Agile Alliance ruft zu Vorschlägen für Präsentationen auf der Agile2019 auf

Portland, Oregon (ots/PRNewswire) – Führende Veranstaltung der Branche nimmt ab sofort Themenvorschläge von Referenten entgegen, die Ideen, Erfahrungen und Best Practices in der Agile-Softwareentwicklung präsentieren möchten

Die Agile Alliance lädt Führungspersönlichkeiten im Bereich Agile-Entwicklung dazu ein, Vorschläge für Präsentationen auf der Agile2019 zu unterbreiten. An der globalen Jahrestagung der Agile Alliance nehmen Fachleute, Akademiker, Unternehmen und Mitglieder der Vendor-Partner-Community aus der ganzen Welt teil. Die Veranstaltung wird im Jahr 2019 vom 5. bis 9. August in Washington, D.C. stattfinden.

“Die Agile2019-Konferenz bietet eine einzigartige Gelegenheit, Ihr Wissen, Ihre Fachkenntnisse und Ihre Erfahrung mit der internationalen Agile-Gemeinschaft zu teilen”, sagte Christina Hartikainen, Vorsitzende der Agile2019-Konferenz. “Im vergangenen Jahr kamen fast 2.400 Führungskräfte, Manager, Softwareentwickler und Forscher aus über 40 Ländern zusammen, um in mehr als 270 Sessions von anerkannten Experten, Autoren, Innovatoren und Anwendern über deren einzigartige Erkenntnisse zu erfahren. Die Referentenplätze für diese hochkarätige Veranstaltung sind stark begehrt. “Agilisten”, die ein bestimmtes Thema präsentieren möchten, sollten ihren Vorschlag frühzeitig einreichen.”

Die Auswahl der Vortragenden für diese Konferenz erfolgt über ein umfassendes Peer-Review-Verfahren. Einreichungen für die Agile2019 werden bis zum 26. Januar 2019 entgegen genommen.

Potenzielle Referenten sind angehalten, die 18 verfügbaren Konferenzschienen für Einreichungen sorgfältig zu prüfen und Vorschläge in der Kategorie zu unterbreiten, die ihrem Thema (bzw. ihren Themen) am ehesten entspricht. Die Konferenzschienen decken alle Aspekte der Agile-Entwicklung ab, von Tipps zum Einstieg mit kleinen Teams bis hin zu fortgeschrittenen Unternehmensstrategien, die auf jahrelanger Erfahrung basieren.

Eine im Jahr 2019 wieder verfügbare Schiene wird “Agile in Regierungsumgebungen” sein, in deren Rahmen untersucht werden wird, wie Teams den Einsatz von Agile bei Regierungsbehörden ermöglichen und welche Fortschritte bei der Evolution und Entwicklung von Agile in diesem Umfeld erzielt werden.

Eine neu hinzukommende Kategorie “Self-Care” wird Strategien und Einblicke für Agile-Anwender bieten, um dazu beizutragen, dass sie sowohl auf der Konferenz als auch in ihrem täglichen Arbeitsumfeld in allen Aspekten ihrer Aktivitäten eine gesunde und positive Atmosphäre schaffen können.

Die mittlerweile im 18. Jahr stattfindende globale Konferenz der Agile Alliance ist die führende internationale, nicht kommerzielle Konferenz zu Agile-Methoden in der Softwareentwicklung. Vernetzung und Vermittlung bilden das Kernstück jeder Agile-Konferenz. Hier kommen Teilnehmer aus der ganzen Welt zusammen, viele von ihnen seit mehreren Jahren in Folge, um sich mit Peers und den führenden Persönlichkeiten im Bereich Agile zu treffen. Die vor Ort geknüpften Beziehungen, die erlebte Unterstützung und das neu gewonnene Wissen bieten eine bereichernde und nachhaltige Erfahrung, die den individuellen Erfolg und die kollektive Weiterentwicklung der Branche begünstigt. Die Konferenzen sind offen, ansprechend und dienen der Förderung innovativer Ideen auf Basis realer Agile-Implementierungen. Vorschläge für eine Session können hier unterbreitet werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Konferenz-Website.

Informationen zur Agile Alliance

Die Agile Alliance ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der Förderung der Konzepte der Agile-Softwareentwicklung, wie sie im Agile-Manifest dargelegt sind, verschrieben hat. Mit weltweit mehr als 47.000 Mitgliedern und Abonnenten orientiert sich die Agile Alliance an den Prinzipien der Agile-Methoden und am Mehrwert, die sie Entwicklern, Unternehmen und Endbenutzern bieten. Die Agile Alliance organisiert und unterstützt Veranstaltungen, um die Agile-Gemeinschaft auf weltweiter Basis zusammenzubringen. Die Agile2019-Konferenz findet vom 5. bis 9. August 2019 in Washington, D.C. statt.

Pressekontakt:

Pam Hughes
Marketing Chief, Agile Alliance
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/161703/agile_alliance_logo.jpg

Original-Content von: Agile Alliance, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Qlik begrüßt Accenture als neues Mitglied im globalen Data Literacy Project

Ziel der Initiative aus Unternehmen, Instituten und Verbänden ist der Ausbau der weltweiten Datenkompetenz

Der Data-Analytics-Spezialist Qlik gibt heute im Namen aller Gründungspartner der Initiative bekannt, dass nun auch das weltweit tätige Beratungsunternehmen Accenture Mitglied des Data Literacy Project ist. Ziel der Kooperation ist es, weltweit das Lernen von, mit und über Daten zu fördern und so die globale Datenkompetenz auszubauen. Diese soll allen Menschen ermöglichen, mit digitalen Informationen zu leben, zu arbeiten und zu argumentieren. Accenture verpflichtet sich damit dem Anspruch des Projekts – sich für den souveränen Umgang mit Daten zu engagieren.

Datenkompetenz als Schlüsselqualifikation der Vierten Industriellen Revolution

Datenkompetenz ist laut den Projektpartnern eine der bedeutendsten Fähigkeiten mit Blick auf die Vierte Industrielle Revolution. Sie befähige Menschen, sich souverän mit digitalen Informationen, Maschinen und dem ganzheitlichen Nutzen von Daten zu befassen sowie Wissen aufzubauen, datenbasiert Entscheidungen zu treffen und relevante Einsichten mit anderen zu teilen. Zahlen belegen den Handlungsbedarf beim Thema Datenkompetenz: Nur 24 Prozent der Entscheidungsträger in Unternehmen sind derzeit wirklich überzeugt davon, dass sie Daten tatsächlich lesen, mit ihnen arbeiten, sie analysieren und schließlich auf Datenbasis argumentieren können.*

Das Data Literacy Project hat es sich als Gemeinschaft zum Ziel gesetzt, ganzheitliches Datenverständnis immer weiter in die Gesellschaft zu tragen, so dass individuelle Personen, aber auch Organisationen aller Art und Größe vom Leben und Arbeiten mit Daten profitieren können. Das Projekt stellt bewusst das Thema Datenkompetenz ins Zentrum des individuellen und organisatorischen Erfolgs.

Konkret stellt das Projekt für Einzelpersonen und Organisationen umfassende Bildungs- und Berufsbildungsmaterialien zur Verfügung, bietet interaktive Instrumente zur Selbstüberprüfung und Bewertung und eröffnet den Zugang zur Data-Literacy-Expertengemeinschaft. Dieses Plenum soll nicht nur die Entwicklung persönlicher Fähigkeiten unterstützen, sondern auch Impulse zum Aufbau einer datengetriebenen Kultur in Unternehmen setzen.

Erst hinterfragen – dann entscheiden

Die Gründungspartner werden dazu für die Agenda des Projekts verantwortlich zeichnen, Schulungen sowie weitere Ressourcen und Materialien zur Bildung bereitstellen und sicherstellen, dass das Projekt erfolgreich arbeitet.

„Da Daten in jeder Phase von Geschäftsentscheidungen an Bedeutung gewinnen, müssen sie auch immer vertrauenswürdiger und stichhaltiger werden. Jeder Einzelne muss sich auf die Integrität von Daten verlassen können – und auf die Relevanz von datenbasierten Einsichten, die aus der professionellen Analyse dieser Daten stammen“, so Sanjeev Vohra, Group Technology Officer von Accenture Technology Services und Global Lead for Business Data Group. „Datenkompetenz ist eine wichtige Fähigkeit, die es uns ermöglicht, Informationen zu untersuchen und zu hinterfragen, bevor wichtige Entscheidungen getroffen werden. Deshalb engagieren wir uns für das Data Literacy Project. Weltweit sollen Organisationen ermutigt und befähigt werden, Datenkompetenz obligatorisch zu machen. Unternehmen und Personen erhalten dazu Unterstützung und Begleitung – für ihre nächsten Schritte auf dem Weg zu echter Daten-Souveränität.“

„Wir freuen uns sehr, Accenture als Gründungspartner im Data Literacy Project zu haben“, betont Mike Capone, CEO von Qlik. „Accenture zeichnet sich durch die Implementierung von Lösungen aus, die zum Aufbau intelligenter Unternehmen beitragen, und hat ein tiefes Verständnis für den geschäftlichen Wert von Datenkompetenz. Dieser wurde auch kürzlich in unserer globalen Studie Data Literacy Index thematisiert. Accenture ist ein hervorragender Partner des Projekts, um Organisationen dabei zu helfen, ihre Rolle beim Auf- und Ausbau einer datenkompetenten Welt zu verstehen und sie auszufüllen.“

Mehr Informationen unter https://www.thedataliteracyproject.org/

* Quelle: „How to Drive Data Literacy within the Enterprise“

Qlik hat es sich zur Aufgabe gemacht, Datenkompetenz weltweit auszubauen. Jeder Mensch soll mit digitalen Informationen leben und arbeiten können, um datenbasiert auch anspruchsvollste Aufgaben zu lösen und Herausforderungen zu meistern. Nur die End-to-End-Plattform für Datenmanagement und Analysen von Qlik führt alle Daten von Organisationen aus sämtlichen Datenquellen für neue und schnellere Einsichten zusammen. So können Menschen ihren Wunsch nach mehr Erkenntnissen nutzen, um durch Daten neue Zusammenhänge zu entdecken. Unternehmen nutzen Qlik, um das Kundenverhalten besser zu verstehen, Geschäftsprozesse neu zu definieren, zusätzliche Einnahmequellen zu identifizieren sowie Risiko und Ertrag besser zu steuern. Qlik hat seinen Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, und ist in mehr als 100 Ländern mit über 48.000 Kunden auf der ganzen Welt vertreten.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlik.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959937
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Walter Spendenaktion: Unterstützung für soziale Initiativen in Tübingen

Walter Spendenaktion: Unterstützung für soziale Initiativen in Tübingen

Tübingen, 4. Dezember 2018 – Die Walter AG unterstützt soziale Initiativen und Einrichtungen in der Region: Das Ronald McDonald Haus auf dem Campus des Universitätsklinikums Tübingen sowie der Förderverein SOPRI freuen sich über eine Geldspende. Außerdem gehen bei jedem Heimspiel der Basketballmannschaft Tigers zehn Plätze an soziale Einrichtungen.

„Für Walter ist die Verankerung in der Stadt Tübingen und in der Neckar-Alb-Region sehr wichtig. Mit den Spenden unterstützen wir Initiativen, die sich der Stärkung des sozialen Zusammenhaltes und der Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen verpflichtet haben“, sagt Mirko Merlo, Vorstandsvorsitzender der Walter AG. „Für 2019 planen wir zudem umfangreiche Sponsoring-Projekte und bauen unser Engagement vor allem in den Bereichen Bildung, Kultur, Soziales und Umwelt aus. Die Basketballmannschaft Tigers unterstützen wir weiterhin als Premium-Sponsor.“

Das Ronald McDonald Haus in Tübingen ist das einzige in Baden-Württemberg. Als Zuhause auf Zeit bietet es Eltern und Familien schwer kranker Kinder eine kliniknahe Unterkunft und einen Rückzugsort, um wieder Kraft zu schöpfen. Damit ist das Haus ein wichtiger Teil des ganzheitlichen Betreuungsansatzes der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Walter unterstützt die Modernisierung und die Erweiterung der Ausstattung. Außerdem halfen 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Walter am 14. November 2018 auch ganz praktisch mit: Sie backten Weihnachtsplätzchen und kochten ein gesundes Abendessen für die Bewohner.

Das Rehabilitationszentrum grund.stein wird von der Tübinger Gesellschaft für Sozialpsychiatrie und Rehabilitation GmbH getragen. In seinen Räumlichkeiten werden junge Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden, durch ein differenziertes psychiatrisch-psychotherapeutisches Rehaprogramm auf ein selbstständiges Leben vorbereitet. Walter wird den qualitativen Ausbau und die Weiterentwicklung unterstützen (Förderverein SOPRI).

Außerdem finanziert das Unternehmen bei jedem Spiel der Tübinger Tigers zehn Social Seats. Die Plätze stehen Menschen zur Verfügung, die sonst kaum die Chance haben, ein Basketballspiel zu besuchen.

Diesen Text sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie unter folgendem Link:

https://mediabase.walter-tools.com/Go/mILza92S

Bildquelle: Walter AG

Die Walter AG, gegründet 1919, zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in der Metallbearbeitung. Der Zerspanungsspezialist bietet ein umfassendes Spektrum an Präzisionswerkzeugen zum Fräsen, Drehen, Bohren und Gewinden. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Walter maßgeschneiderte Lösungen für die Komplettbearbeitung von Bauteilen in den Branchen Allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Energieindustrie. Die Engineering Kompetenz des Unternehmens umfasst dabei den gesamten Zerspanungsprozess. Als innovativer Partner für hocheffiziente, digitalisierte Prozesslösungen gehört Walter branchenweit zu den Vorreitern der Industrie 4.0. Die Walter AG beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und betreut mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern Kunden in über 80 Ländern der Welt.

Firmenkontakt
Walter AG
Sonja Ayasse
Derendinger Str. 53
72072 Tübingen
+49-7071-701-202
sonja.ayasse@walter-tools.com
http://www.walter-tools.com

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
+49.711.664 7597-0
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

VDI fordert höhere Investitionen für KI-Strategie / Dreifache Summe ist notwendig, um beim zukünftigen KI-Markt vorne mitzuspielen

Düsseldorf (ots) – Mit der KI-Strategie will die Bundesregierung Deutschland attraktiver für Spitzenforscher machen und den Zugang zu Daten verbessern. Drei Milliarden Euro sollen dafür bis 2025 investiert werden. “Angesichts der Anstrengungen in anderen Ländern reicht diese Summe bei weitem nicht aus”, sagt VDI-Direktor Ralph Appel. “Eher die dreifache Summe, also rund neun Milliarden, ist aus meiner Sicht notwendig, um beim zukünftigen KI-Markt vorne mitzuspielen. Verglichen mit dem zusätzlichen Wertschöpfungsbeitrag, den KI leisten kann, ist das eine noch überschaubare Investition in unsere digitale Zukunft.”

Nötig ist aus VDI-Sicht zudem ein schneller Ausbau des Glasfasernetzes und klare Arbeitsplatzanreize auch für ausländische IT- und KI-Spezialisten. “Wir müssen beim Zukunftsthema Digitalisierung schneller handeln”, so Appel.

Laut KI-Strategie der Bundesregierung sollen zukünftig ‘KI-Trainer’ kleine und mittelständische Firmen beraten und bei der Implementierung von KI helfen. Die Unterstützung von KMUs in allen Fragen rund um KI ist wichtig und muss ausgebaut werden. Hier ist die Bundesregierung auf dem richtigen Weg. Appel: “Die Anzahl von 20 KI-Trainern ist allerdings zu wenig. Zukünftig brauchen wir eher mindestens 200 KI-Trainer.”

Ingenieure werden eine zentrale Rolle dabei spielen, KI in technische Systeme zu integrieren. Vor dem Hintergrund aktueller Arbeitsmarktzahlen wird die Umsetzung vieler der von der Bundesregierung geplanten Maßnahmen nicht einfacher. Die Arbeitskräftenachfrage in den Ingenieurberufen, inklusive der Informatiker, hat laut aktuellem VDI-/IW-Ingenieurmonitor im zweiten Quartal 2018 mit knapp 130.000 offenen Stellen ein neues Rekordniveau erreicht – Tendenz steigend.

Informationen zu VDI-Veranstaltungen und Publikationen zum Thema KI unter www.vdi.de/kuenstliche-intelligenz.

Der VDI – Sprecher, Gestalter, Netzwerker

Die Faszination für Technik treibt uns voran: Seit 160 Jahren gibt der VDI Verein Deutscher Ingenieure wichtige Impulse für neue Technologien und technische Lösungen für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 150.000 persönlichen Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands. Als Sprecher der Ingenieure und der Technik gestalten wir die Zukunft aktiv mit. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Als drittgrößter technischer Regelsetzer ist der VDI Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft.

Pressekontakt:

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Marco Dadomo
Pressesprecher
Telefon: +49 211 6214-383
E-Mail: dadomo@vdi.de

Original-Content von: VDI Verein Deutscher Ingenieure, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Fünf Jahre deutschlandweites Ford Carsharing

{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Ford Carsharing-Station bei den Ford-Werken in Köln. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH/Friedrich Stark"
Ford Carsharing-Station bei den Ford-Werken in Köln. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Ford-Werke GmbH/Friedrich Stark”

Köln (ots) -

- Vor fünf Jahren startete Ford sein bundesweites 
Carsharing-Angebot 
- Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Flinkster-Netzwerk der 
Deutschen Bahn und Ford Partnern 
- Deutschlandweit sind Ford Fahrzeuge verschiedener 
Modellvarianten an 335 Stationen verfügbar 

Vor fünf Jahren startete Ford als erster Automobilhersteller im Herbst 2013 sein deutschlandweites Carsharing-Angebot. Gemeinsam mit der Deutsche Bahn Connect GmbH, der Ford-Händler Dienstleistungsgesellschaft mbH sowie teilnehmenden Ford Partnern stehen seitdem vom Kleinwagen Ford KA+ bis hin zum Transporter Ford Transit Custom verschiedenste Ford-Fahrzeuge an 335 Ford Carsharing-Stationen bereit. Die Kunden können dabei nicht nur auf die Fordflotte, sondern bundesweit auch auf die Fahrzeuge von rund 30 Partnern im Flinkster-Netzwerk der DB zugreifen. Mit dem Erwerb der Ford Carsharing-Kundenkarte und einer vorherigen Registrierung stehen somit rund 4.000 Fahrzeuge in 400 Städten zur Verfügung. Insgesamt sind mit Ford Carsharing Fahrzeugen in der Zeit 7,7 Millionen Kilometer zurückgelegt worden.

Im Gegensatz zu den Freefloating-Systemen handelt es sich bei Ford Carsharing um ein stationsbasiertes Angebot. Die Stationen befinden sich in der Regel an zentral gelegenen Stellplätzen, z.B. an Bahnhöfen oder Rathausplätzen. Egal ob für kurzfristige Erledigungen, als Anschlussmobilität, den im Voraus geplanten Wochenendausflug oder Umzug – mit Ford Carsharing finden die Kunden rund um die Uhr das richtige Fahrzeug zur richtigen Zeit.

Und die Nutzung ist noch einfacher geworden: Neben der Buchung über die Webseite www.ford-carsharing.de kann ein Fahrzeug auch per Smartphone über die FordPass App rund um die Uhr gebucht sowie ebenfalls per App geöffnet bzw. verschlossen werden. Alternativ steht dafür aber auch nach wie vor die Ford Carsharing-Kundenkarte zur Verfügung.

Neben Carsharing bietet der Kölner Automobilhersteller seit Herbst 2017 auch das Fahrradverleihsystem FordPass Bike an. In Köln und Düsseldorf stehen insgesamt 3.200 Räder zur Verfügung. Bundesweit können über FordPass Bikesharing registrierte Kunden auf die gesamte Call a Bike Flotte der Deutschen Bahn mit ca. 15.000 Räder zugreifen.

Pressekontakt:

Ute Mundolf
Ford-Werke GmbH
0221/90-17504
umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kavalan präsentiert zum zehnjährigen Jubiläum fassgelagerte "First Growth Bordeaux"-Whiskys in einer begrenzten Auflage von 3.000 Flaschen

Taipei, Taiwan (ots/PRNewswire)‘”Ein Streben nach Spitzenleistungen” - Die Eleganz von “First Growth Bordeaux” in Verbindung mit der für Kavalan typischen Fruchtigkeit, Sanftheit und Komplexität

Um das zehnjährige Jubiläum seit der Lancierung des ersten Whiskys zu feiern, hat die Kavalan Distillery heute in Taiwan die zwei limitierten Sondereditionen “Kavalan Bordeaux Margaux” und “Kavalan Bordeaux Pauillac” lanciert.

Jede 1.000-ml-Flasche weist einen Alkoholgehalt von 57,8% auf und ist in einer Deluxe-Geschenkbox mit zwei Glencairn-Gläsern erhältlich. Die Sonderedition ist auf 3.000 Stück begrenzt.

Um sein Streben nach Spitzenleistungen zu feiern, hat Kavalan “First Growth Bordeaux”-Weinfässer aus den Regionen Margaux und Pauillac ins Zentrum der Zehnjahresfeier gerückt und freut sich auf ein weiteres Jahrzehnt.

YT Lee, CEO von Kavalan, nahm das Ereignis zum Anlass, um auf die Errungenschaften der letzten zehn Jahre zurückzublicken und im nächsten Jahrzehnt noch mehr nach Perfektion zu streben.

“Wir von Kavalan haben in Bezug auf unseren Whisky schon immer nach Spitzenleistungen gestrebt. Nun wollen wir in die Zukunft schauen und auf unser Ziel hinarbeiten. Dieses besteht darin, eine ‘jahrhundertealte Brennerei’ – wie man in Taiwan sagt – zu werden, also eine Marke, die auch Hunderte von Jahren später immer noch floriert”, sagte er.

Master Blender Ian Chang sagte, er und YT Lee seien in die historischen Weingüter in Frankreich gereist und hätten die feinsten Bordeaux-Weinfässer ausgelesen, um den jungen, preisgekrönten Whisky im subtropischen Klima der Region Yilan, Taiwan, reifen zu lassen.

“Wir waren fasziniert von den ausgeprägten Aromen, die durch diese einmalige Vereinigung zwischen Kavalan, wo wir täglich nach Perfektion streben, und diesen prestigeträchtigen Schlössern, die seit Jahrhunderten für ihre Spitzenleistungen bekannt sind, möglich sind. “, sagte er.

Master Blender Ian Chang sagte, das “First Growth Bordeaux”-Projekt sei ein Experiment gewesen. Damit wollten sie herausfinden, “ob der Geist dieser unglaublich seltenen Weine durch diese prächtigen Fässer in einen sehr speziellen Kavalan-Whisky verwandelt werden kann”. Außerdem sagte er, dass Innovationstätigkeit bei Kavalan auch im nächsten Jahrzehnt im Zentrum stehe.

Der erste Whisky von Kavalan, der Kavalan Classic Single Malt Whisky, wurde vor einem Jahrzehnt am 4. Dezember 2008 auf den Markt gebracht und wurde in der Folge zum beliebtesten Produkt des Whiskyherstellers.

Jede Geschenkbox mit einer 1.000-ml-Flasche ist eine limitierte Auflage, die zu einem UVP von TWD 8.800 (USD 285) erhältlich ist. Ein weltweiter Release ist für nächstes Jahr in Planung.

Im letzten Jahrzehnt wurden YT Lee und sein Vater TT Lee von Kavalan in die “Hall of Fame” des Magazins Whisky der World Whiskies Awards (WWA) aufgenommen. Zudem hat Kavalan verschiedene Auszeichnungen erhalten, darunter “World’s Best Single Malt” im Jahr 2015 und “World’s Best Single Cask Single Malt” im Jahr 2016 von WWA, “Distiller of the Year” im Jahr 2017 und sechs “Producer of the Year”-Auszeichnungen im Rahmen der International Wine and Spirit Competition sowie “Distillery of the Year” im Jahr 2018 im Rahmen der San Francisco World Spirits Competition.

DEGUSTATIONSNOTIZEN:

Kavalan BORDEAUX MARGAUX WINE CASK MATURED SINGLE CASK SINGLE MALT

Der großartige, charaktervolle und außergewöhnlich liebliche Limited Edition Bordeaux Margaux erzielt hochwertige luxuriöse Noten von warmem Karamell und Butterfudge, dicker dunkler Melasse und der weichen Süße von cremigem Vanille.

Farbe: Tiefes Bernstein.

Bouquet: Wundervolle aromatische Karamellsauce, durchzogen mit wärmenden Gewürzen, vervollständigt das Bouquet. Vollmundiger, dekadenter Dessertwein und siedender dunkler Rohrzucker, gefolgt von frischer fleischiger Frucht und sanftem Zedernholz im Hintergrund.

Gaumen: Ein wärmender süßer Beginn führt zu einem reichhaltigen Buttertoffee, besetzt mit prallen Rosinen. Ein wundervoller leicht saurer Pflaumenwein erscheint nun mit einem schwachen, aber bestimmten Hauch von Nuss.

Abgang: Lang und unglaublich belohnend. Die Süßigkeit vermischt sich mit den herben Noten, um den Trinker mit einem angenehmen Tanz aus Aromen auf der Zunge zu belohnen.

Kavalan BORDE AUX PAUILLAC WINE CASK MATURED SINGLE CASK SINGLE MALT

Der wundervoll opulente und dezent komplexe Limited Edition Bordeaux Pauillac strotzt nur so vor üppigen Aromen aus reifen Früchten aus dem Wald, leckeren kandierten Äpfeln und weichen Kreuzkümmeln, Koriander und Paprikagewürzen.

Farbe: Hochwertiges Mahagoni

Bouquet: Ein wundervolles Bouquet aus weichen Früchten – von reifen schwarzen Johannisbeeren bis Erdbeeren in Sirup mit einem Hauch von Apfel. Der Weineinfluss ist unmissverständlich. Rauchfleisch, Kreuzkümmel, gemahlene Koriandersamen und fein geriebener Pfeffer gleichen die Aromen aus.

Gaumen: Weiche Früchte, beträufelt mit Toffee, gefolgt von einer Explosion aus fruchtigen Aromen und dazugehörigen Gewürzen. In Fass-Stärke ist er sehr genießbar und entwickelt im Mund eine leckere Vanille-Cremigkeit. Er meistert eine Verwässerung sehr gut bei unterschiedlichen Stärken.

Abgang: Schärfe im vorderen Mundbereich, gekochte Früchte und Wärme im Rachen.

Informationen zu Kavalan Whisky

Die Kavalan Distillery in der Region Yilan ist ein Pionier in der Kunst des Brennens von Single Malt Whisky in Taiwan hat ihren ersten Single Malt Whisky im Jahr 2008 abgefüllt. Der bei hoher Luftfeuchtigkeit und Hitze gereifte Whisky profitiert zudem von den kühlen Meeresbrisen und Bergwinden und wird aus dem Quellwasser des Snow Mountain (“Schneeberg”) hergestellt, die in ihrer Kombination alle zum cremigen Charakter, dem Markenzeichen von Kavalan, beitragen. Der Name der Brennerei geht auf die alte Bezeichnung der Yilan-Region zurück und sie kann sich unter der Muttergesellschaft King Car Group auf 40 Jahre Erfahrung im Bereich der Getränkeherstellung stützen. Bislang hat das Unternehmen mehr als 280 Gold-Awards oder noch höhere Auszeichnungen in den konkurrenzstärksten Wettbewerben der Branche gewonnen und die Produkte sind in über 70 Ländern erhältlich. Besuchen Sie www.kavalanwhisky.com

Pressekontakt:

Kellie Du
886-3922-9000 #7165
kellie@kingcar.com.tw
Foto -
https://mma.prnewswire.com/media/793326/Kavalan_10th_Anniversary.jpg

Original-Content von: Kavalan, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

rbb exklusiv: Trockland-Geschäftsführer: "Senat hat uns nicht informiert"

Berlin (ots) – Der Geschäftsführer des Investors Trockland, Heskel Nathaniel, hat überrascht auf die neuen Pläne des Berliner Senats für den Checkpoint Charlie reagiert.

Im Inforadio des rbb sagte Nathaniel am Dienstag, er sei vorab nicht über die Veränderungen informiert worden: “Ich bin natürlich überrascht, weil wir schon drei Jahre mit dem Berliner Senat sehr eng zusammenarbeiten, über alle Parameter uns verständigt haben, sämtliche Forderungen, Auflagen und Wünsche des Senats berücksichtigt und in die Planung eingearbeitet haben.” Eigentlich habe man das gesamte Projekt in den nächsten Tagen beurkunden wollen, aber nun vollziehe der Senat überraschend einen “Kurswechsel”: “Und wir erfahren das nicht mal, offiziell.” Vor diesem Hintergrund stelle sich auch die Frage nach der “Verlässlichkeit des Verhandlungspartners”, so Nathaniel.

Der Trockland-Geschäftsführer wollte sich noch nicht abschließend dazu äußern, ob sein Unternehmen trotz der veränderten Lage an dem Projekt festhalten wird. Dabei wollte er auch nicht ausschließen, dass der Investor nun weder das geplante Hardrock-Hotel noch das Mauer-Museum bauen wird: “Alles ist momentan möglich. Wir sind Inhaber der Grundschulden. Wir müssen jetzt sämtliche Möglichkeiten und Szenarien bewerten lassen und dann können wir erst entscheiden, ob das durchsetzbar ist und wirtschaftlich Sinn macht.”

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Supermarkt Preisvergleich: Lokal vs. Online / Deutsche müssen für das günstigste Weihnachtsessen weiterhin Schlange stehen

{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Der Shoppingvorteil.de-Preisvergleich von Online-Supermärkten mit lokalen Einkaufsmöglichkeiten zeigt, dass Verbraucher 45 % mehr zahlen, wenn sie ihre Lebensmittel für das Weihnachtsessen online bestellen / Deutsche müssen für das günstigste Weihnachtsessen weiterhin Schlange stehen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/133045 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Shoppingvorteil.de"
Der Shoppingvorteil.de-Preisvergleich von Online-Supermärkten mit lokalen Einkaufsmöglichkeiten zeigt, dass Verbraucher 45 % mehr zahlen, wenn sie ihre Lebensmittel für das Weihnachtsessen online bestellen / Deutsche müssen für das günstigste Weihnachtsessen weiterhin Schlange stehen. Weiterer Text… mehr

Berlin (ots) – Je weniger Tage bis zum Weihnachtsfest, desto länger werden die Schlangen im Supermarkt. Wer über die Weihnachtsfeiertage seine Liebsten mit einem Festtagsschmaus beglücken möchte, und das zu einem möglichst günstigen Preis, der kommt an den langen Kassenschlangen auch in Zeiten von Online-Supermärkten nicht vorbei. Wie ein Preisvergleich des Schnäppchenportals Shoppingvorteil.de (https://www.shoppingvorteil.de) zeigt, sind Online-Supermärkte wie AmazonFresh, Bringmeister oder Rewe.de durchschnittlich 45 % teurer als lokale Einkaufsmöglichkeiten.

Schwere Einkaufstüten schleppen war gestern. Am Rechner bestellt, werden die Einkäufe dank Online-Supermarkt bequem nach Hause geliefert. Besonders vor den Weihnachtsfeiertagen, wenn der Verbraucher zu Hamsterkäufen neigt und mit der Geschenkesuche beschäftigt ist, liegen die Vorteile des Lebensmitteleinkaufs im Internet auf der Hand. Das Schnäppchenportal Shoppingvorteil.de hat nun untersucht, wie viel tiefer der Konsument in die Tasche greifen muss, wenn er seine Einkäufe online bestellt. Das Ergebnis: Rund 45 % mehr muss der Verbraucher im Schnitt für den bequemen Lieferservice bezahlen. Der Grund für diesen hohen Preisunterschied liegt nicht allein in den Liefergebühren, sondern auch in den hohen Preisen für einzelne Lebensmittel wie Salz, Butter, Milch, Senf oder Zucker, die in den lokalen Märkten alle auf einem Preisniveau liegen.

Online-Supermärkte im Schnitt 45 % teurer

Die Basis für den Preisvergleich bildet eine 29-teilige Einkaufsliste für das beliebte Weihnachtsessen Kartoffelsalat mit Würstchen sowie ein schmackhaftes Frühstück mit Brötchen und Aufschnitt samt Getränken. Verglichen wurden die Preise der günstigsten Produkte in den lokalen Supermärkten Netto, REWE, Penny, EDEKA, Kaufland, ALDI Nord, Real und LIDL mit den Online Supermärkten Rewe.de, Bringmeister, AmazonFresh, Allyouneedfresh und myTime.

Lag der durchschnittliche Kassenbon für den Gesamteinkauf offline bei 42,20 Euro, zeigten die Warenkörbe der Online Supermärkte einen Betrag von 54,68 Euro allein für die Lebensmittel. Unter Betrachtung der Liefergebühren, die je nach Anbieter zusätzlich anfallen, erhöht sich der Durchschnittspreis sogar auf 61,23 Euro und liegt damit 45 % über dem Preisniveau der lokalen Supermärkte. “Das der Unterschied zwischen Online- und Offline-Einkauf so groß ist, hatte ich nicht vermutet”, kommentiert Jens Randelzhofer, Gründer und Inhaber von Shoppingvorteil.de, die Ergebnisse der Studie. “Mir war klar, dass die Liefergebühren sich auf den Gesamtpreis auswirken. Dass die einzelnen Lebensmittel jedoch so viel teurer sind als im Supermarkt nebenan, das hat mich dann doch überrascht.”

Besonders interessant: Offline liegen die Supermärkte preislich gesehen dicht beieinander. Der Unterschied zwischen dem günstigsten Supermarkt Kaufland und dem teuersten Einkauf bei Real liegt gerade einmal bei 2,46 Euro.

Bringmeister.de war vor Liefergebühren mit 56,01 Euro am zweitteuersten, zieht jedoch aufgrund der günstigen Liefergebühren von nur 1,99 Euro auf den ersten Platz. Damit ist der EDEKA-Partner mit einer Gesamtrechnung von 58 Euro am günstigsten, dicht gefolgt von Rewe.de mit nur 5 Cent mehr. Schlusslicht in der Gesamtwertung bildet der Anbieter myTime.

Große Unterschiede bei Lieferkonditionen

Auffallend groß sind die Unterschiede in den Lieferkonditionen der Internetmärkte: Von 1,99 bei Bringmeister bis 6,99 Euro im Falle von Allyouneedfresh. MyTime verlangt neben 4,99 Euro Liefergebühr zusätzliche 4,90 Euro, sobald Kühlware wie Wurst bestellt wird. Hinzu kommen je nach Anbieter Mindestbestellwerte, die erreicht werden müssen. Versandkostenfreie Bestellungen sind teilweise erst ab einem hohen Einkaufswert möglich.

Zwar ist im direkten Preisvergleich ohne Liefergebühren der Online Supermärkte Amazon Fresh mit einem Einkaufsbon von 50,70 Euro am günstigsten, jedoch ändert sich dies, sobald die monatlichen Liefergebühren von 9,99 Euro sowie die obligatorische Jahresgebühr für eine Primemitgliedschaft miteinbezogen werden. Der Lieferdienst des Online-Giganten Amazon ist daher erst bei mehrmaligen Bestellungen pro Monat attraktiv.

Wer günstig einkaufen will, muss selbst einkaufen

Bringmeister und Co. bieten eine Alternative für Verbraucher in der stressigen Vorweihnachtszeit. Wer auf den Service zurückgreifen und lange Kassenschlangen vermeiden will, muss jedoch bereit sein, einen höheren Preis dafür zu zahlen.

Methodik

Für den Preisvergleich hat das Schnäppchenportal Shoppingvorteil.de am 24. November 2018 die Preise in den Berliner Supermärkten von Netto, REWE, Penny, EDEKA, Kaufland, ALDI Nord, Real und LIDL mit den Online Supermärkten Rewe.de, Bringmeister, AmazonFresh, Allyouneedfresh und myTime verglichen. Betrachtet wurden die günstigsten Angebote der gesuchten Zutaten, ungeachtet der Marke.

Ein umfassendes Whitepaper sowie eine Infografik zur Studie sind unter www.shoppingvorteil.de/presse verfügbar.

Die vollständige Preistabelle ist auf Anfrage per E-Mail an presse@shoppingvorteil.de erhältlich.

Über Shoppingvorteil.de

Shoppingvorteil.de (https://www.shoppingvorteil.de) ist ein erfolgreiches Schnäppchen-Portal in Deutschland. Das Unternehmen wurde 2014 von Jens Randelzhofer in Berlin gegründet und präsentiert täglich redaktionelle Artikel rund um das Thema Schnäppchen. Die Angebote aus den Bereichen Elektronik, Mobilfunkverträge, Fashion, Reisen und Beauty liegen immer mindestens 10 % unter dem jeweiligen Preisvergleich. Neben diesen Vorteilen bietet das Portal eine umfassende Übersicht an Gratisartikeln und Bonus-Deals, bei denen die Nutzer für den Abschluss eines Angebots attraktive Prämien erhalten.

Pressekontakt:

Shoppingvorteil.de
Jens Randelzhofer
Telefon: 0157 868 949 25
E-Mail: presse@shoppingvorteil.de

Original-Content von: Shoppingvorteil.de, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Neue Kriterien für TCO Certified – zertifizierte IT-Produkte nachhaltiger als je zuvor

Stockholm (ots/PRNewswire)Heute wird die neue Generation von TCO Certified - TCO Certified, Generation 8 - am Markt eingeführt. Sie soll Unternehmen dabei unterstützen, sich für nachhaltige IT-Produkte zu entscheiden und dadurch ihrer Verantwortung gerecht zu werden.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/792843/TCO_Development.jpg )

Die neuen Kriterien der Zertifizierung konzentrieren sich auf Verantwortung und Transparenz in der gesamten Lieferkette sowie auf die Verlängerung der Lebensdauer von IT-Produkten und unterstützt das Streben nationaler und globaler Nachhaltigkeitsziele. Bis zur heutigen Markteinführung der neuesten Generation von TCO Certified wurden bereits 70 Produkte von Dell, Eizo und Lenovo zertifiziert.

“Es ist unser bisher größter Schritt in Richtung eines zirkulären und nachhaltigen Lebenszyklus von IT-Produkten” sagt Sören Enholm, CEO von TCO Development[1]. Zirkularität bedeutet, vom bisherigen, konventionellen Modell bestehend aus Rohstoffgewinnung, Herstellung und Entsorgung zu einem Modell überzugehen, bei dem die Produkte länger verwendet und später wiederverwendet beziehungsweise wiederaufbereitet werden können, bevor sie recycelt werden müssen. Dabei soll auch der Verbrauch von Rohstoffen und die bei der Produktion anfallenden Mengen an Giftstoffen reduziert werden.

“Die aktualisierten Kriterien von TCO Certified, Generation 8, sollen nun dabei helfen, diese Zirkularität zu verbessern. Darüber hinaus trägt die Zertifizierung zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung bis 2030 bei,” wie Enholm weiter ausführt.

Während sich die bestehenden Kriterien mit der Materialrückgewinnung und dem Recycling befassten, zielen die neuen Anforderungen auf die Haltbarkeit, Reparaturfähigkeit und Aufrüstbarkeit der Produkte ab. Dies umfasst auch die Verwendung gefährlicher Stoffe in IT-Produkten, für die es gilt, sie zu reduzieren oder in Gänze auf sie zu verzichten. Zur Gruppe gefährlicher Stoffe gehören insbesondere Schwermetalle, Halogene, nichthalogenierte Flammschutzmittel oder Weichmacher. Mitarbeiter in den Produktionsstätten müssen, um alle Aspekte der Zertifizierung zu erfüllen, Schutzausrüstung tragen und über die Risiken bei der Verwendung gefährlicher Prozesschemikalien aufgeklärt werden, wenn sie bei ihrer Arbeit mit diesen in Kontakt kommen könnten.

Alle bisherigen und neuen Kriterien von TCO Certified beschäftigen sich mit den wichtigsten Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit und können Unternehmen dabei helfen, beim Kauf von IT-Produkten verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen. Schon zum jetzigen Zeitpunkt sind bereits 70 Produkte von Dell, Eizo und Lenovo entsprechend der Kriterien der neuesten Generation von TCO Certified zertifiziert. “Wir gehen jedoch davon aus, dass in naher Zukunft noch viel mehr Produkte in Übereinstimmung mit TCO Certified, Generation 8, zertifiziert werden”, so Sören Enholm abschließend.

About TCO Certified

With 25 years of experience, TCO Certified is the world-leading sustainability certification for IT products. Our comprehensive criteria are designed to drive social and environmental responsibility throughout the product life cycle. Covering eight product categories including displays, computers and mobile devices, compliance is independently verified, both pre and post certification.

1. TCO Development ist die Organisation hinter der Nachhaltigkeitszertifizierung für IT-Produkte, TCO Certified.

Presseportal

http://tcocertified.com/press-room

Pressekontakt

Gabriella Mellstrand

Marketing and Communications Director

press@tcodevelopment.com

+46-706-35-83-51
 

Original-Content von: TCO Development, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Adjust gibt Übernahme von US- Technologieunternehmen Acquired.io bekannt

San Francisco und Berlin (ots/PRNewswire) – Führender Anbieter im Bereich Mobile Measurement und Fraud Prevention setzt neue Maßstäbe in puncto Multi-Channel-Kampagnenmanagement

Adjust, der weltweit führende Anbieter im Bereich Mobile Measurement und Fraud Prevention, hat heute den Abschluss der endgültigen Vereinbarung zur Übernahme der führenden Datenaggregations-Plattform Acquired.io bekannt gegeben. Die umfassende SaaS-Lösung automatisiert und vereinfacht Multi-Channel-Kampagnenmanagement für die Akquise mobiler Nutzer.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/793068/Adjust_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/793067/Adjust_Acquired_io_Acquisition.jpg )

Adjust finanziert die Übernahme von Acquired.io durch Barmittel aus in der Bilanz verzeichneten Gewinne und plant weitere Investitionen zur vollständigen Integration der Acquired.io-Technologie in die Mobile Measurement Plattform von Adjust. Das integrierte Produkt wird in der zweiten Jahreshälfte 2019 verfügbar sein.

Das Tech-Unternehmen Acquired.io wurde 2016 von Andrey Kazakov und Max Gannutin in San Francisco gegründet und automatisiert das Multi-Channel-Kampagnenmanagement, um wiederkehrende Arbeitsabläufe deutlich zu reduzieren. Das schafft Marketing-Teams den nötigen Raum, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – die Kampagnenoptimierung zur Verbesserung des Return on Investments (ROI).

“Diese Übernahme bringt nicht nur technologische Synergien und eine komplementäre Kundenbasis mit sich, sondern trägt auch zu unserem Ziel bei, die Geschäfte unserer Kunden zu erweitern und neue Märkte zu erschließen,” sagte Christian Henschel, Co-Founder und CEO von Adjust.

Seit 2015 ist die Anzahl verfügbarer Nutzerakquisitionskanäle global stark gestiegen. Marketing-Manager müssen dutzende von mobilen Werbekanälen gleichzeitig bedienen – jeder Kanal verfügt dabei über einen individuellen Satz von manuellen und sich wiederholenden Operationen, die die Datenaggregations-Plattform von Acquired.io automatisiert.

“Marketer müssen heute mehrere Dashboards verwenden, um ein ganzheitliches Verständnis ihrer Marketingaktivitäten zu erhalten. Sie stehen vor der Herausforderung, alle Daten zusammenzuführen, sie zu analysieren und entsprechende Maßnahmen abzuleiten. Das Ganze ist nicht nur kostspielig, kompliziert und repetitiv, sondern vor allem zeitaufwändig,” so Henschel. “Wir werden die Technologie in unsere Plattform integrieren und unsere Tech-Abteilung mit dem hochqualifizierten Developer-Team von Acquired.io auf mehr als 100 Spezialisten erweitern.”

Die Übernahme folgt auf die Marktexpansion von Adjust nach Indien in diesem Sommer und nach China’s Inlandsmarkt im vergangenen Jahr. Darüber hinaus stärkt es die globale Präsenz von Adjust und erweitert die Vision des Unternehmens, die Marketingaktivitäten der Werbetreibenden zu vereinheitlichen und seinen globalen Kunden die besten Lösungen anzubieten.

“Unsere Entscheidung, mit Adjust zu fusionieren, wurde von vielen Faktoren beeinflusst. Zum einen aufgrund der Kundennachfrage, aber auch weil wir auf der Suche nach einem geeigneten Partner waren, mit dem wir mit ein einzigartige, marktführende Produktsuite entwickeln können”, kommentierte Andrey Kazakov, Co-Founder und CEO von Acquired.io. “Wir sind überzeugt, dass Adjust weltweit die vollständigste und präziseste Lösung für Mobile Measurement zu bieten hat, und sind stolz darauf, Teil eines derart wachstumsstarken und international erfolgreichen Unternehmens zu werden.”

Derzeit verfügt Adjust über 15 Niederlassungen weltweit. Seit 2013 hat das Unternehmen seinen Umsatz alle zwei Jahre mehr als verdoppelt und ist auf 300 Mitarbeiter bei nachhaltiger Rentabilität gewachsen.

Über Adjust

Adjust ist der global führende Anbieter im Bereich Mobile Measurement und Fraud Prevention. Das Berliner Unternehmen stellt weltweit höchst qualitative Analyse-, Mess- und Fraud Prevention-Lösungen für App Marketer bereit und ermöglicht ihnen schnellere, smartere Entscheidungen zu treffen. Mit Adjusts Open-Source SDK können App Marketer Nutzerverhalten, User-Acquisition, Marketing ROIs, User-Lifetime-Kohorten und weiteres messen und analysieren. Mit der Fraud Prevention Suite hält Adjusts Plattform Datensätze proaktiv sauber, verifiziert In-App-Käufe in Echtzeit und stellt ein vereinfachtes Reporting mit verständlichen, verfolgbaren sowie vergleichbaren Metriken zur Verfügung. Adjust ist Marketing Partner aller führenden Marketing Plattformen, einschließlich Facebook, Google, Snap, Twitter, Line, und WeChat. Insgesamt haben mehr als 25.000 Apps die Produktlösungen von Adjust integriert, um ihre Performance zu verbessern.

Seit der Gründung im Jahr 2012 hat Adjust heute globale Niederlassungen in Berlin, New York, San Francisco, Sao Paulo, Paris, London, Moskau, Istanbul, Seoul, Shanghai, Peking, Tokio, Mumbai und Singapur.

Adjust ist das einzige Mobile Analyse Unternehmen, das die strikten EU Datenschutz- und Compliance-Standards einhalten kann. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: http://www.adjust.com .

Über Acquired.io

Acquired.io ist die “Kommandozentrale” in puncto User-Acquisition für mobile Apps. Das Unternehmen ermöglicht es Werbetreibenden, sämtliche relevanten Daten zu ihren Apps in einer zentralen Umgebung zu analysieren, um anschließend gezielte Maßnahmen zu ergreifen. Das Unternehmen bietet User-Acquisition-Teams, ein zentrales Dashboard für die Verwaltung all ihrer Kanäle, die Budgetvergabe, das Erstellen von Automatisierungsregeln für Entscheidungsprozesse und noch vieles mehr. Darüber hinaus automatisiert und vereinfacht das Produkt die alltäglichen Aufgaben, indem es den manuellen Arbeitsaufwand reduziert – so können die User-Acquisition-Teams sich auf die Optimierung der Marketingkampagnen konzentrieren. Das Unternehmen wurde von Andrey Kazakov und Max Gannutin (Gründer der später von App Annie übernommenen Firma AppScotch) gegründet. Der Unternehmenssitz von Acquired.io befindet sich in Foster City, Kalifornien. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.acquired.io.

Pressekontakt:

informationen:
Lennart Dannenberg
Head of PR bei Adjust
E-Mail-Adresse: lennart@adjust.com oder pr@adjust.com
Tel.: +49-162-248-3472

Original-Content von: Adjust GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor