Suning, intelligenter Einzelhändler aus China, stellt auf der CES 2019 neue RaaS-Strategie vor, um die Digitalisierung des Einzelhandels voranzutreiben

Las Vegas (ots/PRNewswire)Dr Jack Jing, COO der Suning Technology Group, führt eine neue Strategie ein

Offene Plattform gibt Partnern Zugriff auf technisches Ökosystem

SME-Einzelhändler können betriebliche Effizienz und Kundenerfahrung verbessern

Suning, der Wirtschaftsriese, der die Nummer zwei der Unternehmen des privaten chinesischen Sektors ist, und Eigner von Suning.com, einem weltweit tätigen Einzelhandelsunternehmen, das zu den Fortune Global 500 gezählt wird, hat heute auf der CES 2019 in Las Vegas seine neue Strategie “Retail as a Service” (RaaS) vorgestellt, die auf seiner “Smart Retail”-Strategie basiert, um die künftige Entwicklung der Branche zu fördern.

Die Strategie gilt als Gehirn des Bereiches Smart Retail und ist im Kern ein Open-Platform-Modell, über das Partner Zugriff auf Sunings Portfolio langfristig erworbener technischer Kapazitäten und betrieblicher Erfahrung in sämtlichen Bereichen erhalten, darunter:

- SaaS (Software as a Service): Auf Grundlage von am Konsumenten 
  orientierter Praxis der Forschung und Entwicklung hat Suning 
  kommerzielle Anwendungen von KI, IoT und Big Data in allen 
  geschäftlichen Prozessen erreicht, darunter personalisierte 
  Produkte, Empfehlungen, digitale Shops und Dienste für die 
  intelligente Wohnung. 
- PaaS (Platform as a Service): Es handelt sich hier um Sunings 
  KI-Plattform, Big-Data-Plattform und mehr als 80 Business-Engines. 
  Die KI-Plattform beruht auf drei Algorithmus-Plattformen, die mehr 
  als 150 KI-Kapazitäten und über 80 Einzelhandelsszenarien 
  unterstützen. Die Big-Data-Plattform erfasst, verarbeitet und 
  vertreibt die Daten von mehr als 600 Millionen Nutzern aus über 
  2.000 Szenarien im Einzelhandel, neben 15 Milliarden 
  Datenberechnungen täglich. 
- IaaS (Infrastructure as a Service): Suning hat die Einrichtung der 
  Infrastruktur abgeschlossen, zu der Berechnung, Speicherung, 
  Netzwerk, IDC (Internet Data Centre) und Mikro-Diensteinrichtungen 
  gehören, um das führende Ökosystem der Branche wirksam zu 
  unterstützen. 
- HaaS (Know-How as a Service): Suning besitzt fünf Zentren für 
  Forschung und Entwicklung und 35 spezielle Einrichtungen national 
  und international. Ein brillantes Team von mehr als 10.000 Experten
  wurde zusammengestellt, um fortlaufend die neueste und innovativste
  technische Kenntnis zur Bestimmung künftiger Trends und 
  Möglichkeiten der Branche bereitzustellen. 

Dr Jack Jing, COO der Suning Technology Group, sagte: “Als größter Omni-Channel-Einzelhändler in China wissen wir, dass intelligenter Einzelhandel der Schlüssel ist, Kunden im digitalen Zeitalter anzuziehen und zufriedenzustellen. Wir möchten mit mehr Partnern in der Branche zusammenarbeiten, um den Zugriff auf Daten, Technik und Tools zu eröffnen, der dazu beitragen kann, Nutzer besser zu begreifen und geschäftliche Ziele umzusetzen. Darum genau geht es in der Strategie ‘Retail as a Service’ (RaaS).”

Die “RaaS”-Strategie von Suning bietet Branchenteilnehmern wie Herstellern, SME-Einzelhändlern und auch Entwicklern im Bereich der Technik sowie Dienstanbietern eine integrierte Lösung zur Verbesserung der betrieblichen Effizienz und der Kundenerfahrung.

Um diese Strategie weiter zu fördern, hat Suning die Zusammenarbeit mit einer Reihe von Branchenpartnern bekannt gegeben: GaiaWorks, Ecovacs Robotics und SenseTime, dem wertvollsten Unicorn-Start-up der Welt im Bereich der KI und größter reiner KI-Firma, um die Entwicklung und erweiterte Anwendungsszenarien der Lösung zu fördern.

In der Zwischenzeit hat Suning mit nahezu 30 Jahren Erfahrung im Einzelhandel in Internet und Ladengeschäft auf der CES 2019 zudem angekündigt, dass es die Quell-Software seines Smart Retail offenlegen wird. Dies zielt darauf ab, SMEs zu ermöglichen, die technischen Vorteile von Großfirmen zu nutzen, um betriebliche Kapazitäten und Effizienz zu steigern. Suning hat mit der Anwendung seines geteilten Verwaltungs- und Betriebssystems für Shops in seinem “Retail Cloud”-Programm begonnen, das 2018 eingeführt wurde, um kleine und mittlere Einzelhändler in Städten der Kategorien 4 – 6 in China zu unterstützen, das innerhalb eines Jahres bemerkenswerte Ergebnisse erzielte. Durch die Möglichkeit des Zugriffs auf das Smart-Retail-System von Suning sind mittlerweile mehr als 2.000 Suning Retail Cloud Stores im ganzen Land entstanden, die RaaS-Business-Engines von Suning nutzen.

-Ende-

Suning ist an Stand 26030 im Bereich LVCC S2 zu finden.

Informationen zu Suning

Suning wurde 1990 gegründet und ist eines der führenden Handelsunternehmen Chinas mit zwei Aktiengesellschaften in China und Japan. 2018 war die Suning Holding mit einem Jahresumsatz von 80,85 Milliarden USD (557,9 Milliarden RMB) die Nummer 2 der 500 größten Firmen in privater Hand in China. Die Mission von Suning lautet “Leading the Ecosystem across Industries by Creating Elite Quality of Life for All”. Das Kerngeschäft wurde durch acht vertikale Branchen gestärkt und ausgebaut: Suning.com, Logistik, Finanzdienstleistungen, Technik, Immobilien, Sport, Medien und Unterhaltung sowie Investitionen. Suning.com ist in den Fortune Global 500 des Jahres 2018 verzeichnet. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.suningholdings.com

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/806308/Suning_Booth_at_CES.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/806309/Dr_Jack_Jing_Suning.jpg

Pressekontakt:

Medienanfragen zur Präsenz von Suning auf der CES 2019 bitte an: Edd
Ross
H+K Strategies (London)
Edd.Ross@HKstrategies.com
Tel.: +44 207 973 4470

Original-Content von: Suning Holdings Group, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Zeit für Neues

Machen wir es uns schön

Zeit für Neues

Zum Jahreswechsel kommt man nicht umhin, sich über das vergangene Jahr Gedanken zu machen und auf das kommende Jahr zu blicken. Kaum einer kann sich dem entziehen, dass sich Fragen auftun, wie „Was hat mir das Jahr gebracht?“ oder „Wo will ich in einem Jahr sein, was will ich anders machen?“ Es werden klassische Vorsätze gefasst, angefangen davon, Essgewohnheiten zu ändern oder mehr Sport zu treiben bis hin zu konkreten Plänen und Zielen.

Und denkt man einmal über all die Dinge nach, die man sich anders wünscht oder vornimmt, so fällt auf, dass sie alle eines gemeinsam haben. Es geht eigentlich immer darum, sich auf sich selbst zu besinnen. Egal ob Sport und weniger Kalorien zu geringerem Gewicht führen sollen, oder ob ein täglicher Spaziergang mehr Raum für Entspannung schaffen soll – es geht immer darum, etwas für sich zu tun, Raum für sich und seine Bedürfnisse zu schaffen, sich erst einmal darauf zu besinnen, was einem selbst eigentlich gut tut.

Und so geht es eigentlich darum – egal, wie es jeder Einzelne umsetzt – kleine Inseln im Alltag zu schaffen. Inseln, die aber für viel Raum und Entspannung sorgen. Das können besondere Aktivitäten sein oder, im Gegenteil, Momente des Nichtstuns. Insbesondere gilt es, das eigene Zuhause in der kalten und dunklen Jahreszeit draußen in eine Oase der Wärme und Behaglichkeit zu verwandeln. Grade wenn es draußen frostig ist, möchte man es sich daheim kuschlig und gemütlich machen – ob nach einer sportlichen Aktivität im Freien, dem Schneespaziergang oder auch zum behaglichen Lesenachmittag auf dem Sofa. Fühlt man sich innerlich wohl, ist man im Alltag gewappnet und fällt es einem leichter, Dinge auch einmal anders anzugehen.

Also genau das, was uns alle zu Beginn eines neuen Jahres immer wieder umtreibt. Etwas anders machen, mehr für sich selbst machen, etwas Neues wagen. Fangen wir damit an, es uns schön zu machen. Und sorgen wir mit dem, dass wir es uns Gutes tun, dafür, dass wir mit neuem Schwung und motiviert in all das starten, was wir uns für das neue Jahr so vornehmen. Es geht übrigens auch ganz ohne Vorsätze – ein neues Jahr bietet einfach jedem, ohne sein eigenes Zutun, zwölf frische, unverbrauchte Monate und jede Menge Zeit für Neues.

Informationen zur Gütegemeinschaft Kerzen

Die Gütegemeinschaft Kerzen ist ein Interessenverband europäischer Hersteller. Ihr gehören derzeit 35 Hersteller an, davon 19 aus Deutschland.

Gemeinsam produzieren sie jährlich etwa 580.000 Tonnen Kerzen – das sind mehr als 50 Prozent der europäischen Gesamtproduktion. Die

Europäische Gütegemeinschaft e.V. für Kerzen steht für Qualität und Fortschritt im Bereich der Kerzenherstellung.

Informationen zum RAL Gütezeichen Kerzen

Verliehen wird das Gütezeichen Kerzen von der Europäischen Gütegemeinschaft Kerzen e.V.. Der Gütezeichenstandard ist allgemein in der Branche

anerkannt und wurde teilweise in die Europäische Norm 15426 übernommen.

Hersteller dürfen ein Produkt nur dann mit dem RAL Gütezeichen ausloben, wenn es den strengen Anforderungen der Gütegemeinschaft Kerzen im

Hinblick auf Rohstoffe, Brenndauer und -verhalten entspricht. Die Einhaltung dieser Normen wird durch unabhängige Überprüfungen durch die

Experten der DEKRA Umwelt GmbH überwacht.

Das Gütezeichen Kerzen ist im Jahr 1997 vom RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. anerkannt worden. Der RAL sorgt

für die Akzeptanz der Gütezeichen in allen Wirtschaftskreisen und deren regelkonformen Verwendung.

Firmenkontakt
Gütegemeinschaft Kerzen e. V.
Angelina Schneider
Heinestr. 169
169 169
+4971199529722
angelina.schneider@komfour.de
http://guetezeichen-kerzen.com/

Pressekontakt
komFOUR GmbH & Co. KG
Martin Rieg
Herzog-Carl-Straße 4
73760 Ostfildern
+4971199529721
martin.rieg@komfour.de
http://www.komfour.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Der ErgoGEL Topper erobert die Boxspringbetten Welt

Der ErgoGEL Topper erobert die Boxspringbetten Welt

Der Giesener Versender WELCON schreibt weiterhin mit seinem Boxspringbett Rockstar eine Erfolgsgeschichte, die das Unternehmen so nicht für möglich gehalten hätte. Täglich verlassen individuell für Kunden nach Körpergewicht, Schlafverhalten und persönlichem Geschmack hergestellte Boxspringbetten das Lager und machen Kunden in ganz Europa glücklich.

Nach diversen Neuheiten im vergangenen Jahr wie ein Bettkasten mit Stauraum, wahlweise längs oder seitlich aufklappbar oder mit Schubladen sowie viele neue Design-Kopfteile stand nun die Markteinführung des neuen ErgoGEL Toppers auf dem Programm.

Nachdem Kaltschaum, Visko und Talalay Latex seit vielen Jahren zur Auswahl standen hat das Unternehmen jetzt mit dem neuen ErgoGEL Topper eine vierte Variante am Markt, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Während des Schäumungsprozesses wird Gel in den Schaum eingebracht. Ergogel® ist dauerelastisch mit sehr kurzem Memory-Effekt (keine dauerhafte Muldenbildung mit Durchliegen), besitzt eine hohe Raumdichte (51kg/m³) und bietet eine hervorragende Druckentlastung. Hervorragende Feuchtigkeitsabsorption und eine hohe Luftzirkulation sorgen für ein frisches Schlafgefühl zu jeder Jahreszeit und einen nie dagewesenen Schlafkomfort. Zudem ist ErgoGEL® Gelschaum sehr atmungsaktiv sowie antiallergisch und antibakteriell und bietet keinen Nährboden für Hausstaubmilben. Damit entspricht ErgoGEL® den höchsten Anforderungen an einen modernen Matratzenkern.

Weitereführende Informationen zum Boxspringbett Rockstar mit Ergogel Topper

Erhältlich ist der ErgoGEL Topper in der klassischen 6cm Variante oder als 9cm-Wendetopper mit 50% Kaltschaum und 50% ErgoGEL, so dass durch das Wenden des Toppers ein anderes Liegegefühl erzeugt werden kann.

Boxspringbetten mir ErgoGEL Topper sind erhältlich in den Größen 90×200, 90×210, 90×220, 100×200, 100×210, 100×220, 120×200, 120×210, 120×220, 140×200, 140×210, 140×220, 150×200, 150×210, 150×220, 160×200, 160×210, 160×220, 180×200, 180×210, 180×220, 200×200, 200×210, 200×220, 210×200, 210×210, 210×220, 220×200, 220×210 und 220×220 und werden in die Regionen Aachen, Aalen, Albstadt, Aschaffenburg, Augsburg, Aurich, Bad-Segeberg, Baden-Baden, Bad Homburg, Bad Kreuznach, Bad Nauheim, Bamberg, Bautzen, Bayreuth, Bergisch-Gladbach, Berlin, Bingen, Bitburg, Bielefeld, Böblingen, Bochum, Bonn, Bottrop, Brandenburg, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Celle, Chemnitz, Coburg, Cottbus, Crailsheim, Cuxhaven, Darmstadt, Deggendorf, Delmenhorst, Dessau, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Eisenach, Emden, Erfurt, Erlangen, Essen, Esslingen, Euskirchen, Flensburg, Forchheim, Forst, Frankenthal, Frankfurt (Oder), Frankfurt-Eckenheim, Frankfurt, Freiburg, Freudenstadt, Friedrichshafen, Fulda, Fürth, Garmisch-Partenkirchen, Gelsenkirchen, Gera, Gießen, Göttingen, Greifswald, Hagen, Halle, Hamburg, Hameln, Hamm, Hanau, Hannover, Heidelberg, Heidenheim, Heilbronn, Herne, Herrenberg, Hildesheim, Homburg, Hof, Hunsrück, Ingelheim, Ingolstadt, Iserlohn, Jena, Kaiserslautern, Karlsfeld, Karlsruhe, Kassel, Kempten, Kiel, Kleve, Koblenz, Köln, Konstanz, Krefeld, Landau, Landshut, Leipzig, Leverkusen, Limburg, Lippstadt, Linz, Lübeck, Lüdenscheid, Ludwigsburg, Ludwigshafen, Lüneburg, Magdeburg, Mannheim, Marburg, Mayen, Memmingen, Minden, Moers, Mönchengladbach, Muelheim adR, München, Münster, Neubrandenburg, Neu-Isenburg, Neumarkt/Nbg., Neunkirchen, Neuss, Neustadt, Neuwied, Nordhorn, Nürnberg, Nürnberg, Oberhausen, Oelde, Offenbach, Offenburg, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Passau, Pforzheim, Plauen, Potsdam, Ravensburg, Recklinghausen, Regensburg, Remscheid, Reutlingen, Rheine, Rodgau, Rosenheim, Rostock, Saalfeld, Saarbrücken, Saarlouis, Salzgitter, Schleswig, Schwabach, Schwandorf, Schweinfurt, Schwerin, Siegburg, Siegen, Sigmaringen, Sindelfingen, Sinsheim, Speyer, Solingen, Starnberg, Straubing, Stralsund, Stuttgart, Suhl, Tegernsee, Traunstein, Trier, Trittau/Mölln, Tübingen, Ulm, Unna, Villingen-Schwenningen, Waiblingen, Weiden, Weimar, Wesel, Wetzlar, Wiesbaden, Wissmar, Witten, Wolfsburg, Worms, Wupertal, Wuppertal, Würzburg, Wilhelmshaven und Zwickau. Desweiteren liefern wir derzeit Boxspringbetten auch frei Haus nach Österreich und in die Schweiz frei Haus geliefert.

Welcon Europe verkauft innovative Wellness-Produkte seit 1995. Physiotherm und b-intense Infrarotkabinen, Aqua Living Wasserfiltersysteme, Boxspringbetten, Massagesessel und Relaxsessel können im firmeneigenen Showroom ausgiebig getestet werden. Für die gesamte Produktpalette werden attraktive Leasing- und Finanzierungskonditionen angeboten. Desweiteren ist die Firma Welcon auf die Vermietung von Massagesesseln und das Betreiben von Ruhezonen mit Massageautomaten spezialisiert.

Kontakt
Welcon Europe Ltd. & Co. KG
Stefan Iburg
Kampstr. 14
31180 Giesen
05121/779132
info@welcon.de
http://www.boxspringbettenshop24.de/kontakt

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Leipziger Softwarehaus DeskCenter fördert Medienbildung im Kinderdorf

36 Kinder und Jugendliche in Leipzig und Markkleeberg freuen sich über zusätzliche Kindercomputer

Leipziger Softwarehaus DeskCenter fördert Medienbildung im Kinderdorf

Leipzig, 10. Januar 2019 – In der Schule, in der Ausbildung, in der Freizeit: Überall kommen Kinder und Jugendliche heute mit digitalen Medien in Berührung. Der kompetente Umgang damit will aber gelernt sein. Kinder, die nicht in einer Familie aufwachsen, geraten dabei schnell ins Hintertreffen, wenn nicht ausreichend kindgerechte Computer bereitstehen.

Im Kinder- und Jugenddorf Markkleeberg mussten sich bislang 6 bis 9 der jungen Bewohner einen Computer teilen. Mit einem Spendenaufruf wollte der Caritasverband Leipzig e. V. diese Situation verbessern – mit Erfolg. Das Leipziger Softwarehaus DeskCenter Solutions wurde auf die Aktion aufmerksam. Jetzt erhielt das Kinderdorf eine Spende, mit der für jede Wohngruppe ein zusätzlicher komplett ausgestatteter Computerarbeitsplatz finanziert wird.

Verteilt auf vier Häuser leben in einem Dorf in der Nähe des Cospudener Sees sowie im Leipziger Stadtteil Grünau 36 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren – teils permanent, teils temporär. Mit den zusätzlichen Computern können sie jetzt leichter an schulischen und beruflichen Projekten arbeiten. „Moderne Medien gehören heute zur kindlichen Lebenswelt. Umso wichtiger ist es, dass jedes Kind lernt, damit umzugehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden den Kindern und Jugendlichen in Markkleeberg und Grünau einen Wunsch zu erfüllen“, sagt Hendrik Franz, Chief Financial Officer bei der DeskCenter Solutions AG.

Frau Gabriele Fleck-Hartmuth, Leiterin des Kinder- und Jugenddorfs Markkleeberg, erklärt: „Wir freuen uns wirklich sehr, dass unser Vorhaben für jedes Haus einen zweiten Kindercomputerlatz einzurichten, durch die großzügige Spende von der Firma DeskCenter so überraschend und unkompliziert umzusetzen war. Die Computer werden bei uns vielseitig eingesetzt. Neben der Erledigung von Hausaufgaben, Filme schauen und Spiele spielen werden auch selbst Filme gemacht und kleine Clips hergestellt und so die Kinder auch mit der Vielfalt der Möglichkeiten am Computer vertraut gemacht.“

Bildquelle: © DeskCenter

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein internationaler Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT-Management-Prozess ab. Dadurch unterstützt DeskCenter gezielt die digitale Transformation. Zum Lösungsportfolio „Dynamic Asset Intelligence“ gehören Software Asset- und ganzheitliches IT-Assetmanagement, Deployment- und Release Management, Lizenzmanagement, Security Management und IT Service Management. DeskCenter bietet zudem Beratung und Services für Dynamic Asset Intelligence sowie individuelles, technisches Consulting an.

Über 1.200 namhafte Kunden vertrauen auf die Lösungen des 2007 gegründeten Unternehmens darunter die Klinikengruppe AGAPLESION, engelbert strauss, HEITEC, Lufthansa AirPlus, Sonax, das Unfallkrankenhaus Berlin und Volkswagen. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.

www.deskcenter.com

Firmenkontakt
DeskCenter Solutions AG
Susanne Sulzmann
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 39296048
marketing@deskcenter.com
http://www.deskcenter.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
deskcenter@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

PrimeEnergy Invest SA – Rendite mit der Kraft der Sonne

Obligationsanleihe erfolgreich zurückgezahlt

PrimeEnergy Invest SA - Rendite mit der Kraft der Sonne

Die erste Obligation (Tranche A) der Gruppe PrimeEnergy über eine Laufzeit von 7 Jahren (vom 01.09.11 bis zum 30.08.18) wurde erfolgreich zurückgezahlt. Sie belief sich auf einen Betrag von CHF 6.000.000.– Die Ausschüttungsrendite betrug 4,75 %.

Khalid Belgmimi, CEO der Gruppe, ist stolz darauf, dass über zwei Drittel der Investoren in eine neue Obligation wiederangelegt haben. Belgmimi: „Dank der Investoren führen wir unsere Mission, neue Solarprojekte zu finanzieren, verstärkt weiter. Das Vertrauen der Kunden beweist, dass grüne Obligationen beliebt sind und die PrimeEnergy Cleantech SA ein verlässlicher Partner ist! GREEN BONDS gewinnen an Wert auf der ganzen Welt.“

2018 war ein Rekordjahr in der Erzeugung grünen Stroms. „Deutschland hat es richtig gemacht“, erklärt Laurin Fäh, Verwaltungsratspräsident der Prime Energy Cleantech SA. „Als weltweit erster der Branche der erneuerbaren Energien hat Deutschland im vergangenen Mai einen neuen Rekord aufgestellt. Die Sonneneinstrahlung hat es den Photovoltaikanlagen ermöglicht, mehr als ein Drittel des nationalen Stromverbrauchs zu liefern.“

Das Jahr 2018 war leider auch ein Rekordjahr bei den Auswirkungen des Klimawandels. Die CO2-Menge in der Atmosphäre erreichte einen Spitzenwert. Die daraus resultierenden klimatischen Veränderungen waren für jedermann erkennbar. Investments, die zu einer CO2-Einsparung führen, verdienen Priorität. Dass sie rentabel ausfallen, ist für verantwortungsbewusste Investoren ein Glücksfall.

Nach der Einschätzungen von Laurin Fäh wird die PrimeEnergy Cleantech SA schlussendlich eine Steigerung ihres Umsatzes um 15 bis 20 % verzeichnen. Die vom technischen Leiter, Julien Destre, neu gebauten und betriebenen Photovoltaikanlagen stärken dieses Wachstum. Zudem waren die Klimabedingungen für das Jahr 2018 ausgezeichnet.

Khalid Belgmimi: „Mit Ihrer Investition werden wir unser erstes Ziel erreichen: eine Produktionsleistung von 100 MW Nennleistung!“

Projektierung, Finanzierung, Bau und Betrieb von Photovoltaik-Anlagen. Verkauf von grünem Strom

Firmenkontakt
PrimeEnergy Cleantech SA
Fäh Laurin
Ringstrasse 9
4123 Allschwil
+41 61 485 12 21
info@prime-energy-cleantech.ch
https://www.prime-energy-cleantech.ch

Pressekontakt
Edgar Gass Communication
Edgar Gass
Innere Margarethenstr. 5
4051 Basel
+41 61 204 47 15
edgar.gass@gmail.com
http://www.edgar-gass-communication.com/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Sicherheit beim Wintersport

ARAG Experten: Skihelm schützt bei einem Unfall vor schweren Kopfverletzungen!

Sicherheit beim Wintersport

Mit den Weihnachtsferien beginnt die letzte große Reisewelle des Jahres: Ab in den Wintersport – rauf auf die Pisten! Mittlerweile tragen die weitaus meisten Wintersportler auf der Skipiste Helme, doch mangelnde Ausrüstung ist nicht die einzige Gefahr. ARAG Experten sagen, worauf Pistengänger achten sollten, um gesund aus dem Skiurlaub wieder nach Hause zu kommen.

Helm & Co.

Auch wenn in Deutschland (in anderen Urlaubsländern aber schon!) keine Helmpflicht besteht, sollte jeder Ski- oder Snowboardfahrer über eine solche Kopfbedeckung verfügen. Der Helm ist die einfachste Möglichkeit, die Zahl schwerer Hirnverletzungen wie Schädelbrüche oder Hirnblutungen zu verhindern. Der Unfall vom Formel-1-Rekordweltmeister Schumacher zeigt allerdings auch, dass selbst der beste Helm keinen hundertprozentigen Schutz bietet. Beim Erwerb eines Helmes raten die ARAG Experten, auf die europäische Sicherheitsnorm EN 1077 zu achten. So garantiert der Kopfschutz auch ausreichende Sicherheit. Da Skier – insbesondere die sehr beliebten Carving-Skier – immer höhere Geschwindigkeiten erreichen, ist auch die Anschaffung von Rückenprotektoren empfehlenswert. Snowboardfahrer sollten zudem Handgelenksprotektoren tragen, da dieser Körperteil bei ihnen besonders gefährdet ist.

Vorbereitung auf den Skiurlaub

Die richtige Vorbereitung ist beim Wintersport das A & O. Auch wenn es lästig erscheint, sollten Skifahrer mindestens drei Monate vor Beginn des Winterurlaubs mit dem Training beginnen. Die ARAG Experten empfehlen eine spezielle Skigymnastik, am besten unter fachkundiger Anleitung. Insbesondere diejenigen, die im Restjahr keinen anderen Sport betreiben, sollten zusätzlich frühzeitig ihre Kondition stärken. Radfahren, Joggen und vor allem Inline-Skaten bereiten den Körper schon einmal auf die kommende Anstrengung vor. Schließlich betreibt der Skifahrer auf einmal mehrere Stunden Sport am Stück – und selbst, wenn er es nicht merkt, entkräftet dies extrem. Vor diesem Hintergrund scheint es nicht verwunderlich, dass viele Skiunfälle am Nachmittag passieren, wenn die Fahrer ermüdet und nicht mehr so konzentrationsfähig sind. Daher sollten auch gerade zu Beginn der Wintersportaktivität häufige Erholungspausen eingelegt werden.

FIS-Regeln

Umsichtiges Verhalten auf der Piste oder Loipe ist ein bedeutender Bestandteil des Gesamtsicherheitskonzeptes beim Ski- und Snowboardfahren, wissen die ARAG Experten. Allgemeine Verhaltensgrundsätze sind in den sogenannten FIS-Regeln des Internationalen Skiverbandes zusammengefasst. Wer sich nicht an diese Regeln hält, handelt sorgfaltswidrig. Die wichtigste Regel dabei ist: Rücksichtnahme – in jeder Hinsicht. Darüber hinaus werden dort Dinge wie die richtige Nahrungsaufnahme, der Konsum von Alkohol oder das Verlassen der Pisten besprochen. Würde sich jeder Wintersportler daran orientieren, könnte das Verletzungsrisiko sicherlich nochmals reduziert werden.

Download des Textes:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sport-und-gesundheit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Positionen ein. Mit 3.800 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,7 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

White Paper "Digitale Kopie" veröffentlicht

Output-Spezialist zeigt neues Produkt der DPAG

White Paper "Digitale Kopie" veröffentlicht

Dortmund, 10. Januar 2018. ICOM Software hat ein neues White Paper mit dem Titel „Digitale Kopie – Briefsendung in digitaler Form“ veröffentlicht. Darin zeigt der Output-Spezialist, wie Unternehmen das neue Produkt der Deutschen Post AG nutzen können.

Seit dem 01.01.2019 können Geschäftskunden einem privaten Empfänger einer physischen Briefsendung parallel eine Kopie des Briefes an seine digitale E-Postbriefadresse senden. Dazu muss zu jedem Brief ein dem PDF/A-Standard konformes Datenpaket eingeliefert werden. Erforderlich ist zudem eine Ankündigung der physischen Briefsendung über das Auftragsmanagement-System (AM) der Deutschen Post. Bindeglied zwischen beiden Zustellwegen ist die Frankier-ID.

Produktionsprozesse von Transaktionsdokumenten sind hochkomplex, ausgerichtet auf spezielle technische Druckverfahren, maschinelle Verarbeitungsmöglichkeiten sowie auf postalische und logistische Abläufe. Materialbeschaffenheiten und Verwendungszwecke sind eingeplante, einander bedingende Kriterien der Druckerzeugnisse. Dies muss bei der Umsetzung in einen digitalen Outputkanal berücksichtigt werden.

Der Lösungsansatz thematisiert zentrale Einflussfaktoren für die Verarbeitung von Druckdatenströmen zu PDF/A-Dateien und liefert konkrete Hinweise für die Optimierung von Produktionsprozessen.

Das White Paper steht auf der Webseite von ICOM Software zum kostenfreien Download zur Verfügung.

https://icomsoftware.de/

ICOM ist ein 1993 gegründetes inhabergeführtes Softwarehaus mit Sitz in Dortmund, das innovative Softwarelösungen für intelligentes Outputmanagement entwickelt. Der Fokus liegt auf der Optimierung und Steuerung zentraler bzw. zu zentralisierender Out-put-Prozesse für Druckdatenströme sowie PDFs.

Firmenkontakt
ICOM Software Research
Klaudia Fleer-Zerwes
Martin-Schmeißer-Weg 11
44227 Dortmund
02351-5569910
marketing@icomsoftware.de
https://icomsoftware.de/

Pressekontakt
ICOM Software Research
Jens Brückner
Martin-Schmeißer-Weg 11
44227 Dortmund
02351-5569910
marketing@icomsoftware.de
https://icomsoftware.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

nordwest-Gruppe steigt bei Personaldienstleister THOR ein

Fokus auf Fachkräften für den Bau: 1.100 Mitarbeiter, wachsender Markt

nordwest-Gruppe steigt bei Personaldienstleister THOR ein

Die nordwest Factoring und Service GmbH, Hamburg, hat sich mit 3 Mio. Euro Kapital an der THOR Industriemontagen GmbH & Co. KG in Erfurt beteiligt. „Als Finanzpartner von Kersten Thor kennen wir die eindrucksvolle Entwicklung seines Unternehmens schon seit langem. Weil wir auch unternehmerische Ziele und Werte teilen, lag es auf der Hand, das große Marktpotenzial in der Baubranche gemeinsam zu bearbeiten“, erklärt Simon Schach, Vorstandsvorsitzender der nordwest-Gruppe.

Schach ist kürzlich in die Geschäftsführung von THOR eingetreten. „Ich freue mich darauf, mit doppelter Schlagkraft die neuen Perspektiven weiterentwickeln zu können“, so Kersten Thor. Sein Unternehmen, 1998 als Ein-Mann-Betrieb gestartet, ist landesweit mit 1.100 Mitarbeitern aktiv. Die Marktsituation: Der intensiven Bautätigkeit in Deutschland steht ein wachsender Mangel an Fachkräften gegenüber, vor allem im Bereich der energetischen Gebäudemodernisierung. „Mit unserem Konzept können wir die Nachfrage auf hohem Qualitätsniveau bedienen. Überlassen werden Fachkräfte, etwa für die Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Elektrotechnik, die mit erstklassigem Werkzeug ausgestattet sind und regelmäßig in der firmeneigenen Akademie weitergebildet werden.“ THOR verbindet die Vorteile des stationären Handwerks mit der Möglichkeit einer flexiblen Auftragsbearbeitung für Unternehmen. Nützlich für beide Seiten: „Unsere Kunden erhalten projektweise die passenden Fachkräfte und müssen sich weder um Maschinen noch um Unterkünfte kümmern. Unsere Mitarbeiter profitieren von unbefristeten Verträgen, leistungsgerechter Entlohnung und übertariflichen Zulagen“, so der Inhaber. Ab 2019 plant er eine Erweiterung der Geschäftsfelder.

Auch die Angebote der nordwest-Gruppe zielen darauf, mittelständischen Unternehmen den Betriebsalltag zu erleichtern. „Wir bieten ein Spektrum von Finanzen und Assekuranz über Marketing bis hin zur Logistik“, erklärt Schach. „Zunehmend nachgefragt werden zum Beispiel Umsatzfinanzierungen mit Factoring.“ Durch den laufenden Verkauf offener Forderungen können Unternehmen unabhängig von Banken ihre Liquidität sichern und sich zugleich vor Forderungsausfall schützen – ein wertvoller Baustein für das Risikomanagement von KMU, gerade auch in der Bauwirtschaft.

Gemeinsamkeiten von nordwest und THOR ergeben sich nicht nur bei den Zielmärkten. „Schon auf dem bisherigen Weg hat sich gezeigt, dass wir Zuverlässigkeit, Fairness, Respekt, ein hohes Maß an Qualität und Kundenorientierung schätzen – unser innovatives Thüringer Unternehmen und die innovativen hanseatischen Kaufleute passen gut zusammen“, so Thor.

Über nordwest

Seit mehr als 30 Jahren gehört die nordwest Factoring und Service GmbH, Hamburg, zu den führenden mittelständischen Factoring-Gesellschaften in Deutschland. Sie bietet mit dem Forderungsankauf ein bankenunabhängiges Instrument für die Finanzierung von KMU. Die Vorteile: sofortige und planbare Liquidität sowie 100 Prozent Ausfallschutz. An der Spitze des Unternehmens stehen Björn Behrmann, Martina Kleine und Simon Schach. Als Vorstandsvorsitzender der nordwest-Gruppe zeichnet Schach auch verantwortlich für die Assekuranz nordwest Vermittlungs-GmbH, die Computerstudio GmbH, die cogitum kreativ gmbh, die nordwest Logistik & Spedition GmbH und die West Fish GmbH. Alle Unternehmen der Gruppe arbeiten unter dem Dach der SVG nordwest eG. www.nordwest-hamburg.de

Über THOR

Die THOR Industriemontagen GmbH & Co. KG, Erfurt, ist seit 20 Jahren Spezialist für Fachpersonal in der Haus-, Gebäude- und Versorgungstechnik. Kersten Thor baute das Unternehmen aus einem Ein-Mann-Betrieb auf und ist heute mit mehr als 1.100 Mitarbeitern in Deutschland aktiv. Den Bedingungen in der Leiharbeitsbranche setzt er das qualitätsorientierte THOR-Modell entgegen: Fachkräfte, die von den Vorteilen des stationären Handwerks profitieren, werden Unternehmen überlassen, die eine flexible Lösung zur Abdeckung von Auftragsüberhängen benötigen. Die Mitarbeiter erhalten faire Konditionen. Die Kunden können je nach Projekt auf passend qualifizierte Mitarbeiter zugreifen, die keinerlei zusätzliche Ausstattung brauchen. www.thormontagen.de

Firmenkontakt
nordwest Factoring und Service GmbH
Jennifer Freitag
Nagelsweg 55
20097 Hamburg
040 251502-63
040 251502-12
freitag@nordwest-hamburg.de
http://www.nordwest-hamburg.de

Pressekontakt
Sander Public Relations
Gislinde Sander
Stormarnplatz 1
22393 Hamburg
040 39902919
040 39902020
agentur@sanderpr.de
http://www.sanderpr.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

LEONARDO PROLINE: TRINKHALME AUS GLAS

LEONARDO PROLINE: TRINKHALME AUS GLAS

Leonardo hat seit Ende der 70er die Glaskultur in Deutschland wesentlich geprägt. Das Ende der Einwegkunststoffe ist nach Ansicht von Leonardo der richtige Zeitpunkt, auch in diesem Bereich mit Glas zu arbeiten: Leonardo bringt Trinkhalme aus Glas auf den Markt.

Halme aus Glas sind in jeder Hinsicht neutral und lenken nicht vom Getränk ab. Sie übernehmen auch die Funktion von Rührstäben und machen diese überflüssig. Ein Glashalm ist nicht nur ein nachhaltiger Ersatz für Plastik, er bringt auch Eleganz ins Glas und ist um vieles hochwertiger als andere Alternativen.

Die Glastrinkhalme von Leonardo gibt es in 15 und 20 cm Länge. Die stabilen Halme lassen sich in der Spülmaschine leicht reinigen.

Perfekt für heißen Genuss

Ein weiterer und entscheidender Grund, den Trinkhalmen aus Glas den Vorzug zu geben, liegt in seiner Verwendung in heißen Getränken. Bei fast allen anderen Halmen ist der Einsatz bei Heißgetränken nicht möglich oder sogar gesundheitsschädlich.

Individualisierung

Noch eleganter ist es, den Trinkhalmen eine besondere Note zu geben und sie individuell zu bedrucken. Doch nicht nur mit dem eigenen Logo oder Namen. Dirk Müller, Bereichsleiter Proline bei Leonardo, empfiehlt obendrein, zum Beispiel bei größeren Firmenevents Logo und Namen des Kunden zu verwenden. Neben dem Überraschungseffekt können sich die Gäste am Ausgang die gereinigten Halme mitnehmen. Sie sind dann eine langanhaltende Erinnerung an einen besonderen Tag.

Natürlich Made in Germany

Die Trinkhalme von Leonardo werd Weitere Informationenen in Deutschland produziert. Auch wenn der Name Leonardo eine italienische Herkunft vermuten lässt, kommt Leonardo aus dem Hause glaskoch in Bad Driburg. Das Familienunternehmen aus dem Weserbergland wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet und gehört heute in fünfter Generation zu den führenden Glasanbietern Europas.

Glaskoch ist ein Familienunternehmen und wurde 1859 gegründet. Heute wird es in der fünften Generation von Bianca und Oliver Kleine geführt.

Mit der Marke LEONARDO, die 1972 geboren wurde, hat glaskoch seitdem italienisches Lebensgefühl in die Haushalte gebracht.

Unter dem LEONARDO PROLINE Konzept werden seit 2011 Gläser für die Bedürfnisse der Hotellerie- und Gastronomiewelt entwickelt und vertrieben.

LEONARDO ist das Glas für jede Gelegenheit und spricht alle Sinne an. Durch permanente Innovationen und einen zeitlosen Look sind die Produkte treue Begleiter, die den Alltag und jeden Lebensbereich verschönern, kreative Lösungen bieten und ein modernes, italienisches Lebensgefühl aufkommen lassen.

Firmenkontakt
Leonardo Proline
Dirk Müller
Industriestraße 23
33014 Bad Driburg
0 52 53 / 86 – 0
leonardo@highfood.de
http://www.leonardo.de/geschaftskunden.html

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/30373990
agentur@highfood.de
http://highfood.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ULTRACYCLING-DAY 2019 am 19. Januar in Winterthur

Spektakuläres und hochkarätig besetztes Tagesseminar: 4 Profis rund um das Thema Radsport live erleben! Mit Extrem-Biker und Weltrekordler Christoph Strasser und erpse-Gründer Jürg Hösli

ULTRACYCLING-DAY 2019 am 19. Januar in Winterthur

Auf dem Strickhof in Winterthur-Wülflingen dreht sich am 19. Januar alles um das hochspannende Thema Langdistanz-Radfahren. Auf dem Ultracycling-Day können die Teilnehmer gleich 4 TOP-Referenten live erleben, Fragen stellen und von den Erfahrungen profitieren. Um 9 Uhr berichtet Sportwissenschaftler und Erfolgstrainer Robert Pawlowsky darüber, wie ein Training aufgebaut werden muss, um maximal erfolgreich zu sein. Danach erklärt Dr. med. Jürgen Grunwald, Internist, Diabetologe und Sportarzt, warum die Lunge beim Leistungssportler zum Nadelöhr werden kann. Ernährungswissenschaftler Jürg Hösli und Gründer von erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik mit Sitz in Winterthur thematisiert die Bereiche Stoffwechsel, Analytik, Training und psychologische Ausprägung. Kurz: Wie man sich eine starke Psyche antrainieren und „anessen“ kann. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion geht es um den Athleten: Gibt es Trainings oder Ernährung von der Stange oder kommt jeder anders zum Ziel? Mit Hochspannung wird zudem der Vortrag von Extremsportler und Weltrekordler Christoph Strasser erwartet. Sein Vortrag: „Der Weg ist weiter als das Ziel!“ Aus dem Nähkästchen des besten Ultrasportlers aller Zeiten.

Mehr Infos zu den Referenten:

Dr. med. Jürgen Grunwald

Er arbeitet seit vielen Jahren im Radsport, war leitender Arzt eines Protour-Teams und als Leichtathlet erfolgreich: unter anderem fünf Mal Deutscher Meister in der 4 x 400m Staffel der Herren. Seine berufliche Leidenschaft gilt der Stoffwechsel-Analytik – sowohl bei Leistungssportlern als auch bei Patienten seiner diabetologischen Schwerpunktpraxis in Schweich. Dr. Grunwald und Jürg Hösli verbindet eine mehrjährige Zusammenarbeit, beispielsweise beim Bund Deutscher Radfahrer. Der erfahrene Arzt ist zudem Dozent bei erpse und Teil des Teams.

Robert Pawlowsky

Er ist Diplom Sportwissenschaftler. Bereits während des Studiums arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Sportmedizin und trainierte den Radsportnachwuchs am Landesleistungszentrum in Leipzig. Seit 2009 trainiert er am Olympiastützpunkt Köln die Nationalkader von Nordrhein-Westfalen in den Bereichen Straße, Bahn-Ausdauer, MTB und Paracycling. Sein Trainer-Medaillenkonto zählt aktuell 2 Olympische Goldmedaillen, 10 Weltmeister- und 6 Europameistertitel. Von 2014 bis 2017 lehrte er zusätzlich als Dozent an der Universität Leipzig (Sportwissenschaften, DHfK). 2018 folgte die Zusammenarbeit mit dem Profiteam Katusha-Alpecin. Robert Pawlowsky ist Dozent bei erpse.

Jürg Hösli

Er ist Ernährungswissenschaftler, Leiter und Gründer von erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik. Jürg Hösli hat seine Leidenschaft für das Thema „Sport und Ernährung“ zum Beruf gemacht, gründete 2000 eine Firma zur Betreuung von Leistungssportlern und studierte parallel dazu in Köln Ernährungswissenschaften. Er durfte mit den Sportlern über 30 Olympiamedaillen, Weltmeister- und Europameistertitel feiern. Es folgten Mandate als Ernährungskoordinator von Profisportvereinen im In- und Ausland – beispielsweise bei der Schweizer Handball Nationalmannschaft. Der Dozent beim Bund Deutscher Radfahrer leitete danach in Trier die Ernährungsmedizin bei der Messstelle des Landessportbundes. Gemeinsam mit Dr. med. Jürgen Grunwald entwickelte Jürg Hösli die Ernährungsdiagnostik als neuen Ansatz in der Ernährungsberatung. 2016 hat er erpse, Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik, gegründet. Mehr unter www.erpse.com

Christoph Strasser

Nachdem Christoph Strasser bei seiner ersten RAAM-Teilnahme 2009 das 5.000 Kilometer lange Rennen krankheitsbedingt aufgeben musste, konnte er 2011 sensationell gewinnen. Die Titelverteidigung wurde mit Platz 2 nur knapp verfehlt, bevor ihm 2013 ein Rennen für die Geschichtsbücher gelang: Mit der Fahrzeit von 7 Tagen, 22 Stunden und 11 Minuten schaffte er es als erster Athlet in der Geschichte des RAAM, die USA in weniger als acht Tagen zu durchqueren. 2014 konnte er diese Leistung noch einmal überbieten und mit 7 Tagen, 15 Stunden und 56 Minuten seinen Titel verteidigen. 2015 verbesserte Christoph mit 896 Kilometern den 24h-Straßen-Weltrekord und konnte nach seinem bitteren DNF beim RAAM bei seinem zweiten Race Around Austria-Sieg einen weiteren Streckenrekord aufstellen. Nach einem schweren Unfall und einer langen Reha, kämpfte sich Christoph 2017 mit der Rekord-Durchquerung Australiens und seinem 4. RAAM Sieg wieder an die Spitze zurück. Der Höhepunkt seiner bisherigen Laufbahn war der 24h-Bahn-Weltrekord im Oktober 2017: Im Tissot-Velodrom Suisse in Grenchen konnte der Steirer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,2km/h unglaubliche 941km abspulen. Ein weiterer Meilenstein gelang Christoph 2018, wo er mit seinem 5. Triumph beim RAAM mit Rekordhalter Jure Robic (SLO) gleichziehen, und sich nur zwei Monate später die im Rahmen der „Race Around Austria Challenge“ erstmals ausgetragenen österreichischen Meisterschaften im Ultra-Radsport sichern konnte. Mehr unter www.christophstrasser.at

Über erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik

In einer Zeit, in der Lebensmittel in religiöser Manier gerne fälschlicherweise in Gut und Böse unterteilt werden, darf Essen offenbar kaum mehr Spass machen. Das ist jedoch grundlegend falsch! Es ist Zeit, mit den zum Teil von Industrie und selbsternannten Ernährungsmissionaren bewusst gestreuten Mythen rund ums Essen wissenschaftlich mit messbaren Ergebnissen und Analysen aufzuräumen.

Wer weiss schon, dass beispielsweise Zucker im richtigen Moment sogar Fett verbrennen kann?! Unsere Ergebnisse werfen so manche sicher geglaubte Erkenntnis über den Haufen: Es gibt eine Berechenbarkeit, dauerhaft schlank zu sein – auch an Körperfettzonen, mit denen man sich ohne einen medizinischen Eingriff einfach abfinden musste.

Die JH Methode ist für jeden, der sein Gewicht reduzieren oder halten möchte, eine notwendige Vorstufe zur gesunden Lebensführung – die Steigerung der Lebensqualität und Verringerung von Erkrankungen inklusive. Doch bevor man sich für den Weg zum Schlanksein und für mehr Gesundheit und Lebensqualität entscheidet, sowie einen dazu passenden Lebensweg auswählt, muss die individuelle Faktenbasis geklärt sein. Mit der dementsprechend entwickelten und aufgebauten JH Methode, die im erpse Institut angewendet wird und Teil des Lehrprogramms an der erpse Schule ist, kann Menschen daher dauerhaft geholfen werden. Voraussetzung ist das perfekte Zusammenspiel von Psyche, Sport und Ernährung. Als ernährungsmedizinischer Leiter der Messstelle des Landessport-Bundes Rheinland-Pfalz hat Jürg Hösli die Möglichkeit, sämtliche physiologischen Werte seiner Klienten wissenschaftlich zu überprüfen sowie deren Fort- oder Rückschritte genau zu lokalisieren.

Dabei wird immer deutlicher: die Waage lügt. Das erpse Team hat sich dazu entschlossen, sein Wissen zu teilen. In Beratungen im erpse Institut in Winterthur, in Workshops und Seminaren, aber auch in Form einer erpse Schule, die Fachpersonal im Bereich Sport auf Basis der neuesten Erkenntnisse und Methoden fundiert zum/zur Experten/in für Präventiv- und Sporternährung sowie zum/zur Ernährungsdiagnostiker/ in ausbildet. Beide beliebten erpse Ausbildungen schließen mit einem Diplom ab. Da das Team eine Familie mit der Leidenschaft ist, Menschen zu helfen, hat es sich für das „du“ als Ansprache entschlossen. Wenn du dir (m)essbar mehr Lebensfreude wünschst, freut sich das erspe Team darauf, dich kennenzulernen. Selbstverständlich sind ebenfalls alle willkommen, die mit einer ärztlichen Verordnung kommen.

Firmenkontakt
erpse – Institut und Schule für Ernährungsdiagnostik
Jürg Hösli
Wartstrasse 6
8400 Winterthur
+41 (0) 44 500 56 60
info@erpse.ch
http://www.erpse.com/

Pressekontakt
adOne / MuP verlag GmbH
Boris Udina
Nymphenburger Str. 20b
80335 München
+49 (0) 89 1 39 28 42 50
udina@adone.de
http://www.adone.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor