Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der f.re.e in München 2019

Sichere Freizeit und Urlaub mit den Sicherungsprofile von WOMO-Sicherheit

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der f.re.e in München 2019

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der f.re.e in München 2019

Sichere Freizeit und Urlaub mit den Sicherungsprofile für alle Fenster an Reisemobilen und Wohnwagen.

WOMO-Sicherheit hat den Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenstern weiter verbessert.

Beim Einbruchschutz werden die Fenster meistens nicht beachtet. Dabei ist dies die schwächste Stelle am Fahrzeug. Ohne Werkzeug kann ein Fenster in wenigen Sekunden geöffnet werden. Den meisten Camper ist dies nicht Bewusst.

Von WOMO-Sicherheit gibt es für alle Fenstertypen wirksame Fenstersicherungen.

Zur neuen Saison 2019 stellt WOMO-Sicherheit ein neues Verriegelungssystem für Rahmenfenster vor.

Bei dem neuen Verriegelungssystem wird der Befestigungswinkel über die feststehende Befestigungsschraube geschoben. Durch verschieben des Winkels wird das Fenster gesichert.

Zum Ver- und Entriegeln muss nicht mehr geschraubt werden.

Alle Sicherungssysteme von WOMO-Sicherheit werden auf der f.re.e in München vom 20.-24. 02. 2019 in München ausgestellt.

WOMO-Sicherheit

Halle C5 Stand 313

womo-sicherheit.de

Die Firma WOMO-Sicherheit beschäftigt sich mit der Sicherheit und Einbruchschutz von Wohnmobil- und Caravanfenstern.

Dafür werden spezielle Profile entwickelt und vertrieben.

Das Sicherheitsprofil gib es für alle Fenster von Reisemobilen und Wohnwagen

Alls Sicherungssysteme werden ohne zu bohren und zu schrauben montiert .

Firmenkontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Stemberg 12
33178 Borchen
+49 (0)160 6119911
shop@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Pressekontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Dtemberg 12
33178 Borchen
0176 42166391
info@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Hotelier des Jahres: Eberhard Barth, Christian Barth und Anja Barth (Favorite Parkhotel Mainz) sind Preisträger 2019 / Special Award geht an Jens U. Sroka (Heimathafen® Hotels)

04.02.2019 – 20:00

AHGZ

Berlin/ Stuttgart (ots)

Die geschäftsführenden Gesellschafter des Favorite Parkhotels in Mainz, Christian Barth und Anja Barth, sowie Senior-Chef Eberhard Barth werden am Montagabend in Berlin mit dem renommierten Branchen-Preis “Hotelier des Jahres” ausgezeichnet. Der “Special Award” geht an den geschäftsführenden Gesellschafter der Heimathafen® Hotels Jens U. Sroka. Durch den Gala-Abend für rund 1.000 Gäste im Berliner Hotel Intercontinental führt Nachrichtensprecherin, Journalistin und Moderatorin Judith Rakers.

Bereits seit 1990 ehrt die AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe) mit dieser Auszeichnung herausragende Leistungen in der Hotellerie. Unter den bisherigen Preisträgern sind Branchengrößen wie Dieter Müller (Motel One), Roland Mack (Europa-Park Rust), Dietmar Müller-Elmau (Schloss Elmau), Frank Marrenbach (Oetker Collection, Brenners Park-Hotel & Spa), Christoph Hoffmann (25hours Hotel Company) und Micky Rosen sowie Alex Urseanu (Gekko Group).

Hotelier des Jahres

In diesem Jahr hat die Jury einen klassischen Familienbetrieb ausgezeichnet. Seit fast 47 Jahren ist das Favorite Parkhotel in Mainz in Familienhand. Was mit dem Einstieg von Senior-Chef Eberhard Barth und seiner Frau Kristina in die Gastronomie begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem 4-Sterne-superior klassifizierten Hotel mit 145 Zimmer und 14 Konferenzräume entwickelt. Die heutigen Geschäftsführenden Gesellschafter Christian Barth und seine Frau Anja haben es geschafft, den Umsatz des Favorite Parkhotels auf rund 15 Millionen Euro im Jahr zu steigern – dieser liegt damit sechsmal höher als im Jahr der Übernahme durch die Eltern. Die Gastronomie bringt zwei Drittel der Erlöse, die Auslastung des Hotels beträgt etwa 70 Prozent. Hinzu kommt seit 2011 der Betrieb des Gutshofs Laubenheimer Höhe.

Der Kernsatz der Familie Barth lautet: “Ein Generationswechsel funktioniert nur, wenn die junge Generation stolz ist, das weiterzumachen, was die Vorgänger aufgebaut haben, und die Alten stolz sind, dass die Jungen ihr Lebenswerk fortsetzen.” In diesem Sinne vereinbarten die Senior-Chefs mit Sohn Christian Barth und seine Frau Anja einen Zehnjahresplan. Im ersten Jahr sollte sich Christian Barth alle Bereiche anschauen, dann Abteilungsleiter und danach Geschäftsführer werden. Im Jahr 2005 zog sich Eberhard Barth schließlich aus dem aktiven Hotelgeschäft zurück. Und der nächste Schritt ist schon in Sicht: Die 1997 und 1998 geborenen Töchter Julia und Anna werden wohl als dritte Generation das Hotel übernehmen.

Der Juryvorsitzende Rolf Westermann, Chefredakteur der AHGZ – Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung, begründet die Entscheidung wie folgt: “Die geschäftsführenden Gesellschafter des Favorite Parkhotels in Mainz, Anja und Christian Barth sowie Christians Vater Eberhard Barth erhalten die Auszeichnung Hotelier des Jahres 2019. Das Unternehmen ist ein Familienbetrieb erster Güte. Hier kommen viele Tugenden zusammen: Familientradition, Zusammenhalt, Respekt, gelungene Weitergabe auf die nächste Generation, Engagement für die Mitarbeiter, moderne Ausrichtung und insgesamt ein anspruchsvolles Haus, das weit über die Grenzen von Mainz hinaus bekannt ist.”

Special Award

Der Special Award geht in diesem Jahr an Jens U. Sroka. Der Hotelier betreibt in St. Peter-Ording und Heiligenhafen mehrere Häuser, die den Tourismus an Nord- und Ostsee aufgemischt haben: Sie heißen Beach Motel oder Bretterbude. Erst kürzlich hat er seine Häuser unter der Marke der Heimathafen® Hotels gebündelt, ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, das in den nächsten Jahren von 270 auf 500 Mitarbeiter wachsen soll.

Mit dem Beach Motel hat Sroka in St. Peter-Ording 2013 das erste Lifestyle-Motel der Nordsee eröffnet. Das Hotel erinnert mit seinen umlaufenden Holzveranden und großen Fensterfronten an die Strandhäuser der US-Ostküste. Die Atmosphäre seiner Budget-Design-Hotels ist betont locker, keiner trägt Krawatte, jeder T-Shirt. Der Gast bekommt einen Willkommensdrink in die Hand gedrückt und mit “Schön, dass du da bist” willkommen geheißen. Ein Konzept, das ankommt. Die Zimmerauslastung liegt seit Beginn bei rund 90 Prozent.

Sroka, der seine Ausbildung im Atlantic Hotel Kempinski in Hamburg absolviert hat, übertrug das Konzept an die Ostsee. Im Jahr 2016 öffnete er sein zweites Beach Motel in Heiligenhafen. Dort entstand auch das Konzept zur Bretterbude, einer etwas preiswerteren Unterkunft. Während sich die Beach Motels am Lebenstil der Surfer bedienen, orientiert sich die Bretterbude am Skater-Style. Srokas Herz schlägt immer da, wo gerade etwas Neues entsteht. Zurzeit hat er vier weitere Projekte in der Pipeline.

Die Begründung des Juryvorsitzenden Rolf Westermann lautet: “Den Special Award (Innovative Konzepte) erhält Hotel-Visionär Jens U. Sroka, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Heimathafen Hotels mit Sitz in Hamburg. Sroka steht dafür, dass die Ferienhotellerie an der Nord- und Ostsee innovativ, konzeptionell erfrischend und sehr erfolgreich sein kann. Die Häuser Beach Motel und Bretterbude wirken lässig und authentisch. Das Design spielt mit maritimen Themen und im Beach Motel speziell mit dem Surferstil. Sroka interpretiert in seinen Häusern den Strandurlaub wegweisend neu.”

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: AHGZ, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Trainer-Rauswurf und Anwaltsfehler – Schadensberechnung

Fall Profitrainer: Ständig verloren, Abstieg droht – Trainer-Rauswurf – Wie wird der Schaden berechnet? Pflichten Anwaltsvertrag – Wann ist es ein Anwaltshaftungsfall?

Trainer-Rauswurf und Anwaltsfehler - Schadensberechnung

Wieder hat der Verein verloren. Ein Rechtsanwalt aus Dortmund bedauerte gestern noch die Niederlage der Profis. Heute war der Trainer seines Lieblingsvereins aufgetaucht und hatte ihn wegen des soeben erfolgten Rauswurfs beauftragt. Welche Freude. Stolz schrieb der Anwalt den Verein an und bot eine Einigung an. Dieser Verein reagierte nicht. Ständig dachte der Anwalt daran, dass er eine bedeutende Anwaltspersönlichkeit war. Darüber vergaß der beauftragte Anwalt, dass es sich beim Profifußballtrainer um ein normales Angestelltenverhältnis handelt und dementsprechend die Drei-Wochen-Frist für die Kündigungsschutzklage gem. § 4 Kündigungsschutzgesetz hier gilt. Mit anderen Worten: der Rechtsanwalt hatte eine wichtige Frist verpasst. Dem Fußballtrainer war es nicht möglich, sich juristisch gegen die Kündigung zu wehren. Der Trainer war endgültig gefeuert vom Verein.

Frist verpasst – Oberlandesgericht (OLG) Hamm Fan des Trainers

Nach vier Wochen fiel dem Rechtsanwalt dies auf, als er Post von einem neuen Rechtsanwalt des gefeuerten Trainers bekam. Dieser nahm ihn namens des Trainers in die Haftung und hatte damit vor dem OLG Hamm (Oberlandesgericht Hamm, Urteil vom 23.10.2014, – 28 U 98/13 -) Erfolg. Der Rechtsanwalt habe seine Pflichten aus dem Anwaltsdienstvertrag verletzt, indem er den Kläger nicht auf die innerhalb einer dreiwöchigen Frist zu erhebende Kündigungsschutzklage hingewiesen habe. Eine fristgerecht erhobene Kündigungsschutzklage wäre für den Kläger mit überwiegender Wahrscheinlichkeit erfolgreich geführt worden. Aufgrund des befristeten Arbeitsvertrages sei der Fußballverein nicht zu einer vorzeitigen ordentlichen Kündigung berechtigt gewesen. Im Falle einer erfolgreichen Kündigungsschutzklage bestünde Anspruch für den Kläger vom Fußballverein bei seiner Freistellung als Trainer bis zum Ende der Vertragslaufzeit sein vertragsgemäßes Gehalt. Dass er sich mit dem Verein auf eine Abfindung einigt, könne nicht unterstellt werden.

Gekündigter Trainer erhält zum Gehalt Boni wie seine Nachfolger – auf Kosten des Rechtsanwalts

Für die noch verbleibende Restdauer des befristeten Trainervertrages blieben seine Ansprüche der Höhe nach bestehen. Diesen Schaden zahlte die Versicherung des Anwalts.

Das seien im vorliegenden Fall das im Arbeitsvertrag vereinbarte Grundgehalt und die vereinbarten Punkteprämien abzüglich ersparter Aufwendungen. Dabei seien die Prämien nach den unter den nachfolgenden Trainern tatsächlich erzielten Spielergebnissen zu berechnen. Es komme nicht darauf an, wie die Spielergebnisse mit hypothetischer Beteiligung des Klägers ausgegangen wären. Das war die Entscheidung des Gerichts.

Tipps und Tricks für die Praxis

Versagende Fristenkontrolle gehört zu den häufigen Gründen für Anwaltshaftungsfälle. Der hier geschilderte Sachverhalt wurde zum Verständnis modifiziert. Rechtlich gilt, der Anwaltsvertrag des Mandanten mit den Rechtsanwalt löst viele Pflichten des Rechtsanwalts aus: Der Rechtsanwalt erforscht sorgfältig den Sachverhalt und den Wunsch des Mandanten. Danach entwirft der Rechtsanwalt den juristisch besten und sichersten Weg für den Mandanten. Der Rechtsanwalt kennt das geschriebene Recht und die Urteile. Fristen werden geprüft und erfasst. Die Organisation Büros des Rechtsanwaltes erfordert eine Organisation, dass keine Fehler entstehen.

Daraus folgt: Mandanten hinterfragen kritisch, wenn der Rechtsanwalt nicht von sich aus in dem ersten Gespräch oder am Anfang des Mandats die Fristen, die einzuhalten sind, prüft und erklärt. Es gehört zu den Pflichten aus dem Anwaltsvertrag, die Fristen zu kennen, zu notieren und einzuhalten.

In dem geschilderten Fall war der Rechtsanwalt Fußballfan und hatte vor lauter Begeisterung über den Auftrag die einzuhaltende Frist nicht beachtet. Für den Schaden haftet der Rechtsanwalt.

Die Kanzlei ist seit 1995 schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Kapitalanlagen- und Bankenrechts sowie auf dem Gebiet des Verbraucherschutzes tätig und vertritt bundesweit die Interessen einzelner Anleger. Ergänzende Absenderangaben mit dem Kanzleistandort finden Sie im Impressum auf unserer Internetseite www.dr-schulte.de

Kontakt
Dr. Thomas Schulte
Dr. Thomas Schulte
Malteserstrasse 170
12277 Berlin
+49 (0) 30 22 19 220 20
+49 (0)30 22 19 220 21
dr.schulte@dr-schulte.de
http://www.dr-schulte.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Neutrino Energy Group entwickelt innovative High-Tech Werkstoffe / Deutschland droht Anschluss an Spitzenforschung zu verlieren

Neutrino Energy Group entwickelt innovative High-Tech Werkstoffe / Deutschland droht Anschluss an Spitzenforschung zu verlieren

Berlin (ots)

Die Neutrino Energy Group entwickelt innovative High-Tech-Werkstoffe auf Basis dotierter Kohlenstoffderivate, um dadurch Mechanismen in Gang zu setzen, die es ermöglichen, das nichtsichtbare kosmische und solare Strahlenspektrum in elektrischen Strom zu wandeln. Gleichsam einer Solarzelle, die auch ohne Licht bei völliger Dunkelheit Energie bereitstellt.

“Wir müssen die Herausforderungen der Zukunft meistern”, mahnt Holger Thorsten Schubart, CEO der Neutrino Energy Group. “Themen wie Energieversorgung und Klimaschutz, aktueller denn je, erfordern vorausschauendes Denken sowie innovative und nachhaltige Lösungen. Neue Technologien, um uns kurzfristig von der Verstromung fossiler Rohstoffe wie zum Beispiel Kohle zu lösen und uns auch mittelfristig von den Abhängigkeiten erdölexportierender Länder zu befreien.” Im Bereich der Energieforschung gelte es, das aktuelle Wissen für neue Denkansätze zu nutzen, so Schubart.

Deutschland verliert mehr und mehr seinen Anschluss an die internationale Spitzenforschung. Insbesondere im Bereich der Anwendungsforschung zum Thema der Nutzung der nichtsichtbaren Strahlenspektren, unter anderem den Neutrinos. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, insbesondere aus den USA, werden in Deutschland erst gar nicht in den Medien publiziert. Schubart beobachtet, wie Vertreter deutscher Forschungseinrichtungen teilweise sogar die Ergebnisse internationaler Wissenschaftler negieren. “Man muss sich fragen: Warum? Vielleicht aus Neid oder Missgunst? Oder steckt etwas Bedeutenderes dahinter?”

Schubart kritisiert, wie die Öffentlichkeit weiter im Unklaren gelassen wird, obwohl die neuesten Erkenntnisse in der Neutrino-Physik das Potenzial haben, mit völlig neuen Ansätzen die aktuellen Probleme der Gegenwart zu lösen. “Denn die nichtsichtbaren Strahlenspektren bieten uns unbestritten täglich mehr Energie als alle noch verbleibenden fossilen Rohstoffe auf der Erde zusammen. Ein riesiges Energiefeld, welches es in Zukunft zu nutzen gilt, darauf hätte sich eine sinnvolle Forschung zu fokussieren.”

Man frage sich doch, ob die Millionen an Steuergeldern nicht sinnvoller eingesetzt werden könnten, kommentiert der CEO der Neutrino Energy Group die aktuellen Wortmeldungen einiger Forscher aus Zeuthen, “die es eigentlich besser wissen müssten. Heute ist es bereits möglich, in kleinsten Detektoren, die nicht größer als eine Kaffeekanne sind, Neutrino-Aktivitäten zu messen”.

Schubart findet es “ziemlich traurig, wenn Forschung nur sich selbst verwaltet und sich im Kreise dreht, während die Neutrino-Forschung als eines der weltweit bedeutendsten Themen überhaupt das Potenzial hätte, auch in den aktuellen Diskussionen um Umwelt und Klima schon heute entscheidende Akzente und Ausrufungszeichen zu setzen”.

Wichtige Erkenntnisse der Neutrino-Physik, welche in USA und vielen anderen Ländern der Welt längst zum anerkannten Wissen gehören, haben die deutsche Forschungslandschaft noch nicht erreicht. Deutschland trägt laut Schubart gleichsam die Schlussleuchte in der weltweiten Anwendungsforschung. Natürlich sei es spannend zu wissen, woher ein einzelnes Neutrino kommen mag, und es sei sicher auch aufregend, im ewigen Eis des Südpols die Neutrino-Ereignisse zu dokumentieren und hier und da ein Teilchen einzufangen, “aber man darf bei den Abermillionen Forschungsgeldern nicht den eigentlichen Sinn von Forschung aus dem Auge verlieren, nämlich ergebnisoffen nach Wissen zu suchen, um die Entwicklung zu einer besseren Welt zu unterstützen”, so Schubart.

Pressekontakt:

Heiko Schulze
Haus der Bundespressekonferenz 0413
10117 Berlin
Tel. +49 30 20924013
press@neutrino-energy.com
http://neutrino-energy.com

Original-Content von: Neutrino Energy, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ITB Berlin: Travel Technology weiter auf Wachstumskurs

04.02.2019 – 17:07

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots)

eTravel World noch attraktiver – Erstmals über 250 Travel Tech-Aussteller in sechs Hallen – Vorträge, Panels und Workshops zu Digital Mobility, Künstliche Intelligenz und Zahlungslösungen – Neu: HotelCamp – Start-up China Panel und Sonderveranstaltung zum Brexit am Freitag, 8. März

Immer einen Schritt voraus: Mit zahlreichen Trendthemen und aufschlussreichen Best Practice-Beispielen geht die eTravel World der ITB Berlin vom 6. bis 9. März an den Start. Besucher die sich für Travel Technology interessieren, erwartet ein exklusives Areal für neue Technologien, digitales Marketing und Social Media in den eTravel World-Hallen 6.1, 7.1b und 7.1c. Darüber hinaus präsentieren Anbieter von Globalen Distributions-Systemen (GDS), Veranstalter-Datenbanken, Reservierungssystemen, Zahlungssystemen, Reisebüro-Software und Kalkulationsprogrammen in den Hallen 5.1, 8.1 und 10.1 ihr Angebot. Durch die räumliche Verknüpfung aller Bereiche können sich Interessierte auf kurzen Wegen schnell und unkompliziert einen umfassenden Überblick über die gesamte Tech-Branche verschaffen.

Vorträge und Workshops im eTravel Lab und auf der eTravel Stage

Von Mittwoch, 6. März bis Samstag, 9. März vermitteln Travel Technology-Experten auf der eTravel Stage in Halle 6.1 und im eTravel Lab in Halle 7.1b in über 70 Sessions, Panels und Workshops Fachwissen zu richtungsweisenden technologischen Lösungen aus erster Hand. Wie sich der Mobile Payment-Trend auf Destinationen, Reiseveranstalter und die Hotelbranche auswirkt, nehmen Spezialisten für Zahlungslösungen im eTravel Lab unter die Lupe. Am 6. März zeigt Jörg Möller, Geschäftsführer Wirecard, anhand seiner Best Case Study, wodurch nachhaltige Umsatzsteigerungen durch die Integration von Bezahlverfahren aus China erreicht werden können. Im Anschluss gibt Thomas Gmelch, Head of Travel & Mobility Amazon Pay bekannt, wie Amazon die Kaufabwicklung optimiert, um den Komfort für den vernetzten Reisenden zu verbessern.

Mitarbeiter im Destinations-Management können sich am Mittwoch, 6. März, auf der eTravel Stage einen Überblick verschaffen, wie die Digitalisierung in Destinationen vorangebracht werden kann. Unter anderem stellen Travel Tech-Anbieter aus Spanien ihre Erfahrungen und Lösungen in einem hart umkämpften Markt vor. Das hochaktuelle Thema Overtourism beleuchtet die Session “Wenn Touristen mehr Fluch als Segen sind”. Kristine Honig, Beraterin und Netzwerkpartnerin, Tourismuszukunft und Andrea Schneider, selbständige Marketing-Kommunikationsberaterin für touristische Akteure, zeigen anhand von konkreten Fällen, welchen Einfluss dabei soziale Medien haben, und wie Regionen und Unternehmen damit umgehen können. Am Freitag, 8. März, stehen die Schwerpunkte Social Media, Storytelling und Community auf dem Programm des eTravel Lab. In ihrem Vortrag “Die Macht der Community – wichtiger denn je” erklärt Sally Davey, Global Director Industry Relations Tripadvisor, wie sich usergenerierte Inhalte für die Tourismusentwicklung nutzen lassen, um Herausforderungen besser zu meistern.

Auch für die Hotelbranche werden effiziente technologische Lösungen immer mehr zum entscheidenden Faktor für erfolgreiche Geschäftsmodelle. Mehrere Sessions zeigen Lösungen auf, beispielsweise wie Chatbots als Teil des Serviceablaufs Sprachbarrieren überwinden können, Revenue Management die Hotelperformance verbessert und sich Hotels auf die digitale Revolution im Hotelzimmer vorbereiten sollten. Ein Muss für alle Entscheider in der Hotellerie ist das 2. ITB Hospitality Tech Forum am Donnerstagnachmittag. Digitalisierung und Technologien in der Hotellerie werden mit Blick auf Künstliche Intelligenz, Distribution und Payment analysiert. Internationale Spezialisten kommen zu Wort, wenn es um neue Trends und Entwicklungen bei der Gästekommunikation, Zusatzverkauf (Up-selling) und die strategische Ausrichtung des Hotels (Revenue Management) geht.

Expertenwissen, wie technische Innovationen die Entwicklung der Vertriebssysteme vorantreiben, erhalten Reiseveranstalter und Reisebüros in verschiedenen Sessions. Reisebüroexpedienten können sich zum Beispiel darüber informieren, wie Künstliche Intelligenz ganz konkret helfen kann, um Kundenwünsche zu erkennen, und mehr Umsatz zu generieren. Ferner demonstriert Dennis Zimon, Geschäftsführer, Passolution in seinem Referat zur Anwendung der EU-Pauschalreiserichtlinie, dass die vorvertragliche Informationspflicht, die seit ihrer Implementierung fest in den Arbeitsalltag von Reisebüros und -veranstaltern integriert ist, auch zahlreiche Chancen birgt.

Start-ups aus aller Welt erhalten auf der ITB Berlin eine Bühne

Der eTravel Start-up Day, Freitag, 8. März, steht ganz im Zeichen aufstrebender Tech-Unternehmen. Die von Branchen-Spezialisten moderierten Investoren-Panels und Diskussionsrunden werden mit kurzen Start-up-Pitches kombiniert. In Gruppen-Veranstaltungen zu den Bereichen Aviation, Mobility, Hospitality sowie Reisen und Buchungssoftware stellen sich mehr als zwei Dutzend Start-ups dem kritischen Blick der Experten. Gleichfalls sind Start-up-Unternehmen eingeladen, ihre Produkte vorzustellen, die bei Wettbewerben im In- und Ausland gewonnen haben. Einen intensiven Einblick in das “asiatische Silicon Valley” vermittelt die Neuauflage des Start-up China Panels.

Neu: BarCamp für Hoteliers und Hotel-Tech-Anbieter

Am Samstag, 9. März feiert das BarCamp für Hoteliers und Hotel-Tech-Anbieter in Halle 7.1b Premiere. Bei den Workshops gestalten die Teilnehmer gemeinsam die Themenauswahl, entwickeln Lösungsansätze und vermitteln gegenseitig Wissen für die Praxis. Das ITB HotelCamp in Zusammenarbeit mit dem Hospitality Industry Club ist im ITB-Ticket inbegriffen.

Zitterpartie Brexit – tagesaktuelle Tipps und Prognosen

Der Brexit steht unmittelbar bevor. Egal, was verhandelt sein wird, mit Verwerfungen und Unsicherheiten im europäischen Reiseverkehr muss gerechnet werden. Deshalb bietet die eTravel World am 8. März um 14.30 Uhr im Lab in Halle 7.1b eine Sonderveranstaltung an, auf der Experten so konkret wie möglich darlegen, wo Engpässe auftreten könnten. Unter dem Titel “Confused by Brexit. Emergency stunts and first aid” diskutieren Fremdenverkehrsvertreter und Travel Technology-Fachleute über die Risiken des 29. März und die Tage danach. Eine rege Publikumsbeteiligung ist erwünscht.

Vom 6. – 9. März stehen in den Hallen 6.1 und 7.1b mit den eTravel Lounges gesponsort von Travelport und dem Hospitality Industry Club zudem kostenlose Networking-Bereiche für Fachgespräche zur Verfügung. Mehr Informationen zur eTravel World online unter www.itb-berlin.de/etravel und zum ITB HotelCamp unter www.hospitalityindustry.club/en/hic-hotelcamp-itb/

Das Gesamtprogramm der eTravel World zum Download erhalten Sie tagesaktuell unter www.bit.ly/2GkITWw.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Die World Tourism Cities Federation (WTCF) ist Co-Host des ITB Berlin Kongress, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist Platin Sponsor und Jin Jiang International Hotels Group ist Gold Sponsor. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom.

Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2019 online unter 
www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/. 
Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. 
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. 
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. 
Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf 
http://newsroom.itb-berlin.de. 
Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im 
Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service 
und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds. 

Pressekontakt:

ITB Berlin / ITB Asia / ITB China:
Julia Sonnemann
PR Manager
T: +49 30 3038-2269
julia.sonnemann@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Zhongshan in China: Mit Träumen die Zukunft gestalten und Grüße an die Welt zum chinesischen Neujahrsfest

04.02.2019 – 17:00

The Publicity Department of the CPC Zhongshan Municipal Committee

New York (ots/PRNewswire)

Das chinesische Zhongshan, eine Stadt mit einem reichen kulturellen Erbe und Geburtsort des für das moderne China berühmten Staatsmanns Sun Yat-sen, stellt sein brandaktuelles Werbevideo auf dem Times Square in New York vor. Am 5. Februar 2019, dem ersten Tag des neuen Mondjahrs, wird das Video ab 0 Uhr Mitternacht (Ortszeit Peking) der Welt warmherzigen Grüße und eine Einladung zum chinesischen Neujahrsfest senden.

Laut der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des kommunalen Ausschusses der KPC Zhongshan, soll das Video mit dem Titel “New Era, New City” (Neues Zeitalter, neue Stadt) der Welt die symbolträchtigsten Sehenswürdigkeiten von Zhongshan zeigen. Zu sehen ist eine Reihe von Postkartenmotiven, angefangen mit Bildern der für Zhongshan so typischen Chrysanthemen und dem ehemaligen Wohnhaus von Sun Yat-sen. Auf den weiteren Postkartenmotiven entfaltet sich dann eine Stadt voller Natur, Kultur und Zukunft.

Für die “Naturstadt” zeigt das Video die wunderschönen und attraktiven Naturlandschaften, wie etwa den Wugui-Berg, die Reisfelder von Yakou, den Changjiang-Stausee, den Daliao-Stausee und den Zhanyuan-Garten usw. Dank der grünen und lebenswerten Umgebung konnte sich Zhongshan schon mehr als zehn Auszeichnungen sichern, darunter der UN-Habitat Scroll of Honor Award sowie die Auszeichnungen als National Ecological Demonstration City und National Forrest City.

In Sachen Kultur entfaltet das Video die reiche Geschichte der Stadt – von der Sun Yat-sen-Gedenkhalle über die autofreie Fußgängerzone von Zhongshan bis zum nationalen immateriellen Kulturerbe, wie dem Piaose, einer Mischung aus Oper, Akrobatik und dekorativer Kunst, und dem Tanz des Betrunkenen Drachens. Die Dynamik der Menschen von Zhongshan mit ihrem kämpferischen Geist, ihrer Liebenswürdigkeit und ihrer Großzügigkeit zeigt sich bei den Drachenbootrennen, bei der Wohltätigkeitsparade in Zhongshan oder wenn die Jugend Baseball spielt. Die feinen Möbel aus chinesischem Rotholz und Leuchten, die mittlerweile auf der ganzen Welt zu finden sind, stehen zudem für den Unternehmergeist und das Engagement der Menschen vor Ort.

Im Abschnitt “Zukunft” präsentiert das Video einen tanzenden Bildungsroboter, der den Unterricht in sämtlichen STEAM-Fächern (Science, Technology, Engineering, Arts und Mathematics) unterstützt. Zudem sind die auf offener See sich drehenden Windräder zu sehen, die von Mingyang Smart Energy hergestellt wurden und umweltfreundliche und saubere, erneuerbare Energie produzieren. Das im Bau befindliche Shenzhen-Zhongshan-Verkehrsgroßprojekt, eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen in der Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area, erstreckt sich vor den Augen der Zuschauer und zeigt eine noch strahlendere Zukunft von Zhongshan mit unbegrenzten Möglichkeiten.

Zhongshan, das in mitten der Greater Bay Area liegt und über Anbindungen an Hongkong, Macao, Guangzhou und Shenzhen verfügt, treibt die Entwicklung des Verkehrswesens voran. Darüber hinaus kann sich Zhongshan auf eine gut ausgebaute Fertigungsbranche stützen, mit einer vollständigen industriellen Lieferkette und günstigen gesetzlichen Bedingungen. Insbesondere die Bauarbeiten am Nationalen Industriepark für Gesundheitstechnik, am Chinesisch-schweizerischen Industriepark und am staatlich geförderten Chinesisch-deutschen Industriepark für Biomedizin nehmen derzeit Fahrt auf. Neu aufkommende Branchen, wie die Produktion im Bereich Advanced Equipment, die Biomedizin, Robotik, neue Energie und neue Werkstoffe erleben derzeit eine rasante Entwicklung.

Auch dank seines reichen kulturellen Erbes wird Zhongshan, das sich weiter öffnen wird und den Weg eines umweltfreundlichen, möglichst CO2-freien und intelligenten Wachstums verfolgt, auch in diesem neuen Zeitalter hell leuchten. Im Verlauf des Frühlingsfests wird das brandaktuelle Werbevideo erneut auf dem Time Square zu sehen sein und ein offenes und zur Zusammenarbeit bereites Zhongshan zeigen, dass die Entwicklung der Welt als Ganzes für eine gemeinsame bessere Zukunft vorantreibt.

Pressekontakt:

Ms. Li
Tel.: +86-20-8310-7576

Original-Content von: The Publicity Department of the CPC Zhongshan Municipal Committee, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Aon baut fakultative Rückversicherung aus

04.02.2019 – 16:30

Aon Beteiligungsmanagement Deutschland GmbH & Co. KG

Hamburg (ots)

Sowohl europaweit wie auch in Deutschland hat der Rückversicherungsmakler Aon sein Geschäft im Bereich fakultative Rückversicherung in den letzten Jahren stark ausgebaut. Diese Aktivitäten werden jetzt konsequent fortgeführt.

Um den Ausbau weiter voranzutreiben, wird neben der Deutschlandzentrale in Hamburg und einem Büro in München zum 1. April 2019 ein zusätzlicher Standort in Köln geschaffen. Jan-Oliver Thofern, Chairman & CEO des deutschen Rückversicherungsmaklers Aon erklärt: “Mit unserem neuen Standort in Köln sind wir in der Lage, unsere Kunden noch effizienter zu betreuen. Ich bin davon überzeugt, dass die Präsenz an diesem wichtigen Versicherungsplatz unseren Kundenservice noch weiter stärkt.” In Deutschland sind rund 1.650 Mitarbeiter an zwölf Standorten für Aon tätig. Köln ist die jüngste Niederlassung.

Pressekontakt:

Aon
Reinsurance Solutions
Parwiz Behboud
Head of Marketing & Communications
t +49 (0) 40 3605 3592
m +49 (176) 1266 3592
e parwiz.behboud@aon.com

Original-Content von: Aon Beteiligungsmanagement Deutschland GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ipanema2c brand communcation gmbh gewinnt beim Econ Megaphon Award.

Wuppertaler überzeugen mit Jubiläumsmagazin für Nobel Biocare.

ipanema2c brand communcation gmbh gewinnt beim Econ Megaphon Award.

Vergangenes Wochenende wurden in Berlin die Econ Megaphon Awards verliehen. Dabei wurde auch die Markenagentur ipanema2c ausgezeichnet. Die Wuppertaler Kreativen überzeugten mit einer Publikation für ihren Kunden Nobel Biocare, den Weltmarktführer für innovative ästhetische Dentallösungen. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von NobelActive und des 20-jährigen Jubiläums von All-on-4® brach man ganz bewusst mit der klinisch-kühlen Zahnarzt-Welt. „Der Kunde bewies Mut zum Unterschied, denn das Jubiläumsmagazin setzt Dentaltechnologie einzigartig und sehr anspruchsvoll in Retro-Optik um,“ erklärt Olaf Bruno Pahl, GF Strategie und Beratung bei ipanema2c. Der Mut wurde von der Jury belohnt – mit dem Branchensieg und der Auszeichnung als Bester der Besten in der Kategorie Pharmazie/Gesundheit. Mehr Informationen: www. ipanema2c.de

Nobel Biocare ist Vorreiter im Bereich der implantatbasierten Dentalversorgungen. Die Unternehmensphilosophie beruht auf Per-Ingvar Brånemarks bahnbrechender Arbeit mit Osseointegration im Jahre 1952. „Bei aller Innovation und Dynamik, für die wir seit jeher als Nobel Biocare stehen, sind wir der besonderen Historie des Unternehmens verpflichtet“ sagt Michael Mulde, Direktor Marketing & Produkt Management DACH. In diesem Sinne feiert das Jubiläumsmagazin 20 Jahre All-on-4® und 10 Jahre NobelActive. Das von ipanema2c entwickelte Gestaltungskonzept bricht radikal mit dem klinischen Kommunikationseinerlei und präsentiert einen authentischen Bogen von gestern nach morgen.

Nachdem das Jubiläumsmagazin mit seiner Veröffentlichung sämtlichen Fachtiteln beigelegt wurde und innerhalb der Branche große Aufmerksamkeit bekam, wurde es nun bei den Econ Megaphon Awards ausgezeichnet. Dieser renommierte Kreativ-Preis greift kommunikative Entwicklungen auf und gibt richtungsweisenden Kampagnen eine Plattform. Dabei geht es nicht nur um neue kreativ-handwerkliche Ideen und Stilistiken, sondern auch um die erfolgreichen, innovativen Konzepte für die Breite der Möglichkeiten in Kommunikation und Werbung.

Die ipanema2c Geschäftsführer Olaf Bruno Pahl und Ralf Andereya sehen sich mit diesem Erfolg in der Ausrichtung ihrer Agentur bestätigt: „Qualität macht den Unterschied – für Marken und ihre nachhaltige Kommunikation gilt dies ganz besonders. Als Business-Building Partner wollen wir hierbei mit markenprägender Kreativität direkten Mehrwert schaffen.“ In diesem Sinne freuen sich Kunde und Agentur gemeinsam über die Auszeichnung und sehen kommenden Herausforderungen positiv entgegen. Weitere Infos unter: www.ipanema2c.de

ipanema2c ist eine Full-Service-Agentur, die kreativ und zielgerichtet für ihre Kunden arbeitet. Für deren bessere, erfolgreichere Kommunikation. Wir denken strategisch, handeln pragmatisch, liefern keine Kommunikation von der Stange. Sehen und gesehen werden: Wir glauben an die Kraft der Marke, wir glauben an Ideen.

Kontakt
ipanema2c brand communication gmbh
Olaf Bruno Pahl
Ferdinand-Thun-Str. 44
42289 Wuppertal
020269357323
info@ipanema2c.de
http://www.ipanema2c.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

flybmi führt Bezahlsystem der Sofort GmbH ein

flybmi führt Bezahlsystem der Sofort GmbH ein

Die Fluggesellschaft flybmi führt ab sofort das Online-Bezahlverfahren Sofort ein. Reisende können am Ende der Buchung beim Bezahlvorgang dieses Bezahlsystem auswählen.

Klarna, die das Direktüberweisungsverfahren der Sofort GmbH anbietet, ist einer der führenden europäischen Zahlungsdienstleister, mit hoher Markenbekanntheit bei den Konsumenten, deren Bezahlmethoden vorinstalliert sind. Es handelt sich dabei um einen Payment-Service-Provider, der Zahlungslösungen im Bereich E-Commerce anbietet. Dank eines einfachen Onboarding-Prozesses sowie unkompliziertem Setup und Konfiguration sind Klarna Bezahlmethoden einfach anzuwenden.

Bildquelle: @flybmi

flybmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 19 Flugzeugen: 15 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 600 Linienflüge pro Woche zu 45 Zielen in 12 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 450 Mitarbeiter. flybmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Paris und Nantes in Frankreich, Dublin in Irland, Istanbul in der Türkei, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, Leeds Bradford, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Stornaway, Sumburgh und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna.

Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Kontakt
flybmi
Silke Warnke-Rehm
Hirtenweg 20
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Eintauchen in Südtiroler Kultur – beim Geschichten-Dinner im Waldgasthof Buchenhain

Eintauchen in Südtiroler Kultur - beim Geschichten-Dinner im Waldgasthof Buchenhain

München/Buchenhain, Februar 2019 – Am Freitag den 22. März 2019 bietet die gemütliche Antoniusstube im Waldgasthof Buchenhain Raum für eine Südtiroler-Komposition aus Kultur, Kulinarik und Geschichte. Ein Dinner der besonderen Art, welches seine Gäste an die Ufer der Etsch, zu den rauen Gipfeln des Rosengartens und unter die warme Sonne Südtirols versetzt – genussvoll und gedanklich.

Südtirol – das Sehnsuchtsland vieler Bayern. Ein Land, das nicht nur erfüllt ist vom Gaumenschmaus, wie delikatem Wein und hervorragendem Essen, sondern auch ein Ort voller Geschichten. In Mundart erzählt die gebürtige Oberösterreicherin, Autorin und Geschichtenerzählerin Wilma Pfeiffer, Kurioses über Andreas Hofer, den Südtiroler Freiheitskämpfer aus dem 19. Jahrhundert, von Sagen aus dem Südtiroler Dolomitenmassiv, aus dem Rosengarten des König Laurin und urige Anekdoten von der Etsch bis hin zur Salurner Klause.

Während die Gäste gebannt der einzigartigen Erzählkunst von Wilma Pfeiffer und dem Akkordeon von Andi Sieber lauschen, serviert das Team des Waldgasthof Buchenhain ein auserlesenes 3-Gang-Begleitmenü, dessen Zusammenstellung sich in der erzählten Geschichte widerspiegelt.

Südtiroler Schmankerl-Menü, Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr

Aperitif

***

Amuse-Gueule

***

Gerstengraupensuppe mit Gemüse und Tiroler-Speck

***

Variation aus Tomate-Mozzarella Bruschetta, Kaspressknödel und Spinat, Topfen-Schlutzkrapfen mit brauner Butter und Parmesan

***

Apfelstrudel mit Vanillerahm

(Der Preis für das Menü inkl. Geschichte, Musikbegleitung und Willkommenstrunk beträgt 55 EUR pro Person.)

In behaglicher Atmosphäre gebettet zwischen hochgewachsenen alten Kastanien, ist der Waldgasthof Buchenhain der ideale Schauplatz für ein fesselndes Dinner, nahe am Zuhörer, mit kulinarischer Gaumenfreude und spannendem Ohrenschmaus.

Um vorzeitige Anmeldung zum Geschichten-Dinner am 22. März 2019 im Waldgasthof Buchenhain wird gebeten.

Weitere Informationen unter https://www.hotelbuchenhain.de/events/

Bildquelle: Waldgasthof Buchenhain

Allgemeine Informationen zum Waldgasthof Buchenhain

Der Waldgasthof Buchenhain liegt im Süden von München und umfasst ein traditionsreiches Hotel mit hauseigenem Biergarten. Vor circa einem Jahrhundert wurde der Betrieb erstmals als Sommerschankwirtschaft geführt. Im Jahr 1969 wurde unter Antonie Kastner, Tochter von Anton Ley, welcher im Jahr 1906 erstmals die Konzession für den Gaststättenbetrieb erhielt, das Hotel eröffnet. Der Waldgasthof wird seit 2011 erfolgreich von den Inhabern Rina den Dríjver und Stefan Kastner geleitet. Das Haus präsentiert sich im traditionell bayerischen Landhausstil und überzeugt mit gemütlich, charmant eingerichteten 41 Zimmern und einem Apartment. Die Küche des Gasthofes reicht von schmackhaften, regionalen Schmankerln bis hin zu aufwendig kreierten Gerichten des Küchenchefs Carsten Wiedecke. Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ mit der Höchstanzahl der drei Rauten bestätigt dies. Ein exzellent sortierter Weinkeller mit Raritäten aus aller Welt befindet sich unter den einladend dekorierten Speiseräumen. Mit einer Gesamtkapazität von etwa 800 Plätzen thront vor dem Eingang des Gasthofes der allseits beliebte hauseigene Biergarten. Über das gesamte Jahr hinweg finden sowohl im Gasthof als auch im Biergarten verschiedenste Veranstaltungen von Live-Musik Abenden bis hin zu saisonbedingten Feierlichkeiten statt. Fester Bestandteil des Eventprogramms sind der Antikmarkt und das Oldtimertreffen, das Waldfest und die Buchenhainer Waldweihnacht. Gäste reisen von weit her, um neben der Qualität des Gasthofs auch die umliegende Natur, wie den Forstenrieder Park, das Fünf Seen Land oder das Isarhochufer zu genießen.

Firmenkontakt
Waldgasthof Buchenhain
Rina den Drijver
Am Klettergarten 7
82065 Baierbrunn
+49 (0) 89 – 7448840
+49 (0) 89 – 7938701
info@hotelbuchenhain.de
http://www.hotelbuchenhain.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Greta Mager
Westendstraße 147/Rgb
80339 München
089 – 716 7200 15
g.mager@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor