Oriental Yuhong bringt intelligente Heißklebe-Bauausrüstung für Abdichtungsbahnen auf den Markt: HotterMan

Beijing (ots/PRNewswire) – Auf der Ausstellung China International Roofing & Waterproofing Expo 2018 hat Oriental Yuhong, der größte Anbieter für wasserfeste Abdichtungssysteme in Asien, eine Serie mit intelligenten Baumaschinen für Heißklebe-Abdichtungsbahnen unter den Bezeichnungen HotterMan Zandra und HotterMan Spanker vorgestellt, die die Effizienz beim Bau von Abdichtungen entscheidend verbessern.

Mit den drei Kerntechnologien automatisches Pflastersystem, intelligentes Steuerungssystem und effizientes gebrauchsfertiges Erwärmungssystem kann HotterMan eine Reihe von Prozessen durchführen wie Gehen, Korrektur des Bahnverlaufs, Erwärmung der Abdichtungsbahn und des Untergrunds, Verdichtung und Pflastern. Bei Zwei-Personen-Betrieb und unter gleichen Bedingungen kann die Konstruktionsgeschwindigkeit von HotterMan 5 m/Min. erreichen, was mehr als sechsmal so hoch ist wie die Geschwindigkeit von Menschen. Durch die intelligente Steuerung wird die Abdichtungsbahn nicht übermäßig oder ungenügend erhitzt. Dann wird sie verdichtet und die elastische Pressplatte kann für jede Basisschicht benutzt werden, womit sich ein hundertprozentiger, vollständiger Adhäsionseffekt erzielen lässt.

HotterMan, die intelligente Heißklebe-Baumaschine für Abdichtungsbahnen, zeichnet sich auch durch die Eigenschaften energiesparend, umweltschonend, wirtschaftlich und langlebig aus. Das macht intelligentes Bauen möglich und man erreicht eine zuverlässige und stabile Qualität. Die Ausrüstung wurde für den im Bau befindlichen Beijing Daxing International Airport, für gewerbliche Immobilienprojekte und weitere Bauarbeiten eingesetzt. Die Maschinen wurden von den Anwendern für ihre schnellen und guten Baueigenschaften hoch gelobt.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/705185/HotterMan.jpg

Pressekontakt:

Jinnan Zhong
+86-10-59031793/+86-15891505218
332055130@qq.com

Original-Content von: Beijing Oriental Yuhong Waterproof Technology Co., Ltd., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Huawei kündigt auf der CEBIT 2018 die Einführung einer Hybrid Cloud Lösung für Microsoft Azure Stack an

Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) – Auf der CEBIT 2018 stellte Huawei seine Hybrid Cloud Lösung für Microsoft Azure Stack vor.

Qiu Long, Präsident der IT Server Product Line von Huawei sagte: “Die digitale Transformation von Unternehmen rückt in immer größere Tiefen vor und bindet immer mehr Branchen ein. Service-Workloads sind zunehmend diversifizierter und stehen schneller vor Veränderungen als je zuvor. Diese Faktoren machen eine höhere Recheneffizienz und Agilität zu den neuen treibenden Kräften für Computing-Innovationen. Die von Huawei vorgestellte Hybrid Cloud Lösung für Microsoft Azure Stack löst Probleme, die durch Unterschiede in der Architektur von Private und Public Cloud verursacht werden und verbessert die Recheneffizienz und Agilität zwischen Private und Public Clouds erheblich. Huawei wird in Zukunft weiterhin mit Industriepartnern zusammenarbeiten, um die Effizienz und Agilität hybrider Clouds kontinuierlich zu verbessern und Kunden gemeinsam innovative Lösungen zur Verfügung zu stellen. Wir wollen Kunden so dabei unterstützen, die technischen und regulatorischen Anforderungen für verschiedene Arbeitsfelder wie IoT, Big Data und Künstliche Intelligenz zu erfüllen. Gemeinsam helfen wir unseren Kunden dabei, die digitale Transformation zu beschleunigen.”

Huaweis Hybrid Cloud Lösung für Microsoft Azure Stack bietet dasselbe Anwendungsmodell, Self-Service-Portal und APIs wie die Azure Public Cloud. Dank der lokalen Bereitstellung der Ressourcen und innovativen Services von Azure garantiert die Lösung die Konsistenz von Azure mit dem lokalen Azure Stack. Dies hilft Kunden sowohl bei der Lösung von Herausforderungen, die sich aus Datenhoheit, Latenz- und Konnektivitätsproblemen ergeben, als auch bei Projekten zur digitalen Transformation im Allgemeinen. Die Lösung bietet eine solide Hardwareplattform, bestehend aus Huaweis robustem FusionServer V5 und CloudEngine Switches. Betrieben mit skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren, unterstützt der FusionServer bis zu 16 Datenlaufwerke. Die leistungsstarken NVMe SSDs von Huawei bieten einen Cache mit extrem großer Kapazität. Diese Funktionen ermöglichen es FusionServer, die Systemleistung insgesamt zu verbessern.

CloudEngine bietet 10G/25GE Switching-Netzwerke für eine latenzarme, störungsfreie und einmalige Verbindungsbereitstellung mit weniger Anschlüssen, Kabeln und Ports für eine einfachere Wartung. Die Lösung beinhaltet auch Huaweis eSight für die effiziente und einheitliche Verwaltung von Servern und Switches. Das FDM-System von Huawei diagnostiziert und analysiert CPU-, Speicher- und PCIe-Kartenfehler intelligent und automatisch und bietet Vorschläge für eine effizientere Betriebsführung und Wartung.

Die Hybrid Cloud Lösung für Microsoft Azure Stack kann in der Industrie Türen öffnen. Kunden profitieren von der gemeinsamen Expertise der beiden Branchengrößen. Die Microsoft-Software wird Richtlinien für Hybrid Clouds verbessern, so dass die Flexibilität von Cloud-Technologien erlangt wird und gleichzeitig die Richtlinien für Datenhoheit und Compliance eingehalten werden. Huaweis Erfolgsbilanz im Performance- und Computing-Management macht Unternehmen agiler und effizienter.

Wie die Hybrid Cloud Lösung von Huawei für Azure Stack die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen beschleunigen kann, erfahren Sie unter

http://e.huawei.com/en/solutions/business-needs/data-center/azure-stack?utm_campaign=eebghq187020b&utm_medium=display&utm_source=news&source=cebit2018.

Photo- https://mma.prnewswire.com/media/705318/Huawei_Hybrid_Cloud_Solution.jpg

Pressekontakt:

Qiwei Li
+86-180-2533-9127
liqiwei2@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Fraunhofer ITWM zeigt Energiedrehscheibe Amperix

Kaiserslautern (ots) – Die Gruppe Green by IT des Fraunhofer ITWM aus Kaiserslautern ist auch in diesem Jahr wieder auf der EES Europe, der größten europäischen Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, im Rahmen der Smarter E Europe in München, als Aussteller vertreten. In der Halle C1, Stand 111 stellen die Entwickler vom 20. bis 22. Juni 2018 die Neuheiten rund um das innovative Energiemanagementsystem Amperix vor.

Virtuelle Großbatterie aus dezentralen Speichern

Die Netzintegration erneuerbarer Energien spielt die entscheidende Rolle bei der Umsetzung der Energiewende. Sie gelingt mit myPowerGrid durch intelligentes Steuern der Energieströme, vernetzte Batteriespeicher und wirtschaftliche Nutzung der Eigenerzeugung. myPowerGrid bietet eine einfach zu nutzende Infrastruktur zur optimierten, prognosebasierten Betriebsführung. »myPowerGrid senkt die Speicherkosten für private Haushalte und bietet Energieversorgern und Netzbetreibern durch seine fortgeschrittenen Schwarmfunktionalitäten einen erheblichen Mehrwert. «, erklärt Matthias Klein, Projektleiter von myPowerGrid.

Dazu tragen bei:

   - Amperix - das hardwareunabhängige EMS für alle Fälle
   - Fortgeschrittene Peak Shaving-Optionen
   - Autonome lokale Regelung mit sicherer Kommunikation zum Portal
   - Kostengünstige und sichere Zählerfernauslesung
   - Sektorkopplung (Elektrizität, Wärme, E-Mobilität)
   - Einbinden des aggregierten Speichers in regenerative 
     Kombikraftwerke
   - Einbeziehen des Stromhandels an EEX und Regelenergiemärkten 

Die Installation und Konfiguration des Amperix ist mit wenig Arbeitsaufwand verbunden. Das Amperix-System bietet ein lokal autonomes EMS, dessen Software lizenzkostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Durch die automatisierte Anbindung an die myPowerGrid-Internetplattform wird eine professionelle Datenvisualisierung und Analyse ermöglicht, in Verbindung mit fortgeschrittenen Prognosefähigkeiten.

Mehr Energieflexibilität für Zuhause

»Der Amperix ist die Drehscheibe für überschüssige Energie und erfüllt den Wunsch nach größtmöglicher Selbstversorgung von PV-Anlagen-Besitzern«, so Matthias Klein. Das Energiemanagementsystem ist kompatibel zu allen gängigen Wechselrichter-, Batteriespeicher- und Wärmepumpenherstellern. Es ist flexibel erweiterbar: Die nachträgliche Integration neuer Systemkomponenten, wie beispielsweise einer Ladestation für E-Fahrzeuge, ist schnell und unkompliziert. myPowerGrid bietet eine Weboberfläche, auf der Nutzer ihre Energiebilanzen in Form von aktuellen Daten und Prognosen im Blick haben. Der Eigenstromverbrauch wird intelligent gesteuert und über individuell erstellte Vorrangschaltungen priorisiert: So wird Energie dann genutzt, wenn sie auch tatsächlich verfügbar ist.

Mehr Unabhängigkeit und Flexibilität für Solarteure und Energieversorger

myPowerGrid bietet auch dem Endkundenvertrieb die Möglichkeit, auf Kundenanforderungen flexibel und kostenbewusst zu reagieren. Durch die Herstellerunabhängigkeit des Systems lassen sich passgenaue Anlagen zusammenstellen. Folglich sinken die Kosten für Speichersysteme.

Bereits realisierte Beispiele hierfür sind:

1. GreenPowerGrid: ein dezentrales Speicherkraftwerk zur Direktversorgung mit regionalem Grünstrom in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Speyer

2. Steigerung des Autonomiegrades eines Arealnetzes in Zusammenarbeit mit einer niederländischen Energiegenossenschaft und einem deutschen Bauträger.

Pressekontakt:

Tina Hill
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
Abteilung CC-HPC
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern

Telefon +49 631 31600-4757, Fax -5757
E-Mail: tina.hill@itwm.fraunhofer.de

Original-Content von: Fraunhofer-Institut für Techno-und Wirtschaftsmathematik ITWM, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Winkelmeier-Becker: Missbrauch des Abmahnrechts beenden

Berlin (ots) – Nach SPD Blockade muss das Bundesjustizministerium nun schnell Vorschläge liefern

Die Koalitionsfraktionen fordern die Bundesregierung auf, schnell Maßnahmen gegen missbräuchliche Abmahnungen zu ergreifen. Dazu erklärt die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Elisabeth Winkelmeier-Becker:

“Der Missbrauch des Abmahnrechts durch schwarze Schafe sorgt vor allem bei Selbstständigen, kleinen Unternehmen und Vereinen für Unsicherheit und Frust. Als Union wollen wir dem einen Riegel vorschieben, so wie wir es im Koalitionsvertrag vereinbart haben.

Die SPD hat leider mögliche Sofortmaßnahmen im Zuge des Gesetzes zur Einführung der Musterfeststellungsklage abgelehnt, die in einem ersten Schritt missbräuchliche Abmahnungen in Bezug auf die neue Datenschutzgrundverordnung eingeschränkt hätten. Es besteht aber Einigkeit mit der SPD, das Thema nun umfassend anzugehen. Ein Gesetzentwurf hierzu soll bis zum 1. September vorgelegt werden. Ziel ist es, vor allem Selbstständigen, kleinen Unternehmen und Ehrenamtlichen Sicherheit vor missbräuchlichen Abmahnungen zu bieten.”

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Huawei präsentiert Lösung für Intent-Driven Networking für CloudFabric

Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) – Rechenzentren wird der Wandel zu Business-Value-Centern ermöglicht

Auf der CEBIT 2018 gab Huawei ein umfassendes Upgrade der CloudFabric-Lösung bekannt, welches Kunden die Einführung von Intent-Driven Networking für ihre Rechenzentren vereinfacht. Huawei hat außerdem eine hochleistungsfähige 400G-Core-Switching-Plattform auf den Markt gebracht. Huaweis Intent-Driven Networking für CloudFabric unterstützt Unternehmen dabei, Absichten zu identifizieren, automatische Netzwerkkonfiguration, vorausschauende Analysen und intelligente Betriebsführung und Wartung (O&M) mit kontinuierlicher Verifizierung und Optimierung zu implementieren. Darüber hinaus wird eine physische Netzwerkkonnektivität mit Ultrabreitband, niedriger Latenz und ohne Paketverluste erreicht, wodurch Rechenzentren in Business-Value-Center umgewandelt werden.

Der von Huawei veröffentlichte Global Connectivity Index 2018[1] zeigt, dass sich grundlegende Konnektivität, sobald sie mit künstlicher Intelligenz (KI) integriert ist, zu intelligenter Konnektivität entwickeln wird, die Innovation anregt und neues Wirtschaftswachstums schafft. Auf Basis der Konzepte Intelligenz, Einfachheit, Ultrabreitband, Offenheit und Sicherheit, erweitert Intent-Driven Networking für CloudFabric Huaweis Agile Controller, um automatisch Absichten zu erkennen und die geschäftliche Flexibilität zu verbessern. Die Lösung nutzt auch FabricInsight, einen Netzwerkanalysator für Rechenzentren, um vorausschauende Analysen und die automatische Erkennung von Anomalien zu implementieren sowie Betriebsmodi zukunftsfähiger zu machen und ein automatisches, vorhersagbares und sich selbst heilendes, geschlossenes System zu entwickeln, das auf Benutzerfreundlichkeit ausgerichtet ist.

Wang Lei, General Manager der Data Center Network Domain von Huawei, sagte: “Intelligente Konnektivität ist der Kern digitaler Unternehmensplattformen. Unsere neue Lösung für Intent-Driven Networking für CloudFabric basiert auf der Geschäftslogik und der Servicestrategie der Anwender, um eine intelligente Plattform zu schaffen, die Geschäftsabsicht mit der Netzwerkarchitektur verbindet und so eine bessere digitale Transformation ermöglicht.”

Die neuen Funktionen und Schlüsselkomponenten des Intent-Driven Networking für CloudFabric- beinhalten:

- Absichtsgetriebene Netzwerkautomatisierung: Der Agile Controller 
  kann das Netzwerkdesign basierend auf der Serviceabsicht des Kunden
  automatisch vervollständigen und so die Effizienz der 
  Servicebereitstellung um das Zehnfache steigern. Ein einzelner 
  Agile Controller-Cluster kann 3.000 Blattknoten auf der 
  Zugriffsschicht verwalten und auf bis zu 100.000 Server skaliert 
  werden. Darüber hinaus verbessert das 
  1:1-Aktiv-/Standby-Controller-Cluster die Systemverfügbarkeit 
  erheblich und sorgt für automatisches Umschalten zwischen Aktiv- 
  und Standby-Knoten ohne Serviceunterbrechung. Basierend auf einer 
  offenen Standardarchitektur kann der Agile Controller mit mehreren 
  Cloud-Plattformen verbunden werden, um eine flexible 
  Ressourcenteilung und -planung zu implementieren. 
- Vorhersageanalyse und Anomalieerkennung: Das neue FabricInsight 
  erstellt ein Netzwerkverhaltensmodell, das auf Big-Data-Analysen 
  und maschinellem Lernen basiert. Es überprüft den Netzwerkstatus 
  kontinuierlich, um die vorausschauende Wartung und die Erkennung 
  von Netzwerkanomalien in Sekundenschnelle zu unterstützen und 
  verknüpft Netzwerkanomalien (z. B. Engpässe) automatisch mit 
  betroffenen Services, sodass Kunden Fehler innerhalb von Minuten 
  lokalisieren und beheben können. 
- Hochleistungsfähige 400G-Core-Switching-Plattform: Der CE12800 
  Core-Switch unterstützt 36x400G Line-Cards und ist branchenweit der
  erste Switch seiner Art der eine Ende-zu-Ende 400G-Verbindung 
  implementiert. Dadurch werden Bandbreitenengpässe effektiv 
  beseitigt, die Kosten pro GB für Datenverkehr um 20 Prozent gesenkt
  und eine reibungslose Entwicklung für die nächsten zehn Jahre 
  unterstützt. 

Mit Blick in die Zukunft treibt die rasante Entwicklung der digitalen Transformation die kontinuierliche Innovation von Netzwerken voran. Basierend auf dem Konzept des Intent-Driven Networking wird Huaweis Intent-Driven Networking für CloudFabric weiterhin fortschrittliche, szenario-spezifische Lösungen und Produkte für große Service-Provider, Unternehmen oder gewerbliche Kunden anbieten. Rechenzentren werden so die Geschäftsabsichten der Kunden verstehen lernen und automatische und intelligente Netzwerkbereitstellung und Arbeitsabläufe verwirklichen. So können Rechenzentren zu Business-Value-Centern werden.

Huawei stellt zusammen mit seinen Partnern und Kunden neue Lösungen für die digitale Transformation vor und orchestriert vom 11. bis zum 15. Juni auf der CEBIT eine digitale Symphonie. Darüber hinaus werden Aktivitäten und Best Practices rund um die Themen Cloud-Computing, Künstliche Intelligenz (KI), Big Data, das Internet der Dinge (IoT) und Software Defined Networking (SDN) angeboten, die alle eine entscheidende Rolle in der heutigen digitalen Transformation spielen.

Huaweis Messestand befindet sich in Halle 13, C01. Weitere Informationen über Huawei auf der CEBIT finden Sie unter http://e.huawei.com/topic/cebit2018-de/index.html. Mehr Informationen über Kundenprojekte von Huawei, die “Leading New ICT” nutzen, erhalten Sie hier http://e.huawei.com/topic/leading-new-ict-en/index.html.

Für mehr Informationen über Huaweis CloudFabric, klicken Sie bitte hier: http://e.huawei.com/en/solutions/business-needs/enterprise-network/data-center-network

[1] Huawei Global Connectivity Index 2018 http://www.huawei.com/minisite/gci/en/index.html

Pressekontakt:

Qiwei Li
liqiwei2@huawei.com
+86-180-2533-9127

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Mehr Qualifizierung geht nicht!

Aktualisiertes Programm der Haufe Akademie

Mehr Qualifizierung geht nicht!

Die steigende Veränderungsgeschwindigkeit in der Arbeitswelt erfordert mehr Qualifizierung. Die Haufe Akademie bietet jetzt noch mehr davon.

Freiburg, 13.06.2018 – Innovationszyklen müssen kürzer, Entscheidungsprozesse schneller und Geschäftsprozesse digitaler werden. Gemeistert werden diese Herausforderungen von den Menschen in den Unternehmen. Ein entscheidender Hebel dafür sind aktuelle und passgenaue Qualifizierungslösungen. Die Haufe Akademie aktualisiert ihr Angebot daher kontinuierlich und präsentiert mit ihrem neuen Programm unter dem Namen “Mehr Qualifizierung geht nicht” das derzeit umfangreichste Qualifizierungsangebot im deutschsprachigen Raum.

Die Haufe Akademie überarbeitet ihr Leistungsportfolio ständig und bündelt es dann zweimal jährlich in einem Programmkatalog. Das neue Programm “Mehr Qualifizierung geht nicht” enthält rund 5.000 Veranstaltungstermine zu insgesamt 1.200 Qualifizierungsthemen – darunter rund 100 neue. “Wir geben uns als Haufe Akademie selbst ein hohes Innovationstempo vor. Das zeigt sich in der Menge an neuen Angeboten, Lösungen und Formaten, die unser Programm ständig erweitern. So erleichtern wir unseren Kunden die Bewältigung ihres individuellen Innovationsdrucks”, erläutert Geschäftsführer Hansjörg Fetzer.

Ein wesentlicher Treiber für die Weiterentwicklung des Portfolios ist und bleibt die Digitalisierung: So kommt im Seminar “Mit Speed Reading und mega memory® Gedächtnistraining die Infoflut meistern” erstmals eine HoloLense Brille zum Einsatz. Die Veranstaltungstermine des seit 2017 angebotenen Vorreiter-Qualifizierungsprogramms “Digital Transformation Manager” wurden stark ausgeweitet: Grund war die hohe Nachfrage. Für die kontinuierliche Entwicklung in klassischen Berufsbildern wurde das Angebot an aufeinander aufbauenden Qualifizierungsprogrammen ausgebaut. Die sogenannten Career- und Expert-Lines bereiten gezielt auf die Führungs- und Spezialistenkarriere vor – jetzt unter anderem auch im Controlling und Vertrieb.

s.mile: Was möglich ist, wenn Qualifizierung unbegrenzt zugänglich ist

Den Titel des neuen Programms ziert ein besonderes Testimonial: Anna Krieger. Die HR-Managerin konnte im Rahmen des Projekts s.mile der Haufe Akademie zwei Jahre lang unbegrenzt und kostenlos alle Angebote des Qualifizierungsanbieters nutzen und wurden bei ihrer Weiterbildung intensiv von einem Coach begleitet. Zusammen mit den 14 weiteren Teilnehmern des Projekts zeigt sie eindrucksvoll, welche Entwicklungsgeschichten möglich sind, wenn es nur einen einzigen beschränkenden Faktor gibt: Zeit. Mario Kestler, Geschäftsführer der Haufe Akademie und Initiator des Projekts: “Seit 40 Jahren richtet die Haufe Akademie alle ihre Tätigkeiten darauf aus, Menschen und Unternehmen Entwicklung zu erleichtern. Dabei war die Fähigkeit, sich weiterzuentwickeln, noch nie so gefordert wie in der heutigen Arbeitswelt mit ihren rasanten Veränderungen. Mit 15 sehr inspirierenden Entwicklungsgeschichten beweist s.mile, welche entscheidende Rolle Qualifizierung spielt, damit Menschen ihr Potenzial voll entfalten und Herausforderungen leichter lösen.”

Mehr zum Projekt s.mile und den 15 individuellen Entwicklungsgeschichten der Teilnehmer unter www.entwicklung-erleichtern.de

Über die Haufe Akademie

Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, ein breites e-Learning Portfolio, Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Alle DAX-30-Unternehmen setzen bei ihrer betrieblichen Weiterbildung auf die Expertise der Haufe Akademie, und machen ihr Unternehmen so fit für die Zukunft. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2017 führte die Haufe Akademie rund 8.800 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 1.200 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 150.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Group.

Firmenkontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Martina Zelt
Claudius-Keller-Str. 3C
81669 München
089 41 95 99 49
martina.zelt@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

59 Tipps für kundenfreundliche Verkäufer, ein neuer E-Book Ratgeber

Die anspruchsvollen Kunden – ein Blick auf eine unbekannte Spezies

59 Tipps für kundenfreundliche Verkäufer, ein neuer  E-Book Ratgeber

59 Tipps zur Kundenorientierung, an die viele Verkäufer noch gar nicht gedacht haben, hat Organisationspsychologe Dr. Joachim von Hein aus Hannover in seinem neuen Ratgeber bei Amazon Kindle Edition zusammengetragen. Für 3,99 Euro bekommen die Leser einen Download, prall gefüllt mit Ideen, wie sich Kunden im Verkauf wohler fühlen. In der Folge bedanken sie sich mit mehr Umsatz und zusätzlichen Weiterempfehlungen.

Der neue Ratgeber richtet sich an Einzelhändler, Online-Verkäufer und Innendienst-Berater. Er rollt die Rollos hoch, die den Blick auf die Wünsche und Nöte der Konsumenten verstellen.

“Es gibt noch immer zu viele Verkäufer, die nur daran denken, was sie loswerden wollen und gar nicht hinhören, was sich die Kunden in Wirklichkeit wünschen”, erläutert Dr. von Hein. Viele Kundenberater würden an den wirklichen Wünschen der Interessenten vorbei verkaufen.

“Im Onlinehandel wird viel zu wenig an Kunden gedacht, die wenig Erfahrung mit Internet-Geschäften haben”, erklärt der Dozent für Kommunikationspsychologie. Viele Verkaufs-Websites seien viel zu kompliziert und bediener-unfreundlich aufgebaut. Da dürften sich die Anbieter nicht wundern, wenn die Interessenten wieder abspringen.

Immer wichtiger werden heute verschiedene Bezahlmöglichkeiten und Informationen im Internet. Erschreckend viele Einzelhändler verzichten auf das Schaufenster mit einer interessant gestalteten Homepage, obwohl sie dort viel mehr Frequenz hätten als an der Straße.

Das fängt schon damit an, wie die Kunden empfangen werden, ob beispielsweise an ihre Kinder oder vierbeinige Freunde, Parkplätze oder eventuelle Gehbehinderungen gedacht wurde. Wer beispielsweise die wenigen Parkplätze vor der eigenen Ladentür mit den eigenen PWKs vollstellt, darf sich nicht wundern, wenn die Kunden ausbleiben.

Kundenorientierung zeigt sich auch beim Briefstil, im Umgang mit SMS und E-Mails und nicht zu vergessen am Telefon. Weil dort die Kunden nur selten zu sehen sind, meinen viele Telefongesprächspartner, die Kunden nicht ernstnehmen zu müssen. Die Folge wird aber sein, dass viele Interessenten dort nicht wieder anrufen, wenn sie am Hörer unhöflich behandelt wurden.

Der Link zum E-Book: https://www.amazon.de/dp/B07DP1ZGV2/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1528820097&sr=8-6&keywords=Joachim+von+Hein

Dr. Joachim von Hein,

PR-Berater, Texter Speaker und Netzwerker,

seit über 40 Jahren Journalistund PR-Berater

www.Starterboerse.de

Firmenkontakt
Psychologische Verkaufs-Beratung
Dr. Joachim von Hein
Fiedeler Str. 46
30519 Hannover
0511-646 11 588
info@jvhein.de
http://www.jvhein.de

Pressekontakt
PR- und Personalberatung
Dr. Joachim von Hein
Fiedeler Str. 46
30519 Hannover
0511-646 11 588
info@jvhein.de
http://www.Starterboerse.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Erlebnisreisen nach Polen

Schnieder Reisen: außergewöhnliche Kleingruppenreisen ins unbekannte Polen

Erlebnisreisen nach Polen

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat neue Erlebnisreisen nach Polen im Programm, die auf Aktivität, Erlebnis, Authentizität sowie den Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung setzen. Die Gruppenreisen werden mit maximal 15 Teilnehmern durchgeführt.

Neue Erlebnisreisen nach Polen ergänzen das Portfolio des Hamburger Reiseveranstalters Schnieder Reisen: Der Veranstalter hat für 2018 neue Reisen im Programm, bei denen nicht das Abklappern von Sehenswürdigkeiten im Vordergrund steht, sondern das Naturerlebnis, Aktivität und Authentizität. Die Teilnehmer besuchen Nationalparks, Städte und Dörfer, die nicht auf den großen touristischen Landkarten stehen, die aber eine ganz typische und vielleicht auch unbekannte Seite Polens vorstellen. Meist widmen sich die Erlebnisreisen einem bestimmten Thema wie etwa Fotografie oder Naturbeobachtung.

Die Erlebnisreisen werden von deutschsprachigen Reiseleitern begleitet und mit einer internationalen Kleingruppe von maximal 15 Teilnehmern durchgeführt. Abende am Lagerfeuer und gemeinsame Restaurantbesuche sorgen für gemeinschaftliche Erlebnisse.

Die 7-tägige Erlebnisreise “Naturerlebnis Polen” etwa führt von Warschau in den Nordosten Polens. Das Storchendorf Pentowo, die Sumpflandschaften im Biebrzanski-Nationalpark, der Bialowieski-Nationalpark und eine Kajaktour im Narew-Nationalpark stehen auf dem Programm. Die Reise wird zum Termin 12.08. bis 18.08.18 angeboten und kostet ab 1.319 Euro inklusive Flug.

Die Erlebnisreise “Fotoreise: Polens Osten” führt durch die Kultur-, Natur- und Flusslandschaften im polnischen Osten. Regionale Foto-Profis begleiten die Reise und geben Tipps bei der Motivwahl. Die Teilnehmer lernen, wie sie Landschaften, Menschen und Kunstwerke mit der Kamera einfangen. Die 8-tägige Reise wird zum Termin 23.09. bis 30.09.18 angeboten und kostet ab 1.359 Euro inklusive Flug.

Nähere Informationen bei:

Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH

Hellbrookkamp 29

22177 Hamburg

040 – 380 20 60

www.schnieder-reisen.de

Bildquelle: Polnisches Fremdenverkehrsdamt

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Auch im Angebot: Literaturreisen, die z.B. auf die Kurische Nehrung führen.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

VesselBid versteigert weltweit erstmals Seeschiff online

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

VesselBid versteigert weltweit erstmals Seeschiff online
Die Buxharmony wurde im Internet versteigert. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/25352 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/NetBid Industrie Auktionen AG/NetBid AG”

Hamburg (ots) – Die neue Online-Verkaufsplattform VesselBid.com hat im Mai 2018 ein Containerschiff erfolgreich versteigert. Die elf Jahre alte, 2.700 TEU tragende “Buxharmony” wurde zu einem sehr guten Preis von über 14 Mio. USD an fernöstliche Käufer verkauft. Namhafte Broker hatten das Schiff zuvor auf rund USD 13 bis 13,5 Million geschätzt.

Durch die erfolgreiche Versteigerung schlägt VesselBid ein neues Kapitel bei Schiffsverkäufen auf. Nie zuvor war ein Handelsschiff online versteigert worden. Das weltweite Interesse an der Versteigerung war groß. Mehrere potentielle Käufer interessierten sich für die Versteigerung. Drei Bieter qualifizierten sich für die zweite, finale Runde der Online-Auktion, in der sie den Preis auf 14,2 Mio. USD steigerten.

VesselBid wurden u.a. von der NetBid Industrie-Auktionen AG und der Toepfer Transport GmbH gegründet und ist damit unabhängig von Banken und Reedern. Die Verkaufsplattform bietet Verkäufern und Käufern einen vollkommen transparenten Verkaufsprozess. Lediglich die Identität der Bieter bleibt den anderen Bietern verborgen.

Clemens Toepfer von Toepfer Transport sagt: “Der erzielte Verkaufspreis der “Buxharmony” hat unsere Erwartungen übertroffen. Das Bieten bei VesselBid ist transparent, fair und schnell. Online war es möglich, dass die Käufer schnell bieten, da am Ende nur der Preis verhandelt werden muss. Die vertraglichen Bedingungen des Verkaufs waren vor der letzten Auktion mit den jeweiligen Käufern vereinbart worden. Die zuletzt verbleibenden zwei Hauptbieter gaben zusammen 38 Gebote ab. So erreichte das Schiff einen sehr guten Preis. Die Versteigerung von Schiffen über VesselBid ist ein neuer erfolgreicher Weg, Schiffe zu verkaufen.”

VesselBid setzt auf die Technologie und Erfahrung der NetBid AG, die seit vielen Jahren eine Online-Plattform für Maschinen und Anlagen betreibt. “Wir führen seit 20 Jahren Online-Auktionen durch und wissen, dass bei einer Online-Auktion andere psychologische Mechanismen greifen als bei einem normalen Verkauf. Es herrscht ein ganz eigener Konkurrenzdruck, weil die Bieter die Gebote der Mitbieter sehen. Die Preisfindung und das Preisgefühl werden dadurch beeinflusst und die Bereitschaft der Bieter, mehr zu bieten, steigt beinahe automatisch”, sagt Clemens Fritzen, CEO von NetBid.

Die “Buxharmony” wurde von einem Insolvenzverwalter verkauft. Finanzierende Bank des Schiffes war die Norddeutsche Landesbank. Aaron Sen,  Head of Ship Asset Management bei der Nord/LB, kommentiert: “Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis dieser ersten Online-Auktion. Für die Nord/LB hat ein transparentes Verkaufsmodell viele Vorteile und uns hat das System schon früh in der ersten Präsentation überzeugt. Diese innovative Neuentwicklung für Online-Verkäufe oder Auktionen könnte von unserer Bank auch in der Zukunft in passenden Situationen unterstützt werden.”

Das erste Feedback von anderen Marktteilnehmern auf VesselBid war ebenfalls sehr positiv. Neben Banken und Insolvenzverwaltern erkennen auch Reedereien den Mehrwert, den VesselBid bieten kann. Die NetBid AG gehört zur renommierten Hamburger Angermann-Gruppe. Unter dem Dach der Holding Horst F.G. Angermann GmbH, werden Dienstleistungen im Zusammenhang mit verkaufenden Unternehmen, Beratung in M&A und im Immobilienmarkt angeboten. Toepfer Transport ist ein unabhängiger Schiffsmakler aus Hamburg, der sich auf Verkauf und Neubau von Schiffen sowie Marktforschung spezialisiert hat. Die Nord/LB mit Sitz in Hannover ist einer der führenden deutschen Schiffsfinanzierer.

Pressekontakt:

NetBid Industrie-Auktionen AG
Clemens Fritzen
ABC-Straße 35
20354 Hamburg
040 35 50 59-201

GEYER M&K
www.geyermk.de

Original-Content von: NetBid Industrie Auktionen AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Sparda-Bank Münster ebnet den Weg für die Fusion mit der Sparda-Bank West / Gemeinsam genossenschaftlich erfolgreich

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Silke Schneider-Wild, Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Münster, und Manfred Stevermann, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank West, freuten sich über die starke Zustimmung zur geplanten Fusion. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/56884 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle… mehr

Münster (ots) – Der angestrebte Zusammenschluss der Sparda-Bank Münster und der Sparda-Bank West hat eine wichtige Hürde genommen. Die ordentliche Vertreterversammlung der Sparda-Bank Münster in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg hat dem Vorhaben heute mit einer Mehrheit von 97,1 Prozent der abgegebenen Stimmen zugestimmt. Anwesend waren 140 Mitgliedervertreter der Genossenschaftsbank.

Silke Schneider-Wild, Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Münster, spricht von einer historischen Entscheidung: “Banken brauchen künftig eine gewisse strategische Größe, um im Wettbewerb zu bestehen. Zentrale Themen in unserer Branche wie die anhaltende Niedrigzinsphase, die staatlichen regulatorischen Vorgaben und die fortschreitende Digitalisierung stellen vor allem kleine bis mittlere Banken vor große Herausforderungen.”

“Effizienter und profitabler”

Silke Schneider-Wild verweist auf die konkreten Vorteile einer Fusion der Sparda-Bank Münster mit der Sparda-Bank West: “Perspektivisch werden wir über eine stabilere Ertrags- und Kapitalbasis verfügen, Doppelinvestitionen vermeiden und Prozesse effizienter und profitabler abbilden können.” Auf diese Weise werde die Bank ihren Mitgliedern und Kunden nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch langfristig exzellente Finanzdienstleistungen zu nachhaltig fairen Konditionen anbieten können.

Versicherungsvergleich im Deliktfall beschlossen

Die Vertreterversammlung stimmte mit einer deutlichen Mehrheit von 128 Stimmen dafür, das vorliegende Vergleichsangebot der Versicherer zur Schadenregulierung im Deliktfall des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden anzunehmen. Mit dieser Zustimmung der gewählten Vertreterinnen und Vertreter wird das Vergleichspaket wirksam, das Zahlungen der Versicherer an die Genossenschaft in Höhe von 1,86 Mio. Euro vorsieht. Über dieses “Einigungspaket” hinaus kann die Bank bei Bedarf weitere Ansprüche gegenüber dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden geltend machen, aus der ihr möglicherweise weitere Erlöse zufließen könnten.

Schwierige Ertragslage

Die Vertreterversammlung verabschiedete mit großer Mehrheit auch den Jahresabschluss der Sparda-Bank Münster für das Geschäftsjahr 2017 und beschloss eine Dividendenzahlung – wie im Vorjahr – von zwei Prozent. Das zurückliegende Geschäftsjahr sei für die Sparda-Bank Münster sehr herausfordernd gewesen, führte die Vorstandsvorsitzende Silke Schneider-Wild aus. Angesichts der schwierigen Rahmenbedingung wie Niedrigzins, Digitalisierung, hohen regulatorischen Anforderungen und wachsendem Wettbewerbsdruck sei die Ertragssituation angespannt und bestenfalls als noch zufriedenstellend zu bezeichnen. Vor allem aufgrund der Niedrigzinsen ging das Zinsergebnis für das Geschäftsjahr 2017 um 4,4 Prozent auf 26,9 Mio. Euro zurück. Mit einem Überschuss von 12,3 Mio. Euro konnte das Provisionsergebnis deutlich verbessert werden. Das lag zum einen an der Einführung von Konto-führungsgebühren zum Jahresbeginn 2017, zum anderen an einem weiter wachsenden Vermittlungsgeschäft. Der Jahresüberschuss für 2017 fiel mit 1,6 Mio. Euro geringer aus als im Vorjahr.

Im Geschäft mit ihren privaten Bankkunden ist die Sparda-Bank Münster durchaus ganz zufrieden. Aufgrund weiter gestiegener Sichteinlagen ihrer Kunden verzeichnete die Sparda-Bank Münster bei den Kundeneinlagen im vergangenen Geschäftsjahr ein Plus von 4,0 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro. Das Kreditgeschäft der Bank blieb mit 1,74 Mrd. Euro nahezu gleich.

Im vergangenen Jahr konnten 1.567 Baufinanzierungen mit einem Volumen von 192,1 Mio. Euro zugesagt werden. Bei den Konsumentenkrediten war die Entwicklung leicht rückläufig (-0,6 Prozent). Mit dem neuen Angebot der Marke easycredit hat die Sparda-Bank Münster in diesem Geschäftsfeld einen erfolg-versprechenden Strategiewechsel vorgenommen.

Die geplante Fusion mit der Schwesterbank zur neuen Sparda-Bank West sei mit Blick auf die Zukunftsfähigkeit das entscheidende Projekt, auf das man sich fokussiert habe. Das neue Institut wäre mit rund 630.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste Kreditgenossenschaft in Deutschland. Mit einer Bilanzsumme von mehr als 11 Milliarden Euro stiege sie auf zur Nr. 2 unter den Sparda-Banken und zur Nr. 4 unter den derzeit noch rund 970 Genossenschaftsbanken insgesamt hierzulande. Das Geschäftsgebiet würde fast ganz Nordrhein-Westfalen umfassen und bis Emden und Wilhelmshaven im nördlichen Niedersachsen reichen. 82 Filialen an 58 Standorten würden mehr als 726.000 Kunden betreuen. Filialschließungen sind im Rahmen der Fusion nicht geplant.

Neue Arbeitsplätze schaffen

Als Unternehmenssitz der neuen Sparda-Bank West – unter diesem Namen soll das neue Institut firmieren – ist Düsseldorf vorgesehen, Münster soll als Zweigniederlassung ein weiterer Hauptstandort sein. Auch das geplante Vorstandsteam steht bereits. Die neue Bank wird rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Der Zusammenschluss soll insbesondere auch Synergien in der Personalentwicklung möglich machen. Silke Schneider-Wild erläutert: “In den nächsten fünf Jahren gehen gut 100 Kolleginnen und Kollegen altersbedingt in den Ruhestand. Neben der Nachbesetzung von Stellen wollen wir zudem neue Arbeitsplätze schaffen, zum Beispiel im Bereich Digitalisierung.” Und sie betont: “Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Banken begrüßen das Fusionsvorhaben und haben die Vorbereitungen des Zusammenschlusses tatkräftig unterstützt.” Im Rahmen der Fusion hat die Belegschaft eine Standort- und Beschäftigungszusage erhalten.

Die jeweiligen Aufsichtsräte hatten bereits im November 2017 grünes Licht für den Zusammenschluss gegeben. Am 27. Juni tagt in Düsseldorf die ordentliche Vertreterversammlung der Sparda-Bank West. Wenn auch dort mindestens drei Viertel der abgegebenen Stimmen die Fusion befürworten, ist der Weg endgültig frei für die neue größere Bank. Rechtswirksam wird sie dann mit öffentlicher Bekanntmachung der Eintragung im Genossenschaftsregister voraussichtlich Anfang August.

Über die Sparda-Bank Münster

Die Sparda-Bank Münster ist ein genossenschaftliches Kreditinstitut für Privatkunden. Die Bank betreibt in einem Geschäftsgebiet vom Ruhrgebiet bis zur Nordsee 15 Filialen und betreut mit rund 235 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als 142.000 Mitglieder und Kunden. Hauptstandorte sind neben Münster als Firmensitz Osnabrück und Oldenburg. Ende 2017 weist die Bank eine Bilanzsumme von knapp 2,5 Milliarden Euro auf.

Für weitere Informationen:

Ute Cewe
Sparda-Bank Münster eG, Unternehmenskommunikation
Joseph-König-Straße 3, 48147 Münster
Telefon: 0251 504-4600, mobil: 0171 7674659
E-Mail: ute.cewe@sparda-ms.de
Internet: www.sparda-muenster.de

Original-Content von: Sparda-Bank West eG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor