Was geht ab bei plentymarkets?

OHK18: Die heißesten Keynote-News von Jan Griesel

Was geht ab bei plentymarkets?

Kassel, 03. März 2018: Wie jedes Jahr begann der plentymarkets Online-Händler-Kongress nach einem imposanten musikalischen und audiovisuellen Intro und viel Applaus mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel. In diesem Beitrag haben wir die interessantesten Neuigkeiten aus seinem Vortrag zusammengefasst.

Cloud: ready to scale! Die Zukunft heißt NoSQL – und was dahinter steckt

plentymarkets ist seit Oktober 2017 AWS Enterprise Partner. Obwohl plentymarkets in vielen Bereichen bereits eine native Cloud-Anwendung ist, werden weiterhin Verbesserungspotenziale gesehen, die durch den Enterprise Support in diesem Partnerstatus schneller umgesetzt werden können. Der Softwarehersteller bleibt damit seiner Strategie in Sachen Cloud Hosting treu und investiert hier weiterhin klar in die Zukunft. Next step: NoSQL!

Mit NoSQL (also “not only SQL”) bezeichnet man nicht-relationale Datenbanken, die es durch die strukturierte Datenspeicher und schnelle Datenverarbeitung ermöglichen, schnell zu skalieren. Dies wird durch die horizontale Datenspeicherung innerhalb eines Dokuments und durch den Verzicht auf die massenhafte Ablage von Daten in Tabellen ermöglicht. Was plentymarkets also auf Applikationsebene längst beherrscht, muss nun auch für Datenbanken her, um vollwertiges Auto Scaling zu ermöglichen. Für plentymarkets Anwender bringt das, wie bereits erwähnt, mehr Skalierbarkeit und eine verbesserte Ausfallsicherheit, da seine Daten künftig an mindestens 4 Punkten gespeichert werden. Wem das zu technisch war, konnte sich zum Glück im Nachgang am Cloud-Stand von den Experten aufklären lassen.

Multi-Channel: Kanäle ausbauen und Umsatz steigern

Bereits auf dem Markt befinden sich das eBay Marketing und das eBay Analytics Plugin, die es Händlern ermöglichen direkt in plentymarkets Kampagnen und Vorteilsaktionen bei eBay zu schalten und die Performance ihrer Listings auszuwerten. Brandneu hinzugekommen ist das eBay SEO-Plugin, welches anhand von Analysern überprüft, ob ein Listing für eBay optimiert ist. Aktuell können die 4 folgenden KPIs gecheckt werden: Titel, Merkmale, eBay Plus und kostenloser Versand und Rückversand. Weitere Kennzahlen folgen.

Für Amazon steht aktuell ein Amazon SDK-Plugin in den Startlöchern, das Software-Bibliotheken zur Verfügung stellt, die Zugriff auf verschiedene Amazon API-Services gewähren. Dadurch können eigene Tools in Form von Amazon-Plugins, wie zum Beispiel eine Preisüberwachung in plentymarkets, eigens entwickelt werden.

Im Bereich Artikeldatenpflege wird es bald einige tolle neue Möglichkeiten, für Multi-Channel-Händler geben: so sollen Produktinformationen wie Eigenschaften und Texte an der Variante je Markt abgelegt werden können.

Last but not least geht es bei plentymarkets natürlich auch munter weiter, seinen Händlern, stets neue und beliebte Märkte anzubinden. Aktuell in Planung oder bereits in Umsetzung befinden sich REWE, wish und allegro sowie Zalando zum EU-weiten Verkauf.

Online-Shop: Der Shop-Builder kommt

Jan Griesel gibt in seiner Keynote einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand des Shop-Builders. Dieser ermöglicht eine intuitive und benutzerfreundliche Einrichtung der Shop-Seiten mit Ceres per Drag & Drop.

In naher Zukunft wird neben einzelnen Seiten auch das komplette Design des Webshops mit dem Shop-Builder ohne Kenntnisse in der Webentwicklung individualisierbar sein; als Beispiel nennt Griesel den Seitenkopf.

Support: neue Angebote von plentymarkets und Partnern

plentymarkets PLUS: Bereits seit einigen Wochen erhältlich ist der Tarif plentymarkets PLUS. Dieser Tarif wurde speziell für Händler mit hohen Ansprüchen entwickelt und soll durch eine besondere Betreuung viele Vorteile bringen. Dahinter steckt ein umfangreiches Key Accounting, das neben einem persönlichen Ansprechpartner und telefonischer technischer Betreuung durch Inklusiv-Consulting und der Möglichkeit auf eigene Projekte und Premium-Hosting glänzt. Das Key Accounting und die Bereitstellung aller Softwaremodule gibt es dabei zum Festpreis. Innerhalb dieses Tarifs ist außerdem – je nach Auftragsmenge – der günstigste Preis je Auftrag möglich. Mehr Informationen und eine Beratung zum Tarif gibt es unter: https://www.plentymarkets.eu/preise/plentymarkets-plus/

Support: Unter Berücksichtigung des Kundenfeedbacks über das plentymarkets Forum gibt es nun neue Best Practices im Handbuch und die beliebten Video-Tutorials werden weiter ausgebaut. Außerdem verweist Jan Griesel auf die vielen neuen Support- und Serviceangebote im plentyMarketplace, die entweder dort direkt buchbar sind, oder über die Einstellung einer Anfrage in der Projektbörse durch zertifizierte Partneragenturen angeboten werden.

Fulfillment: Neue Kooperation, neue Plugins und Pick by Light

“Selbst versenden ist immer günstiger” – mit diesem weit verbreiteten Irrglauben räumt Jan Griesel in seiner Keynote auf, indem er mit den neuesten plentymarkets Anbindungen zu ODC und BAUR Fulfillment den Gegenbeweis erbringt.

ODC bietet sich ohne Setup-Gebühren und dem Start binnen weniger Tage dabei für kleine und mittelständische Unternehmen, sogar ab einem Paket pro Tag, besonders an. Die innovationsgetriebene Cloud-Lösung bietet hier skalierbares Enterprise Fulfillment für KMU. Für größere oder bei ODC größer gewordene Händler bietet sich dann automatisch BAUR Fulfillment an. BFS übernimmt dabei bei Bedarf alle Services im Fulfillment-Prozess, vom Warehousing über das Retourenmanagement bis zum Kundenservice.

Die beiden großen Versanddienstleister DHL und Hermes warten unterdessen mit einer neuen Anbindung an den Ceres-Shop per Plugin auf. Die Plugin-Technologie ermöglicht es schneller neue Features hinzuzufügen. So ist es als Käufer nun möglich direkt im Webshop bei beiden Dienstleistern (individueller Paketempfang bei Hermes und flexible Lieferoptionen bei DHL) den Zustellzeitpunkt oder den gewünschten Ablageort/Nachbarn anzugeben sowie Retouren anzumelden und das passende Retourenlabel direkt zu drucken.

Warenwirtschaft: Neue Lagerortverwaltung in Aussicht

Eine weitere Ankündigung für kommende Neuerungen gibt es aus dem Bereich der plentymarkets Warenwirtschaft. In den kommenden Monaten wird eine Vielzahl der Warenwirtschaftsfunktionen überarbeitet. Den Anfang wird eine neue Lagerortverwaltung machen, die die Konfiguration von Lagern und Stellplätzen wesentlich vereinfacht. In diesem Zuge wurde auch die Wegeoptimierung im Pick-Prozess verbessert.

plenty Boards

plentymarkets implementiert ein Kanban-Board-Tool, welches die Bearbeitung verschiedenster Aufgaben innerhalb von plentymarkets transparent macht. Ähnlich wie bei bekannten Tools wie Trello uvm. können so genannte Karten angelegt und intern ganz einfach mit beispielsweise Kunden, Aufträgen und Eignern verknüpft werden. So werden Projekte oder spezielle Aufgaben wie besondere Retouren oder Klärfälle über mehrere Abteilungen hinweg planbar und besser nachvollziehbar gemacht. Ein weiterer Clou: wenn ein Klärfall als Ticket erstellt wird, wird dazu im Hintergrund per Event eine Karte dazu angelegt und bei Fortschritt verschoben.

Die plentymarkets Glocal Heroes of E-Commerce

Für plentymarkets bedeutet “Glokalisierung” im Handel die Ausweitung des Geschäfts auf internationale Märkte, aber auch die Besinnung zurück in den lokalen, stationären Handel.

Mit dem Motto “Go Glocal” ruft plentymarkets zu mehr Mut und Offenheit in der Zukunft des E-Commerce auf. Jeder Händler kann ein Glocal Hero sein und im internationalen sowie lokalen Geschäft seinen Platz finden. Die von plentymarkets erschaffenen 5 Helden stehen dabei nicht nur für die Vielfalt an Vertriebskanälen wie Online-Shop, Multi-Channel und den stationären Handel; sie stehen auch für die Tools, die man braucht, um erfolgreich zu wachsen, zu internationalisieren oder sein Fulfillment dafür umzurüsten. Sie stehen also auch für die Automatisierung wichtiger Abläufe sowie Datensicherheit und eine stabile, skalierbare Performance in der Cloud. plentymarkets liefert also das wichtigste, das man für zukünftige Heldentaten so braucht, direkt mit. “Schließe dich uns an und werde selbst zum Glocal Hero” lautet die klare Message.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Wertpapiere

Wer über ein Investment nachdenkt, der wird früher oder später über den Begriff des Wertpapiers stolpern.
Ein Wertpapier ist der Definition nach ein verbrieftes Vermögensrecht.Dieses Recht aus der Urkunde kann nur geltend gemacht werden, wenn die Urkunde dem Schuldner vorgelegt wird.

Diese etwas komplexe Erklärung hat im digitalen Zeitalter jedoch kaum noch Relevanz. Vielmehr werden Wertpapiergeschäfte – bis auf die Ausnahme des Tafelgeschäfts – nicht mehr in Papierform abgewickelt, sondern über ein Depot.
Ein solches Depot kann jeder entweder bei der eigenen Hausbank oder online eröffnen. So kann zwar das Wertpapier nicht mehr ganz so leicht übertragen werden. Auf der anderen Seite kann aber aufgrund der Personalisierung auch niemand mehr so leicht bestohlen werden.

Der Begriff „Wertpapier“ kennzeichnet eine Vielzahl von Finanzinstrumenten. Mit den meisten Wertpapiere kann an der Börse gehandelt werden. Sie haben demzufolge einen entsprechenden Kurswert. Unter den Begriff des „Wertpapiers“ fallen unter anderem Aktien, Zertifikate, Bundeswertpapiere, Anleihen, Fonds und Pfandbriefe.

Vorteile des Investments in Wertpapiere
Der Hauptvorteil des Wertpapierhandels liegt darin, dass der Investor in der Lage ist zwischen einer Vielzahl von unterschiedlichen Finanzprodukten zu wählen. Diejenigen, die Zeit dafür erübrigen können, sich mit dem Finanzmarkt zu beschäftigen und diesen kennen, können unter Umständen mit einzelnen Aktien oder Zertifikaten sehr viel Geld verdienen. Gerade dabei sollte jedoch an der einen oder anderen Stelle neben dem guten Gespür ein Quäntchen Glück nicht fehlen.

Für den risikoscheuen Anleger eignen sich Finanzprodukte, die sehr gut vorhersehbar sind. Bundeswertpapiere der Bundesrepublik Deutschland sind an Sicherheit kaum zu überbieten, auf der anderen Seite glänzen sie derzeit auch nicht mit einer hohen Rendite.

154360_1_2Copyright: pixabay.com

Fonds sind oftmals breit gefächert und minimieren daher das Risiko eines Totalverlusts für Anleger. So werden schlechte Aktien durch andere gut laufende Aktien ausgeglichen. Je nach Sicherheitsbedürfnis bestimmen sehr riskante Anlagen oder auch ziemlich sichere Investments dabei das eigene Portfolio.

Als Tipp gilt an dieser Stelle: Nur das Geld, welches nicht benötigt wird, sollte in Risikoinvestments fließen. Der Großteil des eigenen Depots sollte sich im niedrigen bis mittleren Risikobereich befinden.

Nachteile des Investments in Wertpapiere
Der größte Nachteil des Investments in Wertpapiere besteht sicherlich darin, dass die Möglichkeit eines Verlusts besteht. Bei einem Tagesgeldkonto kann es nicht passieren, dass statt 5000 plötzlich, ohne Abhebung, nur noch 4800 auf dem Konto sind. Auf der anderen Seite werden aus 5000 wohl bei dem derzeitigen Zinsniveau auch in den nächsten Jahren keine 5200 Euro.
Neben dem Verlust des eigenen Geldes spielen im Wesentlichen zwei Faktoren eine weitere Rolle. Zum einen fallen für ein Depot Gebühren an. Es kann teils eine Pauschale vereinbart werden, sodass einige Transaktionen bereits in der Gebühr enthalten sind oder es fallen nochmals Zusatzgebühren für den einzelnen Kauf oder Verkauf an.

Zum anderen reduzieren sich die eigenen Gewinne durch die Kapitalertragssteuer. Der Staat erlaubt es sich, sich an den Gewinnen zu beteiligen. Die Kehrseite der Medaille bleibt dem Staat dabei erspart. Verluste können nicht steuerlich abgesetzt werden.

Wie hoch ist das Risiko?
Aufgrund der Vielfältigkeit der angebotenen Finanzprodukte fällt das Risiko sehr unterschiedlich aus. Bei einer breiten Streuung des eigenen Depots minimiert sich das Risiko von hohen Verlusten. Da es bei dem derzeitigen Zinsniveau jedoch täglich zu einer Geldvernichtung auf dem Girokonto, welches unterhalb der Inflationsrate verzinst wird, kommt, kann den meisten Menschen ein wenig mehr Risikofreude nicht schaden.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

KfW fährt Finanzierungsvolumen planmäßig in 2017 leicht zurück

KfW in 2017 mit leicht reduziertem Finanzierungsvolumen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat laut eigener Presseinformaitn ihre Förderungsaktivitäten im vergangenen Jahr leicht reduziert. Das Gesamtvolumen betrug nur noch 76,5 Milliarden Euro, während man im Jahr 2016 noch 81 Milliarden Euro für förderungswürdige Vorhaben ausgab. Bei der Reduzierung handelte es sich um eine planmäßige Maßnahme. Sie wurde mit der guten Konjunktur begründet. Das stabile Umfeld für Finanzierungen für gewerbliche und private Anleger war ein Grund dafür, die Förderung in diesem Bereich um rund sechs Prozent zu reduzieren. Das entsprach einer Summe von gut 52 Milliarden Euro.

Besonders interessant waren offenbar Förderungen für Innovationen, für Unternehmensgründungen und für die betriebliche Energieeffizienz. Dort waren erhebliche Zuwächse festzustellen. Im internationalen Umfeld wurde ein Fördervolumen von knapp 24 Milliarden Euro erreicht, im Vergleich zu 2016 entspricht das einem geringen Rückgang. Auffallend war ein erheblicher Anstieg an Finanzierungen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Die Summe betrug im Jahr 2016 allein acht Milliarden Euro, was einem Zuwachs von knapp einer Milliarde entsprach. Das wettbewerbsintensive Umfeld der Export- und Projektfinanzierungen wurde mit einem Volumen von knapp 14 Milliarden Euro ermittelt.

Die Mittelstandsbanken hatten einen enormen Anteil am gesamten Finanzierungsvolumen. Sie kamen im Jahr 2017 auf knapp 22 Milliarden Euro. Damit haben sie das sowieso schon hohe Niveau aus dem Jahr 2016 noch übertroffen. Auffallend war auch hier der Anstieg der Nachfrage nach Krediten für die betriebliche Energieeffizienz, für die Digitalisierung und für Innovationen. Bei den Allgemeinen Unternehmensfinanzierungen wurden Zusagen in einer Höhe von sechs Milliarden Euro gemacht. Finanzierungen für Gründungen haben sich erfreulich gut entwickelt, obwohl eine leicht rückläufige Gründungstätigkeit festzustellen war, lag das Volumen noch bei knapp vier Milliarden Euro. Das Ergebnis aus dem Jahr 2016 konnte damit nochmals übertroffen werden.

Auch bei den Innovationsfinanzierungen war ein starkes Ergebnis festzustellen. Die Zusagen beliefen sich auf zwei Milliarden Euro, was im Vergleich zum Jahr 2016 mit nur 0,6 Milliarden Euro einem deutlichen Zuwachs entsprach. Begründet wird das auch mit der Erweiterung des Förderfeldes um das Segment Digitalisierung, sie wurde erst zum Halbjahreswechsel 2017 veröffentlicht. Mittelständische Unternehmen sollen damit bei Projekten mit Digitalisierungs- und ERP-Innovationsschwerpunkt noch stärker unterstützt werden. Das Zusagevolumen von 1,5 Milliarden Euro zeigt, wie groß die Nachfrage hier ist, denn die Erwartungen wurden damit deutlich übertroffen.

Für das Jahr 2018 dürften die stabilen Entwicklungen anhalten. Es wird interessant sein zu beobachten, wie die Neuausrichtung im Bereich Venture Capital Einfluss auf das Finanzierungsvolumen der KfW in diesem Segment hat.

Unternehmensberatung für Existenzgründung seit 1996

Experte für Businessplanerstellung und KfW-Gründerkredite

Firmenkontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211 – 911 82 196
idelmann@imc-services.de
http://www.imc-services.de

Pressekontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211 – 911 82 196
idelmann@imc-beratung.de
http://www.imc-services.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Das Hotel Savoy in Grado auf der Sonneninsel. Ein erklärtes Ziel im Hotel Savoy Grado: Ein Hoch auf die Gastlichkeit.

Eines der besten Hotels auf der Sonneninsel Grado. Das Savoy.

Das Hotel Savoy in Grado auf der Sonneninsel. Ein erklärtes Ziel im Hotel Savoy Grado: Ein Hoch auf die Gastlichkeit.

Ein erklärtes Ziel im Savoy: Ein Hoch auf die Gastlichkeit im Hotel Savoy in Grado.

Dies wollen Ulli, Anna und Thomas Soyer vom Hotel Savoy in Grado bieten. Mit einer gewissen Raffinesse, Eleganz und einer kleinen Spur mediterranem Leben. Im Savoy gibt es intensive Eindrücke und Erlebnisse die Sie sammeln können. Zwischen einer grandiosen Natur, der Lagune von Grado und dem Mittelmeer werden Sie im Hotel Savoy eine stete Aufmerksamkeit und Leidenschaft spüren, die selbstverständlich ist. Seit nahezu 65 Jahren wird das Hotel mit Freude, Professionalität und Aufmerksamkeit geführt. Und das erleben die Gäste im Savoy rund um die Uhr. Und das mit Leidenschaft und Überzeugung. Im Savoy können Sie Ihre Zeit fernab der eigenen vier Wände geniessen und all die kleinen Annehmlichkeiten, die Ihnen das Savoy bietet genussvoll ausnutzen.

Empfang im Savoy!

Im Savoy wird man in einer wunderschönen großzügigen Lobby empfangen. Kein Stress, nein. Ruhe und Menschen, die gerne im Savoy ankommen. Das spürt man hier. Empfangen wird man meist von der Chefin oder dem netten Personal an der Rezeption. Und dort wird man erkannt. Man ist keine lästige Nummer.

Die Zimmer im Hotel Savoy!

Egal ob Suite oder Einzelzimmer, Doppelzimmer Superior oder Classic, der Blick schweift entweder über die schöne Lagune oder die Pool-Aussenlandschaft des Hotel Savoy. Natürlich gibt”s im Hotel in den Zimmern und Suiten sowie in der Lobby kostenloses W-Lan für die Verbindung in die Welt. Alle Zimmer sind mit dem Aufzug oder die Treppe zu erreichen. Und das Hotel Savoy hat 79 Zimmer und Suiten mit einer behaglichen Atmosphäre und Liebenswürdigkeit. Das Team vom Savoy erfüllt Ihnen “FAST” alle Wünsche. Die Zimmermädchen merkt man gar nicht. Nur, wenn Sie am Nachmittag nach frischen Handtüchern fragen.

Sportliche Leute fühlen sich wohl im Savoy.

Ein mit guten Geräten ausgestatteter Fitnessraum, oder die Wassergymnastik früh am Morgen lassen die Gäste im Savoy sportlich in den Tag starten. Optimal ist es, nach einem lockeren Morgenlauf zurückzukommen ins Hotel. Ein kostenloser Trink – meist gekühlt – steht für die “Running Peoples” bereit. Selbst Handtücher liegen im Freien bereit. Ein schöner Service. Danach lockern im Thermalpool oder im warmen Sprudelpool. Danach eine Erfrischung im Außenpool. Perfekt. Das Frühstück auf der Terrasse wartet. Und wenn Sie auf der Promenade in Grado laufen, erleben Sie auf einer Seite das schöne Meer und auf der anderen Seite das “Leben” der Italiener. Da der Duft von frischem Espresso, dort von frischen Hörnchen. Einfach genial.

Frühstücken oder Genuss am Abend. Und das mit Kreativität und Intuition.

Sie können der Professionalität des Hotel Savoy in Grado vertrauen. Frühstück im Freien, ein abwechslungsreiches Buffet. Alles wird geboten. Vom frisch zubereiteten Rührei mit allem oder dem Crepe. So kann der Tag nach sportlicher Betätigung oder nach einem guten tiefen Schlaf beginnen.

Mittags oder Abends geht”s weiter mit kulinarischem. Regionale Küche auf hohem Niveau, begleitet von besten italienischen Zutaten oder Weinen. Auch Sonderwünsche werden erfüllt. Was will man mehr.

Urlaub in einer faszinierenden Naturlandschaft, sehenswerte Kulturdenkmäler und historische Bauten – mit dem Rad erfahren oder im Rahmen einer organisierten Ausflugsfahrt durch das Hotel Savoy – das ist Urlaub in Grado – im Hotel Savoy. Und Grado steht für Meer und Sonne – oder einfach Ruhe auf einem reservierten Strandabschnitt. Selbst das Golfspielen ist jederzeit zu Sonderkonditionen auf dem nahegelegenen Golfplatz kein Problem.

Destination Wohlbefinden.

Nehmen Sie sich öfter Zeit für sich selbst? Lassen Sie gerne den Rest der Welt warten. Dann können Sie sich einen schönen Savoy-SPA-Luxus gönnen. Der Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Wannenbädern, Inhalationen, Solarium, Fitness-Center, Abteilung für Massagen, Körper und Gesichtsbehandlungen durch ein ausgezeichnetes Fachpersonal lässt wirklich keine Annehmlichkeit aus. Entspannung pur.

Das ist das Hotel Savoy in Grado. Auf der Sonneninsel.

Keywords. Hotel Savoy Grado, Hotel auf der Sonneninsel, Hotel Savoy auf der Sonneninsel, eines der besten Hotels auf der Sonneninsel Grado, Hotel, Frühstück, Savoy, Spa, Hotel mit Spa in Grado, Spa-Hotel Grado,

Ihr Hotel in Grado. Italien. Italy.

Im 4-Sterne-Superior-Hotel Savoy in Friaul-Julisch-Venetien verschmelzen zurückhaltende Eleganz, Komfort und Wohlbefinden auf perfekte Weise. Das Hotel, das inmitten eines blühenden, für Friaul-Julisch Venetien charakteristischen Mittelmeergartens liegt, verfügt über ein Beauty Spa & Wellnesszentrum, zwei Meerwasserbecken, ein Restaurant mit regionaler und internationaler Küche, eine Lounge und eine Pool Bar. Alles ist darauf ausgerichtet, dass Sie, nur wenige Schritte vom Strand entfernt, einen Urlaub ganz nach Ihren Wünschen verleben können.

Firmenkontakt
Hotel Savoy Grado
Ulli Soyer
Riva Slataper 12
34073 Grado
0039 0431
897111
reservation@hotelsavoy-grado.it
http://www.hotelsavoy-grado.it/de/4-sterne-hotel-grado/1-0.html

Pressekontakt
Hotel Savoy Grado. Italien. italy.
Ulli Soyer
Riva Slataper 12
34073 Grado Italy
009 0431 897111
reservation@hotelsavoy-grado.it
http://www.hotelsavoy-grado.it/de/hotel-savoy/hotel-friaul-julish-venetien/17-0.html

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Erfolgreich im Lösungsvertrieb – consellting Experten Camp startet erneut im April

Erfolgreich im Lösungsvertrieb - consellting Experten Camp startet erneut im April

Erfolgreich im Lösungsvertrieb – consellting Experten Camp mit Andreas Dolle startet erneut im April.

Andreas Dolle Businesscoach, Vertriebsexperte und Chef des ADM Institutes öffnet wieder die Tore für das nächste consellting Experten Camp auf Mallorca. Jedes Jahr treffen sich vom 12. bis zum 15. April am Standort son baulo, in der Nähe des Dorfes Lorret de Vistallegre, Menschen deren Auftrag es ist Lösungen und Projekte zu vermarkten.

Dabei geht es im consellting Experten Camp insbesondere darum, den Lösungsvertrieb als einen vom Kunden bezahlten Prozess zu betrachten und alle dafür nötigen Strategie- und Verhaltenselemente darauf auszurichten und zu reflektieren.

Lösungsvertriebstraining, auch solution selling genannt, ist hier ein relevantes Stichwort, doch unterscheiden sich die Herangehensweisen. “Wir arbeiten sehr intensiv an der Identität eines Beratenden, der den Auftrag hat den Kunden gezielt zu Entscheidungen zu führen. Dabei ist er Richtungsgeber, Einflussnehmer, Sparringspartner und natürlich auch für den Abschluss eines Geschäftes verantwortlich” erklärt der Vertriebsexperte. Im Camp geht es darum die teilnehmenden Unternehmer, Berater oder Vertriebler zu einem Selbstverständnis zu führen in dem er oder sie als hilfreicher Begleiter des Kunden agiert.” so Dolle weiter.

Das bedeute, aus einem Beratungskontexten heraus den Vertrieb zu denken und in diesem Selbstverständnis auch auch alle Handlungen auszurichten.

“Das fällt nicht jedem Vertriebsexperten leicht, denn der Vertrieb wird in der Regel für den Abschluss eines konkreten Geschäftes bezahlt.” Dennoch sei ein wesentlicher Effekt der consellting Ausbildung die spürbare Verkürzung von Vertriebsprozesszeiten bei gleichzeitiger, nachhaltiger Steigerung der Dienstleistungsumsätze. Diese entstünden, so Dolle, durch die Honorare die der Kunde für die Leistung des vertrieblichen Begleiter bezahle. Deren Aufgabe sei es zu beraten, zu koordinieren, zu entwickeln, zu reflektieren, zu intervenieren und zu führen. Jede Etappe sei dabei honoriert und dem Großem Ganzen dienen. Es sei also nicht alles direkt auf den Abschluss ausgerichtet und gerade deshalb entstünden dadurch Projektvolumen und Nachhaltigkeit in der Kundenbegleitung, von denen viele Teilnehmende vorher nur geträumt hatten und die unmittelbar in der Bilanz ablesbar seien.

“Natürlich schätzen wir die Methodenwelten unserer Marktbegleiter im klassischem Lösungsvertrieb. Viele diese Konzepte ordnen den Vertriebsprozess und gehen von den Geschäftsprozessen des Kunden aus.” Dieser Blick sei allerdings nur ein Aspekt. “In der Zukunft gestalteten sich eben diese Geschäftsmodelle möglicherweise ganz anders, als in der Vergangenheit.” Dies habe massiven Einfluss auf Vertriebsprozesse und deren Spielregeln.

Dem anspruchsvollen Unternehmer empfiehlt Andreas Dolle dieses Thema ganzheitlich im Rahmen der ADM Masterzertifizierungen zu lernen. Dazu sein consellting ein wichtiger Baustein für den Vertrieb. Vertiefend für alle die einen weiteren Reifegradsprung in die Welt der Veränderungsbegleitung machen wollten, empfiehlt er zusätzlich die Ausbildung zum Veränderungsbegleiter im Rahmen der digitalen Transformation. Kunden filterten sehr genau mit wem Sie in der Zukunft zusammenarbeiten wollen und wen Sie als Begleiter akzeptieren.

Die Teilnahme am consellting Experten Camp sei in jeder Hinsicht ein Gewinn. Neue unerfahrende Vertriebler, Erfahrene, Menschen die klassische Vertriebstrainings absolviert haben, nehmen ebenso am consellting Experten Camp teil, wie zertifizierte consellting Master und Teilnehmende aus anderen kunden individuellen Trainings dieser Ausbildungswelt.

Beratende Vertriebler nutzen den Rahmen des consellting Experten Camps um mit Gleichgesinnten professionelles Training zu praktivieren und in einen reflektierten, moderierten Austausch zu den typischen Szenarien der eigenen Businesswelt zu gehen.

Die Investition in das consellting Experten Camp habe sich bei vielen Teilnehmern bereits nach den ersten Wochen mit 800 % und mehr verzinst.

Interessenten können sich über diesen Link weiter informieren.

https://adm-institut.de/leistungen/consellting-camp-erfolgreich-im-loesungsvertrieb/

Fragen an die Ausbildung beantwortet Ihnen die Geschäftskundenbetreuung des ADM Instituts, die sie unter kontakt@adm-Institut.de erreichen oder unter der Telefonnummer +49 5251-28897-120.

ANDREAS DOLLE I VERTRIEBSEXPERTE UND BUSINESSCOACH

Als langjähriger Berater, Trainer und Coach begleitet Andreas Dolle Unternehmen auf dem IT- und Technologiemarkt. Er ist ausgebildeter systemischer Organisationsberater, Trainer für Verkaufs- und Führungskommunikation.

Andreas Dolle ist Cheftrainer der consellting® Masterausbildung, ein hochkarätiges Ausbildungsformat für Berater und Experten die in Vertriebskontexten arbeiten. Auf Kongressen und Veranstaltungen ist er ein gefragter Redner zu den Themen Vertrieb, Führung und Persönlichkeitsentwicklung.

Andreas Dolle hat einen Expertenratgeber im Gabler Verlag veröffentlicht “Besser erklären, mehr verkaufen”. Ein Ratgeber für alle die Technologie und Expertenwissen vermarkten.

ADM INSTITUT I Lernen, wie Beratung verkauft und Service begeistert!

Das ADM Institut begleitet Unternehmen ganzheitlich in den Kontexten Vertrieb und Service. ADM veranstaltet regelmäßig in diesen Themengebieten öffentliche und auch unternehmensinterne Seminare.

Neben öffentlichen Seminaren bietet die ADM Akademie drei Masterausbildungen an. consellting® Master für Berater und Vertriebler im Lösungsvertrieb, service exsellence, für Servicemanager und deren Mitarbeiter und sylob® für alle Berater die neben ihrer Fachexpertise ganzheitlich den Beratungsprozess führen.

ADM wurde 1988 von Andreas Dolle gegründet und wird gemeinsam mit der Serviceexpertin Ulrike Dolle geführt. Das in Paderborn ansässige Unternehmen ist mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem für ein mobiles Trainingsprogramm und Methodenformate im Lösungsvertriebs- und Beratungsprozess. In der top modernen ADM Online Akademie, können Kunden online an jedem Ort lernen.

Firmenkontakt
ADM Institut – Lernen wie Beratung verkauft und Service begeistert!
Moritz Henning
Kilianstraße 65a
33098 Paderborn
+49 5251 288970
+49 5251 2889799188
presse@adm-institut.de
http://adm-institut.de/

Pressekontakt
ADM Institut – Lernen wie Beratung verkauft und Service begeistert!
Moritz Henning
Kilianstraße 65a
33098 Paderborn
+49 5251 28897119
mhenning@adm-institut.de
http://adm-institut.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

ODEM übertrifft mit 2.2 Millionen EUR sein ICO-Vorverkaufsziel und geht beschleunigt in die Beta-Entwicklung

Chiasso, Schweiz (ots/PRNewswire) – ODEM.IO, ein Marktplatz für Bildung On-Demand, forciert die Entwicklung der Beta-Version seiner Blockchain-basierten Ausbildungsplattform. Dies folgt auf den ICO-Vorverkauf, der mit 2,2 Millionen EUR (2,7 Millionen USD) mehr als das Doppelte der geplanten Kapitalerhöhung erbracht hat.

ODEM, ein Technologieunternehmen aus der Schweiz, setzt Blockchain- bzw. Distributed-Ledger-Technologie ein, um eine Ausbildung international zugänglicher und bezahlbarer zu machen, und erweitert gegenwärtig sein Entwicklerteam, um die Beta-Version der Ausbildungsplattform im Juli 2018 zu veröffentlichen.

“Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Vorverkaufserlöse einsetzen können, um das Entwicklungstempo der Beta-Version zu beschleunigen”, sagt Richard Maaghul, CEO von ODEM. “Wir haben jetzt das Team und die Ressourcen, um der Welt zu zeigen, dass wir die Blockchain-Technologie für eine positive Umwälzung der internationalen Ausbildungsbranche nutzen können”.

Die ODEM-Plattform nutzt Blockchain, um Präsenzunterricht und Arrangements für Professoren, Auditorien, Hotels, Verpflegung und Mediendienste für internationale Studenten, Manager und Führungskräfte zu koordinieren.

Die Plattform, zu deren Beratern KPMG Switzerland zählt, strafft die Organisation des akademischen Präsenzunterrichts und bringt so frischen Wind in die 6 Billionen USD schwere internationale Bildungsbranche.

Blockchain, das Verschlüsselungssystem, das digitalen Token wie Bitcoin und Ethereum zugrunde liegt, wird von ODEM genutzt, um Lernenden die Möglichkeit zu geben, ihre Ausbildung selbst zu gestalten und zu steuern. Federführend für die rasche technologische Umsetzung der Plattform ist Dr. Adel ElMessiry, ODEMs Chief Technology Mentor.

“Unser ODEM Cloud-Team arbeitet hart daran, die erste Version einer sogenannten rollenbasierten Plattform zu erstellen”, erklärt Dr. ElMessiry. “Zeitgleich dazu hat unser Anwendungsteam damit begonnen, alle Blockchain-Aspekte des ODEM-Systems zusammenzuführen”.

ODEM, das sich zum Airbnb der internationalen Bildung entwickeln möchte, arbeitet partnerschaftlich mit dem in Cambridge, Massachusetts, ansässigen Unternehmen Excelorators Inc. an Design und Rollout der ODEM-Plattform. ODEM beschafft derzeit Kapital, indem es ODEM-Token im Rahmen eines Crowdsale gemäß den schweizerischen Kryptowährungsrichtlinien veräußert, und hat bereits 2,49 Millionen EUR (3,05 Millionen USD) durch ICO und Vorverkauf gesammelt. Die ODEM-Token werden als Softwarelizenz für Plattformbenutzer fungieren.

Excelorators wurde 2012 gegründet und unterhält bereits Beziehungen zu mehr als 200 Professoren und Dozenten, die voraussichtlich zu den Early Adopters zählen werden. ODEM und Excelorators gehen davon aus, dass sie in den nächsten 12 Monaten mehr als 10 Millionen USD im Zuge der Umstellung des Excelorators-Kundenstamm auf die Beta-Version der ODEM-Plattform erwirtschaften werden.

ODEM setzt unterdessen die Bearbeitung der Know-Your-Customer (KYC)-Registrierungen für sein öffentliches Initial Coin Offering fort. Alle Teilnehmer müssen vor dem Erwerb von Token einen Identitätsnachweis vorlegen. Diese Offenlegung steht im Einklang mit internationalen Richtlinien, um zu gewährleisten, dass alle bei der Veräußerung eingenommenen Gelder legitim sind.

KPMG fungiert als ODEMs juristischer Berater, während SICOS (Lux) S.C.S. ODEM beim Crowdsale und dessen Struktur mit Beratung und rechtlicher Betreuung zu Seite steht.

Weitere Informationen finden Sie unter: ODEM.IO. Auf Telegram können Sie sich an der ODEM-Diskussion beteiligen.

Alexa Narma, 
Sr. Director, Product and Marketing 
alexa@odem.io 
press@odem.io 
Tel: +1 (424) 327-5682 
Via Balestra 6 
6830 Chiasso, Schweiz 
Nehmen Sie auf Telegram an der ODEM.IO-Diskussion teil. 

https://www.linkedin.com/company/odem-io/ 

https://www.facebook.com/odemio/ 
https://twitter.com/ODEM_IO  

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/639718/ODEM_IO_Logo.jpg

Original-Content von: ODEM.IO, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

RTI Security Demo für vernetztes Gesundheitswesen

Übertragbar auf Autonome Fahrzeuge und Smart Grid/Energy

RTI Security Demo für vernetztes Gesundheitswesen

Sunnyvale (USA)/München, März 2018 – Real-Time Innovations (RTI) stellte auf der embedded world eine Live-Demo von Connext DDS Secure vor, um den steigenden Bedarf an Security in einem komplexen IIoT-System zu verdeutlichen. Die Demo zeigt eine Connext DDS-Applikation im Gesundheitswesen, genauer eine sichere integrierte klinische Umgebung (ICE, integrated clinical environment). Diese Security-Architektur lässt sich ganz einfach auf andere Märkte anwenden, wie autonome Fahrzeuge, Smart Grid/Energy, Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung.

Die Connext DDS Secure Demo präsentiert einen ICE Supervisor, der mit medizinischen Geräten u. a. zur Patientenüberwachung verbunden ist. Der Supervisor läuft auf einem Laptop, der mit einer Reihe von Raspberry PIs (4) verbunden ist, auf denen die simulierten medizinischen Geräte laufen (Infusionspumpe, EKG, CO2, Temperatur etc.). Alle gezeigten Einheiten kommunizieren sicher über RTI Connext DDS. Durch die Nutzung des DDS Security Standards wird ein Schutz für die Daten konfiguriert, die über den Connext Datenbus weitergeleitet werden.

Best Practices für die Security werden durch ein Infineon TPM (Trusted Platform Module) für die Speicherung von Hardwareschlüsseln implementiert. Zudem ermöglicht das Mocana FIPS 140-2 kompatible Kryptomodul den Zugriff auf die Schlüsselspeicher sowie die Verschlüsselungsalgorithmen für den Datenschutz.

Angesichts der jüngsten Cybersecurity-Angriffe auf Krankenhäuser ist es wichtig, diese bewährten Verfahren auf integrierte klinische Umgebungen anzuwenden, deren Finanz- und Gesundheitsdaten eine Angriffsfläche bieten können. Zusätzlich zu den gezeigten Security-Funktionen von Connext DDS wird die Demo auch die Interoperabilität zwischen Geräteherstellern demonstrieren, die ggf. verschiedene Sicherheitslösungen in Verbindung mit DDS-Security wählen.

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.

RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

eMotorWerks weitet seine Aktivitäten auf Europa aus, um die Einführung von Smart-Grid-Ladegeräten für Elektrofahrzeuge zu beschleunigen

Berlin (ots/PRNewswire)Nach der Übernahme durch den internationalen Energieversorger Enel stellen ein starkes Führungsteam und neue Büros in Berlin, Paris und London intelligente Ladelösungen in ganz Europa zur Verfügung

Fortsetzung der Wachstumsdynamik nach der Akquisition durch Enel: Der Anbieter von Ladegeräten für IoT-Elektrofahrzeuge, eMotorWerks, hat seine Expansion nach Europa und die Markteinführung seiner JuiceBox Pro 32 EV-Ladestation angekündigt. Der europäische Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Berlin, und es wurden Niederlassungen in London und Paris eingerichtet. Das Unternehmen hat außerdem für seine Produktlinie der Smart-Grid-integrierten JuiceBox-Ladeprodukte die CE-Zertifizierung erhalten. Diese Produktreihe ergänzt ihre vorhandenen Lösungen für öffentliche Ladestellen von Enel und diejenigen Schnellladestationen, die bereits in Europa ausgeliefert werden.

“Wir wollten schon immer Kunden auf der ganzen Welt bedienen. Die Nachfrage in Europa boomt derzeit. Durch die Erweiterung unserer Präsenz dort können wir sicherstellen, dass Netze auf dem gesamten Kontinent auf die Smart-Grid-Ladestationen vorbereitet sind. So werden EVs alle Vorteile für Kunden und Energieversorger nutzen können”, sagte Valery Miftakhov, Gründer und CEO von eMotorWerks. “Enel hat ein umfassendes Konzept für eine robuste Infrastruktur zum Laden von Elektrofahrzeugen in Europa. Unsere Expansion passt perfekt in dieses Konzept.”

“Wir haben bereits zahlreiche europäische Partnerschaften und mit unserer Präsenz auf dem europäischen Markt unterstützen wir Energieversorger bei der Vorbereitung auf die bevorstehende EV-Welle”, sagte Sergey Kiselev, VP Europa. “Als Teil des globalen Energieversorgers Enel wird unsere Expansion das enorme europäische EV-Wachstum unterstützen. Wir werden Ladelösungen und Energiedienstleistungen anbieten, die sich an regionale Energiesysteme und Kundenbedürfnisse anpassen.”

Die erstklassigen JuiceBox-Ladestationen und die Cloud-basierte Software-Plattform JuiceNet werden den europäischen Verbrauchern Smart-Grid-Ladefähigkeiten zur Verfügung stellen. Mit der JuiceBox-Reihe der Smart Grid-Wandgeräte erhalten Fahrer von Elektrofahrzeugen leistungsstarke Ladefunktionen und markterprobte Zuverlässigkeit und sie können die EV-Ladung auf ihren Smartphones visuell überwachen und steuern.

“JuiceBox und JuiceNet sind die nächste Generation von Ladetechnologien für den EV-Markt und werden bereits großflächig in Nordamerika eingesetzt”, so Vincent Schachter von SVP Energy Services. “Dank der erzielten Fortschritte können Enel und unsere Partner aus der Energie- und Automobilindustrie den EV-Lastbedarf dynamisch gestalten. Damit können sie auf Netzsignale reagieren, Nachfragespitzen vermeiden, regionale EV-Ladungen besser steuern und somit kostspielige Netzupgrades und die Kosten für den Erwerb von Spitzenenergie minimieren.

Enel ist ein führender Anbieter von herkömmlicher und erneuerbarer Energie in Europa und hat eine starke Präsenz im Markt für DC-Schnellladegeräte und bidirektionale Fahrzeug-zu-Netz-Ladegeräte. In Südeuropa sowie in Großbritannien und Rumänien werden bereits entsprechende Stationen eingesetzt. Die Expansion von eMotorWerks stützt sich auf diese Marktpräsenz. Bis heute hat eMotorWerks weltweit fast 30.000 Smart-Grid-Geräte über seine erstklassigen JuiceBox-Ladestationen in Privathaushalten, Mehrfamilienhäusern und öffentlichen Einrichtungen installiert.

Informationen zu eMotorWerks:

eMotorWerks ist ein Unternehmen des Enel-Konzerns und revolutioniert mit seinen JuiceNet-fähigen Smart-Grid-Lösungen den Markt für Ladestationen für Elektrofahrzeuge (EV, Electric Vehicle). JuiceNet-fähige Geräte maximieren die Aufladungseffizienz und die Ladegeschwindigkeit und bieten gleichzeitig Besitzern von Elektroautos intuitive Kontrolle und Transparenz. Indem die Möglichkeit besteht, Zeitpunkt und Menge des Strombezugs der JuiceNet-fähigen Stationen zu steuern, können Versorgungsunternehmen und Netzbetreiber den Strompreis senken, Netzengpässen abhelfen und die Nutzung von Solar- und Windstrom maximieren. eMotorWerks erweitert das Ökosystem für EV-Ladegeräte durch die Zusammenarbeit mit EVSE- und EV-Herstellern, um eine umfassende Cloud-Plattform für Netzausgleich und -optimierung für Energieversorger bereitzustellen. Das Unternehmen wurde 2017 von Enel, einem multinationalen Energiekonzern und führenden integrierten Akteur auf dem globalen Markt für Strom, Gas und erneuerbare Energien übernommen. Weitere Informationen über eMotorWerks finden Sie unter www.emotorwerks.com. Folgen Sie uns auf (@eMotorWerks), LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/electric-motor-werks-inc-) und Facebook (https://www.facebook.com/eMotorWerks).

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/646691/juicebox_32.jpg

Pressekontakt:

Technica Communications
Tyler Allen
+1.225.205.8107
tyler@technicacommunications.com

Original-Content von: eMotorWerks, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor