Olaf Scholz verurteilt Cum-Ex Geschäfte als "steuerpolitischen Skandal" und geht davon aus, dass sie beendet sind

Hamburg (ots) – Bundesfinanzminister Olaf Scholz verurteilte am Sonntag, 27.10.2018, bei der ZEIT MATINEE die “Cum-Ex”-Steuergeschäfte: “Das, was dort stattgefunden hat – in der Vergangenheit -, ist ein großer steuerpolitischer Skandal.”

Im Gespräch mit ZEIT-Herausgeber Josef Joffe und ZEIT-Redakteur Roman Pletter betonte der Vizekanzler, dass Gesetze, die diesen Milliardenbetrug verhindert hätten, viel zu spät erlassen worden seien. “Das sollte nie wieder so passieren.” Zur aktuellen Situation sagte Scholz: “Soweit ich das überblicken kann, laufen die Geschäfte in Deutschland nicht mehr.”

Pressekontakt:

Kay Stelter
Leiter Leserveranstaltungen
Telefon: +49 (0)40 3280-145
E-Mail: kay.stelter@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Nürnberger Resolution 2018 fordert mehr Frauen in die Vorstände / #FRAUENwollenMEHR / Neue Kampagne von erfolgsfaktor FRAU e.V.

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Nürnberger Resolution 2018 fordert mehr Frauen in die Vorstände / #FRAUENwollenMEHR / Neue Kampagne von erfolgsfaktor FRAU e.V. / (v.l.) Claudia Specht, 1. Vorsitzende erfolgsfaktor FRAU e.V., Ramona Pisal, PastPresident Deutscher Juristinnenbund e.V. (djb, Projekt: Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung), Renate Schmidt, Bundesfamilienministerin a.D., Prof. Dr. Ulrike Detmers, Prof. Dr. Martine Herpers, Initiatorin der Nürnberger Resolution von 2008, erläutern die Forderungen der (neuen) Nürnberger Resolution 2018 unter #FRAUENwollenMEHR. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/51886 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Mestemacher GmbH/Quelle: efF/Anna Weise"
Nürnberger Resolution 2018 fordert mehr Frauen in die Vorstände / #FRAUENwollenMEHR / Neue Kampagne von erfolgsfaktor FRAU e.V. / (v.l.) Claudia Specht, 1. Vorsitzende erfolgsfaktor FRAU e.V., Ramona Pisal, PastPresident Deutscher Juristinnenbund e.V. (djb, Projekt: Aktionärinnen fordern… mehr

Berlin (ots) – Bündnis fordert Verschärfung des Quotengesetzes Renate Schmidt: “Die Zielquote Null ist ein Skandal.” Ulrike Detmers: “Unternehmen werden profitabler mit Quote.”

Mehr Frauen in die Vorstände und oberen Managementpositionen – das fordert die Nürnberger Resolution 2018, die heute in Berlin vorgestellt wurde. Zehn Jahre nach der ersten Nürnberger Resolution und zwei Jahre seit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen (Quotengesetz) wollen Frauen mehr, als die vielfach von Unternehmen gewählte Zielgröße von Null Prozent Frauen in ihren obersten Managementebenen. Unter dem Motto #FRAUENwollenMEHR hat der Verein erfolgsfaktor FRAU e.V. deshalb eine neue Kampagne gestartet. Deren Ziel ist es, wie 2008 bereits, neben vielen Privatpersonen – Frauen wie Männern – fast alle berufsbezogenen Frauenverbände als Unterstützerinnen zu gewinnen und damit politischen Druck aufzubauen.

“Eine Unternehmenspolitik mit Zielquote Null ist ein Skandal und schreit nach gesetzlichen Regelungen, die selbstverständlich mit Sanktionen bewehrt sein müssen”, wurde Renate Schmidt, Bundesministerin a.D., bei der Veranstaltung in der Bundespressekonferenz in Berlin deutlich. Mit der Nürnberger Resolution 2018, so Claudia Specht, 1. Vorsitzende von erfolgsfaktor FRAU e.V. (efF), fordere das Frauenbündnis die Regierung auf das Quotengesetz so zu verschärfen, dass es auch bei der Besetzung von Vorständen, Geschäftsführungen und oberen Managementpositionen Wirkung zeigt.

Die Vorsitzende des Vereins, der aus dem Engagement der Nürnberger Resolution von 2008 hervorgegangen ist, erläuterte, dass sich das Quotengesetz auf die Zusammensetzung der Aufsichtsräte positiv ausgewirkt habe. Während der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der DAX-30-Unternehmen auf Seiten der Anteilseigner 2009 noch 6,54 Prozent betragen habe, sei dieser laut einer Auswertung des Deutschen Juristinnenbundes inzwischen auf 30,65 Prozent gestiegen. “Doch bei den im Gesetz vorgeschriebenen selbstgesetzten flexiblen Frauenquoten für die Vorstands- bzw. Geschäftsleitungsebene ist von den politisch gewollten ambitionierten Zielen nichts zu sehen”, so Specht.

Ramona Pisal, PastPresident Deutscher Juristinnenbund e.V. und Leiterin des Projektes “Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung” ergänzte, “im Gegenteil, viele Unternehmen unterlaufen die gesetzliche Verpflichtung, verbindliche Ziele für mehr Frauen in allen Führungsebenen zu formulieren, indem sie als Zielgröße Null angeben. Das dürfen wir ihnen nicht durchgehen lassen. Es geht um Macht, Geld und Einfluss. Darum geht es letztlich, und nichts davon wird freiwillig geteilt.”

Prof. Dr. Ulrike Detmers, Gesellschafterin, Geschäftsführungsmitglied und Frauenaktivistin, verwies auf die Selbstverpflichtung der Wirtschaft von 2001: “Das Papier war Makulatur. Nur schöne Worte bringen nicht mehr Frauen in die Führungsetagen, dazu sind gezielte Maßnahmen nötig, beispielsweise bei der Rekrutierung in Unternehmen.” Als Wirtschaftsprofessorin sei ihr das Thema sehr wichtig, weil durch die Besetzung von Gremien mit Männern und Frauen die Unternehmen wettbewerbsfähiger und profitabler würden. “Die Gremienkultur in den Unternehmen wird sachorientierter und kompetenter, wenn Frauen in die zuvor männerdominierten Vorstands- und Geschäftsleitungsebenen vorrücken – das Balzen hört auf.”

Prof. Dr. Martine Herpers, Initiatorin der Nürnberger Resolution 2008, erinnerte sich: “Rückblickend kann gesagt werden, dass 2008 mit der Nürnberger Resolution die Revolte der Frauen in Fach – und Führungspositionen begann. Aber auch danach ging es weiter mit vielen Aktionen des neu gegründeten Vereins erfolgsfaktor FRAU und vielen weiteren Neugründungen von ProQuote-Vereinen, wie zum Beispiel von den Journalistinnen und Ärztinnen.”

Henrike von Platen, CEO/Founder FPI Fair Pay Innovation Lab gGmbH, ist überzeugt: “Gleichstellung ist ein Business Case – das haben viele Unternehmen längst erkannt. Wo ein Wille ist, braucht es keine Quote. Aber wer nicht will, braucht klare gesetzliche Vorgaben. Davon profitieren am Ende alle.”

Uta Zech, Präsidentin, Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. verwies darauf: “Frauen fehlen in Führungspositionen – das ist ein Grund für 21 Prozent Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. Wenn Unternehmen nicht freiwillig die Chance ergreifen, mehr Diversität in die Monokultur der Führungsebenen zu bringen, und weiterhin die Zielgröße Null proklamieren, wird sich daran so schnell nichts ändern. Dass Sanktionen ein wirksames Mittel gegen eingefahrene Strukturen und unbewusste Vorurteile sind, hat das Quotengesetz gezeigt. Eine Ausweitung auf entweder börsennotierte oder mitbestimmungspflichtige Unternehmen sowie auf Vorstand und die oberen Managementebenen ist deshalb zwingend erforderlich.”

Maren Martschenko, 1. Vorsitzende Digital Media Women: “Als eine der ersten Unterzeichnerinnen der Nürnberger Resolution 2008 und als nationales Frauennetzwerk von Macherinnen aus der Digitalbranche unterstützen die Digital Media Women die Forderungen der Nürnberger Resolution 2018 und die aktuelle Kampagne #FrauenWollenMehr. Sie ist wichtig und leider immer noch notwendig, denn es wurde in den vergangenen zehn Jahren deutlich, dass das freundliche Bitten um Beteiligung nicht die nötigen Veränderungen in einer angemessenen Zeit bringt!”

Noch vor dem Start der Kampagne haben folgende bundesweite Organisationen ihre Unterstützung zugesagt: Business and Professional Women Germany e.V. (BPW), Deutscher Juristinnenbund e.V. (djb), Deutscher Ingenieurinnenbund e.V. (dib), Digital Media Women (DMW), Verein für Fraueninteressen e.V., webgrrls e.V., Fair Pay Innovation Lab gGmbH.

Die Forderungen der Nürnberger Resolution 2018 – #FRAUENwollenMEHR

   - FÜR ALLE BÖRSENNOTIERTEN UND ALLE VOLL MITBESTIMMTEN UNTERNEHMEN
EINE VERBINDLICHE QUOTE VON 30 % FRAUEN IN AUFSICHTSRÄTEN (das wären 
etwa 3500 Unternehmen statt jetzt knapp 100). Werden die 30 % nicht 
erreicht, bleibt das offene Mandat unbesetzt. 
   - EINE VERBINDLICHE SELBSTGESETZTE QUOTE ZUSAMMEN FÜR VORSTAND UND
DIE ZWEI OBERSTEN MANAGEMENTEBENEN für alle Unternehmen, die mehr als
2000 Arbeitnehmer*innen beschäftigen. Eine Zielquote Null ist nicht 
zulässig. Eine Orientierung am Frauenanteil im Unternehmen insgesamt 
wird empfohlen. Wird die selbstgesetzte Zielquote nicht erreicht, 
erhält das Unternehmen keine öffentlichen Aufträge und Fördergelder. 
   - FÜR ÖFFENTLICHE BETRIEBE EINE SINNGEMÄSSE ANWENDUNG DER OBEN 
GENANNTEN VORSCHRIFTEN 
   - EINEN ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICHEN BERICHT DER BUNDESREGIERUNG IM 
DREIJÄHRIGEN TURNUS über die oben genannten Quoten in den einzelnen 
Unternehmen und öffentlichen Betrieben. 
   - DEN AUFBAU UND DIE BEWERBUNG EINES ZENTRALEN PORTALS in dem sich
Frauen eintragen lassen können, die potenzielle Kandidatinnen für 
Aufsichtsrat, Vorstand und oberste Managementebene sind. 

Hintergrund

Der erfolgsfaktor FRAU e.V. (efF) – gesprochen eff-eff – wurde 2010 in Nürnberg gegründet. Der bundesweit auftretende Verein setzt sich für mehr Frauen in Fach und Führungspositionen ein und gibt Impulse in Gesellschaft und Wirtschaft zur Auflösung stereotyper Denkweisen. Er ist aus dem Engagement für die “Nürnberger Resolution” entstanden, die im Oktober 2008 von Fach- und Führungskräften aus der Metropolregion Nürnberg initiiert wurde und schnell bundesweit breite Unterstützung fand. Die Resolution forderte unter anderem mehr Diversity in den Führungsgremien von Unternehmen und Institutionen sowie eine gesetzliche Geschlechter-Quote für die Besetzung von Aufsichtsräten.

   Sie finden uns unter:    
   Facebook:https://www.facebook.com/erfolgsfaktor.frau/ 
   Homepage:http://erfolgsfaktor-frau.de/aktuelles/ 
   Twitter:https://twitter.com/nbg_resolution   
   Instagram:https://www.instagram.com/erfolgsfaktorfrau/ 

Kontakt:

Claudia Specht
1. Vorsitzende
erfolgsfaktor FRAU e.V.
Wittelsbacherstraße 48
90475 Nürnberg
Mail: info@erfolgsfaktor-frau.de
Telefon: 0175 240 28 52

Pressekontakt:
Natalie Keller
Pressesprecherin
erfolgsfaktor FRAU e.V.
Wittelsbacherstraße 48
90475 Nürnberg
Telefon (0151) 681 66 346

Original-Content von: Mestemacher GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Neues "Look and Feel" – Versicherungsplattform TED relaunched Online-Auftritt

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Logo. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/130658 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/TED GmbH"
Logo. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/130658 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/TED GmbH”

München (ots) – Das Online-Portal TED hat sich als Insurtech-Unternehmen zum Ziel gesetzt, die Organisation von Versicherungsverträgen auf digitalem Weg papierlos und so überschaubar wie irgend möglich zu gestalten. User nutzen die Plattform für das individuelle Versicherungsmanagement und haben dabei über die TED-App ortsunabhängig und zu jeder Zeit Zugriff auf das eigene Portfolio. Dabei orientiert TED sich an den Anforderungen der “Generation Internet”, für die der Einsatz von digitaler Technologie längst alltägliche Selbstverständlichkeit ist. Aktuell präsentiert TED den frisch überarbeitetem Internet-Auftritt, der in Design und Funktion optimiert und um einen Bereich für TED-Kooperationspartner ergänzt wurde. Interessenten erhalten einen Eindruck zum Relaunch auf https://www.ted-versicherung.de

“Ziel war es nicht nur, mit der neuen Schriftart im Logo und den aktualisierten Farben mehr Dynamik in unsere Online-Präsenz zu bringen”, konstatiert Özgün Imren, Gründer und Geschäftsführer von TED. “Zugleich wurde ein neuer Bereich für Kooperationspartner implementiert, die sich nun über die Homepage erstmals informieren und Kontakt aufnehmen können.” Anlass dafür war, dass der Bereich der Kooperationspartnerschaften kontinuierlich wächst und weiterhin skaliert werden soll.

Im ersten Quartal 2018 hatte TED sich mit einem zukunftsweisenden Schritt außer für Endkunden auch für unabhängige Versicherungsmakler geöffnet. Ein Angebot, mit dem die Kundenbetreuung und der Vertrieb in der Assekuranz-Landschaft auf das nächste zeitgemäße Level gehoben wurde. Der vergangene Zeitraum spiegelt aufgrund der positiven Resonanz das Interesse der Branche, das TED-System inklusive Plattform und eigens programmierter App für die digitalisierte Verwaltung als auch für die kompetente Betreuung der Kunden zu nutzen. Die Kooperationspartner profitieren von minimiertem administrativem Aufwand, generieren zugleich umsatzsteigernde neue Leads und nutzen das System als Instrument der Kundenbindung. Im Kundengespräch können sie sich unmittelbar via Tablet, Notebook oder Smartphone in das Portal einwählen und die Klienten mit tagesaktuellen Informationen bedienen und belastbare Bedarfsanalysen direkt vor Ort durchführen. Mit dem neu installierten Partner-Bereich stellt TED nun auch in dieser Hinsicht die Weichen für die Zukunft. Im nächsten Stepp soll auch die TED-App einen neuen Anstrich erhalten und in Design, Funktionalität und Usability überarbeitet werden. Wie die Homepage selbst, wird die App weitere interessante Features aufweisen und sich auf Basis der Erfahrungen seit Gründung im Jahr 2016 noch Nutzer-freundlicher und von Versicherungsmaklern einsetzbar aufstellen.

Die Betreiber von TED sind überzeugt, dass die Geschäftsmodelle in der Versicherungsbranche sich mittel- bis langfristig markant verändern werden. Zunehmend rückt der Wunsch der Kunden von Verbrauchern bis zu Wirtschaftsunternehmen nach Einfachheit, Flexibilität und Transparenz in den Mittelpunkt. TED setzt einen innovativen und akzeptierten Kontrapunkt zu tradierten und offenbar bereits überholten Modellen. Erkennbar ist das durch die beträchtliche Anzahl der Nutzer, die als “Digital Natives” bereits mit eigenem Account die Vorzüge des Portals nutzen.

Über TED GmbH / Boiler Plate

Bei TED handelt es sich um ein Startup-Unternehmen mit Hauptsitz in München. Konzipiert ist die Online-Plattform mitsamt TED-App für die übersichtliche Organisation des persönlichen Versicherungsportfolios. Versicherungsnehmer erhalten vollkommen kostenfrei einen eigenen Account, in dem sie ihre vorhandenen Verträge sammeln, vergleichen und analysieren können.

Pressekontakt:

TED GmbH
Ludwigstr. 8
D-80539 München
Tel.: +49-(0)89-206021 303
Fax: +49-(0)89-206021 610
E-Mail: TED@TED-Versicherung.de
Web: http://www.ted-versicherung.de

Original-Content von: TED GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Japan klopft an / Campact-Aktive diskutieren mit EU-Abgeordneten JEFTA

Verden (ots) – In der kommenden Woche werden deutsche EU-Abgeordnete Besuch von Campact-Aktiven erhalten. Von Kiel bis Freiburg, von Herne bis Lichtenfels werden die EU-Parlamentarier zum Gespräch über JEFTA gebeten. Das Handelsabkommen zwischen der EU und Japan, das im Sommer vom EU-Ministerrat unterzeichnet wurde, sollte in einigen Punkten unbedingt nachverhandelt werden. Die EU-Parlamentarier sollten dem Vertragswerk daher so nicht zustimmen.

“JEFTA hat die Kraft, unseren Alltag zu beeinflussen,” sagt Victoria Gulde von Campact. “Wasserwerke oder Buslinien könnten zukünftig verstärkt unter Privatisierungsdruck geraten. Ein von uns in Auftrag gegebene Rechtsgutachten zeigt außerdem, dass JEFTA unser Wasser rechtlich nicht umfassend genug schützt.” Die Zeit drängt. Am 5. November gibt der EU-Handelsausschuss eine Empfehlung in Sachen JEFTA ab. Die Campact-Aktiven haben daher die Termine mit den EU-Abgeordneten kurzfristig vereinbart, um ihre Bedenken gegen das Abkommen darstellen zu können. Die Abstimmung im Parlament ist für Dezember 2018 geplant.

Fast 600.000 Menschen haben den Online-Appell zu JEFTA unterzeichnet. Dort wird die Problematik des Abkommens am Beispiel der Wasserversorgung verdeutlicht. Wenn JEFTA in Kraft ist, könnte es für Gemeinden z.B. schwieriger werden, ihr Wasserwerk von einem privaten Investor zurückzukaufen. Dabei zeigt etwa das Beispiel Berlin die fatalen Folgen der Privatisierung. “Dort, wo die Wasserversorgung privatisiert wurde, klagen die Bürgerinnen und Bürger über höhere Preise und schlechtere Qualität”, so Gulde. Das Abkommen JEFTA wird für fast 600 Millionen Menschen in zwei der reichsten Regionen der Erde gelten. Es sieht den Abbau von Zöllen und Handelsbarrieren zwischen der EU und Japan vor, ebenso wie eine stärkere Öffnung der Märkte für Dienstleistungen und öffentliche Aufträge.

Hinweise: Hier die Übersicht der Aktionsorte https://veranstaltungen.campact.de/#!/groups/jefta-nicht-mit-uns (Uhrzeit 0:00 Uhr bedeutet, dass es leider noch keinen konkreten Termin gibt) Der Appell mit 600.000 Unterschriften: https://www.campact.de/wasser-jefta/ Neue JEFTA-Gutachten: https://campact.org/jefta-daseinsvorsorge https://campact.org/jefta-rechtsgutachten

Pressekontakt:

Svenja Koch, presse@campact.de, Tel. 04231 957 590 (auch mobil)

Original-Content von: Campact e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Bison, Cobra und Fox von Ponsse auf der FinnMETKO

Bison, Cobra und Fox von Ponsse auf der FinnMETKO

Der finnische Hersteller Ponsse machte auf der Messe in FInnland FinnMETKO bekannt, dass die Produktion der neuen Forstmaschinen schon startet. Es geht um einen Forwarder Bison und zwei Harvesters Cobra und Fox. Die frische Forstmaschinen unterstützen die Unternehmensphilosophie „Boost/Save“, die maximale Produktivität und Effektivität der Holzbeschaffung im Fokus stellt.

Der Ponsse Cobra ist eine vielseitige nachhaltige Maschine für Einsätze in verschiedenen Umgebungen. Solche Vielseitigkeit lässt sowohl Durchforstungshieb, als auch Schlichtschneiden durchführen. Acht Räder, ein 6-Zylinder-Motor, eine hocheffiziente Hydraulik – das ist Cobra technisch gesehen.

Technische Daten des Cobra

Größe: Länge 8 130 mm, Breite 2 630-3 080 mm

Transporthöhe 3 800 mm

min. Gewicht 19 800 kg

Betriebsgewicht 20 900 kg

Bodenfreiheit 600 mm

MotorMB OM936LA EU Stage V/Tier 4 Final oder MB OM906LA EU Stage IIIA

LeistungStage V Tier 4F 210 kW (286 PS)

Stage IIIA 205 kW (275 PS)

Drehmoment bei 1200-1600 U/min: Stage V 1 200 Nm, Tier 4F 1 150 Nm, Stage IIIA 1 100 Nm

Traktion 195 kN

Tankvolumen 380 L

Greifarm PONSSE C44+ oder PONSSE C5

Greifweite C44 +: 8,6/10/11m, C5: 8,6/9,5/10m

Auftriebsmoment C44+: 250 kNm, C5: 248 kNm

Drehmoment C44+: 57 kNm, C5: 57 kNm

Drehwinkel C44 +: 250 °, C5: 250°

Kippwinkel C44 +: 20°, C5: 20°

Harvesterkopf: PONSSE H5, PONSSE H6, PONSSE H7euca, PONSSE H77euca, PONSSE H7

Der Ponsse Fox ist ein Harverster, der alle neuste Technologien und Innovationen, sowie erfolgreiche Lösungen aus früheren Modellen unter einen Hut bringt. Auf diese Weise gewährleistet die Maschine eine perfekte Gesamteffektivität. Dank einem innovativen Aufbau, einem ausgezeichneten Rundumsicht und einem niedrigen Bodendruck passt der Fox zu schweren Einsatzbedingungen.

Technische Daten des Fox

Größe: Länge 8 175 mm, Breite 2 640 – 2 930 mm

Transporthöhe 3 660 mm

min. Gewicht 19 200 kg

Betriebsgewicht 20 200 kg

Bodenfreiheit 655 mm

Motor Mercedes-Benz OM 924 LA EU Stage IIIA

Leistung145 kW (197 PS)

Drehmoment bei 1200-1600 U/min 705 Nm

Traktion 175 kN

Tankvolumen 300 L

Greifarm PONSSE C44+

Greifweite 10/11 m

Auftriebsmoment 230 kNm

Drehmoment 52 kNm

Drehwinkel 250°

Kippwinkel 15°

Harvesterkopf PONSSE H5, PONSSE H6

Der neue Forwarder Ponsse Bison Active Frame stellst sich die letzte Generation der Klasse. Er wurde gerade für weite Strecken entwickelt. Der aktuelle Mercedes-Benz/MTU Motor, das CVT-Getriebe zusammen mit einem robusten Ladegerät machen den Bison zu einem der effektivsten Holztrasporter.

Technische Daten des Bison

Größe: Länge 10 130 – 10 390 mm + 700 mm Schieberahmen, Breite 2 950 – 3 090 mm

Transporthöhe 3 900 mm

min. Gewicht 22 000 kg

Betriebsgewicht 22 600 kg

Bodenfreiheit 680 mm

Motor: Mercedes-Benz OM936 LA EU Stage V oder Mercedes-Benz OM906 LA EU Stage IIIA

Leistung Stage V: 210 kW (286 PS), Stage IIIA: 205 kW (275 PS)

Drehmoment bei 1200-1600 U/min: Stage V: 1 200 Nm, Stage IIIA: 1 100 Nm

Traktion 200 kN

Tankvolumen 170 L

Greifarm PONSSE K90+ / K100+

Auftriebsmoment K90 +: 140 kNm, K100 +: 160 kNm

Greifweite K90 + S/M: 7,8/10 m, K100 + S/M: 7,8/9,5 m

Nutzlast 16 000 kg

alle-lkw.de ist ein internationaler LKW-Marktplatz, wo Sattelzugmaschinen, Anhänger, Auflieger, Kommunal- und Sonderfahrzeuge und andere Arten von Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteile vorgestellt sind. Die Internetseite dient dazu, Nutzfahrzeuge bequem zu werben und sie schnell zu verkaufen. Der Katalog umfasst tausende Angebote von den europäischen Herstellern wie MAN, MERCEDES BENZ, SCANIA, VOLVO, RENAULT usw. Die einfache Suchnavigation der Webseite ermöglicht, ein zu allen Forderungen passendes Modell des Fahrzeuges problemlos auszuwählen.

Kontakt
SIA Truck1.eu
Tomas Mazurkiewicz
Krisjana Barona iela 130 k-3
LV-1012 Riga
+371 648 816 33
mail@alle-lkw.de
https://www.alle-lkw.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kränkungen heilen und Frieden finden

Zweitägiges Seminar in Oberösterreich/Laakirchen

Kränkungen heilen und Frieden finden

Was kränkt macht krank! Wir alle kennen Situationen, Begegnungen, aus denen wir verletzt, wütend und / oder beschämt hervorgehen. Wie aber mit jemandem in Frieden kommen, wo vielleicht schon beim Denken an die Person all der Ärger, … wieder hochkommt? „Schwamm drüber!“ oder „Zeit heilt alle Wunden“ sind leider keine wirklichen Lösungen. Warum kann auch ein „Ich verzeihe dir!“ verletzend sein, wo es doch um Verzeihen geht? Eines ist klar: Wenn wir nachtragen, schaden wir uns selbst am meisten …

Denn Ablehnung bindet unbewusst an die Person, die wir eigentlich zurückweisen. Alte Wunden können nicht heilen und verursachen immer wieder Wut und Schmerz in uns. Nicht-Vergeben-Können verursacht über einen längeren Zeitraum nicht nur seelischen Schmerz, sondern kann auch körperliche Erkrankungen auslösen. Mit Impulsen, Gesprächen, Austausch, Zeiten für persönliche Auseinadersetzung, Ritualen, Tänzen und meditativen Übungen werden wir uns in diesem Seminar mit den Schritten des Verzeihens auseinandersetzen und einen Weg beginnen.

Begleitung:

Veronika SANTER

Diplom Lebensberaterin

Meditationsleiterin

Termin:

Montag, 5. und Dienstag, 6. November 2018

jeweils von 9 – 18 Uhr

Kursort:

Bildungshaus Villa Rosental

Lindacherstr. 10

4663 Laakirchen

Kursbeitrag: € 198,-

Bildungshaus Villa Rosental – Kleinod in der Erwachsenenbildung

Das Institut versteht sich als „Kleinod“ in der Erwachsenenbildung und hebt sich bewusst von den „Big Playern“ ab. Es kooperiert mit der Karl-Franzens- Universität Graz. Neben den Bildungsangeboten werden Menschen mit Professionalität und Einfühlungsvermögen bei familiären und beruflichen Themen begleitet. Eine vertrauliche Atmosphäre ist dabei selbstverständlich!

Die tägliche Erfahrung aus der Beraterpraxis werden an die TeilnehmerInnen der Lehrgänge, Fortbildungen und Seminare weitergegeben. Dies ist die beste Garantie dafür, dass auch diese das Rüstwerkzeug für einen emphatischen und respektvollen Umgang mit ihren künftigen, eigenen KlientInnen erlernen. Das Institut ist bundesweit als Stresspräventionszentrum, Familien- und Erwachsenenbildungseinrichtung anerkannt und zertifiziert (Ö-Cert). Dies gewährleistet den TeilnehmerInnen Zugang zu zahlreichen Fördermöglichkeiten.

Sie sind herzlich eingeladen, das Haus unverbindlich zu besichtigen. Das Team steht Ihnen bei Fragen zu den Ausbildungen gerne zur Seite! Hier soll für Sie ein Ort der Ruhe, Kraft und Inspiration sein – lassen Sie sich vom „Haus der 1.000 Rosen“ begeistern und genießen Sie das Wohlfühlambiente im liebevoll renovierten Fachwerkhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Firmenkontakt
Institut Huemer – Fachwerk für Stressprävention, Familien- und Erwachsenenbildung
Gottfried Huemer
Lindacherstr. 10
4663 Laakirchen
0043761345000
office@instituthuemer.at
http://www.instituthuemer.at

Pressekontakt
Institut Huemer – Fachwerk für Stressprävention, Familien- und Erwachsenenbildung
Gottfried Huemer
Lindacherstr. 10
4663 Laakirchen
0043761345000
huemer@instituthuemer.at
http://www.instituthuemer.at

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Mohawk Industries meldet Ergebnisse für das 3. Quartal und kündigt Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 500 Mio. USD an

Calhoun, Georgia (ots/PRNewswire) – Mohawk Industries, Inc. (NYSE: MHK) veröffentlichte heute einen Reingewinn des dritten Quartals 2018 in Höhe von 277 Millionen USD sowie ein verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) von 3,02 USD. Der bereinigte Reingewinn lag bei 246 Mio. USD und das EPS bei 3,29 USD, ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen. Dies entspricht einem Rückgang von 12 % gegenüber dem Vorjahr. Der Nettoumsatz belief sich im dritten Quartal 2018 auf 2,5 Mrd. USD, eine Steigerung um 4 % im Quartal bzw. 5 % bei konstanten Wechselkursen. Zum Vergleich die Zahlen für das dritte Quartal 2017: Nettoumsatz 2,4 Mrd. USD, Reingewinn 270 Mio. USD und EPS 3,61 USD bzw. bereinigter Reingewinn 281 Mio. USD und EPS 3,75 USD ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen.

In den neun am 29. September 2018 endenden Monaten betrugen der Reingewinn 632 Mio. USD und das EPS 8,42 USD. Ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen lag der Reingewinn bei 735 Mio. USD und das EPS bei 9,80 USD, ein Rückgang um 4 % gegenüber dem bereinigten EPS der Neunmonatsperiode des Jahres 2017. In den neun Monaten des Jahres 2018 betrug der Nettoumsatz 7,5 Mrd. USD, eine Steigerung um 6 % gegenüber dem veröffentlichten Vorjahrsergebnis bzw. 2 % bei konstanten Wechselkursen. In der am 30. September 2017 endenden Neunmonatsperiode betrug der Nettoumsatz 7,1 Mrd. USD, der Reingewinn 731 Mio. USD und das EPS 9,77 USD. Ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen war der Reingewinn 763 Mio. USD und das EPS 10,19 USD.

Jeffrey S. Lorberbaum, Chairman und CEO, kommentierte das Ergebnis von Mohawk Industries im dritten Quartal wie folgt: “Im dritten Quartal konnten wir unsere Ziele nicht erreichen. Das Umsatzwachstum in allen Segmenten blieb hinter unseren Erwartungen zurück, Preissteigerungen hatten nicht den gewünschten Erfolg und die Inflation lag höher als in unseren Prognosen. Aufgrund von Engpässen bei Speditionen und höheren Kraftstoffpreisen zogen die Transportkosten stetig an. Um unsere Lagerbestände zu kontrollieren, musste im Berichtszeitraum die Produktion weiter zurückgefahren werden. Der LVT-Umsatz ist deutlich gewachsen, aber wir litten weiterhin an internen Produktionsengpässen. Des Weiteren wirkten sich ein Rückgang des Produktmix durch Kundennachfrage nach preisgünstigeren Produkten, mehr Konkurrenz durch Importe aufgrund des stärkeren US-Dollars und höhere Absatzmengen bei niederwertigen Produkten negativ auf unsere Margen aus. Die meisten unserer Märkte litten unter rückläufiger Nachfrage, Inflation und Preisdruck. Im Berichtszeitraum erhöhte sich der Umsatz durch die Akquisition von Godfrey Hirst um ca. 70 Mio. USD, obwohl der australische Markt aufgrund höherer Hypothekenzinsen, restriktiverer Geldvergabe und rückläufiger Exporte nach China schwächelte. Im Berichtszeitraum beliefen sich die Anlaufkosten in Zusammenhang mit neuen Kapitalprojekten wie geplant auf 20 Mio. USD.”

“In den USA experimentieren wir in den meisten Produktkategorien weiterhin mit der Preisgestaltung, um fortdauernde Inflationsdrücke abzufangen. Unser LVT-Umsatz wächst durch höhere interne Produktion und Beschaffungsprogramme. Wir kündigten Preissteigerungen bei Produkten an, die wir aus China importieren, um die neuen Strafzölle und weitere inflationäre Tendenzen weiterzugeben. Wir steigern unsere interne Speditionskapazität, um den Kundenservice zu verbessern und Kosten zu kontrollieren. Die meisten Regionen außerhalb der USA, in denen wir präsent sind, erleben eine gedämpfte Nachfrage, steigende Inflation und mehr Währungsdruck. Wir erhöhen die Preise, sofern es die Marktsituation erlaubt. Wir bringen innovative Produkte auf den Markt, bauen unser Vertriebssystem aus und senken die Kosten.

Wir haben zahlreiche Investitionen in neue Produkte und geografische Regionen, die unterschiedlich weit vorangeschritten sind und zusammen ein Umsatzpotenzial von 1,2 Mrd. USD darstellen. In optimierter Form sollten sie vergleichbare Margen wie unser Bestandsgeschäft beitragen. Die folgenden Projekte laufen bereits: Rigid LVT und Premium-Laminat in den USA, Keramikfliesen in Mexiko sowie Rigid LVT, Teppichfliesen, Steinzeugplatten, technische Fliesen und Premium-Laminat in Europa. Weitere in Planung befindliche Projekte sind Quarz-Arbeitsplatten in den USA, Porzellanfliesen in Polen sowie Vinylböden und Premium-Laminat in Russland.

Wir vertrauen auf Mohawks Position auf dem Weltmarkt. Unser Vorstand hat ein neues Programm zum Rückkauf von Unternehmensaktien im Wert von 500 Mio. USD beschlossen. Einerseits sehen wir Chancen für Investitionen und M&A; andererseits betrachten wir den Aktienrückkauf als ein attraktives Vorhaben.”

“In diesem Quartal ging der Umsatz unseres Global Ceramic Segments wie berichtet um 1 % zurück. Bei konstanten Wechselkursen erhöhte sich der vergleichbare Umsatz um 1 %. Die operative Marge lag bei ungefähr 13 %, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr aufgrund von Inflation, Preisdrücken und rückläufigem Wachstum in den meisten unserer Märkte. Bei Keramikprodukten konnten wir in den USA mehr absetzen, während sich Preise, Mix und höhere Transportkosten negativ auf die Margen auswirkten. Das Keramiksegment in den USA ist weiterhin von verschärftem Wettbewerb durch Importe aufgrund des starken Dollars sowie dem Wachstum des LVT-Sektors beherrscht. Wir haben eine Preissteigerung angekündigt, um Frachtkosten aufzufangen, und wir haben weitere Maßnahmen ergriffen, um unseren Mix und unsere Margen zu verbessern. Wir erweitern unser Angebot an breiteren Fliesengrößen, technischen Porzellankollektionen und Steinzeugplattenprodukten. Das Produktangebot von Dal-Tile wird um ein kommerzielles LVT-Sortiment erweitert, ebenfalls prüfen wir verschiedene neue Innovationen, die durchschlagende Wirkung haben könnten, beispielsweise eine patentierte Technologie, um bei Keramikinstallationen Zeit und Kosten zu sparen, und ein patentiertes System für Dachpfannen aus Porzellan. Im Berichtszeitraum konnten wir in Nordamerika 15 % mehr Arbeitsplatten absetzen, wobei der Zuwachs bei Quarz am größten war. Unsere Produktion von Quarz-Arbeitsplatten in Tennessee soll im vierten Quartal anlaufen. Die Einfuhrzölle auf Quarz-Arbeitsplatten aus China sind um 44 % gestiegen, und wir haben Ausweichlieferanten in anderen Ländern gefunden. Obwohl der mexikanische Keramikmarkt in diesem Jahr schwächelt, konnten wir den Umsatz steigern, und wir haben unser Vertriebssystem ausgebaut und innovative Produkte auf den Markt gebracht. Die Margen in unserem europäischen Keramiksegment sind unter Druck, Grund dafür sind eine rückläufige Nachfrage der Industrie, Preisniveaus sowie steigende Inflation. Um dies zu kontrollieren, haben wir mehr differenzierte Kollektionen entwickelt und unser kommerzielles Angebot erweitert, um unseren Mix zu optimieren. Umsatz und Absatzmengen in unserem russischen Keramikgeschäft haben sich verbessert, wobei dies teilweise durch steigende Inflation aufgewogen wurde. Im Berichtszeitraum standen Kapazitätsengpässe unserem Wachstum in Russland im Weg, die wir jetzt erhöhen.”

“Am 15. Oktober unterzeichneten wir einen Kaufvertrag für Eliane, einer der größten Hersteller von Keramikfliesen in Brasilien. Der Kaufpreis lag bei ca. 250 Mio. USD. Brasilien ist weltweit der drittgrößte Markt für Keramikfliesen. Mit einem Jahresumsatz von ungefähr 215 Mio. USD ist Eliane führend bei Premium-Porzellan. Die Akquisition soll im vierten Quartal unter Dach und Fach sein.”

“Während des Quartals stieg der Umsatz unseres Flooring North America Segments wie berichtet um 2 %. Die operative Marge des Segments lag wie berichtet bei 9 % bzw. 10 % auf bereinigter Basis. Einflussfaktoren waren hier Inflation, geringere Produktionsmengen als prognostiziert und Anlaufkosten. Umsatz und Absatzmengen verbesserten sich nicht wie erwartet, und der Mix war rückläufig aufgrund höherer Nachfrage nach Polyesterteppich, Kundennachfrage nach preisgünstigeren Produkten und höherem Absatz von niederwertigen Produkten. Die Realisierung unserer Preissteigerungen hat länger gedauert und in dem Quartal nicht die Erwartungen erfüllt. Mit Beginn des vierten Quartals sehen wir, dass unsere Preissteigerungen verstärkt Wirkung zeigen. Während des Quartals blieb die Produktion unseres neuen LVT-Sortiments hinter den Erwartungen zurück, aber durch jüngste Verbesserungen konnten wir die Produktionsleistung um mehr als 30 % steigern. Für das Ende des vierten Quartals haben wir weitere Preiserhöhungen bei Teppichen angekündigt, um weiter anziehende Materialkosten aufgrund steigender Preise für Öl und Chemikalien aufzufangen. Im Berichtszeitraum war die Performance bei Produkten für Neubau- und Mehrfamilienobjekte am besten, wobei LVT seinen Siegeszug bei Bodenbelägen fortsetzte. Wir erwarten ein anhaltendes Wachstum bei LVT und erweitern unser Produktangebot mittels höherer lokaler Produktion und Kaufware. Die Produktion von Rigid LVT ist bei uns erfolgreich angelaufen, und die Markteinführung steht unmittelbar bevor. Unsere Umsätze im kommerziellen Segment haben sich im Laufe des Quartals verbessert, wobei deutlich mehr Hartböden als Teppich verkauft wurden. Wir sind im Begriff, mehrere Lager zusammenzulegen und zwei kostenintensive Fertigungsstandorte zu schließen, um effizienter zu wirtschaften.”

“In diesem Quartal stieg der Umsatz unseres Flooring Rest of the World Segments wie berichtet um 17 % bzw. bei konstanten Wechselkursen um 19 %. Die operative Marge des Segments lag wie berichtet bei 14 % bzw. 16 % auf bereinigter Basis. Einflussfaktoren waren hier höhere Preisniveaus sowie Verbesserungen bei Produktmix und Produktivität, wodurch Inflation und Anlaufkosten aufgefangen werden konnten. Die kürzliche Übernahme von Godfrey Hirst hat den Umsatz im Segment deutlich in die Höhe getrieben. Davor lag das Wachstum des Segments bei 4,6 %, eine Abschwächung gegenüber den äußerst guten Zahlen des zweiten Quartals. Im Berichtszeitraum leistete LVT neben Dämmung und Holzpaneelen den größten Beitrag zum Wachstum des Segments. Während der Anlaufzeit erreichten wir bei unserer neuen LVT-Produktionslinie nicht den gewünschten Output. Bei der neuen Produktlinie wurden technische Lösungen implementiert, wodurch die tägliche Produktionsleistung um 30 % erhöht werden konnte. Wir produzieren zusätzliche Rigid LVT-Kollektionen, um unser Produktsortiment zu erweitern und unsere Marktposition zu festigen. Bei Laminat haben wir den Produktmix durch unsere patentierte Imprägnierungstechnologie zusammen mit unseren besonderen Oberflächentexturen verbessert. Mit unseren neuen Produktlinien für Belgien und Russland erweitern wir das Produktangebot bei diesen Premium-Laminatprodukten. Ende des Jahres nimmt unser neues Werk für Vinylböden in Russland den Betrieb auf mit dem Ziel, in Europa höhere Produktmengen abzusetzen. Für nächstes Jahr haben wir bei Vinylböden eine Preissteigerung zwischen 4 % und 7 % angekündigt, um Inflationseffekte aufzufangen. Holzpaneele sind für uns weiterhin ein Erfolgsprodukt, vor allem aufgrund von Preissteigerungen und optimiertem Produktmix. Wir verzeichnen eine steigende Nachfrage nach Dämmungsprodukten, wobei sich die Materialkosten wieder dem Normalniveau nähern.”

“Wir gehen davon aus, dass sich im vierten Quartal die abschwächenden Tendenzen des dritten Quartals fortsetzen. Wir erwarten in den meisten Märkten und Produktkategorien einen leichten Umsatzrückgang gegenüber dem vergangenen Quartal. Es wird selbst mit Preissteigerungen quer durch die Geschäftsbereiche nicht möglich sein, die Inflationseffekte aufzufangen, und der Erfolgsdruck wird anhalten. Verschärfter Wettbewerb, rückläufiger Produktmix und geringere Produktionsleistung wirken sich negativ auf unsere Margen aus. Wir bringen neue Produkte auf den Markt und setzen Maßnahmen zur Kostenkontrolle um, um unsere Performance zu verbessern. Wir bauen unser internes Transportsystem aus und optimieren unsere Vertriebsstrategie in den USA. Im Zuge der Integration unseres australischen und neuseeländischen Geschäfts wird sich die Übernahme von Godfrey Hirst positiv auf unser Ergebnis auswirken. Unter Berücksichtigung aller dieser Faktoren liegt unsere Prognose für das EPS im vierten Quartal zwischen 2,45 USD und 2,60 USD ohne etwaige Einmalkosten. Laut unseren Schätzungen wird sich unser EBITDA 2018 auf ungefähr 1,7 Mrd. USD belaufen. Wir erwarten für das erste Quartal 2019 eine leichte Verbesserung gegenüber dem vierten Quartal und ein Betriebsergebnis zwischen 225 Mio. USD und 250 Mio. USD.”

“Derzeit wirken sich schwächelnde Märkte, hohe Inflation und ein rückläufiger Produktmix negativ auf unsere Zahlen aus. LVT ist eine Chance zur Expansion und beeinflusst gleichzeitig unser Volumen, unseren Mix und das Preisniveau unserer anderen Produkte in den USA. Wir reagieren auf einen starken Dollar, der bei uns zu schrumpfenden Margen geführt hat. Im Zuge von Preisanpassungen und Aufwertungen des Produktangebots sollte sich unser Ergebnis zukünftig verbessern. Unsere neuen Investitionen in Zusammenhang mit Bauvorhaben, Produktionsanlauf und Kundenakquise sind auf einem guten Weg und werden eine gute Rendite abwerfen, wenn die Abläufe optimiert wurden. Wir werden auch in Zukunft Top-Unternehmen wie Eliane akquirieren, um unser Produktangebot und unsere Marktabdeckung zu erweitern. Mohawk ist der weltgrößte Hersteller von Bodenbelägen mit niedrigpreisigen Positionen in allen Produktkategorien. Mohawks organisatorische Tiefe, innovative Produkte und solide Bilanz stellen einen Wettbewerbsvorteil dar, um einen nachhaltigen Aktionärswert zu schaffen.”

Genehmigung für Aktienrückkaufprogramm

Mohawks Vorstand hat ein Aktienrückkaufprogramm genehmigt, das den Rückkauf von Stammaktien im Wert von bis zu 500 Mio. USD durch das Unternehmen vorsieht. Das neue Aktienrückkaufprogramm ist Zeichen des Vertrauens des Vorstands und der Geschäftsleitung in das Geschäftsmodell von Mohawk und das Potenzial zur Cashflow-Generierung. Mit dem neuen Programm haben wir einen weiteren Mechanismus in unserem ausgewogenen Ansatz zur Schaffung von Aktionärswert.

Aktienkäufe werden unter Beachtung aller geltenden Gesetze und Vorschriften für Wertpapiere getätigt und durch freie Liquidität finanziert, einschließlich Barmitteln und Fremdkapital, das über bestehende oder zukünftige Kreditfazilitäten beschafft wird. Das Aktienrückkaufprogramm stellt keine Verpflichtung seitens des Unternehmens zum Ankauf einer bestimmten Zahl von Stammaktien dar. Es kann jederzeit im Ermessen des Unternehmens ausgesetzt oder gekündigt werden. Zeitpunkt und Menge der angekauften Stammaktien richten sich nach unserer Liquidität, den allgemeinen Geschäfts- und Marktbedingungen sowie anderen Faktoren, einschließlich alternativer Anlageperspektiven.

INFORMATIONEN ZU MOHAWK INDUSTRIES

Mohawk Industries ist der weltweit führende Hersteller von Bodenbelägen, der mit seinen Produkten Wohn- und Gewerberaum auf der ganzen Welt verbessert. Mohawks vertikal integrierte Herstellungs- und Vertriebsprozesse bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion von Teppichen, Vorlegern, Keramikfliesen sowie Laminat-, Holz-, Stein- und Vinylböden. Mit unseren branchenweit führenden Innovationen konnten wir Produkte und Technologien schaffen, die unsere Marken am Markt differenzieren und allen Anforderungen bei Um- und Neubauten gerecht werden. Unsere Marken, unter ihnen American Olean, Daltile, Durkan, Feltex, Godfrey Hirst, IVC, Karastan, Marazzi, Mohawk, Mohawk Group, Pergo, Quick-Step und Unilin, gehören zu den bekanntesten Namen der Branche. Mohawk hat sich im vergangenen Jahrzehnt von einem rein amerikanischen Teppichhersteller hin zum weltgrößten Unternehmen für Bodenbeläge mit Niederlassungen in Australien, Brasilien, Kanada, Europa, Indien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland und den Vereinigten Staaten entwickelt.

Einige der Aussagen in den unmittelbar vorausgehenden Absätzen, insbesondere diejenigen, die künftige Leistungen, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien und Ähnliches beschreiben, sowie diejenigen, die Begriffe wie “könnte”, “sollte”, “glauben”, “vorwegnehmen”, “erwarten”, “schätzen” oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind “zukunftsgerichtete Aussagen”. Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für zukunftsgerichtete Aussagen, wie er im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 vorgesehen ist. Es kann keine Sicherheit bezüglich der Korrektheit zukunftsgerichteter Aussagen geben, weil diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die wiederum Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die folgenden wichtigen Faktoren können dazu führen, dass zukünftige Ergebnisse anders ausfallen als prognostiziert: Veränderungen der Wirtschafts- oder Branchenlage, Wettbewerb, inflationäre und deflationäre Entwicklung der Rohstoffkosten und sonstiger Inputkosten, Inflation und Deflation in Verbrauchermärkten, Energiekosten und die Versorgungslage, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, zeitlicher Verlauf und Umsetzung von Preiserhöhungen für die Produkte des Unternehmens, Wertberichtigungen, Integration übernommener Unternehmen, internationale Betriebstätigkeit, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen, Steuern und Steuerreform, Produkthaftung und sonstige Ansprüche, Rechtsstreitigkeiten sowie weitere Risiken, die in den von Mohawk bei der SEC eingereichten Unterlagen sowie in anderen Publikationen genauer erläutert werden.

Telefonkonferenz am Freitag, den 26. Oktober 2018, um 11.00 Uhr amerikanische Ostküstenzeit

Die Einwahlnummern sind 1-800-603-9255 für USA/Kanada und 1-706-634-2294 für internationale/lokale Anrufe. Konferenz-ID # 4365317. Bis Freitag, den 26. November 2018, kann ein Mitschnitt der Telefonkonferenz unter der Telefonnummer 1-855-859-2056 für US/lokale Anrufe und unter der Nummer 1-404-537-3406 für internationale/lokale Anrufe bei Eingabe der Konferenz-ID # 4365317 abgehört werden.

MOHAWK INDUSTRIES, INC.                                                                           
UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN                                                                         
(ungeprüft)                                                                                       
Kondensierte konsolidierte  Drei                Neun     
Gewinn- und                 Monate              Monate   
Verlustrechnung             zum                 zum      
(Beträge in Tausend,        29.                 30.                 29.                  30.      
ausgenommen Angaben je      September           September           September            September
Aktie)                      2018                2017                2018                 2017     
Nettoumsatz                 $         2.545.800           2.448.510           7.535.016            7.122.193 
Umsatzkosten                1.825.367           1.665.209           5.343.336            4.879.403
Bruttogewinn                720.433             783.301             2.191.680            2.242.790
Vertriebs-, Verwaltungs-    433.189             403.203             1.309.730            1.232.083
und Gemeinkosten                                                                                  
Betriebsergebnis            287.244             380.098             881.950              1.010.707
Zinsaufwand                 9.025               7.259               24.416               23.854   
Sonstiger Aufwand, netto    706                 1.285               6.794                1.455    
Gewinn vor                  277.513             371.554             850.740              985.398  
Ertragssteuern                                                                                    
Ertragssteueraufwand        49.487              100.532             215.928              251.572  
Reingewinn                  228.026             271.022             634.812              733.826  
einschließlich                                                                                    
Minderheitsbeteiligungen                                                                          
Nettogewinn, zurechenbar    1.013               997                 2.447                2.566    
Minderheitsbeteiligung,                                                                           
netto                                                                                             
Auf Mohawk Industries,      $         227.013             270.025             632.365              731.260   
Inc., entfallender                                                                                           
Reingewinn                                                                                                   
Auf Mohawk Industries,                                                                            
Inc., entfallender                                                                                
unverwässerter Gewinn je                                                                          
Aktie                                                                                             
Auf Mohawk Industries,      $         3,03                3,63                8,46                 9,84      
Inc., entfallender                                                                                           
unverwässerter Gewinn je                                                                                     
Aktie                                                                                                        
Gewichtete,                 74.603              74.338              74.599               74.330   
durchschnittlich im Umlauf                                                                        
befindliche Stammaktien -                                                                         
unverwässert                                                                                      
Auf Mohawk Industries,                                                                            
Inc., entfallender                                                                                
verwässerter Gewinn je                                                                            
Aktie                                                                                             
Auf Mohawk Industries,      $         3,02                3,61                8,42                 9,77      
Inc., entfallender                                                                                           
verwässerter Gewinn je                                                                                       
Aktie                                                                                                        
Gewichtete,                 74.945              74.841              74.977               74.830   
durchschnittlich im Umlauf                                                                        
befindliche Stammaktien -                                                                         
verwässert                                                                                        
Sonstige                                                                                          
Finanzinformationen                                                                               
(Beträge in Tausend)                                                                              
Wertminderungen und         $         132.972             113.515             382.673              328.300   
Abschreibungen                                                                                               
Investitionsaufwand         $         144.594             229.207             642.949              654.630   
Kondensierte konsolidierte                                                                        
Bilanzdaten                                                                                       
(Beträge in Tausend)                                                                              
                                                                    29.                  30.      
                                                                    September            September
                                                                    2018                 2017     
AKTIVA                                                                                            
Umlaufvermögen:                                                                                   
Barmittel und                                                       $         91.351               84.502    
Barmitteläquivalente                                                                                         
Forderungen, netto                                                  1.755.710            1.656.064
Lagerbestand                                                        2.214.295            1.911.029
                                                                    487.114              345.515  
Rechnungsabgrenzungsposten                                                                        
und sonstiges                                                                                     
Umlaufvermögen                                                                                    
Summe                                                               4.548.470            3.997.110
Umlaufvermögen                                                                                    
Sachanlagen, netto                                                  4.586.236            4.090.099
Firmenwert                                                          2.522.139            2.454.360
Immaterielle                                                        944.661              890.298  
Vermögenswerte, netto                                                                             
Latente Ertragssteuern und                                          399.420              390.946  
sonstige langfristige                                                                             
Vermögenswerte                                                                                    
Summe Aktiva                                                        $         13.000.926           11.822.813
PASSIVA UND EIGENKAPITAL                                                                          
Kurzfristige                                                                                      
Verbindlichkeiten:                                                                                
Kurzfristiger Anteil                                                $         1.333.853            1.172.781 
langfristiger                                                                                                
Verbindlichkeiten und                                                                                        
Commercial Paper                                                                                             
Verbindlichkeiten und                                               1.623.418            1.524.237
passive                                                                                           
Rechnungsabgrenzung                                                                               
Summe kurzfristige                                                  2.957.271            2.697.018
Verbindlichkeiten                                                                                 
Langfristige                                                        1.528.551            1.544.665
Verbindlichkeiten                                                                                 
abzüglich kurzfristiger                                                                           
Anteil                                                                                            
Latente Ertragssteuern und                                          912.100              755.020  
sonstige langfristige                                                                             
Verbindlichkeiten                                                                                 
Summe Passiva                                                       5.397.922            4.996.703
Kündbare                                                            31.227               28.508   
Minderheitsanteile                                                                                
Summe Eigenkapital                                                  7.571.777            6.797.602
Summe Passiva und                                                   $         13.000.926           11.822.813
Eigenkapital                                                                                                 
Segmentinformationen        Drei                Zum bzw. 
                            Monate              für neun 
                            zum                 Monate   
                                                endend am
(Beträge in Tausend)        29.                 30.                 29.                  30.      
                            September           September           September            September
                            2018                2017                2018                 2017     
Nettoumsatz:                                                                                      
Global Ceramic              $         885.773             893.399             2.691.618            2.581.038 
Flooring NA                 1.047.540           1.031.773           3.055.468            3.011.568
Flooring ROW                612.487             523.338             1.787.930            1.529.587
Interner Segmentumsatz      -                   -                   -                    -        
Konsolidierter              $         2.545.800           2.448.510           7.535.016            7.122.193 
Nettoumsatz                                                                                                  
Betriebsergebnis                                                                                  
(Aufwand):                                                                                        
Global Ceramic              $         118.716             143.368             366.893              411.961   
Flooring NA                 93.369              163.494             268.779              383.118  
Flooring ROW                84.108              83.042              273.334              245.189  
Konzernfunktionen und       (8.949)             (9.806)             (27.056)             (29.561) 
Elimination zwischen den                                                                          
Geschäftsbereichen                                                                                
Konsolidiertes              $         287.244             380.098             881.950              1.010.707 
Betriebsergebnis                                                                                             
Aktiva:                                                                                           
Global Ceramic                                                      $         4.999.334            4.826.619 
Flooring NA                                                         3.989.784            3.699.633
Flooring ROW                                                        3.709.623            3.128.213
Konzernfunktionen und                                               302.185              168.348  
Elimination zwischen den                                                                          
Geschäftsbereichen                                                                                
Konsolidierte                                                       $         13.000.926           11.822.813
Aktiva                                                                                                        
Überleitung des Reingewinns         
von Mohawk Industries,              
Inc., zum bereinigten               
Reingewinn von Mohawk               
Industries, Inc., und zum           
bereinigten verwässerten            
Gewinn je Aktie von Mohawk          
Industries, Inc.                    
                                    
                                    
(Beträge in Tausend,                                                                                                          
ausgenommen Angaben je                                                                                                        
Aktie)                                                                                                                        
                                                                   Drei                Neun     
                                                                   Monate              Monate   
                                                                   zum                 zum      
                                                                   29.                 30.                 29.                 30.       
                                                                   September           September           September           September 
                                                                   2018                2017                2018                2017      
Auf Mohawk Industries,                         $         227.013             270.025             632.365             731.260  
Inc., entfallender                                                                                                            
Reingewinn                                                                                                                    
Ausgleichsposten:                                                                                                                        
Restrukturierungs-,                            19.890              13.853              58.036              33.709   
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bilanzierung nach                              7.090               3.551               8.638               13.314   
Erwerbsmethode,                                                                                                     
einschließlich Bewertung                                                                                            
des Vorratsvermögens                                                                                                
Auflösung eines                                          -                   -                   1.749               -        
Vermögenswertes für                                                                                                           
Entschädigungsleistungen                                                                                                      
Ertragssteuern - Aufhebung                     -                   -                   (1.749)             -        
unsicherer Steuerpositionen                                                                                         
Ertragssteuern (1)                                                 (7.701)             (6.545)             35.465              (15.637)  
Auf Mohawk Industries,                         $         246.292             280.884             734.504             762.646  
Inc., entfallender                                                                                                            
bereinigter Reingewinn                                                                                                        
Auf Mohawk Industries,                         $         3,29                3,75                9,80                10,19    
Inc., entfallender                                                                                                            
bereinigter, verwässerter                                                                                                     
Gewinn je Aktie                                                                                                               
Gewichtete,                                              74.945              74.841              74.977              74.830   
durchschnittlich im Umlauf                                                                                                    
befindliche Stammaktien -                                                                                                     
verwässert                                                                                                                    
(1) Einschließlich                  
54.674 $, ausgewiesen im            
zweiten Quartal 2018, in            
Zusammenhang mit den                
Auswirkungen von Notice             
2018-26 des                         
US-Finanzministeriums vom           
2. April 2018.                      
Überleitung der                                                                                                               
Gesamtschuld zur                                                                                                              
Nettoschuld                                                                                                                   
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               29.                                                                                       
                                               September                                                                                 
                                               2018                                                                                      
Kurzfristiger Anteil         $       1.333.853                                                                                
langfristiger                                                                                                                 
Verbindlichkeiten und                                                                                                         
Commercial Paper                                                                                                              
Langfristige                         1.528.551                                                                                
Verbindlichkeiten abzüglich                                                                                                   
kurzfristiger Anteil                                                                                                          
Abzüglich: Barmittel und             91.351                                                                                   
Barmitteläquivalente                                                                                                          
Nettoverschuldung                              $         2.771.053                                                                                 
Überleitung des                                                                                                     
Betriebsergebnisses zum                                                                                             
bereinigten EBITDA                                                                                                  
(Beträge in Tausend)                                                                                                           Vergangene
                                                                                                                               zwölf     
                                               Drei                Monate   
                                               Monate              zum      
                                               zum                          
                                               31.                 31. März            30. Juni            29.                 29.       
                                               Dezember            2018                2018                September           September 
                                               2017                                                        2018                2018      
Betriebsergebnis                               $         343.466             268.399             326.307             287.244              1.225.416
Sonstiger (Aufwand) Ertrag                     (3.750)             (3.998)             (2.090)             (706)               (10.544)  
(Gewinn) Verlust,            (488)             (475)               (959)               (1.013)             (2.935)  
zurechenbar                                                                                                         
Minderheitsbeteiligung,                                                                                             
netto                                                                                                               
Wertminderungen und                  118.372             122.654             127.048             132.972             501.046  
Abschreibungen                                                                                                                
EBITDA                                         457.600             386.580             450.306             418.497             1.712.983 
Restrukturierungs-,          15.231            22.104              16.042              19.890              73.267   
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bilanzierung nach            -                 1.354               194                 7.090               8.638    
Erwerbsmethode,                                                                                                     
einschließlich Bewertung                                                                                            
des Vorratsvermögens                                                                                                
Auflösung eines                      4.459               1.749               -                   -                   6.208    
Vermögenswertes für                                                                                                           
Entschädigungsleistungen                                                                                                      
Bereinigtes EBITDA                             $         477.290             411.787             466.542             445.477              1.801.096
Nettoschuld zu bereinigtem                                                                                                     1,5       
EBITDA                                                                                                                                   
Überleitung des                                                                                                     
Nettoumsatzes zum                                                                                                   
Nettoumsatz bei konstanten                                                                                          
Währungskursen, ohne                                                                                                
Akquisitionsvolumen                                                                                                 
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                Neun                         
                                               Monate              Monate                       
                                               zum                 zum                          
                                               29.                 30.                 29.                 30.                           
                                               September           September           September           September                     
                                               2018                2017                2018                2017                          
Nettoumsatz                                    $         2.545.800           2.448.510           7.535.016           7.122.193                     
Bereinigung des              23.400            -                   (123.758)           -                            
Nettoumsatzes bei                                                                                                   
konstanten Wechselkursen                                                                                            
Nettoumsatz bei konstanten           2.569.200           2.448.510           7.411.258           7.122.193                    
Wechselkursen                                                                                                                 
Abzüglich: Auswirkungen des          (75.165)            -                   (121.680)           -                            
Akquisitionsvolumens                                                                                                          
Nettoumsatz bei konstanten   $       2.494.035           2.448.510           7.289.578           7.122.193                    
Währungskursen, ohne                                                                                                          
Akquisitionsvolumen                                                                                                           
Überleitung des                                                                                           
Nettosegmentumsatzes zum                                                                                  
Nettosegmentumsatz bei                                                                                    
konstanten Währungskursen,                                                                                
ohne Akquisitionsvolumen                                                                                  
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                             
                                               Monate                                           
                                               zum                                              
Global Ceramic                                 29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Nettoumsatz                                    $         885.773             893.399                                                               
Bereinigung des              13.081            -                                                                    
Nettosegmentumsatzes bei                                                                                            
konstanten Wechselkursen                                                                                            
Nettosegmentumsatz bei       $       898.854             893.399                                                              
konstanten Wechselkursen                                                                                                      
Überleitung des                                                                                                     
Nettosegmentumsatzes zum                                                                                            
Nettosegmentumsatz bei                                                                                              
konstanten Währungskursen                                                                                           
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                             
                                               Monate                                           
                                               zum                                              
Flooring ROW                                   29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Nettoumsatz                                    $         612.487             523.338                                                               
Bereinigung des              10.319            -                                                                    
Nettosegmentumsatzes bei                                                                                            
konstanten Wechselkursen                                                                                            
Nettosegmentumsatz bei       622.806           523.338                                                              
konstanten Wechselkursen                                                                                            
Abzüglich: Auswirkungen des          (75.165)            -                                                                    
Akquisitionsvolumens                                                                                                          
Nettosegmentumsatz bei       $       547.641             523.338                                                              
konstanten Währungskursen,                                                                                                    
ohne Akquisitionsvolumen                                                                                                      
Überleitung des                                                                                                     
Bruttogewinns zum                                                                                                   
bereinigten Bruttogewinn                                                                                            
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                                                 
                                               Monate                                                               
                                               zum                                                                  
                                               29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Bruttogewinn                                   $         720.433             783.301                                                               
Bereinigung des                                                                                                                          
Bruttogewinns:                                                                                                                           
Restrukturierungs-,          10.202            8.845                                                                
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bilanzierung nach            7.090             3.551                                                                
Erwerbsmethode,                                                                                                     
einschließlich Bewertung                                                                                            
des Vorratsvermögens                                                                                                
Bereinigter Bruttogewinn                       $         737.725             795.697                                                               
Überleitung der Vertriebs-,                                                                     
Verwaltungs- und                                                                                
Gemeinkosten zu den                                                                             
bereinigten Vertriebs-,                                                                         
Verwaltungs- und                                                                                
Gemeinkosten                                                                                    
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                                                 
                                               Monate                                                               
                                               zum                                                                  
                                               29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Vertriebs-, Verwaltungs-             $         433.189             403.203                                                               
und Gemeinkosten                                                                                                                         
Bereinigung der Vertriebs-,                                                                                         
Verwaltungs- und                                                                                                    
Gemeinkosten:                                                                                                       
Restrukturierungs-,          (9.688)           (5.008)                                                              
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bereinigte Vertriebs-,       $       423.501             398.195                                                              
Verwaltungs- und                                                                                                              
Gemeinkosten                                                                                                                  
Überleitung des                                                                                                     
Betriebsergebnisses zum                                                                                             
bereinigten                                                                                                         
Betriebsergebnis                                                                                                    
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                             
                                               Monate                                           
                                               zum                                              
                                               29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Betriebsergebnis                               $         287.244             380.098                                                               
Bereinigung des                                                                                                               
Betriebsergebnisses:                                                                                                          
Restrukturierungs-,          19.890            13.853                                                               
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bilanzierung nach            7.090             3.551                                                                
Erwerbsmethode,                                                                                                     
einschließlich Bewertung                                                                                            
des Vorratsvermögens                                                                                                
Bereinigtes                                    $         314.224             397.502                                                               
Betriebsergebnis                                                                                                                                   
Überleitung des                                                                                                     
Segmentbetriebsergebnisses                                                                                          
zum bereinigten                                                                                                     
Segmentbetriebsergebnis                                                                                             
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                                                 
                                               Monate                                                               
                                               zum                                                                  
Global Ceramic                                 29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Betriebsergebnis                               $         118.716             143.368                                                               
Bereinigung des                                                                                                               
Segmentbetriebsergebnisses:                                                                                                   
Restrukturierungs-,          181               2.800                                                                
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bilanzierung nach            -                 3.551                                                                
Erwerbsmethode,                                                                                                     
einschließlich Bewertung                                                                                            
des Vorratsvermögens                                                                                                
Bereinigtes                          $         118.897             149.719                                                               
Segmentbetriebsergebnis                                                                                                                  
Überleitung des                                                                                                     
Segmentbetriebsergebnisses                                                                                          
zum bereinigten                                                                                                     
Segmentbetriebsergebnis                                                                                             
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                                                 
                                               Monate                                                               
                                               zum                                                                  
Flooring NA                                    29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Betriebsergebnis                               $         93.369              163.494                                                               
Bereinigung des                                                                                                               
Segmentbetriebsergebnisses:                                                                                                   
Restrukturierungs-,          10.603            8.682                                                                
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bereinigtes                          $         103.972             172.176                                                               
Segmentbetriebsergebnis                                                                                                                  
Überleitung des                                                                                                     
Segmentbetriebsergebnisses                                                                                          
zum bereinigten                                                                                                     
Segmentbetriebsergebnis                                                                                             
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                                                 
                                               Monate                                                               
                                               zum                                                                  
Flooring ROW                                   29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Betriebsergebnis                               $         84.108              83.042                                                                
Bereinigung des                                                                                                               
Segmentbetriebsergebnisses:                                                                                                   
Restrukturierungs-,          5.596             1.620                                                                
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bilanzierung nach            7.090             -                                                                    
Erwerbsmethode,                                                                                                     
einschließlich Bewertung                                                                                            
des Vorratsvermögens                                                                                                
Bereinigtes                          $         96.794              84.662                                                                
Segmentbetriebsergebnis                                                                                                                  
Überleitung der Einnahmen                                                             
inklusive                                                                             
Minderheitsbeteiligungen                                                              
vor Einkommenssteuern zu                                                              
bereinigten Einnahmen                                                                 
inklusive                                                                             
Minderheitsbeteiligungen                                                              
vor Einkommenssteuern                                                                 
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                                                 
                                               Monate                                                               
                                               zum                                                                  
                                               29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Gewinn vor Ertragssteuern                      $         277.513             371.554                                                               
Minderheitsbeteiligungen                       (1.013)             (997)                                                                 
Bereinigung der Einnahmen                                                                                           
inklusive                                                                                                           
Minderheitsbeteiligungen                                                                                            
vor Einkommenssteuern:                                                                                              
Restrukturierungs-,          19.890            13.853                                                               
Akquisitions-,                                                                                                      
Integrations- und sonstige                                                                                          
Kosten                                                                                                              
Bilanzierung nach            7.090             3.551                                                                
Erwerbsmethode,                                                                                                     
einschließlich Bewertung                                                                                            
des Vorratsvermögens                                                                                                
Bereinigte Einnahmen         $       303.480             387.961                                                              
inklusive                                                                                                                     
Minderheitsbeteiligungen                                                                                                      
vor Einkommenssteuern                                                                                                         
Überleitung von                                                                                                     
Ertragssteueraufwand zu                                                                                             
bereinigtem                                                                                                         
Ertragssteueraufwand                                                                                                
(Beträge in Tausend)                                                                                                                     
                                               Drei                                                                 
                                               Monate                                                               
                                               zum                                                                  
                                               29.                 30.                                                                   
                                               September           September                                                             
                                               2018                2017                                                                  
Ertragssteueraufwand                           $         49.487              100.532                                                               
Ertragssteuerauswirkung der                    7.701               6.545                                                                 
Ausgleichsposten                                                                                                                         
Bereinigter                          $         57.188              107.077                                                               
Ertragssteueraufwand                                                                                                                     
Bereinigter                                    18,8 %              27,6 %                                                                
Ertragssteuersatz                                                                                                                         
Das Unternehmen ergänzt  
seinen kondensierten     
konsolidierten           
Finanzbericht, der gemäß 
US GAAP erstellt und     
präsentiert wurde, durch 
bestimmte, nicht nach    
GAAP ermittelte          
finanzielle Kennzahlen.  
Wie durch die            
Bestimmungen der         
US-Börsenaufsicht        
vorgeschrieben, zeigen   
die vorstehenden Tabellen
eine Überleitung dieser  
nicht nach GAAP          
ermittelten finanziellen 
Kennzahlen des           
Unternehmens zu den am   
ehesten direkt           
vergleichbaren US        
GAAP-Kennzahlen. Jede der
vorstehenden nicht nach  
GAAP ermittelten         
finanziellen Kennzahlen  
sollte im Kontext der    
vergleichbaren US        
GAAP-Kennzahl betrachtet 
werden und lässt sich    
möglicherweise nicht mit 
ähnlich bezeichneten     
Kennzahlen anderer       
Unternehmen vergleichen. 
Das Unternehmen ist der  
Auffassung, dass diese   
auf die entsprechende US 
GAAP-Kennzahl            
übergeleiteten, nicht    
nach GAAP ermittelten    
finanziellen Kennzahlen  
seinen Anlegern folgende 
Einblicke liefern: Nicht 
nach GAAP ermittelte     
Umsatzkennzahlen lassen  
Rückschlüsse auf         
Wachstumstrends zu und   
ermöglichen den          
Umsatzvergleich gegenüber
vergangenen und          
zukünftigen              
Berichtszeiträumen; nicht
nach GAAP ermittelte     
Profitabilitätskennzahlen
lassen Rückschlüsse auf  
die langfristigen        
Profitabilitätstrends der
Geschäftstätigkeit des   
Unternehmens zu und      
ermöglichen den Vergleich
des Gewinns gegenüber    
vergangenen und          
zukünftigen              
Berichtszeiträumen.      
Das Unternehmen schließt 
bestimmte Posten von     
seinen nicht nach GAAP   
ermittelten              
Umsatzkennzahlen aus, da 
diese Posten zwischen    
Berichtszeiträumen       
dramatisch fluktuieren   
und dadurch              
zugrundeliegende         
Geschäftstrends          
verschleiern können.     
Unter anderem werden die 
folgenden Posten aus den 
nicht nach GAAP          
ermittelten              
Umsatzkennzahlen des     
Unternehmens             
ausgeschlossen:          
Transaktionen in         
Fremdwährung sowie       
Überleitung und          
Auswirkungen von         
Akquisitionen.           
Das Unternehmen schließt 
bestimmte Posten aus     
seinen nicht nach GAAP   
ermittelten              
Profitabilitätskennzahlen
aus, da diese Posten     
möglicherweise nicht die 
zugrundeliegende         
operative Performance des
Unternehmens             
widerspiegeln oder damit 
in Zusammenhang stehen.  
Unter anderem werden die 
folgenden Posten aus den 
nicht nach GAAP          
ermittelten              
Profitabilitätskennzahlen
des Unternehmens         
ausgeschlossen:          
Restrukturierungs-,      
Akquisitions-,           
Integrations- und        
sonstige Kosten,         
Bilanzierung nach        
Erwerbsmethode,          
einschließlich Bewertung 
des Vorratsvermögens,    
Auflösung eines          
Vermögenswertes für      
Entschädigungsleistungen 
sowie Aufhebung          
unsicherer               
Steuerpositionen.         

Pressekontakt:

Frank H. Boykin
Chief Financial Officer (706) 624-2695

Original-Content von: MOHAWK INDUSTRIES, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor