 20,0 Prozent. Diese Technologie erhöht die effektive Nutzung des Sonnenlichts und liefert maximale Leistung auf einer minimalen Dachfläche. Darüber hinaus werden zwei Beispiele des polykristallinen Portfolios gezeigt.

Peter Thiele, Präsident von Sharp Energy Solutions Europe, sagt: “Über ein halbes Jahrhundert hinweg konnte sich Sharp mit seinen Innovationen und Entwicklungen in der Modultechnologie ständig verbessern und den Marktanforderungen anpassen. Über Jahrzehnte konnten wir den Kundenerwartungen gerecht werden. Wir sind stolz darauf, als starker und zuverlässiger Lieferant und Produktpartner anerkannt zu sein. Davon zeugt nicht zuletzt unser anhaltendes Wachstum. So verzeichneten wir etwa im vergangenen Geschäftsjahr ein Wachstum bei Lieferungen (Megawatt) von 70 Prozent für die Region EMEA. Wir freuen uns, unseren Kunden auf der Intersolar 2019 unsere neuesten Lösungen und zugleich einen Rückblick auf unsere Meilensteine der letzten 60 Jahre zu präsentieren.”

60 Jahre Solarkompetenz – die Geschichte von Sharp:

   - 2019: Sharp Energy Solutions Europe arbeitet mit Partnern bei 
     der Realisierung von großen PV-Anlagen in der EMEA-Region 
     zusammen.
   - 2018: Mit 25,09 Prozent wird der weltweit höchste Wirkungsgrad 
     (Back Contact) für monokristalline 6-Zoll-Solarzellen erreicht.
   - 2017: Die Sharp Muttergesellschaft Foxconn beginnt, ihre 
     Produktionsstätten mit Sharp PV-Modulen auszurüsten.
   - 2016: Erreichen eines Wirkungsgrades von 31,17 Prozent, dem 
     weltweit höchsten Wert bei Solarmodulen mit 
     Triple-Junction-Compound-Solarzellen.
   - 2015: Sharp unterstützt erfolgreich die Energiewende in Japan 
     mit Solarkraftwerken in der Region Fukushima.
   - 2015: Markteinführung von Back Contact Modulen, die 
     monokristalline Solarzellen verwenden, um einen 
     Modulwirkungsgrad von 19,1 Prozent zu erreichen (mittlerweile 
     20,0 Prozent).
   - 2013: Erreichen eines Wirkungsgrades von 37,9 Prozent, dem 
     weltweit höchsten für Triple-Junction-Compound-Solarzellen.
   - 2013: Start des IPP-Geschäfts (Independent Power Producer) in 
     Japan.
   - 2012: Bau eines Großkraftwerks in Thailand (73 MW).
   - 2009: Die Tokai University gewinnt mit Solarfahrzeugen, die mit 
     Sharp Solarzellen ausgestattet sind, das Global Green Race in 
     Australien.
   - 2005: Solarmodule bedecken die Wände des CIS Towers, mit 122 
     Metern das höchste Gebäude in Manchester (7244 Solarmodule, 80 
     W, 391 kW Leistung, größte Stromerzeugungsanlage in einer 
     kommerziellen Anlage in Europa).
   - 1994: Sharp beginnt mit dem Vertrieb von Solarkomponenten in 
     Europa.
   - 1983: 40 Einheiten von 36-Zellen-Solarmodulen werden im Tempel 
     von Tsubosaka-dera (Nara) installiert, um den Großen Buddha zu 
     beleuchten, die nach 36 Jahren nach wie vor in Betrieb sind.
   - 1976: Der erste Sharp Taschenrechner mit Solarzellen kommt auf 
     den Markt.
   - 1976: Japans erster operativer Weltraumsatellit "Ume" wird mit 
     Sharp Solarzellen ausgestattet. Sharp hat mittlerweile mehr als 
     170 Satelliteninstallationen ausgestattet.
   - 1968: Sharp eröffnet ein Büro in Europa (Hamburg, Deutschland).
   - 1966: Ausstattung des Leuchtturms der Ogami Insel in Nagasaki 
     mit Sharp Solarmodulen. Der Leuchtturm hatte mit 225W damals die
     weltweit größte Solarleistung. Sharp hat mittlerweile mehr als 
     2.800 Leuchtturmanlagen realisiert.
   - 1963: Erfolgreiche Massenproduktion von monokristallinen 
     Solarzellen.
   - 1961: Ein erfolgreicher Prototyp eines Transistorradios mit 
     Solarzellen wird hergestellt und verkauft.
   - 1959: Sharp ist eines der ersten Unternehmen weltweit, das mit 
     der Entwicklung von Solarzellen beginnt. 

