Business-Event des Jahres am Donnerstag in Düsseldorf

Nur noch wenige Tickets für Michael-Tracy-Seminar verfügbar

Business-Event des Jahres am Donnerstag in Düsseldorf

Am kommenden Donnerstag, den 4. Oktober geht in Düsseldorf eine einzigartige Veranstaltung an den Start. Michael Tracy steht zusammen mit Hermann Scherer, Andreas Adenauer und Tobias Beck auf der Bühne. Michael Tracy ist internationaler Top-Redner und Verkaufsprofi. Er ist der Sohn der Trainer-Legende Brian Tracy und gibt seine Inhalte auf dem millionenfach bewährten Konzept seines Vaters weiter. Veranstaltungsbeginn ist um 9.00 Uhr, Veranstaltungsende um 19.00 Uhr. Erwartet werden rund 600 Entscheider aus der Wirtschaft – Unternehmer, Führungskräfte, Manager und Selbständige, aber auch Fachkräfte aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und HR. Es sind nur noch wenige Tickets verfügbar. Noch bis Mittwoch 12.00 Uhr können Tickets ab 99,- Euro erworben werden. Veranstaltungsort ist das Maritim Congress Center in Düsseldorf. Weitere Informationen zum Ablauf, organisatorische Hinweise sowie Tickets gibt es unter www.businessprogress.eu

Business Progress ist eine Marke der Bluhmberg Corporation GmbH und verspricht ein einzigartiges Konzept an exklusiven Foren, Seminaren und Premium-Events mit international bekannten und renommierten Top-Speakern, erfolgreichen Spitzen-Managern und Unternehmern aus dem In- und Ausland sowie Wissenschaftlern, Künstlern, Sportlern, Politkern, Innovatoren und erfahrenen Experten aus der ganzen Welt. Business Progress hat den Anspruch, die inspirierendsten Veranstaltungen auf internationaler Ebene zu kreieren und sich in Sachen Qualität, Bühnenperformance und Weiterbildungskonzeption von allen anderen bestehenden Formaten zu unterscheiden. Das Ziel ist dabei die Vermittlung von hochinformativen Business-Inhalten und neuen Perspektiven für Unternehmen jeder Größe aus unterschiedlichen Branchen.

Weitere Informationen unter www.businessprogress.eu

Firmenkontakt
Business Progress c/o Bluhmberg Corporation GmbH
Aleksei Bluhmberg
Helmholtzstraße 2-9
10587 Berlin
+49 30 609860575
info@businessprogress.eu
http://www.businessprogress.eu

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Chengdu lädt Touristen aus aller Welt herzlich ein

Chengdu, China (ots/PRNewswire) – Am 29. September startete das Chengdu Tourism Bureau gemeinsam mit fast zehn nationalen Medienplattformen aus aller Welt und mehr als zehn einheimischen wichtigen Plattformen für Live-Streaming, ein einstündiges weltweites Live-Streaming unter dem Titel Chengdu Rendezvous 2018 “Giant Panda. Tianfu Greenway. And More”. Im Rahmen des “National Day Golden Week Holiday” spricht Chengdu für Touristen aus aller Welt eine Einladung aus: Willkommen in Chengdu, um während der National-Day-Ferien die Großen Pandas zu sehen und entlang der grünen Route zu spazieren.

80 % der Großen Pandas, ein Naturerbe in der gesamten Welt, leben in der Provinz Sichuan und Chengdu ist weltweit bekannt als die “Stadt der Großen Pandas”. Die Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding (Aufzucht- und Forschungseinrichtung für Große Pandas), die sich im urbanen Chengdu befindet, ist der beste Ort, um die Großen Pandas zu sehen und mit ihnen aus der Nähe in Kontakt zu treten.

Der Tianfu Greenway mit einer gesamten Länge von 16.930 Kilometern erstreckt sich sanft innerhalb von Chengdu. Malerische dörfliche Szenerien in West-Sichuan und offene Grünflächen, die sich durch ihre bezaubernde Gestaltung auszeichnen und stets tiefe Assoziationen von Schönheit wecken, liegen um die Stadt herum wie grüne Edelsteine. Einheimische und Besucher können sich diesem Zauber gleichermaßen nicht entziehen und entschleunigen, um den inneren Frieden zu spüren und das Leben in der Natur zu genießen.

Während des diesjährigen einwöchigen “National Day Holiday” in Chengdu, China, sollten Besucher nicht diese Kombination aus touristischen Angeboten verpassen, nämlich naher Kontakt zu den Großen Pandas und das Erlebnis des Greenway.

Pressekontakt:

Sun Peng
+86-130-8664-4779
65331812@qq.com

Original-Content von: Chengdu Tourism Bureau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ICC stellt Artificial-Intelligence-Tool für kommerzielle Verhandlungen vor

Sao Paulo (ots/PRNewswire) – Die Internationale Handelskammer wird einen neuen Prototyp, den “kognitiven AI-Verhandlungsratgeber” (Cognitive Trade Advisor; CTA), herausgeben, der dazu konzipiert ist, um Verhandlungen im Rahmen des öffentlichen WTO-Forums zu unterstützen. Der kognitive Verhandlungsratgeber (CTA) ist eine wegweisende AI-basierte Anwendung, die Verhandlungen optimieren und verbessern soll. Der CTA nutzt das Verständnis der natürlichen Sprache und bietet kognitive Lösungen an, sodass Delegierte ihre Verhandlungen besser vorbereiten und führen können.

Das neue Tool stammt von der Intelligent Tech & Trade Initiative (ITTI), einem Projekt, das von der ICC geleitet wird, um den Einsatz von AI und Blockchain im internationalen Handel zu stärken.

Der im Rahmen einer Partnerschaft mit IBM entwickelte ITTI-CTA ist eine Tech-Plattform, die Tausende von komplexen Bestimmungen in Handelsabkommen und zugehörigen Dokumenten einliest, scannt, klassifiziert und interpretiert. Dies erfolgt in weniger als einer Sekunde. Durch den Einsatz von IBM Watson® wird der CTA den Zeitaufwand verkürzen und die Produktivität und die Qualität der Vorbereitungsarbeiten, die die Delegierten für ihre Verhandlungen aufwenden, verbessern.

Daniel Feffer, Chairman von ICC Brasil und Gründer von ITTI, sagte: “Die Entwicklung von Tools wie dem CTA ist ein erster Schritt zur Umgestaltung von kommerziellen Verhandlungen, und die eingesetzte AI kurbelt die globale Zusammenarbeit an.”

Der CTA ist aus tatsächlichen Handelsgesprächen zwischen Kanada und dem Mercosur hervorgegangen. Der ursprüngliche Schwerpunkt lag auf den Ursprungsregeln, also jenen Kriterien, anhand derer der nationale Ursprung eines Produkts ermittelt werden soll. Für den Prototyp nutzten ITTI und IBM frühere Handelsabkommen, die Kanada und der Mercosur mit verschiedenen Partnern unterzeichneten und die insgesamt 700 Seiten umfassten.

Mit einer Kombination aus AI, Datenanalytik und Cloud-Computing-Ressourcen erfasst und strukturiert der CTA verschiedene Arten von Ursprungsregeln, die in früheren Handelsabkommen verabschiedet wurden, und bietet den Verhandlungsführern felsenfeste und intelligente Einblicke.

Mit dem CTA werden Verhandlungsführer zudem ein besseres Verständnis der Strategien anderer Handelspartner gewinnen. Dies wird auf Grundlage automatisierter Analysen ermöglicht, die sich auf von bestimmten Nationen in der Vergangenheit unterzeichnete Handelsabkommen konzentrieren. Nutzer werden außerdem in der Lage sein, die Normen jener Regeln zu identifizieren, die für eine bestimmte Branche in einem bestimmten Handelsabkommen angewendet werden.

Der CTA umfasst auch einen kognitiven Assistenten namens “Adam” – einen intelligenten Handelsexperten, der die menschliche Sprache versteht und verschiedene Fragen zu Handelsabkommen beantworten kann, wie zum Beispiel: “Welche Ursprungsregel findet für ein bestimmtes Produkt Anwendung?” Adam wird der erste kognitive Assistent der Welt für kommerzielle Verhandlungen sein.

Der kognitive Verhandlungsratgeber wird in der WTO-Hauptniederlassung offiziell am 2. Oktober 2018, im WTO-Atrium (Authors’ Corner), vorgestellt; die Veranstaltung beginnt um 14:30 (CET).

Pressekontakt:

Gabriella Dorlhiac
+55 11 3040 8836
Informationen zu ICC
Die Internationale Handelskammer (ICC) ist die weltweit größte
Wirtschaftsorganisation mit einem weltweiten Netzwerk von über 6
Millionen Mitgliedern in mehr als 100 Ländern. Die ICC hat sich zum
Ziel gesetzt, internationalen Handel und Investitionen zugunsten von
integrativem Wachstum und Wohlstand zu fördern.

Original-Content von: International Chamber of Commerce (ICC), übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Export Portal sucht Partner oder Investoren zur Förderung des Wachstums im internationalen B2B-Handel für KMUs

Glendale, Kalifornien (ots/PRNewswire)Große Technologiefirmen sind nicht die einzigen Anbieter von Blockchain-Handelslösungen

Export Portal, ein in Privathand befindlicher Betreiber einer auf Blockchain basierenden Verkaufsplattform, sucht für den weiteren Ausbau seines internationalen Geschäfts nach Investoren und Partnern. Aufgrund der Expansion des Unternehmens in 150 Länder in den Jahren 2017 und 2018 haben die Pläne der Gründer ein Niveau erreicht, das den Beitrag gleichgesinnter Partner erfordert, die unsere Vision für die Unterstützung von Unternehmen auf der ganzen Welt teilen. Unser Team wird unseren verifizierten Partnern für jeden einzelnen Schritt zahlreiche Service- und Supportleistungen bereitstellen, die von der Erarbeitung von Marketingkampagnen bis zur Überprüfung von Zahlungen reichen, sowie alle Sendungen und Zollabfertigungen in einem Konto mit gemeinsamem Zugriff authentifizieren, das allen beteiligten Parteien zur Verfügung steht.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) leisten einen wesentlichen Beitrag zur lokalen Wirtschaft, fördern die Entwicklung von einkommensschwachen Kommunen und arbeiten an der Bekämpfung von Armut und Arbeitslosigkeit. Von diesen Anstrengungen profitieren Märkte auf der ganzen Welt, weshalb KMUs zum Lebenselixier der Weltwirtschaft gehören. Die durch Blockchain ermöglichten Handelsbeziehungen stehen heute vor einer exponentiellen Beschleunigung im Zuge von Industrie 4.0. Diese vierte industrielle Revolution wird KMUs die Möglichkeiten bereitstellen, die sie benötigen, um bessere Geschäftsergebnisse als je zuvor zu erzielen, und wir möchten uns an die Spitze dieser Entwicklung setzen.

Export Portal wurde als Lösung entwickelt, die eine kostenlose Registrierung bietet, leicht verständlich ist und Anwendern die Angst vor dem internationalen Handel nehmen soll. Wir bieten Start-up-Unternehmen und Kleinbetrieben, die nicht in der Lage sind, “in der obersten Liga zu spielen”, eine Drehscheibe für internationale Geschäfte, mit deren Hilfe sie ihr Potenzial voll ausschöpfen können. Indem wir Verkäufern den erforderlichen Platz für ihre Produkte bereitstellen, um eine breitere Zielgruppe erreichen zu können, ermöglichen wir Käufern, die gewünschten Produkte schneller und effizienter zu finden. Auf dieser Grundlage sind wir in der Lage, gemeinsam zu wachsen und mit Geschäftsrivalen zu konkurrieren, denen wir allein nicht die Stirn bieten könnten.

Export Portal wird auch in den kommenden Jahren die Grenzen der herkömmlichen Handelsbeziehungen durchbrechen. Unser Online-Showroom, unsere umfassende Treuhand-Zahlungsgarantie (100% Escrow Payment Guarantee, 1EPG) sowie unsere in Blockchain-Sicherheit verankerte Kommunikation und Kundenbasis werden KMUs jeglicher Größe neue Dimensionen eröffnen. Ms. Spinu, CEO von Export Portal, und ihr Team freuen sich auf die nächste Phase des Wachstums und halten hierfür Ausschau nach einem gleichgesinnten Investor für die weitere Erkundung dieser B2B-Arena.

Wir suchen nach Visionären, die veraltete Handelspraktiken revolutionieren möchten und die über das erforderliche Talent für die Nutzung der vielen Terabyte an Informationen besitzen, um diese Vision in die Realität umzusetzen. Als Frau, die in den Bereichen Technologie und Zahlungsabwicklung ein hohes Ansehen genießt und eine nachweisliche Erfolgsgeschichte geschrieben hat, schafft Ms. Spinu Platz in ihrem Terminkalender, um sich mit interessierten Investoren zusammenzusetzen und die nächsten Schritte gemeinsam zu besprechen. Kontaktieren Sie Export Portal, um weitere Informationen zu erhalten oder eine Besprechung zu vereinbaren.

Unterstützen Sie Export Portal dabei, KMUs das erforderliche Know-how bereitzustellen, das sie benötigen, um sich selbst zu helfen.

Weitere Informationen über unsere Plattform finden Sie unter: https://www.exportportal.com/learn_more

Sprechen Sie mit uns über unsere Vision und investieren Sie in bessere Handelsmöglichkeiten unter: http://ec-b2b.com/

Unsere zweiminütige Verkaufspräsentation über das Problem, zu dessen Lösung ExportPortal.com beiträgt, finden Sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=wUi0jB_MslA

Investor Relations und Medienkontakt:
John Zahaitis
Export Portal
http://ec-b2b.com/
+1 (818)965-9399
investors@exportportal.com  
media@exportportal.com 

Original-Content von: Export Portal, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Pharma IQ – neue Rahmenbedingungen für Frühzugangsprogramme dienen schwerkranken Patienten als Rettungsleine

London (ots/PRNewswire) – Tausende von Patienten, die unter seltenen und lebensbedrohlichen Krankheiten leiden, verlassen sich auf den frühen Zugang zu neuartigen Medikamenten als geeignete Behandlungsoption. Gemeinsam wollen mehrere Universitäten in den USA, darunter die University of Michigan, nationale Rahmenbedingungen zur Bewältigung zahlreicher Herausforderungen hinsichtlich des frühen Zugangs schaffen und in diesem Zusammenhang einen neuen Standard für die Durchführung der Programme einführen.

Frühzugangsprogramme bringen eine Vielzahl an Komplikationen mit sich: Kosteneffizienz, Datenerfassung und ethische Auswahlkriterien. Aus diesem Grund wird es zunehmend schwierig, die wachsenden Patientenbedürfnisse, ohne zusätzliche Risiken für die Arzneimittelhersteller, zeitnah und effektiv zu decken.

Allison Morgan, Managing Director Metis Clinical, erläuterte in einem kürzlich mit Pharma IQ geführten Interview, dass es eine Reihe von Gesichtspunkten gibt, welche die Wirksamkeit eines Frühzugangsprogramms einschränken können. Beispielsweise können Unternehmen in der Regel, sofern dies nicht aus Sicherheitsgründen von den Behörden vorgeschrieben ist, über den Versorgungsstandard hinaus keine Informationen anfordern. Diese strengen Datenrichtlinien dienen in erster Linie dem Schutz der Patienten, können aber auch Schwierigkeiten beim Zugriff auf Behandlungsergebnisse verursachen.

Mit der Gründung dieser neuen Initiative für eine erweiterte Behandlung gefährdeter Patienten erhalten mehr Patienten Zugang zu experimentellen Arzneimitteln, Geräten und Biologika. Da sich zahlreiche Länder und Unternehmen an diese Rahmenbedingungen anlehnen wollen, wird sich das “Early and Managed Access Programmes Forum” auf die Umsetzung des erweiterten Zugangs konzentrieren, um die Betreuung sowie Untersuchungen mithilfe dieses nationalen Netzwerks in den USA zu maximieren.

Weitere Informationen über die Auswirkung dieser neuen Rahmenbedingungen zur verbesserten Nutzung des “FDA Expanded Access Programms” (Programm der Food and Drug Administration für erweiterten Zugang) in Krankenhäusern für den Einsatz neuer Arzneimittel, Biologika und Geräte erhalten Sie durch den in die Umsetzung involvierten Kevin Weatherwax, Managing Director Michigan Medicine, anlässlich des Early and Managed Access Programmes Forum, der in diesem Rahmen eine Fallstudie zum Thema “TEAMSS, Transforming Expanded Access to Maximize Support and Study (Umsetzung eines erweiterten Zugangs zur maximalen Betreuung und Untersuchung): A Plan to Create a National Network for Expanded/Early Access in the United States (Plan für die Schaffung eines nationalen Netzwerks für einen erweiterten/frühen Zugang in den USA)” präsentiert.

Über Pharma IQ

Pharma IQ ist ein Online-Nachrichtenportal für Fachleute im pharmazeutischen Bereich weltweit, die Patienten rund um den Globus eine gezielte und effektive medizinische Versorgung gewährleisten wollen. Expertenkommentare, Tools und Ressourcen von Pharma IQ werden durch die Beschaffung von Daten und die Befragung von Endnutzern und Analysten in der gesamten Branche entwickelt, um praktische und strategische Erkenntnisse für alltägliche Geschäftsprobleme zu liefern. Der Service umfasst: wöchentliche Newsletter, Zugang zu fachkundig erstellten Webinaren und Whitepapers, aktuelle Berichte und aktuelle Inhalte führender Analysten im Pharmabereich sowie Netzwerkmöglichkeiten innerhalb einer großen Community aus Entscheidungsträgern in der Pharmaindustrie.

Unter den folgenden Kontaktdaten erhalten Sie weitere Informationen und/oder können ein Ticket für die Veranstaltung reservieren: +44-(0)207-036-1300 oder enquire@iqpc.co.uk

Original-Content von: Pharma IQ, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

CRB eröffnet zweite Niederlassung in Europa und stellt Bernd Müller ein

Stuttgart, Deutschland (ots/PRNewswire) – “Die Eröffnung des Geschäftsbetriebs von CRB in Deutschland dient der strategischen Ausrichtung auf das Wachstum unserer Kunden in der Region im Laufe der vergangenen zehn Jahre und ermöglicht uns die Erfüllung deren Anforderungen vor Ort”, sagte Ryan Schroeder, President von CRB. “Darüber hinaus macht das Engagement von Deutschland für Forschung und Fertigung in der Life-Science-Branche das Land zu einer idealen Gelegenheit für die Kompetenz unseres Teams.”

CRB hat Bernd Müller als Leiter des Projektteams für die Niederlassung Stuttgart eingestellt. Herr Müller besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Branche, die er im Rahmen der Leitung von Teams für Großprojekte europäischer Unternehmen erworben hat, zu denen Octapharma, CSL Behring, Roche Diagnostics, Boehringer Ingelheim und mehr gehörten.

“Die Gewinnung von Bernd für unser europäisches Netzwerk in Stuttgart ist ein Schlüssel für unser fortgesetztes Wachstum in der Region”, sagte Eric Unrau, Regionalleiter für Europa von CRB. “Dadurch werden wir in der Lage sein, die Anforderungen unserer Kunden – ganz gleich, ob es sich um eine kleine Forschungsstudie oder ein komplexes Bauvorhaben handelt – besser erfüllen zu können, indem wir ein Team ,vor Ort’ verfügbar haben.”

Die Niederlassungen von CRB in Basel, Schweiz, und Stuttgart, Deutschland, werden sich auch zukünftig auf Life-Science-Projekte in Europa konzentrieren.

Informationen zu CRB:

CRB ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das sich über mehr als 30 Jahre hinweg einen Ruf als führender Anbieter von Design- und Beratungslösungen für den weltweiten Life-Science-Markt erworben hat. Nach der Gründung von CRB im Jahr 1984 als einzelnes Büro mit drei Beschäftigten hat sich das Unternehmen zu einem Team von mehr als 1.000 Mitarbeitern an 16 Niederlassungen entwickelt, die Kunden auf der ganzen Welt bedienen. Das europäische Team führt Design- und Beratungsprojekte in allen von CRB bedienten Märkten durch, einschließlich Biotechnologie, Pharmazeutika, Wissenschaft und Technik sowie Nahrungsmittel und Getränke.

Pressekontakt:

USA: Katie Helmsing CRB katie.helmsing@crbusa.com
Europa: Patricia Zöbelin CRB Patricia.zoebelin@crbgroup.com
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/679457/crb_Logo.jpg

Original-Content von: CRB, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Chemo fast ohne Nebenwirkungen, wie geht das?

Medias Klinikum in Burghausen

Chemo fast ohne Nebenwirkungen, wie geht das?

Von Professor Aigner vom Medias Klinikum Burghausen erforscht und praktiziert: Krebsbehandlung – lokal und bei kaum oder nur geringen Nebenwirkungen

Chemo fast ohne Nebenwirkungen, wie geht das?

Bei dieser besonderen Art der Tumorbehandlung wird das zytotoxische Medikament nur lokal in die den Tumor versorgende Arterie injiziert. Der restliche Organismus soll so von der toxischen Wirkung der Chemotherapie verschont bleiben. Bei dieser Methode, der sogenannten regionalen bzw. intra-arteriellen Chemotherapie, soll ausschließlich der Tumor stark geschädigt und gesundes Gewebe weitmöglich verschont bleiben.

Zusätzlich wird nach jeder Behandlung eine Chemofiltration (Blutwäsche) zur Detoxifikation (Entgiftung) durchgeführt. Dabei werden Restmengen des Chemotherapeutikums aus dem Blut gefiltert. Der Krebspatient erfährt dadurch kaum oder gar keine körperlichen Beeinträchtigungen, die Lebensqualität bleibt erhalten oder wird sogar verbessert. Die Therapie im Medias Klinikum Burghausen basiert auf dem Können und einer mehr als 35-jährigen Erfahrung von Prof. Dr. Karl R. Aigner. Er gilt als Vorreiter der regionalen Chemotherapie, kurz auch RCT genannt. Professor Aigner veröffentlichte mehr als 200 Fachpublikationen und führte zahlreiche Gastoperationen im In- und Ausland durch. Heute gehört er international zu den erfahrensten Medizinern im Bereich der RCT. Prof. Aigner ist medizinischer Direktor der Medias Klinikum GmbH & Co KG in Burghausen an der Salzach. Unter seiner Leitung und einem weiteren Team international erfahrener Onkologie-Spezialisten werden Tumore lokal und hochzentriert behandelt. Das Medias Klinikum Burghausen ist eine onkologisch-chirurgische Spezialklinik und durch die besondere Vorgehensweise der Tumorbehandlung weltweit bekannt. Es gilt als medizinisches Kompetenz- und Dienstleistungszentrum auf dem Fachgebiet der regionalen Chemotherapie (RCT).

Die individuelle und personalisierte medizinische Versorgung von Krebspatienten liegt im Medias Klinikum Burghausen im Fokus. Fachärzte vieler Spezialgebiete erweitern das Spektrum der Leistungen und kümmern sich um das Wohlbefinden und die individuelle Versorgung der Patienten. Angehörige und Begleitpersonen haben die Möglichkeit, im Medias Klinikum mituntergebracht zu werden,, um während der Behandlung die nötige Unterstützung zu garantieren.

Die auf der Webseite des Medias Klinikums veröffentlichten Therapie-Ergebnisse zeigen die Erfolge der Klinik mit ihrer ausgewählten speziellen Krebsbehandlung. Solange es die Allzweckwaffe zur endgültigen Heilung von Krebs nicht gibt, sind neue und wirkungsvolle Therapieansätze, die eine möglichst lange Überlebenszeit bei guter Lebensqualität ermöglichen, ein eminenter Fortschritt der Hoffnung für viele Krebserkrankte ist.

Verantwortlich für den Pressetext / Inhalt:

Medias Klinikum GmbH & Co KG

Krankenhausstr. 3a

D-84489 Burghausen

Bildquelle: Medias Klinikum GmbH & Co KG

Agentur für Online-Marketing und Online-Reputationmanagement seit 2009

Kontakt
Clickonmedia UG
Benjamin Reisle
Garmischer Str. 4
80339 Muenchen
089125037410
agentur@clickonmedia.de
http://www.yourreputation24.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Nideggen, Oktober 2018 – MAP in Rathenow nutzt Census Dualis, das neue und einzigartige System von ProConception für die Mitarbeiterbeurteilung

Ein Interview mit Personalleiter Sebastian Kuhnert.

Nideggen, Oktober 2018 - MAP in Rathenow nutzt Census Dualis, das neue und einzigartige System von ProConception für die Mitarbeiterbeurteilung

Das digitale und duale System Census Dualis (CD) hebt die Mitarbeiterbeurteilung auf ein neues, digitales Level. Entwickelt hat es A. Peter Kunzweiler. Der Unternehmensberater, Business Coach und Geschäftsführer der ProConception GmbH & Co. KG mit Sitz in Nideggen und Düsseldorf verfügt über 15 Jahre Erfahrung rund um die Entwicklung von Mitarbeitern. Dieses Know-how überführte er mit CD in ein webbasiertes Tool. Hiermit füllen Vorgesetzter und Mitarbeiter digital einen Beurteilungsbogen aus. Bei der Erarbeitung der Einschätzungskriterien unterstützen die Profis von ProConception. Ergebnis ist ein auf das jeweilige Unternehmen zugeschnittenes Tool. Eine Grafik zeigt übersichtlich Fremdeinschätzung und Eigeneinschätzung des Beschäftigten als Gesamtbeurteilung. Diese wird anschließend in einem Mitarbeitergespräch analysiert. Ein Coach der ProConception begleitet den gesamten Census-Dualis-Prozess – von der Erstellung oder Anpassung der Beurteilungskriterien über die Auswertung bis hin zum Mitarbeitergespräch und darüber hinaus.

Zu den ersten Unternehmen, die Census Dualis anwenden, gehört die MAP Maschinen- & Apparatebau Produktions GmbH in Rathenow. Bei dem als zuverlässiger Partner für internationale Konzerne geschätzten Anlagenbauer fertigen 325 erfahrene Mitarbeiter komplexe Stahlbaukomponenten, Behälter und Apparate sowie Bauteile für den Maschinen- und Fahrzeugbau.

Sebastian Kuhnert, Personalleiter der MAP, stellte sich in einem Interview mit der Beraterin Charlotte Wolf und dem Berater A. Peter Kunzweiler, beide ProConception, folgenden Fragen.

A. Peter Kunzweiler, ProConception: Worin liegen Ihrer Ansicht nach die elementaren Vorteile einer dualen Mitarbeiterbeurteilung gegenüber einer nur einseitigen Mitarbeiterbeurteilung ausschließlich durch den Vorgesetzten?

Sebastian Kuhnert, MAP: Wir haben uns für das Mitarbeiterbeurteilungssystemen Census Dualis entschieden, weil es einen fairen Dialog zwischen der Führungskraft und dem Mitarbeiter fördert. Es vermittelt dem Mitarbeiter das Gefühl, auf Augenhöhe mit seinem Vorgesetzten zu sprechen.

Durch die Selbstbewertung setzt sich der Mitarbeiter intensiv mit sich und seiner Leistung auseinander. In der Reflexion der einzelnen Punkte werden ihm viele Aspekte seines Handelns bewusst und er entwickelt ein Gespür für die eigenen Stärken und Schwächen. Das fördert nicht nur seine persönliche Weiterentwicklung, es bereitet ihn auch optimal auf das anschließende Beurteilungsgespräch mit dem Vorgesetzten vor.

Hierdurch wird er dafür offen, die Sichtweise des Vorgesetzten zu verstehen, zu akzeptieren und Verbesserungsvorschläge anzunehmen sowie umzusetzen.

Für die Führungskraft bringt der Dialog mit einem gut vorbereiteten Mitarbeiter ebenfalls entscheidende Vorteile. In der Praxis sieht der Vorgesetzte nur einen Ausschnitt der Leistung eines Mitarbeiters. Hierdurch dominieren bei einer Beurteilung häufig negative Punkte, während die positiven Aspekte der Leistung untergehen. Das demotivierte auch bei uns oftmals Mitarbeiter. Durch eine sofortige Rückkopplung mit Hilfe von Census Dualis gewinnt der Vorgesetzte neue Erkenntnisse und kann auf mögliche emotionale Signale reagieren. Das macht den Dialog so wertvoll.

Gelingt der Dialog, lernen beide Gesprächspartner dazu. Sie verpflichten sich zu verbindlichen Maßnahmen, die eine positive Entwicklung bewirken. Wir haben erkannt, dass ein Mitarbeitergespräch viel positive Energie freisetzen kann. Das duale System von ProConception hat uns darin bestärkt!

A. Peter Kunzweiler, ProConception: Census Dualis fußt auf vier Säulen der Beurteilung, nämlich: Persönlichkeit, Einstellungen, Wissen und Können. Welche Vorteile sehen Sie bei der Vier-Säulen-Beurteilung?

Sebastian Kuhnert, MAP: Die Beurteilung von Menschen stellt eine sehr komplexe Aufgabe dar. Einige Persönlichkeitsmerkmale sind beständig, andere veränderbar. In der Gesamtheit aber ist jeder Mitarbeiter einzigartig und da hilft es im späteren Dialog, die Beurteilung systematisch anhand der vier Bereiche vorzunehmen. Nur weil jemand etwas leisten kann, heißt es nicht, dass er es auch tut. Wir als Personaler müssen einschätzen, an welcher Stellschraube wir ansetzen können, um Potenziale zu fördern oder Blockaden bzw. Hindernisse durch die Vereinbarung passender Maßnahmen zu überwinden.

Charlotte Wolf, ProConception: Census Dualis ist ein webbasiertes Mitarbeiterbeurteilungssystem, das bequem ortsunabhängig von zu Hause oder am Arbeitsplatz genutzt werden kann. Inwiefern bedeutet dies für Sie eine Erleichterung?

Sebastian Kuhnert, MAP: Das Tool webbasiert zu nutzen, ist für uns essenziell. Dies ermöglicht uns, flexibler und kostengünstiger zu arbeiten, ohne beim Inhalt Abstriche machen zu müssen.

Auch unsere Mitarbeiter schätzen es, die Fragen in Ruhe, ohne Zeitdruck und in einer für sie angenehmen Atmosphäre beantworten zu können. Das war uns besonders wichtig bei der Auswahl eines Tools. Wir haben im Unternehmen nicht die räumlichen und zeitlichen Kapazitäten, um eine solche Situation hinreichend sicherzustellen. Deshalb gehen wir digitale Wege!

Charlotte Wolf, ProConception: Inwieweit verbessert Census Dualis Ihrer Meinung nach die Qualität der Mitarbeitergespräche, in denen die Beurteilungen analysiert werden?

Sebastian Kuhnert, MAP: In den Dialogen spiegelt sich die gesamte Kultur unseres Unternehmens wider. Es ist toll zu spüren, wie sich durch professionell durchgeführte Mitarbeitergespräche ein Wandel im Wertesystem des Unternehmens ergibt. Ein gutes, konstruktives Mitarbeitergespräch, in dem sich Vorgesetzter und Mitarbeiter die Zeit nehmen, gemeinsam das zurückliegende Jahr zu beurteilen und die Zukunft zu planen, ist immer auch Teil eines Wertschätzungsprozesses.

Census Dualis steigert deutlich die Messbarkeit und die Verbindlichkeit bei den einzelnen Gesprächsthemen. Das Beurteilungssystem zeigt nicht nur Stärken und Schwächen bei einzelnen Kriterien auf, vielmehr auch Differenzen in der Einschätzung von Merkmalen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. Diese gilt es zu (er)klären. Wenn dies gelingt, ist es möglich, eine gemeinsame Richtung festzulegen, um die definierten Ziele zu erreichen. Eine größere Mitarbeiterzufriedenheit kann anders kaum erreicht werden.

“Vertriebserfolg mit Begeisterung” – Mission und Motivation zugleich

Mit dem erweiterten Team und Management sorgen die Beraterinnen und Berater, Trainerinnen, Trainer und Coaches von ProConception verstärkt dafür, dass ihre Kunden effizienter handeln, um die Leistungsfähigkeit ihres Unternehmens zu steigern. So verbessern die ProConception-Experten beispielsweise die Vertriebsergebnisse, indem sie passende Führungs- und Fachkräfte auswählen oder qualifizieren, deren Stärken identifizieren und strategisch weiterentwickeln oder die kreativen Potenziale der Vertriebsmitarbeiter zum Leben erwecken und dafür sorgen, dass diese gewinnbringend eingesetzt werden.

Kontakt
ProConception GmbH & Co. KG
A. Peter Kunzweiler
Auf dem Hilkenrath 20
52385 Nideggen
+49 2427 90980
kunzweiler@proconception.net
http://www.proconception.net

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Al Baraka führt den ersten zinsfreien, branchenlosen Internet-Banking-Service Europas namens "insha" in Deutschland ein

Berlin (ots/PRNewswire) – Im Rahmen eines exklusiven Meetings in Deutschland, an dem zahlreiche Gäste teilnahmen, darunter auch Adnan Ahmed Yousif, Vorstandsvorsitzender von Albaraka Türk sowie Präsident und Chief Executive der Al Baraka Banking Group, Bahrain, stellte Albaraka Türk das Projekt “insha” zur Einführung von Internet-Banking-Dienstleistungen in Europa vor.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/752643/Albaraka_Turk.jpg )

Adnan Ahmed Yousif kommentierte angesichts dieses wichtigen Ereignisses: “Es besteht kein Zweifel daran, dass unsere Kunden seit jeher das Zentrum unserer partnerschaftsorientierten Philosophie bilden. Doch dank der revolutionären Technologien und Innovationen von heute können wir das enorme Potenzial einer größeren Reichweite ausschöpfen, um mehr Kunden auf der ganzen Welt zu erreichen und bessere Banking-Dienstleistungen und -Produkte zu bieten.” Er ergänzte: “Wir sind sehr erfreut, diesen historischen Meilenstein in der Geschichte der Mitgliedschaftsbank Albaraka Türk und der Al Baraka Banking Group zu feiern, der unsere Errungenschaften und erfolgreichen Innovationsleistungen während der letzten 40 Jahre in der internationalen Finanzbranche krönt.”

General Manager von Albaraka Türk, Meliksah Utku, meinte dazu: “Wir freuen uns sehr, unseren Service insha in Deutschland zum ersten Mal bereitzustellen. Wir möchten türkischen Staatsbürgern und anderen muslimischen Gemeinschaften in Deutschland den Alltag erleichtern, mithilfe einer Komplettlösung für branchenloses Internet-Banking.”

Mit dem Ziel, die beste Mitgliedschaftsbank der Welt zu werden, führte Albaraka Türk die neue Lösung für zinsfreies Internet-Banking “insha” im Rahmen eines Events in Deutschland vor. Der branchenlose, komplett digitale Banking-Service insha wird zunächst in Deutschland und dann in anderen europäischen Ländern Internet-Banking-Diensleistungen nach den Prinzipien des Mitgliedschaftsbanking ermöglichen.

insha baut auf einer Banking-Infrastruktur der Berliner solarisBank AG auf, ein Anbieter modularer Banking-Strukturen, der durch die deutsche Bankenaufsicht BaFin sowie die europäische Zentralbank reguliert ist.

In der ersten Phase wird insha einfache Banking-Dienstleistungen wie das Eröffnen eines Kontos, Kontoverwaltung, Debit-Karten, Zahlungsabwicklungen und Überweisungen bieten. Albaraka Türk plant, in der zweiten Phase alle fundamentalen Angebote des Mitgliedschaftsbankingmodells anzubieten, um dieses Konzept sowohl auf digitaler als auch auf traditioneller Ebene in Europa auszuweiten.

Branchenloses Banking macht das Leben leichter

Die Lösung “insha“, die ausschließlich auf digitalen Prozessen und Produkten basiert, funktioniert ganz ohne physische Dokumente oder den Besuch in einer Bankfiliale. So können Kunden innerhalb weniger Minuten ihr Konto eröffnen. insha ist mehr als nur eine Anwendung, die Finanzdienstleistungen bietet – sie nimmt Rücksicht auf die Umstände der Nutzer und beinhaltet eine Reihe von Applikationen, die den Alltag der Kunden erleichtert, wie etwa einen Zakat-Assistenten. In der ersten Phase wird insha in Deutsch, Türkisch und Englisch verfügbar sein. In absehbarer Zukunft soll auch Arabisch unterstützt werden. Nutzer können direkt auf insha zugreifen, nachdem Sie die App von Appstore bzw. über Google Play heruntergeladen haben. Auf der Website http://www.getinsha.com finden sich außerdem detaillierte Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen.

“Deutschland ist die erste Etappe, Europa ist das Ziel”

Adnan Ahmed Yousif, Vorstandsvorsitzender von Albaraka Türk sowie Präsident und Chief Executive der Al Baraka Banking Group, der größten islamischen Banking-Gruppe der Welt, ist erfreut über den türkischen Erfolg und betont die Bedeutung des branchenlosen, digitalen Banking-Prozesses, der durch Albaraka Türk zum ersten Mal in Europa implementiert wurde. Derweil brachte der General Manager von Albaraka Türk, Meliksah Utku, seine Freude darüber zum Ausdruck, dass insha sein Debüt in Deutschland feiert, und verkündete, dass das Projekt insha Teil einer Strategie zur Expansion in den europäischen Markt darstellt.Meliksah Utku fasste zusammen: “Wir möchten türkischen Staatsbürgern und anderen muslimischen Gemeinschaften in Deutschland den Alltag erleichtern, mithilfe einer Komplettlösung für branchenloses Internet-Banking.” In Europa leben derzeit etwa 20 Millionen Muslime. Ein Viertel davon ist in Deutschland wohnhaft. Aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse und Vorbehalten gegenüber Zinsen können Muslime oft nicht auf die Finanzdienstleistungen im Lande zugreifen. Selbst notwendige Banktransaktionen und Überweisungen ins Heimatland können sich als sehr schwierig erweisen. Ziel von insha ist es, eine Lösung für diese Probleme, die sowohl türkische Staatsbürger als auch andere Muslime betreffen, zu bieten, sowie unsere Vision, die beste Mitgliedschaftsbank der Welt zu werden, weiter voranzutreiben und das Konzept der Mitgliedschaftsbank weltweit zu verbessern. Deutschland ist die erste Etappe, und unser Ziel ist es, unsere Dienstleistungen Muslimen in ganz Europa bereitzustellen.”

Pressekontakt:

Hilal Ari
+90-0532-352-4368
hari@maviguvercin.com.tr

Original-Content von: Albaraka Türk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kfz-Gewerbe: Neuzulassungszahlen rauschen in den Keller

Bonn (ots) – Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen ist im September um 30,5 Prozent auf knapp über 200 000 Einheiten gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Damit ist das Pendel nach dem starken Zuwachs im August aufgrund der WLTP-Problematik nun in die erwartet andere Richtung ausgeschlagen.

Im bisherigen Jahresverlauf wurden laut dem KBA über 2,67 Millionen neue Pkw zugelassen, das sind 2,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Neuzulassungen dieselbetriebener Pkw ging um 43,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurück. Der Zulassungsanteil von Diesel-Pkw betrug im September 2018 29,3 Prozent, vor einem Jahr lag er noch bei 36,3 Prozent und vor zwei Jahren bei 44,6 Prozent.

Das Gebrauchtwagengeschäft bewegt sich hingegen weiterhin knapp unter dem Vorjahresniveau. So wechselten im September knapp 576 000 Pkw die Besitzer, das waren zwei Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Von Januar bis September 2018 blieb die Zahl der Besitzumschreibungen mit knapp 5,47 Millionen Einheiten um 1,5 Prozent hinter dem Ergebnis des Vorjahres zurück.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor