Luxusklasse mit Höchstleistung: Das Porsche Design HUAWEI Mate10 startet in Deutschland durch

Die Premiumvariante des Smartphone KI-Vorreiters ist ab jetzt im Porsche Design Store und bei der Telekom verfügbar

Düsseldorf, 23. November 2017 – HUAWEI und Porsche Design führen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort und präsentieren mit dem Porsche Design HUAWEI Mate10 eine exklusive Variante aus der HUAWEI Mate-Serie. Das Smartphone begeistert durch außergewöhnliches Design und zahlreiche innovative Features.

Eleganz in Vollendung

Das Porsche Design HUAWEI Mate10 vereint Leistung mit Eleganz: Ein Mix aus gehärtetem 3D-Glas und Metall im Zusammenspiel mit der exklusiven Farbe Diamond Black macht das Smartphone zum absoluten Hingucker. Darüber hinaus liegt das schlanke Gehäuse dank seines ergonomisch geformten Designs perfekt in der Hand, während sich das 6-Zoll-FullView-7-Layer-Display mit einem Seitenverhältnis von 18:9 ideal in das Design einfügt.

Mehr Leistung durch Künstliche Intelligenz

Schaltzentrale des Porsche Design HUAWEI Mate10 ist der Kirin 970. HUAWEIs neues System-on-a-Chip (SoC) ist die erste mobile Computing-Plattform für Künstliche Intelligenz mit einer dedizierten Neural Processing Unit (NPU). Mit seiner Octa-Core CPU und einer GPU der nächsten Generation mit 12 Kernen ist er zu Höchstleistungen bereit. Das SoC erledigt eine Vielzahl der KI-Berechnungen lokal auf dem Smartphone und erspart eine Auslagerung in die Cloud. Ferner verfügt das Porsche Design HUAWEI Mate10 mit 6 GB RAM über ordentlich Rechenpower und die 256 GB ROM bieten den größten Stauraum aller Produkte der Mate10-Serie.

Zu wenig Leistung gehört mit dem Porsche Design Mate10 der Vergangenheit an: Der 4.000 mAh Akku liefert genug Power für bis zu zwei Tage. Außerdem hat das Smartphone die vom TÜV Rheinland zertifizierte Schnellladetechnologie HUAWEI Safe SuperCharge an Bord. Innerhalb von nur 30 Minuten ist eine Aufladung auf bis zu 58 Prozent möglich. Das smarte Energiemanagement analysiert zudem das Nutzerverhalten und verteilt Ressourcen intelligent, um die Akkulaufzeit zu maximieren.

Die einzigartige Dual-Kamera, die in Zusammenarbeit mit Leica entwickelt wurde, garantiert gestochen scharfe Bilder mit 12 MP RGB- und 20 MP Monochrom-Auflösung. Außerdem profitiert auch das Porsche Design HUAWEI Mate10 von dem neuen Dual-ISP (Image Signal Processor) für KI-gestützte intelligente Fotografie. Die Rückseite ziert ein vertikaler Streifen im Porsche Design-Stil, der die Leica Dual-Kamera sowie den Fingerabdrucksensor charmant zur Geltung bringt.

Android™ 8.0 und EMUI 8.0 bieten Leistung und Funktionalität, die der Individualität des Nutzers alle Möglichkeiten offenlässt. Auch Business-Anwender kommen auf ihre Kosten: Über eine Smart Splitscreen-Funktion wird der Bildschirm geteilt und es können zwei Anwendungen gleichzeitig genutzt werden. Ferner kann ein externer Bildschirm angeschlossen werden, um wahlweise das Display des Smartphones zu spiegeln oder es in einen Desktop-Computer umzuwandeln.

Preis und Verfügbarkeit

Das Porsche Design HUAWEI Mate10 ist ab sofort in den Porsche Design Stores verfügbar. Die UVP für das Porsche Design HUAWEI Mate10 liegt bei 1.395 Euro. Darüber hinaus wird es bei der Telekom zum Beispiel im Tarif Magenta Mobil L für 679,95 Euro erhältlich sein. Schnäppchenjäger aufgepasst: Während des Cyberweekends vom 24. – 26. November ist das Gerät bei der Telekom zum einmaligen Preis von 911 Euro erhältlich.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Jennewein Biotechnologie erhält EU Zulassung für 2′-Fucosyllactose

Rheinbreitbach (ots) – Die Jennewein Biotechnologie GmbH, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von humanen Milch-Oligosacchariden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Antwortschreiben von der Europäischen Kommission erhalten hat, in dem diese entschieden hat, dass ” 2′-Fucosyllactose in Puderform und als flüssiges Konzentrat auf dem europäischen Markt als novel food Produkt zugelassen ist”. Schon im September 2016 kam das Komitee für Safety Assesment of Novel Food (VNV), das für solche Angelegenheiten zuständig ist, zu dem Schluß, dass der von Jennewein gestellte Zulassungsantrag für ein Produkt, nämlich 2′-Fucosyllactose, gelte, das einen hohen Reinheitsgrad aufweise. Das Komitee gründet seine Entscheidung auf die Verordnung 258/97 der Europäischen Kommission und ein Dossier der Firma Jennewein, das grundlegende technische Informationen über das Produkt enthält.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass das humane Milch- Oligosaccharid 2′-Fucosyllactose, das mittels eines Fermentationsprozesses hergestellt wird, das erste HMO ist, das eine novel-food Zulassung unter geltendem europäischen Recht und für den europäischen Markt erhalten hat. Die Zulassung dieses HMO’s wird daher den gesamten europäischen Säuglingsnahrungsmarkt revolutionieren: “Diese novel food Zulassung ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Biotechnologie sondern auch ein großer Durchbruch für die künftige Entwicklung der Säuglingsnahrung” erklärt Stefan Jennewein, CEO der Jennewein Biotechnologie GmbH.

Über 2′-Fucosyllactose:

2′-Fucosyllactose stellt das am häufigsten vorkommende HMO dar. 2′-Fucosyllactose verfügt über verschieden gesundheitsfördernde Eigenschaften: Es ist präbiotisch, schützt vor Durchfallerkrankungen und Entzündungen und fördert die Entwicklung des Gehirns, das heißt dessen Lern- und Erinnerungsfähigkeit. Diese Vorteile führen zu einer hohen Nachfrage nach 2′-Fucosyllactose als funktionalem Inhaltsstoff von Säuglingsnahrung sowie therapeutischer Ernährung.

Über Jennewein Biotechnologie:

Jennewein Biotechnologie wurde 2005 gegründet und ist führend in der Produktion von seltenen und funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Der Produktionsprozess für diese HMOs wurde von Jennewein in der haus- eigenen Abteilung für Forschung & Entwicklung erarbeitet; er gründet sich auf einem bakteriellen Fermentationsverfahren. Die von Jennewein Biotechnologie hergestellten HMO’s erhielten 2015 in den USA den GRAS Status (generally regarded as safe) für allgemeine und medizinische Ernährung und die Anwendung in Nahrungsergänzungsmitteln. Sie sind ebenfalls für koschere und halale Nahrungsmittel zugelassen. Das Produkt wird unter dem Namen Mum’s Sweet Secret vermarktet.

Pressekontakt:

Dr.Bettina Gutiérrez,
Bettina.gutierrez@jennewein-biotech.de,
02224/9197346

Original-Content von: Jennewein Biotechnologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor