Ausgestattet für höchste Ansprüche: SKODA KODIAQ als L&K-Linie bestellbar

{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/SKODA"
Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und… mehr

Weiterstadt (ots)

   - Benziner mit 110 kW (150 PS), Dieselaggregate leisten 110 kW 
     (150 PS) oder 140 kW (190 PS)
   - Alle Motoren entsprechen Abgasnorm Euro 6d-TEMP, Benziner 
     inklusive Ottopartikelfilter
   - 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, 360-Grad-Umgebungskamera, 
     Progressivlenkung und viele weitere Ausstattungs-Highlights 
     serienmäßig an Bord
   - Einstiegspreis des KODIAQ L&K beträgt 40.090 Euro
   - Top-Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer 
     Laurin und Klement und rundet das Angebot des KODIAQ nach oben 
     ab 

SKODA erweitert das Modellangebot des großen SUV KODIAQ um die besonders hochwertig ausgestattete Linie L&K, deren Initialen an die Markengründer Laurin und Klement erinnern. In puncto Motoren stehen der 1,5 TSI ACT und ein 2,0 TDI SCR mit jeweils 110 kW (150 PS)* sowie der 2,0 Topdiesel mit 140 kW (190 PS)* im Angebot. Alle erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-TEMP. In der höchsten Ausstattungslinie verfügt der KODIAQ über zahlreiche Assistenzsysteme, LED-Scheinwerfer, 360-Grad-Umgebungskamera und Progressivlenkung. Der KODIAQ L&K ist ab 40.090 Euro erhältlich.

Die höchste Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer Laurin und Klement und umfasst viele hochwertige Ausstattungs-Highlights. Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Sowohl die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) inklusive Tagfahrlicht als auch die Rückleuchten in Kristallglasoptik sind in LED-Technik ausgeführt. Im Interieur unterstreichen die wahlweise in Schwarz oder Beige gehaltene Lederausstattung L&K, die LED-Ambientebeleuchtung und das Dekor Piano-Black L&K den eleganten Eindruck. Zum Serienumfang gehört das Dreispeichen-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, das in Kombination mit Direktschaltgetriebe (DSG) über Schaltwippen verfügt. Darüber hinaus stattet SKODA das große SUV mit vielen Features aus, die den Autofahreralltag besonders komfortabel gestalten. An Bord sind unter anderem die vollautomatische Zweizonen-Klimaanlage Climatronic, die elektrische Heckklappenbedienung und die elektrisch einstellbaren, beheizbaren Vordersitze. Sie verfügen über die Memory-Funktion und können dadurch die gewünschte Sitzeinstellung speichern.

Infotainmentsystem Bolero und CANTON-Soundsystem sind Serie

SKODA stattet den KODIAQ L&K mit dem Infotainmentsystem Bolero aus. Es umfasst einen 8 Zoll großen Touchscreen inklusive SD-Kartenslot und Sprachbedienung. Dank der innovativen Technologie SmartLink+, die bekannte Schnittstellen wie Apple CarPlay, Android Auto, MirrorLinkTM und SmartGate auf einer Plattform zusammenführt, können Smartphones und andere mobile Endgeräte mühelos mit dem Infotainmentsystem gekoppelt werden. Darüber hinaus profitieren Besitzer eines KODIAQ L&K von einer Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung inklusive Phonebox und induktiver Ladefunktion für das Smartphone. Musikliebhaber genießen dank CANTON-Soundsystem einen herausragenden Klang. Zum System gehören neun Lautsprecher, ein Subwoofer sowie ein Digital Equalizer.

Der KODIAQ L&K verfügt zudem über SKODA Care Connect. Es umfasst den Info-, Not- und Pannenruf, die proaktiven Dienste wie Fahrzeugzustandsbericht und Service-Terminvereinbarung. In Verbindung mit den optionalen Infotainmentsystemen Amundsen, Columbus oder einem Businesspaket ist auch Infotainment Online erhältlich, das dem Kunden noch mehr Komfort und viele zusätzliche Dienste bietet.

Zahlreiche Assistenzsysteme an Bord

Der KODIAQ L&K verfügt über Spurhalte-, Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie den Adaptiven Abstandsassistent, der bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h einen gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält. In Verbindung mit DSG sind darüber hinaus Stau- und Notfallassistent mit an Bord. Beim Einparken helfen die 360 Grad Umgebungs- inklusive Rückfahrkamera sowie die Parksensoren vorn und hinten. Praktisch: Sobald der KODIAQ abgeschlossen wurde, klappen die mit Bordingspots ausgestatteten elektrischen Außenspiegel automatisch ein.

Alle Motorisierungen entsprechen Emissionsnorm Euro 6d-TEMP

Für den KODIAQ L&K bietet SKODA einen Benziner und zwei Dieselaggregate an. Der 1,5 TSI inklusive aktivem Zylindermanagement (ACT) und Ottopartikelfilter leistet 110 kW (150 PS) und ist mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe kombiniert. Das ACT-System schaltet je nach Fahrsituation einzelne Zylinder ab und hilft so, Kraftstoff einzusparen. Kunden können den Benziner wahlweise mit Front- oder Allradantrieb ordern. Ein Selbstzünder mit 2,0 Liter Hubraum und SCR-System (Selective Catalytic Reduction/selektive katalytische Reduktion) leistet 110 kW (150 PS) und ist in drei Varianten erhältlich: Frontantrieb mit 7-Gang-DSG, 4×4-Antrieb mit manuellem 6-Gang-Getriebe sowie 4×4-Antrieb mit 7-Gang-DSG. Der Topdiesel im KODIAQ L&K treibt das große SUV mit 140 kW (190 PS) an – er ist mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb kombiniert. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

SKODA KODIAQ L&K – Motorisierungen und Preise

Motorisierung                         Getriebe         L&K
1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       40.090 EUR
1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       42.090 EUR
2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       42.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS)       6-Gang manuell   42.790 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       44.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 140 kW (190 PS)   7-Gang-DSG       45.990 EUR 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

   KODIAQ 1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 8,1 l/100km, außerorts 6,1 l/100km, kombiniert 6,8  
   l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 g/km, CO2-Effizienzklasse C 
   KODIAQ 1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 7,2 - 6,9 l/100km, außerorts 5,5 - 5,4 l/100km,
   kombiniert 6,1 - 6,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 139 - 136
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 5,5 - 5,4 l/100km, außerorts 4,7 - 4,6 l/100km,
   kombiniert 5,0 - 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 - 128
   g/km, CO2-Effizienzklasse A 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,6 - 6,5 l/100km, außerorts 5,0 - 4,9 l/100km,
   kombiniert 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 145 g/km,
   CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,4 - 6,1 l/100km, außerorts 5,1 - 5,0 l/100km,
   kombiniert 5,6 - 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 142
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 140 kW (190 PS) 
   innerorts 6,8 - 6,4 l/100km, außerorts 5,2 - 5,1 l/100km,
   kombiniert 5,8 - 5,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 152 - 146
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Ausgestattet für höchste Ansprüche: SKODA KODIAQ als L&K-Linie bestellbar

{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/SKODA"
Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und… mehr

Weiterstadt (ots)

   - Benziner mit 110 kW (150 PS), Dieselaggregate leisten 110 kW 
     (150 PS) oder 140 kW (190 PS)
   - Alle Motoren entsprechen Abgasnorm Euro 6d-TEMP, Benziner 
     inklusive Ottopartikelfilter
   - 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, 360-Grad-Umgebungskamera, 
     Progressivlenkung und viele weitere Ausstattungs-Highlights 
     serienmäßig an Bord
   - Einstiegspreis des KODIAQ L&K beträgt 40.090 Euro
   - Top-Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer 
     Laurin und Klement und rundet das Angebot des KODIAQ nach oben 
     ab 

SKODA erweitert das Modellangebot des großen SUV KODIAQ um die besonders hochwertig ausgestattete Linie L&K, deren Initialen an die Markengründer Laurin und Klement erinnern. In puncto Motoren stehen der 1,5 TSI ACT und ein 2,0 TDI SCR mit jeweils 110 kW (150 PS)* sowie der 2,0 Topdiesel mit 140 kW (190 PS)* im Angebot. Alle erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-TEMP. In der höchsten Ausstattungslinie verfügt der KODIAQ über zahlreiche Assistenzsysteme, LED-Scheinwerfer, 360-Grad-Umgebungskamera und Progressivlenkung. Der KODIAQ L&K ist ab 40.090 Euro erhältlich.

Die höchste Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer Laurin und Klement und umfasst viele hochwertige Ausstattungs-Highlights. Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Sowohl die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) inklusive Tagfahrlicht als auch die Rückleuchten in Kristallglasoptik sind in LED-Technik ausgeführt. Im Interieur unterstreichen die wahlweise in Schwarz oder Beige gehaltene Lederausstattung L&K, die LED-Ambientebeleuchtung und das Dekor Piano-Black L&K den eleganten Eindruck. Zum Serienumfang gehört das Dreispeichen-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, das in Kombination mit Direktschaltgetriebe (DSG) über Schaltwippen verfügt. Darüber hinaus stattet SKODA das große SUV mit vielen Features aus, die den Autofahreralltag besonders komfortabel gestalten. An Bord sind unter anderem die vollautomatische Zweizonen-Klimaanlage Climatronic, die elektrische Heckklappenbedienung und die elektrisch einstellbaren, beheizbaren Vordersitze. Sie verfügen über die Memory-Funktion und können dadurch die gewünschte Sitzeinstellung speichern.

Infotainmentsystem Bolero und CANTON-Soundsystem sind Serie

SKODA stattet den KODIAQ L&K mit dem Infotainmentsystem Bolero aus. Es umfasst einen 8 Zoll großen Touchscreen inklusive SD-Kartenslot und Sprachbedienung. Dank der innovativen Technologie SmartLink+, die bekannte Schnittstellen wie Apple CarPlay, Android Auto, MirrorLinkTM und SmartGate auf einer Plattform zusammenführt, können Smartphones und andere mobile Endgeräte mühelos mit dem Infotainmentsystem gekoppelt werden. Darüber hinaus profitieren Besitzer eines KODIAQ L&K von einer Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung inklusive Phonebox und induktiver Ladefunktion für das Smartphone. Musikliebhaber genießen dank CANTON-Soundsystem einen herausragenden Klang. Zum System gehören neun Lautsprecher, ein Subwoofer sowie ein Digital Equalizer.

Der KODIAQ L&K verfügt zudem über SKODA Care Connect. Es umfasst den Info-, Not- und Pannenruf, die proaktiven Dienste wie Fahrzeugzustandsbericht und Service-Terminvereinbarung. In Verbindung mit den optionalen Infotainmentsystemen Amundsen, Columbus oder einem Businesspaket ist auch Infotainment Online erhältlich, das dem Kunden noch mehr Komfort und viele zusätzliche Dienste bietet.

Zahlreiche Assistenzsysteme an Bord

Der KODIAQ L&K verfügt über Spurhalte-, Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie den Adaptiven Abstandsassistent, der bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h einen gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält. In Verbindung mit DSG sind darüber hinaus Stau- und Notfallassistent mit an Bord. Beim Einparken helfen die 360 Grad Umgebungs- inklusive Rückfahrkamera sowie die Parksensoren vorn und hinten. Praktisch: Sobald der KODIAQ abgeschlossen wurde, klappen die mit Bordingspots ausgestatteten elektrischen Außenspiegel automatisch ein.

Alle Motorisierungen entsprechen Emissionsnorm Euro 6d-TEMP

Für den KODIAQ L&K bietet SKODA einen Benziner und zwei Dieselaggregate an. Der 1,5 TSI inklusive aktivem Zylindermanagement (ACT) und Ottopartikelfilter leistet 110 kW (150 PS) und ist mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe kombiniert. Das ACT-System schaltet je nach Fahrsituation einzelne Zylinder ab und hilft so, Kraftstoff einzusparen. Kunden können den Benziner wahlweise mit Front- oder Allradantrieb ordern. Ein Selbstzünder mit 2,0 Liter Hubraum und SCR-System (Selective Catalytic Reduction/selektive katalytische Reduktion) leistet 110 kW (150 PS) und ist in drei Varianten erhältlich: Frontantrieb mit 7-Gang-DSG, 4×4-Antrieb mit manuellem 6-Gang-Getriebe sowie 4×4-Antrieb mit 7-Gang-DSG. Der Topdiesel im KODIAQ L&K treibt das große SUV mit 140 kW (190 PS) an – er ist mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb kombiniert. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

SKODA KODIAQ L&K – Motorisierungen und Preise

Motorisierung                         Getriebe         L&K
1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       40.090 EUR
1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       42.090 EUR
2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       42.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS)       6-Gang manuell   42.790 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       44.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 140 kW (190 PS)   7-Gang-DSG       45.990 EUR 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

   KODIAQ 1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 8,1 l/100km, außerorts 6,1 l/100km, kombiniert 6,8  
   l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 g/km, CO2-Effizienzklasse C 
   KODIAQ 1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 7,2 - 6,9 l/100km, außerorts 5,5 - 5,4 l/100km,
   kombiniert 6,1 - 6,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 139 - 136
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 5,5 - 5,4 l/100km, außerorts 4,7 - 4,6 l/100km,
   kombiniert 5,0 - 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 - 128
   g/km, CO2-Effizienzklasse A 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,6 - 6,5 l/100km, außerorts 5,0 - 4,9 l/100km,
   kombiniert 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 145 g/km,
   CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,4 - 6,1 l/100km, außerorts 5,1 - 5,0 l/100km,
   kombiniert 5,6 - 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 142
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 140 kW (190 PS) 
   innerorts 6,8 - 6,4 l/100km, außerorts 5,2 - 5,1 l/100km,
   kombiniert 5,8 - 5,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 152 - 146
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Ausgestattet für höchste Ansprüche: SKODA KODIAQ als L&K-Linie bestellbar

{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/SKODA"
Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und… mehr

Weiterstadt (ots)

   - Benziner mit 110 kW (150 PS), Dieselaggregate leisten 110 kW 
     (150 PS) oder 140 kW (190 PS)
   - Alle Motoren entsprechen Abgasnorm Euro 6d-TEMP, Benziner 
     inklusive Ottopartikelfilter
   - 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, 360-Grad-Umgebungskamera, 
     Progressivlenkung und viele weitere Ausstattungs-Highlights 
     serienmäßig an Bord
   - Einstiegspreis des KODIAQ L&K beträgt 40.090 Euro
   - Top-Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer 
     Laurin und Klement und rundet das Angebot des KODIAQ nach oben 
     ab 

SKODA erweitert das Modellangebot des großen SUV KODIAQ um die besonders hochwertig ausgestattete Linie L&K, deren Initialen an die Markengründer Laurin und Klement erinnern. In puncto Motoren stehen der 1,5 TSI ACT und ein 2,0 TDI SCR mit jeweils 110 kW (150 PS)* sowie der 2,0 Topdiesel mit 140 kW (190 PS)* im Angebot. Alle erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-TEMP. In der höchsten Ausstattungslinie verfügt der KODIAQ über zahlreiche Assistenzsysteme, LED-Scheinwerfer, 360-Grad-Umgebungskamera und Progressivlenkung. Der KODIAQ L&K ist ab 40.090 Euro erhältlich.

Die höchste Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer Laurin und Klement und umfasst viele hochwertige Ausstattungs-Highlights. Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Sowohl die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) inklusive Tagfahrlicht als auch die Rückleuchten in Kristallglasoptik sind in LED-Technik ausgeführt. Im Interieur unterstreichen die wahlweise in Schwarz oder Beige gehaltene Lederausstattung L&K, die LED-Ambientebeleuchtung und das Dekor Piano-Black L&K den eleganten Eindruck. Zum Serienumfang gehört das Dreispeichen-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, das in Kombination mit Direktschaltgetriebe (DSG) über Schaltwippen verfügt. Darüber hinaus stattet SKODA das große SUV mit vielen Features aus, die den Autofahreralltag besonders komfortabel gestalten. An Bord sind unter anderem die vollautomatische Zweizonen-Klimaanlage Climatronic, die elektrische Heckklappenbedienung und die elektrisch einstellbaren, beheizbaren Vordersitze. Sie verfügen über die Memory-Funktion und können dadurch die gewünschte Sitzeinstellung speichern.

Infotainmentsystem Bolero und CANTON-Soundsystem sind Serie

SKODA stattet den KODIAQ L&K mit dem Infotainmentsystem Bolero aus. Es umfasst einen 8 Zoll großen Touchscreen inklusive SD-Kartenslot und Sprachbedienung. Dank der innovativen Technologie SmartLink+, die bekannte Schnittstellen wie Apple CarPlay, Android Auto, MirrorLinkTM und SmartGate auf einer Plattform zusammenführt, können Smartphones und andere mobile Endgeräte mühelos mit dem Infotainmentsystem gekoppelt werden. Darüber hinaus profitieren Besitzer eines KODIAQ L&K von einer Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung inklusive Phonebox und induktiver Ladefunktion für das Smartphone. Musikliebhaber genießen dank CANTON-Soundsystem einen herausragenden Klang. Zum System gehören neun Lautsprecher, ein Subwoofer sowie ein Digital Equalizer.

Der KODIAQ L&K verfügt zudem über SKODA Care Connect. Es umfasst den Info-, Not- und Pannenruf, die proaktiven Dienste wie Fahrzeugzustandsbericht und Service-Terminvereinbarung. In Verbindung mit den optionalen Infotainmentsystemen Amundsen, Columbus oder einem Businesspaket ist auch Infotainment Online erhältlich, das dem Kunden noch mehr Komfort und viele zusätzliche Dienste bietet.

Zahlreiche Assistenzsysteme an Bord

Der KODIAQ L&K verfügt über Spurhalte-, Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie den Adaptiven Abstandsassistent, der bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h einen gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält. In Verbindung mit DSG sind darüber hinaus Stau- und Notfallassistent mit an Bord. Beim Einparken helfen die 360 Grad Umgebungs- inklusive Rückfahrkamera sowie die Parksensoren vorn und hinten. Praktisch: Sobald der KODIAQ abgeschlossen wurde, klappen die mit Bordingspots ausgestatteten elektrischen Außenspiegel automatisch ein.

Alle Motorisierungen entsprechen Emissionsnorm Euro 6d-TEMP

Für den KODIAQ L&K bietet SKODA einen Benziner und zwei Dieselaggregate an. Der 1,5 TSI inklusive aktivem Zylindermanagement (ACT) und Ottopartikelfilter leistet 110 kW (150 PS) und ist mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe kombiniert. Das ACT-System schaltet je nach Fahrsituation einzelne Zylinder ab und hilft so, Kraftstoff einzusparen. Kunden können den Benziner wahlweise mit Front- oder Allradantrieb ordern. Ein Selbstzünder mit 2,0 Liter Hubraum und SCR-System (Selective Catalytic Reduction/selektive katalytische Reduktion) leistet 110 kW (150 PS) und ist in drei Varianten erhältlich: Frontantrieb mit 7-Gang-DSG, 4×4-Antrieb mit manuellem 6-Gang-Getriebe sowie 4×4-Antrieb mit 7-Gang-DSG. Der Topdiesel im KODIAQ L&K treibt das große SUV mit 140 kW (190 PS) an – er ist mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb kombiniert. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

SKODA KODIAQ L&K – Motorisierungen und Preise

Motorisierung                         Getriebe         L&K
1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       40.090 EUR
1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       42.090 EUR
2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       42.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS)       6-Gang manuell   42.790 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       44.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 140 kW (190 PS)   7-Gang-DSG       45.990 EUR 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

   KODIAQ 1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 8,1 l/100km, außerorts 6,1 l/100km, kombiniert 6,8  
   l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 g/km, CO2-Effizienzklasse C 
   KODIAQ 1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 7,2 - 6,9 l/100km, außerorts 5,5 - 5,4 l/100km,
   kombiniert 6,1 - 6,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 139 - 136
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 5,5 - 5,4 l/100km, außerorts 4,7 - 4,6 l/100km,
   kombiniert 5,0 - 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 - 128
   g/km, CO2-Effizienzklasse A 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,6 - 6,5 l/100km, außerorts 5,0 - 4,9 l/100km,
   kombiniert 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 145 g/km,
   CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,4 - 6,1 l/100km, außerorts 5,1 - 5,0 l/100km,
   kombiniert 5,6 - 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 142
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 140 kW (190 PS) 
   innerorts 6,8 - 6,4 l/100km, außerorts 5,2 - 5,1 l/100km,
   kombiniert 5,8 - 5,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 152 - 146
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Ausgestattet für höchste Ansprüche: SKODA KODIAQ als L&K-Linie bestellbar

{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/SKODA"
Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) und die Rückleuchten sind in LED-Technik ausgeführt. Weiterer Text über ots und… mehr

Weiterstadt (ots)

   - Benziner mit 110 kW (150 PS), Dieselaggregate leisten 110 kW 
     (150 PS) oder 140 kW (190 PS)
   - Alle Motoren entsprechen Abgasnorm Euro 6d-TEMP, Benziner 
     inklusive Ottopartikelfilter
   - 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, 360-Grad-Umgebungskamera, 
     Progressivlenkung und viele weitere Ausstattungs-Highlights 
     serienmäßig an Bord
   - Einstiegspreis des KODIAQ L&K beträgt 40.090 Euro
   - Top-Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer 
     Laurin und Klement und rundet das Angebot des KODIAQ nach oben 
     ab 

SKODA erweitert das Modellangebot des großen SUV KODIAQ um die besonders hochwertig ausgestattete Linie L&K, deren Initialen an die Markengründer Laurin und Klement erinnern. In puncto Motoren stehen der 1,5 TSI ACT und ein 2,0 TDI SCR mit jeweils 110 kW (150 PS)* sowie der 2,0 Topdiesel mit 140 kW (190 PS)* im Angebot. Alle erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-TEMP. In der höchsten Ausstattungslinie verfügt der KODIAQ über zahlreiche Assistenzsysteme, LED-Scheinwerfer, 360-Grad-Umgebungskamera und Progressivlenkung. Der KODIAQ L&K ist ab 40.090 Euro erhältlich.

Die höchste Ausstattungslinie L&K steht im Zeichen der Markengründer Laurin und Klement und umfasst viele hochwertige Ausstattungs-Highlights. Der KODIAQ L&K besitzt serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Sowohl die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) inklusive Tagfahrlicht als auch die Rückleuchten in Kristallglasoptik sind in LED-Technik ausgeführt. Im Interieur unterstreichen die wahlweise in Schwarz oder Beige gehaltene Lederausstattung L&K, die LED-Ambientebeleuchtung und das Dekor Piano-Black L&K den eleganten Eindruck. Zum Serienumfang gehört das Dreispeichen-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, das in Kombination mit Direktschaltgetriebe (DSG) über Schaltwippen verfügt. Darüber hinaus stattet SKODA das große SUV mit vielen Features aus, die den Autofahreralltag besonders komfortabel gestalten. An Bord sind unter anderem die vollautomatische Zweizonen-Klimaanlage Climatronic, die elektrische Heckklappenbedienung und die elektrisch einstellbaren, beheizbaren Vordersitze. Sie verfügen über die Memory-Funktion und können dadurch die gewünschte Sitzeinstellung speichern.

Infotainmentsystem Bolero und CANTON-Soundsystem sind Serie

SKODA stattet den KODIAQ L&K mit dem Infotainmentsystem Bolero aus. Es umfasst einen 8 Zoll großen Touchscreen inklusive SD-Kartenslot und Sprachbedienung. Dank der innovativen Technologie SmartLink+, die bekannte Schnittstellen wie Apple CarPlay, Android Auto, MirrorLinkTM und SmartGate auf einer Plattform zusammenführt, können Smartphones und andere mobile Endgeräte mühelos mit dem Infotainmentsystem gekoppelt werden. Darüber hinaus profitieren Besitzer eines KODIAQ L&K von einer Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung inklusive Phonebox und induktiver Ladefunktion für das Smartphone. Musikliebhaber genießen dank CANTON-Soundsystem einen herausragenden Klang. Zum System gehören neun Lautsprecher, ein Subwoofer sowie ein Digital Equalizer.

Der KODIAQ L&K verfügt zudem über SKODA Care Connect. Es umfasst den Info-, Not- und Pannenruf, die proaktiven Dienste wie Fahrzeugzustandsbericht und Service-Terminvereinbarung. In Verbindung mit den optionalen Infotainmentsystemen Amundsen, Columbus oder einem Businesspaket ist auch Infotainment Online erhältlich, das dem Kunden noch mehr Komfort und viele zusätzliche Dienste bietet.

Zahlreiche Assistenzsysteme an Bord

Der KODIAQ L&K verfügt über Spurhalte-, Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie den Adaptiven Abstandsassistent, der bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h einen gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält. In Verbindung mit DSG sind darüber hinaus Stau- und Notfallassistent mit an Bord. Beim Einparken helfen die 360 Grad Umgebungs- inklusive Rückfahrkamera sowie die Parksensoren vorn und hinten. Praktisch: Sobald der KODIAQ abgeschlossen wurde, klappen die mit Bordingspots ausgestatteten elektrischen Außenspiegel automatisch ein.

Alle Motorisierungen entsprechen Emissionsnorm Euro 6d-TEMP

Für den KODIAQ L&K bietet SKODA einen Benziner und zwei Dieselaggregate an. Der 1,5 TSI inklusive aktivem Zylindermanagement (ACT) und Ottopartikelfilter leistet 110 kW (150 PS) und ist mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe kombiniert. Das ACT-System schaltet je nach Fahrsituation einzelne Zylinder ab und hilft so, Kraftstoff einzusparen. Kunden können den Benziner wahlweise mit Front- oder Allradantrieb ordern. Ein Selbstzünder mit 2,0 Liter Hubraum und SCR-System (Selective Catalytic Reduction/selektive katalytische Reduktion) leistet 110 kW (150 PS) und ist in drei Varianten erhältlich: Frontantrieb mit 7-Gang-DSG, 4×4-Antrieb mit manuellem 6-Gang-Getriebe sowie 4×4-Antrieb mit 7-Gang-DSG. Der Topdiesel im KODIAQ L&K treibt das große SUV mit 140 kW (190 PS) an – er ist mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb kombiniert. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

SKODA KODIAQ L&K – Motorisierungen und Preise

Motorisierung                         Getriebe         L&K
1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       40.090 EUR
1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       42.090 EUR
2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS)       7-Gang-DSG       42.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS)       6-Gang manuell   42.790 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 110 kW (150 PS)   7-Gang-DSG       44.590 EUR
2,0 TDI SCR 4x4 DSG 140 kW (190 PS)   7-Gang-DSG       45.990 EUR 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

   KODIAQ 1,5 TSI ACT 4x4 DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 8,1 l/100km, außerorts 6,1 l/100km, kombiniert 6,8  
   l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 g/km, CO2-Effizienzklasse C 
   KODIAQ 1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 7,2 - 6,9 l/100km, außerorts 5,5 - 5,4 l/100km,
   kombiniert 6,1 - 6,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 139 - 136
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS) 
   innerorts 5,5 - 5,4 l/100km, außerorts 4,7 - 4,6 l/100km,
   kombiniert 5,0 - 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 - 128
   g/km, CO2-Effizienzklasse A 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,6 - 6,5 l/100km, außerorts 5,0 - 4,9 l/100km,
   kombiniert 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 145 g/km,
   CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 110 kW (150 PS) 
   innerorts 6,4 - 6,1 l/100km, außerorts 5,1 - 5,0 l/100km,
   kombiniert 5,6 - 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 - 142
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 
   KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 140 kW (190 PS) 
   innerorts 6,8 - 6,4 l/100km, außerorts 5,2 - 5,1 l/100km,
   kombiniert 5,8 - 5,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 152 - 146
   g/km, CO2-Effizienzklasse B 

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Systech gibt erweiterte Cloud-Plattform zur Sicherung weltweiter Lieferketten heraus

Princeton, New Jersey (ots/PRNewswire)Integriertes Tracking und Produktauthentifizierung für den Kampf gegen Markenfälschung und Inventurverluste

Systech, global führend im Bereich der Sicherheit der Lieferkette und im Markenschutz, hat heute die neueste Version seiner cloudbasierten Produkte für Tracking und Authentifizierung bekannt gegeben, die dafür sorgen, dass Produkte in der gesamten Lieferkette authentisch, sicher und angebunden sind.

Diese erweiterte Lösung verfügt über die preisgekrönte e-Fingerprint®-Technik des Unternehmens, die einen gedruckten Barcode ohne weiteren Zusatz in eine eindeutige, digitale Kennung umsetzt, gemeinsam mit verbesserten Tracking-Kapazitäten und Compliance. Zu den neuen Funktionen dieser Version gehören:

- Betriebliche Informationen für die tägliche Nutzung und Weitergabe 
  von Daten, die Entscheidungsgrundlagen bilden können 
- Analysen für das gesamte Unternehmen, um technische und 
  geschäftliche Ziele umzusetzen 
- Unterstützung von e-Fingerprint für eine breitere Palette von 
  Produktverpackungsgrößen und Substraten 
- Möglichkeit der Bereitstellung umfassenderen QR-Code-Supports 
- Automatische Sammlung und Konsolidierung von Daten für Verpackung 
  und Compliance 
- Betriebsbereite cloudbasierte Testumgebungen zur Reduzierung von 
  Risiken bei der Bereitstellung 

Systechs nicht wahrnehmbares e-Fingerprint UniSecure® ohne Zusätze trägt zusammen mit dem Trackingprodukt UniTrace® zum Kampf gegen die weltweite Produktfälschung und Inventurverluste in der Lieferkette bei, ohne dass in der Verpackung zusätzliche Schritte unternommen werden müssen. Diese leistungsfähige Kombination sorgt dafür, dass Produkte in der gesamten Lieferkette von der Herstellung bis in die Hände des Kunden authentisch, sicher und angebunden sind.

“Die fortlaufenden Upgrades unserer Plattform für die Authentifizierung und das Tracking von Produkten unterstützen unser Engagement, Kunden bei der Sicherung ihrer Lieferketten gegen die wachsenden globalen Bedrohungen von Markenfälschung und Inventurverlusten zu schützen”, sagte Ara Ohanian, CEO von Systech. “Kein anderer Anbieter liefert eine derart umfassende Lösung, die eine Reihe von Lücken in der Lieferkette schließt, um für die Verteilungskanäle von Marken eine einzigartige Abwehr zu bieten.”

Die neue Cloudplattform-Version von Systech verfügt zudem über Systech360(TM), das die Verwaltung und Konfiguration der Produkte von Systech aus einer Hand bietet. Systech360 stellt Informationen bei Verpackungen, Serienfertigung, Authentifizierung und Tracking von Systech bereit. Neben Informationen in Echtzeit stellt die automatisierte Plattform Analysen im gesamten Unternehmen zur Verfügung, um technische und geschäftliche Ziele umzusetzen.

Informationen zu Systech:

Systech ist weltweit technisch führend in den Bereichen Sicherheit der Lieferkette und Authentifizierung von Produkten. Seit mehr als 30 Jahren setzen wir in der Herstellung Technik ein. Systech war bahnbrechend in der Serienfertigung in der Pharmazie und Innovationen in Reihenkontrolle und -inspektion, der Verwaltung von Verpackungsreihen und dem Tracking. Heute revolutioniert Systech den Markenschutz in einer Reihe von Branchen. Unsere Softwarelösungen sorgen dafür, dass Produkte von der Herstellung bis in die Hände des Kunden authentisch, sicher und angebunden bleiben.

Pressekontakt:

Systech
Stacey Owens-Perrotta
Tel. +1 609 235 3639
stacey.owens-perrotta@systechone.com

Original-Content von: Systech International, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Evo rocks 2018!

A year in review of Evo Drinks

Evo rocks 2018!

Another year filled by success is coming to an end and as well as the years before the beverage industry is shining yellow and red in 2018! During the year everyone wanted a taste of the delicious Evo Drinks. This included not just sport icons and TV stars. Celebrities walking on the red carpet were screaming for Evo.

A year in review:

January – Annual kick- off marketing event! „Ladies just us!“ – the motto of the dance event at the Motsi Mabuse Taunus dance academy. A day as a tribute to the stronger sex with lots of offerings. The power women were refreshed by Evo Drinks during the dance breaks and because the drinks were the most wanted, two month after this amazing event Evo Drinks has been invited again! Another amazing chance for Evo Drinks: The Stars of Let’s Dance were teaching workshops and were fascinated by the red and yellow cans.

Than another huge success! Evo Drinks has been officially listed at Spar Austria during the first quarter of the year! WOW what an amazing start into 2018!

Now lay back and relax? – Not Evo Drinks!

Right between foodporn and foodielisious, Evo Drinks showed off at the Internorga, a very popular international culinary fair in Hamburg during the 9th till the 13th of March 2018 and recorded another accomplishment!

But not just the North of Germany is fixed by Evo Drinks. In July the most successful event of the year took place! Antenne Vorarlberg Badespass powered by Evo Drinks! The radio station went ahead and did lots of marketing, so the listeners were able to get excited for the drinks. The gigantic pool party for the whole family was crowded! During the day Evo Drinks refreshed the families with cold beverages.

This amount of achievements is magnetic for others and because of that there were rumors about a takeover from PEPSICO. These are simply rumors! The Evo Drinks staying in the own warehouse because that’s where success is bottled in 200 ml Cans.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Evo Drinks rockt das Jahr 2018

Der Jahresrückblick von Evo Drinks

Evo Drinks rockt das Jahr 2018

Ein weiteres Erfolgsjahr von Evo Drinks geht dem Ende zu und auch 2018 strahlte die Getränkeindustrie in rot und gelb! Dieses Jahr waren die Evo Drinks in Aller Munde und begeisterten nicht nur Profisportler und Fernsehikonen, sondern auch MEGASTARS auf dem roten Teppich.

Ein Jahresrückblick:

Januar – Jahresauftakt mit Wahnsinns-Marketing-Event! In der Motsi Mabuse Taunus Tanzschule hieß es, „Ladies just us“. Ein Power Frauentag mit coolen Angeboten für das starke Geschlecht. Erfrischt wurden die Powerfrauen in den Tanzpausen mit den leckeren Evo Drinks. Diese waren so begehrt, dass die natural power Drinks zwei Monate später nochmals vor Ort waren, um die Teilnehmer der Tanzworkshops zu versorgen, die mit den Stars von „Let’s Dance“ angeboten wurden! Natürlich war auch hier die Begeisterung groß!

Dann ein weiterer MEGA- Erfolg für Evo Drinks! Die offizielle Listung bei Spar Österreich im ersten Quartal! WOW was für ein Einstieg ins Jahr 2018!

Auf so einem Erfolg könnte man sich erstmal ausruhen? – Nicht die Evo Drinks!!

Erfolgsorientiert ging es weiter auf der Internorga. Zwischen Foodporn und Gaumengeflüster rockte Evo Drinks vom 09. bis 13. März 2018, die kulinarische Messe in Hamburg und verzeichnete auch hier großen Erfolg.

Doch nicht nur der Norden ist von den Dosen angetan. Im Juli startete die Erfolgsveranstaltung des Jahres! Antenne Vorarlberg Badespaß powered by Evo Drinks!

Das Badespektakel für die ganze Familie war wie jedes Jahr von Besuchern überfüllt! Was für ein toller und erfolgreicher Tag für Evo Drinks, die den Familien durch Evo Active und Evo Pure die ultimative Abkühlung verschafften! Antenne Vorarlberg ließ schon Wochen vorher immer wieder Werbung für das Riesenevent laufen, sodass sich alle Besucher bereits vorab auf die leckeren Drinks freuen konnten!

So viel Erfolg lässt natürlich so manch Andren neidisch werden und so kam im Sommer das Gerücht auf Evo Drinks würde von PEPSICO übernommen werden. Dies sind nur gestreute Gerüchte! Die Evo Drinks bleiben im eigenen Lager, denn das ist der Ort an dem der Erfolg abgefüllt wird und zwar 200 ml pro Dose.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

The role and importance of patient involvement in nuclear medicine

(Vienna, December 14, 2018) Patient and Public Involvement and Engagement is defined as a dynamic core democratic principle where people affected by clinical interventions and research studies have the right to have a say in how they are treated and what and how research is undertaken. It is a close working collaboration between health professionals, patients and the public. By introducing patients and public opinions and inputs we immediately have two different viewpoints – the health professionals“ goal of furthering their professional outlook and the patients“ and public practical understanding of their condition and needs. However, little evidence of this trend is seen regarding patient and public involvement in nuclear medicine.

There is a moral argument for patient and public involvement at all levels of research and therapy delivery within nuclear medicine. It therefore follows that decisions over research and therapy services includes those who it affects most. Because of patients“ direct experiences of using nuclear medicine, they have a unique insight into what works for them and what improvements are needed, and should therefore have a voice in developing research and therapy service delivery, including agenda setting, study design, development of patient literature, communication, and ethics etc. Such Involvement in nuclear medicine will lead to enhanced quality of care, improved quality of life and improved outcomes for patients.

Researchers and patient facing staff listening to patient experiences and exchanging information jointly can shape and prioritise the future of nuclear medicine research and clinical management. It is through open and transparent dialogue between patients and health professionals that the patient perspective becomes an integral part of how research and therapies are developed and delivered.

An example of integrated patient and public involvement is a nuclear medicine study at the Institute of Cancer Research in London ( https://www.icr.ac.uk/), investigating dosimetry, to measure low radiation doses from nuclear medicine scanning. There is currently little information and understanding of the effects of patient exposure to low levels of radiation. The initial question was discussed with a patient and public involvement panel, who not only prioritised the study, but shaped the design, developed the funding application, Patient Information Sheets, consent forms, and patient recruitment. A patient member of the panel acted as a live phantom to test the studies standard operating procedures of the various SPECT and PET/CT procedures, before the introduction of recruited patient participants. As the study progressed, the patient and public work scope developed to include, patient recruitment, dissemination of findings, data collection, and attendance at monthly steering group meetings, thereby providing total integration with the study team throughout the life of the study.

Nuclear medicine has seen an evolution in theranostics, a concept which involves both the diagnostic and therapeutics, initiating patient tailored treatments, reducing multi-step procedures, reducing delays in treatment and improving patient care.Nuclear medicine and molecular imaging will expand its role in early diagnosis and treatment of diseases becoming a driving force in personalized medicine using theranostic concepts.

Theranostics is low on public awareness. Reducing public concern about emerging therapies can only be overcome by raising public awareness and involving patients and the public in the pre-delivery process.

Patients‘ awareness of medical imaging was lowest in their understanding of nuclear medicine examinations. 22% of patients said they knew the definition of ionizing radiation (78% didn“t know), 35% stated that CT used it, 30% said MRI used it, 41% incorrectly identified sterility as a risk, 21 % incorrectly identified acute radiation sickness as a risk, 39% of patients indicated that all of these medical imaging tests use ionizing radiation and an equal percent said none of these tests use ionizing radiation. Of patients who claim to understand ionizing radiation, 48% incorrectly stated MRI uses it.

This information reveals the low level of health literacy and patient and public awareness of nuclear medicine and the importance of future patient involvement and collaborations. The objective now must be to increase awareness of patient and public involvement within the nuclear medicine research and therapeutics community and involve patients and the public in nuclear medicine studies and therapy improvements. The European Association of Nuclear Medicine (EANM) is strongly commited to involving and engaging patients and the public in the rapidly expanding field of nuclear medicine, creating collaborations with patient and public contributors as decision making partnerships and co-creators in research and delivery of therapies.

Presseagentur für Medizinthemen

Kontakt
impressum health & science communication
Frank von Spee
Hohe Brücke 1
20459 Hamburg
040 31786410
vonspee@impressum.de
http://www.impressum.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Nuklearmedizin: Patienten sollen an der Entwicklung von Behandlungsverfahren beteiligt werden

Am Institute of Cancer Research in London werden Patienten im Rahmen einer Studie an der Entwicklung nuklearmedizinischer Behandlungen beteiligt.

(Wien, 14. Dezember 2018) In ihrer Deklaration von Alma-Ata (September 1978) erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass die Menschen das Recht und die Pflicht haben, sich einzeln und gemeinsam an der Planung und Umsetzung ihrer Gesundheitsversorgung zu beteiligen. Gemeint ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Angehörigen der Gesundheitsberufe, den Patienten und der Öffentlichkeit. Daraus ergeben sich unmittelbar zwei unterschiedliche Perspektiven – auf Seiten der medizinischen Experten steht das Ziel, ihre Prognosen zu präzisieren, während es auf Seiten der Patienten um ein praktisches Verstehen ihrer Erkrankungen und Bedürfnisse geht. In der Nuklearmedizin ist die Teilhabe von Patienten bislang eher selten.

Dabei gibt es gute Gründe für die Beteiligung von Patienten und Öffentlichkeit auf allen Ebenen nuklearmedizinischer Forschung und ihrer therapeutischen Umsetzung, denn sie würde diejenigen einschließen, die es am stärksten betrifft. Da Patienten die nuklearmedizinischen Anwendungen unmittelbar erleben, haben sie einen einzigartigen Einblick in das, was ihnen hilft und was verbesserungsbedürftig ist. Deshalb sollten sie Gehör finden, wenn es um Forschungsentwicklungen und therapeutische Dienstleistungen geht, einschließlich der Themensetzung, des Studiendesigns, der Erstellung von Informationsmaterial, der Patientenkommunikation, ethischer Regeln usw. Eine derartige Teilhabe in der Nuklearmedizin wird zu einer erhöhten Versorgungsqualität, einer gesteigerten Lebensqualität und besseren Ergebnissen für die Patienten führen.

Genau an diesem Punkt setzt eine aktuelle Studie am Institut für Krebsforschung in London (Institute of Cancer Research, https://www.icr.ac.uk/) an, bei der dosimetrische Untersuchungen dazu dienen, niedrige, bei nuklearmedizinischen Scans entstehende Strahlendosen zu messen. Man weiß momentan noch nicht viel über die Auswirkungen solch niedriger Strahlendosen auf Patienten. Die Ausgangsfrage wurde mit einem für die Patientenbeteiligung gebildeten Panel diskutiert, das das Design der Studie konzipierte, die Patienteninformationsunterlagen entwickelte und sich um die Patientenrekrutierung kümmerte. Ein Patient aus dem Panel stellte sich als Testperson für die standardisierten Abläufe der Studie bei den verschiedenen nuklearmedizinischen Verfahren (SPECT und PET/CT) zur Verfügung, bevor die Untersuchungen mit den rekrutierten Patienten begannen. Im Verlauf der Studie erweiterte sich der patienten- und öffentlichkeitsbezogene Fokus und umfasste auch die Patientenrekrutierung, die Kommunikation der Ergebnisse, die Datensammlung und die Teilnahme an monatlichen Zusammenkünften der Steuerungsgruppe, so dass es während der gesamten Studiendauer ein lückenloses Zusammenwirken zwischen den Patienten und dem Team der Studie gab.

Die Nuklearmedizin erlebt eine Entwicklung hin zur Theranostik, ein Konzept, das Therapie und Diagnostik verbindet und Anstöße gibt für individualisierte Behandlungen und die Reduktion vielstufiger Verfahren, für geringere Verzögerungen bei der Therapie und Verbesserungen in der Patientenversorgung. Nuklearmedizin und molekulare Bildgebung werden ihre Bedeutung für die frühzeitige Diagnose und Behandlung von Krankheiten ausbauen und durch die Anwendung theranostischer Konzepte zu einer treibenden Kraft der personalisierten Medizin werden. In der Öffentlichkeit ist die Theranostik kaum bekannt. Um dort Ängste gegenüber neu entstehenden Therapien abzubauen, müssen Patienten und Öffentlichkeit informiert und bereits in den Prozess, der der Anwendung vorausgeht, einbezogen werden.

Die Studie ergab, dass der Informationsstand der Patienten hinsichtlich medizinischer Bildgebung gegenüber nuklearmedizinischen Untersuchungen am geringsten ist. 22% der Patienten sagten, sie wüssten, wie ionisierende Strahlung definiert ist (78% wussten es nicht), 35% gaben an, sie würde bei der CT verwendet, 30% bei der MRT, 41% sahen fälschlich Sterilität, 21% ebenso fälschlich die akute Strahlenkrankheit als Risikofaktor. 39% der Patienten gaben an, all diese bildgebenden Untersuchungen würden ionisierende Strahlung verwenden, während der gleiche Prozentsatz vermutete, dass es bei keiner von ihnen der Fall sei. Von den Patienten, die behaupteten, über ionisierende Strahlung Bescheid zu wissen, gaben 48% unzutreffenderweise an, es werde beim MRT eingesetzt. Diese Ergebnisse machen deutlich, wie gering Gesundheitskompetenz und Wissensstand bei Patienten und Öffentlichkeit hinsichtlich der Nuklearmedizin sind und wie wichtig es ist, Patienten künftig einzubeziehen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Forscher sowie das im direkten Patientenkontakt stehende Personal können die Zukunft nuklearmedizinischer Forschung und klinischer Behandlung gemeinsam gestalten und Prioritäten setzen, indem sie sich die Erfahrungen von Patienten anhören und Informationen austauschen. Durch den offenen und transparenten Dialog zwischen Patienten und Gesundheitsexperten wird die Patientenperspektive zum integralen Bestandteil der Art und Weise, wie Forschung und Therapie entwickelt und umgesetzt werden.

Das Ziel muss nun darin bestehen, innerhalb der nuklearmedizinischen Gemeinschaft der forschenden und behandelnden Ärzte das Bewusstsein für die Teilhabe von Patienten und Öffentlichkeit zu stärken und sie in nuklearmedizinische Studien und Behandlungsfortschritte einzubeziehen. Die Europäische Gesellschaft für Nuklearmedizin (EANM) hat sich zum Ziel gesetzt, Patienten und Öffentlichkeit in das sich rasant entwickelnde Feld der Nuklearmedizin stärker einzubeziehen. Dazu gehören Kooperationen mit Vertretern von Patienten und Öffentlichkeit im Sinne partnerschaftlicher Entscheidungsfindungen und gemeinsamer Entwicklungen in Forschung und therapeutischer Anwendung.

Presseagentur für Medizinthemen

Kontakt
impressum health & science communication
Frank von Spee
Hohe Brücke 1
20459 Hamburg
040 31786410
vonspee@impressum.de
http://www.impressum.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Flavura Verkaufsautomaten und Verpflegungsautomaten bieten eine optimale Verpflegung für Schulen und Universitäten

Flavura aus Berlin ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von Vending Automaten und Kaffeevollautomaten für den kleinen Hunger oder Durst zwischendurch.

Flavura Verkaufsautomaten und Verpflegungsautomaten bieten eine optimale Verpflegung für Schulen und Universitäten

Das Team von Flavura bietet für jeden Ort den perfekten Automaten – Auch in Schulen und Universitäten. Von verschiedenen Kaffee- und Getränkeautomaten bis hin zu Verpflegungsautomaten für kleine süße oder salzige Snacks, frische belegte Brötchen oder gekühlte Waren wie Eis. Mit den vielseitigen Vending Automaten, die man nach Belieben befüllen und der jeweiligen Nachfrage am entsprechenden Standort anpassen kann, werden sowohl die jungen Schüler, die Studierenden als auch die Lehrenden und weitere Mitarbeiter bestens versorgt.

Ob zwischen den Schulstunden und Vorlesungen als kleiner Energieschub, zum Frühstück oder zum Mittagessen: Durch den Einsatz von Trommelautomaten, Aufzugautomaten und Spiralautomaten kann Flavura auf alle Wünsche der Automatenverpflegung eingehen und diese erfüllen. Zur optimalen Verpflegung stehen Verpflegungsautomaten wie Brötchenautomaten, Foodautomaten und Snackautomaten, Verkaufs- und Warenautomaten zur Verfügung. Wenn es mal ein kleiner Wachmacher sein muss, bietet Flavura zudem Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten in verschiedenen Ausführungen und Größen an. Für die nötige Erfrischung und Abwechslung in Mensen und Kantinen sorgen die Schankanlagen und Getränkeautomaten wie beispielsweise der RealFresher mit einer großen Auswahl an Erfrischungsgetränken.

+++ Flavura bietet für jede Vorliebe den optimalen Verpflegungsautomaten +++

„Unsere Verkaufsautomaten, Verpflegungsautomaten und Warenautomaten eignen sich für verschiedenste Snacks und Durstlöscher für zwischendurch. Flavura bietet eine weite Bandbreite an Automaten und ist somit für Universitäten und Schulen bestens geeignet. Ob frische belegte Brötchen, Salate, Schokoriegel, Chipstüten oder auch Getränke. Mit integrierter Kühleinheit können sogar Tiefkühlwaren wie Eis angeboten werden. Ob zum Frühstück, für die Mittagspause oder aber für den Hunger zwischendurch können die Verkaufsautomaten allerlei verschiedene Produkte anbieten und sich mit ihrer Befüllung ihrem Standort entsprechend anpassen“, erklärt Holger Ballwanz von Flavura.

Zum Sortiment der Flavura Vending Automaten und Kaffeeautomaten für Schulen und Universitäten gehören:

– Getränkeautomaten: Heißgetränkeautomaten & Kaltgetränkeautomaten

– Kaffeemaschinen, Kaffeekapselmaschinen, Kaffeeautomaten & Kaffeevollautomaten

– Schankanlagen

– Milchshake Automaten & Shaker

– Eisautomaten & Eismaschinen

– Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten

– Verkaufsautomaten & Warenautomaten

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de

https://www.vending-automaten-shop.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten

347 Wörter, 2.927 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/flavura

Über die Flavura GmbH:

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von hochwertigen Kaffeeautomaten und Vending Automaten wie Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten, Kaltgetränkeautomaten, Kaffeemaschinen & Kaffeevollautomaten, Schankanlagen, Milchshake Automaten, Shaker & Frappe-Bars), Eisautomaten & Eismaschinen, Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten, Verkaufsautomaten & Warenautomaten sowie Produzent und Vertrieb von Kaffee, Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln.

Flavura beliefert beispielsweise Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen, Sportzentren, Gastronomie und Hotellerie, Restaurants, Kantinen und Mensen, Bäckereien, Catering, Tankstellen, Schwimmbäder, Schwimmhallen und Freibäder, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergärten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Pflegeheime und Seniorenheime, Kinos und Theater, Firmen, Wiederverkäufer und den B2C-Handel.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de

https://www.flavura.de/shop

https://www.vending-automaten-shop.de

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor