MADE.COM | "13 Fragen an … Philippe Chainieux"

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

MADE.COM | "13 Fragen an ... Philippe Chainieux"
Philippe Chainieux, CEO MADE.COM. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/117743 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/MADE.COM”

Berlin (ots) – 1) Haben Sie ein Morgenritual?

Ich wache um 6:30 Uhr auf, und obwohl ich kein Morgenmensch bin, versuche ich direkt aufzustehen, um das Frühstück für meine Familie vorzubereiten. Das ist dann typisch französisch, mit Kaffee und süß bestrichenem Brot. Sobald meine drei Kinder in der Schule sind, checke ich als Erstes zwei Dinge – unsere Zahlen und Kundenbewertungen. Danach ist Zeit für einen Blick auf die Nachrichten, der bei mir meist über Twitter und verschiedene Tech- und Retail-Newsletter erfolgt.

2) Was war Ihr erster Job im Teenager-Alter?

Ich habe auf einem kleinen Bauernhof in Frankreich gearbeitet.

3) Wie sieht Ihr perfekter Tag außerhalb der Arbeit aus?

Mein idealer Tag, leider nicht zwingenderweise ein Szenario, das ich allzu häufig erlebe, ist in Gesellschaft meiner Familie und Freunde mit einem Glas Rosé in der Hand am Swimmingpool inmitten der wunderbaren Natur der Provence.

4) Was würden wir aktuell auf Ihrem Nachttisch finden?

Natürlich eine Lampe von MADE.COM sowie das Buch, das ich aktuell lese. Zurzeit ist das ein Buch von Alexandre Mars, einem Unternehmer und bekennenden Philanthrop. Er hat die Epic Foundation gegründet mit dem Ziel, das Geben zur gesellschaftlichen Norm zu machen. Eine fantastische Inspirationsquelle.

5) Was inspiriert Sie am meisten in Ihrem Arbeitsalltag?

Jeder einzelne Mitarbeiter bei MADE.COM. Jeden Tag dabei zuzusehen, wie sie sich weiterentwickeln – das ist sehr inspirierend.

6) Wenn Sie nicht CEO von MADE.COM wären, welcher Beruf würde Sie interessieren?

Wie wohl viele andere Jungs träumte ich in jungen Jahren davon, später einmal Pilot zu werden.

7) Was macht MADE.COM als Marke so einzigartig?

Die Brand ist eine einzigartige Kombination aus Kreativität, Technologie und Innovation.

8) Sie sind seit 2013 für MADE.COM tätig – wie hat sich das Unternehmen in dieser Zeit weiterentwickelt?

MADE.COM hat sich in weiten Bereichen stark verändert, seit ich angefangen habe. 2013 war das Unternehmen noch ein rein britisches, heute dagegen eines mit internationalem Standing, mit zehnmal so hohem Umsatz und 400 Mitarbeitern statt der 50 zum Zeitpunkt meines Eintritts.

9) Was sind für Sie die Toptrends im Bereich Interior bzw. Design?

Ein großer Trend, den wir wahrnehmen, sind multifunktionale Möbelstücke. Die Kunden von MADE.COM sind in der Regel im urbanen Umfeld zu Hause, sprich Raum ist kostbar und platzsparende, multifunktionale Einrichtung ein Muss. MADE bietet für dieses Bedürfnis genau die richtigen Produkte, sei es ein Ottomane mit verstecktem Bett, an der Wand montierte Tische oder ein Kaffeetisch, der mit ausfahrbaren Beinen zum Esstisch wird.

10) Was wollen Sie mit MADE.COM in den nächsten fünf Jahren erreichen, wie sieht Ihre Vision für das Unternehmen aus?

Unser gemeinsames Ziel für MADE.COM ist es, innerhalb der nächsten fünf Jahre die führende Home Design Brand Europas zu werden.

11) Wie werden Menschen im Jahr 2025 Möbel kaufen?

Online. Momentan ist der Onlinemarkt bei etwa 10 % Sättigung, mit leichten Abweichungen je nach Land. Aber diese Zahl wird in den nächsten fünf Jahren auf 30 % anwachsen. Wahrscheinlich wird Augmented Reality bei Einkaufserlebnissen eine größere Rolle spielen als heute, zukünftig wird diese Technologie weitgehend verfügbar sein.

12) Worin liegt Ihre größte Leidenschaft, was ist das Beste daran, CEO von MADE.COM zu sein?

Als CEO von MADE.COM verfolge ich mit größter Passion das Zusammenbringen von Kulturen, das Bündeln von Motivation und Menschen für den gemeinsamen Zweck und die Ambitionen der Marke.

13) Was ist Ihr absolutes Lieblingsstück aus allen vergangenen MADE.COM Kollektionen und warum?

Ich habe da wirklich viele Lieblingsstücke. Ich kann es kaum erwarten, einige Stücke der TalentLAB Kollektion zum ersten Mal in Händen zu halten, da sind wirklich einzigartige Designideen dabei. Einen besonderen Platz in meinem Herzen wird immer der Shark Stuhl einnehmen – Philip Colbert war der erste Modedesigner, mit dem MADE.COM eine Zusammenarbeit eingegangen ist, und auch dadurch wurde der Stuhl sofort zu einem wirklich ikonischen Designstück.

About MADE.COM

Die junge, Londoner Brand MADE.COM will mit großartigem Design unser aller Leben verschönern. Mit Design, das überrascht, inspiriert und unseren Alltag bereichert. So entwirft sie zusammen mit Designern besondere Produkte für moderne Lifestyles und Interiors. Details sind dabei alles. Sie sind es, die einem MADE.COM Produkt Charakter geben. Und das immer neu und zu fairen Preisen.

Seit 2015 liefert die Brand ihre Produkte nach Deutschland und seit 2017 auch nach Österreich und in die Schweiz. Alles begann damit, dass Co-Gründer Ning Li 2010 seine Wohnung in Paris einrichten wollte. Er fand aber keine Produkte, bei denen ihn sowohl Design, Qualität als auch Preis überzeugten. Die Idee für MADE.COM war geboren. Zusammen mit einem Team, das seine Leidenschaft für gutes Design teilt, entwickelte er eine Alternative. Das Konzept: Vereinfachte Abläufe und eine direkte Zusammenarbeit mit den Herstellern sollen Designprodukte für viele zugänglich machen.

Pressekontakt:

Senait Almedom | PR Mobility & Design
BOLD Communication & Marketing GmbH
Torstraße 68
10119 Berlin
M: senait.almedom@boldberlin.com
T: +49 30 20 21 577 197

Original-Content von: MADE.COM, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Weltweit höchste Fußball-Anzeigetafel an Emaars Burj Khalifa in Dubai zieht Besucher in ihren Bann

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) – An der Fassade des ikonischen Burj Khalifa in Dubai, entwickelt vom internationalen Bauunternehmen Emaar Properties, befindet sich das weltweit größte LED-Panel, das nun zur höchsten Fußball-Anzeigetafel umfunktioniert wurde.

Video:  https://mma.prnewswire.com/media/714828/Emaar_Burj_Khalifa_in
_Dubai.mp4  
Photo:  https://mma.prnewswire.com/media/714829/Emaar_Bu
rj_Khalifa_in_Dubai.jpg  
 

Sowie das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft näher rückt, können Besucher und Einwohner sich nun stets über den aktuellen Punktestand der weltweit beliebtesten Fußballmeisterschaft informieren, da dieser auf dem LED-Bildschirm vom Burj Khalifa angezeigt wird.

Die Anzeigetafel, die auch die Flagge der torschießenden Nation einblendet, bietet Fußballfans Echtzeit-Aktualisierungen, um vor dem Hintergrund der Wasserspiele von Dubai, der weltweit größte Springbrunnen, den Spielverlauf verfolgen zu können. Die Fußball-Live-Anzeige, ein wahres Lichterspiel, steht bereits seit Beginn der Weltmeisterschaft im Juni im Mittelpunkt der allgemeinen Aufmerksamkeit.

Besucher von Downtown Dubai können die Anzeigetafel von günstig gelegenen Punkten entlang der Waterfront Promenade der Dubai Mall oder auch vom Burj Park aus und andernorts beobachten. Außerdem können die Spiele in speziell dafür errichteten Zelten im exquisiten Ambiente des Armani Hotel Dubai verfolgt werden, das Zeugnis einer Zusammenarbeit von Emaar und der Modelegende Giorgio Armani ist.

Das Burj Khalifa befindet sich im Herzen von Downtown Dubai und ist die Flaggschiff-Immobilie von Emaar Properties, die den Weg für integrierte per Masterplan konzipierte Lifestyle-Destinationen in Dubai bereitete. Emaar gewinnt außerdem mit mehreren ikonischen Immobilienentwicklungen in über 16 Ländern rasch an globaler Präsenz.

Aktuell entwickelt Emaar die Städte der Zukunft, einschließlich unterschiedlicher Megaprojekte wie z. B. Dubai Creek Harbour, Dubai Hills Estate, Emaar South und Emaar Beachfront. Der Dubai Creek Harbour wird das Zuhause des ikonischen Dubai Creek Tower sein.

Das neu installierte LED-Panel an der Fassade des Burj Khalifa nutzt hochmoderne Technologien, um die Anzeigetafel zu betreiben sowie spektakuläre Lichtshows zu bieten. Das Light Up 2018 Downtown Dubai, die erste Veranstaltung dieser Art, läutete das neue Jahr mit einem Lichtspektakel der besonderen Art ein, das die Welt in ihren Bann zog. Am Burj Khalifa befinden sich über 1,1 Millionen LED-Pixel, die für die Lichtschauspiele und die Fußball-Live-Anzeigetafel zum Einsatz kommen.

Der Verlauf sämtlicher Spiele kann auch über den Instagram-Feed des Burj Khalifa verfolgt werden. Folgen Sie dafür einfach dem Tag #BurjKhalifa, sodass er in Ihrem Feed erscheint. Weitere Informationen finden Sie auf: www.emaar.com und www.burjkhalifa.ae

Bitte wenden Sie sich für Einzelheiten an:
Nivine William
ASDA'A B-M
+9714-4507-600   
nivine.william@bm.com 

Original-Content von: Emaar Properties, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

RSM: Gregor Schmidt übernimmt Verantwortung als European Regional Leader

Düsseldorf (ots) – Als erster Deutscher wird Gregor Schmidt als European Regional Leader eine weitere Aufgabe im internationalen RSM-Netzwerk übernehmen und die langfristige globale Strategie von RSM in Europa vorantreiben. Ziel dieser ist die weitere Optimierung der Mandantenbetreuung – auch über europäische Grenzen hinweg – und der Ausbau der Mitgliedsunternehmen. Bereits im vergangenen Jahr wuchs das Netzwerk um sechs Prozent und hat mit Bulgarien einen neuen Markt erschlossen. Zudem gab es Fusionen in Deutschland, den Niederlanden, Nordirland, Polen, der Republik Irland und Großbritannien.

In seiner neuen Rolle arbeitet Gregor Schmidt noch enger als bisher mit Jean Stephens zusammen, CEO von RSM International. Schmidt wird seine Führungs- und Fachkompetenz einsetzen, um RSM-Gesellschaften zu unterstützen, ihre gemeinsamen Ziele in ganz Europa zu erreichen und die Vision von RSM – der Partner und Berater des Vertrauens für den globalen Mittelstand zu sein – vorantreiben. Er wird mit dem European Leadership Team und dem European Regional Council von RSM zusammenarbeiten und für 41 Länder verantwortlich sein.

Bevor Gregor Schmidt 2012 als Chief Operating Officer zu RSM in Deutschland kam, war er erfolgreich bei einer der Big Four-Gesellschaften tätig. Seit 2016 spielt er in der Funktion als Chief Officer Strategy, Markets and Communications eine Schlüsselrolle bei der Fusion und Integration der deutschen RSM-Mitgliedsgesellschaften in die gemeinsame Gesellschaft RSM GmbH und deren Einbindung in das internationale RSM-Netzwerk.

Gregor Schmidt, European Regional Leader, RSM International: “Europa befindet sich in einer spannenden Zeit des Wandels. Insbesondere Brexit wird das wirtschaftliche und politische Europa verändern. Die Bedeutung des internationalen Steuerrechts nimmt im Zusammenhang mit der fortschreitenden Internationalisierung von Geschäftsmodellen zu – besonders auch für mittelständische Unternehmen.”

Die ganze Meldung finden Interessenten unter: https://www.rsm.de/presse.html

Pressekontakt:

RSM GmbH
Dorothée Werry
Georg-Glock-Straße 4
40474 Düsseldorf
Telefon: 0211/60055-417
E-Mail: presse@rsm.de
www.rsm.de

Original-Content von: RSM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

GfK-Tagung 2018 des GfK Vereins: Algorithmen, Trading-Up und die Macht der Verbraucher

Nürnberg (ots) – Auf der heutigen GfK-Tagung 2018 des GfK Vereins gaben Referenten aus Marktforschung und Marketing einen Ausblick auf aktuelle Trends der Märkte für Fast-Moving-Consumer-Goods und Unterhaltungselektronik. Die Experten widmeten sich auch dem aktuellen Stand der Elektromobilität und den ethischen Implikationen des digital verbundenen Bürgers, Konsumenten und Patienten.

Zahlreiche Marketing- und Marktforschung-Interessierte folgten auch in diesem Jahr der Einladung des GfK Vereins in das Kongresszentrum NCC Mitte in Nürnberg. Die GfK-Tagung 2018 gab starke Impulse zu den drängenden Trendthemen des Marktes und regte so intensive Diskussionen an.

Der ethische Wert von Daten

Daten sind die neue Währung, das neue Gold – Prof. Dr. med. Christiane Woopen von der Universität zu Köln nutzte diesen Vergleich, um den hohen Wert von Daten im digitalen Zeitalter herauszustellen. Sie versprechen zusammen mit künstlicher Intelligenz ein besseres Marketing, wirkungsvollere Werbung, attraktive Produkte und effiziente Verhaltenssteuerung. Wie aber wahrt der Kunde, der Mitarbeiter oder der Patient seine Privatsphäre? Prof. Woopen hinterfragte kritisch, wie sich noch wirkungsvoll Selbstbestimmung ausüben lässt, wenn Algorithmen die persönliche Umgebung gestalten und damit eine bestimmte Lebensführung vorgeben. “Daten haben nicht nur einen wirtschaftlichen Wert, wir müssen auch über unsere ethischen Werte nachdenken”, so Prof. Woopen.

Der richtige Zeitpunkt für Trading-Up

Deutschland ist das Land der Schnäppchenjäger. Nirgends in Europa sind die Verbraucherpreise so niedrig wie bei uns – eine Herausforderung für alt etablierte Marken. Antje Schubert von der iglo GmbH zeigte auf, wie mit dem passenden Portfolio, dem richtigen Umgang mit Trends, hoher Qualität, Nachhaltigkeit und guter Kommunikation ein Trading-Up möglich ist. “Wenn die Anforderungen der Konsumenten an die Produkte erfüllt werden, herrschen aktuell optimale Ausgangsbedingungen für Trading-Up bei Fast-Moving-Consumer-Goods”, bestätigte Ingo Stapf, Commercial Director Germany im Bereich GfK Consumer Panels der GfK SE mit Blick auf die Erkenntnisse aus den Panels. Discounter und Supermärkte forcieren durch Modernisierung und Wandel im Auftritt und in ihren Sortimenten einen vermehrten Griff der Verbraucher zu höherwertigen Produkten. “Für die Hersteller von Fast-Moving-Consumer-Goods bieten sich durch Trading-Up einmalige Wachstumschancen, indem sie die sich verändernden Konsumentenbedürfnisse und Motive ansprechen und die Sehnsucht der Verbraucher nach Vertrauen mit authentischen Produkten und klarer Kommunikation stillen”, so Stapf.

Fernsehkonsum muss neu gedacht werden

Im Jahr 2018 werden in Deutschland voraussichtlich 7,1 Millionen Fernsehgeräte verkauft. Jürgen Boyny von der GfK SE erwartet, dass zum Jahreswechsel in jedem sechsten Haushalt ein neues Gerät stehen wird. Die Bilddiagonalen werden immer größer, die Auflösung höher, die Übertragung erfolgt grundsätzlich digital – und immer wichtiger wird der Zugriff über das Internet auf neue Inhalte und zeitversetztes Fernsehen. Lineares Fernsehen dominiert aber weiterhin die Fernsehnutzung – auch in jüngeren Zielgruppen.

“Die Mediennutzung hat sich in den letzten 30 Jahren seit den Anfängen des Privatfernsehens rasant verändert”, resümierte Carine Lea Chardon von der Deutschen TV-Plattform e.V. “Sie ist heute geprägt von der umfassenden Verfügbarkeit audiovisueller Inhalte.” Die zeit- und ortsunabhängige Mediennutzung hat sich etabliert, Plattformen und Intermediäre übernehmen wichtige Funktionen beim Medienzugang. Vor allem bei der Nutzung von Online-Medieninhalten kommt sozialen Medien oder Suchmaschinen eine große Bedeutung zu. Zugleich ist die Anzahl der verschiedenen Geräte, die zum Medienkonsum genutzt werden, gestiegen. Gerade bei Jugendlichen spielt das Smartphone eine bedeutende Rolle.

Die Verbraucher haben mehr Wahlmöglichkeiten denn je – überall wird verstärkt in Content investiert: Im Wettbewerb mit etablierten Rundfunkanbietern werden nicht zuletzt die großen Video-on-Demand-Anbieter zu Produktionshäusern. Mit attraktiven Filmen und Serien bauen sie ihre Marktposition aus. “Heute steht eine enorme Medienvielfalt zur Verfügung”, so Carine Lea Chardon. “Die Bildqualität steigert sich dank ultrahochauflösender Technologien stetig und der Einsatz künstlicher Intelligenz wird die Mediennutzung noch angenehmer machen – durch Personalisierung und Flexibilisierung.”

Die E-Revolution steht unmittelbar bevor

In Bezug auf die Elektromobilität wird der Kunde eine große Macht auf die Hersteller ausüben, war sich Prof. Dr. Ing. Markus Lienkamp von der TU München sicher. “Spätestens 2025 werden Elektrofahrzeuge billiger sein als von Verbrennungsmotoren betriebene Fahrzeuge. Zudem drohen Fahrverbote. Wer wird dann überhaupt noch die ‘alte’ Technologie kaufen?”, stellte Lienkamp in den Raum. Er prognostizierte schon ab 2020 eine jahrelange Kaufzurückhaltung, solange die Automobilindustrie weder ausreichend Elektrofahrzeuge liefern kann noch genügend Ladestationen existieren. “Der Kunde wird es entscheiden und das neue Produkt haben wollen – wenn der Markt den Bedarf nicht decken kann, wird der Kunde warten.”

Zur GfK-Tagung des GfK Vereins

Die GfK-Tagung des GfK Vereins beschäftigt sich jedes Jahr mit aktuellen, für das Marketing und die Marktforschung substantiellen Fragen. Sie bietet neben den Vorträgen ausgewiesener Experten auch die Möglichkeit zum Gedankenaustausch. GfK-Tagungen finden seit 1950 im Anschluss an die Mitgliederversammlung des GfK Vereins statt.

Zum GfK Verein

Der GfK Verein ist eine 1934 gegründete Non-Profit-Organisation zur 
Förderung der Marktforschung. Er setzt sich aus 530 Unternehmen und 
Einzelpersonen zusammen. Zweck des Vereins ist es, die Aus- und 
Weiterbildung von Marktforschern zu fördern und die für den Konsum 
grundlegenden Strukturen und Entwicklungen in Gesellschaft und 
Wirtschaft zu verfolgen sowie deren Auswirkungen auf 
Marktentscheidungen zu erforschen. 
Mitglieder erhalten die Studienergebnisse vorab, d.h. sechs Monate 
vor deren Veröffentlichung. 
Der GfK Verein ist Gesellschafter der GfK SE. Weitere Informationen 
unter www.gfk-verein.org. 
Twitter: GfK_Verein /// facebook: GfK Verein 

Pressekontakt:

V.i.S.d.P.
GfK Verein, Presse
Sandra Lades
Nordwestring 101
90419 Nürnberg
Tel. +49 911 95151 989
sandra.lades@gfk-verein.org

Original-Content von: GfK Verein, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Führender deutscher Premiumhersteller startet mit "Smart Video Communication" in Österreich

Berlin / Wokingham (ots) -

- Digitale Reparaturabwicklung: Der erfolgreichste 
  Premiumhersteller in Österreich startet mit intelligenter 
  Videotechnologie für Vertragswerkstätten 
- Die von CitNOW entwickelte "Smart Video Communication" wird in 
  zwölf Märkten der Region Zentral- und Südosteuropa integriert 
- Bis Ende des Jahres sollen insgesamt bis zu 222 Händlerpartner über
  intelligente Videotechnologie verfügen
- Erster Premiumhersteller, der seinen Händlerpartnern in Österreich 
  und Osteuropa diesen Dienst anbietet 

Die Digitalisierung schreitet auch in Autowerkstätten voran. Das zeigt die breitflächige Einführung der von CitNOW entwickelten Anwendung “Smart Video Communication”, die ab sofort bei Händlerpartnern einer der weltweit führenden Premiumherstellern in Österreich und Osteuropa eingeführt wird. Aktuell wird der innovative Videodienst in zwölf Märkten – darunter Österreich, Polen, Griechenland und Rumänien – getestet und soll bis Ende des Jahres in bis zu 222 Vertragswerkstätten installiert werden. Die von Salzburg gesteuerte Region Zentral- und Südosteuropa ist mit zwölf Ländern und über 74.000 Neuzulassungen im Jahr 2017 die fünftgrößte Vertriebsregion des Herstellers weltweit. Die Einführung markiert eine Premiere auf dem Weg der Digitalisierung, da es das erste Mal ist, dass ein führender Premiumhersteller seinen Händlerpartnern in Österreich und Südosteuropa diese zukunftsfähige Technologie zur Verfügung stellt.

Der neue Dienst basiert auf der CitNOW Workshop Pro App und funktioniert folgendermaßen: Ein Serviceberater filmt ein Video vom vorhandenen Schaden und erläutert darin den Reparaturbedarf. Die empfohlenen Reparaturoptionen speichert der Mechaniker gemeinsam mit dem Video in einem gesicherten Internetportal, das umgehend einen Kostenvoranschlag berechnet. Im Anschluss erhält der Kunde per SMS und per E-Mail eine Benachrichtigung, dass sein Video inklusive Reparaturvorschlag zur Ansicht verfügbar ist. Das geht ebenfalls ganz einfach über das Internet. Nach der bequemen Durchsicht vom Handy, Tablet oder Laptop entscheidet der Kunde, welche Arbeiten durchgeführt werden sollen. Die Freigabe dafür erfolgt mit wenigen Mausklicks über die gleiche Internetseite – das funktioniert am Arbeitsplatz, zuhause oder auch im Urlaub. Die Zeitersparnis für Kunden und Händler ist enorm. Zudem hat der Kunde volle Transparenz über die Arbeiten, die an seinem Fahrzeug notwendig sind und tatsächlich durchgeführt werden.

“Mit der Entwicklung von CitNOW Workshop Pro haben wir auf das veränderte Kundenverhalten reagiert. Viele der für eine Kaufentscheidung notwendigen Informationen sind online verfügbar. Das hat sich massiv auf den Kundenverkehr im Verkaufsraum und die von Kunden bevorzugte Art der Interaktion ausgewirkt. Sehr ähnlich verhält es sich im Aftersales-Bereich. Wir sind stolz, dass ein führender Premium-Autohersteller die Zeichen der Zeit erkannt hat und seinen Händlerpartnern in Österreich und Südosteuropa fortan diese innovative Technologie zur Verfügung stellt.”, sagt Hans-Jörg Hänggi, General Director and Head of Sales DACH Region, CitNOW.

Die “Smart Video Communication” wird derzeit bei ausgewählten Händlern erprobt und noch bis Mitte des Jahres in ganz Österreich integiert. Man ist bei der Einführung des Systems in Kontinentaleuropa zudem Vorreiter innerhalb der Hersteller-Gruppe. Im Anschluss an Österreich wird die Video-Reparaturabwicklung in der Region Zentral- und Südosteuropa ausgerollt.

Redaktionelle Hinweise:

Über CitNOW

CitNOW ist ein innovatives Unternehmenssoftwareprodukt, das es Einzelhändlern in Europa, Asien, Afrika und den USA ermöglicht, mehr Fahrzeuge und Teile profitabler zu verkaufen. CitNOW ist ein persönlicher Video-Präsentationsdienst, eine Reihe von einfach zu bedienenden Apps. Die Nutzung der CitNOW-Produktfamilie kann dazu führen, dass Vertriebsmitarbeiter in nur acht Wochen 50% oder mehr bei Neufahrzeugverkäufen und Aftersales-Rotarbeit um 20% steigern. Wir sind davon überzeugt, dass wir jedem Vertriebsmitarbeiter, Techniker oder Manager in jedem Einzelhändler überall auf der Welt mit einer Supermacht namens “Vertrauen” zur Seite stehen können. Vertrauen löst automatisch die Freude der Kunden aus, was für jeden Einzelhändler einen direkten und wesentlichen Vorteil bringt.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.citnowvideo.de

Pressekontakt:

Lena Siep
ls@lena-siep.com
+49 15165487949

Original-Content von: CitNOW Video, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Bio-Textilien für die ganze Familie bei erwinmueller.de

Eigene Rubrik im Onlineshop

Bio-Textilien für die ganze Familie bei erwinmueller.de

Die Ressourcen auf unserem Planeten sind begrenzt. Umso wichtiger ist es, Produkte so nachhaltig wie möglich zu produzieren, das gilt auch für Textilien. Ein Thema, das dem Familienunternehmern Erwin Müller am Herzen liegt. Unter der Rubrik ” Bio-Produkte” bietet der Versandhändler im Onlineshop www.erwinmueller.de eine große Auswahl von Heimtextilien und Bekleidung mit GOTS Zertifizierung an. Nur Textilien, die die strengen ökologischen und sozialverantwortlichen Kriterien erfüllen, erhalten dieses Siegel.

GOTS – Global Organic Textile Standard

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) gilt als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Er definiert auf hohem Niveau die umwelttechnischen Anforderungen in der gesamten Produktionskette und auch die Einhaltung von Sozialkriterien. Nur Textilprodukte, die mindestens aus 70% biologisch erzeugten Naturfasern bestehen, können gemäß GOTS zertifiziert werden. Alle eingesetzten chemischen Zusätze, wie beispielsweise Farbstoffe, müssen festgelegte umweltrelevante und toxikologische Kriterien erfüllen. Das gilt entsprechend auch für die Verwendung von Accessoires.

Gut zur Haut – gut zur Umwelt

Das langweilige Öko-Image von Bio-Textilien ist längst Vergangenheit. Nachhaltige Produktion ist heute verbunden mit modernem Design. So finden Bio-Kleidung und Bio-Heimtextilien immer mehr Anhänger. Wie etwa die Nachtwäsche-Kollektionen für Kleinkinder und Babys von Me Too, die nicht nur durch die hohe, weiche Qualität, sondern auch durch angesagte Designs überzeugen.

Bio-Unterwäsche ist besonders angenehm zu tragen. Altmodische Schnitte ließen bisher jedoch viele junge Erwachsene darauf verzichten. Mit einer jungen Bio-Unterwäsche Kollektion trifft die Firma Pompadour den Zeitgeist und verbindet gekonnt Nachhaltigkeit mit modischem Aussehen.

Mollig warm und flauschig weich sind Wohn- und Babydecken aus Bio-Baumwolle. Sie vermitteln ein Gefühl der Geborgenheit und laden zum Reinkuscheln ein. Die Velours Jacquard Bio-Babydecke von Fussenegger begeistert überdies mit verspielt gemusterten Streifen in harmonischen Farben. Auch die Ibena Jacquard Bio-Wohndecke “Cotton Pur” zeichnet sich durch das wohlige Gefühl auf der Haut aus und bringt mit den fröhlichen Kreisen in Pastelltönen frischen Wind in das Zuhause.

Natürlichkeit und Romantik im Esszimmer

Tischwäsche aus Bio-Baumwolle bringt natürliche Wohlfühl-Athmosphäre in das Esszimmer. Die Stoffqualität der Tischläufer zeichnet sich durch Leichtigkeit und hohe Strapazierfähigkeit aus. Ob elegante Tischgestaltung, Landhausstil oder romantisches Dinner, mit den Adam Jacquard Bio-Tischläufern mit eingewebten Mustern, lässt sich jedes Thema perfekt inszenieren.

Im Themenbereich “Bio-Produkte” ist auf erwinmueller.de eine große Auswahl von Heimtextilien, Bettwäsche, Unterwäsche sowie Nachtwäsche für Babys und Kleinkinder in zertifizierter Bio-Qualität zu finden.

Bildquelle: © erwinmueller.de

Die Erwin Müller Versandhaus GmbH aus Buttenwiesen bei Augsburg wurde 1951 als Textilgroßhandel gegründet und ist bis heute ein Familienunternehmen. Seit Gründung wurde das Unternehmen kontinuierlich ausgebaut und gehört mit rund 400 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Innovation und unternehmerisches Gespür waren und sind ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens. Bereits 1997 eröffnete Erwin Müller einen Onlineshop. Seit 2005 ist das Unternehmen in Österreich, seit 2008 in der Schweiz und seit 2009 international mit einem Onlineshop vertreten. Der Shop wird regelmäßig ausgezeichnet. 2017 und 2013 konnte Erwin Müller den 1. Platz des Deutschen Online-Handels-Awards gewinnen.

Um sich mit seinen Kernkompetenzen noch besser im Markt zu positionieren, erfolgte ab Herbst 2014 eine Umstrukturierung. Unter dem Motto “Ihr Versandhaus für die ganze Familie” steht das Unternehmen auf vier Säulen: “Erwin Müller zu Hause” mit dem bewährten Sortiment für Schlafen, Bad und Wohnen sowie Wäsche & Homewear. “Erwin Müller Tisch & Küche” mit einer großen Auswahl rund um den gedeckten Tisch und die Küchenausstattung für Kochen und Backen. “Erwin Müller Baby & Kind” mit allem rund um Schlafen, Bad und Wohnen sowie Bekleidung für Kinder von 0-10 Jahren. Die “manutextur”, in der im Online-Shop verschiedenste Produkte gewählt und nach Wunsch individuell bestickt oder gelasert werden können.

Firmenkontakt
Erwin Müller Versandhaus GmbH
Franziska Fries
Buttstr. 2
86647 Buttenwiesen
08274-52910
franziska.fries@erwinmueller.de
http://www.erwinmueller.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
089-37416566
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

SINN Power erreicht Durchbruch in Erzeugung von Strom durch Meereswellen

SINN Power erreicht Durchbruch in Erzeugung von Strom durch Meereswellen

In einer offiziellen Einweihungsfeier mit 70 internationalen Gästen, wurde die von der Deutschen Bundesregierung geförderte zweite Generation der patentierten SINN Power Wellenenergie-Technologie erfolg-reich in Heraklion, Griechenland in Betrieb genommen.

SINN Power ist mit der neuen Generation der Wellenmodule nun eines der ersten Unternehmen, dem es gelungen ist geregelten und stabilisierten Strom aus der Kraft der Meere zu generieren.

In Rekordzeit konnte das Team rund um CEO Dr.-Ing. Philipp Sinn, die Erkenntnisse aus dem ersten Prototypen in die Entwicklung der zweiten Modulgeneration umsetzen.

Diesen Durchbruch in der Erzeugung von Strom aus Meereswellen, nahmen Partner und Unter-stützer von SINN Power zum Anlass, um ge-meinsam die Inbetriebnahme von zwei Prototy-pen dieser neuen Generation zu zelebrieren.

Mit agiler Entwicklung und einem neuen, simplen Konzept, erreichte SINN Power den Vorseri-enstatus mit einem finanziellen Aufwand von we-niger als 3 Mio. EUR in Rekordzeit – im Vergleich zur Konkurrenz, die seit mehr als 19 Jahren und In-vestitionen von je über 117 Mio. EUR erfolglos ver-suchte, einen vergleichbaren technischen Stand zu erreichen.

Mehr als zwei Jahre Entwicklungszeit für mecha-nische Komponenten und elektrische Verbindun-gen haben sich gelohnt. Die zweite Generation der Module funktioniert und produziert geregelten und verwertbaren Strom, welcher in das eigene Off-Grid System eingespeist wird – ein Meilen-stein und Durchbruch für SINN Power zugleich.

Mit der erfolgreichen Implementierung von Wel-lenenergie, ermöglicht SINN Power nun eine Lö-sung für eine dauerhafte Einspeisung und Strom-versorgung für Mini bzw. Off-Grid Systeme.

Ohne der Unterstützung von Investoren, den akademischen Institutionen und der guten Deutsch- Griechischen Kooperation, wäre dieser Durchbruch nicht möglich gewesen.

Dr.-Ing. Philipp Sinn, Gründer und CEO von SINN Power lobte vor allem die großartige Leis-tung des Teams: “Ein großes Dankeschön an das ganze Team für die konsequent professionelle und harte Arbeit! Was wir in den letzten Jahren auf die Beine stellen konnten, schaffen andere Firmen, wenn überhaupt, nur mit erheblich mehr Mitarbeitern und Budget.”

Durch eine Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und einer neuen Investition des Schweizer Kapital Global Impact Funds wird ermöglicht, dass das Projekt in Heraklion durch drei weitere Module ergänzt wird. Somit können Daten von verschiedene Pro-totypen gesammelt und unter verschiedenen Meeresbedingungen getestet werden.

Die Planungen für ein schwimmendes Kraftwerk, welches in den Jahren 2019/2020 entsteht, laufen bereits auf Hochtouren. Diese schwimmenden Wellenkraftwerke werden SINN Power und der Wellenenergie den Weg ebnen, um zukünftig einen wesentlichen Anteil am Portfolio der erneu-erbaren Energien beizusteuern. So ist es das langfristige Ziel, beispielsweise die ungenutzten Flächen innerhalb großer Offshore-Windparks zu nutzen, um in das öffentliche Stromnetz einzu-speisen.

Neben der langfristig ausgelegten Entwicklung der schwimmenden Wellenkraftwerke, ist SINN Power bereits heute im Kundenauftrag in der Umsetzung von Smart-Off-Grid-Systemen enga-giert, um komplexe Hybridprojekte auszulegen und umzusetzen. Zu der erworbenen Kernkom-petenz gehören neben der Wellenenergie auch Kleinwind, Solar PV und Speicherlösungen.

SINN Power entwickelt ein Wellenkraftwerk, das Menschen an allen Küsten der Welt günstig, zuverlässig und einfach mit erneuerbarem Strom aus Meereswellen versorgt – von Mini-Grid-Anwendungen bis hin zur Einspeisung in öffentliche Stromnetze.

Kontakt
SINN Power GmbH
Carla Knappik
Germeringer Str 9
82131 Gauting
+498992566192
carla.knappik@sinnpower.com
http://www.sinnpower.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

lohn-ag.de AG: wie Innovationen die ausgelagerte Lohnbuchhaltung und das Personalmanagement für die digitale Zukunft fit machen

lohn-ag.de AG: wie Innovationen die ausgelagerte Lohnbuchhaltung und das Personalmanagement für die digitale Zukunft fit machen

Zum 25. Mal hat der Wettbewerb TOP 100 am vergangenen Wochenende die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands gekürt. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr auch die lohn-ag.de AG. Der bundesweit tätige Spezialdienstleister für ausgelagerte Lohnbuchhaltung und Personalwirtschaft erhielt die Auszeichnung für sein internes Innovationsmanagement. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders in der Kategorie “Innovationsklima”.

Die Preisverleihung erfolgte am 29. Juni 2018 in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. Dort nahm Kurt Beckers, Vorstandsvorsitzender der lohn-ag.de AG, zusammen mit seinem Vorstandskollegen Thorsten Klein die Auszeichnung aus den Händen von TOP 100 – Mentor Ranga Yogeshwar persönlich entgegen.

Die lohn-ag.de AG hat sich als Dienstleister für ausgelagerte Lohnbuchhaltung und Personalwirtschaft bundesweit einen Namen gemacht. Im Jahr 2000 gegründet, beschäftigt der Mittelständler heute rd. 150 Mitarbeiter an fünf Standorten in Baden-Baden (Hauptsitz), Frankfurt am Main, Berlin, Sömmerda (Thüringen) und Düsseldorf. Insbesondere Kunden aus der Hotellerie und Gastronomie vertrauen auf die webbasierte Plattform “zeit-lohn.net” des Top-Innovators. Hier werden alle personalbezogenen Daten und Prozesse rechtssicher und übersichtlich strukturiert und vernetzt. Via PC oder Smartphone-App können alle Beteiligten jederzeit auf die Daten zugreifen – vom Top-Management über die Personalabteilung bis zu Behörden und externen Dienstleistern.

“Unser Motto lautet: Innovationen nutzbar machen – damit begleiten wir unsere Kunden in die digitale Zukunft.” So beschreibt Kurt Beckers seinen prämierten Innovationsansatz. Um die über 1.200 Kunden im digitalen Wandel zu unterstützen, setzt die lohn-ag.de AG besonders auf die Kreativität der Belegschaft. “Wir animieren unsere Mitarbeiter immer wieder aufs Neue dazu, Verbesserungsvorschläge einzureichen, z.B. im Rahmen unserer jährlichen Mitarbeitertagung, unserer 14-tägigen Innovationsmeetings oder einfach zwischendrin”, sagt Kurt Beckers. Wer einen Vorschlag einreicht, bekommt in der Regel bereits innerhalb einer Woche eine Rückmeldung – und in manchen Fällen sogar einen Extrabonus. Und das zahlt sich aus: Umsatz und Kundenzahl steigen Jahr für Jahr prozentual zweistellig.

Die Auszeichnung als TOP 100 Innovator 2018 war bereits der zweite Innovationspreis für die lohn-ag.de AG innerhalb weniger Monate. Im April 2018 hatte die Initiative Mittelstand die lohn-ag.de AG für ihre Kommunikationsplattform “zeit-lohn.net” mit dem Innovationspreis-IT 2018 ausgezeichnet. Mit dem IT-Preis kürt die Jury besonders innovative Lösungen, die mittelständische Unternehmen fit für eine erfolgreiche digitale Zukunft machen.

Die lohn-ag.de AG ist ein bundesweit tätiger Spezialdienstleiter für ausgelagerte Lohnbuchhaltung und Personalwirtschaft. Im Jahr 2000 gegründet betreuen heute 150 Mitarbeiter an sechs Standorten circa 1.500 Unternehmen mit jährlich über 500.000 Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Branchenschwerpunkte sind Gastronomie, Hotellerie, Gesundheitswesen und industrielle Dienstleister. Mehr Infos unter www.lohn-ag.de

Kontakt
lohn-ag.de AG
Jan-Michael Meinecke
Flugstr. 15
76532 Baden-Baden
+4972213939955
jan-michael.meinecke@lohn-ag.de
http://www.lohn-ag.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Mit Kinderaugen die Welt entdecken

Familienblog lädt zum mitlesen und nachmachen ein

Mit Kinderaugen die Welt entdecken

Auf dem Familien- und Reiseblog “Mit Kinderaugen” schreibt Dajana seit fast fünf Jahren. Sie ist Mama von zwei Kindern, lebt in der Nähe von Koblenz und bloggt über ihr Familienleben und ihre vielen Reisen und Ausflüge als Familie. Weiterhin bekommen ihre Leser in regelmäßigen Abständen rucki zucki Rezepte präsentiert, ausgefallene Produkte für die ganze Familie und viele Anekdoten aus dem Alltag.

Das Thema Reisen nimmt dabei einen großen Stellenwert ein. Mit ihren Artikeln möchte Dajana Familien die Angst vor dem Reisen mit Kindern nehmen, denn auch mit Kindern kann man die Welt entdecken. Für Dajana gibt es nichts Schöneres, als ihren Kindern die Welt zu zeigen. Egal ob Kurz- oder Fernreise, mit Kindern zu verreisen ist einzigartig. Deswegen packt die Familie so oft es geht im Jahr ihre Koffer und macht sich auf, die Welt zu entdecken. Ob mit dem Auto nach Holland oder Belgien, dem Zug nach München oder dem Flugzeug nach Portugal, Menorca, Venedig oder in die USA. Dajana möchte ihren Kindern so viele Orte, Städte und Länder wie möglich zeigen, denn Reisen ist wie Lesen. Und unsere Welt ist das Buch!

Besonders die USA steht im Zentrum der vielen Familienreisen. Die Familie hat dort bereits zwei Mal für mehrere Monate gelebt und der Sohn alias Mini Chef ging in Kalifornien sogar in den Kindergarten. Über die Unterschiede zu deutschen Kindergärten und den Familienalltag in der USA hat Dajana in mehreren Artikeln berichtet.

Dajanas Leser schätzen ihre Regelmäßigkeit und Ehrlichkeit. Auch ihre offene und lebensfrohe Art kommt bei ihren mehr als 10.000 Followern auf Instagram und mehr als 14.000 Fans auf Facebook an. Um ihren Lesern etwas für ihre Treue zurückzugegen, veranstaltet Dajana regelmäßig gemeinsam mit namenhaften Firmen und Agenturen Gewinnspiele. Bücher, Spielzeuge, Schmuck oder elektrische Geräte: Auf Dajanas Blog gibt es Preise für die gesamte Familie.

Dajana nimmt ihre Leser aber nicht nur auf ihrem Blog mit durch ihren Alltag, sondern eben auch auf Instgram und Facebook. Wer sich gern mal Dajanas offene und witzige Art anhören möchte, sollte ihre Instagram Stories verfolgen. Besonders auf Reisen ist sie dort aktiv und reißt ihre Follower mit ihrem charmanten und witzigem Brandenburger Mundwerk mit.

Ganz neu für sich entdeckt hat die “Mit Kinderaugen” Familie das Camping. Allein in diesem Jahr haben sie bereits Campingplätze in Italien und Holland besucht. Korsika soll noch folgen. Die Leser schätzen Dajanas Reisetipps und ihre Tests auf Familienfreundlichkeit hin und viele Leser buchen allein wegen Dajanas Berichten ihre Urlaube.

Auf dem Blog “Mit Kinderaugen” (www.mitkinderaugen.com) erwartet den Leser ein abwechslungsreiches Spektrum an Artikeln, Gewinnspielen und Advertorials. Wer sich einmal bei der sympathischen Brandenburgerin aus Rheinland Pflaz eingelesen hat, möchte so schnell nicht mehr weg.

Module23 Mediaagentur Koblenz

-Presse-

https://www.module23.com

Kontakt
Module23 Mediaagentur
Dirk Wollner
Markenbildchenweg 13
56068 Koblenz
0261394009977
admin@mitkinderaugen.com
https://www.mitkinderaugen.com

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Sommerlicher Familienurlaub im 5-Sterne-Hotel Der Lärchenhof

Sommerlicher Familienurlaub im 5-Sterne-Hotel Der Lärchenhof

Nur 16 km vom legendären Wintersportort Kitzbühel und rund 50 km von Salzburg entfernt, ist das beliebte Ferienparadies bequem zu erreichen. Schon die Auffahrt durch das großzügige Areal vermittelt einen ersten Eindruck von der Angebotsvielfalt: Ob Sport oder Fitness, Golf oder Tennis, Wellness und Erholung am Lärchenhof findet jeder sein ganz persönliches Urlaubsglück.

Die insgesamt 127 gemütlichen Zimmer und Suiten in unterschiedlichen Stilen bieten idealen Komfort zur Erholung für Groß und Klein. Alle Einrichtungen des Hauses wie Restaurants, Wellnesslandschaft, Fitnessraum, Tennisplätze, Kinderclub oder auch die Beautyfarm sind unterirdisch verbunden und somit bequem erreichbar.

Das Herzstück des Lärchenhofs ist die großzügige Wellness-Welt, die mit ihren 3.500 m² Pool- und Saunalandschaften jeden Wunsch erfüllt. Das erfahrene Beauty-Team behandelt mit erstklassigen Pflegeprodukten und bietet ein Wohlfühlprogramm für Körper, Geist und Seele.

Ein besonderes Highlight: Eine 30 m lange Rolltreppe führt von der Eventsauna zum Panorama-Saunagarten, dort eröffnet sich eine atemberaubende Kulisse mit herrlichem Blick auf die umliegenden Berge und Wälder.

Am legendären, hauseigenen Golf-& Countryclub Lärchenhof erfreuen sich Anfänger und Anspruchsvolle an besten Bedingungen. 9 aufregende Bahnen (9 Loch Par 72) und ein neu gestalteter, in Österreich einzigartiger Short-Game-Park inklusive 6-Loch-Akademieplatz (6 Loch Par 72) sorgen inmitten des herrlichen Panorama der Kitzbüheler Bergwelt für Begeisterung.

Spieleburg, Puppenküche, Kletterwand oder Kinderkino – im Kinderclub warten jede Menge Spaß, Unterhaltung und Abenteuer. Kinder ab 3 Jahren und Jugendliche finden auf über 300 m² phantasievoll gestalteter Fläche alles, was Augen zum Leuchten bringt. Die Kinderanimateure sorgen für Spaß und Abwechslung, denn es wird geschickt gebastelt, farbenfroh gemalt und auch mal eine zauberhafte Märchenstunde genossen. Mit neuen Freunden an der frischen Luft austoben, heißt es am Spielplatz inmitten der abenteuerlichen Naturkulisse – tägliche Kinderbetreuung inklusive.

Einen Steinwurf vom Haupteingang des Lärchenhofs entfernt startet die angrenzende Grießbachklamm, die mit Stegen und Schwingbrücken ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie darstellt.

Wahre Gaumenfreuden zaubert das engagierte Lärchenhof Küchen- & Serviceteam und bietet dabei Feinschmeckern wie Fitnessbewussten die passende Auswahl an österreichischen Köstlichkeiten.

Wer den Lärchenhof kennt, der weiß: “Einmal Lärchenhof, immer Lärchenhof”

www.laerchenhof-tirol.at

Internationaler Pressekontakt:

CONNECTIONS PR – Pedro da Silva

Rotwandstraße 18 | 82049 Pullach i. Isartal (bei München) | Deutschland

Tel: +49 (0) 89 5526 7995 | Mobil: +49 (0) 151 1011 2402

pedro@connectionspr.de | www.connectionspr.de

Fotomaterial steht Ihnen zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich dafür direkt an uns: info@connectionspr.de

Wellness Hotel

Firmenkontakt
Hotel Der Lärchenhof
Melissa Mathé
Lärchenweg 11
6383 Erpfendorf
+43 (0) 5352 8138 – 0
info@laerchenhof-tirol.at
http://www.laerchenhof-tirol.at

Pressekontakt
CONNECTIONS PR
Pedro da Silva
Rotwandstr. 18
82049 Pullach i. Isartal
+49 (0) 89 20935440
info@connectionspr.de
http://www.connectionspr.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor