Artprice: Der "Toulouse Caravaggio" wird an den Höchstbieter verkauft werden, wahrscheinlich fernab von Frankreich

Paris (ots/PRNewswire) – Der “Caravaggio aus Toulouse” wird wohl nicht in Frankreich bleiben (zusammen mit den anderen 5 Gemälden des hervorragenden Barockkünstlers, über die das Land bereits verfügt).

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/644091/Artprice_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/805522/Artprice.jpg )

Einen Monat nach Ablauf der offiziellen Begutachtungsfrist sieht der französische Staat offiziell davon ab, ein Finanzierungsangebot zu machen. Der Kunstsachverständige Eric Turquin, der mit dem Verkauf beauftragt wurde, hat nun die Möglichkeit, das Werk über die Grenzen Frankreichs hinaus anzubieten. Er erklärte dem Geschäftsführer und Gründer von Artprice, dass das Gemälde nach einer weltweiten Präsentationstour wahrscheinlich im Frühjahr 2019 in Toulouse zum Verkauf angeboten werden wird, dort wo das Abenteuer begonnen hat. Der Versteigerer Marc Labarbe, der von den Besitzern des Gemäldes kontaktiert worden war, wird bei diesem historischen Verkauf möglicherweise auch eine Rolle spielen.

Der Wert eines solchen Werkes ist natürlich schwer einzuschätzen, denn es ist einzigartig auf dem Markt. Im Jahr 2016 wurde ein Wert von 120 Millionen Euro angekündigt, das aber war bevor Salvator Mundi von Leonardo da Vinci für 450 Millionen (inkl. Gebühren) versteigert wurde, was darauf hindeutet, dass eine massive Nachfrage nach alten Meisterwerken besteht. Der Erwerb dieses Gemäldes – bei dem es sich vielleicht um die Schwester eines weiteren Meisterwerks von Caravaggio in der Galleria Nazionale d’Arte Antica in Rom handeln könnte – wird nicht nur Herzen der weltweit bedeutendsten Sammler höher schlagen lassen, sondern auch für die wichtigsten Museen der Welt von größtem Interesse sein.

In den letzten Jahren ist der Kunstmarkt durch die vorbildliche wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den Museen effizienter und reifer geworden. In diesem Kontext entspricht die hervorragende Strategie von Eric Turquin der der Finanzmärkte; der Wert des Werkes wird nämlich vom Markt, nicht von einem qualifizierten Experten geschätzt werden. Eine öffentliche Versteigerung enthüllt den Wert eines Werkes nicht nur in den Augen der Öffentlichkeit sondern auch in den Augen der Schlüsselakteure des Kunstmarktes, die die großen Sammler beraten.

Die Verkaufsstrategie von Herrn Turquin könnte mit jener vergleichbar sein, die bei der Versteigerung vonThe Wild Bull Hunting (Banteng) (1855) von Raden Saleh angewandt wurde. Das Werk wurde in Indonesien vorgestellt, dann jedoch in der Stadt Vannes in der Bretagne vom Versteigerer Ruellan am 28. Januar 2018 zum Verkauf angeboten. Fernab vom Kapital des Kunstmarktes wurde The Wild Bull Hunting schließlich von einem indonesischen Sammler für 11,1 Million Dollar (8 922 240 Euro), den höchsten jemals in der Bretagne für ein Kunstwerk erzielten Preis) ersteigert.

Die Besitzer des Gemäldes und der Sachverständige, Herr Turquin, haben dem Französischen Staat genügend Zeit gelassen, um den “Caravaggio aus Toulouse” erwerben zu können. Die Experten aus dem Louvre waren gleich nach dem Fund des Gemäldes auf einem Dachboden in Toulouse 2014 eingeladen worden, um es zu begutachten.

Die unvergleichliche Geschichte des Carvaggio-Gemäldes, die Artprice von Anfang an verfolgt hat, beginnt nämlich erst jetzt…

Testen Sie unsere Dienstleistungen (kostenlose Demo):

https://www.artprice.com/artist/23640/baishi-qi

Hier geht es zu unseren Abonnements:

https://www.artprice.com/subscription

Copyright ©2019 Thierry Ehrmann – http://www.artprice.com

Über Artprice:

Artprice ist Eurolist by Euronext Paris, SRD long only und Euroclear notiert: 7478 – Bloomberg: PRC – Reuters: ARTF.

Gründer: Thierry Ehrmann (siehe Who’s Who – zertifizierte Biographie) (c) https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2018/10/bio-2019-whos-who-thierry-ehrmann.pdf ).

Entdecken Sie Artprice im folgenden Video: https://www.artprice.com/video

Artprice ist der weltweit führende Anbieter von Datenbanken über Notierungen und Indizes. Es verfügt über mehr als 30 Millionen Indizes und Verkaufsergebnisse, die mehr als 700.000 Künstler abdecken. Artprice Images® bietet uneingeschränkten Zugang zur weltweit größten Datensammlung des Kunstmarktes, einer Bibliothek mit 126 Millionen Abbildungen oder Stichen von Kunstwerken von 1700 bis heute, versehen mit Kommentaren der hauseigenen Kunsthistoriker.

Artprice erweitert seine Datenbanken von 6300 Verkaufshäusern kontinuierlich und veröffentlicht durchgängig Kunstmarkttrends für die wichtigsten Presseagenturen und 7200 Pressetitel weltweit. Artprice gibt seinen 4,5 Millionen Mitgliedern Zugang zum weltweit führenden Standardmarkt für den Kauf und Verkauf von Kunstwerken. Artprice entwickelt sein Blockchain-Projekt auf dem Kunstmarkt. Es ist BPI-zertifiziert (nationales wissenschaftliches Gütezeichen Frankreichs); der im März 2018 von Artprice veröffentlichte Jahresbericht des Weltkunstmarktes 2017: https://www.artprice.com/artprice-reports/the-art-market-in-2017

Artprice ist Partner von Artron Group, dem chinesischen Marktführer im Kunsthandel, seiner soliden Partnerinstitution.

Über Artron Group:

“Artron Art Group (Artron), ein ganzheitlicher Industriekonzern für Kultur, der 1993 von Wan jie gegründet wurde und sich dem Erbe, der Förderung und der Verbreitung von Kunst widmet. Auf der Grundlage umfangreicher Daten bietet Artron dem Kunstgewerbe und Kunst-Liebhabern professionelle Dienstleistungen und Erfahrung mit hochwertigen Produkten anhand von integrierten IT-Anwendungen, fortschrittlichen Konzepten der digitale Wissenschaft und dank innovativer handwerklicher Tätigkeit und Materialien. Artron, das mehr als 60,000 Bücher und Auktionskataloge hergestellt hat, ist mit einem Buchdruckvolumen von 300 Millionen Kunstbüchern der größte Kunstbuchhersteller der Welt. Es verfügt über mehr als 3 Millionen gewerbliche Mitglieder des Kunstsektors und einen Durchschnitt von 15 Millionen Besuchern pro Tag; damit ist Artron die weltweit führende Internetseite für Kunst.”

Internetseiten von Artron: http://www.Artron.net

Jahresbericht 2017 für zeitgenössische Kunst von Artprice 2017 – freier Zugriff unter: https://www.artprice.com/artprice-reports/the-contemporary-art-market-report-2017

Zusammenfassung der Pressemitteilungen von Artprice:

http://serveur.serveur.com/Press_Release/pressreleaseen.htm

https://twitter.com/artpricedotcom

Neues von den Kunstmärkten:

https://twitter.com/artpricedotcom & https://twitter.com/artmarketdotcom

https://www.facebook.com/artpricedotcom3,4 Millionen Abonnenten

http://artmarketinsight.wordpress.com/

Entdecken Sie die zauberhafte Welt von Artprice unter http://web.artprice.com/video; Firmensitz im berühmten Museum für Zeitgenössische Kunst, The Abode of Chaos dixit The New York Times / The Abode of Chaos:

http://goo.gl/zJssd

https://vimeo.com/124643720

Das Museum für zeitgenössische Kunst The Abode of Chaos

https://www.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos9993,4 Millionen Abonnenten

Pressekontakt:

Thierry Ehrmann – ir@artprice.com

Original-Content von: Artprice.com, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Baukonjunktur erneut etwas schwächer – Arbeitsvolumen gibt im November leicht nach

Wiesbaden (ots) – Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im November 2018 saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat leicht um 0,6 % gefallen ist. Bereits im Vormonat hatten die geleisteten Arbeitsstunden abgenommen. Auch die Zahl der Beschäftigten sank im November, während die Bruttolöhne weiter zulegen konnten.

Die Frühindikatoren fielen zuletzt uneinheitlich aus. Zwar sind die (volumenmäßigen) Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Oktober dank höherer Aufträge im Tiefbau den zweiten Monat in Folge gestiegen (+ 1,0 %). Die Baugenehmigungen im Hochbau haben allerdings im Oktober deutlich nachgegeben (- 9,6 %) und sind auf das niedrigste Niveau seit September 2017 gefallen. Dabei sanken die Genehmigungszahlen in allen Bausparten deutlich, so auch im Wohnungsbau.

Zwar haben sich die Finanzierungskonditionen in den vergangenen Wochen kaum verändert. Allerdings steigen die Immobilienpreise nach wie vor deutlich stärker als die verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte und der Immobilienpreisanstieg scheint sich zuletzt sogar beschleunigt zu haben. Bei den Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes haben derweil sinkende Exportaufträge zu einer erneuten Eintrübung der Stimmung gesorgt und die Kapazitätsauslastung ist laut Umfrage des ifo-Instituts zum Jahresende 2018 bereits das dritte Quartal in Folge gesunken. Damit verschlechtern sich die Vorzeichen für den Wirtschaftsbau. Für dieses Jahr erwarten der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) einen Anstieg des nominalen Umsatzes im Bauhauptgewerbe um 6,0 %.

Pressekontakt:

Dr. Torge Middendorf, Tel.: 0611/707-2720, TMiddendorf@soka-bau.de

Original-Content von: SOKA-BAU, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

PK Sicherheit Datenübermittlung nach dem Hack auf Bundestagsserver

Thema: Sicherheit der Datenübertragung aufgrund aktueller Meldungen des Bundesministeriums und des BSI

PK Sicherheit Datenübermittlung nach dem Hack auf Bundestagsserver

Thema: Sicherheit der Datenübertragung

Die Sicherheit von relevanten Sicherheitsdaten im persönlichen und geschäftlichen Bereich hängt massgeblich von der sicheren Datenverbindung ab. Dies hat auch der jüngste populäre Phishing Angriff eines einzelnen jungen Mannes auf Geschäfts und persönliche Daten exponierter Personen aus dem Umfeld des Deutschen Bundestages gezeigt. Die Stellungnahmen und Erklärungen der zuständigen Ministerien und Bundesbehörden richten sich wie so oft eher auf die Beschreibung des Rechts-Tatbestandes, nicht aber auf eine generelle Information für die Allgemeinheit.

Alle Behörden und Ministerien haben in Deutschland mindestens eine exponierte Fachkraft um die Digitalisierung des Landes voranzutreiben. Alle diese haben sich nicht den Vorfallen geäussert, um hier mehr Klarheit für die Entwicklungen in unserer Gesellschaft herzustellen. Dies liegt zum grossen Teil an dem nicht vorhanden technischen Grundwissen einer Heerschar von Rechtsanwälten in den Ministerien und Ämtern.

Der globale Fortschritt im Bereich Datensicherheit und Übertragung ist Deutschland längst enteilt. Es geht nicht darum, digitale Transformationsmodelle blumig zu beschreiben sondern sie einfach an den physikalischen Grundeigenschaften weiterzuentwickeln. Und das genau für die weitere Innovationsfähigkeit des Mittelstandes in Deutschland, der schon längst hier kaum technisches Gehör in der Öffentlichkeit findet. Das Rad wird nicht neu erfunden, sondern die durch Erstellung von Datenmaterial werden die Chancen der positiven Entwicklung unserer Gesellschaft erheblich verbessert für alle Altersgruppen und Interessen.

Der DIHK unterhält mit dem IKT Ausschuss hier seit Jahren eine Know How Plattform, die in der Politik nicht gewürdigt wurde. Viele Forderungen und Umsetzungsmöglichkeiten werden auch durch die föderale Entscheidungsstruktur in der Bundesrepublik behindert.

Mitglieder der Auschusses, Verbände und hochspeziallisierte Firmen wollen dem nicht IT Affinen Journalisten Kreis gerne im Rahmen einer Pressekonferenz grundlegende Zusammenhänge und Abläufe für die zukünftige Datenkommunikation im privaten und geschäftlichen Beschreiben.

Es geht bei der Pressekonferenz um die Darstellung, was passiert tatsächlich in den kommenden Jahren bei Ihrer Datenübertragung , was sollte der Bürger nicht nur Wissen sondern einfach zu Hause und im Geschäft beherrschen, um zu verstehen, warum man vor den Taten der vergangenen Wochen keine Sorge sondern Wissen haben sollte.

Folgende Fakten sollen auf der Pressekonferenz dargestellt werden im Nachgang zur PK von Bm Seehofer und dem BSI.

-Prinzipien der Datenkommunikation mit der Gründerfamilie des X25 Protokolls

-Hochsicherheitstechnologie und Datenkommunikation, Fallbespiele in Deutschland

-Mittelständische Netzbetreiber und das Plus an KnowHow bei der Datensicherheit

-Kommunale Datenübermittlung und Netze, So geht es sichermit den richtigen Partnern

-Datensicherheit im Katastropheneinsatz, Schwachstelle oder Chance?

-Datenübertragung im Mittelstand bei Zukunftstechnologien oder warum Arbeit 4.0 elementar von der sicheren Datenübertragung nach nationalen Standards abhängt,

-Forderung von Bm Seehofer nach Zertifizieren Datenübertragungsroutern, Das BSI hat es längst und nennt nicht den Prozess der Zertifizierung, Hier stellen wir den bisher einzigsten Routerhersteller der Welt vor, der Zertifiziert ist.

Welche Personen erwarten Sie zum Gespräch in der Bundespressekonferenz?

FRK Fachverbands Vorstand Heinz Peter Labonte, Mitglied IKT Fachausschuss DIHK

Mittelständischer Netzbetreiber und Kooperationspartner für Gemeinden und Kommunen sowie deren Stadtwerke, http://kabelverband-frk.de/

Michael Pickhardt, Vorstandsvorsitzender der TDT AG Landshut, Mitglied IKT Fachausschuss DIHK, Mitglied IKT Fachkreis der niederbayrischen Wirtschaft bei der IHK Passau

Mittelständler, seit 1978 Entwickler von Telekommunikationstechnologie, Hauptlieferant von Routern im Hochsicherheitsbereich wie zum Beispiel in Gefahrenmeldeanlagen der Bosch Sicherheitssysteme, Geldautomaten im Ausland, Kassen und EC Cash Systemen, LOTTO Gesellschaften in Deutschland https://www.tdt.de/

Martin Rathgeber, Inhaber eines Ingenieurfirma für den Rückbau von Kernkraftwerken,

Mittelständisches Spezialunternehmen im Nuklearbereich seit 15 Jahren tätig und vielen Projekten im Rückbau von Kernkraftwerken

Die Firma und ihre Partner unterliegen hohen Sicherheitsstandards, die exemplarisch aufgezeigt werden können auch für die private Datenkommunikation, https://nutecsolutions.de

Die Pressekonferenz findet mit viel Anschauungsmaterial statt :

Donnerstag, 9 Januar 2019 , 14 Uhr bis 15 30 Uhr

Haus der Bundespressekonferenz

Pressesaal 3

Schiffbauerdamm 40

10117 Berlin

Ansprechpartner und Medienmaterial:

Frank Ossenbrink

Office Berlin +49 30 2555 9833

Mobil direct +49 172 4006505

eMail: datagermany@outlook.com

landing page

www.datagermany.berlin in Bearbeitung

Presse-, Foto- und Medienagentur, lokal, überregional, bundesweit, europaweit und weltweit aktiv seit 24 Jahren, Schwerpunktthemen Politik, Wirtschaft, Handel, Sport, Show

Kontakt
Frank Ossenbrink Media Group
Frank Ossenbrink
Reinhardtstr. 27b
10117 Berlin
03025559833
politikfoto@hotmail.com
http://www.politikfoto.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Gerald Mayrhofer wird neuer Global Head of Seafreight bei Hellmann Worldwide Logistics

Gerald Mayrhofer wird neuer Global Head of Seafreight bei Hellmann Worldwide Logistics

Osnabrück, 09. Januar 2019. Hellmann Worldwide Logistics konnte Gerald Mayrhofer (42) als neuen Global Head of Seafreight gewinnen. In dieser Funktion verantwortet er ab dem 15. Januar 2019 weltweit den gesamten Seefrachtbereich und berichtet direkt an Bart de Vries, Chief Operating Officer Air & Sea. Der Bereich Seefracht trug im Berichtsjahr 2017 rund ein Viertel zum Gesamtumsatz der Hellmann Gruppe bei und verzeichnete auch im vergangenen Jahr ein profitables globales Wachstum.

Gerald Mayrhofer blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung im internationalen Transport-Business zurück. Nachdem er ein Jahrzehnt für Schenker in unterschiedlichen Managementpositionen tätig war, wechselte er zu Red Bull. Als Head of International Logistics verantwortete der Österreicher hier die Restrukturierung der globalen Transportprozesse sowie die Implementierung neuer Seefrachtstrategien und den Aufbau neuer internationaler Logistikhubs. In den vergangenen sieben Jahren war Gerald Mayrhofer als Managing Director für die Senator International Spedition GmbH in Hamburg tätig, wo er neben der globalen Seefracht auch die Bereiche Contract Logistics, Marketing, Qualität und Personalentwicklung verantwortete.

„Mit Gerald Mayrhofer haben wir einen Seefrachtexperten gewinnen können, der nicht nur internationale Erfahrungen mitbringt, sondern darüber hinaus auch einen ausgewiesenen Track Record in der strategischen Weiterentwicklung des Seefrachtgeschäfts mitbringt. Durch Investitionen in die Digitalisierung, Systeme aber auch in unsere Mitarbeiter werden wir das solide Wachstum unseres Seafreight-Business auch in den kommenden Jahren weiter vorantreiben“, so Bart de Vries, Chief Operating Officer Air & Sea.

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk mit 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2017 mit 13.034 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Kontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Christiane Brüning
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0151-20340316
christiane.bruening@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

100 Paar Schuhe in Übergrößen Gratis vom Große-Schuhe-Spezialisten schuhplus

Übergrößen-Schuhe von Skechers sowie XL Fitters Footwear bei schuhplus gewinnen

100 Paar Schuhe in Übergrößen Gratis vom Große-Schuhe-Spezialisten schuhplus

Seit dem Firmenstart im Jahre 2002 hat es der Übergrößen-Schuhspezialist schuhplus sukzessive geschafft, sich als Synonym für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe zu etablieren. Ob Viralität, Medialität oder Synchronität: Wie kaum ein zweiter Einzelhändler im Segment der Schuhbranche hat es das niedersächsische Unternehmen geschafft, sich national wie international zu behaupten – trotz globaler Konkurrenz, die stets mit singenden Paketen werben. Mit authentischen und zugleich pfiffigen Aktionen trommelt das Familienunternehmen im Landkreis Verden regelmäßig die Werbetrommel und schafft es damit, auf sympathischem Wege auf sich aufmerksam zu machen – und diese Vorgehensweise wird auch in 2019 fortgesetzt: 100 Paar Schuhe in Übergrößen Gratis! So lautet die aktuelle Verlosung von schuhplus im Zuge eines Gewinnspiels auf der hauseigenen Webseite; 50 Paar Mustang Herrenschuhe in Übergrößen sowie 50 Paar Damenschuhe in Übergrößen von XL Fitters können gewonnen werden. „Wer sich am Wirtschaftsmarkt behaupten will, der muss auffallen, anders sein, ehrlich sein und mit den Kunden interaktiv eine Beziehung eingehen wollen“, so Firmenchef Kay Zimmer. Der Erfolg gibt dem 44-Jährigen Recht, denn sein Unternehmen ist als eines der innovativsten Betriebe Deutschlands im vergangenen Jahr ausgezeichnet worden.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ANGEHÖRIGEN AKADEMIE BERLIN erweitert Angebot um Webinare

Die ANGEHÖRIGEN AKADEMIE der AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE erweitert ab 2019 das kostenfreie Vortragsangebot um Webinare.

ANGEHÖRIGEN AKADEMIE BERLIN erweitert Angebot um Webinare

Erstmalig in 2019 bietet die ANGEHÖRIGEN AKADEMIE der AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE in Berlin neben der ersten monatlichen ONLINE Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen auch Vorträge in Webinarform an.

Die Teilnehmer erwarten Themen rund um Demenz, Recht und Gesundheit. Auch dieses Angebot im Rahmen der Angehörigen Akademie ist kostenfrei. Die Webinare bieten die Möglichkeit, unabhängig vom eigenen Standort an den Vorträgen teilzunehmen. Voraussetzung ist ein Zugang zum Internet sowie ein PC oder Laptop.

Die Anmeldung erfolgt direkt auf der Plattform der ANGEHÖRIGEN AKADEMIE:

https://angehoerigen-akademie.edudip.com

Alle geplanten Termine in 2019 im Überblick:

20.02., 18:00-19:30 Uhr

Demenz erkennen und verstehen

Marina Scholz, Ergotherapeutin und Heilpraktikerin

20.03., 18:00-19:30 Uhr Patientenverfugung Vorsorgevollmacht und Co.

Peter Pietsch, Rechtsanwalt und Notar

10.04., 18:00-19:30 Uhr

Wenn das Essen in Vergessenheit gerät! Ernahrung bei Demenz

Sabine Bahn, Diplom-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin

22.05., 18:00-19:30 Uhr

Alterserscheinungen und ihre Behandlung mit Homöopathie

Astrid Hale, Heilpraktikerin und Sozialpädagogin

05.06., 18:00-19:30 Uhr

Das ist mir peinlich! Auffalliges Verhalten bei Demenz

Sabine Bahn, Diplom-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin

21.08., 18:00-19:30 Uhr

In ihrer eigenen Welt – Die Gefuhle dementer Menschen erkennen und verstehen.

Bärbel Theis, Diplompädagogin und Krankenschwester

25.09., 18:00-19:30 Uhr

Kommunikation mit dementen Menschen

Marina Scholz, Ergotherapeutin und Heilpraktikerin

24.10., 18:00-19:30 Uhr

Wer haftet bei Demenz?

Peter Pietsch, Rechtsanwalt und Notar

27.11., 18:00-19:30 Uhr

Augen auf und beobachten, statt Augen zu und durch – Achtsamkeit und Selbstfürsorge

Thorsten Friese, zertifizierter MBSR-Lehrer

AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gemeinnützige GmbH

Die AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE ist ein gemeinnütziges Unternehmen in christlicher Trägerschaft. Es engagiert sich seit mehr als 125 Jahren in Berlin für die Unterstützung von kranken und sozial schwachen Menschen. Die Gründung erfolgte durch die ersten Diakonissen der Schwesternschaft Bethanien. In Berlin ist das gemeinnützige Unternehmen zur Zeit an 9 Standorten mit unterschiedlichen Leistungsangeboten im Bereich Wohnen & Pflege vertreten – mit Seniorenresidenzen für betreutes Wohnen, Tagespflegestätten, ambulanter Pflege, vollstationären Pflegeeinrichtungen für Senioren in allen Pflegestufen und Pflegeheimen für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen.

Seit 2005 gehört das gemeinnützige Unternehmen zu AGAPLESION, seit 2010 firmiert es unter dem Namen AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE.

AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2002 gegründet, um christliche und soziale Einrichtungen vor Ort zu stärken und zukunftsfähig zu gestalten. Zu dem modernen Gesundheitskonzern gehören aktuell 80 Einrichtungen, darunter 22 Krankenhäuser und 32 Senioren- und Pflegeeinrichtungen. 12.000 Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Die AGAPLESION gAG versorgt in ihren Krankenhäusern mit rund 5.100 Betten über 214.000 Patienten. Die Seniorenzentren verfügen über ca. 2.750 Betten in der Pflege und zusätzlich 810 betreute Wohnungen. Der Jahresumsatz liegt bei 620 Millionen Euro.

Kontakt
AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gGmbH
Andreas Wolff
Paulsenstraße 5-6
12163 Berlin
+4930897912724
wolff@bethanien-diakonie.de
https://www.bethanien-diakonie.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Rasanter Boom – Kryptowährungshandel

2016 war der Boom – der Handel mit Kryptowährungen hat sich mehr und mehr etabliert. Beinahe jeder Finanzdienstleister möchte vom millionenschweren Business profitieren und unterstützt den Handel. Auch immer mehr Online Händler ziehen mit. Sie können aber nicht nur mit Bitcoins oder Ripple handeln, sondern auch bequem und einfach bezahlen. Dabei wird der Einkauf über das Internet immer sicherer gestaltet und einfacher gehalten.

Neueinsteiger haben es auf diesem Gebiet aber noch nicht so einfach. Ohne nötige Vorkenntnisse ist ein Handel kaum möglich. Auch ist es nötig, die wichtigen Veränderungen immer im Auge zu behalten und bei Bedarf rasch zu handeln. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Handel nötiges Fachwissen aneignen. Dies finden Sie zum Beispiel in Erfahrungsberichten und Testberichten über das Krypto Trading.

Hier finden Sie nicht nur hilfreiche Tipps und Tricks, sondern auch ganze Berichte und hilfreiche Anfangsstrategien, zum Vermeiden von Fehlern. Eignen Sie sich zuerst den nötigen Überblick an, bevor Sie mit dem Handel beginnen. Sodann können Sie sich auf speziellen Tradingplattformen ein Demo-Konto anlegen. Handeln Sie ohne jeglichen Einsatz und völlig ohne Risiko. Sie setzen in Ihrem Demo-Konto eine Spielwährung ein, mit welcher Sie Ihren Gewinn oder Verlust steuern. So bekommen Sie ein erstes Gefühl für den Handel. Vergessen Sie dabei aber nicht, dass Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben müssen.

Im Großen und Ganzen lässt sich dennoch zweifelsohne sagen, dass sich im Handel mit Kryptowährungen nach wie vor großes Potential verbirgt. Anbieter wie die Bitcoin News helfen, mit schnellen Schwankungen geschickt umzugehen. Haben Sie dann ausreichend im Demo-Konto trainiert, so können Sie sich an den Handel mit Echtgeld wagen. Vielleicht gehören Sie schon bald zu den Gewinnern, die dank des Booms im Jahr 2016 in Zukunft stark profitieren. Und wer nicht wagt, der schließlich auch nicht gewinnt. Informieren Sie sich jedoch ausreichend im Vorfeld über den Handel mit Kryptowährungen, bevor Sie mit Echtgeld einsteigen. Hier sind zahlreiche Profis am Markt tätig. Aus diesem Grund ist etwas Erfahrung gefragt.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ALS-Betroffene, Vortraege und Bewegungsangebote beim Charity-Event

Wissen hilft verstehen

ALS-Betroffene, Vortraege und Bewegungsangebote beim Charity-Event

Betroffene, pflegende Angehörige und auch Menschen, die einfach besser Bescheid wissen wollen, waren gekommen. Der AK Gesunde Gemeinde informierte mit verschiedenen Kooperationspartnern über Muskelerkrankungen, im Speziellen ALS (Amoyotrophe Lateralsklerose) und allen Besuchern wurden reichlich Bewegungsangebote gemacht.

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine nicht heilbare degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems. Eine doch eher seltene Krankheit, die bei der Veranstaltung im PEB2 im Vordergrund stand. Es sollte auf die Bedürfnisse der Betroffenen, die Arbeit der Therapeuten und des Vereins „Hilfe bei Muskelkrankheiten und ALS Neckar-Alb e. V.“ aufmerksam gemacht werden.

Die Vorsitzende des Arbeitskreises Dr. Barbara Dürr freute sich: „Mit dieser Veranstaltung wollten wir unseren interdisziplinären Ansatz weiter ausbauen. Das ist mit dem Charity-Event hervorragend gelungen.“ „Der AK Gesunde Gemeinde mit dem PEB2 als Organisatoren nutzen die bereits starke Kooperation des AK mit den Kreiskliniken Reutlingen und den anderen Gesundheitsschaffenden des Gesundheitsforums Eningen“ ergänzt Volker Feyerabend Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde.

Das Thema ALS wurde nicht nur durch theoretische Vorträge der Referenten vorgestellt, sondern die Anwesenden hatten auch die Möglichkeit, nach den Vorträgen an einem bewegenden Austausch mit Betroffenen teilzunehmen. Die Berichte aus erster Hand, von direkt Betroffenen oder pflegenden Angehörigen, waren sehr berührend. Ein Erkrankter, eigentlich noch recht fit, aber vor allem an den Händen und Armen betroffen, war früher ein sehr abenteuerlustiger Sportler. Jetzt genießt er das Leben noch und die Zeit mit seinen Enkeln. Eine Dame erzählte sehr liebevoll die Sichtweise einer pflegenden Angehörigen. Wie anstrengend so ein Leben ist, wurde in den Erzählungen deutlich.

Allen gemein ist der große Wunsch, dass man ganz normal mit ihnen umgeht. Das Verständnis für die betroffenen Menschen, Kranke wie Pflegende, das durch die Vorträge vertieft werden konnte, ist ein guter und wertvoller Schritt in die richtige Richtung. Dr. med. Frank Andres, Arzt an den Reutlinger Kreiskliniken, klärte für den ALS Verein über den Aufbau unseres Muskelapparates und den Verlauf von ALS auf. Als Arzt wie auch als Vorsitzender des ALS Vereins ist ihm das ein großes Anliegen. Es war dabei so manches Neue zu hören.

Angelika Weckmann, staatlich anerkannte Ergotherapeutin und Praxisinhaberin der Ergotherapie Weckmann in Pfullingen, berichtete über ihre Praxiserfahrungen. Sie und ihr Team sind unter anderem auf die Behandlung von ALS-Patienten spezialisiert. Sie behandeln in der Praxis, aber auch, ganz wichtig, bei Besuchen zuhause. Ihr Credo war, dass Verständnis der Krankheit und der Bedürfnisse die halbe Miete auf dem Weg zum richtigen Umgang mit den Betroffenen sei.

Die ganztägigen Bewegungsangebote, von Cycling über Body Mix bis Functional Fitnesskurse, der PEB2 Trainer wurden von den Besuchern der Veranstaltung gerne angenommen. Und mit Trampolinen wurde den jungen Gästen der KangooClub, die Rückenschule für Kinder, vorgestellt. Ein Angebot von Physiotherapeut Gerardus van Rossenberg und seinen Mitarbeitern im Kult19 in Eningen. Das Bewusstsein für richtige Bewegung hilft, fit zu bleiben und besser zu verstehen. „Verständnis für Menschen, die nicht mehr die gleiche Leistung bringen können, wie ich, ist ein ganz großer Fortschritt.“

Die Kooperationen und interdisziplinäre Zusammenarbeit über den AK Gesunde Gemeinde, das Gesundheitsforum mit Gesundheitsschaffenden der Region, hat es einmal mehr möglich gemacht, ein Nischenthema sehr informativ zu beleuchten. Das PEB2 in Eningen bot dafür einen phantastischen Rahmen. Doch ohne die tatkräftige Mitarbeit ehrenamtlicher Helfer wäre ein solcher Tag nicht zu stemmen. Die Vortragenden, namentlich Dr. med. Frank Andres und Angelika Weckmann, die Anbieter des Aktivprogrammes des PEB2 und der kidKG sowie das Team der APROS Consulting & Services, agierten im Hintergrund noch wesentlich mehr, als der Beobachter zu entdecken vermochte.

Durch die gelungene Veranstaltung konnten die Spendenkassen für den Verein „Hilfe bei Muskelerkrankungen und ALS Neckar Alb e.V.“ gut gefüllt werden – viele hundert Euro kamen zusammen – um die Aufgaben des lebendigen Vereines und Therapeutennetzwerkes zu unterstützen.

Und die hohe Transparenz führte bereits dazu, dass das Netzwerk von informierten Helfern weiter wächst. So kann immer mehr Betroffenen und Angehörigen sinnvoll geholfen werden. Auf eine so gut gelungene Veranstaltung kann aufgebaut werden. Das nächste Charity-Event in 2019 wird schon vorgeplant. Danke für die Teilnahme und die Spenden!

Weitere Informationen:

www.ForumGesundeGemeinde.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.

Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung

Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.

Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.

Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.

Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
https://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Industriepremiere: Huawei stellt mit CloudEngine 16800 ersten Rechenzentrum-Switch für das KI-Zeitalter vor

Peking (ots/PRNewswire) – Huawei hat heute im Rahmen seines Launch-Events für Netzwerkprodukte im Frühjahr 2019 unter dem Motto “A CloudEngine Built for the AI Era” den branchenweit ersten Rechenzentrum-Switch für das Zeitalter der künstlichen Intelligenz (KI) präsentiert: CloudEngine 16800. Huawei definiert drei Merkmale von Rechenzentrum-Switches für das KI-Zeitalter: integrierter KI-Chip, 48-Port 400GE Linecard pro Steckplatz und das Potenzial zur Weiterentwicklung für vernetzte selbstfahrende Autos. KI-Technologien finden so auf innovative Weise den Weg in Rechenzentrum-Switches. Durch die flächendeckende Implementierung von KI können Kunden die intelligente Transformation vorantreiben.

Laut Huaweis Global Industry Vision (GIV) 2025 wird sich die Akzeptanzrate für KI-Technologien von 16 % in 2015 bis 2025 auf 86 % erhöhen. Der Einsatz von KI bei der Neugestaltung von Geschäftsmodellen, Entscheidungsfindung und Verbesserung der Kundenerfahrung wird eine treibende Kraft sein. Kevin Hu, President der Huawei Network Product Line, sagte: “Die vollständig vernetzte, intelligente Welt ist keine Zukunftsvision mehr. Rechenzentren werden zum Pulsschlag neuer Infrastrukturen wie 5G und KI. Huawei leistet Pionierarbeit bei der Verschmelzung von KI-Technologie und Rechenzentrum-Switches und transportiert vernetzte Rechenzentren vom Cloud-Zeitalter in das KI-Zeitalter.”

Im anstehenden KI-Zeitalter spielt die Netzwerkleistung im Rechenzentrum eine entscheidende Rolle für die KI-Rechenleistung. Sie kann die kommerzielle Durchsetzung von KI-Technologien deutlich verlangsamen. Bei einem herkömmlichen Ethernet führt eine Paketverlustrate von 1? dazu, dass die KI-Rechenleistung im Rechenzentrum maximal 50 Prozent erreichen kann. Gleichzeitig geht die Branche davon aus, dass sich das weltweite, jährlich anfallende Datenvolumen von 10 Zettabyte in 2018 bis 2025 auf 180 Zettabyte (180 Millionen Terabyte) erhöhen wird. Bestehende 100GE Rechenzentrum-Netzwerke werden diese prognostizierte Datenflut nicht bewältigen können. Darüber hinaus werden traditionelle manuelle O&M-Methoden an ihre Grenzen stoßen, da die Serverzahl in Rechenzentren weiter ansteigt und Computernetzwerk, Speichernetzwerk und Datennetzwerk miteinander verschmelzen. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass zur Verbesserung intelligenter O&M-Funktionen innovative Technologien entwickelt und implementiert werden.

“Der für das KI-Zeitalter entwickelte Rechenzentrum-Switch besitzt drei Eigenschaften: einen integrierten KI-Chip, 48-Port 400GE Linecard pro Steckplatz und das Potenzial zur Weiterentwicklung für vernetzte selbstfahrende Autos”, so Kevin Hu weiter.

Branchenweit erster Rechenzentrum-Switch mit integriertem KI-Chip ermöglicht KI-Rechenleistung von 100 %

CloudEngine 16800, der branchenweit erste Rechenzentrum-Switch mit der Power eines integrierten hochperformanten KI-Chip, verwendet den innovativen iLossless-Algorithmus, um das Datenverkehrsmodell um automatische Erkennung und Optimierung zu erweitern. Dadurch wird die Latenz verringert und der Durchsatz erhöht – vollkommen ohne Paketverlust. CloudEngine 16800 überwindet die Grenzen der Rechenleistung durch Paketverlust beim traditionellen Ethernet und erhöht die KI-Rechenleistung von 50 Prozent auf 100 Prozent. Außerdem werden die IOPS (Input/Output Operations Per Second) um 30 Prozent gesteigert.

48-Port 400GE Linecard pro Steckplatz mit branchenweit höchster Dichte, um den 5-fach höheren Datenverkehr im KI-Zeitalter zu bewältigen

CloudEngine 16800 verfügt über eine verbesserte Hardware-Switching-Plattform. Mit seiner orthogonalen Architektur überwindet es mehrere technische Hürden wie ultraschnelle Signalübertragung, Wärmeableitung und Stromversorgung. 48-Port 400GE Linecard pro Steckplatz mit branchenweit höchster Dichte und branchenweit größte 768-Port 400GE Switching-Kapazität (das fünffache des Industriestandards) bedeuten Zukunftssicherheit im datenverkehrintensiven KI-Zeitalter. Ein um 50 % geringerer Stromverbrauch reduziert die Umweltbelastung des Systems.

Basis für vernetzte selbstfahrende Autos, sekundenschnelle Fehlererkennung und automatische minutenschnelle Fehlerlokalisierung

CloudEngine 16800 verfügt über einen KI-Chip, der an Randstellen des Netzwerks eingesetzte Geräte deutlich intelligenter macht. Der Switch ist so in der Lage, lokale Inferenz zu implementieren und in Echtzeit schnelle Entscheidungen zu treffen. Mit der lokalen Intelligenz von CloudEngine 16800 und dem zentralisierten Netzwerk-Analyzer FabricInsight werden Fehler von der KI O&M-Architektur in Sekundenschnelle erkannt und in Minutenschnelle automatisch lokalisiert. Vernetzte selbstfahrende Autos werden so schneller zur Realität. Außerdem trägt die Architektur zu einer deutlichen Verbesserung der Flexibilität und Implementierfähigkeit von O&M-Systemen bei.

Leon Wang, Geschäftsführer der Huawei Data Center Network Domain, sagte: “Huawei Rechenzentrum-Switches der Serie CloudEngine sind bereits bei 6000 Kunden erfolgreich im kommerziellen Einsatz und beschleunigen die Digitalisierung in Sektoren wie Finanzen, Internet und Netzbetreiber. Huawei will mit CloudEngine 16800 seinen Kunden dabei helfen, die intelligente Transformation voranzutreiben, ihre Systeme flächendeckend KI-tauglich zu machen und eine vollständig vernetzte und intelligente Welt zu schaffen.”

Pressekontakt:

Rachelle
86-755-89247590
xurui69@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ASTM International und Innovate UK bilden eine Partnerschaft bei der Entwicklung internationaler Normen für die Herstellung von Additiven

W. Conshohocken, Pennsylvania (ots/PRNewswire) – Die globale Standardisierungsorganisation ASTM International und drei britische Unternehmen arbeiten zusammen, um die Schaffung technischer Normen für die additive Fertigungsindustrie zu beschleunigen.

Das Additive Manufacturing Center of Excellence von ASTM International, bei dem das britische Manufacturing Technology Centre (MTC) ein Gründungspartner ist, identifizierte drei mögliche Bereiche für die Erstellung neuer Normen. Die Maßnahme wird durch eine Investition in Höhe von 300.000 £ von Innovate UK (einer britischen Regierungsbehörde) an BSI (British Standards Institution) in Partnerschaft mit ASTM International unterstützt.

“Innovate UK freut sich, die Erstellung von öffentlich zugänglichen Spezifikationen zu unterstützen, um das Wirtschaftswachstum durch Innovationen im Bereich hochwertiger Fertigung zu fördern”, sagte Robin Wilson, Leiter des Innovationsbereichs für hochwertige Fertigung bei Innovate UK. “Dies ist eine intelligente Partnerschaft, die britisches Fachwissen in Schlüsselbereichen der additiven Fertigung mit der Infrastruktur und Führungsstärke von ASTM International und seinem jungen Kompetenzzentrum vereint.” Wilson ist im Beirat des Kompetenzzentrums.

BSI koordiniert die Entwicklung der drei Normen für direkte Energieabscheidung (DED; Direct Energy Deposition) eine von sieben Kategorien der additiven Fertigung laut einer Definition von ASTM International und der Internationalen Organisation für Normung (ISO/ASTM 52900). DED nutzt gebündelte thermische Energie (z. B. Laser, Elektronenstrahl, Plasmalichtbogen), um Materialien durch Schmelzen bei der Ablagerung zu verbinden.

Dr. Mohsen Seifi, Direktor des Bereichs für additive Fertigung bei ASTM International, stellt fest, dass die DED-Technologie einzigartige Vorteile in Bezug auf Geschwindigkeit und Einschränkungen des Bauraums bietet. Er fügt jedoch hinzu: “DED wird nicht so häufig genutzt und ist auch nicht so gut verstanden wie einige andere additive Herstellungsverfahren. Fehlende Standards sind hier offensichtlich.”

“Neben vielen bereits bestehenden Vorteilen haben diese neuen Normen das Potenzial, Herstellern und Lieferanten bei der Produktherstellung eine konstante und zuverlässige Qualität zu ermöglichen”, sagte er.

Die drei in Entwicklung befindlichen DED-Standards umfassen:

1. eine Spezifikation für die Verwendung von Draht als Ausgangsstoff 
   für DED, um wichtige Anforderungen an Zusammensetzung, 
   Maßtoleranzen, Kontamination, Verpackung, Handhabung und Lagerung 
   zu erfüllen; 
2. eine Norm für die zerstörungsfreie Prüfung (NDT), die sich mit 
   typischen Ursachen und Merkmalen von DED-Defekten befasst und 
   gleichzeitig traditionelle Prüfmethoden auf ihre Eignung in Bezug 
   auf DED prüft; und 
3. eine Norm für additive DED-Draht- und Lichtbogenfertigung (WAAM; 
   Draht- und Lichtbogenfertigung), die Terminologie, 
   Materialmöglichkeiten und -einschränkungen, geometrische 
   Einschränkungen, Anforderungen an die Endbearbeitung, Inspektion 
   und viele weitere Aspekte umfasst. 

Das MTC, Sitz des britischen National Centre for Additive Manufacturing, hat die Initiative der öffentlich zugänglichen Spezifikationen durch den anfänglichen Beratungsprozess, die Auswahl geeigneter Themen für die Prüfung und Identifizierung potenzieller Partner zur Ausschussbildung unterstützt. Es wird auch künftig durch die Entwicklung der öffentlich zugänglichen Spezifikationen und der daraus resultierenden internationalen Normen Unterstützung leisten.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Unternehmen unterstützen mehr als ein Dutzend Privatunternehmen die Zusammenarbeit, darunter Airbus, GE, GKN, BAE Systems, Rolls-Royce und viele weitere.

Nach der Erstellung öffentlich zugänglicher Spezifikationen durch BSI plant der Ausschuss für additive Fertigungstechnologien (F42) von ASTM International, die dazugehörigen internationalen Normen durch eine neue Lizenzvereinbarung zu entwickeln. Insbesondere verfügt ASTM International über ein bereits bestehendes Partnerschaftsabkommen zur Entwicklung von Normen (PSDO; Partner Standards Development Organization Agreement) mit der Internationalen Organisation für Normung (ISO) im Bereich der additiven Fertigung, das die Schaffung gemeinsamer ASTM International- und ISO-Normen zulässt. BSI kann diese internationalen Normen als britisches Mitglied der ISO anschließend als nationale britische Norm übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.amcoe.org.

Informationen zu ASTM International

ASTM International engagiert sich für die Erfüllung globaler gesellschaftlicher Bedürfnisse und leistet einen wichtigen Beitrag in den Bereichen öffentliches Gesundheitswesen und Sicherheit sowie Verbrauchervertrauen und versucht, die allgemeine Lebensqualität zu steigern. Wir integrieren konsistente Normen, die in Kooperation mit unserer internationalen Vereinigung freiwilliger technischer Experten entwickelt werden, um innovative Dienstleistungen zu schaffen und die Lebensqualität zu verbessern… Unserer Welt helfen, besser zu funktionieren. www.astm.org

Informationen zu Innovate UK

Innovate UK fördert Produktivität und Wirtschaftswachstum und unterstützt Unternehmen dabei, das Potenzial neuer Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Wir verbinden Unternehmen mit Partnern, Kunden und Investoren, mit denen sie Ideen in wirtschaftlich erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen verwandeln und als Unternehmen wachsen können. Wir finanzieren Geschäfts- und Forschungskooperationen, um Innovation zu beschleunigen und Investitionen der Unternehmen in Forschung und Entwicklung zu fördern. Unsere Unterstützung steht Unternehmen in allen Wirtschaftszweigen, Wertschöpfungsketten und Regionen Großbritanniens zur Verfügung. Innovate UK ist Teil der UK Research and Innovation. www.innovateuk.ukri.org

Informationen zu BSI

BSI hat die Aufgabe, Geschäftsabläufe in Unternehmen zu optimieren und Unternehmen dabei zu unterstützen, Normen für Best Practices in erstklassige Arbeitsweisen umzusetzen. Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI dafür ein, eine präzise Definition für gute Produkte zu schaffen, und fördert Best Practices in Unternehmen auf der ganzen Welt. Das Unternehmen arbeitet mit über 86.000 Kunden in 193 Ländern und ist ein internationales Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes mit Kompetenzen und Erfahrungen in einer Reihe von Bereichen darunter Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Bauwesen, Lebensmittelbranche und Gesundheitswesen. Durch sein Fachwissen in den Bereichen Normenentwicklung und Wissenslösungen, Qualitätssicherung und professionelle Dienstleistungen verbessert BSI die Geschäftsleistung und unterstützt Kunden dabei, nachhaltig zu wachsen, Risiken zu verwalten und letztlich wettbewerbsfähiger zu werden. www.bsigroup.com

Informationen zum Manufacturing Technology Centre

MTC wurde gegründet, um innovative Fertigungsprozesse und -technologien in einem agilen Umfeld in Zusammenarbeit mit der Industrie, der Wissenschaft und anderen Institutionen zu testen. Es umfasst einige der fortschrittlichsten Fertigungseinrichtungen der Welt und schafft ein qualitativ hochwertiges Umfeld für die Entwicklung und Vorführung neuer Technologien im industriellen Maßstab. Dies bietet Herstellern eine einzigartige Möglichkeit, neue und innovative Prozesse und Technologien zu entwickeln. Das MTC beherbergt auch das National Centre for Additive Manufacturing (NCAM) mit dem umfassendsten Paket von Anlagen und Kapazitäten in Großbritannien. www.the-mtc.org

Pressekontakt:

Nate Osburn, Tel +1.610.832.9603; nosburn@astm.org
Medienanfragen: James Easey, tel +44 (0) 7947 467162;
james.easey@innovateuk.ukri.org
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/805892/ASTM_International_Inn
ovateUK.jpg

Original-Content von: ASTM International, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor