Bedenken hinsichtlich der industriellen Netzsicherheit bescheren PAS Global Rekordzuwachs

06.02.2019 – 18:50

PAS Global, LLC

Houston (ots/PRNewswire)

Das auf industrielle Netzsicherheit spezialisierte Unternehmen berichtet zum Jahresbeginn 2019 über den Ausbau seiner weltweiten Präsenz, einen Rekord-Erlöszuwachs und einen größeren Kundenstamm.

PAS Global, LLC, der führende Anbieter von Lösungen für die Netzsicherheit, Prozesssicherheit und Asset-Verlässlichkeit industrieller Steuerungssysteme (Industrial Control Systems, ICS) in der Energie-, Prozess- und Kraftwerksindustrie, gab heute bekannt, dass sein Geschäft im Bereich Netzsicherheit 2018 um 121 Prozent gewachsen sei. PAS’ Lösung Cyber Integrity(TM) schützt die industriellen Steuerungssysteme, mit denen die kritischen Infrastrukturen der Welt betrieben werden, vor Netzangriffen. “Cyber Integrity” ermöglicht dabei die umfassendste Bestandsaufnahme industrieller Steuerungssysteme – über das Maß hinaus, was mit Lösungen zur Netzwerküberwachung sichtbar gemacht werden kann. Das Produkt versetzt Firmen in die Lage, Schwachstellen zu identifizieren, unbefugte Änderungen zu erkennen und auf Compliance-Anforderungen einzugehen – mit dem Ziel, Netzsicherheitsrisiken für industrielle Steuersysteme zu verringern und die Prozesssicherheit zu verbessern.

Wichtige Eckpunkte des Jahres 2018:

- Erlöszuwachs: Dank neu gewonnener Kunden aus den Branchen Öl und 
  Gas, Raffination, Petrochemie und Stromerzeugung konnte PAS seine 
  Jahreserlöse im Bereich Netzsicherheit für industrielle 
  Steuerungssysteme um 121 Prozent steigern. 
- Ausbau der weltweiten Präsenz: Zur Förderung regionalen Wachstums 
  hat PAS in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, 
  Irland, Deutschland, Spanien, Südkorea und Indien neue 
  Geschäftsstellen eröffnet und seine Präsenz ausgebaut. Auch hat PAS
  seine Unternehmenszentrale und Verkaufsbüros in Houston um 60 
  Prozent vergrößert. 
- Neu eingeführte Technologien: PAS führte das Produkt "Cyber 
  Integrity 6.0" ein. Es bietet Anwendern ein kontinuierliches 
  Schwachstellen-Management - für umfassende Echtzeit-Einsichten in 
  Schwachstellenrisiken industrieller Steuersysteme. 
- Vergrößerung des Teams der Unternehmensleitung: Im Dezember 2018 
  gab PAS den Eintritt von Tim Taylor ins Unternehmen bekannt - als 
  Chief Financial Officer. Vor seinem Tätigkeitsantritt bei PAS 
  arbeitete Taylor für Paradigm. Er bringt über 18 Jahre progressiver
  Erfahrung im Finanz- und Betriebsmanagement in die Rolle ein. 
- Branchenbezogene Auszeichnungen: Für seine "Cyber 
  Integrity"-Software erhielt PAS 2018 den "North American Technology
  Innovation Award" (Nordamerikanischer Preis für 
  Technologieinnovation) von Frost & Sullivan. 
- Mitarbeiterstamm: Im Vergleich zum Vorjahr beschäftigte PAS 2018 20
  Prozent mehr Mitarbeiter. Im Bereich Forschung/Entwicklung betrug 
  der Zuwachs 32 Prozent. 

“Unser Momentum zeigt, welche Zuversicht und welches Vertrauen unsere Kunden in unsere Lösungen für die Netz- und Prozesssicherheit industrieller Steuerungssysteme haben”, so Eddie Habibi, Gründer und CEO von PAS. “Mit der Herausbildung des “Industriellen Internets der Dinge” erleben wir eine Konvergenz der Disziplinen Sicherheit und Netzsicherheit, die beide ein methodisches Risiko-Management erfordern. Unsere Lösungen helfen Kunden, Risiken in den Bereichen Netzsicherheit und Sicherheit zu messen, zu visualisieren, zu analysieren und zu managen – für einen geschützten, sicheren und profitablen Betrieb.”

Die Lösungen von PAS sind in über 70 Ländern und dort in über 1.380 Industriestätten installiert, darunter in 13 der führenden 15 Chemiefirmen, 10 der führenden 15 Raffinationsfirmen und 5 der führenden 15 Stromerzeugungsfirmen weltweit.

Informationen zu PAS

PAS, gegründet im Jahre 1993, ist ein führender Anbieter von Software-Lösungen für die Netzsicherheit, Prozesssicherheit und Asset-Verlässlichkeit industrieller Steuerungssysteme in der Energie-, Prozess- und Kraftwerksindustrie weltweit. Die Lösungen von PAS umfassen die Bereiche Netzsicherheit, Management von Automatisierungs-Assets, IPL-Sicherheit, Alarm-Management, High-Performance HMI(TM), Abgrenzungs-Management und Regelkreis-Leistungsoptimierung für industrielle Steuerungssysteme. Die ARC Advisory Group bezeichnete PAS kürzlich als “#1 Global Provider of Safety Lifecycle Management” (Nr. 1 der globalen Anbieter von Lösungen für das Sicherheitslebenszyklus-Management). Dabei belegte das Unternehmen auf den Feldern Chemie, Stromerzeugung, Raffination sowie Öl und Gas jeweils den ersten Rang. Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie bitte die Website www.pas.com. Alternativ erreichen Sie PAS über Twitter @PASGlobal oder LinkedIn.

Pressekontakt:

Merritt Group
Ashley Howard
703-598-1174
PAS@merrittgrp.com

Original-Content von: PAS Global, LLC, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

SKODA AUTO testet intensiv Ladeinfrastruktur am Unternehmenssitz in Mladá Boleslav

Mladá Boleslav (ots)

   - Bereits mehr als 300 Ladepunkte laufen seit 2018 im internen 
     Testbetrieb
   - Kooperation zwischen Energieversorger SKO-ENERGO, der Stadt 
     Mladá Boleslav und SKODA AUTO für Ausweitung des Ladenetzes
   - Start in die Elektromobilität: 2019 führt SKODA den SUPERB mit 
     Plug-In-Hybridantrieb und den rein elektrischen CITIGO ein 

SKODA AUTO bereitet sich und seine Umgebung intensiv auf die Anforderungen der Elektromobilität vor. 2018 hat der tschechische Automobilhersteller 3,4 Millionen Euro in den Ausbau der internen Elektroinfrastruktur an seinem Stammsitz in Mladá Boleslav investiert. Bereits mehr als 300 Ladepunkte werden intensiv für den Testbetrieb genutzt, um Ladeinfrastruktur und Ladezeiten weiter zu optimieren. Damit schafft das Unternehmen die Grundlage für die Elektrofahrzeuge der Marke, die ab 2019 eingeführt werden.

Michael Oeljeklaus, SKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik, betont: “Die Vorbereitungen auf die Elektromobilität bei SKODA laufen auf Hochtouren. Seit einem Jahr befinden sich über 300 Ladepunkte auf unserem Werksgelände in Mladá Boleslav im Testbetrieb. Die daraus gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse bringen wir jetzt in den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur auch außerhalb des Werksgeländes ein, den wir gemeinsam mit unserem Partner SKO-ENERGO angehen.”

Bereits heute testen die Abteilungen Technische Entwicklung, Qualitätssicherung, Vertrieb und Produktion die Ladeinfrastruktur auf dem SKODA Werksgelände in Mladá Boleslav. In ihren Ausbau hat der Automobilhersteller im vergangenen Jahr insgesamt rund 3,4 Millionen Euro investiert: 1,65 Millionen Euro flossen in die Modernisierung sowie Erweiterung des Stromnetzes und weitere 1,75 Millionen Euro gab SKODA AUTO für die Installation von mehr als 300 Ladepunkten aus. Dies entspricht mehr als 220 Wechselstrom- (AC) und mehr als 80 Ladepunkten an modernen Gleichstromladesäulen (DC).

SKODA AUTO plant in den nächsten Jahren den Aufbau der Ladeinfrastruktur auch über die Grenzen des Werks hinaus. Gemeinsam mit dem Energieversorger SKO-ENERGO, seit mehr als 20 Jahren der Energieversorger von SKODA AUTO sowie der Gemeinde, will der Automobilhersteller Mladá Boleslav fit für die E-Mobilität machen und zu einer Smart City entwickeln.

Erste SKODA Modelle mit elektrischem Antriebsstrang kommen 2019

Dieses Jahr bringt SKODA AUTO die ersten Modelle mit elektrifiziertem Antrieb auf den Markt. Den Anfang macht der SKODA SUPERB mit Plug-In-Hybridantrieb*, darauf folgt die rein elektrische Version des SKODA CITIGO*. In 2020 startet die Serienversion der Studie SKODA VISION E. SKODA AUTO investiert in den kommenden vier Jahren im Rahmen der Strategie 2025 zwei Milliarden Euro in die Entwicklung von Elektrofahrzeugen und neue Mobilitätsdienstleistungen. Es ist das größte Investitionsprogramm in der Geschichte von SKODA AUTO.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB Plug-In-Hybrid

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

Batterieelektrischer CITIGO

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Tel. +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Trueblue meldet Niederlassungseröffnung in Nordamerika und ernennt Mario Settino zum CFO und Executive VP für den Bereich Corporate Development

06.02.2019 – 18:05

Trueblue Americas Inc

Verona, Italien, Mailand und Montreal (ots/PRNewswire)

Trueblue, ein seit 17 Jahren führender Technologie-Innovator in der Pharmaindustrie, meldet mit Freunde die Eröffnung seiner nordamerikanischen Zweigstelle in Montreal, Kanada, und gibt die Ernennung von Mario Settino als CFO und Executive VP für den Bereich Corporate Development bekannt.

Herr Settino, wohnhaft in Kanada, blickt auf eine erfolgreiche Karriere von mehr als 35 Jahren als Vorstand börsennotierter Unternehmen in Kanada und den USA zurück. Nachdem er als Firmenpräsident von Peds Legwear mit Hauptgeschäftstätigkeit in North Carolina, USA, tätig gewesen war, übte er das Amt des CFO bei BioAmber aus. Zu einem noch früheren Zeitpunkt hatte er leitende Führungspositionen bei Miranda Technologies / Grass Valley, Loblaws, Bombardier und LGS (ein IBM-Unternehmen) inne. Herr Settino ist ausgebildeter Wirtschaftsprüfer (chartered professional accountant, CPA), der seine Karriere bei Deloitte begann und über Abschlüsse der Universitäten Concordia und McGill verfügt.

Herr Settino wird von Montreal, Kanada, aus tätig sein und die Verantwortung für sämtliche Unternehmensfunktionen von Trueblue tragen, einschließlich der Bereiche Finanzen und Recht. Bei der Führung der nordamerikanischen Expansion und der Unterstützung des Unternehmens mit globalen Kunden wird er sich auf seine starken Kompetenzen im Bereich Corporate Development stützen. Herr Settino wird auf dem nordamerikanischen Markt von einem engagierten Team unterstützt, zu dem Corrado Corsini, VP Account Manager, und Luca Caucchioli, Account Manager, gehören.

Adresse der neuen Niederlassung: 1250 Rene-Levesque West Suite 2200, Montreal, Quebec, Canada H3B 4W8.

Informationen zu TRUEBLUE

Seitdem das Unternehmen 2002 gegründet wurde, genießt es Anerkennung für innovative und herausragende Lösungen und Supportleistungen. Trueblue verfügt über mehr als 90 Kunden, unterhält Kooperationen mit zahlreichen der weltweit renommiertesten Pharmaunternehmen und konnte mit seinen Produkten und Dienstleistungen eine führende Marktposition einnehmen.

Trueblue verfügt über Niederlassungen in Verona und Mailand (Italien) mit über 140 Mitarbeitern, denen das Unternehmen eine hohe Wertschätzung zuteilwerden lässt und aus deren Kompetenz es seine Stärke gewinnt. Diesem Ansatz, der den Menschen in den Mittelpunkt stellt, liegen bedeutende Investitionen zugrunde, die darauf ausgerichtet sind, Kundenansprüchen mit den bestmöglichen Lösungen gerecht zu werden.

Trueblue wird vom 12.-14. März im Rahmen der 17. Auflage der EyeForPharma Barcelona vertreten sein.

Statten Sie unserem Ausstellungsstand einen Besuch ab und entdecken Sie unsere neuen Angebote.

Kontaktieren Sie uns unter trueblue.it

Marco Bonesini, CEO, marco.bonesini@trueblue.it, +39-0459200901; Mario Settino, Executive VP Corporate Development und CFO, mario.settino@trueblue.it, +1(514)984-1441; Anita Battistella, Marketing Manager & Media Relations, anita.battistella@trueblue.it, +39-0459200901

Original-Content von: Trueblue Americas Inc, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Hansgrohe Innovationen stellen Mensch in den Mittelpunkt

Hansgrohe Innovationen stellen Mensch in den Mittelpunkt

Schiltach (ots)

Die Hansgrohe Group bewies in ihrer 118-jährigen Geschichte immer wieder, dass Innovationen zentraler Treiber des Unternehmens sind. Auf der ISH 2019 wird der Schwarzwälder Hersteller von Armaturen, Brausen und Duschsystemen zum ersten Mal das Ergebnis der neu ausgerichteten Innovationsabteilung vorstellen.

Die Bedürfnisse des Menschen bestimmen das Denken und Handeln

Mensch, Wasser, Nachhaltigkeit – auch im Bereich Innovation prägen diese drei Begriffe das Handeln der Hansgrohe Group. Statt Smart Home ist es vielmehr der Begriff Smart Living, unter dem Hansgrohe sein Handeln bündelt. “Wir betreiben unser Innovationsmanagement nicht um seiner selbst willen, sondern leisten einen Beitrag zur Erhöhung der Lebensqualität jedes Einzelnen. Während des täglichen Arbeitens stehen für uns daher der Mensch und die Frage, wie wir sein Leben verbessern können, im Mittelpunkt”, so Steffen Erath, Head of Innovation. Neben Innovationen bestimmen ausgezeichnetes Design und verlässliche Qualität die Arbeit von Hansgrohe.

Ergebnisse eines Pilotprojekts werden auf der ISH präsentiert

Konsequent vom Menschen denken bedeutet aber auch, bei der Produktentwicklung neue Wege und Strukturen auszuprobieren. Angetrieben durch die Frage, welche Bedeutung Digitalisierung für Hansgrohe Kunden hat, erarbeitet ein interdisziplinäres Innovationsteam Produkte, die das Erlebnis des Duschens grundlegend verändern. Mit Schramberg hat das Innolab dafür ein neues Zuhause gefunden: Die Stadt gilt als Zentrum des Schwarzwälder Tüftlertums – das Labor an dem Innovationsstandort zu eröffnen, war somit ein logischer Schritt. Seit dreißig Jahren weiß Hansgrohe mit Phoenix Design einen starken Innovationspartner an seiner Seite. Dass die Kreativen aus Stuttgart zu den Besten ihrer Branche gehören, zeigt die Auszeichnung mit dem Ehrentitel “Red Dot: Design Team of the Year” im Jahr 2018. Zur ISH im März 2019 – der weltweit führenden Messe für Sanitärlösungen, Energie- und Klimatechnik in Frankfurt – werden beide Partner gemeinsam einen ersten Meilenstein präsentieren, der das Paradebeispiel der durchlaufenen Transformation darstellt.

Vom Innovationsansatz des Teams haben sich weitere Bereiche des Unternehmens inspirieren lassen: Mit dem Hansgrohe Campus, eine Lernplattform bestehend aus sechs Fakultäten darunter auch zu den Themen Strategie, Innovation und Digitalisierung, bilden sich Mitarbeiter und Führungskräfte weiter, neue digitale Marketingaktivitäten erschließen neue Absatzmärkte und unter dem Stichwort “Talent Mobility” wird die globale Zusammenarbeit effektiver.

Vom einzelnen Tüftler zum umfassenden Innovationsökosystem

Das Streben nach Innovation ist tief in der DNA von Hansgrohe verankert: Klaus Grohe, bis 2008 langjähriger CEO, führte mit seinem Erfindergeist und der Hands-on-Mentalität die Innovationstradition des Unternehmens fort und wurde zum Vorbild für das heutige Innovationsteam: Mut, das richtige Maß an Risikofreudigkeit sowie ein gutes (Bauch-)Gefühl sind essentiell für die benötigte Kreativität; Nutzerorientierung und das Vertrauen in das Können der Innovatoren stellen für Hansgrohe die oberste Maxime da. “Natürlich folgt unser Innovationsmanagement heute gewissen Prozessen und Strukturen. Etwas, an dem wir im letzten Jahr erfolgreich gearbeitet haben. Denn dieses gesunde Maß an Prozessorientiertheit ist wichtig, um Menschen weltweit besondere Momente mit Wasser zu bieten”, so Erath.

Über die Hansgrohe Group – das Original aus dem Schwarzwald

Die Hansgrohe Group mit Sitz in Schiltach/Baden-Württemberg ist mit ihren Marken AXOR und hansgrohe ein in Innovation, Design und Qualität führendes Unternehmen der Bad- und Küchenbranche. Mit ihren Armaturen, Brausen und Duschsystemen gibt die Hansgrohe Group dem Wasser Form und Funktion. Die 118-jährige Firmengeschichte ist geprägt von Erfindungen wie der ersten Handbrause mit unterschiedlichen Strahlarten, der ersten ausziehbaren Küchenarmatur oder gar der ersten Duschstange. Das Unternehmen hält über 15.000 aktive Schutzrechte. Die Hansgrohe Group steht für langlebige Qualitätsprodukte. Mit 34 Gesellschaften, 21 Verkaufsbüros und Vertrieb in über 140 Länder ist das Unternehmen seinen Kunden weltweit ein verlässlicher Partner. Die Hansgrohe Group, ihre Marken und Produkte wurden mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert, darunter über 500 Designpreise seit 1974. Die nachhaltige Herstellung ressourcenschonender Produkte ist international im unternehmerischen Handeln verankert. Die Produkte der Hansgrohe Group sind weltweit präsent, beispielsweise auf dem Luxusliner Queen Mary 2 oder im höchsten Bauwerk der Welt, dem Burj Khalifa. Ihre hohen Qualitätsstandards gewährleistet die Hansgrohe Group durch die Produktion an fünf eigenen Produktionsstandorten, von denen sich zwei in Deutschland, sowie je einer in Frankreich, in den USA und in China befinden. 2017 erwirtschaftete die Hansgrohe Group einen Umsatz von 1,077 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon knapp 60 Prozent in Deutschland.

Mehr zur Hansgrohe SE und ihren Marken AXOR und hansgrohe erfahren Sie auch unter:

www.facebook.com/axor.design 
www.facebook.com/hansgrohe 
www.twitter.com/Hansgrohe_PR 
www.instagram.com/axordesign 
www.instagram.com/hansgrohe 

Top-Platzierung im iF WORLD DESIGN INDEX

Die Hansgrohe Group belegt beim iF WORLD DESIGN INDEX 2014 – 2018 des International Forum Design (iF) Top-Platzierungen.

Der Schiltacher Armaturen- und Brausenspezialist ist unter den Top 3 gelisteten Unternehmen in der iF Kategorie INDUSTRY: Bath (Industrie: Bad).

Unter den 1.365 deutschen Firmen ist die Hansgrohe Group unter den Top 10 gelisteten Unternehmen in der iF Kategorie COUNTRIES: Germany (Länder: Deutschland); weltweit wird die Hansgrohe Group in den Top 25 unter mehr als 4.000 Unternehmen in der iF Kategorie COMPANIES (Unternehmen) aufgeführt.

Bei den iF DESIGN AWARDS 2018 wurden neun Produkte der Marken AXOR und hansgrohe mit einem iF DESIGN AWARD 2018 ausgezeichnet.

Weitere Auszeichnungen finden Sie auf www.hansgrohe.com/design.

Bilderlink: https://celum.hansgrohe.com/pinaccess/showpin.do?pinCode=Innovation

Pressekontakt:

Hansgrohe SE
- Pressestelle -
Astrid Bachmann
T +49 78 36 51 1297
E-Mail: public.relations@hansgrohe.com
www.hansgrohe-group.com
www.axor-design.com
www.hansgrohe.de

Original-Content von: Hansgrohe SE, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Baukonjunktur zieht zum Jahresende an – Arbeitsvolumen steigt im Dezember kräftig

06.02.2019 – 16:46

SOKA-BAU

Wiesbaden (ots)

Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Dezember 2018 saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat kräftig um 1,8 % gestiegen ist. Im November waren die geleisteten Arbeitsstunden noch gesunken. Zu der positiven Entwicklung des Arbeitsvolumens dürfte auch die milde Witterung beigetragen haben.

Auch die Frühindikatoren fielen zuletzt positiver aus. Die (volumenmäßigen) Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe sind im November bereits den dritten Monat in Folge gestiegen (+ 6,1 %). Auch die Baugenehmigungen im Hochbau stiegen im November an (+ 3,4 %). Allerdings war dies allein von einem Anstieg der Genehmigungszahlen im Wohnungsbau getrieben, im Wirtschaftsbau sanken die Baugenehmigungen dagegen bereits zum dritten Mal in Folge.

Die unterschiedliche Entwicklung in den Bausparten dürfte auf absehbare Zeit anhalten. So haben sich die Finanzierungskonditionen für den privaten Wohnungsbau angesichts schwindender Zinserhöhungserwartungen zuletzt wieder verbessert. Der Zinssatz für Hypothekenkredite mit einer Laufzeit von mehr als zehn Jahren ist auf den niedrigsten Stand seit Beginn des Jahres 2018 zu-rückgefallen. Bei den Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes haben derweil stark sinkende Neuaufträge zu einem neuerlichen Stimmungseinbruch gesorgt.

Die vorherrschende Unsicherheit aufgrund des bevorstehenden EU-Austritts Großbritanniens sowie die ungeklärten Handelskonflikte drücken dabei insbesondere die Aufträge aus dem Ausland. Damit dürften auch Investitionen in Wirtschaftsbauten vorerst aufgeschoben werden. Im öffentlichen Bau stützt auch in diesem Jahr der Investitionshochlauf des Bundes. Für das Gesamtjahr erwarten der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) einen Anstieg des nominalen Umsatzes im Bauhauptgewerbe um 6,0 %.

Pressekontakt:

Dr. Torge Middendorf. Tel.: 0611/707-2720, TMiddendorf@soka-bau.de

Original-Content von: SOKA-BAU, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

"Jetzt erst recht": DeutschlandCard startet neue partnerübergreifende Kampagne

Teilnehmer erhalten Glücks-Lose und Gewinnchancen auf Preise im Wert von 100.000 Euro

"Jetzt erst recht": DeutschlandCard startet neue partnerübergreifende Kampagne

Dass sich Punktesammeln lohnt, ist für DeutschlandCard Teilnehmer nichts Neues. Und gleich zu Beginn des Jahres erwartet sie schon das erste Punkte-Highlight. Im Rahmen der Kampagne „Jetzt erst recht“ erhalten alle Programmteilnehmer Glücks-Lose, mit denen sie nicht nur ihr Punkte-Konto füllen, sondern auch attraktive Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro sowie zahlreiche Sofort- und Coupongewinne sichern können.

Die Mechanik der Kampagne: Vom 4. Februar bis zum 3. März erhalten DeutschlandCard Teilnehmer bei jedem Einkauf bei den Partnern EDEKA, Marktkauf, Esso, Netto Marken-Discount, Hammer, Staples ein Glücks-Los. In jedem Los befinden sich ein Coupon für den nächsten Einkauf sowie ein Glücks-Code. Natürlich werden auch die Einkäufe bei den Online-Shops belohnt. DeutschlandCard Teilnehmer, die im Aktionszeitraum bei einem der mehr als 400 teilnehmenden Online-Shops wie OTTO, booking.com oder Tchibo einkaufen, erhalten ebenfalls einen Glücks-Code. Diese Codes können bis zum 10. März auf der Aktionsseite www.deutschlandcard.de/lohntsich oder in der DeutschlandCard App eingegeben werden. Teilnehmer erfahren direkt, ob sie einen der 100.000 Sofortgewinne erhalten, weitere Coupons gewonnen haben oder an der Verlosung von einem der Hauptpreise teilnehmen.

Als Hauptgewinne warten folgende Preise auf die Teilnehmer:

– 1 x 1 Mini Cooper

– 5 x 1 Jahr gratis einkaufen bei EDEKA

– 5 x 1 Jahr gratis einkaufen bei Netto Marken-Discount

– 3 x 1 Jahr gratis tanken bei Esso

– 1 x 1 Badmöbel von Hammer

– 1 x 1 Vorwerk Saugroboter von Hammer

– 30 x 1 Samsung Galaxy A6

Zudem erwarten die Teilnehmer noch weitere Überraschungen. Auf der Aktionsseite www.deutschlandcard.de/duell sowie in der DeutschlandCard App duellieren sich „Kevin“ und „Lisa“ jede Woche in einem kleinen Wettkampf. Die Teilnehmer können dabei in der App auf ihren jeweiligen Favoriten tippen und natürlich mit ihrem Favoriten mitfiedern. Jeweils sonntags wird während des Aktionszeitraums ein Video mit der Auflösung des Duells veröffentlicht. Die Teilnehmer, die auf den richtigen Kandidaten getippt haben, nehmen automatisch an einer weiteren Verlosung teil.

Dirk Kemmerer, Geschäftsführer der DeutschlandCard: „Die erste partnerübergreifende Aktion jeden Jahres ist immer etwas Besonderes. Durch die Vielzahl der teilnehmenden Partner und die attraktiven Gewinnchancen können unsere Teilnehmer zu Beginn des Jahres nicht nur ihr Punkte-Konto kräftig füllen, sondern mit etwas Glück auch tolle Preise gewinnen. So macht Punktesammeln noch mehr Spaß und einfach glücklich.“

Unter dem Motto „Punkte dich glücklich“ sammeln bereits mehr als 20 Millionen Teilnehmer des Bonusprogramms DeutschlandCard Punkte bei den teilnehmenden Geschäften der Partnerunternehmen EDEKA und Marktkauf, Esso, Netto Marken-Discount, Hammer, sonnenklar.TV, Vergölst Reifen- und Autoservice, Gothaer Versicherung, Staples, MediKur, Hertz Autovermietung, Bauunion 1905, innogy, bei teilnehmenden Apotheken sowie bei mehr als 400 Online-Shops. Die Teilnehmer profitieren zudem regelmäßig von attraktiven Coupons beispielsweise in der DeutschlandCard App, auf der Webseite sowie in Newslettern und Punktestandsinformationen, mit denen sie ihr Punkte-Konto noch schneller füllen können. Die gesammelten Punkte können bei teilnehmenden Partnern an der Kasse mit den Einkäufen verrechnet, gegen Prämien eingelöst oder an gemeinnützige Organisationen gespendet werden.

Weitere Informationen: www.deutschlandcard.de

Kontakt
DeutschlandCard
Martina Heinrich
Neumarkter Straße 22
81673 München
089 41 36 77 63
martina.heinrich@bertelsmann.de
http://www.deutschlandcard.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Das Smartphone wird zur Schaltzentrale

Das Smartphone wird zur Schaltzentrale

Funkübertragung macht das Fahrrad 2019 noch smarter. Davon profitieren nicht nur Fahrrad-Nerds und Spitzensportler, sondern auch Alltagsfahrer. Der pressedienst-fahrrad erklärt den Anbruch der drahtlosen Ära am Fahrrad.

Mit „AXS“ liefert der US-fränkische Komponentenspezialist Sram das heißeste Thema zum Start der Radsportsaison 2019. Hinter den drei Buchstaben, ausgesprochen „access“ wie englisch „Zugang“, verbergen sich ein eigens entwickeltes Funkprotokoll und eine komplett konfigurierbare Schaltzentrale. Damit lassen sich ab sofort diverse Komponenten für Mountainbikes und Rennräder kabellos ansteuern und bedienen. Verwalten kann man das System in der AXS-App (für Android und iOS erhältlich). Welches Aufsehen die neue MTB-Schaltung schon vor ihrem Launch in der Fahrradbranche erregte, zeigt die aktuelle Leserwahl von MTB-News.de, Deutschlands größtem Mountainbike-Portal. Die Funk-Schaltung „Eagle AXS“ kam auf den zweiten Platz in der Kategorie „Innovativstes Produkt des Jahres 2018“ – obwohl es vor der Veröffentlichung am 6. Februar 2019 keine detaillierten Informationen außer ein paar erhaschten Fotos von Prototypen gab!

Der Funk ist übergesprungen

Bekannt ist das Aerial-Protokoll aus Srams Rennradschaltung „eTap“. Es beschleunigt und präzisiert das Schalten – nun auch im Gelände. Darum bedeutet der zweite Platz einige Vorschusslorbeeren für ein System, mit dem bisher fast ausschließlich Profisportler und Entwickler Praxiserfahrungen sammeln konnten. Für Maximilian Topp, PR-Koordinator Mountainbike bei Sram, aber ein Zeichen, dass man die Bedürfnisse der Mountainbiker erkannt hat: „Mit AXS wollen wir das Radfahren verbessern und vereinfachen. Die Schaltung ist einfach besser, schneller, effizienter – und auf Wunsch individualisierbar.“ Der eigene Funkstandard sorgt dafür, dass die Komponenten miteinander kommunizieren und eine starke Verschlüsselung verhindert Interferenzen von anderen Systemen. Über die App lassen sich alle unterschiedlichen AXS-Komponenten steuern und verwalten – sie ist zum Betrieb der Teile aber nicht zwingend nötig. Die App zeigt Akku- bzw. Batterieladestand aller Komponenten an und ermöglicht auch individuelle Einstellung und Feinjustierung. Während der Fahrt müssen Komponenten und Smartphone aber nicht miteinander verbunden sein.

Alles ist denkbar

So können beispielsweise die Schaltfunktionen wie vom Fahrer gewünscht auf die Schalthebel links und rechts verteilt werden. Dafür bietet Sram mit der „Eagle AXS“ (ab 2.000 Euro) eine drahtlose Mountainbike-Schaltung und mit der „Red eTap AXS“ (ab 2.868 Euro) das passende Rennradpendant. Zusätzlich wird von der Sram-Unternehmenstochter Rockshox eine funkgesteuerte Teleskop-Sattelstütze („Reverb AXS“, 800 Euro) angeboten, deren Bedienung ebenfalls über AXS läuft – hier entfällt das umständliche Verlegen der Hydraulikleitungen im Rahmen und ein Großteil des Service. „Das ist aber erst der Anfang. Man braucht nicht viel Phantasie, um AXS auch in Dämpfer, Federgabel oder im hauseigenen Reifendruckmesser „Tyrewiz“ zu sehen. Alles kann mit einem Click verwaltet und gesteuert werden. Das Fahrrad steht somit vor einem Paradigmenwechsel“, ist Topp überzeugt.

Digitalisierung versalzt Dieben die Suppe

Wie weit die Digitalisierung im Fahrradmarkt angekommen ist, zeigt sich auch an anderen Produktbereichen, in denen das Smartphone die Funktion der Schaltzentrale übernimmt und das Radfahrerleben im Alltag und Sport ungemein erleichtert. Die Sicherheitsexperten von Abus haben mit dem „A770 SmartX“ (ab 199,95 Euro) beispielsweise ein Schloss entwickelt, das sich bei eingeschalteter App bei Annäherung automatisch entriegelt – ohne umständliches Suchen nach einem Schlüssel. „Die App zeigt aber auch den genauen Standort des Rades an. Gerade bei großen Radparkplätzen ist das ein enormer Vorteil“, so Marketingmanager Torsten Mendel. Falls das hochwertige Rad doch gestohlen wird, ermöglicht die App „eConnect“ vom E-Bike-Hersteller Haibike ebenfalls Live-Ortung und -Tracking. Außerdem verfügt das System über eine Notruffunktion: Im Falle eines Sturzes wird automatisch ein SMS-Hilferuf an definierte Notfallkontakte ausgelöst. So bietet es ein echtes Plus an Sicherheit. „Das digitale Bike ist keine Illusion mehr, sondern wird 2019 mehr denn je zur Realität. Die Möglichkeiten, die sich Radfahrern in Zukunft bieten, sind vielfältig und auf jeden Einsatzzweck abgestimmt“, sagt dazu Andy Benz, Head of Project Management.

Und App geht die Fahrt

Navigiert wird bereits per Google Maps, Bike Citizens oder speziellen GPS-Geräten, die ebenfalls per App mit dem Smartphone kommunizieren und eigene Kommunikationszentralen sind. „In Kombination mit der Lezyne-App „Ally“ können Tourdaten unserer GPS-Geräte völlig unkompliziert mit Freunden geteilt werden. Ebenso kann man sich auf Tour live im Internet verfolgen lassen, wenn man z. B. in fernen Ländern unterwegs ist“, erklärt Mareen Werner von Sport Import, deutscher Vertriebspartner des GPS-Geräteherstellers. Hierfür lasse man einfach beim Start eine automatische Mail mit einem Tracking-Link an einen definierten Empfängerkreis verschicken. „Einfacher geht es nicht“, so Werner.

Bildquelle: www.sram.com | pd-f

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
bb@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Mit PR-Meldungen Leads generieren: Wie Sie die besten Ergebnisse erzielen

Mit PR-Meldungen Leads generieren: Wie Sie die besten Ergebnisse erzielen

Industrie 4.0 hat nicht nur in der Produktion Einzug gehalten, sondern auch im Marketing. Setzte der deutsche Mittelstand bis vor wenigen Jahren noch auf klassische Vertriebswege, hat sich digitales Marketing mittlerweile etabliert. Es ist – nach Jahren des Trainings – eine verlässliche Methode, messbare Ergebnisse zu erzielen. Digitale PR- und Content-Marketing Kampagnen sind nicht länger nur großen Konzernen vorbehalten. Sie sind jetzt für Mittelstands-Unternehmen erschwinglich: Durch neue digitale Technologien, erhöhten Wettbewerb im Agentur-Umfeld und statistischen Erkenntnissen aus großen Datenmengen sind digitale Leadkampagnen automatisierbar.

Public Relations-Maßnahmen, die in digitales Content-Marketing münden, sind ebenfalls eine relevante Vertriebsunterstützung, die konkrete, vorqualifizierte Kontakte auf der Basis relevanter Inhalte generieren kann. Zusätzlich zur zielgenauen Qualifizierung haben die Leads Interesse an einem Produkt gezeigt. Sie sind dadurch für den Vertrieb bereits angewärmt und auf den Anruf vom Vertrieb positiv vorbereitet.

Für die Marketingabteilungen von beauftragenden Unternehmen sind digitale Kampagnen ein mehrfacher Gewinn: Messbare Erfolge für die Unternehmensleitung, glückliche Kollegen im Vertrieb, und planbare Kosten für das Controlling.

Bei digitalen Kampagnen gibt es budgetseitig selten unangenehme Überraschungen, denn die Kosten werden erfolgsbasiert berechnet und das gewünschte Ergebnis wird von Anfang an konkret definiert. Komplett-Anbieter von digitalen Marketing-Kampagnen berechnen in der Regel einen Preis pro Lead und Kontaktqualität. Je spitzer die Zielgruppe, desto höher die Kontaktqualität, desto teurer der Kontakt.

Marketing-Abteilungen von mittelständischen Unternehmen bekommen so eindeutige Ergebnisse, die nicht nur messbar sind, sondern auch direkt durch den Vertrieb kontaktiert werden können. Anbieter von digitalen Marketing-Kampagnen generieren zum Beispiel in einem definierten Zeitraum eine Liste von 50 und mehr Interessenten-Datensätze in Business-Card-Qualität und mit allen Permissions für eine Weiterverarbeitung im Vertrieb.

Wenn Sie, als Marketing- oder PR-Verantwortlicher an messbaren Erfolgen sowie Leads für den Vertrieb, die zu planbaren Kosten generiert werden, werden interessiert sind, dann lesen jetzt unser kostenloses Experten-Whitepaper „Mit Content-Marketing Leads generieren“. Erfahren Sie, wie der Mittelstand vom digitalen Content-Marketing profitiert und auf welche Dinge geachtet werden muss.

Inhalt des Whitepapers:

Wie Sie messbare Kampagnen-Ergebnisse erzielen

Was gutes Content Marketing ausmacht

Wie Sie Ihren eigenen Aufwand reduzieren

Wie Sie qualifizierte Leads für den Vertrieb generieren

Worauf Sie bei der Auswahl der Dienstleister achten sollten

Die B2B LeadFactory ist ein führender Anbieter für digitale Geschäftsanbahnung und unterstützt B2B Unternehmen dabei, mit Hilfe intelligenter Daten neue Kunden für Ihre Produkte zu gewinnen und Vertriebsergebnisse zu maximieren. Darüber hinaus bietet die B2B LeadFactory umfassende Services zur Aktivierung und Weiterqualifizierung bereits vorhandener Kunden- und Interessentenpotenziale an.

Kontakt
B2B LeadFactory
Carsten Baumann
Papenreye 53
22453 Hamburg
+49 40 328 9052 330
+49 40 328 9052 339
info@leadfactory.com
https://www.leadfactory.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Getreidefreie Power: Das neue PURINA BEYOND Trockenfutter für Hunde und Katzen

Getreidefreie Power: Das neue PURINA BEYOND Trockenfutter für Hunde und Katzen

Euskirchen, im Februar 2019

Getreidefreie Ernährung steht hoch im Kurs, und das nicht nur bei den Zweibeinern: Mit der neuen getreidefreien PURINA BEYOND Trockennahrung können Sie nun auch Ihren Hund und Ihre Katze getreidefrei ernähren. Erhältlich sind jeweils zwei Varietäten für Hund und Katze, die auf Maniok und hochwertige Proteine aus Fleisch oder Fisch setzen – ganz ohne Zusatz von Weizen und anderem Getreide.

100% komplett – 0% Getreide

Einfach verständliche Zutaten, die jeder kennt – dafür steht PURINA BEYOND. Dabei setzt die komplett ausgewogene Trockennahrung ganz auf Natürlichkeit und verzichtet auf Zucker sowie künstliche Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe. Als alternative Kohlenhydratquelle zu Getreide dient stattdessen Maniok. Die stärkehaltige Wurzelknolle aus Südamerika, auch Yuca oder „Tropen-Kartoffel“ genannt, ist reich an Vitamin B und K sowie Calium. Weitere Zutaten sind wertvolle Proteine aus Huhn, Lachs oder Rind, Gemüse sowie Vitamine und Mineralstoffe. Die getreidefreie PURINA BEYOND Trockennahrung für Katzen ist ab Mitte Februar in den Sorten „Reich an Huhn mit Maniok“ und „Reich an Lachs mit Maniok“ in der 700g-Packung zu einem Preis von 4,79 Euro erhältlich. Ab März kommt auch das getreidefreie Trockenfutter von BEYOND für Hunde in den Varietäten „Reich an Huhn mit Maniok“ und „Reich an Rind mit Maniok“ auf den Markt. Der Preis für die 1,2kg-Packung beträgt 5,99 Euro. Das Alleinfuttermittel für Hunde und Katzen eignet sich in Kombination mit der getreidefreien PURINA BEYOND Nassnahrung ebenfalls hervorragend zur Mischfütterung und ist sowohl im Lebensmitteleinzelhandel als auch im Fachhandel erhältlich.

Bildquelle: @ Nestlé Purina PetCare

PURINA ist einer der weltweit führenden Experten für Heimtiernahrung. „Mit Haustieren an unserer Seite sind wir einfach glücklicher. Sie bereichern unser Leben und unsere Gesellschaft“: Aus diesem Grund geben 18.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in 50 Ländern täglich ihr Bestes für ein langes, gesundes und glückliches Zusammenleben von Mensch und Tier. So arbeitet ein globales Netzwerk an aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen und nutzt moderne Herstellungstechnologien, um ständig neue und immer weiter verbesserte Produkte anbieten zu können. Vor allem durch diese Innovationen konnten die Umsätze auch 2017 erneut gesteigert werden.

Unter dem Leitgedanken „PURINA in Society“ engagiert sich das Unternehmen außerdem für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Belange. So setzt sich PURINA mit Pets at Work zum Beispiel für mehr Hunde am Arbeitsplatz ein oder bietet im Rahmen der Initiative „Liebe fürs Leben“ kostenlosen Tierschutzunterricht für Schulkinder. Bis 2023 sollen darüber hinaus keine Produkte mit künstlichen Farbstoffen mehr im Portfolio sein. https://www.purina.de/pins/

Die Marken von PURINA sind unter anderem FELIX, GOURMET, Purina ONE, PURINA BENEFUL, PURINA BEYOND, Purina PRO PLAN, Purina Adventuros, BONZO und PURINA DENTALIFE.

Firmenkontakt
Nestlé Purina PetCare
Stefanie Wehnert
Albert-Latz-Str. 6
53879 Euskirchen
040/ 30069680
info@pure-brands.de
https://www.purina.de/pins/

Pressekontakt
pure brands
Dr. Stefanie Wehnert
Pickhuben 4
20457 Hamburg
040/ 30069680
info@pure-brands.de
http://www.pure-brands.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

40 Jahre Umwelttechnologie aus Bayern: Ein GreenTech-Unternehmen feiert Geburtstag

40 Jahre Umwelttechnologie aus Bayern: Ein GreenTech-Unternehmen feiert Geburtstag

Alzenau (ots)

OFRU Recycling feiert seinen 40. Geburtstag. Seit 1978 stellt OFRU Destillationsanlagen zur Rückgewinnung verschmutzter Lösungsmittel her und leistet damit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Ressourcenschonender Umgang mit Chemikalien treiben den Anlagenbauer an, die Welt jeden Tag ein bisschen grüner zu machen. Das heute international tätige Unternehmen wurde 1978 aus dem amerikanischen Konzern Ransburg Corporation heraus gegründet, heute besser bekannt unter dem Namen ITW Ransburg. OFRU Recycling, kurz “Oberflächentechnik Russau” entwickelte in den 70er Jahren nicht nur einen der ersten Vakuumverdampfer sondern war auch maßgeblich daran beteiligt die heute allseits bekannte Destillationstechnik für brennbare Flüssigkeiten im deutschen Markt zu etablieren.

Anfang der 90er Jahre wurde kontinuierlich in die Auslandsexpansion investiert. Die Rahmenbedingungen für den Spezialisten aus Bayern sind ideal. Es gibt eine große Nachfrage nach deutscher Umwelttechnologie. Mit einem Exportanteil von über 80%, einem weitreichenden Vertriebsnetz und einer eigenen mehrsprachigen Vertriebsmannschaft ist OFRU sehr gut im internationalen Markt aufgestellt.

Ähnlich wie beim Schnapsbrennen arbeiten OFRU Destillationsanlagen auf dem Prinzip der Destillation. Hierbei werden jedoch Industrie-Chemikalien und flüssige, brennbare Lösungsmittel wie Aceton, Verdünner, Ethylacetat, Toluol und viele andere Lösungsmittel destilliert. Die von OFRU entwickelten Recyclinganlagen behandeln flüssigen Sondermüll und reduzieren die CO2-Emmissionen im eigenen Betrieb, fördern die Kreislaufwirtschaft und den nachhaltigen Umgang mit Chemikalien.

Die Aufbereitungsanlagen mit einer Kapazität von 100 bis 40.000 Liter pro Tag werden in einem modernen Fertigungszentrum in Alzenau in Nordbayern hergestellt, einer Hochburg für Ressourceneffizienz und verschiedener Recyclingtechnologien. Die Kunden befinden sich auf nahezu allen Kontinenten der Welt.

Nach 40 Jahren blickt OFRU auf eine erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens zurück und ist stolz drauf einen großen Beitrag zum weltweiten Umweltschutz geleistet zu haben.

Web: www.ofru.com 
Email: info@ofru.com 

Hintergrund: OFRU Recycling gehört weltweit zu den führenden Herstellern von leistungsstarken Lösungsmittel-Aufbereitungsanlagen. Durch ideenreiche Lösungen in der Umweltverfahrenstechnik hat sich das Alzenauer Unternehmen im Bereich Umwelttechnik und Ressourceneffizienz weltweit einen Namen gemacht. OFRU gilt als Pionier bei der Herstellung von Lösemittel-Destillationsanlagen, die eine hohe Wertstoffrückgewinnung ermöglichen.

Pressekontakt:

OFRU Recycling GmbH & Co. KG
Public Relation
Marie-Curie-Straße 1
63755 Alzenau / Germany
Tel: +49 6023 – 50422-11
Fax: +49 6023 – 50422-12
E-Mail: presse@ofru.com

Original-Content von: OFRU Recycling GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor