Neuer Look für Günther Nähmaschinen und Stoffe von Pforzheimer Werbeagentur ROT GRÜN BLAU

Modernes und junges Design, zielgruppenorientiert und repräsentativ – all das sollte das neue Corporate Design für Günther Nähmaschinen und Stoffe erfüllen. ROT GRÜN BLAU aus Pforzheim setzte diese Aufgabe mit einem perfekten Konzept um.

Neuer Look für Günther Nähmaschinen und Stoffe von Pforzheimer Werbeagentur ROT GRÜN BLAU

Mehr Nähspaß für Sie. Getreu dem Motto des Pforzheimer Traditionsunternehmens in der Leopoldpassage arbeitete die Pforzheimer Werbeagentur ROT GRÜN BLAU ein neues Corporate Design für das familiengeführte Nähmaschinen-Geschäft in Pforzheims Innenstadt aus.

Im Logo-Redesign für das Unternehmen fokussierte man sich auf ein modernes und junges Design, das sowohl modern und zeitgemäß der Zielgruppe entspricht, und zugleich die Festigkeit des Unternehmens ausdrückt. Aber auch über das neue Logo lieferte das Pforzheimer Team Spitzenleistung. Sowohl für die neu gestalteten Visitenkarten, als auch für die Klappflyer wurde ein Konzept ausgearbeitet, das natürlich perfekt zum Redesign des Logos passt. Hochwertige Visitenkarten, die Individualität und Souveränität ausstrahlen und durch ein stimmiges Farbkonzept in Schrift und Grafik harmonieren wurde designt und gedruckt. Aber auch die neuen Klappflyer, die im Ladengeschäft ausliegen überzeugten auf voller Linie. Hier sollte der Spaßfaktor deutlich hervorstechen, die Professionalität des Unternehmens aber gewiss nicht zu kurz kommen. Deshalb entwarf die Pforzheimer Werbeagentur einen Klappflyer, der zum einen durch die Wahl der Farben und Schriften frisch und modern wirkt, zum anderen durch Aufbau und Text, Service und Professionalität gekonnt unterstreicht.

Weil Ihre Zielgruppe zählt – ganz nach diesem Motto kümmert sich die Pforzheimer Werbeagentur ROT GRÜN BLAU ( http://www.rot-gruen-blau.com) immer wieder gern um Ihre Werbemaßnahmen, egal ob im Print- oder Digitalbereich.

Rileystore.de ist ein Shop mit ausgewählten, natürlichen Produkten. Alle Artikel werden vom Team getestet – nur die Besten schaffen es in den Shop. Großer Wert wird auf natürliche Produktion und Nachhaltigkeit gelegt. Ein Haut-Öl gegen Neurodermitis, innovative Haarentfernung, Kondome nach Maß, das Prorepatin Fissur-Öl, Poo-Pourri sowie weitere nachhaltige Kosmetik- und Pflegeprodukte bilden die Basis

Kontakt
rileystore.de by ROT GRÜN BLAU
Jörg Rieger
Bleichstraße 21
75173 Pforzheim
072311332481
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Talent und Motivation müssen gefördert werden

Rainer Matla: “Bildung sehen wir als ein Grundrecht an.”

Talent und Motivation müssen gefördert werden

Bielefeld. Chancengleichheit bedeutet gleiche Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten für alle ohne Rücksicht auf Herkunft und soziale Verhältnisse.

Der Verein “Karlsson E.V” hat sich seit 2005 zum Ziel gesetzt, Kindern aus ärmeren Familien rund um Bielefeld und Herford zu unterstützen.

Viele Eltern besitzen nicht die finanziellen Möglichkeiten ihre Kinder ausreichend zu fördern.

Karlsson E.V. begleitet die Kinder und hilft ihnen mit Sachleistungen, Ernährung, Kleidung und Freizeit. Sie unterstützt im Bereich Bildung mit der Organisation von Nachhilfestunden, Musikunterricht, sowie die Finanzierung von Lernmaterial und Büchern.

Laut Vereinsleitung Jutta La Mura sind die Chancen in Deutschland immer noch ungleich verteilt. Mehr Chancengleichheit würde den Benachteiligten bessere Möglichkeiten zum Aufstieg gewähren. Es werden jedoch viele Maßnahmen benötigt, um Chancengleichheit vom Kita-Besuch bis zum Studium herzustellen. Chancengleichheit sollte frühzeitig ermöglicht werden, sodass keine Hilflosigkeit aufkommt und den Kindern die Motivation nimmt, ihre Träume zu verwirklichen.

Seit mehreren Jahren unterstützt Crea Union den Verein mit monatlichen Geldspenden und setzt sich dadurch für die Chancengleichheit im jungen Alter ein. “Wir von Crea Union sind der Meinung, dass jeder die Chance erhalten sollte sein Talent zu entfalten. Für uns persönlich ist die Motivation einer Person und die dazu gehörige Leistung wichtiger als eine Zeugnisnote. Dennoch ist eine gute Bildung die absolute Grundlage, welche nicht durch finanzielle Mittel bedingt sein dürfte. Bildung sehen wir als ein Grundrecht an”, so Geschäftsführer Rainer Matla.

Die Firma Crea Union GmbH mit Hauptsitz in Bielefeld wurde im Jahr 2004 von Herrn Rainer Matla gegründet und betreibt Vertriebsförderung durch die Entwicklung von Software und Marketing – Lösungen für den Direktvertrieb.

Die Firma Crea Union GmbH wurde im Jahr 2004 von Herrn Rainer Matla gegründet und betreibt Vertriebsförderung durch die Entwicklung von Software und Marketing – Lösungen für den Direktvertrieb.

Die Kernkompetenz liegt in der Entwicklung ganzheitlicher Online-Software und Apps die modular und insbesondere Kundenspezifisch angepasst / erweitert werden.

Kontakt
Crea union GmbH
Rainer Matla
Herforderstr. 237
33609 Bielefeld
052155730910
office@oncrea.de
http://www.creaunion.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

SCANIA beauftragt Centigon France mit der lkw-panzerung für die Dänische armee

Paris (ots/PRNewswire)Dänemark rüstet sich mit SCANIA-LKWs aus, deren Kabinen vom französischen Panzerungsspezialisten gepanzert werden

Centigon France, eine Tochtergesellschaft der Centigon Security-Gruppe, einer der wichtigsten Akteure auf dem Weltmarkt für gepanzerte Zivil- und Militärfahrzeuge, gibt heute bekannt, dass sie von SCANIA für die Panzerung der Kabinen von Lastkraftwagen für die dänischen Streitkräfte ausgewählt wurde.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/609196/Centigon_France_Logo.jpg )

Der zugrundeliegende Auftrag der für Einkauf und Logistik der dänischen Armee zuständigen Danish Defense Acquisition and Logistics Organization umfasst die Anschaffung einer großen Flotte von taktischen (ca. 600) und zivilen (ca. 250) Militärfahrzeugen für nationale, internationale und logistische Militäreinsätze. Von ihnen werden über 100 Fahrzeuge mit gepanzerten Kabinen ausgestattet, die ballistischen Bedrohungen und der Explosion von Minen und Sprengfallen (IED) standhalten können; die Kabinen werden mit verschiedenen Panzerungslevels gemäß der Norm NATO STANAG 4569 ausgestattet.

Für die Konzeption des geeigneten ballistischen Schutzes stützte sich CENTIGON auf seine in mehreren Jahrzehnten erworbene Erfahrung im Bereich der Panzerung und der Integration von ballistischen Materialien, aber auch auf innovative Technologien wie die digitale Simulation, die es ermöglicht, die Widerstandsfähigkeit der Kabine vor der Konzeption zu testen. Centigon übernahm auch die Durchführung von realen Zerstörungsprüfungen sowie die Integration von Ausrüstungen, die Eigentum der dänischen Streitkräfte sind.

“Wir sind besonders stolz darauf, für ein militärisches Projekt dieser Größenordnung Partner eines renommierten Fahrzeugbauers wie SCANIA zu sein”, erklärte Franck BAUCHER, CEO von CENTIGON France. “Es handelt sich um einen strategischen Auftrag, der beweist, dass CENTIGON in der Lage ist, mit OEMs zusammenzuarbeiten, um die Erwartungen von sehr anspruchsvollen Kunden aus dem Verteidigungsbereich zu erfüllen.”

Der Vertrag läuft über sieben Jahre und umfasst die Lieferung eines Pakets von Support-, Wartungs- und Reparaturdienstleistungen (MCO) und von Ersatzteilen an SCANIA sowie die Durchführung von Schulungen. Die Auslieferung der gepanzerten Kabinen an SCANIA wird 2019 beginnen und 2021 enden.

Über Centigon France SAS

Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung in der Integration von ballistischem Schutz und Panzerung stellt CENTIGON alle Arten von gepanzerten Fahrzeugen her: Geldtransporter, zivile und militärische Fahrzeuge. Dank des umfassenden industriellen Know-hows und der ballistischen Expertise von CENTIGON bieten die ausgestatteten Fahrzeuge Schutz vor vielfältigen Bedrohungen (Handfeuerwaffen, Sturmgewehr, panzerbrechende Waffen, IED, Blast und Minen). Als Marktführer in Europa, Afrika und im Mittleren Osten beschäftigt Centigon France 160 Mitarbeiter und hat in den letzten fünf Jahren über tausend gepanzerte Fahrzeuge ausgeliefert.

Pressekontakt:

Adeline GAUTIER
Assistentin der Geschäftsführung Vertrieb & Marketing –
agautier@centigon.com – +33 296 50 12 80

Original-Content von: Centigon France, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Borgward BX7 überzeugt bei Offset-Crash / Erster Crashtest in Anlehnung an EuroNCAP erfolgreich bestanden

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

In einem nach EuroNCAP-Vorgaben absolvierten Offset-Frontalcrash mit 64 km/h gegen eine deformierbare Barriere mit 40 Prozent Überdeckung überzeugte der Borgward BX7. Die Verzögerungswerte für die Insassen liegen weitgehend im unkritischen Bereich, das Verletzungsrisiko ist gering. Weiterer Text über ots… mehr

Stuttgart (ots) – Im Rahmen der Marktvorbereitung in diesem Jahr hat die Borgward Group AG heute in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland einen Crashtest in einem NCAP-zertifizierten Crashlabor durchführen lassen. In dem nach EuroNCAP-Vorgaben absolvierten Offset-Frontalcrash mit 64 km/h gegen eine deformierbare Barriere mit 40 Prozent Überdeckung überzeugte das Premierenmodell für den deutschen Markt. Sowohl die Verzögerungswerte für die beiden Erwachsenen-Dummies auf Fahrer- und Beifahrersitz wie für die beiden Kinderdummies auf der Rücksitzbank liegen weitgehend im unkritischen Bereich. Das Zusammenwirken von vorderer Deformationszone mit je drei Lastpfaden auf Fahrer- und Beifahrerseits mit der hohen Stabilität der Fahrgastzelle und den passiven Rückhaltesystemen bietet ein hohes Schutzpotential und halten das Verletzungsrisiko für alle Insassen gering. Anlässlich des Crashtests betonte der Entwicklungschef der Borgward Group AG Dr. Tilo Schweers die Wirksamkeit des umfassenden Schutzsystems Borgward B-Safe: “Insassenschutz hat im Entwicklungsprozess unserer Fahrzeuge wie dem BX7 oberste Priorität. Die Ergebnisse des ersten Crashtests in einem neutralen, zertifizierten Labor in Europa belegen, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind. Weitere geplante Crashversuche werden das positive Bild bestätigen.”

Die Borgward Group AG startet Ende 2017 zunächst mit einer limitierten Serie auf den deutschen Markt und scheidet somit für die Teilnahme an dem kompletten EuroNCAP-Crashtest mit Stern-Zertifizierung aus, weil die NCAP-Agentur mit Sitz in Brüssel dieses Programm nur bei Baureihen mit unlimitierter Stückzahl durchführt.

B-Safe für höchstmögliche Sicherheit

Mit seinem umfassenden Sicherheitskonzept “B-Safe” erfüllt der Borgward BX7 alle Anforderungen hinsichtlich der bestmöglichen Sicherheit für die Insassen. Aktive Schutzeinrichtungen können potenzielle Gefahren präventiv erkennen und so Unfälle vermeiden helfen. Außerdem verleiht die Fahrzeugstruktur wie die Rückhaltesysteme dem SUV das Potenzial, internationale Crash-Ratings mit Auszeichnung zu bestehen.

Die Karosserie mit einer hochstabilen Fahrgastzelle und definierten Verformungszonen an Front und Heck bildet das verlässliche Fundament für den hohen Insassenschutz. Entscheidende Karosseriepassagen sind gezielt mit hochfesten, höchstfesten oder warmumgeformten Stählen verstärkt. Mehrere Lastpfade verteilen im Falle des Falles die Aufprallenergie bei Frontal-, Seiten- oder Heckcrashs und sorgen so für möglichst ausgeglichene Verzögerungswerte, auf die die passiven Schutzeinrichtungen exakt abgestimmt sind.

Die passiven Schutzeinrichtungenbieten höchstes Schutzpotenzial. Für die verschiedensten Crasharten wie Front- Seiten- oder Heckkollision stehen neben den Gurtsystemen unter anderem sechs Airbags bereit, die je nach Unfallschwere bedarfsgerecht aktiviert werden und die Unfalleinwirkungen auf die Insassen umfassend abmildern können. Dazu gehören Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer und die Curtain-Airbags. Damit die passiven Sicherheitseinrichtungen möglichst inaktiv bleiben, bietet der Borgward BX7 im Rahmen des “B-Safe”-Konzeptes zahlreiche präventive Fahrerassistenzsysteme, die Unfälle verhindern können. Dazu gehören zum Beispiel der Totwinkelwarner oder der Müdigkeitswarner.

Systeme wie die 360º-Rundumkamera machen außerdem den Umgang mit dem Borgward BX7 besonders in unübersichtlichen Situationen noch komfortabler und helfen, Bagatellschäden zu vermeiden. Parkmanöver in Längs- und Querlücken gelingen problemlos, Rangierfahrten in einem engen Parkhaus oder im unübersichtlichen Gelände absolvieren Fahrerinnen und Fahrer zentimetergenau.

Weitere Informationen

BORGWARD GROUP AG
Kriegsbergstrasse 11
70174 Stuttgart
Axel Lengert
Director Product Communication
Telefon +49 (0)711 36510 1045
E-Mail axel.lengert@borgward.com
www.borgward.com

Original-Content von: BORGWARD Group AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

BOOT & FUN 2017: Gewinner des "Best of Boats Award 2017" stehen fest

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

BOOT & FUN 2017: Gewinner des "Best of Boats Award 2017" stehen fest
Die Gewinner des “Best of Boats Award 2017” stehen fest: Preisverleihung auf der BOOT & FUN BERLIN – Preise in fünf Kategorien gehen an FINNMASTER HUSKY R5 (Best for Beginners), WELLCRAFT 222 FISHERMAN (Best for Fishing), JEANNEAU LEADER 33 (Best for Family), INVICTUS 370 (Best for Fun), DELPHIA BLUESCAPE… mehr

Berlin (ots) – Preisverleihung auf der BOOT & FUN BERLIN – Preise in fünf Kategorien gehen an FINNMASTER HUSKY R5 (Best for Beginners), WELLCRAFT 222 FISHERMAN (Best for Fishing), JEANNEAU LEADER 33 (Best for Family), INVICTUS 370 (Best for Fun), DELPHIA BLUESCAPE 1200 (Best for Travel)

Zum vierten Mal wurde am 23. November auf der BOOT & FUN BERLIN der “Best of Boats Award” (BOB Award) verliehen. Eine Jury, bestehend aus 17 Fachjournalisten aus 15 europäischen Ländern, zeichnete die besten Boote in verschiedenen Kategorien aus. Damit sind die Best of Boats Awards die größte internationale Auszeichnung für Motorboote in Europa im Hinblick auf die beteiligten Länder und die getesteten Modelle. Insgesamt führte die Jury 585 bestätigte Tests auf Seen und Flüssen durch. Sie testete mehr als 170 neue Bootsmodelle aus 19 Ländern.

Im Gegensatz zu anderen Auszeichnungen orientiert sich die Auszeichnung am Blickwinkel des Bootsfahrers. Die Preise werden daher in Kategorien vergeben, die sich an den unterschiedlichen Ansprüchen der Nutzer orientieren.

Der Preis “Best for Beginners” gewann das Modell FINNMASTER HUSKY R5. Anton Cherkasov, Chefredakteur von “Motorboat & Yachting” aus Sankt Petersburg, unterstrich, dass ein Boot für Anfänger besonders sicher und einfach zu handhaben sein sollte. Genau diese Ansprüche erfüllt das Motorboot aus der Werft Finn-Marin. “Man kann es als ein Meisterstück an Funktionalität und Manövrierfähigkeit bezeichnen. Es ist ein stylisches Boot mit einem zeitlosen Design”, sagte Anton Cherkasov. Werft-Vertreter Martin Kortell nahm den Preis entgegen. “Husky ist eine junge Marke. Wir waren bereits im vergangenen Jahr nominiert, haben aber damals leider nicht gewonnen. Die Auszeichnung hilft uns natürlich was unser Marketing angeht, sie gibt uns aber auch die Bestätigung, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind.”, sagte er.

In der Kategorie “Best for Fishing” konnte das Modell WELLCRAFT 222 FISHERMAN die Jury überzeugen. Julijan Visnjevec, Chefredakteur der Zeitschrift “Val Navtika” aus Ljubljana, begründete die Entscheidung folgendermaßen: “Wir wissen, dass man für einen angenehmen Angeltrip viel freien Platz, viele Rutenhalter, Fischtanks und einen Arbeitstisch benötigt. Am besten macht sich eine Kabine oder zumindest ein guter Sonnen- und Regenschutz, und nicht zuletzt sollte das Boot sicher und seetauglich sein.” Catherine Trichet von der Werft-Gruppe Jeanneau bedankte sich für die Auszeichnung. “Es ist ein sehr wichtiger Preis für uns, der uns in unserer Arbeit bestätigt”, sagte sie auf der Bühne gegenüber Moderator Thomas Sauermann. Auch für Familien wird Urlaub auf dem Wasser immer attraktiver.

“Bootfahren ist eine der wenigen Aktivitäten, an denen jedes Familienmitglied gleichermaßen teilnehmen kann”, erklärte Neale Byart, Chefredakteur der britischen Fachzeitschrift “Motorboat Owner”, den Trend. Den Award “Best for Family” übergab er an Catherine Trichet und Martin Schemkes für das Modell JEANNEAU LEADER 33. In der Begründung der Jury hieß es, das Boot sei ein Rundum-Sorglos-Paket für Familien. “Wir sind sehr stolz auf den Preis”, sagte Martin Schemkes von Jeanneau. “Jeanneau feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Wir wachsen auch heute noch. Diese Art von Booten sind für uns die Zukunft.”

Wer gerne Spaß hat auf dem Wasser und auch mal rasant unterwegs ist, den dürfte die Kategorie “Best for Fun” besonders interessieren. Jan Sjölund, Chefredakteur von “Venemestari” aus Finnland, übergab den Preis an Marco Zuccolà von Invictus Yachts für das Modell INVICTUS 370. Er lobte die luxuriöse Ausstattung des Bootes und seine komfortable Aufteilung. Sichtlich bewegt sagte Marco Zuccolà: “Die Jury hat das perfekte Boot für Spaß und Freizeit ausgewählt. Ich bin so stolz.”

Die Kategorie “Best for Travel” konnte DELPHIA BLUESCAPE 1200 für sich entscheiden. Bootstester Bernd Hofstätter von “Ocean 7” aus Klagenfurt begründete die Entscheidung der Jury folgendermaßen: “Der mit allen notwendigen Instrumenten ausgestattete Halbgleiter lässt sich leicht und dank der kräftigen Motorisierung schnell manövrieren. Es ist ein Reiseboot, das in vielen Gewässern zu Hause ist – auf dem Meer wie Binnen.” Ewa Kot von Delphia Yachts bedankte sich mit den Worten: “Der Award ist sehr wichtig für uns. Vielen Dank an unser Team. Dieser Award ist für euch.”

Pressekontakt:

Susanne Tschenisch
PR Manager
T +4930 3038-2295
tschenisch@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Julien Hertli überzeugt mit innovativen Verpackungssystemen

Schüpfheim (ots) – Julien Hertli, CEO der Kistag Dekopack AG, ist überzeugt, dass der lang anhaltende Erfolg im wesentlichen in der Innovationsfreudigkeit und Kundenorientierung seines Unternehmens liegt.

Die Kistag Dekopack AG blickt auf eine fast 80 jährige Firmengeschichte zurück. Das Schweizer Unternehmen, das mit dem Bau von Holzkisten begann, hat sich bis heute zu einem führenden Partner von Verpackungssystemen aus Holz entwickelt. Zu dem Leistungsangebot des Unternehmens zählen Kisten und Verschläge, Klick-Boxen, Bodensysteme mit Dämmung, Spezial-Paletten sowie Verpackungs-Services.

Im Laufe der Zeit wurde das klassische Portfolio der Verpackungsprodukte um den Bereich Dekoration, Ladenbau- und Laborkomponenten sowie Küchen und allgemeinen Schreinerarbeiten ergänzt. Wie die ursprünglichen und permanent weiter entwickelten Verpackungsprodukte erfreuen sich auch die Leistungsangebote des Innenausbaus und der Dekoration großer Beliebtheit bei den Kunden, so dass sich das Unternehmen auch in diesem Bereich zu einem erstklassigen Partner für seine Kunden entwickelt hat.

Innovation trifft auf Tradition

Als CEO des Unternehmens ist Julien Hertli stolz auf die lange Historie des Unternehmens und sieht darin einen wesentlichen Baustein des Unternehmenserfolgs. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen bewiesen, dass es auch für wirtschaftlich angespannte und schwierige Zeiten gerüstet ist. Neben dem wirtschaftlichen Know-How, was in vielen Jahren gesammelt wurde, steht die langfristige solide Planung, insbesondere in finanzieller Hinsicht, für den andauernden Unternehmenserfolg. Die Kistag AG hat es verstanden, nachhaltige Strategien stärker zu gewichten und eine solide Finanzplanung zu priorisieren.

Bei der Kistag AG trifft Tradition auf Innovation! Aus Erfahrungen lernen und Bewährtes fortsetzen und sich gleichzeitig den neuen Anforderungen und Fortschritten stellen, das ist das Credo des Unternehmens. Durch laufende Modernisierungen ist das Unternehmen immer einen Schritt voraus und entwickelt kundenspezifische, innovative und intelligente Verpackungssysteme aus Holz, die die Ansprüche der Kunden bestmöglich erfüllen.

Kundenorientierung und motivierte Mitarbeiter

Dazu ist die Nähe zum Kunden ebenso wichtig wie motivierte und hochqualifizierte Mitarbeiter. Jeder Kunde wird ausführlich und individuell beraten, um die für ihn optimale Lösung zu eruieren und daraufhin kundenspezifische Lösungen anzubieten, in der die persönlichen Wünsche und Gegebenheiten berücksichtigt werden.

Bei Auftragserteilung umfasst das Leistungsspektrum neben der Beratung, die Planung, die Produktion bis zur Montage. Während des gesamten Prozesses steht dem Auftraggeber ein erfahrener und verantwortlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Den hohen Ansprüchen an die Mitarbeiter, ihre Aufgaben qualifiziert zu erfüllen, stehen entsprechende Mitarbeiter- und Sozialleistungen gegenüber. Die Vermittlung von Fachwissen und Routine ist ein wesentlicher Aspekt.

Die äußerst geringe Fluktuationsrate der Mitarbeiter sowie die Möglichkeit und Inanspruchnahme der Mitarbeiter über das Rentenalter hinaus weiter für das Unternehmen tätig zu sein, sorgen dafür, dass das gewonnene Know-How im Unternehmen gehalten und weitergegeben wird. Gleichzeitig wird in Fort- und Weiterbildung investiert.

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung

Wie zukunftsorientiert die Kistag agiert, zeigt die neueste Initiative: Anfang nächsten Jahres startet das Unternehmen ein Projekt mit einer Schweizer Hochschule mit dem Ziel, die Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz zu prüfen.

Die Digitalisierung ist ebenfalls ein wichtiges Thema in der heutigen Zeit, wobei Julien Hertli in diesem Punkt klar zugunsten des Kunden abwägt: “Wir optimieren digital, wo wir können. Am Schluss muss jedoch der Kunde entscheiden, ob er diese Digitalisierung will…”

Dass das Unternehmen mit seiner gelungenen Mischung zwischen Tradition, Innovation und Kundenorientierung weiterhin auf dem richtigen Weg ist belegen die Zahlen: die Kistag wird für dieses Jahr ein Rekordergebnis aufweisen und die Auftragsbücher zeigen für die Zukunft sehr positive Entwicklungen.

Firmenbeschreibung:

Die Geschichte der Schüpfheimer KISTAG, die bis ins Jahr 1939 zurückreicht, begann, wie der Name es andeutet, mit dem Bau von Holzkisten.

Durch laufende Modernisierung ist die KISTAG Dekopack AG heute zu einem in der Schweiz führenden Partner im Bereich kundenspezifischer, innovativer und intelligenter Verpackungssysteme aus Holz herangewachsen. Der Innovationsfreude der KISTAG AG sind keine Grenzen gesetzt. Das Unternehmen entwickelt stetig neue Verpackungsmöglichkeiten, immer mit dem Anspruch, für den Kunden einen messbaren Mehrwert zu bieten.

Ein weiteres Standbein der KISTAG ist seit Langem der Bereich Dekorationsarbeiten. Und auch hier hat sich das Traditionsunternehmen mit Konsequenz und Kompetenz zu einem Partner der Spitzenklasse weiterentwickelt: mit einem Produkte- und Leistungskatalog für den gesamten Innenausbau.

Firmenkontakt

Kistag Dekopack AG
Julien Hertli
Industriestrasse 10
6170 Schüpfheim
Tel.: 041 485 70 00
Fax: 041 485 70 01
E-Mail: info@kistag.ch
Web: http://www.kistag.ch

Original-Content von: Kistag Dekopack AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

MediaTek stellt neuen Chipsatz zum Vorantreiben der NB-IoT-Entwicklung vor

Hsinchu, Taiwan (ots/PRNewswire)Leistungsstarkes SoC konzipiert mit NB-IoT und GSM/GPRS-Konnektivität

MediaTek hat seinen neuesten Chipsatz, MT2621, das industrieerste dualbetriebene Ein-Chip-System (Soc) mit Narrowband IoT (NB-IoT)-Release 14 (R14) und GSM/GPRS-Konnektivität für Anwendungen des Internets der Dinge (Internet of Things, IOT) angekündigt. Der leistungsstarke MT2621-Chipsatz bietet dualbetriebene zelluläre Technologien für IoT und garantiert niedrigsten Stromverbrauch. Er unterstützt die Entwicklungen einer breiten Palette angeschlossener Geräten einschließlich Fitness-Tracker und anderer Wearables, IoT-Sicherheitssensoren, intelligenter Zähler (smart meter) und verschiedener Industrieanwendungen.

Der MT2621-Chipsatz verfügt über ein hochintegriertes Design mit einer vollständigen Konnektivitäts-Plattform, die es ihm ermöglicht, für eine ausgezeichnete IoT-Reichweite und Anrufsfähigkeit mit aktuellen GSM/GPRS- und NB-IoT-Netzwerken zu funktionieren. Die erweiterten Konnektivitäts-Funktionen, die in den MT2621-Chipsatz eingebaut sind, werden den Anforderungen der Mobilfunk-Infrastruktur sowohl hinsichtlich GSM als auch bezüglich des zukünftigen NB-IoT gerecht, was darauf ausgerichtet ist, das nächste Wachstumskapitel des IoT-Marktes voranzutreiben.

Der neue MT2621-Chipsatz benötigt zur Abdeckung beider Mobilfunknetwerke lediglich eine einzige SIM-Karte bei Dual-Standby-Funktionalität (SSDS). Dies ermöglichte selbst bei gleichzeitigem Betrieb eine einzige UICC- und Mobilnummer für beide Netzwerke, was ein kosteneffizientes, vereinfachtes Design bedeutet, wodurch Hersteller ihre Geräte schneller auf den Markt bringen können. Der Chipsatz integriert ein Breitband-Frontmodul, das alle ultraniedrigen, niedrigen und mittleren Frequenzbereiche weltweit unterstützt.

Im Kern wird der MT2621-Chipsatz von einem effizienten Armv7 MCU zusammen mit einem internen Flash und PSRAM betrieben. Der Chipsatz unterstützt Sight- und Soundbenutzeroberflächen für Peripheriegeräte und verfügt über eingebautes Bluetooth 4.2 für die Verbindung zu anderen Geräten in der Umgebung.

Für weitere Informationen zum MediaTek MT2621-Chipsatz besuchen Sie bitte: https://www.mediatek.com/products/nbIot/mt2621

MediaTek Inc.: Daten und Fakten

MediaTek Incorporated (TWSE: 2454) ist ein weltweites, Fabless-Halbleiter-Unternehmen, das 1,5 Milliarden angeschlossene Geräte jährlich betreibt. Wir sind Marktführer im Bereich der Entwicklung innovativer Systems-on-Chip (SoC) für Mobilgeräte, Home-Entertainment-Systeme, Konnektivität und Produkte aus dem Bereich Internet-der-Dinge (IoT). Unser Einsatz für Innovation hat uns zu einer treibenden Kraft in mehreren technischen Schlüsselbereichen gemacht einschließlich leistungeffizienter Mobilfunktechnologien und modernster Multimedialösungen für eine breite Produktpalette wie z.B. Smartphones, Tablets, Digitalfernsehen, OTT-Boxen, Wearables und Automotive-Lösungen. MediaTek befähigt und inspiriert Menschen dazu, ihren Horizont zu erweitern und unterstützt sie dabei, ihre Ziele durch intelligente Technologien schneller zu erreichen. Die treibende Kraft hinter all unseren Handlungen nennen wir Everyday Genius. Weitere Informationen finden Sie unter www.mediatek.com.

MediaTek Pressebüro:

PR@mediatek.com

Kevin Keating, MediaTek
+1- 206-321-7295
10188 Telesis Ct #500, San Diego, CA 92121, USA 
Joey Lee, MediaTek 
+886 3-567-0766 # 31602
No. 1, Dusing 1st Rd., Hsinchu Science Park, Hsinchu City 30078, 
Taiwan 

Original-Content von: MediaTek Inc., übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Zweite Technology-Fight-Night voller Erfolg: Rasante Fights zwischen innovativen Start-Ups

Zweite Technology-Fight-Night voller Erfolg:  Rasante Fights zwischen innovativen Start-Ups

(Mynewsdesk) Jena, 24. November 2017 – Mit der letztjährigen Technology-Fight-Night wurde eine außergewöhnliche Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die die Zuschauer mit Spannung packte. Die zweite Runde in diesem Jahr war für die ca. 200 Gäste und potentiellen Investoren noch aufregender, denn die Rahmenbedingungen waren härter. Neue, kreative Geschäftsmodelle wurden in noch kürzerer Zeit vorgestellt, um die Gunst des Publikums sowie Preise im Gesamtwert von rund 35.000 Euro zu erringen.

Der Ring stand, die Kampflust lag in der Luft – die Boxnacht konnte beginnen: Zwölf innovative Unternehmen stiegen bei der diesjährigen Technology Fight Night am vergangenen Donnerstag bei Art-Kon-Tor in den Ring. Doch es wurden keine Fäuste geschwungen, sondern mit geschliffenen Worten und überzeugenden Argumenten gekämpft. Die Kontrahenten nutzten mit Kreativität und Charme die Gelegenheit, in nur fünf Minuten ihre Geschäftsmodelle vorzustellen und das Publikum für sich zu erobern.

Vorab konnten die Teilnehmer ein Training mit professionellen Workshops und Tipps für ihre Präsentationen besuchen, gecoacht durch Präsentationsprofis von Art-Kon-Tor aus Jena und TechnologieContor aus Gera, die dieses Veranstaltungsformat erfunden haben.

Unter den kampfbegeisterten Gästen waren viele Fans aus dem Vorjahr dabei, um plakative Präsentationen mit exakt 15 Folien à 20 Sekunden im Pecha Kucha-Pitchformat („viele anschauliche Informationen in kurzer Zeit“) zu erleben. Dabei wird die innovative Geschäftsidee in fünf Minuten möglichst prägnant und mit starker Betonung des Kundennutzens vorgestellt. Langeweile fand hier keinen Platz.

Alle Teilnehmer aus Branchen wie Sensorik, Biotechnologie, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Sicherheitstechnologie meisterten ihre Kämpfe souverän, doch besonders herausgeragt haben folgende Start-Ups:

Tech-Fight-Night-Champions sind Edgar Reetz und Martin Correns mit dem Gründungsprojekt ISOS. Sie entwickeln mit ihrem Team an der TU Ilmenau Spektralsensoren, die Farbzusammensetzungen viel genauer als das menschliche Auge erkennen. Die ISOS-Geräte sind besonders klein, wirtschaftlich und leistungsfähig und können zukünftig beispielsweise im Backofen erkennen, wann die Pizza kross ist, das Gemüse auf dem Feld erntereif ist oder ein Auto unbedingt langsamer werden sollte, da die Fahrbahn vor ihm reifglatt ist. „Das war eine tolle Veranstaltung heute“, freut sich der Champion Edgar Reetz: „Wir haben viele gute Kontakte gewonnen und konnten vor allem auch mit den richtigen Investoren sprechen. Außerdem kommt der Preis genau im richtigen Moment, denn wir wollen schnell gründen und können die Unterstützung beim Corporate- und Produkt-Design, der strategischen Unternehmensplanung, für die Öffentlichkeitsarbeit sowie insbesondere bei unserer Finanzplanung und Vertragsgestaltung sehr gut gebrauchen.“

Die Heyfair GmbH aus Jena mit Robert Hellmundt gewann den zweiten Platz. Auch die Gäste waren überzeugt und belohnten Heyfair darüber hinaus mit dem Publikumspreis. Das Unternehmen hat ein Desinfektionsmittel für die Hände entwickelt, das temporär sichtbar ist. Da ein Großteil der Desinfektion nicht gründlich genug geschieht, sieht der Anwender sofort, welche Stellen noch nicht oder ungenügend desinfiziert sind. Dadurch können Kontaminationen und Infektionen erheblich eingeschränkt werden. heyfair.de

Den dritten Platz erhielt Jürgen Zinecker mit der Axsol GmbH. Das Unternehmen aus Bleicherode entwickelt Strom-Systeme, die stark, tragbar und sauber sind, sodass man sie überall anwenden kann: ob beim Festival, im Stau oder in der Natur. Ziel des Unternehmens ist es, Strom für jeden, der ihn benötigt, erreichbar zu machen. www.axsol.de

Dr. Merle Fuchs, Initiatorin des Wettbewerbs, lobte die Teilnehmer: „Der knappe Präsentationsrahmen hat die Präsentatoren gezwungen, sich auf das Wesentliche ihrer durchweg beeindruckenden Geschäftskonzepte zu konzentrieren. Das ist auch für die Zuschauer sehr spannend. Ich bin froh, dass ich nicht Jurymitglied war, denn ich fand alle vorgestellten Konzepte so begeisternd, dass ich nicht gewusst hätte, wen ich hätte auswählen sollen. Aber natürlich gratuliere ich den drei Preisträgern zu ihren hart erkämpften Platzierungen.“

Die Gewinner erhalten Coaching-Pakete bestehend aus einer Marketingberatung (Art-Kont-Tor) und PR-Betreuung (Tower PR), einer professionellen Strategieberatung (TechnologieContor), Finanzanalyse (KPMG AG) und Rechtsberatung (GRUENDEL & Partner). Der Gesamtwert dieser Pakete beläuft sich auf 35.000 Euro und soll dabei helfen, besonders erfolgreich durchstarten zu können.

Am Ende der zweiten Technology-Fight-Night gingen nicht nur drei Gewinner hervor: Es wurden neue Kontakte geknüpft – zu potenziellen Kunden, Kooperationspartnern und vor allem auch zu Investoren. “Das tolle an diesem Format ist, dass sich viele junge Unternehmer mit vielseitigen Ideen austauschen und alle Gäste am Abend in angeregter Atmosphäre netzwerken können. Auch für die eine oder andere große Firma bietet dieser Abend neue Denkanstöße”, so Hendrik Dietzel von Art-Kon-Tor nach der Veranstaltung.

Bereits jetzt steht der Termin für die dritte Technology-Fight-Night am 22.11.2018.

Die Sponsoren der 2. Jenaer Tech-Fight-Night waren Sparkasse Jena-Saale-Holzland, Stadtwerke Jena Gruppe, KPMG, Gruendel & Partner, Auto-Scholz-AVS und Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft.

Honorarfreies Bildmaterial zur Pressemitteilung finden Sie hier: http://bit.ly/2AsvABo

Ansprechpartner:

Dr. Merle Arnika Fuchs

TechnologieContor

Zeitzer Strasse 94

07552 Gera

Tel: 0171-4542042

Mail: info@technologiecontor.de

Karsten Meyer

ART-KON-TOR

Hainstraße 1

07745 Jena

Tel.: 03641 88770

Mail: presse@art-kon-tor.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/cbluxi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweite-technology-fight-night-voller-erfolg-rasante-fights-zwischen-innovativen-start-ups-75499

Über die Veranstalter:

ART-KON-TOR Technology to Market

ART-KON-TOR entwickelt, gestaltet und begleitet Start-Up-Prozesse ganzheitlich oder in einzelnen Stufen von der Idee bis zur Produktentwicklung und Vermarktung. Ob Elevator Pitch-Ideen, Marktanalysen, Awareness-Kampagnen, Coachings oder überzeugende Konzepte für Förderanträge die strategischen Pakete sind punktgenau und zielsicher auf den erfolgreichen Business-Start ausgerichtet. Mit allem, was dazu gehört und die Idee lebendig macht. Denn am Ende zählt nicht die Innovation, sondern der Erfolg am Markt.

TechnologieContor

Das TechnologieContor hilft innovativen Gründern, schnell ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen und das notwendige Kapital zu akquirieren. Markt- und Konkurrenzanalyse, Team Building und Business Development sind genauso wichtig wie Finanzierungskonzept und Investorenansprache. Damit das auch bei Kunden und Investoren ankommt, stehen Präsentationstechniken wie Elevator Pitch und Pecha Kucha gleichermaßen im Fokus wie der professionelle Businessplan und das überzeugende Pitch Deck.

Tower PR

Unter dem Motto Kommunikation wirkt! bietet Tower PR eine Komplettberatung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Unternehmenskommunikation. Mit Medienarbeit unterstützt die Agentur Unternehmensziele von der Gründung, über den Markteintritt bis zur erfolgreichen Internationalisierung und zum Exit oder Börsengang (IPO). Die Kommunikation mit definierten Zielgruppen erfolgt sowohl über klassische als auch Online-Medien.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweite-technology-fight-night-voller-erfolg-rasante-fights-zwischen-innovativen-start-ups-75499

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/cbluxi

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

PROTIQ Marketplace startet mit einem leistungsstarken Partner

Wer zukünftig ein 3D-Objekt bei PROTIQ bestellen will, kann sich ab dem 06.11.2017 auf ein umfassenderes Angebot freuen. Auf dem frisch gelaunchten Marketplace finden ab sofort neben PROTIQ noch weitere 3D-Druck-Dienstleister ein neues Zuhause. Kunde

PROTIQ Marketplace startet mit einem leistungsstarken Partner

Ab sofort geht PROTIQ einen großen Schritt in Richtung Zukunft: Aus dem bestehenden e-Shop des 3D-Druck-Anbieters wird ein Online-Marktplatz, auf dem künftig auch andere 3D-Druck-Dienstleister ihre Leistungen anbieten können. Als ersten Marktplatz-Teilnehmer holt sich PROTIQ den Lasersinter-Spezialisten FKM Sintertechnik GmbH mit ins Boot. Das Unternehmen kann bereits auf mehr als 20 Jahre Praxiserfahrung im Additive Manufacturing zurückblicken und fertigt aktuell auf 35 Anlagen jährlich über 7.000 Aufträge ab. Die Partnerschaft ist für beide 3D-Druck-Anbieter die logische Konsequenz aus einer jahrelangen erfolgreichen Zusammenarbeit: “Wir haben festgestellt, dass die Bündelung der Expertise von FKM und PROTIQ immer zu außerordentlich guten Ergebnissen geführt hat”, erklärt Dr. Ralf Gärtner, Geschäftsführer von PROTIQ. “Mit dem Marketplace können wir unsere Stärken in Zukunft noch gezielter ausspielen und unseren Kunden ein noch breiteres Leistungsspektrum anbieten.” Gärtner initiierte gemeinsam mit Christian Blöcher und Matthias Henkel, beide Geschäftsführer der FKM Sintertechnik GmbH, die Partnerschaft, die den Grundstein für den neuen Marktplatz bildet.

Mit dem Launch des Online-Marketplace reagiert PROTIQ als einer der ersten 3D-Druck-Anbieter auf das rasante Wachstum der Branche und die sich daraus ergebenden neuen Herausforderungen: Innovative 3D-Druck-Technologien rufen in vielen Bereichen wachsenden Bedarf an additiv gefertigten Bauteilen hervor und sorgen für immer vielfältigere Kundenwünsche, auf die ein Anbieter stets flexibel reagieren können muss. Sowohl die kundenindividuelle Einzelfertigung als auch die Produktion größerer Produktserien soll in möglichst kurzer Zeit bewältigt werden. Auf dem PROTIQ Marketplace können Kunden deshalb zukünftig aus dem Angebot verschiedener 3D-Druck-Anbieter die beste Lösung für ihre Anforderungen auswählen und ihr Produkt direkt online konfigurieren und bestellen.

protiq.com

Wir stellen Ihre 3D-Objekte in hoher Qualität her – schnell und gerne weltweit. Seit 2010 ist PROTIQ die Kompetenz im Bereich der additiven Fertigung der Phoenix Contact-Gruppe. Basierend auf dieser Erfahrung beraten und unterstützen wir Sie: von der Generierung der 3D-Daten bis zum gefertigten Prototyp, Modell oder Bauteil.

Firmenkontakt
PROTIQ GmbH
Gerald Schlüter
Flachsmarktstr. 54
32835 Blomberg
05235
43800
gschlueter@protiq.com
http://protiq.com

Pressekontakt
Protiq GmbH
Gerald Schlüter
Flachsmarktstr. 54
32835 Blomberg
05235
43800
gschlueter@protiq.com
http://protiq.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Mit Heinz von Heiden und MediaMarkt schicke Stadtvilla gewinnen

Mitmachen und haushoch absahnen – Mit Heinz von Heiden und MediaMarkt schicke Stadtvilla im Wert von 194.000 Euro gewinnen.

Mit Heinz von Heiden und MediaMarkt schicke Stadtvilla gewinnen

Isernhagen, 24.11.2017 – Was wäre die Weihnachtszeit ohne Überraschungen? Gemeinsam mit MediaMarkt läutet Heinz von Heiden ab sofort die Geschenkezeit mit einer großen Weihnachtsaktion ein. Mitmachen lohnt sich, denn es gibt eine topmoderne Stadtvilla im Wert von 194.000 Euro und viele weitere Preise zu gewinnen. Alle Infos finden Sie online bei Heinz von Heiden unter: http://www.heinzvonheiden.de/hausverlosung/

Wie kann ich gewinnen?

Auf die Geschenke, fertig, los! Die Chance auf das Traumhaus oder einen der anderen attraktiven Preise sichern Sie sich, indem Sie bis zum 24. Dezember 2017 einen oder mehrere Artikel aus dem MediaMarkt-Weihnachtsgeschenke-Flyer kaufen – ob online oder im Markt ist Ihnen überlassen. Registrieren Sie dann den Kaufbeleg bis zum 31. Dezember 2017 unter http://www.mediamarkt.de/heinz-von-heiden-gewinnspiel und schon sind Sie im Lostopf für die Stadtvilla.

Die Ziehung erfolgt zeitnah nach dem 31. Dezember 2017, die Gewinnbenachrichtigung erfolgt dann schriftlich.

Alles Wichtige zum Traumhaus-Gewinn

Die Stadtvilla zeichnet sich durch viele tolle Eigenschaften aus. Sie bietet mit rund 145 m² Wohnfläche und vier Zimmern ausreichend Platz für eine vierköpfige Familie, ist aber auch ein ideales Haus für Paare. Dabei ist das Haus aufgrund der geringen Außenmaße auch für kleine Grundstücke geeignet. Charakteristisch für die Villenarchitektur sind das Zeltdach und die zwei Vollgeschosse, d.h. im Obergeschoss gibt es keine Dachschrägen, sondern hohe Räume und damit uneingeschränkten Platz zum Wohnen.

Das Erdgeschoss ist modern gestaltet, so dass die Stadtvilla standardmäßig über einen offenen Wohn-, Küchen- und Essbereich verfügt. Darüber hinaus findet sich noch Platz für ein Büro oder Gästezimmer sowie ein Gäste-WC mit Dusche.

Weitere Infos gibt es hier: http://www.heinzvonheiden.de/haeuser/villa-sv-150/

Teilnehmen und Gewinnchance sichern.

Wollen Sie diese Stadtvilla Ihr Eigen nennen? Dann nutzen Sie Ihre Chance auf den Hausgewinn.

www.mediamarkt.de/heinz-von-heiden-gewinnspiel

Sollte das nicht klappen, informieren wir Sie gern über Ihre Möglichkeiten den Traum vom Eigenheim wahr zu machen.

www.heinzvonheiden.de/kontakt/

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 47.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 250 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Heinz von Heiden-Geschäftsführer und Mensching Holding-Generalbevollmächtigter Andreas Klaß wurde beim “Axia Award 2016 – Nachhaltiges Unternehmertum” mit einem Sonderpreis als “Bester Brückenbauer” ausgezeichnet.

Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor