WSV bei schuhplus: 50% Rabatt auf Schuhe in Übergrößen

50% Rabatt auf große Damenschuhe sowie 50% Rabatt große Herrenschuhe

WSV bei schuhplus: 50% Rabatt auf Schuhe in Übergrößen

Es gibt Tage, die stehen im Zeichen des Superlativs. Am Valentinstag eine Sparaktion zu machen, ist schlichtweg eine grandiose Idee. Am Valentinstag den Winter-Schluss-Verkauf 2019 zu starten, ist ein noch viel besser Einfall. Und zu wissen, dass es 50% Rabatt auf Schuhe in Übergrößen am Valentinstag gibt, ist fast schon Ekstase: Und für diese Ekstase ist der Übergrößen-Spezialist schuhplus aus Dörverden verantwortlich, denn ab heute gibt es den SALE Damenschuhe in Übergrößen sowie als Pendant den SALE Herrenschuhe in Übergrößen auf alle Schuhe, die sich in den Kategorien SALE Damen bzw. SALE Herren befinden. „Wir freuen uns sehr, auch in diesem Jahr unseren Kunden einen ordentlichen WSV-Rabatt über 50 Prozent anbieten zu können. Unsere konsequente Expansion und die Erschließung neuer Märkte sorgen dafür, dass wir genau diesen Sparmehrwert an unsere Kunden weitergeben können – und das fördert die sowieso schon bereits hohe Kundenbindung, über die wir uns unsagbar freuen“, so schuhplus-Geschäftsführer Kay Zimmer. Mit der Eingabe des Gutscheincodes 50-WSV-2019 reduziert sich der Gesamtbetrag im Warenkorb automatisch um die Hälfte. Die Aktion läuft bis zum 03. März 2019 und gilt nur für den Webshop von schuhplus, aber: Kunden, die den WSV 2019 auch im stationären Fachgeschäft von schuhplus in Anspruch nehmen möchten, müssen die Ware im Webshop mit „Abholung in Dörverden“ reservieren und kommen so indirekt in den XXL-Spargenuss.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Klobürsten Modelle

Klobürsten Modelle

Klobürsten Modelle

Welche Modelle der Klobürste sind sehr wirksam?

Bei einer Klobürste handelt es sich oft nicht einfach nur um eine Klobürste. In diesem Artikel werden wichtige Unterschiede zwischen diversen Toilettenbürsten aufgezeigt. Bei dem dritten Modell handelt es sich um eine spezielle Toilettenbürste, welche über normale Bürsten sowie hochwertige Rand-Reiniger verfügt.

Mit dieser WC Bürste kann die verstopfte Toilette effektiv gereinigt werden. Mit einem WC Stein kann die Toilette länger sauber gehalten werden. Alle Produkte wurden ausführlich getestet und geprüft. Zu diesen Modellen gehört auch die WC Bürste mit normalem Stiel, an welchem ein Metall-Behälter angebracht wurde.

Was zeichnet eine normale Klobürste aus?

Die Verbraucher können bei einer normalen Toilettenbürste nach dem gewünschten Design Ausschau halten. Im Handel sind diverse Klobürsten mit unterschiedlichem Design erhältlich. Außerdem können die Verbraucher WC Bürsten in diversen Farben aussuchen.

Aber auch die Behälter von den Toilettenbürsten weisen verschiedene Formen auf. Zum echten Klassiker gehört die normale Toilettenbürste mit eckigem Behälter, in welchem die Bürste hängen kann.

Dieses Produkt hat den Verbrauchern viele Vorteile zu bieten. Das Wasser kann in den Behälter abtropfen und macht den Fußboden nicht dreckig. Zudem muss die Toilettenbürste nicht die ganze Zeit im Wasser stehen bleiben. Wenn das WC spülst ein, dann kann der WC Stein für angenehmen und schönen Duft sorgen.

Die klassische Toilettenbürste hat aber auch Nachteile für die Verbraucher. Die Bürste ist sehr stark zu sehen, wenn diese mitten im Badezimmer steht. Die Verbraucher haben jederzeit die Möglichkeit, die Öffnung des Behälters etwas nach hinten zu verschieben.

Aber auch mit dieser Methode ist die Bürste für die Besucher sehr gut zu sehen. Die klassische Toilettenbürste ist zwar sehr praktisch und günstig, stellt jedoch leider keine echte Bereicherung für das Badezimmer dar. Die Verbraucher können diverse Modelle der klassischen Klobürste wenig Geld kaufen.

Manche Verbraucher sind der Meinung, dass mit einem WC Stein eine Toilettenbürste gut ersetzt werden kann. Allerdings täuscht diese Annahme gewaltig, denn mit einer Toilettenbürste können die Verbraucher effektiver und schneller Verunreinigungen im WC beseitigen.

Deshalb sind diese Toilettenbürsten die günstigsten auf dem Markt. Die Preise gehen hier schon bei wenigen Euro los. Häufig besteht auch der Glaube, dass ein WC-Stein die Klobürste ersetzen kann – dem ist aber nicht so. Eine Klobürste ist deutlich effektiver als ein Klostein. Am besten ist es, wenn der WC Stein zusammen mit einer Toilettenbürste in der Toilette eingesetzt wird, um den Urinstein zu entfernen.

Toilettenbürste im Metall-Behälter hilft weiter, wenn die Toilette verstopft ist

Die Klobürste im Metall-Behälter verfügt über einen Deckel mit Stiel. Zudem kann diese Toilettenbürste in jedem Bad aufgestellt werden, denn die Klobürste wird im Behälter versteckt und ist nicht mehr zusehen.

Die Verbraucher können dieses Modell sehr gut in einem Gästebadezimmer aufstellen und benutzen. Aber auch in Haushalten mit kleinen Kinder kann diese Variante eingesetzt werden.

Allerdings hat diese Toilettenbürste auch einige Nachteile für die Verbraucher. Am Stiel der Bürste wurde ein Deckel angebracht, welcher bei der Reinigung der Toilette erheblich stören kann. Vor allem bei der Reinigung der Ränder der Toilette ist der Deckel oft im Weg und behindert die Reinigung.

Außerdem hat dieser Klostern einen weiteren Nachteil. Auf die Dauer sammelt sich viel Wasser im Behälter an, sodass die Toilettenbürste regelrecht im Wasser schwimmt. Viele Verbraucher finden das eklig und möchten diesen Klostern deswegen nicht in der Toilette haben.

Am besten wäre es, wenn im Behälter mehrere Löcher vorhanden wären, mit denen das Wasser verdunsten kann. Ansonsten ist dieser Klostern sehr praktisch und kann im Badezimmer aufgestellt werden. Die Bürste ist nicht so stark zu sehen und wird gut unter dem Behälter versteckt.

Die Toilettenbürsten sollten von Zeit zu Zeit gereinigt werden.

Mit dem Randreiniger Urinstein beseitigen

Die Verbraucher, welche gerne auf Gerüche verzichten und Sauberkeit mögen, werden diese Toilettenbürste lieben. Mit diesem Klostern wird Urinstein beseitigt und Kalk und Urinstein entfernen wird einfach wie noch nie gemacht.

Dieser Klostern verfügt über angebrachte Randreiniger, mit denen der Rand der Toilette effektiv gereinigt werden kann. Mit diesem Klostern kann Toilette auch dann gereinigt werden, wenn sie verstopft ist.

Unter dem Toilettenrand verstecken sich zahlreiche Bakterien, welche mit Wasser nicht beseitigt werden können. Dieser Klostern sieht zwar nicht so modern wie die anderen Toilettenbürsten aus, hat aber viele Vorteile zu bieten. Wenn die Toilette verstopft ist, kann diese Toilettenbürste eingesetzt werden.

Damit die Toilette sauber und ordentlich bleibt, kann ein WC Stein eingesetzt werden. Mit dem WC Stein oder dem WC Duftstein lassen sich auch störende Gerüche beseitigen. Mit dem WC Reiniger lässt sich vom WC Kalk entfernen. Zudem kann der WC Stein dafür sorgen, dass die Toilette länger frisch und hygienisch bleibt.

Wenn die Toilette verstopft ist, kann der Sanitär Notdienst gerufen werden. Der Klempner Notdienst versorgt das Sanitär und befreit das Rohr oder den Kanal von Verunreinigungen.

Zudem kann der Klempner Berlin eine Kanalsanierung durchführen. Der Notdienst ist für eine Kanalreinigung oder Abflussreinigung zuständig. Mit der Rohrreinigungsfirma oder Sanitärfirma wird eine Rohrverstopfung beseitigt. Der Klempner ist gerne für die Verbraucher da.

Quelle: http://klempner-rohrreinigung.die-helper.de/klobuersten-modelle/

Helper Rohrreinigung / Kanalreinigung. Rohrverstopfung? Verstopftes Klo?, Badewanne? Dichter Kanal? Die Klempner bereinigen jedes Rohr wieder. Die Abflussreinigung ist Schnell, Sauber & Preiswert! Vorteile sind: -24/7 Notservice – Blitzschnell vor Ort – Geschultes Personal

Firmenkontakt
Rohrreinigung Stuttgart Notdienst – Helper + Partner
Karl Bohler
Lothringer Str 22
70435 Stuttgart
071196589744
stuttgart@die-helper.de
https://rohrreinigung-klempner.die-helper.de/sanitaer-s/stuttgart/

Pressekontakt
Jahnstrasse 1
Karl Bohler
Jahnstrasse 1
71404 Korb
071196589744
stuttgart@die-helper.de
https://rohrreinigung-klempner.die-helper.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Brand-Sickergrube bauen

Was muss man beachten, damit der Abfluss nicht verstopft.

Brand-Sickergrube bauen

Beim Bauen einer Sickergrube sind viele Einzelheiten zu beachten, damit der Abfluss nicht verstopft.

Besonders wichtig beim Bau einer Sickergrube ist die Planung, am besten man holt sich Rat bei einem Fachmann oder Klempner.

Bevor mit dem Bau der Sickergrube begonnen wird, sollte man sich die Frage nach den Kosten, und dem Zweck der Sickergrube stellen.

Ist der Abfluss beispielsweise nur verstopft, braucht man nicht unbedingt gleich eine Sickergrube bauen, hier hilft eine Rohrreinigung bzw. Kanalreinigung, damit das Regenwasser wieder wie gewohnt ablaufen kann.

Der Bau einer Sickergrube ist genehmigungspflichtig, wenden Sie sich deshalb immer an einen Fachmann.

Es ist zu beachten, dass in die Sickergrube sowohl Regenwasser und auch überschüssiges Wasser aus der Kläranlage geleitetet wird.

Ist der Abfluss der Toilette verstopft, helfen Hausmittel oder Rohrreiniger meist nichts mehr, der Sanitär Notdienst muss kommen, um den Abfluss wieder frei zu bekommen.

Im schlimmsten Fall ist eine Kanalsanierung notwendig, was natürlich enorme Kosten verursacht.

Eine Rohrreinigungsfirma verwendet für die Kanalsanierung Hilfsmittel wie eine Kanalkamera oder eine Rohrreinigungsspirale, um den Abfluss wieder frei zu bekommen.

Eine Sickergrube hat gegenüber dem normalen Abfluss einige Vorteile, jedermann kann eine Sickergrube bauen.

Beim Bau der Sickergrube ist darauf zu achten, dass die Sickergrube ausreichend dimensioniert ist.

Der Bau der Sickergrube ist einfach, als Sonderform hat die Sickergrube mehrere Aufgaben.

Die Sickergrube stellt eine einfache Entwässerungseinrichtung dar, die Hinterlassenschaften aus der Toilette werden von der Sickergrube auf.

Die Sickergrube ist so eine einfache Kläranlage, und sorgt für den Abfluss.

Daher hat die Sickergrube in ländlichen Regionen einen hohen Stellenwert, da der Anschluss an den Kanal hier oft nicht möglich ist, versickert das Abwasser einfach in der Sickergrube.

Ist der Abfluss verstopft, ist meist eine Kanalreinigung bzw. Abflussreinigung durch eine Rohrreinigungsfirma notwendig.

Beim Bau der Sickergrube muss der Untergrund porös sein, damit die Flüssigkeiten aus der Sickergrube in den Boden versickern können.

Nur die festen Stoffe hinter bleiben in der Sickergrube, nach einiger Zeit kann die Sickergrube auch einfach wieder zugeschüttet werden.

Die Sickergrube hat so viele Vorteile gegenüber einem normalen Abfluss.

Die Sickergrube verstopft nicht so schnell wie der Abfluss.

Ist der Abfluss verstopft, ist der Notdienst einer Rohrreinigungsfirma notwendig, Hausmittel oder Rohrreiniger helfen hier nicht mehr.

Es gibt hierfür einen Sanitär Notdienst, der das Problem mit Kanalkamera oder Rohrreinigungsspirale löst.

Bei einer Sickergrube tritt im Gegensatz zum Abfluss nicht das Problem einer Rohrverstopfung auf.

Die Sickergrube muss man nicht reinigen, man spart sich den Klempner Notdienst zur Beseitigung der Rohrverstopfung.

Zum Bau einer Sickergrube benötigt man keine Sanitärfirma, die Sickergrube bzw. den Abfluss kann jedermann einfach selber bauen.

Auch eine Abflussreinigung durch eine Sanitärfirma ist bei der Sichergrube nicht erforderlich.

Ist der Abfluss der Sickergrube verstopft, wird das Rohr einfach ausgetauscht oder die Sickergrube wird zugeschüttet.

So spart man sich den Klempner Notdienst für die Rohrreinigung.

Sickergruben muss man im Gegensatz zu herkömmlichen Sanitär Anlagen nicht reinigen.

Zum Bau einer Sickergrube benötigt man keinen Klempner.

Ist das Abfluss Rohr der Sickergrube verstopft wird es einfach ausgetauscht, der Notdienst ist nicht erforderlich.

Sickergruben übernehmen die Aufgaben eines normalen Sanitär Kanal bzw. Abfluss, in die Sickergrube fließt das Abwasser.

Quelle: https://abfluss-verstopft.specht-rohrreinigung-berlin.com/brand-sickergrube-bauen/

Wir sind Partner von Kanal & Rohrreinigungsunternehmen in. Wir machen Ihren Abfluss wieder fit. Egal ob verstopftes Klo, Badewanne, Abfluss oder Kanal, wir machen es wieder Frei. Unsere Sanitärfirma reinigt es wieder.

Firmenkontakt
Specht Rohrreinigung Berlin – Klempner & Sanitär Notdienst
Andreas Specht
Gerolsteiner Str. 11A
14197 Berlin
30 200042102
info@specht-rohrreinigung-berlin.com
https://www.specht-rohrreinigung-berlin.com

Pressekontakt
Rohrreinigung Esslingen Klempner & Sanitär Notdienst – Specht
Lara Specht
Alte Schiffahrt 20
73733 Esslingen am Neckar
071196749505
info@specht-rohrreinigung-berlin.com
https://klempner.specht-rohrreinigung-berlin.com/sanitart-s/stuttgart

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Ausblick Partner- Portal für SIMWERT- Partner ab Juni 2019

Ein weiteres Stück SIMWERT-Zukunft beginnt im Juni 2019

Ausblick Partner- Portal für SIMWERT- Partner ab Juni 2019

Wesentlicher Bestandteil eines jeden erfolgreichen Geschäftskonzepts ist Flexibilität. Wirtschaftliche, marktrelevante, technische und demografische Veränderungen erfordern schnelles Handeln, um den Anschluss an die eigene Zielgruppe nicht zu verlieren. Dabei bezieht sich das Reagieren auf die aktuellen Entwicklungen und auf die Wahrscheinlichkeiten der kommenden Jahre. Die innerbetriebliche Flexibilität muss daher aktuell und zukunftsweisend zugleich sein.

SIMWERT hat hinter den Kulissen immer ein sehr genaues Auge auf die Entwicklungen, Abläufe und Vorgänge, um für Kunden und Mitarbeiter das Optimum an Leistungen und Service bereitzustellen. Deswegen sind alle IT-Systeme bei SIMWERT von Beginn an erweiterbar und anpassbar für die Bedürfnisse des Telekommunikationsmarktes. In dem Zusammenhang hat SIMWERT eine umfangreiche Analyse der letzten Jahre erstellt, die inzwischen abgeschlossen ist. Die Ergebnisse haben aufgedeckt, bei welchen Prozessen genau noch Optimierungen, Änderungen oder Ergänzungen möglich oder nötig sind. Zu den ersten Konsequenzen gehörte die Entwicklung eines vollkommen neuen Aktivierungsportals für sämtliche SIMWERT-Partner.

Im Wesentlichen erfüllt das neue SIMWERT-Aktivierungsportal folgende Aufgaben:

Abrechnung: Das Portal beinhaltet in übersichtlicher Form alle Provisionen der SIMWERT-Partner. Das ermöglicht nun das transparente und detaillierte Nachvollziehen sämtlicher Provisionen. Unsere Partner können damit ihren aktuellen Status einsehen, was insbesondere für die eigene Motivation (Reisen, Events etc.) sehr wichtig werden kann.

Statistiken: In unserem neuen Aktivierungsportal finden unsere Partner außerdem verschiedene Statistiken zu ihren Aufträgen und Aktivierungen. Diese Funktion ist vor allem für die längerfristige Entwicklung der Auftrags-, Umsatz- und Aktivierungssituation interessant. Ersichtlich sind dort die Daten im Vergleich mehrerer Monate. Auch saisonale Schwankungen lassen sich dort erkennen. So lässt sich – falls nötig – zu den richtigen Zeitpunkten gegensteuern.

Informieren und Aktivieren: Durch die Symbiose dieser beiden Bereiche können unsere SIMWERT-Partner ihre Aufgaben deutlich effektiver und zeitsparender erfüllen. Die hohe Übersicht, die Aufarbeitung der Daten und die ständige Verfügbarkeit schaffen jedem Partner mehr Freiraum für den direkten Kundenkontakt und für mehr Kreativität.

SIMWERT sieht das neu entwickelte Aktivierungsportal als eine strategische Bereicherung des hauseigenen Vertriebskonzepts. Darüber hinaus unterstreicht das Portal die Sonderstellung von SIMWERT am Telekommunikationsmarkt. Andere Anbieter erheben ihre Daten längst nicht in diesem Umfang und in dieser Transparenz, von einem eigens entwickelten Portal ganz zu schweigen. Wir freuen uns darauf, unsere Präsenz, Akzeptanz und Verbreitung am Markt gemeinsam mit unseren SIMWERT-Partnern weiter auszubauen

Die SIMWERT GmbH mit Sitz in Berlin vermarktet nicht nur Originalverträge deutscher Netzbetreiber, sondern distribuiert auch Prepaid-SIM-Karten. Das Produkt-Portfolio wird stetig ergänzt und erweitert, unter anderem mit globalen Schwerpunkten im Bereich der Mobildatenkommunikation sowie den betreffenden Produkten.

Firmenkontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay YIlmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Pressekontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay Yilmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Ab heute verfügbar: TRACE e-Gov Portal, ein weltweites Verzeichnis von E-Government-Ressourcen

14.02.2019 – 17:40

TRACE

Annapolis, Maryland (ots/PRNewswire)

TRACE, die weltweit führende und standardsetzende Organisation zur Bekämpfung von Korruption, hat das neue Online-Tool TRACE e-Gov Portal ins Leben gerufen. Das Portal bietet eine umfassende Sammlung von Links zu landesspezifischen E-Government-Dienstleistungen und -Ressourcen, die für Unternehmen und deren Mitarbeiter von Interesse sind. Als einziges weltweites E-Government-Verzeichnis macht das TRACE e-Gov Portal diese Ressourcen weltweit tätigen Unternehmen auf einfache Weise verfügbar und unterstützt die Anstrengungen von Regierungen, die Bereitstellung von Verwaltungsdienstleistungen über das Internet zu rationalisieren.

“Die hohe Anzahl der Interaktionen eines Unternehmen mit Regierungsbeamten treibt das Risiko für geforderte Bestechungsgelder in die Höhe”, sagte Alexandra Wrage, President von TRACE. “Im Zuge der zunehmenden Bereitstellung von staatlichen Dienstleistungen im Internet wird die Notwendigkeit solcher persönlicher Interaktionen reduziert. Durch Nutzung von E-Dienstleistungen können Unternehmen ihre Exposition gegenüber Bestechungsforderungen drastisch reduzieren.”

Die Nutzung des TRACE e-Gov Portals ist denkbar einfach. Eine übersichtliche englischsprachige Benutzeroberfläche ermöglicht Anwendern die Suche nach Land oder Kategorie. Das Portal bietet spezifische Informationen, welche Links für jedes der mehr als 90 Länder, die derzeitig in der Datenbank enthalten sind, verfügbar sind, und schließt Links zu 15.000 Webseiten von Regierungsbehörden ein, die Bereiche wie Beschaffung, Zoll und Handel, Einwanderung und Reiseverkehr, öffentliche Dienste und Steuern abdecken. Die Links sind in Kategorien und Unterkategorien eingeteilt, wodurch Anwender bequemen Zugang zu den benötigten Dienstleistungen in verschiedenen Jurisdiktionen von Albanien bis Usbekistan erhalten. Die Website wurde im Hinblick auf Flexibilität ausgelegt, um im Zuge der Entwicklung neuer E-Government-Dienstleistungen das Hinzufügen von neuen Links zu ermöglichen.

Angesichts der ständigen Weiterentwicklung des Bereichs E-Government begrüßt TRACE Aktualisierungen und anderes Feedback von nationalen Regierungsbehörden, die die Verfügbarkeit ihrer Online-Dienstleistungen in der Öffentlichkeit bekannt machen möchten. Wir sind den Ländern dankbar, die TRACE bereits einen Wegweiser zu ihren Online-Dienstleistungen verfügbar gemacht und dadurch Ihr Engagement für das Angebot und die Förderung von E-Government-Ressourcen zum Ausdruck gebracht haben. Kommentare und Anfragen können per E-Mail an egov@TRACEinternational.org gerichtet werden.

Das TRACE e-Gov Portal ist unter egov.TRACEinternational.org öffentlich zugänglich.

Informationen zu TRACE

TRACE ist eine weltweit anerkannte Wirtschaftsorganisation zur Bekämpfung von Korruption und ein führender Anbieter kostengünstiger Risikomanagement-Lösungen. Zu den Mitgliedern und Kunden gehören mehr als 500 multinationale Unternehmen mit Firmensitz in Ländern weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.TRACEinternational.org.

Pressekontakt:

Jamie Moss
newsPRos
jamie@newspros.com
Tel.: +1-201.493.1027
Mobil: +1-201.788.0142

Original-Content von: TRACE, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

NORMA: Gewinnt 251mal Edelmetall – und wird wieder als bester deutscher Bio-Händler ausgezeichnet / Nürnberger Discounter mit herausragender Bio-Qualität Dauersieger bei der DLG

14.02.2019 – 16:39

NORMA

Nürnberg (ots)

Klar geworden ist es vor wenigen Tagen, jetzt auf der Weltleitmesse für Bio-Produkte, der Biofach in Nürnberg, wurde es offiziell: Platz 1 zum zehnten Mal in Folge für NORMA beim großen Bio-Qualitätstest der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) – erneut hat kein anderes deutsches Handelsunternehmen mehr DLG-Medaillen als der Discounter NORMA abgeräumt.

Schon seit 2010 liegt der anerkannte Bio-Pionier beim DLG-Bio-Qualitätstest ausnahmslos an der Spitze – jetzt auf der Biofach 2019 wurde der bundesweite Discounter gleich 251mal mit Edelmetall ausgezeichnet. Schaut man sich die Medaillenränge im Einzelnen an, so stehen die 192 DLG-Goldmedaillen besonders im Vordergrund. Doch auch mit 52mal Silber und 7mal Bronze hat das erfolgreiche Handelsunternehmen gepunktet und die strengen DLG-Tester überzeugt.

Mehr als 200 biologisch erzeugte Lebensmittel werden den preis- und gesundheitsbewussten NORMA-Kunden angeboten, die Auswahl geht quer durch das ganze Sortiment. Grundsätzlich bevorzugt das schon seit über 50 Jahren am Markt erfolgreiche Unternehmen außerdem viele Produkte mit kontrolliert-regionaler Herkunft und bietet etwa auch im Bereich der veganen (über 240 Artikel) oder laktosefreien Lebensmittel (über 220 Artikel) eine immer größere Auswahl an.

Auch was die Bio-Produkte mit der NORMA-Top-Marke Bio Sonne angeht, wird unablässig an interessanten Innovationen und der weiteren Qualitätsverbesserung gefeilt. Mit anderen Worten: Auf der Messe Biofach 2020 soll der Titel als bester Bio-Händler zum elften Mal in Folge verteidigt werden – diese Herausforderung nimmt das NORMA-Management gerne an.

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit über 1.450 Filialen am Markt. Im Online-Shop NORMA24.de finden die Kunden neben attraktiven Nonfood-Warenwelten mit über 25.000 Artikeln z. B. auch Top-Weine, die günstigsten Nah- und Fernreisen oder aktuelle Produkte zur Telekommunikation.

Pressekontakt:

Uwe Rosmanith
Rosmanith & Rosmanith GbR
Die Art der Kommunikation
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
0611/716547920
uwe@rosmanith.de

Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de

Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Euro Media Group verstärkt Außenübertragungsaktivitäten im Vereinigten Königreich und in Europa mit der Übernahme von Telegenic

14.02.2019 – 16:39

Euro Media Group (EMG)

Paris (ots/PRNewswire)

Euro Media Group (EMG) hat die Übernahme von Telegenic, einem wichtigen Akteur auf dem britischen und europäischen Außenübertragungsmarkt angekündigt

Telegenic betreibt eine Flotte aus 15 Außenübertragungs- und Produktionsfahrzeugen mit der modernsten Technologie für HD- und UHD HDR-Produktionen als Serviceanbieter für einige der weltweit führenden Kunden im Sport-, Unterhaltungs- und Musikbereich.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/822138/Euro_Media_Group_Logo.jpg )

Telegenic hat kürzlich Büros in den USA eröffnet und ist aktuell Serviceanbieter für Sky und die PGA Tour.

Diese Übernahme ist Teil der Strategie von EMG zur Ausweitung des Geschäfts im Vereinigten Königreich und in Europa, sowie zur Erweiterung der Produktionskapazitäten und Serviceleistungen, sodass der Konzern größere Veranstaltungen auf globaler Ebene besser abdecken kann. EMG verlässt sich auf die Erfahrung und das Know-how des bestehenden Telegenic Management Teams, um das Geschäft mit Unterstützung des Konzerns weiter auszubauen.

Patrick van den Berg, Co-CEO von EMG, meinte dazu: “Wir freuen uns, Telegenic und sein höchst talentiertes und geschätztes Team in der Euro Media Group begrüßen zu dürfen. Diese Übernahme reiht sich perfekt in unsere internationale Wachstumsstrategie und vor allem in unser Bestreben, unsere Position in Märkten mit starkem Potential zu festigen, ein. Sie stellt auch unsere Fähigkeit unter Beweis, erfolgreiche Unternehmen in den Konzern zu holen, wenn wir unser Geschäft ausbauen wollen. Unser Ziel ist es, über autonomes Wachstum und Übernahmen weiter in Europa und darüber hinaus zu expandieren, während das US-Geschäft von Telegenic es EMG ermöglicht, seine internationale Präsenz zu erweitern.

Peter Bates und Terry James, Hauptaktionäre und Geschäftsführung von Telegenic kommentierten dies folgendermaßen: “Das ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, die das Potential freisetzt, das wir als Unternehmen haben, aufstrebende Technologien zu erkunden, während die Industrie zu einer neuen Arbeitsweise übergeht. Mehr als 20 Jahre war Telegenic ein Synonym für bedeutende technologische Meilensteine, mit marktführender Innovation durch ein höchst talentiertes und motiviertes Team. Als Teil von EMG können wir weiterhin unseren Ruf als Lieferant von exzellenten Leistungen ausbauen und mit Unternehmen arbeiten, die unsere Leidenschaft, Werte und Ambitionen teilen.”

Über Euro Media Group:

Euro Media Group ist ein führender Anbieter von Rundfunk- und audiovisuellen Serviceleistungen auf dem europäischen Markt. Der Konzern verbindet ein einzigartiges und weltweit anerkanntes Know-how in der gesamten Wertschöpfungskette von der Bilderstellung bis hin zur Übertragung. Mit seinem Fokus auf die neuen Medien ist Euro Media Group ein geschätzter Partner für große internationale Veranstaltungen, z.B. im Sportbereich (Tour de France, Ryder Cup, Fußball-Weltmeisterschaft, UEFA-Fußball-Europameisterschaft Formel Eins …), Live-Shows (Eurovision, MTV Awards, BRIT Awards und Royal-Events …) und Shows der Unterhaltungsbranche (The Voice, Masterchef, X-Factor…). Euro Media Group hat eine vielfältige Auswahl an Studios und eine der größten Flotten an mobilen Trucks in Europa.

Pressekontakt:

François-Xavier QUENIN
Strategy & Development Director
francois.xavier.quenin@euromediagroup.com
+33(0)6 62 38 42 49

Original-Content von: Euro Media Group (EMG), übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Anaqua erhält maßgebliche Investition von Astorg

14.02.2019 – 15:57

Anaqua

München/Boston (ots)

Investition wird das Wachstum von Anaqua im stark wachsenden Bereich des IP-Management beschleunigen

Anaqua, der führende Anbieter von Lösungen für das Management von Innovationen und geistigem Eigentum kündigte heute an, dass das Unternehmen eine maßgebliche Investition an Wachstumskapital von Astorg, einer führenden europäischen Private-Equity-Gesellschaft, erhalten wird. Diese Transaktion beinhaltet, dass Astorg Mehrheitsaktionär bei Anaqua wird und damit Insight Venture Partners und Bessemer Venture Partners ersetzt, die beide bereits seit 2013 als Investoren fungieren.

Diese Transaktion wird das organische Wachstum und die Akquisitionsstrategie von Anaqua auf globaler Ebene beschleunigen. Die Ankündigung folgt auf die kürzliche Markteinführung von AQX, der zukunftsweisenden Software-Plattform von Anaqua. Mit der integrierten AQX-Plattform können Kunden von Anaqua nahtlos auf Analyse- und technologiegestützte Services zugreifen, um ihr geistiges Eigentum in einen Geschäftserfolg zu verwandeln.

Astorg konzentriert sich ausschließlich auf Investitionen in weltweit führende Unternehmen im B2B-Nischenmarkt, die eine klare Vision haben und nachweislich über die Fähigkeit verfügen, Wachstum voranzutreiben, Wert zu schaffen und eine langfristige Zusammenarbeit mit ihren Kunden pflegen.

“Astorg wird von nun an ein großartiger Partner sein und diese Partnerschaft wird die Fähigkeit von Anaqua stärken, Initiativen für strategisches Wachstum zu verfolgen”, sagte Bob Romeo, CEO von Anaqua. “Das ist ein absoluter Vertrauensbeweis für Ausrichtung, Produkte, Dienste, Mitarbeiter und Kunden von Anaqua.”

“Bereits während unserer ersten Kontakte mit dem Anaqua-Team haben wir die einzigartige Fähigkeit erkannt, immer wieder innovative, marktführende und differenzierte Lösungen zu liefern”, sagte François de Mitry, Managing Partner von Astorg.

“Die einzigartige Partnerschaft von Anaqua mit seinen Kunden, kombiniert mit einer klaren Vision, geistiges Eigentum in einen Geschäftserfolg umzuwandeln, wird die IP-Branche grundlegend verändern”, sagte Michael Beetz, Director von Astorg.

“Seit unserer Investition 2013 haben sehr gerne mit Anaqua zusammen daran gearbeitet, ein außergewöhnliches Wachstum voranzutreiben und das Unternehmen zu einem der führenden im Bereich des geistigen Eigentums zu machen”, so Richard Wells, Managing Director von Insight Venture Partners, dem derzeitigen Mehrheitsaktionär bei Anaqua. “Wir wünschen dem Unternehmen und dem Management-Team alles Gute in dieser nächsten Skalierungsphase.”

Die Transaktion unterliegt gesetzlichen Genehmigungsverfahren und Abschlussbedingungen.

William Blair & Company, LLC agierte als Finanzberater und Willkie Farr & Gallagher LLP als Justiziar für Anaqua. Evercore Inc agierte als Finanzberater und Latham & Watkins LLP als Rechtsbeistand für Astorg.

Über Anaqua

Anaqua ist ein Premiumanbieter von integrierten End-to-End Innovations- und Intellectual Property (IP) Management Lösungen, die derzeit von 50 Prozent der 25 führenden US-Patentanmelder und 50 Prozent der 25 weltweit führenden Marken sowie von einer wachsenden Zahl der renommiertesten und zukunftsorientierten Anwaltskanzleien genutzt werden.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Boston und ist international in Europa und Asien tätig. Die IP-Plattform von Anaqua wird weltweit von nahezu einer Million IP-Führungskräften, Anwälten, Anwaltsfachangestellten, Administratoren und Innovatoren genutzt. Die Lösung verbindet Best-Practice-Workflows mit Big-Data-Analysen und technologiefähigen Services, um eine intelligente Umgebung für IP-Strategien zu schaffen, die IP-Entscheidungen ermöglicht und Abläufe optimiert.

Anaqua wurde 2004 gegründet, um die von den IP-Experten bei Ford und British American Tobacco entwickelte Software kommerziell zu vermarkten und so das Marktbedürfnis nach einer IP-Enterprisesoftware abzudecken. Später erwarb Anaqua das ebenfalls 1994 gegründete Unternehmen SGA2 und ergänzte so seine IP-Managementsoftware mit einem Zahlungssystem für Patentgebühren und die Erneuerung von Markenrechten. Seit Ende 2015 hat Anaqua die Umsetzung seiner globalen Wachstumsstrategie intensiviert, die den Erwerb und die Integration von Talenten, Fachwissen, Technologie und Daten vorsieht. Zu den hierfür getätigten fünf Akquisitionen gehören die Unternehmen ideaPoint, AcclaimIP und Lecorpio. Weitere Informationen finden Sie unter www.anaqua.com

Über Astorg

Astorg ist eine unabhängige Private Equity-Gruppe mit einem verwalteten Vermögen von über 8 Milliarden Euro. Astorg strebt eine Partnerschaft mit unternehmerischen Managementteams an, um globale Unternehmen zu akquirieren und durch strategische Beratung, erfahrene Unternehmensführung und angemessenes Kapital Wert zu schaffen. Astorg verfügt über eine ausgeprägte Unternehmenskultur, eine langfristige Perspektive für Aktionäre und ein schlankes Entscheidungsgremium, das seine Reaktionsfähigkeit erhöht. Obwohl nicht darauf spezialisiert, hat Astorg wertvolle Branchenkenntnisse in den Bereichen Software, Gesundheitswesen, professionelle Business-to-Business-Dienstleistungen und technologieorientierte Industrieunternehmen gesammelt. Astorg unterhält Niederlassungen in London, Paris, Luxemburg, Frankfurt und Mailand.

Über Insight Venture Partners

Insight Venture Partners ist eine weltweit führende Kapital- und Private-Equity-Gesellschaft, die in Technologie- und Software-Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial investiert, die tiefgreifende Veränderungen in ihrer jeweiligen Branche vorantreiben. Insight wurde 1995 gegründet und verfügt derzeit über ein verwaltetes Vermögen in Höhe von mehr als 20 Milliarden US-Dollar. Bisher wurden Investitionen in mehr als 300 Unternehmen auf der ganzen Welt getätigt. Die Zielsetzung von Insight ist es, visionäre Führungskräfte zu finden, zu fördern und erfolgreich mit ihnen zusammen zu arbeiten, indem diesen praktisches Wachstums-Knowhow aus erster Hand zur Verfügung gestellt wird, um so langfristigen Erfolg zu fördern. Insight Venture Partners fördert unter allen Mitarbeitern und übergreifend über das gesamte Portfolio eine Kultur rund um eine grundlegende Überzeugung: Wachstum gleich Chancen. Weitere Informationen zu Insight Venture Partners finden Sie hier: www.insightpartners.com.

Pressekontakt:

WORDUP PR
Martiusstraße 1 – 80802 München
www.wordup.depresse@wordup.de

Original-Content von: Anaqua, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Rekordjahr für Daimler Trucks im Jahr 2018: Höchstwerte bei Absatz, Umsatz und Ertrag – Zweistellige Wachstumsraten in NAFTA, Brasilien, Indien – Auch für 2019 erwartet das Unternehmen ein Absatzplus

Ein Audio

Gaggenau (ots)

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

2018 war ein Jahr für die Geschichtsbücher für Daimler Trucks. Wie beim heutigen (14.02.) Jahrespressegespräch in Gaggenau bekannt gegeben wurde, war das abgelaufene Jahr das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr in der Geschichte der Lkw-Sparte des Konzerns mit Rekordmarken beim Absatz, Umsatz und Ertrag. Der Absatz wurde um 10 Prozent auf 517.300 Einheiten erhöht – noch nie wurden so viele Trucks von Daimler verkauft. In wichtigen Märkten und Regionen wie NAFTA, Brasilien und Indien konnten beim Absatz zweistellige Wachstumsraten verbucht werden. Insgesamt lag der Umsatz mit 38,3 Milliarden Euro ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert. Mit diesem Ergebnis konnte Daimler Trucks seine führende Position im Lkw-Segment weiter ausbauen, sagte Martin Daum, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Trucks & Buses:

O-Ton Martin Daum

Wenn wir als Trucker dieses Jahr auf 2018 zurückschauen, dann schauen wir das natürlich zum einen Mal mit einem sehr hohen Stolz, weil, es ist ein Most Successful Year. Wir haben mehr Einheiten verkauft, als jemals zuvor. Drei Prozent mehr als unser bisheriger Rekord. Wir haben mehr Umsatz gemacht, als jemals zuvor und das gibt uns Zuversicht, dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange ist und dass da noch einiges geht. (0:28)

Sehr gute Nachrichten also, was das vergangene Jahr betrifft, aber auch für 2019 ist Martin Daum vorsichtig optimistisch. Die Nummer 1 der Nutzfahrzeugbranche erwartet – ausgehend von insgesamt weiterhin weltweit günstigen Marktbedingungen – ein leichtes Absatzplus und strebt eine Umsatzrendite von sieben bis neun Prozent für das laufende Geschäftsjahr an.

O-Ton Martin Daum

Insgesamt ist unser Ausblick, dass wir bei Umsatz und Absatz einen leichten Anstieg zum Vorjahr haben. Und wenn wir denken: 2018 war das beste Jahr jemals in der Geschichte von Daimler Trucks – ein leichter Anstieg darauf heißt auch 2019 hat die Chance besser zu werden als 2018 und damit wieder ein Rekordjahr zu werden. Also wir gehen mit einer gewissen Zuversicht in das neue Jahr rein, wissen aber, dass das ein hartes Stück Arbeit wird, diese Ziele auch zu erfüllen. (0:30)

Und auch für die weitere Zukunft ist die Daimler Lkw-Sparte gut gerüstet. Speziell was die Megathemen der Mobilität von morgen betrifft, automatisiertes Fahren, Konnektivität und Elektromobilität, stellt der Konzern bereits heute entscheidende Weichen. So investiert Daimler Trucks in den nächsten Jahren allein 500 Millionen Euro in die Entwicklung hochautomatisierter Lkw und schafft mehr als 200 Arbeitsplätze, um das Thema möglichst schnell zur Marktreife zu bringen. Investitionen in eine langfristig erfolgreiche Zukunft:

O-Ton Martin Daum

Das ist in der Daimler-DNA vom ersten Tag seit 130 Jahren mit drin. Das ist diese Innovation Leadership. Immer etwas probieren, was noch kein anderer probiert hat. Und es dann so weit zu treiben, aber dann auch Standards zu setzen, das macht uns stark, das macht uns zuversichtlich: Dass auch in der Zukunft wir nicht wissen, wie der Lkw oder der Bus in zehn Jahren aussehen wird, aber eines wissen wir ganz gewiss: dass er entweder einen Mercedes-Stern oder eine Fuso- oder Frightliner-Marke tragen wird, je nach dem in welchem Land der Welt ich mich gerade bewege. (0:32)

Abmoderation:

Das aktuellste Beispiel für die Innovationskraft von Daimler Trucks wurde den Journalisten heute in Gaggenau präsentiert: Das in der Region ansässige Unternehmen Logistik Schmitt nahm heute den ersten Mercedes-Benz eActros entgegen. Der vollelektrische Lkw wird ab dem Frühjahr anstelle eines konventionellen Diesel-Lkw für einen Praxistest beim Transport von Getriebegehäusen eingesetzt.

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Daimler AG, Florian Martens, 0711 17 41525
Daimler AG, Uta Leitner, 0711 17 53058
all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Original-Content von: Daimler AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Bahnbranche startet Programm zur Personalgewinnung / Das Verkehrsministerium unterstützt und fördert das Programm: Jetzt ist Zusammenarbeit gefordert!

14.02.2019 – 15:53

KCM

Köln (ots)

“Fokus Bahn”, so heißt das Programm, mit dem das Land Nordrhein-Westfalen, die Aufgabenträger Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), Nahverkehr Rheinland (NVR) und Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) sowie die Eisenbahnverkehrsunternehmen die Situation im Schienenpersonennahverkehr verbessern wollen. Dabei steht der Personalmangel im Vordergrund. Bei einer Veranstaltung der Bahnunternehmen in NRW, der “Jobparade” in Düsseldorf, erläuterten Branchenvertreter die Hintergründe, Inhalte und Ziele des neuen Programms. Zum Auftakt unterzeichneten die Bahnunternehmen ein Abkommen über die Erstattung von Ausbildungskosten bei Unternehmenswechseln.

Für die dreijährige Berufsausbildung der Lokführer (Eisenbahner im Betriebsdienst) oder auch für eine neun- bis zwölfmonatige Umschulung, die Quereinsteiger qualifiziert, trägt das jeweilige Eisenbahnunternehmen die Kosten. Um zu verhindern, dass Unternehmen aus Angst vor Abwerbeversuchen der Mitbewerber weniger Personal ausbilden, unterzeichneten die Geschäftsführer der Bahnunternehmen in NRW eine Selbstverpflichtung zur Erstattung von Ausbildungskosten untereinander. “Dies funktioniert in etwa so wie die Ausbildungsvergütung von Profifußballclubs an die ausbildenden Amateurvereine”, erklärt der Programmleiter und Geschäftsführer des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe Joachim Künzel. Mit ihren Unterschriften unter den Vertrag über die Ausbildungskostenerstattung, so Künzel, bekräftigten die NRW-Bahnunternehmen ihr gemeinsames Engagement zur Fachkräfteausbildung und setzten ein starkes Zeichen für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Bei der Ansprache neuer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten die Bahnunternehmen in NRW – Abellio Rail NRW, DB Regio NRW, KEOLIS Deutschland – eurobahn, National Express, NordWestBahn, Regiobahn, Rurtalbahn, VIAS Rail und WestfalenBahn – eng zusammen und haben unter anderem mit der “Jobparade” eine gemeinsame Arbeitgeber-Kampagne ins Leben gerufen. “Der Fachkräftemangel trifft nicht nur einzelne Unternehmen, sondern das gesamte System Bahn. Die Personalgewinnung darf deshalb kein Einzelkampf sein. Hier ist Zusammenarbeit gefordert”, betonte Andree Bach, DB Regio-Chef in NRW. “Der Betrieb muss sichergestellt sein, das ist die Aufgabe aller Beteiligten. Deswegen ist es gut, dass die Branche gemeinsam an Lösungen arbeitet”, erklärte Verkehrsminister Hendrik Wüst.

Viele interessierte Fachkräfte und potenzielle Lokführer sind mit Blick auf die Digitalisierung und Entwicklungen wie dem autonomen Fahren verunsichert, ob der Beruf langfristig eine Perspektive hat. “Die Technik ist aber noch lange nicht so weit, dass sie den Menschen ersetzen kann”, erklärte VRR-Vorstand Ronald R. F. Lünser. “Wer heute bei uns anfängt, kann sein gesamtes Berufsleben in der Bahnbranche in NRW verbringen, wenn er will”, ergänzte Rainer Blüm, Geschäftsführer der Abellio Rail NRW. Diese Tätigkeiten seien zudem krisenfest, unterstrich Blüm: “Menschen müssen mobil sein, gerade im Alltag. Der SPNV ist nicht konjunkturabhängig.”

Die “Jobparade” wurde durch Guildo Horn als Testimonial unterstützt. “Der Nahverkehr auf der Schiene macht Millionen Menschen mobil. Gleichzeitig bietet die Branche umweltfreundliche Mobilität und zukunftssichere Arbeitsplätze. Für mich ist diese Kampagne deshalb eine Herzensangelegenheit”, erklärte der Entertainer, der für sein soziales Engagement bekannt ist und sich wiederholt für den Nahverkehr in NRW eingesetzt hat.

Personalmangel betrifft alle Bahnunternehmen in NRW und bundesweit Alle Bahnunternehmen in NRW suchen zurzeit händeringend Personal, insbesondere Lokführer, Zugbegleiter oder Kundenbetreuer. Ein Grund dafür ist der demografische Wandel. Das Durchschnittsalter der Lokführer liegt bei über 50 Jahren. Allein durch den Ausstieg der rentennahen Jahrgänge werden mittelfristig hunderte neuer Mitarbeiter gebraucht.

Den Personalmangel spüren inzwischen auch die Fahrgäste: Landesweit müssen immer häufiger ganze Zugverbindungen ausfallen, weil Lokführer oder Zugbegleiter erkrankt sind. Wie die Vertreter der Aufgabenträger für den SPNV, Heiko Sedlaczek für den Nahverkehr Rheinland (NVR), Joachim Künzel für den Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und Ronald R. F. Lünser für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), übereinstimmend betonten, werden die “eigenverschuldeten Zugausfälle” nicht vergütet. “Für die Unternehmen ist es also weder zielführend noch wirtschaftlich, Personalressourcen bewusst knapp zu kalkulieren und Zugausfälle in Kauf zu nehmen”, so Sedlaczek.

Fokus Bahn NRW Programm zur Verbesserung der Personalsituation im SPNV

   Programmstart: 1. Januar 2019 
   Programmdauer: 3 Jahre 
   Programmpartner: Verkehrsministerium des Landes 
Nordrhein-Westfalen, die Aufgabenträger für den SPNV in 
Nordrhein-Westfalen - Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR), 
Nahverkehr Rheinland (NVR), Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) - 
Abellio Rail NRW, DB Regio NRW, KEOLIS Deutschland - eurobahn, 
National Express, NordWestBahn, Regiobahn, Rurtalbahn, VIAS und 
WestfalenBahn 

Programmleitung: Joachim Künzel, Geschäftsführer Nahverkehr Westfalen-Lippe, Rainer Blüm, Geschäftsführer Abellio Rail NRW

Programminhalt: Das Programm beinhaltet aktuell fünf Projekte, um eine kundenorientierte Angebotsqualität im SPNV Nordrhein-Westfalens nachhaltig zu sichern.

Maßnahmenpaket Personal

Im Rahmen des Landesprogramms wird ein konkretes Maßnahmenpaket entwickelt, das auf organisatorischer, betrieblicher und kommunikativer Ebene effektive Verbesserungen für die Personalsituation im nordrhein-westfälischen SPNV erwirkt.

Das betrifft u.a.

   - die Umsetzung überbetrieblicher Qualifizierungskooperationen, 
     z. B. die Zusammenführung von Trainings-, Aus- und 
     Weiterbildungsbedarfen der EVU zur besseren Auslastung von 
     Angeboten der Ausbildungsträger
   - die Einrichtung eines fahrgastorientierten, 
     unternehmensunabhängigen Störfallmanagements in der 
     Betriebszentrale Duisburg, in der Info-Manager aus allen 
     Unternehmen zur gezielten Fahrgastinformation zusammenarbeiten
   - die Planung und Realisierung der gemeinsamen Branchenkampagne 
     "Dieser Job ist der Hit" und der ersten Jobparade in Düsseldorf
   - die Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung zur Erstattung 
     von Ausbildungskosten 

Statements der Beteiligten:

Joachim Künzel, Geschäftsführer Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), Programmleitung Landesprogramm “Fokus Fahrgast”:

“Der Fahrgast schaut nicht auf das einzelne Bahnunternehmen, sondern auf das System SPNV. Dieses muss daher in Gänze funktionieren. Aus diesem Grund müssen sämtliche Akteure im NRW-Nahverkehr eng zusammenarbeiten und strukturelle Probleme, wie z. B. den Fachkräftemangel, gemeinsam abbauen.”

Rainer Blüm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio Rail NRW, Programmleitung Landesprogramm “Fokus Fahrgast”:

“Im SPNV sind die Bahnen in NRW der Taktgeber für Millionen von Pendlern. Hier müssen wir als Branche eng zusammenarbeiten, um allen Fahrgästen ein zuverlässiges System anbieten zu können. Dafür sind wir natürlich auf die Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Zügen angewiesen. Mit der Unterzeichnung des Vertrags über die Ausbildungskostenerstattung verpflichten wir uns – als EVU des Landes – gemeinsam für die Sicherstellung einer starken Leistung auf den Schienen in NRW. Ein wichtiger Schritt und eine essenzielle Basis für die Zukunft unserer Branche!”,

Anne Mathieu, Geschäftsführerin KEOLIS Deutschland:

“Triebfahrzeugführer werden auch in Zukunft den größten Teil der Fahrgäste und Güter auf der Schiene transportieren. Autonomes Fahren löst den Fahrer nicht ab, vielmehr schaffen die selbstfahrenden Bahnen zusätzliche Kapazitäten und Angebote.Trotz hervorragender Berufsaussichten entscheiden sich immer weniger Menschen für diesen anspruchsvollen Beruf. Allerdings wird die Nachfrage nach Verkehrsdienstleistungen immer größer, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr. Darüber hinaus gibt es sehr gute Karriere- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. So ist eine Karriere vom Triebfahrzeugführer bis hin zum Geschäftsführer keine Seltenheit.”

Marcel Winter, Geschäftsführer National Express Rail:

“Gerade jetzt, wo es immer wichtiger wird, den Beruf des Triebfahrzeugführers attraktiver zu machen, freuen wir uns über eine erfolgreiche Kampagne und die Zusammenarbeit der Eisenbahnverkehrsunternehmen. Wir dürfen nicht aus den Augen verlieren, dass die Problematik des Lokführermangels die gesamte Branche betrifft – nur ein gemeinsames Handeln wird so in Zukunft einen reibungslosen Ablauf im Eisenbahn- und Güterverkehr gewährleisten. Nicht nur potenzielle Arbeitnehmer müssen von einer zukunftssicheren Arbeit profitieren können, auch Pendler und Gelegenheitsfahrer sollen in Zukunft weiterhin die Chance haben, durch ein verlässliches und attraktives SPNV, das Auto stehen zu lassen.”   Dr. Rolf Erfurt, Geschäftsführer der NordWestBahn: “Der Verkehr auf der Schiene wächst – wir sind eine echte Wachstumsbranche und bieten attraktive und zukunftssichere Arbeitsplätze. Auch Quereinsteiger aus anderen Branchen für die Ausbildung zum Lokführer, Zugbegleiter, Disponent oder Werkstattmitarbeiter sind herzlich willkommen.”

Ronald R.F. Lünser, Vorstandssprecher der VRR AöR:

“Der Personalmangel betrifft die gesamte Branche. Deshalb freuen wir uns, dass alle Nahverkehrsakteure nun gemeinsam Lösungen finden, wie wir das gesamte Berufsfeld attraktiver für Bewerberinnen und Bewerber machen. Das gilt für Lokführer und Kundenbetreuer gleichermaßen. Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Nahverkehr auf der Schiene ist, dass alle an einem Strang ziehen – trotz allen Wettbewerbs. Denn nur so können wir unseren Fahrgästen attraktive und vor allem verlässliche Leistungen bieten.”

Thomas Kopp, Geschäftsführer der WestfalenBahn GmbH:

“Die Eisenbahnverkehrsunternehmen haben gegenüber den Fahrgästen ein langfristiges Beförderungsversprechen abgegeben und sind somit weiterhin gut beraten, als wichtigste und zukunftsorientierte Arbeitgeber für die vielseitigen Ausbildungen und Weiterbildungsmöglichkeiten engagiert zu werben.”

Pressekontakt:

Kompetenzcenter Marketing NRW
c/o Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Herr Holger Klein
Glockengasse 37-39
50667 Köln

Original-Content von: KCM, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor