Die Abschlussreise des internationalen interkulturellen digitalen Projekts "Follow Up Sibiria" fand während der Winter-Universiade 2019 in Krasnojarsk statt

15.03.2019 – 08:39

Follow Up Siberia

Moskau (ots/PRNewswire)

Die Teilnehmer der Abschlussreise des internationalen interkulturellen digitalen Projekts “Follow Up Sibiria” verbrachten während the Winter-Universiade 2019 fünf Tage (1. – 5. März) in Krasnojarsk. Neun Blogger aus verschiedenen Ländern wurden unter den Teilnehmern der letzten vier Reisen nach Sibirien, die 2018 stattfanden, zu den Gewinnern gewählt.

Die Teilnehmer der Gewinnerreise waren:

- Milos Petrovic, Serbien (1. Runde) 
- Raymond, Kanada (1. Runde), 
- Vasu Devan, Indien (3. Runde), 
- Nala Rinaldo, Indonesien (3. Runde), 
- Nanoob Napian, Thailand (3. Runde), 
- Stefanos Addimando, Griechenland (4. Runde), 
- Stefano Ferro, Australien (4. Runde), 
- Jörg Nicht, Deutschland (4. Runde).  

Die Gewinner des Projekts nahmen an der Eröffnungsfeier und an sportlichen Wettbewerben der Universiade teil und besuchten bekannte Naturdenkmale und Sehenswürdigkeiten der Stadt Krasnojarsk.

Jeden Tag gaben die Blogger Meisterunterricht im Nornickel-Pavillon. Stefanos Addimando zeigte dem Publikum, wie man seinen Instagram-Blog verbessern kann. Vasu Devan informierte über die Bewegung des Voluntourismus. Die erinnerungswürdigste Präsentation war die der drei Fotografen Stefano Ferro, Jörg Nicht und Nala Rinaldo, die einen Einblick in die Geheimnisse des kreativen Fotografierens gaben.

Das Programm “Follow Up Sibiria” wurde im April 2018 vom Unternehmen Nornickel, dem Generalpartnerunternehmen der Winter-Universiade 2019, ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, die Bekanntheit Sibiriens und der Universiade weltweit zu fördern. Das Programm “Follow Up Sibiria” ist so gestaltet, dass es die Hauptidee der Spiele unterstützt, die der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen jungen Menschen aus verschiedenen Ländern gewidmet sind und Sibirien für die Welt öffnen möchten – als ein modernes, sportliches und gastfreundliches Land.

Das Projekt basiert auf dem Online-Wettbewerb “Part of Siberia in My City” (Ein Teil Sibiriens in meiner Stadt). Zur Teilnahme zugelassen sind die Bewohner aller Länder der Erde. Ziel ist es, Gemeinsamkeiten zwischen der eigenen Stadt (bzw. dem eigenen Land) und Sibirien zu finden und ein Foto oder Video zu diesem Thema im Internet mit dem Hashtag #followupsiberia zu posten.

Die Autoren der besten Fotos besuchten Norilsk, Dudinka, Krasnojarsk, Chita und Belokurikha – den berühmten Kurort von Altai. Die besten von ihnen kamen während der Universiade nach Krasnojarsk.

Die interaktive Karte der “Teile Sibiriens” aus der ganzen Welt kann sich jeder auf der offiziellen Seite des Projekts www.followupsiberia.com ansehen, während die Reisen der ausländischen Gäste in Sibirien auf den Social-Media-Accounts des Projekts gepostet werden.

Seit dem Start des Projekts haben Bewohner aus 53 Ländern an dem Programm teilgenommen. 31 Fotografen und Reise-Blogger aus 19 Ländern besuchten Sibirien und unternahmen fünftägige Reisen. Ihr Gesamtpublikum umfasst 3,5 Millionen Menschen.

Das Projekt “Follow Up Sibiria” ist bereits Preisträger im Rahmen der Eventiada IPRA Golden World Awards 2018, der wichtigsten Preisverleihung für Leistungen in der Kommunikation in Osteuropa, in der Kategorie “Bestes digitales und SMM-Projekt”.

Weitere Informationen finden Sie unter followupsiberia.com.

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/835787/Follow_Up_Siberia_The_Winners_Tour.jpg

Pressekontakt:

Victoria Natrobina
press@followupsiberia.com
+7(926)626-30-31

Original-Content von: Follow Up Siberia, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Hinterlasse eine Antwort