Pressekontakt Agentur:

Schwartz Public Relations
Carmen Ritter / Thomas Maier
Sendlinger Straße 42A
80331 München
E-Mail sharp@schwartzpr.de
Tel. +49 (0) 89 211 871 -56 / -58
www.schwartzpr.de

Pressekontakt Sharp Electronics Europe
Kate Lawson
European PR Manager
E-Mail kate.lawson@sharp.eu
Tel. +44 208 734 2232
www.sharp.eu

Kontakt Verkauf:
E-Mail: Solarinfo.europe@sharp.eu
Tel.: +49 (0)40-2376-2436

Original-Content von: Sharp Electronics (Europe) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Mobiles Mängelmanagement und 360GRAD Fotodokumentation

Eine Kombination aus mobilem Mängelmanagement und 360GRAD Fotodokumenation ist perfekt für eine rechtssichere sowie zeit- und kostensparende Mängelerfassung auf Baustellen.

Mobiles Mängelmanagement und 360GRAD Fotodokumentation

Die mobile Erfassung von Mängeln ist heutzutage auf vielen Baustellen Standard. Ein effizientes mobiles Mängelmanagement bietet ausschließlich Vorteile für alle am Bau Beteiligten. Auf der Baustelle erfolgt die Erfassung der Mängel direkt per Smartphone oder Tablet-PC. Fotos, Sprachaufnahmen, Pläne und weitere Dokumente werden direkt zugeordnet.

Beste Erfahrungen mit der eigenen mobilen Mängelerfassung hat das Braunschweiger Softwareunternehmen DOCby.net gemacht. Hierzu Dipl.-Inform. (TU) Rainer David, Geschäftsführer der DOCby.net GmbH:

„Die mobile Mängelerfassung mit DOC.mobile ist einfach: Sie erfassen Mängel mit der mobilen App. Anschließend erfolgt eine perfekte Weiterverarbeitung im Office mit der Web-Anwendung. Die vereinfachte Erfassung kommt in einem beeindruckenden ROI zum Tragen. Mit DOC.mobiIe optimieren Sie Ihr Mängelmanagement und profitieren dabei von einem Einsparungspotenzial von bis zu 57 % gegenüber der üblichen Nachbearbeitungszeit. Wenn der Aufwand Ihrer Mitarbeiter für das Erfassen von Mängeln mehr als 6 Minuten pro Arbeitstag beträgt, lohnt sich der Einsatz eines professionellen Mängelmanagementsystems. Dies entspricht der Bearbeitung von nur drei Mängeln pro Nutzer im Monat!

Zudem bietet die Nutzung eines mobilen Mängelmanagementsystems eine große Rechtssicherheit. Zustände können jederzeit nachvollzogen werden und die Abarbeitung von Mängeln wird umgehend dokumentiert. Zudem ist das Berichtswesen durch den Reportgenerator stark vereinfacht.“

Aber wie schaffe ich es, einen Überblick über die gesamten Mängel in einem Raum zu bekommen?

„Das ist ganz einfach. Eine noch umfassendere Unterstützung bietet die mittlerweile aus vielen Projekten nicht mehr wegzudenkende mobile 360GRAD-Dokumentation mittels Panoramakamera. Sie stellen ein Stativ in den Raum, bedienen die Panoramakamera mittels der App und in Sekundenschnelle haben Sie ein perfektes Panoramabild von einer Halle, einem Raum oder einem Treppenhaus und somit von der gesamten Raumsituation und allen zu erfassenden Mängeln. Mit unserer Panoramakamera und unserer 360GRAD-Doku lassen sich hochauflösende Rundumbilder erzeugen und strukturiert in unserer Webanwendung DOC.mobile ablegen.

Verschiedene Projektbeteiligte können auf die wichtigen Bildinformationen zugreifen. Streitfragen zum Fertigstellungszeitpunkt bestimmter Gewerke sowie zu der Bearbeitung von Mängeln gehören somit der Vergangenheit an. Ebenso entfällt die aufwändige Suche nach bestimmten Fotos mit den gewünschten Details. Das Panorama liefert die Gesamtinformation, den Fotoausschnitt darauf bestimmen Sie, zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort. So funktioniert mobiles Mängelmanagement.“

DOCby.net GmbH

– auf die Energie-, Bau- und Immobilienbranche spezialisiertes Software- und Beratungshaus aus Braunschweig

– Entwicklung, Vermarktung und Vertrieb von internetbasierten und mobilen Softwarelösungen

– zur Dokumentation, Organisation und zum Controlling von komplexen Projekten

Kernprodukte:

– DOC.project: Projektkommunikationssystem DOC.project zur optimierten Kommunikation im Bereich Plan- und Dokumentenmanagement

– DOC.mobile: mobile Anwendung DOC.mobile zur Erfassung und Verarbeitung von Informationen jeglicher Art (Mängelmanagement, Bautagebuch, TDD, SiGeKo etc.)

Firmenkontakt
DOCby.net GmbH
Rainer David
Nordstraße 13
38106 Braunschweig
05 31 / 28 85 39 40
service@docby.net
https://www.docby.net

Pressekontakt
DOCby.net GmbH
Thorsten Gandy
Nordstraße 13
38106 Braunschweig
05 31 / 28 85 39 40
service@docby.net
http://www.docby.net

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Voller Erfolg für Vielseitigkeitsturnier im HRV

Viele junge Talente zeigten am ersten Mai auf dem charmanten Gelände des Harburger Reitvereins eindrucksvoll ihr Können.

Voller Erfolg für Vielseitigkeitsturnier im HRV

Harburg/Rosengarten, 06. Mai 2019 – Am 1. Mai 2019 veranstaltete der Harburger Reitverein (HRV) zum zweiten Mal das beliebte Vielseitigkeitsturnier der Klasse E sowie einen Geländereiterwettbewerb. Das Highlight: Die Prüfung der Klasse E galt als Wertungsprüfung für den VfV Cup/Rosemarie Springer Preis 2019. Zudem nutzten die Landestrainer der Verbände Hamburg, Schleswig-Holstein und Hannover-Bremen die Veranstaltung als Sichtung für die „Goldene Pony- und Pferdeschärpe 2019“. Viele begabte Kinder und Jugendliche gingen mit ihren Ponys und Pferden an den Start.

Das großzügige Gelände des HRV bot optimale Bedingungen: Die Geländeprüfungen fanden auf und rund um den 10.000 Quadratmeter großen Grasplatz statt, das Springen auf dem Sandspringplatz und die Dressur auf einem eigens dafür abgeteilten Dressurviereck. Auch das Wetter spielte mit und so war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

Dr. Michael Gravanis, 1. Vorsitzender des HRV, sagt: „Wir danken allen Mitwirkenden für ihren großen Einsatz vor, während und nach dem Turnier sowie allen Reiter*innen für ihr Kommen und freuen uns auf ein Wiedersehen!“

Die Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E wurde in zwei Abteilungen geritten. In der ersten Abteilung gewann Greta Leatizia Tidow (RF Stall Tidow e.V.) mit ihrem Pferd Steendieks Mac Diamond. Den zweiten Platz sicherte sich Stella Maria Rehm (PSFV Suseler Baum e.V.) mit ihrem Pferd Caribian Dance. Jutta Westenfelder (RuFV Stormarnsche Schweiz v.1988 e.V.) erritt sich mit ihrem Pferd Fürst Fabio 5 den dritten Platz. In der zweiten Abteilung siegte Nike Meier (Pferdezucht- u. RV Luhmuhlen e.V.) mit Sammy Joe 68. Darauf folgten Greta Heinstorf (RFV Brelinger Berg) mit Wespe HE WE und Julia Wiechmann (RFV Schlamersdorf u.U.) mit Donna Emilia 6. Im Geländereiterwettbewerb konnte sich Greta Henriette Hagen (PS Granderheide e.V.) mit Kandy 37 über den ersten sowie Sophie Madeleine Remelius (RFV Echem-Scharnebeck) auf Neuville über den zweiten Platz freuen. Dritte wurde Carlotta Ostwald (RV Breitenburg e.V.) auf Quark.

Der Harburger Reitverein (HRV) wurde 1925 gegründet und ist Mitglied des KV Stader-Altländer Reitvereine v. 1909 e.V. und des LV Hamburg. Vorsitzender des Vereins ist Dr. Michael Gravanis. Die Anlage des HRV besticht durch ihre Lage und Vielseitigkeit mitten im attraktivsten Ausreitgelände vor den Toren Hamburgs. Der Verein verfügt über eine Reithalle von 80 mal 20 Meter, ein überdachtes Außenviereck, ein Dressurviereck, einen Sand- und einen 10.000 Quadratmeter großen Grasspringplatz sowie über 58 Außen- und Innenboxen und zahlreiche Weiden. Für den Privat- und Schulunterricht stehen qualifizierte Reitlehrer für Springen, Dressur und Vielseitigkeit bereit. Der Harburger Reitverein führt regelmäßig Veranstaltungen durch, darunter Reiterwettbewerbe sowie Dressur-, Spring- und Voltigier-Turniere.

Firmenkontakt
Harburger Reitverein e.V.
Dr. Michael Gravanis
Wiesenweg 22
21224 Rosengarten
+49 40 790 67 88
info@harburger-reitverein.de
http://www.harburger-reitverein.de/

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hrv@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Drei Tage volles Programm bei NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ an den Landungsbrücken

Drei Tage Bühnenprogramm gibt es mit NDR 90,3 und dem Hamburg Journal zum Hamburger Hafengeburtstag an den Landungsbrücken. weiterlesen…

Drei Tage volles Programm bei NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ an den Landungsbrücken

Zum Hamburger Hafengeburtstag präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ so viel Programm wie nie zuvor auf dem Areal direkt vor dem Alten Elbtunnel. Von Freitag, 10. Mai, bis Sonntag, 12. Mai, bietet sich den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, zahlreiche Aspekte des NDR kennenzulernen und gemeinsam bei spannenden Live-Acts zu feiern. Auch die NDR Reporterteams sind im Einsatz, um von dem Großereignis zu berichten.

Goldmeister, Bryan Adams Tribute, NDR 90,3 Hamburg Sounds, Einblicke hinter die Kulissen, Gespräche mit Moderatorinnen und Moderatoren sowie Virtual Reality

Musikalischer Höhepunkt am Freitagabend, 10. Mai, ist der Auftritt von Goldmeister. Das Duo mischt deutschsprachigen Hip-Hop der 90er-Jahre mit Swing-Musik der 20er-Jahre. Ihr Konzert mit großer Band beginnt um 20.00 Uhr. Am Sonnabend, 11. Mai, gibt es ab 20.30 Uhr die größten Hits aus mehreren Jahrzehnten Musikgeschichte von Good Music Live. Zum Abschluss des Bühnenprogramms am Sonntag, 12. Mai, gibt es ab 19.15 Uhr die Hits und den Sound von Bryan Adams mit Bryan Adams Tribute. Erstmals ist die populäre Konzertreihe „NDR 90,3 Hamburg Sounds“ Teil des Bühnenprogramms auf dem Hafengeburtstag. Mit dabei sind Miu mit einem Gastauftritt von Sarajane, der Sänger und Songschreiber Falk (Sonnabend, 11. Mai) sowie Nick March und Norma (Sonntag, 12. Mai). Den NDR zum „Anfassen“ gibt es an drei Stationen auf dem Areal: Beim „Treffpunkt Hamburg“ sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, Moderatorinnen und Moderatoren sowie Redakteurinnen und Redakteuren von NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ kennenzulernen und mit Expertinnen und Experten zu den Themen Ausbildung im NDR, Barrierefreiheit, Digitalradio und Digitalfernsehen  ins Gespräch zu kommen. Hier können sie sich auch mittels einer Virtual-Reality-Brille im Fernsehstudio des „Hamburg Journals“ umschauen. Mitten auf dem Gelände steht außerdem der Übertragungswagen von NDR 90,3 und gibt Einblicke in die Liveübertragung ins Radio. Weiterhin steht ein Fotomodul zur Verfügung, in dem sich die Gäste vor einem Greenscreen fotografieren lassen und sich anschließend in einen Hintergrund nach Wahl montieren lassen können.

Der Hafengeburtstag Hamburg in Fernsehen, Radio und online

Dreimal live vom Hafengeburtstag sendet das NDR Fernsehen am Freitag, 10. Mai. Sowohl die 18.00 Uhr- als auch die 19.30 Uhr-Ausgabe des „Hamburg Journals“ kommen direkt von der Dachterrasse auf den Landungsbrücken. Ab 20.15 Uhr zeigt das NDR Fernsehen die 60-minütige Sondersendung „Hamburg feiert – Der 830. Hamburger Hafengeburtstag“. Julia-Niharika Sen und Hinnerk Baumgarten moderieren die Live-Sendung. Interviewgäste sind Kristina Love, die Hauptdarstellerin des neuen Hamburger Erfolgs-Musicals „Tina“, und der niederländische Kapitän und Schiffsexperte Stephan Kramer. „Echt was los in Hamburg – Der 830. Hamburger Hafengeburtstag“ heißt es am Sonnabend, 11. Mai, im NDR Fernsehen. Talkgast ist der Polarforscher und Abenteurer Arved Fuchs. Beginn ist um 17.30 Uhr. Ab 19.30 Uhr sendet das „Hamburg Journal“ dann wieder live aus dem Hafen. Die Auslaufparade ist schließlich das Thema in der Sendung „Rund um den Michel“ am Sonntag, 12. Mai, ab 18.00 Uhr. Die besten Bilder des diesjährigen Hafengeburtstages zeigt das „Hamburg Journal“ im Anschluss ab 19.30 Uhr. Rund um die Uhr und immer aktuell ist der 830. Hafengeburtstag auch Thema im Hamburger Stadtradio NDR 90,3. Weiterhin werden die Highlights des Hamburger Hafengeburtstags live gestreamt: am Freitag, 10. Mai, der Aufschlag mit der großen Einlaufparade. Am Sonnabend, 11. Mai, folgen um 18.30 Uhr das Schlepperballett und ab 22.30 Uhr das große Feuerwerk. Den Abschluss macht am Sonntag, 12. Mai, die Auslaufparade – zu sehen im Videostream bei www.NDR.de/hamburg und in der NDR Hamburg App.

Das NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Bühnenprogramm:

Freitag, 10. Mai

12.00 Uhr | Duo St. Pauli

14.15 Uhr | Good Music Live

20.00 Uhr | Goldmeister

Sonnabend, 11. Mai

11.00 Uhr | Duo St. Pauli

14.15 Uhr | „NDR 90,3 Hamburg Sounds“ mit Falk

16.15 Uhr | Good Music Live

19.00 Uhr | „NDR 90,3 Hamburg Sounds” mit Miu inkl. Gastauftritt von Sarajane

20.30 Uhr | Good Music Live

Sonntag, 12. Mai

11.00 Uhr | „NDR 90,3 Hamburg Sounds“ mit Norma

12.15 Uhr | „NDR 90,3 Hamburg Sounds“ mit Nick March

13.30 Uhr | Good Music Live

19.15 Uhr | Bryan Adams Tribute aus Dänemark

Kontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Strasse 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://medienbuero.eu/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kieler Woche 2019: NDR 1 Welle Nord und „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Rathausbühne

An zwei Abenden übernehmen NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin zur Kieler Woche die Rathausbühne. weiterlesen…

Kieler Woche 2019: NDR 1 Welle Nord und „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Rathausbühne

Erstmals während einer Kieler Woche präsentieren NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ an zwei Abenden das Bühnenprogramm auf dem Rathausplatz. Sowohl am Sonntag, 23. Juni, als auch am Sonnabend, 29. Juni, sorgen die beiden NDR Programme jeweils für Stimmung auf und vor der Rathausbühne. Als Live-Acts mit dabei sind Michael Schulte, Tiffany und Freestyle.

Musikalischer Höhepunkt wird der Auftritt von Michael Schulte am Sonntag, 23, Juni. Mit „You Let Me Walk Alone“ vertrat er im vergangenen Jahr Deutschland beim Eurovision Song Contest in Lissabon – und erreichte den vierten Platz. Seine gefühlvolle Ballade über seinen verstorbenen Vater berührte Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer in ganz Europa. Dabei stellte die Kieler Woche für den gebürtigen Schleswig-Holsteiner einen wichtigen Ausgangspunkt seiner Karriere dar. Zum ersten Mal spielte er hier 2011 vor einem großen Publikum – an der Seite Rea Garveys. Dieser entdeckte Michael Schulte auf YouTube, wo er Coverversionen großer Hits sang. Kurzerhand lud ihn Rea Garvey zu einem gemeinsamen Auftritt in Kiel ein. Nur ein Jahr später feierte der damals 21-jährige Schulte mit „Carry Me Home“ seinen ersten Top-Ten-Hit. Das Konzert von Michael Schulte und seiner Band beginnt um 21.30 Uhr. Zuvor gibt es jede Menge Partyhits von der Band Freestyle. Für Hits zum Tanzen sorgt außerdem DJ Knuth Kossek ab 23.00 Uhr. NDR 1 Welle Nord Moderator Horst Hoof führt durch das Bühnenprogramm.

Rund eine Woche später, am Sonnabend, 29. Juni, empfängt NDR 1 Welle Nord Moderator Jan Bastick das Publikum. Auf die Rathausbühne holt er dann Kiels bekannteste Partyband: Tiffany. Seit mehr als 30 Jahren ist die Band rund um Sängerin Hanne Pries aktiv. Dabei besteht sie aus hauptberuflichen Physikern, Ärzten und Lehrern. Schon traditionell gehört ihre Live-Show auf die Kieler Woche.

NDR 2 präsentiert das Programm auf der Rathausbühne am Freitag, 21. Juni. Welcher Künstler hier live zu erleben ist, gibt NDR 2 in den kommenden Wochen bekannt.

NDR 1 Welle Nord und „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Rathausbühne:

Sonntag, 23. Juni

19.00 Uhr | Start Bühnenprogramm mit Moderator Horst Hoof

19.30 Uhr | Freestyle

21.30 Uhr | Michael Schulte

23.00 Uhr | DJ Knuth Kossek

Sonnabend, 29. Juni

20.00 Uhr | Start Bühnenprogramm mit Moderator Jan Bastick

20.30 Uhr | Tiffany

Kontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Strasse 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://medienbuero.eu/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor