Wohnung in der Villa Friedericia in Wyk auf Föhr zu verkaufen

Attraktive Wohnung in der Grande Dame von Föhr mit Rendite und Sicherheit!

Wohnung in der Villa Friedericia in Wyk auf Föhr zu verkaufen

Das berühmte, heilkräftige und milde Klima sowie das begrenzte Angebot in Wyk, machen diese schöne Wohnung in der VILLA FRIEDERICIA zu einer sicheren und begehrten Investition in bester Lage. Nur drei Gehminuten zur Promenade und zum großen Badestrand. In unmittelbarer Nähe befinden sich der Park an der Mühle sowie alle Erholungs- und Einkaufsmöglichkeiten Cafes und Restaurants. Der Fährhafen ist in wenigen Minuten zu Fuß erreicht. Durch die hervorragende Lage sind beste Vermietungs- und Wohnvoraussetzungen gewährleistet.

Föhr erlebt seit geraumer Zeit einen Boom ganz anderer Art: “Immer mehr Menschen wollen sich eine Ferien-immobilie oder einen Altersruhesitz auf der Insel zulegen”. Im Vergleich zur Schwesterinsel Sylt sind Häuser und Eigentumswohnungen auf Föhr deutlich günstiger. Bei Objekten in begehrter Lage (wie z.B. Wyk Altstadt Nähe Strand) müssen Käufer aber mit Preisen von 5.500 bis 6.500 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Sehr schöne, komplett und modern ausgestattete Wohnung bestehend aus Kombination eines Wohn- und

Schlafraumes, offene Küche (Einbauküche), einer Diele als Vorraum, Einbauküche, Badezimmer mit Dusche/WC und Tageslichtfenster, Abstellkammer und Zimmer im DG. Die Ferienwohnung liegt im 1. OG und hat vom Wohnzimmer einen direkten Zugang zum großzügigen Süd/West Balkon.

Die Wohnung ist komplett möbliert inkl. Einbauküche, Einbauschränke, große Holz-Sprossenfenster, Abstellraum und Münz-Waschmaschine im Keller, eigener PKW-Stellplatz vor der VILLA FRIEDERICIA und Abstellraum für Fahrräder bzw. Gartenmöbel.

Dass auf der Nordseeinsel Föhr nicht nur Reetdachhäuser attraktiv sind, beweist diese schöne Jugendstilvilla. Die VILLA FRIEDERICIA ist einmalig auf der Insel und befindet sich in einer ruhigen und sehr begehrten Lage.

Das ca. 1.000 m² große Grundstück hat einen gepflegten parkähnlichen Garten mit altem Baumbestand, der eine Oase der Ruhe und Erholung bietet.

Bevorzugte und ruhige Wohnlage in Wyk auf Föhr Nähe Altstadt, Sandwall und Strand. Die Strandpromenade, Cafe´s, Restaurants, sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, Wellenbad mit Wellnessbereich und Kureinrichtungen sind

in wenigen Minuten zu Fuß erreicht.

Die Wohnung ist in der Ferienvermietung und bietet eine sehr hohe Auslastung mit einer attraktiven Rendite!

Der Kaufpreis für diese attraktive Wohnung in bester Lage im Herzen von Wyk auf Föhr beträgt inkl. Möblierung und KFZ-Stellplatz nur € 239.000.- und der Verkauf erfolgt provisionsfrei! Rufen Sie gleich an Tel.: 04681 5303

Unterlagen anfordern auf www.villa-friedericia.de

CVM verkauft Eigentumswohnung in der Grande Dame in Wyk auf Föhr mit Ambiente und Flair

Kontakt
CVM GmbH
René Chevalier
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 – 941305
04661 – 941306
info@villa-friedericia.de
http://www.villa-freidericia.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Strategische Integration von Dianrong Supply-Chain-Finanzlösung in die Corda-Blockchain-Plattform von R3

Shanghai und New York (ots/PRNewswire) – Dianrong, ein führender Anbieter von Online-Marktplatzkrediten in China, und R3, ein globales Softwareunternehmen, gaben heute bekannt, dass die nächste Version der Dianrong Supply-Chain-Finanzlösung auf Corda, der Blockchain-Plattform von R3 für Finanzen und Business, verfügbar sein wird.

Dianrong ist ein Vorreiter bei der Nutzung von Fintech und Blockchain zur Verbesserung der Supply-Chain-Finanzierung für kleine Unternehmen. Die neue Corda-App (“CorDapp”) nutzt die bewährte Blockchain-Technologieplattform von R3 für Unternehmen, um die Präsenz von Dianrong sowohl in China als auch weltweit weiter ausbauen.

Die fortschrittliche Blockchain-Lösung von Dianrong ermöglicht eine End-to-End-Finanzierung über die gesamte Lieferkette. Die neue R3 CorDapp bietet einen effizienten und sicheren Zugriffspunkt und sorgt gleichzeitig für Transparenz und mehr Vertrauen bei den Geschäftspartnern. Dianrong und R3 arbeiten nun daran, die etablierte Supply-Chain-Finanzlösung von Dianrong in Corda zu integrieren.

Soul Htite, Vorstandsvorsitzender von Dianrong, sagte: “Heute haben nur noch 15 Prozent der Kleinst- und Kleinunternehmen ausreichenden Zugang zu Krediten. Diese Finanzierungslücke zeigt sich vor allem in großen, komplexen Lieferketten, in denen es kleinen Unternehmen schwer fällt, die notwendige Grundfinanzierung zu erhalten. Als ein Unternehmen, das sich für kleine Betriebe in China und auf der ganzen Welt einsetzt, ist Dianrong der Ansicht, dass die Leistungsfähigkeit von Fintech- und Blockchain-Prozessen der Schlüssel zur Überbrückung dieser Finanzierungslücke ist und gleichzeitig mehr Transparenz und Vertrauen in die globalen Supply-Chain-Finanzierungsprozesse schafft.”

“Dianrong hat die strategische Entscheidung getroffen, unser Supply-Chain-Finanznetzwerk weiter auszubauen, um Partnern weltweit die Integration unserer Lösung zu erleichtern. Die bewährte Corda-Plattform von R3 trägt dazu bei, die Finanzanforderungen an Skalierbarkeit, Anpassungsfähigkeit und globale Reichweite der Supply-Chain zu erfüllen. Durch den Einsatz von CorDapp können wir diese Lösung für Lieferketten in China und auf der ganzen Welt noch zugänglicher und benutzerfreundlicher machen”, so Htite.

David E. Rutter, CEO von R3, erklärt: “Die einzigartige Fähigkeit von Blockchain, Geschäfte zu erfassen, zu verfolgen und zu verifizieren, hat direkte Auswirkungen auf die Finanzierung kleinerer Zulieferer und die Verwaltung von Waren in der gesamten Lieferkette. Mangelnde Rückverfolgbarkeit und Transparenz stellen heute eine große Herausforderung für Lieferketten und Teile der Logistikbranche dar.”

“Die CorDapp, an der wir mit Dianrong arbeiten, ist ein mächtiges neues Werkzeug, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Sie ermöglicht einen besseren Zugriff auf die Lösung von Dianrong und stellt eine durchgehende, unabänderliche Aufzeichnung jedes kleineren Zulieferers innerhalb eines Netzwerks bereit, die es den Supply-Chain-Betreibern ermöglicht, sachkundige und zeitnahe Entscheidungen über deren Finanzierung zu treffen. Dies stärkt die Effizienz und Transparenz der gesamten Lieferkette”, so Rutter.

Informationen zu Dianrong

Dianrong ist ein führender Anbieter von Online-Marktplatzkrediten in China. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Shanghai. Dianrong bietet kleinen Unternehmen und Privatpersonen eine umfassende Finanzplattform aus einer Hand, die durch branchenführende Technologien, Compliance und Transparenz unterstützt wird. Die moderne und flexible Infrastruktur des Unternehmens ermöglicht die Entwicklung und Anpassung von Kreditprodukten und -dienstleistungen, die auf branchenspezifischen Daten und Erkenntnissen basieren und durch Online-Risikomanagement- und Bedienungstools unterstützt werden. Die spezifischen Angebote von Dianrong umfassen marktplatzbezogene Kreditdienstleistungen und Fintech-Lösungen. Dianrong wurde 2016 in die Geschäftsführung der National Internet Finance Association of China berufen, die von der People’s Bank of China geleitet wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.dianrong.com/en.

Informationen zu R3

R3 hat sich auf die Entwicklung von Unternehmenssoftware spezialisiert und unterstützt auf Corda, seiner speziell für Unternehmen entwickelten Blockchain-Plattform, ein Netzwerk aus über 200 Banken, Finanzinstituten, Aufsichtsbehörden, Handelsverbänden, professionellen Dienstleistungs- und Technologieunternehmen bei seiner Entwicklung. Das weltweit agierende Team aus über 180 Fachleuten in elf Ländern wird von über 2.000 Technologie-, Finanz- und Rechtsexperten aus einem globalen Mitgliederverzeichnis unterstützt. R3 wird durch Investitionen von über 40 Unternehmen in Höhe von 107 Millionen USD finanziert.

Corda ist das Ergebnis von mehr als zwei Jahren intensiver Forschung und Entwicklung durch R3 und seine Mitglieder. Sie erfüllt die höchsten Standards des Bankensektors, ist aber auf jedes Geschäftsszenario anwendbar. Sie erfasst, verwaltet und realisiert die finanziellen Vereinbarungen von Einrichtungen und Unternehmen in perfekter Synchronisation mit ihren Kollegen und schafft so eine Welt des reibungslosen Handels. Corda ist die weltweit einzige Blockchain-Plattform, die von Grund auf für Unternehmen entwickelt wurde, die in komplexen und stark regulierten Märkten tätig sind. Sie bietet Zugang zu einem lebendigen Netzwerk von aufeinander abgestimmten Blockchain-Anwendungen für Finanzen und Handel. Erfahren Sie mehr unter www.r3.com.

Pressekontakt:

Michael Hanretta
Dianrong
+852-6382-7050
michael.hanretta@dianrong.com

Nick Warren/Nick Murray-Leslie
Chatsworth Communications
+44 (0)207 440 9780
contact@chatsworthcommunications.com

Charley Cooper
R3
+1-929-329-1550
charley@r3cev.com

Original-Content von: Dianrong.com, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Decentral stellt Pionier im Bereich Gamifizierung, Yu-kai Chou, als Chief Experience Officer ein, der mit seinen Visionen die Gamifizierung der Plattform Jaxx Liberty anführen soll

Toronto (ots/PRNewswire)Decentral Inc., Kanadas führendes Blockchain-Unternehmen und Entwickler der Multiplattform- und Multiwährungs-Cyberwallet Jaxx, gab bekannt, dass der weltbekannte Gamifizierungspionier Yu-kai Chou zum Führungsteam des Unternehmens als Chief Experience Officer (CXO) stößt. Chou, der auf dem World Gamification Congress und der Gamification Europe Conference in den Jahren 2014, 2015 und 2017 zum “Gamifizierungs-Guru des Jahres” ernannt wurde, soll die Maßnahmen des Unternehmens rund um die Gamifizierung von Jaxx Liberty anleiten. Bei Jaxx Liberty handelt es sich um die jüngst vorgestellte, “gamifizierte” Einzelschnittstelle für alle, mit der man die Blockchain-Umgebung erleben kann und eine Vorstellung vom kommenden Update für die digitale Brieftasche für Multi-Kryptowährungen von Decentral, die auch das Vorzeigeprodukt des Unternehmens ist, erhält.

Dank seiner ausgiebigen Erfahrungen als Berater von weltweit führenden Marken, wie Google, LEGO, eBay, Huawei und Volkswagen/Porsche, genießt Chou weltweit Anerkennung für seine einzigartigen Einblicke in den Bereichen Gamifizierung und Verhaltensdesign.

Anthony Di Iorio, Mitgründer von Ethereum sowie CEO und Gründer von Decentral, sagte dazu: “Die Einstellung von Chou stellt einen wichtigen Schritt innerhalb der Unternehmensgeschichte dar. Wir wollen, dass die Interaktion mit unseren Produkten für unsere neuen ebenso wie für unsere erfahrenen Anwender so leicht und so unterhaltsam wie möglich ist. Der Bereich für digitale Vermögensverwaltung und Kryptowährungen ist äußerst komplex, und unser Ziel ist es, dass das Ganze intuitiver und einfacher wird, aber trotzdem gut durchdacht ist. Ich bin davon überzeugt, dass Yu-kai Chou beim Lösen dieser schwierigen Aufgabe einen wertvollen Beitrag leisten wird. Ich beschäftige mich seit Jahren mit seiner Arbeit, und ihn jetzt dabei zu haben, ist ein riesiger Schritt nach vorne.”

Chou sagte: “Ich werde mich auf den Ausbau der Jaxx-Elemente mit Spielcharakter konzentrieren und dafür sorgen, dass die Anwendung für Nutzer spannender wird und diese mehr Spaß haben. Mithilfe meiner Forschung und meiner Einblicke werden wir in der Lage sein, eine digitale Brieftasche vorstellen zu können, die nicht nur die beste Technologie bietet, sondern obendrauf noch das beste Nutzererlebnis – alles zusammen in einer Blockchain-Schnittstelle, die intuitiv genug ist, um eingefleischte Enthusiasten von Kryptowährungen ebenso anzuziehen wie Anfänger.”

Chou ist Autor des von der Kritik weithin gelobten Buches Actionable Gamification, in dem es um das neue Zeitalter der Gamifizierung und ein auf den Menschen fokussierten Design geht. Er ist verantwortlich für die Entwicklung des “Octalysis Framework”, einem bekannten Ansatz für Verhaltensdesign. Diese Methode wird von Unternehmen auf der ganzen Welt, darunter Accenture, Fidelity und Hewlett-Packard, genutzt, damit sich mehr ihrer jeweiligen Mitarbeiter beteiligen und diese auch besser eingebunden werden. Chou ist einer der Gründungspartner der Octalysis Group, deren Arbeit nach eigenen Schätzungen weltweit bislang mehr als eine Milliarde Nutzer beeinflusst hat. Chou, der auch öffentliche Vorträge hält, sprach beim SxSW in Austin und beim TEDx in Lausanne, wo für alle verständlich darüber redete, wie Gamifizierung das Leben von ganz normalen Menschen verbessern kann.

“Blockchain wird die Grundlage der Technologie der Zukunft sein. Ich freue mich unglaublich darauf, Teil des ambitionierten Decentral-Teams zu werden und dem Unternehmen dabei zu helfen, ein Maximum an guter Laune zu verbreiten, sobald Menschen sich miteinander austauschen, indem sie irgendetwas nutzen, was mit Blockchain oder Kryptowährungen zu tun hat”, so Chou abschließend.

Informationen zu Decentral und Jaxx:

Decentral, das seinen Sitz im Herzen von Downtown Toronto hat und das der Blockchain-Community Raum für Hunderte von Events bietet, hat Ethereum ins Leben gerufen. Das Vorzeigeprodukt des Unternehmens namens Jaxx ist eine Multi-Token-Blockchain-Schnittstelle, die ein einheitliches Nutzererlebnis über acht Plattformen und Geräte hinweg bietet. Der strategische Ansatz von Decentral ist darauf ausgerichtet, dass Jaxx die Kundenfonds weder hält noch Zugriff auf diese hat. Jaxx orientiert sich am Design und am Nutzererlebnis und es ist, ohne die Einfachheit aus den Augen zu verlieren, so konzipiert, dass es die bevorzugte Nutzerschnittstelle in der Blockchain-Welt werden kann.

Erfahren Sie mehr über das Decentral-Projekt unter https://decentralproject.org/

Pressekontakt:

Gaby Hui
Wachsman
gaby@wachsman.com
+ (917) 602-1681

Original-Content von: Decentral, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

deCODE genetics enthüllt: Uraltes isländisches Erbgut zeigt die Entstehung einer menschlichen Bevölkerung

Reykjavik, Island (ots/PRNewswire) – In einer heute veröffentlichten Studie berichten Forscher von deCODE genetics über neue Erkenntnisse zur Gründung der isländischen Bevölkerung und deren nachfolgender Evolution basierend auf uralter DNA. Die Studie wird heute in der Online-Ausgabe von Science veröffentlicht.

Island wurde vor ca. 1.100 Jahren zum Höhepunkt der Wikingerzeit besiedelt. Durch die Sequenzierung der Genome von 25 alten Schädeln, die auf die erste Siedlergeneration zurückgehen, und den Vergleich mit Genomen der heutigen Bewohner Islands, Skandinaviens und der Britischen und Irischen Inseln, konnte das deCODE-Team zeigen, dass die meisten Siedler eine unvermischte nordische oder gälische Abstammung hatten. Einige hatten bereits bei der Ankunft auf Island eine gemischte Abstammung und kamen wahrscheinlich von Wikingersiedlungen auf den Britischen und Irischen Inseln. Die nordische Abstammung in Island stieg von 57 % zum Zeitpunkt der Besiedelung bis auf 70 % heutzutage. Diese Veränderung lässt sich vielleicht auf die weniger erfolgreiche Fortpflanzung der gälischen Siedler zurückführen, von denen viele als Sklaven nach Island kamen. Ein weiterer beitragender Faktor könnte die spätere Immigration aus Dänemark sein.

Ein erstaunliches Ergebnis der Studie ist es, dass aufgrund der genetischen Drift die gegenwärtigen Isländer von ihren Vorfahren in Skandinavien und den Britischen und Irischen Inseln abweichen, während die Siedler der Wikingerzeit effektiv nicht von den modernen Vertretern dieser Ursprungsbevölkerungen zu unterscheiden sind. Außerdem berichtet die neue Studie von der ersten Entdeckung eines Menschen mit dem Klinefelter-Syndrom basierend auf alter DNA.

“Die Vermischung von Populationen und die Kolonisierung neuer Länder sind wiederkehrende Themen bei der Ausbreitung des Menschen über den Erdball in den letzten 70.000 Jahren”, sagte Agnar Helgason, ein Autor der Abhandlung. “Unsere DNA-Studie von den Zähnen der Isländer zur Wikingerzeit liefert die erste detaillierte Untersuchung darüber, wie eine neue Population sich durch Vermischungen formt.”

“Wiederholte Hungersnöte und Epidemien führten zu einem beträchtlichen Verlust der Sequenzvielfalt im isländischen Genpool, was zu einer Drift von den Ursprungspopulationen in Skandinavien und den Britischen und Irischen Inseln führte”, erläuterte Kári Stefánsson, Geschäftsführer von deCODE und ein Autor der Abhandlung. “Dies ist ein faszinierendes Beispiel dafür, wie eine Bevölkerung von seiner Umwelt geformt wird, in diesem Fall die rauen und grenzwertigen Bedingungen des mittelalterlichen Islands. Außerdem ist es ein weiterer Beweis dafür, wie unsere kleine jedoch gut charakterisierte Population auch weiterhin wichtige Beiträge dazu leisten kann, den fundamentalen genetischen und evolutionären Prozess zu verstehen, der unsere Spezies prägt.”

deCODE hat seinen Hauptsitz in Reykjavik, Island, und ist global führend bei der Analyse und Erforschung des Humangenoms. Dank seiner einmaligen Kenntnisse und Bevölkerungsressourcen hat deCODE genetische Risikofaktoren für Dutzende häufige Krankheiten entdeckt. Dieses Verständnis der Erbanlagen bei Krankheiten wird zur Entwicklung neuer Mittel für die Diagnose, Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt. deCODE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Amgen (NASDAQ: AMGN).

Pressekontakt:

Thora Kristin Asgeirsdottir
deCODE genetics thora.asgeirsdottir@decode.is
+354-894-1909

Edward Farmer
deCODE genetics
efarmer@decode.is
+1-781-775-6206

Original-Content von: deCODE genetics, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

WorkFusion erweitert $ 50 Millionen Serie-E-Finanzierungsrunde und gewinnt Guardian, NewYork-Presbyterian, The PNC Financial Services Group und AI Capital als strategische Investoren

New York (ots/PRNewswire) – WorkFusion, das führende Unternehmen für Software im Bereich Robotic Process Automation (robotergesteuerte Prozessautomatisierung), kurz RPA, kündigte die Beteiligung der strategischen Kunden Guardian, NewYork-Presbyterian und der PNC Financial Services Group an seiner Serie-E-Finanzierungsrunde an. Das Unternehmen machte außerdem bekannt, dass Alpha Intelligence Capital (AIC) sich den bereits bestehenden Investoren angeschlossen hat mit dem Ziel, die Vision von WorkFusion voranzubringen und Unternehmen beim Erzielen operativer Exzellenz durch Software Bots, die durch KI lernen, zu unterstützen. AIC ist ein Fonds, der ausschließlich in Unternehmen investiert, die sich in ihrem Angebots- und Geschäftsmodellkern auf Technologie im Bereich tiefer künstlicher Intelligenz konzentrieren.

“KI ist zu einem kritischen Wettbewerbsvorteil geworden”, sagte CEO Alex Lyashok. “Viele Unternehmen nutzen bereits Machine Learning (maschinelles Lernen), um das Kundenerlebnis zu fördern und um intelligente Software-Roboter zu schaffen, die dieses Erlebnis um skalierbare, agile Geschäftstätigkeiten ergänzen. Aus diesem Grund arbeiten wir eng mit Guardian, NewYork-Presbyterian, PNC und anderen auf Daten fokussierte Unternehmen zusammen, um datengetriebene Geschäftsmodelle mit KI-getriebener RPA im Kern zu ermöglichen.”

“Guardian nutzt Daten, um Kunden besser zu verstehen und ihnen besser zu dienen, und WorkFusion wird dem Unternehmen neue Kompetenzen in Form von datengetriebener Intelligenz bringen”, so Dean Del Vecchio, Executive Vice President, Chief Information Officer und Leiter der Enterprise Shared Services von Guardian. “Wir wollen in RPA- und KI-Technologie investieren, die Effizienz steigert, uns zu großen betrieblichen Fortschritten verhilft und Ergebnisse verbessern kann, und wir wollen diese Technologie einsetzen. WorkFusion hat dieses Potenzial.”

“NewYork-Presbyterian ist führend im effektiven Einsatz von innovativer Technologie im Gesundheitswesen. Mit WorkFusion haben wir künstliche Intelligenz und Prozessautomatisierung eingesetzt, um operative Exzellenz zu fördern, Kosten zu senken und hervorragende Patientenversorgung für die Gemeinden, denen wir dienen, zu fördern”, sagte Dr. Peter Fleischut, Chief Transformation Officer von NewYork-Presbyterian. “Unsere Investition in WorkFusion zeigt unser strategisches Engagement im Bereich innovative Technologien wie beispielsweise künstlicher Intelligenz, um die Zukunft des Gesundheitswesens zu gestalten”, sagte Dr. David Tsay, MD PhD und Associate Chief Transformation Officer von NewYork-Presbyterian.

“Aufgrund des integrierten Plattform-Ansatzes und integrierter KI-Kompetenzen von WorkFusion SPA hat sich PNC für dieses Produkt entschieden”, so Dan Pavlick, Executive Vice President, Strategic Services (strategische Leistungen) und Enterprise Architecture (Unternehmensarchitektur) der PNC Financial Services Group. “WorkFusion SPA ist ein strategisches Werkzeug, das unser Kundenerlebnis und unsere Effizienz-Initiativen durch die Automatisierung kritischer Betriebsprozesse unterstützt. Wir haben in das Unternehmen investiert, um eine aus unserer Sicht langfristige Partnerschaft zu fördern.”

“AIC hat jedes Unternehmen im Bereich RPA und intelligente Automatisierung recherchiert, und wir haben uns entschieden, in WorkFusion zu investieren aufgrund seines AI-fokussierten Modells, das unserer Überzeugung nach sowohl Kunden als auch Investoren größeren Wert bieten wird”, sagte Antoine Blondeau, Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter von AIC. “WorkFusion ist dank seiner grundlegenden Technologie, Produkte wie auch seines Kundenstamms und Teams ausgezeichnet positioniert, um seine Führungsposition in der RPA-Branche beizubehalten und weiter auszubauen. Wir freuen uns, das Wachstum des Unternehmens zu fördern.”

Mit über 30.000 Nutzern in 10.000 Unternehmen weltweit ist WorkFusion das am meisten eingesetzte KI-Automatisierungsprodukt auf dem Markt. Große wie kleine Unternehmen können ihren Weg hin zur Automatisierung mit dem kostenlosen RPA Express beginnen und ihre Kompetenzen dann erweitern, um selbst die schwierigsten Probleme in der Skalierung mit dem Vorzeigeprodukt von WorkFusion, Smart Process Automation, zu lösen.

Informationen zu WorkFusion

Die KI-gesteuerte RPA-Software von WorkFusion schafft und steuert Software-Roboter für Wissensarbeit. Die Produkte von WorkFusion wurden für datenfokussierte Unternehmen geschaffen und automatisieren Betriebsprozesse indem KI, RPA und Menschen in einer intuitiven Plattform zusammengeführt werden. Führende Unternehmen innerhalb des globalen Bank-, Versicherungs- und Gesundheitswesens sowie andere datenintensive Branchen wählen WorkFusion, um ihre Betriebskosten zu senken und um mit der Nutzung von KI die Komplexität von Skalierungstätigkeiten zu bewältigen. WorkFusion mit Stammsitz in New York City verfügt über Standorte in acht Ländern in Europa und Asien. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.workfusion.com.

Pressekontakt:

Adam Devine
646-652-7336

Original-Content von: WorkFusion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Tobacco-Free Kids: Ein schlechter Scherz – Philip Morris wiederholt Aufruf für eine rauchfreie Zukunft, während das Unternehmen auf aggressive Weise Zigaretten vermarktet und Anstrengungen zur weltweiten Reduzierung des Tabakkonsums bekämpft

Washington (ots/PRNewswire)Erklärung von Matthew L. Myers, President, Campaign for Tobacco-Free Kids

Während sich die Welt auf den am 31. Mai begangenen Weltnichtrauchertag vorbereitet, schaltet Philip Morris International Anzeigen, die das behauptete Engagement des Unternehmens für eine rauchfreie Zukunft wiederholen. Philip Morris legt dabei gleich eine doppelte Heuchelei an den Tag: Während das Unternehmen behauptet, sich eine rauchfreie Zukunft zu wünschen, vermarktet Philip Morris auf der ganzen Welt – insbesondere in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen – auf aggressive Weise Zigaretten und bekämpft bewährte Strategien zur Reduzierung des Tabakkonsums und zur Rettung von Menschenleben.

Es ist ein schlechter Scherz, dass Philip Morris sagt: “Wir sollten jeden Tag als Weltnichtrauchertag fördern”, wenn die vorrangige Aufgabe des Unternehmens darin besteht, jeden Tag mehr tödliche Zigaretten zu verkaufen. Die Behauptungen von Philip Morris sollten als das gesehen werden, was sie sind: Ein PR-Gag, der die Tatsache verbergen soll, dass Philip Morris ein Hauptgrund für die weltweite epidemische Ausbreitung des Rauchens bleibt und kein Teil der Lösung ist.

Hier finden Sie die Fakten zu Philip Morris International:

Trotz des behaupteten Engagements für eine rauchfreie Zukunft erwirtschaftet Philip Morris den Großteil seinen Umsatzes durch den Verkauf von Zigaretten, prahlt das Unternehmen, dass es die weltweit meistverkaufte Zigarettenmarke (Marlboro) herstellt, arbeitet aggressiv an der Expansion des weltweiten Marktes für Zigaretten und wirbt gegenüber Investoren mit den “robusten Plänen des Unternehmens für das Wachstum [seines] Zigarettengeschäfts”. Philip Morris preist seine Zigaretten auf der ganzen Welt auf eine Weise an, die Kinder anspricht, u. a. durch Einführung von aromatisierten Zigaretten, aggressives Marketing in der Nähe von Grundschulen sowie Sponsoring von Rennwagen und Konzerten. Im Jahr 2016 propagierte ein leitender Mitarbeiter des Unternehmens die Anstrengungen von Philip Morris für die “Entwicklung unerschlossener Märkte” für Zigaretten in ganz Afrika und im Nahen Osten. Dies sind keine Handlungen eines Unternehmens, das sich eine rauchfreie Zukunft wünscht.

Es ist außerdem äußerst irritierend, dass Philip Morris sagt, dass die weltweite Zahl der Raucher nicht schnell genug fällt, wenn das Unternehmen selbst den Kampf gegen bewährte Strategien angeführt hat, die den Fortschritt in diesem Bereich beschleunigen können. Ein im Jahr 2017 von Reuters veröffentlichter Untersuchungsbericht hat eine massive, geheime Kampagne von Philip Morris zur Untergrabung des Rahmenübereinkommens der Weltgesundheitsorganisation zur Eindämmung des Tabakkonsums aufgedeckt. Dieser Bericht schilderte “ein Unternehmen, das seine umfangreichen weltweiten Ressourcen darauf konzentrierte, den Anti-Tabak-Vertrag der Welt gefügig zu machen.” Philip Morris hat von Australien über Uruguay bis nach Thailand kostspielige Gerichtsverfahren angestrengt, um strenge Gesetze zur Eindämmung des Tabakkonsums anzufechten, und versucht, Länder durch Einschüchterung zur Untätigkeit zu bewegen. Wenn es Philip Morris mit einer rauchfreien Zukunft ernst meinen würde, dann würde das Unternehmen bewährte Strategien in diesem Bereich, einschließlich deutliche Erhöhungen der Tabaksteuer, umfassende Rechtsvorschriften für rauchfreie Zonen, Verbote der Tabakwerbung und drastische visuelle Gesundheitswarnungen auf Zigarettenschachteln, aktiv unterstützen, anstatt diese zu bekämpfen.

Tabakkonsum tötet jedes Jahr weltweit mehr als 7 Millionen Menschen und wird in diesem Jahrhundert erwartungsgemäß insgesamt eine Milliarde Menschen töten. Um diese furchtbare Epidemie zu beenden und eine wahrhaft rauchfreie Zukunft zu schaffen, benötigen wir strenge Maßnahmen von Regierungen und keine leeren Versprechungen von Tabakunternehmen.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/458701/campaign_for_tobacco_free_kids_logo.jpg

Pressekontakt:

Becky Wexler
+1-202-296-5469

Original-Content von: Campaign for Tobacco-Free Kids, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

H&D Wireless erhält strategischen Auftrag für GEPS(TM)-Pilotprojekt von führendem Autohersteller

Stockholm (ots/PRNewswire)- RTLS IoT-Lösung soll den Materialfluss bei Autoherstellern überwachen

Das bei der First North notierte Unternehmen H&D Wireless beginnt ein Pilotprojekt mit einem weiteren schwedischen Autohersteller. Das Pilotprojekt läuft in der Fabrik des Herstellers in Schweden, wo die neuste Version der erstklassigen Positionierungslösung von H&D Wireless, GEPS(TM) (Griffin Enterprise Positioning Services), bereitgestellt wird. GEPS nutzt jetzt KI-Funktionen (künstliche Intelligenz) und kann Materialflüsse bei der Montage durch die Verfolgung von Paletten, Wagen, Flurförderfahrzeugen und Abschleppwagen visualisieren und optimieren. Das Pilotprojekt soll bis 2018 laufen und hat das Ziel, 2019 in den Dauerbetrieb zu gehen. Der Anfangswert des Pilotprojekts beläuft sich auf ca. 0,2 Millionen SEK.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireless_Logo.jpg )

GEPS(TM) ist die neue Industrial Internet of Things, Real Time Location Solution (RTLS+ GPS) von H&D Wireless zum Verfolgen von Materialien, Mehrwegtransportverpackungen (Returnable Transport Packages, RTP) und Flurförderfahrzeugen. Sie wurde speziell für Kunden in der Herstellungsbranche entwickelt, um ihnen den Einstieg in die Fertigungsdigitalisierung zu erleichtern.

GEPS ist dafür ausgelegt, manuelle Transportsysteme zu digitalisieren, verbesserte Visualisierung für die globale Herstellerbranche zu liefern, die Warenabwicklung zu optimieren, Produktionsengpässe sowie Komplikationen beim Produktionsablauf zu verringern und den Effekt unerwarteter Maschinenunterbrechungen zu beseitigen.

“Dies ist ein wichtiger strategischer Pilotauftrag für uns, da dieser große Fahrzeughersteller sich dafür entschieden hat, unser neues System in seiner laufenden Produktion zu testen und der nächste Schritt bereits der kommerzielle Betrieb ist. Mit unserer Lösung kann dieser Kunde in der Fahrzeugbranche einen wichtigen Teil der Herstellung digitalisieren. Er kann manuelles Handling und gebundenes Kapital verringern und gleichzeitig den Produktionsdurchsatz steigern”, erläutert Pär Bergsten, Gründer und Geschäftsführer von H&D Wireless.

H&D Wireless AB ist nach der EU-Marktmissbrauchsverordnung verpflichtet, diese Art von Informationen zu veröffentlichen. Die Informationen wurden von der unten genannten Kontaktperson um 08:15 CET am 31. Mai 2018 für die Veröffentlichung bereitgestellt.

Informationen zu H&D Wireless:

H&D Wireless ist ein schwedischer Lösungsanbieter für Internet of Things (IoT) und Real-Time Location Services (RTLS + GPS) mit der Griffin-Cloud-Plattform und GEPS. H&D Wireless wurde 2009 gegründet und zählt zu den schwedischen IoT-Unternehmen mit dem rasantesten Wachstum und den meisten Auszeichnungen. Bislang lieferte es weltweit mehr als 1.100.000 kabellose Produkte für IoT- und M2M-Anwendungen aus. Das Unternehmen entwickelt und liefert Lösungen für die industrielle Digitalisierung und Optimierung mit GEPS, einschließlich integrierter künstlicher Intelligenz, was allgemein als Industrie 4.0 oder Smart Factory bezeichnet wird. H&D Wireless-Aktien werden seit Dezember 2017 an der Nasdaq First North in Stockholm gehandelt. FNCA Sweden AB ist als zertifizierter Berater bestellt.

Internet: http://www.hd-wireless.com

Pressekontakt:

Pär Bergsten
Geschäftsführer
+46-708-274557
par.bergsten@hd-wireless.se

Original-Content von: H&D Wireless AB, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

H&D Wireless erhält strategischen Auftrag für GEPS(TM)-Pilotprojekt von führendem Autohersteller

Stockholm (ots/PRNewswire)- RTLS IoT-Lösung soll den Materialfluss bei Autoherstellern überwachen

Das bei der First North notierte Unternehmen H&D Wireless beginnt ein Pilotprojekt mit einem weiteren schwedischen Autohersteller. Das Pilotprojekt läuft in der Fabrik des Herstellers in Schweden, wo die neuste Version der erstklassigen Positionierungslösung von H&D Wireless, GEPS(TM) (Griffin Enterprise Positioning Services), bereitgestellt wird. GEPS nutzt jetzt KI-Funktionen (künstliche Intelligenz) und kann Materialflüsse bei der Montage durch die Verfolgung von Paletten, Wagen, Flurförderfahrzeugen und Abschleppwagen visualisieren und optimieren. Das Pilotprojekt soll bis 2018 laufen und hat das Ziel, 2019 in den Dauerbetrieb zu gehen. Der Anfangswert des Pilotprojekts beläuft sich auf ca. 0,2 Millionen SEK.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireless_Logo.jpg )

GEPS(TM) ist die neue Industrial Internet of Things, Real Time Location Solution (RTLS+ GPS) von H&D Wireless zum Verfolgen von Materialien, Mehrwegtransportverpackungen (Returnable Transport Packages, RTP) und Flurförderfahrzeugen. Sie wurde speziell für Kunden in der Herstellungsbranche entwickelt, um ihnen den Einstieg in die Fertigungsdigitalisierung zu erleichtern.

GEPS ist dafür ausgelegt, manuelle Transportsysteme zu digitalisieren, verbesserte Visualisierung für die globale Herstellerbranche zu liefern, die Warenabwicklung zu optimieren, Produktionsengpässe sowie Komplikationen beim Produktionsablauf zu verringern und den Effekt unerwarteter Maschinenunterbrechungen zu beseitigen.

“Dies ist ein wichtiger strategischer Pilotauftrag für uns, da dieser große Fahrzeughersteller sich dafür entschieden hat, unser neues System in seiner laufenden Produktion zu testen und der nächste Schritt bereits der kommerzielle Betrieb ist. Mit unserer Lösung kann dieser Kunde in der Fahrzeugbranche einen wichtigen Teil der Herstellung digitalisieren. Er kann manuelles Handling und gebundenes Kapital verringern und gleichzeitig den Produktionsdurchsatz steigern”, erläutert Pär Bergsten, Gründer und Geschäftsführer von H&D Wireless.

H&D Wireless AB ist nach der EU-Marktmissbrauchsverordnung verpflichtet, diese Art von Informationen zu veröffentlichen. Die Informationen wurden von der unten genannten Kontaktperson um 08:15 CET am 31. Mai 2018 für die Veröffentlichung bereitgestellt.

Informationen zu H&D Wireless:

H&D Wireless ist ein schwedischer Lösungsanbieter für Internet of Things (IoT) und Real-Time Location Services (RTLS + GPS) mit der Griffin-Cloud-Plattform und GEPS. H&D Wireless wurde 2009 gegründet und zählt zu den schwedischen IoT-Unternehmen mit dem rasantesten Wachstum und den meisten Auszeichnungen. Bislang lieferte es weltweit mehr als 1.100.000 kabellose Produkte für IoT- und M2M-Anwendungen aus. Das Unternehmen entwickelt und liefert Lösungen für die industrielle Digitalisierung und Optimierung mit GEPS, einschließlich integrierter künstlicher Intelligenz, was allgemein als Industrie 4.0 oder Smart Factory bezeichnet wird. H&D Wireless-Aktien werden seit Dezember 2017 an der Nasdaq First North in Stockholm gehandelt. FNCA Sweden AB ist als zertifizierter Berater bestellt.

Internet: http://www.hd-wireless.com

Pressekontakt:

Pär Bergsten
Geschäftsführer
+46-708-274557
par.bergsten@hd-wireless.se

Original-Content von: H&D Wireless AB, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

H&D Wireless erhält strategischen Auftrag für GEPS(TM)-Pilotprojekt von führendem Autohersteller

Stockholm (ots/PRNewswire)- RTLS IoT-Lösung soll den Materialfluss bei Autoherstellern überwachen

Das bei der First North notierte Unternehmen H&D Wireless beginnt ein Pilotprojekt mit einem weiteren schwedischen Autohersteller. Das Pilotprojekt läuft in der Fabrik des Herstellers in Schweden, wo die neuste Version der erstklassigen Positionierungslösung von H&D Wireless, GEPS(TM) (Griffin Enterprise Positioning Services), bereitgestellt wird. GEPS nutzt jetzt KI-Funktionen (künstliche Intelligenz) und kann Materialflüsse bei der Montage durch die Verfolgung von Paletten, Wagen, Flurförderfahrzeugen und Abschleppwagen visualisieren und optimieren. Das Pilotprojekt soll bis 2018 laufen und hat das Ziel, 2019 in den Dauerbetrieb zu gehen. Der Anfangswert des Pilotprojekts beläuft sich auf ca. 0,2 Millionen SEK.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireless_Logo.jpg )

GEPS(TM) ist die neue Industrial Internet of Things, Real Time Location Solution (RTLS+ GPS) von H&D Wireless zum Verfolgen von Materialien, Mehrwegtransportverpackungen (Returnable Transport Packages, RTP) und Flurförderfahrzeugen. Sie wurde speziell für Kunden in der Herstellungsbranche entwickelt, um ihnen den Einstieg in die Fertigungsdigitalisierung zu erleichtern.

GEPS ist dafür ausgelegt, manuelle Transportsysteme zu digitalisieren, verbesserte Visualisierung für die globale Herstellerbranche zu liefern, die Warenabwicklung zu optimieren, Produktionsengpässe sowie Komplikationen beim Produktionsablauf zu verringern und den Effekt unerwarteter Maschinenunterbrechungen zu beseitigen.

“Dies ist ein wichtiger strategischer Pilotauftrag für uns, da dieser große Fahrzeughersteller sich dafür entschieden hat, unser neues System in seiner laufenden Produktion zu testen und der nächste Schritt bereits der kommerzielle Betrieb ist. Mit unserer Lösung kann dieser Kunde in der Fahrzeugbranche einen wichtigen Teil der Herstellung digitalisieren. Er kann manuelles Handling und gebundenes Kapital verringern und gleichzeitig den Produktionsdurchsatz steigern”, erläutert Pär Bergsten, Gründer und Geschäftsführer von H&D Wireless.

H&D Wireless AB ist nach der EU-Marktmissbrauchsverordnung verpflichtet, diese Art von Informationen zu veröffentlichen. Die Informationen wurden von der unten genannten Kontaktperson um 08:15 CET am 31. Mai 2018 für die Veröffentlichung bereitgestellt.

Informationen zu H&D Wireless:

H&D Wireless ist ein schwedischer Lösungsanbieter für Internet of Things (IoT) und Real-Time Location Services (RTLS + GPS) mit der Griffin-Cloud-Plattform und GEPS. H&D Wireless wurde 2009 gegründet und zählt zu den schwedischen IoT-Unternehmen mit dem rasantesten Wachstum und den meisten Auszeichnungen. Bislang lieferte es weltweit mehr als 1.100.000 kabellose Produkte für IoT- und M2M-Anwendungen aus. Das Unternehmen entwickelt und liefert Lösungen für die industrielle Digitalisierung und Optimierung mit GEPS, einschließlich integrierter künstlicher Intelligenz, was allgemein als Industrie 4.0 oder Smart Factory bezeichnet wird. H&D Wireless-Aktien werden seit Dezember 2017 an der Nasdaq First North in Stockholm gehandelt. FNCA Sweden AB ist als zertifizierter Berater bestellt.

Internet: http://www.hd-wireless.com

Pressekontakt:

Pär Bergsten
Geschäftsführer
+46-708-274557
par.bergsten@hd-wireless.se

Original-Content von: H&D Wireless AB, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

H&D Wireless erhält strategischen Auftrag für GEPS(TM)-Pilotprojekt von führendem Autohersteller

Stockholm (ots/PRNewswire)- RTLS IoT-Lösung soll den Materialfluss bei Autoherstellern überwachen

Das bei der First North notierte Unternehmen H&D Wireless beginnt ein Pilotprojekt mit einem weiteren schwedischen Autohersteller. Das Pilotprojekt läuft in der Fabrik des Herstellers in Schweden, wo die neuste Version der erstklassigen Positionierungslösung von H&D Wireless, GEPS(TM) (Griffin Enterprise Positioning Services), bereitgestellt wird. GEPS nutzt jetzt KI-Funktionen (künstliche Intelligenz) und kann Materialflüsse bei der Montage durch die Verfolgung von Paletten, Wagen, Flurförderfahrzeugen und Abschleppwagen visualisieren und optimieren. Das Pilotprojekt soll bis 2018 laufen und hat das Ziel, 2019 in den Dauerbetrieb zu gehen. Der Anfangswert des Pilotprojekts beläuft sich auf ca. 0,2 Millionen SEK.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireless_Logo.jpg )

GEPS(TM) ist die neue Industrial Internet of Things, Real Time Location Solution (RTLS+ GPS) von H&D Wireless zum Verfolgen von Materialien, Mehrwegtransportverpackungen (Returnable Transport Packages, RTP) und Flurförderfahrzeugen. Sie wurde speziell für Kunden in der Herstellungsbranche entwickelt, um ihnen den Einstieg in die Fertigungsdigitalisierung zu erleichtern.

GEPS ist dafür ausgelegt, manuelle Transportsysteme zu digitalisieren, verbesserte Visualisierung für die globale Herstellerbranche zu liefern, die Warenabwicklung zu optimieren, Produktionsengpässe sowie Komplikationen beim Produktionsablauf zu verringern und den Effekt unerwarteter Maschinenunterbrechungen zu beseitigen.

“Dies ist ein wichtiger strategischer Pilotauftrag für uns, da dieser große Fahrzeughersteller sich dafür entschieden hat, unser neues System in seiner laufenden Produktion zu testen und der nächste Schritt bereits der kommerzielle Betrieb ist. Mit unserer Lösung kann dieser Kunde in der Fahrzeugbranche einen wichtigen Teil der Herstellung digitalisieren. Er kann manuelles Handling und gebundenes Kapital verringern und gleichzeitig den Produktionsdurchsatz steigern”, erläutert Pär Bergsten, Gründer und Geschäftsführer von H&D Wireless.

H&D Wireless AB ist nach der EU-Marktmissbrauchsverordnung verpflichtet, diese Art von Informationen zu veröffentlichen. Die Informationen wurden von der unten genannten Kontaktperson um 08:15 CET am 31. Mai 2018 für die Veröffentlichung bereitgestellt.

Informationen zu H&D Wireless:

H&D Wireless ist ein schwedischer Lösungsanbieter für Internet of Things (IoT) und Real-Time Location Services (RTLS + GPS) mit der Griffin-Cloud-Plattform und GEPS. H&D Wireless wurde 2009 gegründet und zählt zu den schwedischen IoT-Unternehmen mit dem rasantesten Wachstum und den meisten Auszeichnungen. Bislang lieferte es weltweit mehr als 1.100.000 kabellose Produkte für IoT- und M2M-Anwendungen aus. Das Unternehmen entwickelt und liefert Lösungen für die industrielle Digitalisierung und Optimierung mit GEPS, einschließlich integrierter künstlicher Intelligenz, was allgemein als Industrie 4.0 oder Smart Factory bezeichnet wird. H&D Wireless-Aktien werden seit Dezember 2017 an der Nasdaq First North in Stockholm gehandelt. FNCA Sweden AB ist als zertifizierter Berater bestellt.

Internet: http://www.hd-wireless.com

Pressekontakt:

Pär Bergsten
Geschäftsführer
+46-708-274557
par.bergsten@hd-wireless.se

Original-Content von: H&D Wireless AB, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor