Gemeinsame PM BDI, BDA, DIHK: Deutsche Wirtschaft fordert mehr Handlungsfähigkeit von der G20

Berlin (ots) – Handel, Beschäftigung, Digitalisierung: Deutsche Wirtschaft fordert mehr Handlungsfähigkeit von der G20

Am 4. und 5. Oktober fand der Business20 (B20)-Gipfel in Buenos Aires statt. Mehr als 1400 Unternehmen haben Forderungen an die Gruppe der 20 (G20) zum internationalen Handel, Beschäftigung, dem globalen Finanzsystem und der Digitalisierung entwickelt. Sie forderten mehr Mut der 20 wichtigsten Volkswirtschaften zur zukunftsorientierten Gestaltung der Weltwirtschaft und verlangten ein härteres und entschiedeneres Vorgehen gegen Protektionismus und globale Wettbewerbsverzerrungen.

Die G20 treffen sich jährlich unter rotierender Präsidentschaft, um Lösungen für finanz- und wirtschaftspolitische Fragen zu finden. Die B20 ist offizieller Wirtschaftspartner der G20. Während der deutschen G20-Präsidentschaft 2016/2017 haben BDA, BDI und DIHK gemeinsam den B20-Prozess geleitet. Die drei Wirtschaftsverbände haben dieses Jahr in der argentinischen B20 maßgeblich die Forderungen zu Handel und Investitionen, Beschäftigung und Bildung, Digitalisierung und der Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen mitgestaltet. Am 5. Oktober wurden die Forderungen an den argentinischen Präsidenten Mauricio Macri überreicht. Dazu erklären die Präsidenten von BDA, BDI und DIHK:

BDA-Präsident Ingo Kramer:

“Es ist vordringliche Aufgabe der G20, die gefährliche Protektionismus-Spirale zu durchbrechen und das multilaterale Handelssystem entschlossen zu stärken. Deshalb begrüße ich die Einigkeit innerhalb der B20, dass nationales Kirchturm-Denken in die Sackgasse führt und Protektionismus in all seinen Formen abzulehnen ist. Auch auf den Arbeitsmärkten müssen Mauern eingerissen und verkrustete Strukturen aufgebrochen werden. Für Länder mit zunehmendem Fachkräftemangel oder auch für solche mit viel zu hoher Arbeitslosigkeit heißt das gleichermaßen: Die Regierungen müssen Beschäftigungsverhältnisse gerade in ihrer ganzen Vielfalt erhalten und stärken, bestehende Einstellungs- und Beschäftigungshürden abbauen und mehr Frauen den Weg in Vollzeitarbeit ebnen. Wo Fachkräftebedarfe national allein nicht zu decken sind, bedarf es eines Zuwanderungsrechts, das sich an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes orientiert.”

BDI-Präsident Dieter Kempf:

“Statt sich in nationale Alleingänge zu flüchten, müssen die G20 eine Führungsrolle im multilateralen Handelssystem übernehmen. Die Wirtschaft braucht einheitliche Wettbewerbsbedingungen und lehnt protektionistische Interventionen einzelner Länder ab. Die B20 ruft die G20 dazu auf, die Welthandelsorganisation WTO als Hüterin der Weltwirtschaft zu stärken. Die Blockade des WTO-Streitschlichtungsverfahrens ist endlich aufzuheben. Dazu gehört auch, dass kein G20-Staat staatlichen Unternehmen Wettbewerbsvorteile einräumen darf. Solche Wettbewerbsverzerrungen müssen endlich aufhören. Die G20 fordert Handlungsfähigkeit für den Klimaschutz und die Digitalisierung. Wir brauchen dringend ein Regelwerk für den digitalen Handel. Lokalisierungsanforderungen und die Einschränkungen freier Datenströme sind schädlich. Cyberkriminalität ist konsequent zu bekämpfen.”

DIHK-Präsident Eric Schweitzer:

“Die globale Wirtschaftscommunity sendet mit dem B20-Gipfel ein starkes Signal an die Staats- und Regierungschefs der G20. Es ist wieder an der Zeit, die Aufgaben der Zukunft in Angriff zu nehmen. Ausbildung, die Integration von kleinen und mittelständischen Unternehmen in die globalen Lieferketten und ein Ergreifen der Chancen der Digitalisierung sind drängende Themen. Dafür braucht es gemeinsame Anstrengungen. Ein globaler Ordnungsrahmen muss der Wirtschaft hierfür Sicherheit geben. Dazu gehört zuvorderst eine handlungsfähige WTO.”

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ShopTxtr – die Geheimwaffe für OnlineShops

Aus Daten Texte erstellen

ShopTxtr - die Geheimwaffe für OnlineShops

Sofort tausende Produktbeschreibungen schnell automatisch verfassen: Das geht mit ShopTxtr.

Wer schon einmal viele einzigartige Texte zur gleichen Sache schreiben sollte, weiß, dass man nach dem 30. Text gerne mal seinen Kopf gegen die Wand hämmern will. Das ist aber nicht mehr notwendig. Statt eines Aspirins danach, kann man auch ShopTxtr von Anfang an nutzen.

Tausende Texte in wenigen Minuten erstellen, die dabei noch einzigartig sind und Tiefgang haben. Das ist keine Wunschvorstellung mehr. Mit ShopTxtr haben wir ein Tool entwickelt, dass das kann.

Mit dem Tool kann man nach wenigen Minuten Einarbeitung schon erste Texte automatisch erstellen lassen. So können schon nach wenigen Wochen der Anwendung viele neue Kunden und Nutzer gewonnen werden. Und das zu überschaubaren Kosten. Auch bleibt jetzt mehr Zeit für die wichtigen Dinge, wie dem Marketing.

ShopTxtr ermöglicht es individuelle Inhalte auf Basis von Daten zu erstellen. ShopTxtr ist wie gemacht für vielfältige Produktbeschreibungen und damit für OnlineShops, Ratgeberportale und Affiliate Projekte, die auf eine hohe Qualitätsdichte Wert legen.

Apropos Daten: Immer wo aus Daten Text erstellt werden soll, kann man mit ShopTxtr arbeiten, zum Beispiel für Finanzreporte, Wetterdaten oder Spielberichte. Auch für Texter kann ShopTxtr zum Wettbewerbsvorteil werden. Nämlich dann, wenn Sie soviele Texte für ihre Kunden erstellen können, wie große Agenturen.

Wie das geht? Einfach. Mit Excel. Automatisiertes Texten mit Excel ist möglich. Sie benötigen keine High-End Software für Ihren Onlineshop.

Keine lange Einarbeitung. Keine Folgekosten. Das ist ShopTxtr. Steigern Sie Ihre Leistung um 1000%.

Jetzt kostenlos testen auf shoptxtr.com

ShopTxtr made by KissMySite Media.

KissMySite Media ist eine Webagentur. Wir machen regional und überregional Marketing für Unternehmer und suchen aktiv nach Lösungen für Probleme unserer Kunden. Eine Lösung, die wir nun entwickelt haben, ist ShopTxtr.

Firmenkontakt
KissMySite Media
Tobias Werner
Zum Vogelrutherfeld 28
50170 Kerpen
01749808514
support@shoptxtr.com
https://shoptxtr.com

Pressekontakt
KissMySite Media
Tobias Werner
Zum Vogelrutherfeld 28
50170 Kerpen
01749808514
vollkontakt@kissmysite.com
https://kissmysite.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

EMA® 6.0 von ARTEC IT Solutions erhält SAP NetWeaver®-Zertifizierung

SAP-Daten erfassen, intelligent verwalten, einfach migrieren und rechtssicher vorhalten

EMA® 6.0 von ARTEC IT Solutions erhält SAP NetWeaver®-Zertifizierung

Karben, 26.09.2018 – ARTEC IT Solutions ( https://www.artec-it.de/) gibt bekannt, dass die Informationsmanagement- und Archivierungslösung EMA® 6.0 erfolgreich für die Integration mit der Technologieplattform SAP NetWeaver® zertifiziert wurde.

Unternehmen und Organisationen sind dadurch in der Lage, EMA® schnell und nahtlos in ihre bestehenden SAP-Infrastrukturen mit SAP ArchiveLink einzubinden. SAP-Daten sowie auch Informationen aus anderen Quellen können nun sicher in einem zentralen System archiviert werden, was gleichzeitig Digitalisierungs-Projekte optimal unterstützt.

“Erstmalig wird eine vollständige und sichere Datenverwaltung über alle Datenquellen einschließlich SAP-Objekte hinweg in einem einzigen System ermöglicht”, erklärt Jerry J. Artishdad, CEO der ARTEC IT Solutions AG. “Wir freuen uns sehr darüber, unseren Kunden jetzt eine Komplett-Lösung anbieten zu können, welche sämtliche Anforderungen an die SAP-Archivierung erfüllt: vom integrierten SAP Content Server über die zertifizierte SAP ArchiveLink-Schnittstelle bis hin zur rechtssicheren Datenhaltung und dem Anstoßen von Workflows. Und das branchenübergreifend in jeder Umgebung, egal ob inhouse oder in der Cloud.”

Metadaten erfassen und Workflow-Szenarien umsetzen

Kunden können EMA® nun als umfassendes Informationsmanagement- und Archivsystem für ihre SAP-Daten und andere Datenquellen einsetzen. Beispielsweise lassen sich Daten aus den Bereichen ERP, Logistik, Personal oder Finanzwesen erfassen und kundenspezifisch verarbeiten. Neben der Erfassung ist EMA® auch auf typische Anforderungen im SAP-Umfeld ausgelegt. So können etwa Metadaten wie Beleg- oder Transaktionsnummern automatisiert erfasst und den archivierten Dokumenten für die weitere Verarbeitung hinzugefügt werden. Zudem können alle Standardbarcode-Szenarien problemlos abgebildet werden und auch die Erfassung von OCR-basierten Capturing-Prozessen lässt sich automatisieren. Dies eröffnet vielfältige Möglichkeiten für die Integration von Workflows.

SAP-Dokumente, Drucklisten und Dateien sind darüber hinaus per EMA®-Volltextsuche auch außerhalb der SAP-Systeme zugänglich. Zudem gestaltet sich die sonst oft aufwendige Migration von bestehenden SAP-Archiven und Repositories durch EMA® besonders einfach und effizient und kann ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs im Hintergrund durchgeführt werden.

Ganzheitliches Live-Archiv bei hoher Datensicherheit

Als ganzheitlich konzipierte Lösung ist EMA® bei der Archivierung nicht allein auf SAP-Daten beschränkt. Durch Berücksichtigung diverser anderer Quellen und unstrukturierter Daten – etwa E-Mails, Fileserver-Dateien, gescannte Dokumente oder Sprachaufzeichnungen – lässt sich ein einheitliches, zentrales und umfassendes Informationsmanagement unter Einhaltung aller rechtlichen Anforderungen realisieren. “Wir schaffen somit ein zentrales System, das aus “Big Data” endlich “Smart Data” werden lässt”, erklärt Jerry J. Artishdad abschließend. “Das spezielle Sicherheitskonzept von EMA® sorgt zudem dafür, dass sämtliche Informationen zuverlässig vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen geschützt werden und unerreichbar für Cyberangriffe bleiben.”

Über ARTEC IT Solutions:

ARTEC IT Solutions ist führender Hersteller für umfassende Informationsmanagement-Lösungen von der Erfassung, über die effiziente Nutzung und sichere Speicherung bis hin zur rechtskonformen Archivierung relevanter Unternehmensdaten.

Neben dem modular aufgebauten Informationsmanagement-System EMA® runden der performante Massenspeicher VSTOR® sowie firegate® VPN zur sicheren Anbindung von Cloud-Diensten das Leistungsangebot optimal ab.

Seit der Gründung 1995 entwickelt das Unternehmen spezielle Software-, Hardware- und integrierte Appliance-Lösungen, die für ganzheitliche und optimierte Geschäftsprozesse sorgen. Die Lösungen von ARTEC zeichnen sich dabei durch maximale Sicherheit, eine einfache Implementierung und Anwendung im Unternehmen sowie ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Durch den modularen Aufbau von EMA® lässt sich je nach Unternehmenssituation ein maßgeschneidertes Informations-management für alle relevanten Daten individuell realisieren. Von gespeicherten Dateien, über E-Mails, den täglich digitalisierten Postein- und Postausgang über Scan und Print, bis hin zu Telefonaufzeichnungen und Instant Messaging – alle Daten werden sicher aufbewahrt und stehen quellenübergreifend per Mausklick bereit.

ARTEC deckt mit diesem sorgfältig aufeinander abgestimmten Produktportfolio das gesamte Spektrum des digitalen Informationsmanagements ab – von der langfristigen und rechtskonformen Aufbewahrung über die Optimierung der Backup- und Restore-Prozesse bis hin zur effizienten Nutzung der Produktivdaten. Ermöglicht wird so, je nach individuellem Bedarf, die Umsetzung eines zentralen oder dezentralen Informationsmanagements unter Ausnutzung bestehender Ressourcen und ohne Veränderungen an der Infrastruktur.

Alle Lösungen sind dabei sowohl On-Premise- als auch Cloud-basiert einsetzbar und lassen sich über die ARTEC SMART Integration Tools problemlos in bestehende Fachanwendungen und Portallösungen einbinden.

ARTEC hat seinen Hauptsitz in Deutschland und verfügt über weitere Niederlassungen in den USA und Ostasien. Als Hersteller moderner und hochwertiger Software-Lösungen arbeitet ARTEC weltweit mit qualifizierten Vertriebspartnern zusammen.

Weitere Informationen unter: https://www.artec-it.de

Firmenkontakt
ARTEC IT Solutions AG
Christiane Totok
Robert-Bosch-Str 38
61184 Karben
+49-(0)6039-9154-7414
c.totok@artec-it.de
http://www.artec-it.de

Pressekontakt
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

PP Kreuzbodenbeutel für Lebkuchen, Gebäck oder Präsente

Praktische Bodenbeutel aus glasklarem Polypropylen sind eine ideale Verpackungs- und Präsentationsmöglichkeit für zahlreiche Produkte im Weihnachtsgeschäft.

PP Kreuzbodenbeutel für Lebkuchen, Gebäck oder Präsente

Nicht nur in der Weihnachtszeit sind Süßigkeiten und Süßwaren wie Plätzchen, Gebäck, Marzipan oder Schokolade stark gefragt, aber in den Wochen vor und den Tagen zum Fest haben diese Produkte natürlich Hochkonjunktur.

Für den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt oder auch im Einzelhandel in Einkaufsstraßen oder Shopping Centern sind hochwertige und qualitative Verpackungen gefragt, und wenn es darum geht sind die Geschäftstreibenden, Gastronomen oder Schausteller beim Großhandelsunternehmen Pro DP Verpackungen aus Mitteldeutschland natürlich bestens aufgehoben.

Besonders gefragt sind bei Bäckereien, Konditoren, Patisserien, aber auch Einzelhändlern für Souvenirs und Präsente die praktischen und hochwertigen Klarsicht Kreuzbodenbeutel aus Kunststoff. Mit dem praktischen Standboden und in diversen Größen eignen sich die Klarsichttüten ideal für zahlreiche verschiedene Produkte aus den verschiedensten Bereichen des Einzelhandels.Speziell für das Geschäft zur Weihnachtszeit sind die PP Kreuzbodenbeutel neben der glasklaren Variante auch mit stylischen goldenen Sternen erhältlich, und auf Pack4Food24.de, dem B2B Onlineshop der Pro DP Verpackungen, rund um die Uhr bestellbar.

Generell finden sich im speziell geschaffenen Weihnachtssortiment des Verpackungsprofis aus Ronneburg bei Gera in Thüringen jede Menge praktische, moderne und innovative Verpackungen, Servicelösungen oder Tischprodukte rund um das wichtigste Saisongeschäft des Jahres in Einzelhandel und Gastronomie.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.

Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.pack4food24.de/weihnachtssortiment

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Peltierelemente für Hochleistungsanforderungen

Thermoelektrische Kühlung entwickelt sich weiter

Peltierelemente für Hochleistungsanforderungen

Die Industrie steht zunehmend vor wachsenden Anforderung an leistungsstarke Kühlungsmöglichkeiten auf kleinen Flächen. Diese Situation stellt auch die Kühlung mit Thermoelektrik vor neue Herausforderungen. uwe electronic kann jetzt diesem Anspruch mit neuartigen Hochleistung-Peltierelementen gerecht werden.

Das leistungsstärkste Modul auf dem Markt ist das UEPT-162-241-252A200S. Dieses Peltierelement hat Abmessungen von 62 x 62 x 4mm. Seine maximale Kühlleistung beträgt bei einem deltaT = 0°C immerhin 511W . Durch Verwendung von qualitativ besonders hochwertigen Materialien kann ein maximales deltaT von 74°C erreicht werden. Durch diese Paramenter hat sich als Haupteinsatzgebiet für dieses Modul der Einsatzbereich bei Hochleistungs-Laserdioden entwickelt.

Anwendungsfälle, die eine Anforderung großer Temperaturunterschiede bei gleichzeitig hoher Kühlleistung haben, finden mit dem neuen Modul UEPT-240-398-142A200S die geeignete Lösung. Hierbei handelt es sich um ein zweistufiges Peltierelement mit den Abmessungen 40 x 40 x 5mm. Die maximale Kühlleistung beträgt 139W bei einem deltaT = 0°C. Das maximale deltaT = 93°C.

Ein weiteres neues Modul für den Einsatz unter extremen Temperaturbedingungen von bis zu 400°C ist das Peltierelement UEPT-156-071-092A330. Dieses Modul stellt eine verbesserte Lösungsmöglichkeit für die Gewinnung von Energie dar. Bei einer Dauereinsatztemperatur von maximal 330°C und einer Temperatur von 30°C auf der Kaltseite kann das Peltierelement eine Energie von 21,7W erzeugen. Der Wärmefluss ist unter diesen Bedingungen ca. 310W, der Wirkungsgrad liegt damit bei ca. 7%. Ein Beispiel für den Einsatz dieser Technologie ist die Energierückgewinnung in der Autoindustrie.

Weitere detaillierte Informationen zu Hochleistungs-Peltierelementen und weiteren interessanten Ausführungen finden Sie unter folgenden Links:

https://www.uweelectronic.de/de/temperaturmanagement-2/peltierelemente/hochleistungstypen.html

https://www.uweelectronic.de/de/temperaturmanagement-2/peltierelemente/kaskadentypen.html

https://www.uweelectronic.de/de/temperaturmanagement-2/peltierelemente/cyclermodule.html

Die uwe electronic GmbH ist ein international tätiges Systemhaus mit Sitz in Unterhaching bei München. Unsere Kunden reichen vom mittelständischen Betrieb bis hin zu High-Tech-Konzernen in Deutschland und Zentraleuropa. Unsere Produktpalette umfasst Produkte und Lösungen aus den Bereichen Prüftechnik für Elektronik, Temperaturmanagement, Automatisierung und Elektronische Bauelemente. Unsere Kernkompetenz liegt in den Bereichen Federkontakte für das Prüfen von bestückten Leiterplatten, Steckverbinder mit gefederten Kontaktstiften und Temperaturmanagement.

Kontakt
uwe electronic GmbH
Dominik Gehlen
Inselkammerstrasse 10
82008 Unterhaching
08944119015
info@uweelectronic.de
http://www.uweelectronic.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

it-sa 2018: ECOS SECURE BOOT STICK [SX] mit BSI-Zulassung feiert Messe-Premiere

Sicherer Fernzugriff für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD

it-sa 2018: ECOS SECURE BOOT STICK [SX] mit BSI-Zulassung feiert Messe-Premiere

Oppenheim, 01.10.2018 – Sicherer Remote Access auf zentrale Daten und Anwendungen selbst von privat verwendeten, potenziell unsicheren PCs und Notebooks: Auf der it-sa feiert der im Sommer erstmals vorgestellte ECOS SECURE BOOT STICK [SX] seine Messe-Premiere (Halle 9 / 9-415). Mittlerweile ist der offizielle Rollout des Sticks gestartet, der als erstes ECOS-Produkt überhaupt nach den strengen BSI-Kriterien für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD zugelassen ist.

Der handliche ECOS SECURE BOOT STICK [SX] bietet sich dadurch für viele Fernzugriffs-Szenarien in Bundesbehörden, bei der Bundeswehr, deren Zulieferern oder allgemein bei Unternehmen an, die Wert auf hohe Sicherheitsstandards legen. Durch einen vollständig geschützten Fernzugriff wird sicheres mobiles Arbeiten ermöglicht und auch im Home Office kann die Lösung zum Einsatz kommen.

Der ECOS SECURE BOOT STICK [SX] eignet sich darüber hinaus dafür, bestehende Standard-Notebooks für den VS-NfD-Zugriff zu nutzen. Firmen und Behörden können auf zusätzliche Hardware und speziell gehärtete Geräte verzichten und so erhebliches Einsparungs- und Optimierungspotenzial realisieren.

“Die Nachfrage ist bereits jetzt sehr groß und bei Interessenten und Kunden hat sich der ECOS SECURE BOOT STICK [SX] kurz gesagt bereits als VS-NfD-Stick etabliert”, sagt Paul Marx, Geschäftsführer der ECOS Technology GmbH. “Gerade Kunden aus dem Behördenbereich haben auf die BSI-Zulassung gewartet. Sie haben jetzt die Möglichkeit, für den Fernzugriff auf ein vollständig in Deutschland entwickeltes, hochsicheres und geprüftes Produkt zu setzen.”

Über einen integrierten Smartcard-Reader sowie die PIN-Eingabe direkt am Gerät wird beim ECOS SECURE BOOT STICK [SX] eine sichere Multi-Faktor-Authentisierung realisiert. Der Fernzugriff auf Terminalserver oder Anwendungen erfolgt nach der Anmeldung aus einer speziell gehärteten Linux-Umgebung. Er ist dadurch vollkommen isoliert von sonstiger Software und Betriebssystemen auf dem genutzten Rechner.

Die ECOS Technology GmbH auf der it-sa 2018:

Halle 9 / 9-415

Weitere Informationen zum ECOS SECURE BOOT STICK [SX] finden sich auch unter https://www.ecos.de/produkte/zugangskomponenten/secure-boot-stick-s-series/

Über ECOS Technology:

Die ECOS Technology GmbH hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von IT-Lösungen für den hochsicheren Fernzugriff (Remote Access) sowie die Verwaltung von Zertifikaten und Smartcards spezialisiert. Zu den Kernprodukten, die in unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden, zählen der ECOS SECURE BOOT STICK und die PKI-Appliance ECOS TRUST MANAGEMENT APPLIANCE. Unternehmen, Behörden und Organisationen sind damit zum Beispiel in der Lage, eigene Zertifikate zu erstellen, zu verlängern oder zurückzuziehen, Mitarbeiter im Home Office anzubinden, schnell nutzbare, kosteneffiziente Notfallarbeitsplätze für Krisenfälle vorzuhalten oder Industrieanlagen sicher und geschützt fernzuwarten. Durch die kostenoptimierten Thin-Client-Lösungen von ECOS können außerdem in vielen Szenarien die Hardwarekosten massiv gesenkt werden (Lifecycle Extension). ECOS beschäftigt sich bereits seit 1999 mit der IT-Sicherheit im Rahmen von Netzwerk-Infrastrukturen. Das deutsche Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oppenheim bei Mainz.

Weitere Informationen: http://www.ecos.de

Firmenkontakt
ECOS Technology GmbH
Paul Marx
Sant-Ambrogio-Ring 13a
55276 Oppenheim
+49-(0)6133-939-250
paul.marx@ecos.de
http://www.ecos.de

Pressekontakt
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung fördert Hochschule Düsseldorf: 3 Millionen EUR für neues Seminarzentrum

Mit einer “Housewarming-Party” am 5. Oktober 2018 hat die Hochschule Düsseldorf jetzt offiziell alle neun Gebäude auf dem Campus Derendorf in Betrieb genommen. Darunter auch das jüngst fertiggestellte Seminarzentrum. Dessen Bau wurde mit einer Summe von 3 Millionen Euro aus dem Stiftungsvermögen der Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung für Bildung und Wissenschaft maßgeblich unterstützt. “Ich gratuliere der Hochschule Düsseldorf zu dieser modernen Einrichtung. Sie erweitert mit ihrem flexiblen Platzangebot das attraktive Lernumfeld auf dem Campus – gerade auch in Hinblick auf die wachsende Zahl der Studierenden”, so Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender, Vorsitzender der privaten Stiftung.

Das Seminarzentrum in Gebäude 9 schafft mit seinen vier Hörsälen sowie sechs Seminarräumen ein flexibles zusätzliches Raumangebot für rund 500 Studierende. “Mit ihrer großzügigen Förderung hat die Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung für Bildung und Wissenschaft den Bau unseres Seminarzentrums erst möglich gemacht. Es trägt nun wesentlich dazu bei, unseren Studierenden einen optimalen, geregelten und qualitativ hochwertigen Studienbetrieb zu ermöglichen”, unterstreicht die Präsidentin der Hochschule Düsseldorf, Prof. Dr. Brigitte Grass.

“Chancengerechtigkeit ist seit mehr als 80 Jahren der leitende Kerngedanke der Unternehmerfamilie Faßbender. Ich persönlich verstehe darunter insbesondere einen leichten Zugang zu Bildung und Wissen. Deshalb sehe ich es in meiner gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmer, hierzu meinen Beitrag zu leisten”, erläutert der private Stifter Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender, der gleichzeitig Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär des Düsseldorfer Versicherers ARAG SE ist. Dessen Konzernzentrale, der ARAG Tower, befindet sich am Mörsenbroicher Ei und damit in unmittelbarer Nachbarschaft der Hochschule Düsseldorf.

Die Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung für Bildung und Wissenschaft wurde im Jahr 2012 gegründet. Ihr primäres Ziel ist es, die Forschung und Lehre an Hochschulen und sonstigen Forschungseinrichtungen zu fördern sowie Einrichtungen und Projekte zu unterstützen, die der Bildung in Geistes- und Naturwissenschaften, aber auch im musischen, kulturellen und fremdsprachlichen Bereich dienen.

Ziel und Zweck der “Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung für Bildung und Wissenschaft” ist es u. a., die Forschung und Lehre an Hochschulen und sonstigen Forschungseinrichtungen zu fördern sowie Einrichtungen und Projekte zu unterstützen, die der Bildung in Geistes- und Naturwissenschaften, aber auch im musischen, kulturellen und sprachlichen Bereich dienen.

Firmenkontakt
Dr. Paul-Otto Faßbender Stiftung für Bildung und Wissenschaft
Christian Danner
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
+49 (0)211/86575-0
+49 (0)211/86575-23
info@pof-stiftung.de
http://www.pof-stiftung.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
+49 (0) 221 924 28 215
+49 (0) 221 924 28 219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

World of MICE Roadshow 2018: ein Baum für jedes Gespräch

World of MICE Roadshow 2018: ein Baum für jedes Gespräch

(Mynewsdesk) Jedes Treffen zählte: Von 17. bis 20. September 2018 fand die große „Planet AccorHotels – World of MICE“ Roadshow in Frankfurt, München, Köln und Berlin statt. Der Event richtete sich an Veranstaltungsplaner aus Unternehmen, Verbänden und Agenturen. Teilnehmer hatten dort die Möglichkeit, 23 nationale und internationale Aussteller der Accor-Hotelmarken wie Sofitel, SO/Sofitel, Fairmont, Raffles, Pullman, Rixos und Swissôtel persönlich zu treffen, um sich Inspirationen für ihre MICE-Projekte zu holen. Für jedes Meeting während der Roadshow lässt AccorHotels im Rahmen des „Plant for the Planet“ Projekts einen Baum pflanzen.

Nachhaltigkeit für Veranstaltungsplaner

Insgesamt kamen 1.708 Meetings mit 291 Teilnehmern zustande. AccorHotels wird daher im Zeitraum von 15. März bis 15. Mai 2019 im Rahmen des „Plant for the Planet“ Projekts den Mihai Eminescu Trust bei der Pflanzung von exakt 1.708 Bäumen im rumänischen Transsilvanien unterstützen. Für Standorte in höheren Lagen kann die Pflanzzeit aufgrund kühlerer klimatischer Verhältnisse bei Bedarf verlängert werden. Bereits seit 2009 engagiert sich die Hotelgruppe für Wiederaufforstungsprojekte rund um den Globus, sie hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2021 zehn Millionen neue Bäume zu finanzieren. Die Pflanzaktion ist Teil des internationalen, konzerninternen Programms Planet 21, mit dem AccorHotels Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt seiner Strategie, Entwicklung und Innovation stellt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/hrl54g

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/reise/world-of-mice-roadshow-2018-ein-baum-fuer-jedes-gespraech-23553

Über AccorHotels

Als weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen und digitaler Innovator bietet AccorHotels einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.500 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Mit einem einmaligen Portfolio von international anerkannten Hotelmarken von Luxury bis Economy, von Upscale bis zu Lifestyle und Midscale bietet AccorHotels seit mehr als 50 Jahren Fachwissen und Sachverstand. Darüber hinaus hat AccorHotels zusätzlich zu seinem Kerngeschäft dem Gastgewerbe sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10.000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. Für AccorHotels steht die Erfüllung seiner Hauptaufgabe stets an oberster Stelle: Jeder Gast soll sich willkommen fühlen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf sein globales Team, bestehend aus mehr als 250.000 engagierten Mitarbeitern. So haben die Gäste etwa Zugang zu Le Club AccorHotels, einem der weltweit attraktivsten Hotel-Treueprogramme.

AccorHotels engagiert sich aktiv vor Ort und hat sich mit PLANET 21 Acting Here einer nachhaltigen Entwicklung und Solidarität verschrieben. Dieses umfangreiche Programm bezieht sowohl die Mitarbeiter als auch Gäste und Partner mit ein, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Seit 2008 trägt der Stiftungsfonds Solidarity AccorHotels als naheliegende Weiterentwicklung der Aktivitäten und Werte der Gruppe dazu bei, die soziale und finanzielle Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Mitglieder der Gesellschaft zu bekämpfen.

Accor SA ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Euronext Paris (ISIN-Code: FR0000120404) und auf dem OTC-Markt (Ticker: ACRFY) in den Vereinigten Staaten gehandelt werden.

Weitere Informationen unter accorhotels.group oder accorhotels.com. Oder auf Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/world-of-mice-roadshow-2018-ein-baum-fuer-jedes-gespraech-23553

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Elena Bücheler
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63002 487
newsCE@accor.com
http://shortpr.com/hrl54g

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Köln | Workshop für kleine und mittlere Unternehmen

Wie Sie Kundenfokussierung als Kompass durch die Digitalisierung nutzen

Köln | Workshop für kleine und mittlere Unternehmen

(NL/6679553285) Köln 05.10.2018, Wenn es um das Thema Digitalisierung geht, machen vor allem kleine und mittlere Unternehmen immer noch einen großen Bogen um das Thema. Meist aus falschem Respekt vor der Technik. Die Gefahr, den Anschluss zu verlieren, ist im digitalen Zeitalter, indem Veränderung blitzschnell von statten gehen, groß. Mit dem Workshop Wie Sie Kundenfokussierung als Kompass durch die Digitalisierung nutzen möchten Die PRO:FIT.MACHER, spezialisiert auf kundenfokussierte Unternehmensentwicklung, kleinen und mittleren Unternehmen Mut machen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Mittlerweile ist Digitalisierung ein zentrales Element in unserem Alltag: Die Flut digitaler Angebote ist gewaltig: In immer kürzerem Abständen kommt Neues auf den Markt und buhlt um die Gunst der Kunden. Für Unternehmen stellt sich die Frage, wie innovativ, wie digital sind wir? Was muss geschehen, damit das bisherige Geschäftsmodell auch in der digitalen Welt noch funktioniert?

In diesem Zusammenhang bekommt das Wissen über Kunden eine zentrale Bedeutung: Unternehmen, die ihre Kunden nicht kennen und/oder sich nicht intensiv mit ihnen beschäftigten und stattdessen einfach weiter auf ihre Unternehmenstradition und den Erfolg zurückliegender Jahre vertrauen, laufen Gefahr bei Umsatz und Gewinn plötzliche Einbußen hinnehmen zu müssen.

Der Workshop Wie Sie Kundenfokussierung als Kompass durch die Digitalisierung nutzen richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen an, die sich der Digitalisierung und sich den damit veränderten Anforderungen ihrer Kunden und Mitarbeiter (Arbeiten 4.0) stellen wollen.

Digitalisierung bedeutet Veränderung

Die Digitalisierung verändert unternehmerisches Handeln und Geschäftsmodelle immer drastischer. Digitalisierung ist weniger eine Frage der Technik als vielmehr eine Frage der Haltung. Wie stehen Unternehmer, Führungskräfte zum Thema Veränderung? Der Weg in neue Welten (Kunde 4.0, neue Arbeitswelt) ist schwer, schließlich wird völliges Neuland betreten und bisher vertraute Sicherheitsmuster greifen nicht mehr.

Eine meiner festen Überzeugungen aus mehr als 25 Jahren in der IT Industrie

ist, erklärt Ursula Liphardt, Kundenmentor und Change Begleiter, dass der persönliche Umgang mit Veränderung, eine sehr wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Schlüsselkompetenz ist. Die Art und Weise wie wir Dinge sehen und wahrnehmen und wie wir darauf reagieren, hat gravierenden Einfluss darauf wie wir mit den Dingen umgehen.

Der Workshop | Sechs Bausteine

Zum Auftakt des Workshops in der Kennenlernrunde reflektieren die Teilnehmer die eigene Situation und lernen die Herausforderungen der anderen Teilnehmer kennen. In Schöne, neue digitale Welt verschaffen sie sich einen Überblick im Begriffswirrwarr, schauen sich die Treiber technologischer Entwicklungen an und wie sich einzelne Branchen ändern. Im 3. Baustein steht die Selbstreflexion im Mittelpunkt. Alles ist Veränderung: Für jeden bedeutet sie etwas Anderes, wie ist die persönliche Haltung und Einstellung.

Allein und in 2-er Teams beschäftigen sich die Teilnehmer mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf Unternehmen. Der Austausch in der Gruppe hilft aus unterschiedlichen Perspektiven aufs Thema zu schauen.

Im 5. Baustein steht das magische Dreieck mit den drei Erfolgsfaktoren KMP: Kunden, Mitarbeiter und Prozesse im Mittelpunkt. Zum Abschluss schauen sich die Teilnehmer an, welche Möglichkeiten der kundenfokussierte Ansatz für die Neugestaltung von Kundenbeziehungen im Hinblick auf Begeisterung und Loyalität von Kunden und Mitarbeitern bietet.

Weitere detaillierte Informationen finden Sie unter: http://bit.ly/ALLES40_wasnun

Der halbtägige Präsenz-Workshop findet in exklusiver Runde mit maximal 8 Teilnehmern statt. Er richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter, die mit der strategischen Ausrichtung betraut sind, von kleinen und mittleren Unternehmen, die vor der Frage stehen, wie sie die Digitalisierung für ihr Unternehmen nutzen können.

Der Preis beträgt 199, — Euro zuzüglich 19 % MwST pro Person. Die ersten 10 Anmeldungen für die Termine im Zeitraum Oktober – November 2018 erhalten den Workshop zum Preis von 179, — Euro zzgl. 19 % MwST. pro Person.

Die nächsten Termine:

WS A08/18: Freitag | 26.10.2018 | 9.30 – 13.30 Uhr | Köln

WS A09/18: Freitag | 23.11.2018 | 9.30 – 13.30 Uhr | Köln

WS A10/18: Donnerstag | 06.12.2018 | 9:30 – 13.30 Uhr | Köln

Bei Interesse kann der Workshop Alles 4.0 was nun auch als firmeninterne Veranstaltung terminiert und konzipiert werden:

Weitere Informationen / Anmeldung unter: http://bit.ly/ALLES40_wasnun

Die PRO:FIT.MACHER

Als Kundenmentor und Change Begleiter unterstützt Ursula Liphardt kleine und mittlere Unternehmen beim Aufbau langlebiger Kundenbeziehungen, bei der Entwicklung von KUNDEN-SPIRIT, einer unverwechselbaren HALTUNG, mit der sie bei ihren Kunden dauerhaft punkten. Kundenfokussierung rechnet sich: Für loyale Kunden und begeistere Mitarbeiter.

Die PRO:FIT.MACHER – eine Idee von Dipl.-Kfm. Ursula Liphardt,- spezialisiert auf kundenzentrierte Unternehmens-entwicklung – machen Unternehmen fit für nachhaltige Kundenerlebnisse. Der Name ist Konzept: Ausgehend von der individuellen Situation eines Kunden, unterstützen sie Unternehmen, ihre auf den Kunden ausgerichteten Aktivitäten und Prozesse im Marketing, Vertrieb und Service gewinnbringend zu verändern und dies für Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen erlebbar zu machen. Sie unterstützen Unternehmen, ihr Potenzial in der Kundenorientierung besser zu nutzen und weiter zu entwickeln.

Firmenkontakt
Die PRO:FIT.MACHER
Ursula Liphardt
Postananschrift: Postfach 60 06 47
50686 Köln
0172-99 98 702
ursula.liphardt@die-pro-fit-macher.eu
http://

Pressekontakt
Die PRO:FIT.MACHER
Ursula Liphardt
Postananschrift: Postfach 60 06 47
50686 Köln
0172-99 98 702
ursula.liphardt@die-pro-fit-macher.eu
http://www.die-pro-fit-macher.eu

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Non-Zero gibt Notierung an der LATOKEN-Börse bekannt

London (ots/PRNewswire)In weniger als einem Monat hat sich Non-Zero zwei Handelsplätze für seine Tokens gesichert

Non-Zero, der branchenverändernde Pionier, der die Beziehungen zwischen Maklern und ihren Kunden revolutionieren will, baut die Möglichkeiten für seine Kunden weiter aus. Durch die Hinzufügung des NZO-Tokens an der renommierten LATOKEN-Börse übermittelt das Unternehmen eine starke Botschaft an seine Investoren.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/754555/Non_Zero_Logo.jpg )

Non-Zero ist ein Vorreiter für einen brandneuen Ansatz, der sich nach den Interessen der Finanzintermediäre und ihrer Kunden ausrichtet. Die heutige Ankündigung bekräftigt das Bekenntnis des Unternehmens zu einer neuen Art von Beziehungen zwischen Maklerunternehmen und ihren Kunden.

Schon vor Abschluss des Token-Verkaufs sichert sich das Unternehmen bereits weitere Optionen für die Anhänger des heißesten Ökosystems in der Einzelhandelsfinanzbranche. Non-Zero befasst sich mit einem viel diskutierten Thema für ICO-Projekte – dem Mangel an Börsen, an denen die Tokens zugelassen sind. Der NZO-Token wird nach Abschluss seines Token-Verkaufs an der LATOKEN-Börse gehandelt werden.

Die LATOKEN-Börse wird zwei Paare anbieten, die Non-Zero-Token enthalten: NZO/ETH und NZO/BTC. Nach dem Stand vom September gehört die Börse mit ihrem täglichen Umsatz von über 30 Millionen USD nach Handelsvolumen schon fast zu den Top 50 der Krypto-Börsen. Mit ihrem lebhaften Wachstum seit der Markteinführung im Juli 2017 hat die Börse ihre Präsenz auf dem Krypto-Markt mit über 85.000 registrierten Händlern gefestigt.

Mit einem zweiten Handelsort, der die Börsenzulassung der Non-Zero-Tokens bestätigt, haben Broker und ihre Kunden eine weitere Auswahlmöglichkeit für den Kauf ihrer NZO-Tokens. Die Bemühungen des Unternehmens, noch mehr Möglichkeiten bereitzustellen, hören nicht mit dem CoinHub und LATOKEN auf. Das Team wird kontinuierlich daran arbeiten, die Handelsoptionen für die Nutzer der Non-Zero-Plattform zu diversifizieren.

Hadi Kabalan, CEO von Non-Zero, des führenden Pioniers für die Transformation der Brokerage-Industrie, kommentierte: “Wir schätzen unsere frühen Unterstützer und arbeiten besonders gern mit dem LATOKEN-Team zusammen. Die Liquidität der NZO-Tokens ist von größter Bedeutung für das effiziente Funktionieren der Plattform, und wir beabsichtigen, eine möglichst starke Unterstützungsstruktur für eintretende Makler und Börsen zu schaffen, um das Ökosystem voranzutreiben.”

Der Selbstverpflichtung von Non-Zero, seinen neuen Nutzern, darunter sowohl Händlern als auch Maklern, mehrere Handelsmöglichkeiten zu bieten, liegt das ernsthafte Engagement des Unternehmens für die kontinuierliche Entwicklung seines Produktes zugrunde. Angesichts des live durchgeführten Token-Verkaufs des Unternehmens und seiner großen Anhängerschaft, deren Zahl viele andere Projekte der Retail-Brokerage-Branche übertrifft, ist das anhaltende Interesse auf Seiten der Teilnehmer der Finanzindustrie gesichert.

Über Non-Zero: Non-Zero (http://www.non-zero.io) ist eine Ethereum-basierte Plattform, die die Broker-Client-Beziehung in der Finanzmarktbranche neu definiert. Non-Zero wird von 180 Digital Assets (http://www.180digitalassets.com), ein Unternehmen des Konzerns 180 Capital (http://www.180cap.com), beraten.

Über LATOKEN: LATOKEN ist eine schnell wachsende Krypto-Börse, die sich auf die Liquidität für neue Token konzentriert:

- Tagesumsatz von mehr als 30 Millionen USD

- Mehr als 85.000 registrierte Händler

- Mehr als 180 Krypto-Paare für den Handel verfügbar

Neben dem Krypto-Handel können LATOKEN-Nutzer an ausgewählten Token-Verkäufen im Vorverkauf und an Crowd-Sale-Phasen teilnehmen.

Pressekontakt:

info@non-zero.io

Original-Content von: Non-Zero, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor