ITB Berlin zeichnet Vorreiter der Branche aus

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

ITB Berlin zeichnet Vorreiter der Branche aus
Das Engagement für sozialverantwortliches Handeln stand im Mittelunkt der TO DO! Awards. Sie werden bereits seit 1995 vergeben und ehren tourismusrelevante Projekte und Maßnahmen, bei deren Planung und Realisierung die Interessen der lokalen Bevölkerung sichergestellt sind. Weiterer Text über ots und… mehr

Berlin (ots) – Vorbildrolle für Umwelt bei den Sustainable Destinations Top 100 Awards – Sozialverantwortliches Handeln bei den TO DO! Awards – Starke Rolle der Frauen bei Celebrating Her – Engagement im Rahmen des ITB LGBT + Pioneer Award

Würdigung für außerordentliches Engagement: Im Rahmen der weltweit größten Tourismusmesse wurden auf der diesjährigen ITB Berlin erneut Auszeichnungen in unterschiedlichen Segmenten verliehen. Neben den Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung fanden unter anderem auch die herausragende Rolle von Frauen sowie das Engagement für die LGBT-Community entsprechende Beachtung.

Mit den Sustainable Destinations Top 100 Awards würdigte die ITB Berlin in Zusammenarbeit mit Green Destinations außergewöhnliche Leistungen in puncto Nachhaltigkeit durch Destinationen. Vergeben wurden die Preise in einer Reihe von Kategorien. Ausgewählt hat die Sieger der jeweiligen Sparte eine Jury von zwölf Experten, darunter Albert Salman von Green Destinations und Valere Tjolle von TravelMole.

In der Kategorie Best of Nature machte Botswana mit Chobe, Makgadikgadi, Okavango und Selinda das Rennen. In der Sparte Best of Cities, Communities & Culture konnte QualityCoast in Westportugal den Siegertitel erlangen. Der Titel in der Kategorie Best of Seaside ging an Dutch QualityCoast Delta. Den Earth Award verlieh die Jury an das Königreich Bhutan. Weitere Preise wurden in den Sparten Best of Africa, Best of the Americas, Best of Asia-Pacific, Best of Europe, Best of the Atlantic sowie Best of the Mediterranean vergeben.

Das Engagement für sozialverantwortliches Handeln stand im Mittelunkt der TO DO! Awards. Sie werden bereits seit 1995 vergeben und ehren tourismusrelevante Projekte und Maßnahmen, bei deren Planung und Realisierung die Interessen der lokalen Bevölkerung sichergestellt sind. Zum zweiten Mal wurde zusätzlich der TO DO Award Human Rights in Tourism unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission verliehen. Für ihre besondere Sozialverantwortlichkeit im Tourismus sind mit Tren Ecuador (Staatliches Bahnunternehmen) und Maquipucuna (Projekt zum Schutz der Biodiversität) zwei Projekte aus Ecuador – mit !Khwa ttu (Organisation zum Erhalt der San-Kultur) eines aus Südafrika ausgezeichnet worden. Alle drei Projekte erfüllen nach Ansicht der Jury und des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung in herausragender Weise das Hauptkriterium der TO DO! -Awards: die Partizipation der einheimischen Bevölkerung bei der Planung und Realisierung touristischer Projekte. Die Vorhaben schaffen damit alternative Einkommensquellen und stärken das Selbstbewusstsein der einheimischen Bevölkerung. Den TO DO! Preis für “Human Rights in Tourism” vergab der Studienkreis an Herman Kumara. Der international anerkannte Menschenrechtsverteidiger und Leiter des National Fisheries Solidarity Movement Sri Lanka setzt sich für Fischer in dem Land ein, deren Fanggründe durch touristische Projekte bedroht sind.

Die Rolle der Frauen stand im Fokus der Celebrating Her Awards for Empowered Woman. Vergeben wird der Preis jährlich durch das International Institute for Peace in Tourism (IIPT) India. In diesem Jahr fand die Verleihung bereits zum dritten Mal im Rahmen der ITB Berlin statt. “Wir sind überaus glücklich, für diese außergewöhnlichen Awards mit IIPT India zu kooperieren”, kommentiert Rika Jean-Francois, CSR Beauftragte der ITB Berlin. “Mit dem Auftakt im Jahr 2016 sind die Celebrating Her Awards bereits fester Bestandteil der Events auf unserer Messe geworden. Frauen spielen eine tragende Rolle im Tourismus – dies sollte unbedingt entsprechend gewürdigt werden.” Erhalten haben den Ehrentitel fünf Frauen, deren Engagement innerhalb der Branche besonders positive Akzente setzt. Zu ihnen zählen Sandra Howard Taylor, Vizeministerin für Tourismus, Kolumbien, Isabell Hill, Director, National Travel & Tourism Office, US Department of Commerce, Caroline Bremner, Head of Travel, Euromonitor International, Daniela Wagner, Director, International Partnerships, Jacobs Media Group EMEA, PATA sowie Jyotsna Suri, CMD Lalit Hotels, Indien.

Eine Premiere auf der ITB Berlin feierte die Verleihung der ITB LGBT + Pioneer Awards, die zum ersten Mal auf der weltweit größten Tourismusmesse stattfanden. Mit ihnen möchte die Messe das globale Engagement von Destinationen, touristischen Anbietern sowie herausragenden Persönlichkeiten im wachsenden LGBT-Reisesegment fördern und entsprechend anerkennen. Über den Siegertitel konnten sich Gustavo Nuguera und Pablo de Luca von Gnetwork CCGLAR freuen.

Pressekontakt:

ITB Berlin / ITB Asia / ITB China:
Julia Wegener
PR Manager
T:+ 49 30 3038-2269
j.wegener@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Haier präsentiert auf AWE 2018 neue Smart-Home-Universallösung, steigert Umsatz in 2017 um 20 Prozent

Schanghai (ots/PRNewswire) – Haier, die weltweite Nummer 1 unter den Marken für Haushaltsgroßgeräte, stellt auf der Appliances & Electronics World Expo (AWE) 2018, die am 8. März in Schanghai (China) ihre Tore öffnet, seine erste Smart-Home-Universallösung (die “Lösung”) vor.

Die Lösung basiert auf dem Konzept 4+7+N und vernetzt den gesamten Haushalt an zentraler Stelle. Die 4 steht hierbei für die Wohnszenarien Smart-Wohnzimmer, Smart-Küche, Smart-Bad und Smart-Schlafzimmer. Die 7 repräsentiert umfassende Lösungen für Luft, Wasser, Kleiderpflege, Sicherheit, Sprachsteuerung, Gesundheit und Informationen. Und das N ist schließlich die Variable, die dem Nutzer die individuelle und wunschgerechte Konfiguration des Smart-Home-Erlebnisses ermöglicht.

“Haier Smart Home ist unsere Strategie für die IoT-Ära. Mit Universallösungen wertet sie das Leben in den Bereichen Bequemlichkeit, Gesundheit, Sicherheit und Komfort auf”, sagte Wang Ye, Vice President der Haier Home Industry Group und Geschäftsführer des Advanced Innovation Center. “Haier wandelt sich von einem traditionellen Hersteller in eine offene Unternehmensplattform um. Wir integrieren soziale Funktionen mit Anbindung an die lokale Wirtschaft. Gleichzeitig errichten wir eine Smart-Home-Plattform, die Interkonnektivität zwischen unseren hochwertigen Produkten und Kunden rund um den Globus ermöglicht.”

Haier nutzt zur Entwicklung seiner Smart-Home-Haushaltsgeräte COSMOPlat, die größte konfigurierbare Lösungsplattform. Damit lassen sich globale Ressourcen integrieren, durch Rücksprache mit dem Kunden eine rundum interaktive Steuerung von Haushaltsgeräten erzielen, Wohnszenarien wunschgerecht anpassen, Funktionen von Haushaltsgeräten auf intelligente Weise individualisieren und die Informationen der gesamten Familien an zentraler Stelle zusammenführen.

“Nehmen wir beispielsweise die Wasserlösung für den gesamten Haushalt. Mit der Haier-Lösung, die ein Wasserenthärtersystem, einen Vorfilter und einen leitungsbasierten Wasserspender umfasst, muss der Kunde nicht mehr Produkte verschiedener Hersteller zusammenkaufen. Das System ist in der Lage, den Wasserverbrauch des gesamten Hauthalts zu regeln, die Wasserqualität zu überwachen und einen Filterwechsel zu signalisieren”, sagte Dr. Zhao Feng, Vice President und CTO der Haier Home Industry Group.

Das gleiche Konzept ist auf alle Aspekte der intelligenten Haushaltsführung mit der Lösung anwendbar. Durch fortschrittliche Datenunterstützung werden selbst die kleinsten Details überwacht und die Wünsche des Benutzers erkannt, beispielsweise durch Rezeptvorschläge und Luftmengenregulierung.

Informationen zu Haier

Haier ist die weltweite Nummer eins unter den Marken für Haushaltsgroßgeräte – mit einem Verkaufsmengen-Marktanteil von 10,5 %. (Quelle: Euromonitor International Limited; Verkaufsmengenabsatz in Einheiten basierend auf den Daten aus 2017). Zu den Marken der Gruppe gehören derzeit Haier, Casarte, Leader (aus der Volksrepublik China), GE Appliances (aus den USA), AQUA (aus Japan) und Fisher & Paykel (aus Neuseeland). Jede dieser Marken hat ihre eigene Marktposition und bietet Nutzern ein eigenes Smart-Home-Erlebnis. Die Haier Group betreibt 66 Handelsunternehmen, 10 Zentren für Forschung und Entwicklung, 108 Produktionsstandorte und 24 innovative Industrieparks mit mehr als 73.000 Mitarbeitern weltweit. Die Haier Group verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz, das aus 143.300 Verkaufsstellen in mehr als 160 Ländern besteht. Die Haier Group erzielte 2017 Einnahmen von 241,9 Milliarden RMB – 20 % mehr als im Vorjahr. Haier ist heute die weltweit führende Marke für Haushaltsgroßgeräte und wandelt sich derzeit von einem traditionellen Hersteller in eine offene Unternehmensplattform um. Haier wird sein Ökosystem auf soziale Netze und gemeinschaftliche Ökonomien ausweiten und gleichzeitig das Smart-Home-Ökosystem weiterentwickeln. Dabei verbessert es fortlaufend den Nutzen seiner Produkte und Dienstleistungen für den Nutzer mit dem Ziel, weltweit Smart-Home-Erlebnisse mit Qualitätsprodukten zu verbinden. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.haier.net/en/

Pressekontakt:

Haier Home Appliance Industry Group PR Office
+86-532-8893-7947
lix.690@haier.com

Original-Content von: Haier Group Co. Ltd., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

IDTechEx Research veröffentlicht einzigartigen neuen Marktbericht über Alternativen zu toxischen Stoffen

Boston (ots/PRNewswire) – Es gibt eine Flut von neuen elektronischen und elektrischen Geräten, die erneut Giftstoffe einführen, die denen in Tabakrauch, Dieselabgasen, Asbest und anderen Killern sehr ähnlich sind. Einige dieser Geräte werden sich jährlich in Milliardenhöhe verkaufen, jedoch gab es bisher keine Verfolgung des Gesamtbildes der akuten toxischen Bedrohung durch das Gleichgewicht von Virulenz, Morphologie und wahrscheinlicher Prävalenz dieser Toxine. Etwas, das nur mäßig giftig ist, stellt eine Bedrohung dar, wenn es jährlich millionenfach eingesetzt und unkontrolliert entsorgt wird. Kleine Partikel sind reaktiver und durchdringender, und Forscher vermuten, dass einige Giftstoffe die Toxizität von anderen vergrößern können: kleines Volumen, große Gefahr? Auf einzigartige Weise diskutiert der neue IDTechEx-Bericht “Toxic Materials and Alternatives in Electronics/ Electrics 2018-2028” (Toxische Stoffe und Alternativen in Elektronik/Elektrik) all diese Aspekte. Dieser Bericht enthält einen Zeitplan für die geplante Einführung von “bedenklichen Toxinen” in Elektronik und Elektrik von 2018 bis 2028 und analysiert die Giftstoffe, die heute eingesetzt und in neuen Geräten erforscht werden.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/652008/IDTechEx_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/652005/Toxic_Materials_2018_2028.jpg )

Dieser Berichtzeigt Alternativen und Forschungsarbeiten auf, die Alternativen schaffen, welche nur unzureichend beachtet und finanziert werden. Der Bericht empfiehlt Termine für das Verbot bestimmter Stoffe auf der Grundlage seiner Analyse und eine genaue Beobachtung anderer Stoffe, jedoch in einer maßvollen Weise, bei der die Risiken und Bedürfnisse aller in der Wertschöpfungskette – Herstellung, Verwendung, Missbrauch und Entsorgung – berücksichtigt werden.

Raghu Das, CEO von IDTechEx, erklärt: “Toxisches Cadmium wurde in Quantenpunkten in Displays und durch einen riesigen Absatz von Cadmium-Tellurid-Photovoltaik wieder in den Alltag eingeführt. Cadmium in Displays werden in Europa ab 2019 verboten, allerdings gilt dieses Verbot nicht weltweit. Die Alternative basiert auf Quantenpunkten mit Blei. Giftiges Blei taucht auch in diesem Jahr wieder in der ersten Kommerzialisierung von Perowskit-Fenstern, die Elektrizität erzeugen, und in neuen piezoelektrischen Produkten auf, was vermutlich unbedenklich ist. Einige Forscher setzen Cadmium, Blei, Arsen und eine Vielzahl von organischen und anorganischen Toxine in Geräten ein, aber es gibt auch andere, die danach streben, Blei beispielsweise in der neuen Perowskit-Photovoltaik und in anderen toxischen Elementen in der Skutterudit-Thermoelektrik zu ersetzen. Wir erforschen die fabelhafte grüne Welt der Fahrzeuge, die ihren eigenen Strom erzeugen, und gehen detailliert auf die GaAs-Solarkarosserien ein, die anscheinend sicher eingesetzt werden, um dies zu erreichen. Wenn um das Jahr 2034 herum jährlich Millionen solcher Landfahrzeuge, Boote und Flugzeuge verkauft werden, kann es vernünftig sein, die Entsorgung zu planen. Wir zeigen viele wenig bekannte, aber sicherere Alternativen für den Verkauf oder die Elektronikforschung auf und empfehlen, diesen Vorrang zu geben. So wird beispielsweise kein toxisches Ruthenium mehr in Pseudokondensatoren oder in Farbstoffsolarzellen benötigt. Auf Wiedersehen Beryllium und Quecksilber. Wir beschreiben Marktlücken, für die noch keine erschwinglichen Alternativen in Sicht sind. Dies sind große Chancen für Unternehmer.”

Erfahren Sie mehr auf http://www.IDTechEx.com/toxin.

Pressekontakt:

Charlotte Hibbert
Koordinatorin für Marketing und Forschung
c.hibbert@IDTechEx.com

Original-Content von: IDTechEx Ltd., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Zoll deckt Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung auf Bundesweite Schwerpunktprüfung im Taxigewerbe

Bonn (ots) – Am 2. und 5. März 2018 überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls in einer bundesweiten Schwerpunktprüfung das Taxigewerbe. Erste Ergebnisse liegen nun vor. Im Zentrum dieser Prüfung standen die Fahrer und Betreiber von Taxiunternehmen. Trotz der in der letzten Woche herrschenden schwierigen Witterungsbedingungen haben über 2.500 Zöllnerinnen und Zöllner rund 3.150 Objekte geprüft und dabei ca, 6.450 Fahrerinnen und Fahrer nach ihren Arbeitsverhältnissen befragt. Ziel der Schwerpunktprüfung war es, unangemessene Arbeitsbedingungen im Taxigewerbe aufzudecken. Deshalb wurden insbesondere die Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns nach dem Mindestlohngesetz, die Einhaltung sozialversicherungsrechtlicher Pflichten, der unrechtmäßige Bezug von Sozialleistungen sowie die illegale Beschäftigung von Ausländern überprüft. Neben den Befragungen der Arbeitnehmer zu ihren Arbeitsverhältnissen wurden in rund 1.100 Fällen Geschäftsunterlagen bei den Taxiunternehmen eingesehen. Die bisherigen Erkenntnisse führten zur Einleitung von 21 Ermittlungsverfahren gegen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Es ergaben sich Hinweise auf Unterschreitungen des Mindestlohns, sowie gegen sozialversicherungsrechtliche Meldepflichten, das Nichtmitführen von Ausweispapieren und das Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen. In rund 1.200 Fällen sind weitere Sachverhaltsaufklärungen durch die FKS erforderlich. Neben Hinweisen auf Mindestlohnunterschreitungen betreffen diese auch sozialversicherungsrechtliche Meldepflichten, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen und die illegale Ausländerbeschäftigung.

Der Zoll wurde durch 385 Beschäftigte von den Konzessionsvergabestellen, den Eichämtern, der Landesfinanzverwaltung und der Polizei unterstützt. Dadurch konnten auch Verletzungen der Eichsiegel an den Taxametern festgestellt werden. Daraufhin wurden die betroffenen Taxen stillgelegt.

Regionale Informationen liegen den jeweiligen Hauptzollämtern vor.

Zusatzinformation

Die im Taxigewerbe beschäftigten Arbeitnehmer unterliegen den Mindestlohnregelungen nach dem Mindestlohngesetz. Der Mindestlohn beträgt aktuell 8,84 Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.zoll-stoppt-schwarzarbeit.de und www.zoll.de.

Pressekontakt:

Generalzolldirektion
Pressestelle
Klaus Salzsieder
Telefon: 0221/22255-3828
pressestelle.gzd@zoll.bund.de

Original-Content von: Generalzolldirektion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Unibail-Rodamco übernimmt Management des Leine Center Laatzen / Düsseldorfer Shopping Center-Unternehmen vermeldet Neuzugang im Portfolio

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Leine-Center in Laatzen Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/128993 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Unibail-Rodamco Germany/Axel Herzig”

Düsseldorf (ots) – Zum 1. April 2018 übernimmt Unibail-Rodamco Germany im Auftrag des Eigentümers CBRE Global Investors das Centermanagement für das Leine Center in Laatzen. Das Einkaufszentrum verfügt über rund 100 Geschäfte auf zwei Etagen und ist direkt angebunden an die nördlich gelegene Innenstadt Hannovers.

“Das Leine Center in Laatzen ist ein weiterer Baustein für unsere strategische Ausrichtung und eine starke Ergänzung und Weiterentwicklung unseres Asset Management-Portfolios”, sagt Andreas Hohlmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Unibail-Rodamco Germany. “Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir mit unseren Plänen das Vertrauen unserer Partner bei CBRE Global Investors ein weiteres Mal gewinnen konnten, und sind überzeugt davon, das Center erfolgreich in die Zukunft führen zu können.”

Das 1973 eröffnete Leine Center hat eine Gesamtfläche von 39.000 Quadratmetern, wurde zuletzt 2011 erweitert und befindet sich im Herzen von Laatzen. Als Nahversorgungszentrum bietet es der umliegenden Bevölkerung ein umfassendes Angebot an Waren und Dienstleistungen. Diese zentrale Rolle wird von Unibail-Rodamco gestärkt und ausgebaut.

Der Aufgabenbereich von Unibail-Rodamco Germany erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette: vom Property Management über die Vermietung bis hin zum Center und Facility Management. Der Fokus liegt zunächst auf einer Präzisierung der strategischen Positionierung des Centers. Dafür entwickelt Unibail-Rodamco einen maßgeschneiderten Aktionsplan, der kurzfristig umgesetzt wird und der das Profil des Shopping Centers weiter stärken wird.

“Unser Hauptaugenmerk wird darauf liegen, das Leine Center in puncto Design, Marketing und Mietermix kontinuierlich zu optimieren und so die Aufenthaltsqualität nachhaltig zu steigern”, sagt Stéphan Lett, Director Asset Management bei Unibail-Rodamco Germany. “Unser mittelfristiges Ziel ist es, die Bedeutung des Centers als attraktive Einkaufsdestination und sozialen Treffpunkt für die Anwohner und Besucher zu festigen. Als Inspiration dienen dabei die lokalen Besonderheiten der Stadt Laatzen sowie die der gesamten südlichen Region Hannovers.”

Über Unibail-Rodamco

Unibail-Rodamco SE wurde 1968 gegründet und ist Europas größtes börsennotiertes Unternehmen im Bereich Gewerbeimmobilien. Die Gruppe hat Standorte in elf Ländern auf dem europäischen Kontinent und verfügt über ein Bestandsportfolio von 43,1 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017). Als integrierter Betreiber, Investor und Entwickler deckt Unibail-Rodamco die gesamte Wertschöpfungskette im Immobiliensektor ab. Die 2.000 Experten des Unternehmens sind insbesondere in hochspezialisierten Marktsegmenten wie großen Shopping Centern in den Metropolen Europas sowie Bürogebäuden, großen Ausstellungs- und Kongresszentren in der Region Paris tätig. Unibail-Rodamco besitzt und betreibt 67 Shopping Center, von denen 56 mehr als sechs Millionen Besucher pro Jahr verzeichnen. Diese Center befinden sich in großen und dynamischen europäischen Städten wie Paris, Madrid, Stockholm, Amsterdam, München, Wien, Warschau und Prag. In Deutschland betreibt die Gruppe aktuell 25 Shopping Center, davon neun im eigenen Portfolio. Zusätzlich zu den bestehenden Assets entwickelt Unibail-Rodamco derzeit Projekte mit einem Investitionsvolumen von 7,9 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017), darunter innovative Immobilienprojekte von Weltrang wie The Mall of the Netherlands nahe Den Haag und das Überseequartier in Hamburg. Die Gruppe zeichnet sich durch ihren Fokus auf höchste Architektur-, Städtebau- und Umweltstandards aus. Kern der langfristigen Unternehmens- und Nachhaltigkeitsstrategie von Unibail-Rodamco ist die Entwicklung und Neugestaltung von einzigartigen Orten zum Shoppen, Arbeiten und Entspannen. Die Verpflichtung der Gruppe zu ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit wurde durch die FTSE4Good und STOXX Global ESG Leaders Indizes anerkannt. Die Gruppe ist Mitglied in den Indizes CAC 40, AEX 25 und EuroSTOXX 50. Von Standard & Poor’s und Fitch Ratings erhielt Unibail-Rodamco SE ein A Rating.

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Website: www.unibail-rodamco.de

Ansprechpartner für Pressefragen:

Unibail-Rodamco Germany Pressebüro
c/o JDB MEDIA GmbH
Michael Sömmer
Schanzenstraße 70
20357 Hamburg
T: 040/ 46 88 32 -631
F: 040/ 46 88 32 -32
E: unibail-rodamco@jdb.de

Original-Content von: Unibail-Rodamco Germany, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Sustainable Eel Group: Kriminelle schmuggeln in der laufenden Fangsaison 110 Millionen Glasaale nach Asien

Wageningen, Niederlande (ots/PRNewswire) – Die Sustainable Eel Group (SEG) fordert europäische Maßnahmen, um die illegale Fischerei und den illegalen Handel mit europäischen Aalen zu unterbinden, bevor es zu spät ist.

Der Europäische Aal gilt als stark gefährdet und die Regulierung der Fischerei und die Kontrolle des Handels sind wichtige Maßnahmen um den Aal zu schützen. Bestandteil der Handelskontrolle ist das Exportverbot in Länder außerhalb der EU.

Momentan gehen Strafverfolgungsbehörden davon aus, dass in der laufenden Fangsaison mindestens 110 Millionen Jungaale (Glasaale) von Europa nach Asien exportiert wurden.

Der illegale Handel muss gestoppt werden, da er alle Bemühungen zur Rettung des Aals untergräbt. “Ein Scheitern der effektiven Kontrolle des Aalhandels bedroht alle Anstrengungen den Aal zu retten – für jeden Aal, der in Europa legal verzehrt wird, werden 3 bis 5 Aale illegal nach Asien exportiert”, sagt Andrew Kerr, Vorsitzender der SEG.

Nachweislich wird das seit 2010 bestehende Handelsverbot von einigen EU-Staaten nicht ausreichend umgesetzt. Das Französische Le Comité national des pêches maritimes et des élevages marins hat kürzlich die aktuellen, offiziellen Fangzahlen der laufenden Saison veröffentlicht. Danach wurden allein in Frankreich bereits 140 Millionen Glasaale gefangen und es verbleibt noch ein Monat bis zum Ende der Fangsaison.

Eine SEG-Blitzstudie, durchgeführt in dieser Woche, hat ergeben, dass nur etwa 30 Millionen Fische an legale Abnehmer innerhalb Europas verkauft worden sind. Der Rest ist verschwunden.

Die SEG fordert die Europäische Kommission auf, bestehende Handelseinschränkungen, wie sie unter CITES und der Verordnung (EU) Nr. 1320/2014 der Kommission definiert sind, umzusetzen. Des Weiteren verpflichtet die EU Aalverordnung (EG Nr. 110/2007) in Artikel 12 zur “Kontrolle und Sanktionen bei der Ein- und Ausfuhr von Aal” alle Mitgliedstaaten zur lückenlosen Rückverfolgbarkeit jeglichen Handels mit lebenden Aalen.

Die mangelhafte Implementierung von Handelskontrollen und der resultierende, illegale Handel verhindert die Bestandserholung des Europäischen Aals wie sie die EU Aalverordnung vorschreibt. Folglich bedroht der illegal Export den Schutz und die nachhaltige Nutzung und damit das Überleben der Art sowie ungefähr 10.000 Arbeitsplätze in Europa.

Uber SEG

SEG is an International NGO for accelerating the recovery of the European Eel that brings together the leaders from Science, Conservation and Commercial interests. http://www.sustainableeelgroup.org

More information:

Backgrounder on eel traffic to Asia: http://bit.ly/2FjTJgi

Pressekontakt:

+44 7887 993924
email: a.kerr@sustainableeelgroup.org
web: www.sustainableeelgroup.org

Original-Content von: Sustainable Eel Group (SEG), übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Originelles Geschenk für Erwachsene: Das Probierfass

Das Probierfass ist ein dekoratives Fässchen, gefüllt mit 3 alkoholischen Spezialitäten – abgefüllt in Originalflaschen von der jeweiligen Destillerie.

Originelles Geschenk für Erwachsene: Das Probierfass

Friedberg, 9. März 2018 – Was schenkt man Erwachsenen, die schon alles haben? Und was ist eine originelle Geschenkidee für Familienmitglieder, Freunde, Kunden oder Geschäftspartner? Diese Fragen stellen sich immer wieder und zu zahlreichen Anlässen wie Geburtstagen, Vatertag, Muttertag, Firmenjubiläen, Weihnachten, Ostern usw. In solchen Fällen ist das Probierfass eine gute Geschenkidee.

Wer also ein hochwertiges und persönliches Geschenk für Erwachsene sucht, ist beim Probierfass genau richtig. Hier wählt der Kunde für jedes der aufwändig gestalteten Geschenk-Fässchen den Inhalt selber aus. Es gibt fertig zusammengestellte Geschenksets für Liebhaber und Liebhaberinnen von edlen Obstbränden, Grappa, Gin, Cognac, Whisky, Wodka, Rum und Likör. Oder der Kunde nutzt den praktischen Konfigurator und füllt sein Probierfässchen nach Wunsch. Drei Flaschen mit jeweils 50 ml Inhalt passen jeweils in das dekorative Probierfass.

“Bei uns sind die Spirituosen garantierte Originalabfüllungen der entsprechenden Destillerie. Hier wird nichts mehr umgefüllt – wie bei vielen anderen Anbietern”, erklärt Shop-Inhaber Werner Büchler. “Die Flaschen sind aufwändig und liebevoll den großen Originalen nachempfunden und sind daher auch als Sammlerobjekte sehr begehrt.”

Das Fass kann immer wieder verwendet werden. Es kann als Spardose für die nächste Vereinsfeier oder für die Hochzeitsreise dienen. Als Geschenkidee für Erwachsene eignet sich das Probierfass für Genießer, die offen sind, auch einmal etwas Neues zu probieren und damit ihren Geschmackshorizont zu erweitern.

Durch die freie Auswahl aus über 100 verschiedenen, hochwertigen Spirituosen, darunter allein 20 Whisky-Sorten, ist das Probierfass eine individuelle und persönliche Geschenkidee, die dem Beschenkten große Freude bereitet. Wer sich gar nicht entschließen kann, die Idee vom Probierfass aber mag, der kann auch einen Gutschein schenken. Damit sucht sich die beschenkte Person eines der über 50 fertigen Geschenksets aus oder bestückt ihr Probierfass ganz nach den eigenen Wünschen.

Die Preise für die Probierfässer variieren je nach Inhalt. Ein 12 Jahre alter Whisky kostet natürlich mehr als Apfelkorn oder Campari. Der Spaß ist trotzdem groß bei jedem Probierfass.

Die Idee vom Probierfass begeistert von Anfang an private Kunden, Firmenkunden und Wiederverkäufer. Das Fass ist liebevoll gestaltet und kann für viele Zwecke weiterverwendet werden. Bei den Spirituosen handelt es sich um Originalabfüllungen der jeweiligen Hersteller in den jeweils typischen Miniatur-Flaschen mit jeweils 50 ml Inhalt. Inhaber Werner Büchler freut sich über Bestellungen im Shop und über Anfragen von Wiederverkäufern.

Firmenkontakt
probierFass
Werner Büchler
Dorfstraße 27A
86316 Friedberg
+49 (0) 8208 / 95 98 030
+49 (0) 8208 / 95 97 360
info@probierfass.de
https://www.probierfass.de

Pressekontakt
WORTKIND® Texte, Marketing, PR und Coaching
Ursula Martens
Erdinger Straße 74a
85356 Freising
+49 81 61 – 86 27 67
ursula.martens@wortkind.de
http://www.wortkind.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Vier Malware-Bedrohungen für Mac in 2018: Malwarebytes präsentiert Report und neuen Next-Gen-Endpunkt-Schutz für Macs

Malwarebytes veröffentlicht seinen aktuellen ” State of Mac Malware Report” und präsentiert zugleich die Erweiterung seines Endpunkt-Schutzes auf Mac-Betriebssysteme. Unternehmen mit Mac-Computern profitieren nun von der Malwarebytes Endpoint Protection-Lösung, die auf der Malwarebytes Cloud-Plattform läuft.

Der weltweit erste bekannte Computervirus mit der Bezeichnung Elk Cloner hatte den Apple II als Ziel – das war 1982. Während über die Jahre Angriffe auf klassische Computer Überhand gewonnen haben, waren Mac-Computer aber ebenfalls jederzeit Zielscheibe bestimmter Bedrohungen. Im noch jungen Jahr 2018 konnten bereits vier neue Mac-Bedrohungen identifiziert werden, die Malwarebytes im neuen Blogbeitrag zur aktuellen Lage der Mac-Bedrohungen beschreibt.

Vier Mac-Bedrohungen im Jahr 2018:

-OSX.MaMi – Diese Malware ändert unbemerkt die DNS-Einstellungen des infizierten Macs und installiert ein neues Trusted Root Certificate im Schlüsselbund. Diese beiden Aktionen machen den infizierten Mac anfällig für Man-in-the-Middle-Attacken, indem Traffic von legitimen Webseiten wie beispielsweise Amazon oder der eigenen Hausbank auf Phishing-Seiten umgelenkt und diese als vertrauenswürdig eingestuft werden. Die Malware wurde erstmals im Malwarebytes-Forum beschrieben.

-Dark Caracal – Dark Caracal wird mit der libanesischen Regierung in Verbindung gebracht und wurde von Lookout entdeckt. Durch das Cross-Platform Remote Access Tool CrossRAT können Macs sowie andere Systeme infiziert und sich dadurch Zutritt über die Backdoor verschafft werden. Voraussetzung zum Greifen der Malware ist, dass auf dem jeweiligen Mac Java installiert ist.

-OSX.CreativeUpdate – Diese Malware wurde im Rahmen einer Supply-Chain-Attacke entdeckt, als die Webseite MacUpdate gehackt und Download-Links für beliebte Mac-Apps wie Firefox mit infizierten Links ausgetauscht wurden. Die infizierten Download-Links installieren im Hintergrund Malware, während im Vordergrund die regulären Apps geöffnet werden und so den Angriff überdecken. Sobald der Computer infiziert ist, wird die Rechenpower dazu genutzt, um im Hintergrund die Krypto-Währung Monero für die Cyber-Verbrecher zu schürfen. Dies führt unweigerlich zu Performance-Problemen mit der Möglichkeit einer Überhitzung und daraus resultierenden Hardware-Schäden.

-OSX.Coldroot – Die jüngst entdeckte Malware verschafft sich über eine Backdoor Zugriff auf das System – glücklicherweise sind lediglich Macs mit älteren Betriebssystemen anfällig, durch einen Fehler ist die Malware unter High Sierra beispielsweise nicht einmal startfähig.

Malwarebytes gibt zudem die Erweiterung seines Endpunkt-Schutzes auf Mac-Betriebssysteme bekannt. Unternehmen mit Mac-Computern profitieren nun von der Malwarebytes Endpoint Protection-Lösung, die auf der Malwarebytes Cloud-Plattform läuft.

Die Anzahl an Schadsoftware, die auf Mac-Betriebssysteme zielt, hat sich von 2016 bis 2017 verdoppelt. Allein im Jahr 2017 stiegen Mac-Bedrohungen auf mehr als 270 Prozent an. Neue Bedrohungen, die in den ersten zwei Monaten 2018 identifiziert wurden, zeigen eine weiterhin ähnlich schnelle Entwicklung.

Mac Endpoint Protection Features:

-Ein einziges Dashboard – Das Dashboard vereint den Endpunkt-Schutz für Windows- und Mac-Computer für eine einfache Handhabung des System-Administrators.

-Schutz ohne Verbindung – Mac Endpoint Protection benötigt keine permanente Verbindung zur Cloud-Plattform. Das bedeutet, dass Nutzer auch geschützt sind, wenn sie nicht verbunden sind.

-Compliance – Compliance-Programme von Unternehmen können Macs mit Malwarebytes Endpoint Protection sicher als Next-Generation PCI DSS-validierte Alternative für herkömmliche Antivirus (AV)-Lösungen* integrieren.

Weitere Informationen zur Malwarebytes Endpoint Protection: hier.

Malwarebytes schützt Privatanwender und Unternehmen vor gefährlichen Bedrohungen, Ransomware und Exploits, die von Antivirenprogrammen nicht erkannt werden. Malwarebytes Anti-Malware, der branchenführende Scanner für Anti-Schadsoftware und Anti-Spyware, verfügt über eine firmeneigene Heuristik-Technologie, die bereits mehr als fünf Milliarden Bedrohungen weltweit von Computern entfernt hat. Mehr als 10.000 Unternehmen und 28 Millionen Nutzer schützen ihre Daten mit Malwarebytes. Die innovationsstarke Firma mit Hauptsitz in Kalifornien (USA) und Standorten in Europa wurde 2008 gegründet und verfügt über ein global-agierendes Forschungs- und Expertenteam. Mehr Informationen finden Sie auf www.malwarebytes.com

Firmenkontakt
Malwarebytes
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Str. 42A
80331 München
089/21187143
malwarebytes@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Str. 42A
80331 München
089/21187143
malwarebytes@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Der Trendhim E-Commerce Preis 2018

Die Chance für Studenten aus ganz Europa ihr Potenzial zu zeigen

Der Trendhim E-Commerce Preis 2018

Das Jahr 2018 ist das erste für den E-Commerce Preis von Trendhim. Studenten aus ganz Europa haben die Chance mit der Ausarbeitung einer Idee im Bereich E-Commerce, ein Preisgeld von 3000 Euro für die Umsetzung ihres Projektes zu gewinnen. Die einzigen Bedingungen zur Teilnahme sind die Einsendung einer vollständigen Bewerbung und ein aktives Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung. Welcher Bachelor oder Master verfolgt wird, ist irrelevant für den Wettbewerb, da möglichst viele verschiedene Perspektiven von verschiedenen Bildungen gewünscht sind.

Die Bewerbungsfrist zur Teilnahme am Wettbewerb ist der 1. November 2018 und es wird erwartet, dass eine ausführliche Dokumentation des Lösungsansatzes und vorzugsweise auch Grafiken und Bilder zur Unterstützung der Idee mitgesendet werden. Die Idee selber muss sich auf den Bereich des E-Commerce beziehen und sollte eine Neuerung oder Innovation im Bereich Logistik, Marketing, IT oder ähnlichem darstellen. In der finalen Darstellung und der Themenwahl sind den Teilnehmern keine Grenzen gesetzt. Umso kreativer und raffinierter, umso besser!

Nach Einsendeschluss werden alle Bewerbungen von der Geschäftsführung und einem Universitätsprofessor ausgewertet und die Einsender der besten Ideen werden gebeten Ihre Idee währen eines Skype Gespräches zu verteidigen und sich offenen Fragen zu stellen. Den Gewinnern des Wettbewerbs erwartet das Preisgeld von 3000 Euro, welches in Zusammenarbeit mit den Geschäftsführern von Trendhim in die Verwirklichung der Idee gesteckt werden kann.

Vollständige Bewerbungen und Fragen bezüglich des Wettbewerbes bitte per E-Mail an crs@trendhim.com senden. Alle Informationen bezüglich des Wettbewerbes sind unter

https://www.trendhim.de/csr/trendhim-e-commerce-preis

Zusammengefasst.

Trendhim freut sich auf Eure innovativen und kreativen Ideen für den E-Commerce Preis 2018 und freut sich auf eine Vielzahl an Bewerbungen!

Trendhim ist ein dänischer Herren-Accessoire Ausstatter welcher im E-Commerce europaweit agiert und seit 2007 das Ziel verfolgt, jeden Herren dieser Welt mit den passenden Accessoires auszustatten.

Kontakt
Trendhim ApS
Bendix Holtgraefe
Fuglevangsvej 48
8700 Horsens
+45 (089) 412 093 63
info@trendhim.de
http://www.trendhim.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Maulwürfe schonend verbannen

Maulwurfgitter mit Funktionsgarantie

Maulwürfe schonend verbannen

Wie erreiche ich wirksam und dauerhaft eine Gartenfläche frei von Maulwurfshügeln ohne die geschützten Tiere töten zu müssen? Diese Frage stellen sich die meisten Gartenbesitzer.

Unsere Antwort lautet: indem ein Maulwurf daran gehindert wird, seine Erdhügel auf der Oberfläche zu entsorgen. Dieses bewirken Sie dauerhaft mit unserem Maulwurfgitter welches horizontal und vertikal verlegt werden kann. Dieses verhindert zuverlässig das Durchgraben Ihres Rasens durch Maulwürfe und Sie verzichten auf den ärgerlichen Anblick unzähliger Hügel im Garten.

Die Gänge eines Maulwurfbaus befinden sich in der Regel 40cm bis 80cm unter der Erdoberfläche. In den Wintermonaten können die Gänge sogar eine Tiefe von 100cm erreichen. Wird der Maulwurf am Bau seines Gangsystems durch das Gitter gehindert, verlässt er dauerhaft die geschützte Gartenfläche.

Die Anwendung ist einfach, schnell und, dank der Bodenanker, rasch zu befestigen. Bei Neuanlage eines Rasens wird das Maulwurfgitter vor dem Aussäen in einer Tiefe von ca. 10cm unter der Erde flach und lückenlos verlegt. Der Untergrund sollte dafür glatt bleiben. Eine bis 10 cm breite Überlappung der Bahnen und ihre zusätzliche Befestigung mit Erdankern (ebenfalls in unserem Angebot erhältlich) oder Steinen sollte gegeben sein.

Beim Verlegen sollten Sie dieses besonders beachten.

Beim Rollrasen wird das Maulwurfgitter als Schutzschicht direkt unter der Rasenfläche verlegt. Dabei ist auf eine ausreichende Bedeckung des Gitters mit loser Erde (4-5 cm) zu achten. So bleibt das Gitter sogar beim Vertikutieren geschützt.

Aufgrund des Kunststoffmaterials ist unser Maulwurfgitter Wasser- und witterungsbeständig und unschädlich für Boden, Tiere und Pflanzen. Es ist leicht zu schneiden und stört den neuen Rasen nicht beim Wurzeln.

Alternativ (z.B. bei nachträglicher Anlage) kann das Gitter um Ihren Garten herum vertikal verlegt werden, um das Eindringen der Maulwürfe auf das Grundstück zu verhindern.

Dafür muss ein ca. 1 m tiefer Graben ausgehoben, das Maulwurfgitter in den Graben eingelegt und der Graben mit dem Erdreich aufgefüllt werden. Auch hier sollte auf eine lückenlose Verlegung zwischen den Bahnen geachtet werden.

HaGa-Welt ist ein Onlinehandel mit unterschiedlichen Produkten rund um das Thema Haus und Garten. Sie bekommen bei uns wichtige Materialien die Sie bereits vor der Anlage Ihres Gartens benötigen oder um ihn später optimal zu gestalten!

Gewächshausfolien, Bewässerungsvliese, Ernteschutzvliese, Maulwurfnetze, Rasenmatten, Palisaden, Zäune aus Kunststoff und vieles mehr!

Firmenkontakt
HaGa-Welt Inh. Malgorzata Burdyk
Malgorzata Burdyk
Lange Straße 5
31171 Nordstemmen
05069340662
info@haga-welt.de
https://www.haga-welt.de/

Pressekontakt
HaGa-Welt
Svea Weigelt
Lange Straße 5
31171 Nordstemmen
05069340662
info@haga-welt.de
https://www.haga-welt.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor