Advent und Weihnachten: Trotz Genuss fit ins neue Jahr

Im Dezember locken viele Genüssen – die nicht immer allzu gesund sind. Durch ein paar Details können Menschen aber schlemmen und dennoch gesund ins neue Jahr durchstarten, betont Natura Vitalis-Gründer Frank Felte.

Advent und Weihnachten: Trotz Genuss fit ins neue Jahr

Wenn die Tage kürzer werden, der Advent vor der Tür steht und auch das Weihnachtsfest mit großen Schritten naht, heißt das für viele Menschen: Die Gemütlichkeit hält Einzug, man kommt mit Freunden und der Familie für die Feierlichkeiten zusammen – und dabei darf dann auch gutes Essen nicht fehlen. Von den Adventsplätzchen über den Christstollen bis hin zum Weihnachtsbraten und den obligatorischen, beinahe dauerhaft verfügbaren Süßigkeiten: An Leckereien ist besonders der letzte Monat des Jahres nicht arm.

“Aber diese Genüsse sind oft fettig, enthalten viel Zucker, und überhaupt isst so mancher etwas mehr, als eigentlich sein müsste. Das führt dazu, dass das Gewicht steigt und sich auch in kurzer Zeit zu viel Fett an den falschen Stellen sammelt. Daher können die weihnachtlichen Schlemmereien dafür sorgen, dass Gesundheit und Fitness angegriffen sind und man mit viel weniger Schwung und Elan als eigentlich gewünscht ins neue Jahr geht”, sagt Frank Felte, Gründer und Inhaber von Natura Vitalis, einem der bekanntesten und führenden Hersteller natürlicher Vitalstoffe und Nahrungsergänzung in Deutschland ( www.naturavitalis.de). “Dass dies sogar die Regel ist, zeigen doch Jahr für Jahr die steigenden Anmeldezahlen bei Fitness-Studios und die typischen guten Vorsätze zum neuen Jahr, bei denen immer das Abnehmen und eine bessere Ernährung auf den Spitzenplätzen stehen.”

Sicher, Genuss im Advent und zu Weihnachten soll sein. Aber zum einen betont Frank Felte, dass dieser Genuss durchaus in Maßen stattfinden könne. “Wer am Wochenende gerne schlemmen möchten, sollte wochentags auf die Ernährung und eine ausreichende körperliche Betätigung achten. Dann lassen sich die ungesunden Tage ausgleichen. Gefährlich wird es, sich mehr oder weniger jeden Tag dem umfassenden Genuss von Lebkuchen, Kakao, Glühwein, Braten und Co. hinzugeben.” Und auf der anderen Seite können natürliche Vitalstoffe auch dabei helfen, den Körper im Gleichgewicht zu halten. Ein Beispiel: Bestimmte natürliche Produkte können Fett an sich binden und damit eine Aufnahme im Darm verhindern oder durch natürliche enzymatische Vorgänge die Umwandlung von Nahrungsfett in Körperfett einschränken. Dadurch wird auch fettreiche Kost besser verdaut. Frank Felte nennt exemplarisch dafür Vitamin C und Zink. “Das Vitamin trägt zu einem normalen Stoffwechsel bei, und das wichtige Spurenelement Zink reguliert unter anderem den Fettsäurestoffwechsel. Dies ist eine wichtige Grundlage für eine gesunde Verdauung von Nahrungsfetten.”

Auch andere Gewürze können Menschen dabei unterstützen, gesund und fit durch den Dezember und damit ins neue Jahr zu gehen. “Ingwer ist, ebenso wie Chili, ein perfekter Fettkiller. Er heizt ordentlich ein und bringt Bewegung in die Verdauung. Das Schlank-Gewürz Kreuzkümmel lässt ebenso die Pfunde purzeln. Wie alle scharfen Gewürze heizt Kreuzkümmel den Stoffwechsel an. Auch Kardamom nutzten bereits die Herrscher in der Antike. Diese gaben reichlich Kardamom an die üppigen fetten und süßen Speisen, und profitierten so nicht nur von seinem Aroma, sondern auch von den verdauungsfördernden Kräften.”

Zudem rät Frank Felte dazu, auch einmal zu alternativen Leckereien zu greifen. “Es müssen nicht immer handelsübliche Schokolade, Kuchen und Plätzchen sein. Auch Bratäpfel mit Nelken, Rosinen und Zimt sind sehr schmackhaft und passen zur Jahreszeit – und sind sehr gesund. Der Vorteil von Zimt ist, dass der Blutzucker gesenkt und der Stoffwechsel angekurbelt wird.

Über Natura Vitalis

Die Gesundheit der Menschen ist die Leidenschaft von Natura Vitalis. Unter dem Motto “natürlich gut” stellt das Essener Unternehmen Natura Vitalis seit 18 Jahren Gesundheitsprodukte auf rein natürlicher Basis her, um so Wohlergehen und Wohlbefinden zu fördern und langfristig zu erhalten. Die Bandbreite ist groß: Natura Vitalis, das zu den führenden Herstellern natürlicher Nahrungsergänzung und Vitalstoffe in ganz Deutschland gehört und vor allem durch Gründer und Inhaber Frank Felte aus dem TV bekannt ist, bietet die passenden Produkte für so gut wie alle Anwendungsbereiche, von der Nahrungsergänzung bis hin zu Hyaluron-Gels und -Kapseln zur Behandlung von Falten. Ein traditioneller Schwerpunkt ist die vitalstoffreiche Mikroalge Spirulina. Die Algen werden aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften mittlerweile bei der Raumfahrtbehörde NASA eingesetzt. Natura Vitalis war das erste Unternehmen, das Spirulina, dieses “Kraftwerk der Natur”, eingesetzt hat und kultiviert die Alge auf einer eigenen Farm. Natura Vitalis ist ein offizieller Partner des “GOGREEN”-Programms und trägt damit aktiv zum Klimaschutz bei und darf die vom Bundesverband Initiative 50 Plus e.V. vergebene “Verbraucherempfehlung 50Plus” führen. Weitere Informationen auf www.naturavitalis.de

Kontakt
Natura Vitalis GmbH
Dr. Patrick Peters
Adlerstraße 29
45307 Essen
0170 5200599
patrick.peters@naturavitalis.com
http://www.naturavitalis.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Rohrbearbeitung: transfluid-Hightech in der VR

Auf der US-Messe Fabtech erlebten Messegäste transfluid-Hightech virtuell

Rohrbearbeitung: transfluid-Hightech in der VR

Mittendrin, ganz nah und aus beeindruckenden Perspektiven konnten jetzt die Besucher der Messe Fabtech in Chicago fortschrittliche transfluid-Rohrbearbeitungsmaschinen per VR-Technologie entdecken. Mit einer speziellen App auf dem Smartphone, das in einer entsprechenden VR-Brille platziert war, tauchten die Gäste am Messestand des Maschinenbauers virtuell in vier verschiedene Higtech-Lösungen ein und erlebten die Rohrbearbeitung digital hautnah.

“Wir wollten den Besuchern die Möglichkeit bieten, unsere Technologien bequem und aus vielen Perspektiven anschauen zu können. Da lag eine VR-Lösung natürlich nahe und die hat wirklich viele beeindruckt. Mittlerweile sind die Ansichtsmöglichkeiten hier sehr komfortabel und sehr gut einsetzbar, um die Einsatzmöglichkeiten unserer Maschinen zu vermitteln. Es haben sich viele spannende Gespräche ergeben und die Messe war für uns in diesem Jahr besonders erfolgreich”, resümiert Stefanie Flaeper, Geschäftsführerin bei transfluid.

VR-Einblicke vom spanlosen Rohrtrennen …

Über die transfluid-VR-App können in einer virtuellen Werkshalle vier Maschinen im Einsatz erlebt werden, wie die spanlos orbitale Trennanlage t cut RTO 628. Damit sind sehr präzise und saubere Schnittergebnisse möglich – mit Schnittmengen bis 1.600 Stück/Stunde. Die Rohre können direkt weiterverarbeitet werden, wie beispielsweise durch die Umsetzung von Umformungen direkt an der Schnittfläche. Und weil die Rohre während des Trennens größenabhängig mit unterschiedlichen Momenten zugbelastet werden, bleibt die Trennstelle vor einem Einfall bewahrt.

… bis zum kombinierten Umformen und Dornbiegen

Für doppelt effektive Umformmöglichkeiten sorgt die Kombinationsmaschine REB 632/SRM 622 CNC. Was beim virtuellen Vorführeffekt in Chicago schon beeindruckte, sorgt in der Praxis dafür, die Vorteile der rollierenden und der axialen Rohrumformung gemeinsam nutzbar zu machen. Damit kann zum Beispiel eine gestauchte Geometrie nachgerollt oder ein Beschnitt vor der axialen Rohrumformung durchgeführt werden. Werkzeugwechsel sind sehr schnell umgesetzt.

Gleich zwei Dornbiegemaschinen konnten im virtuellen Raum am transfluid-Messestand per 3D-Brille im Einsatz angeschaut werden. Die t bend DB 622 CNC R/L sorgt als Rechts-/Links-Biegemaschine für mehr Freiheit, auch wenn der vorhandene Raum knapp ist und sie löst die Umsetzung komplexer Geometrien. Dabei ist sie ideal für das Bearbeiten kleiner Rohre bis

22 mm Durchmesser mit einem schnellen Wechsel der Biegerichtung geeignet. Dieser ist in weniger als 2 Sekunden durchgeführt. Gebogen wird mit zwei Biegeköpfen. Eine stehende Variante biegt rechts und ein hängender Biegekopf biegt links.

Bei der zweiten digital präsentierten Dornbiegemaschine handelt es sich um eine t bend DB 2090 CNC VE. Diese vollautomatische Lösung biegt runde und viereckige Rohre von 20 bis 90 mm Durchmesser mit einer beeindruckenden Wiederholungsgenauigkeit und Qualität. Auch das Freiformen großer Biegeradien macht die Anlage möglich.

Mit den Ergebnissen vieler erfolgreicher Messegespräche im Gepäck, plant man bei transfluid jetzt schon den Besuch des nächsten internationalen Branchentreffs. Auf der Tube 2018 ist die VR-App von transfluid dann voraussichtlich ebenfalls für besondere Ansichten und Ausblicke mit am Messestand G34 in Halle 5 dabei.

PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

transfluid – die Lösung für Rohre

Die transfluid Maschinenbau GmbH ist der weltweit gefragte Partner für die Herstellung von Rohrbiegemaschinen und Rohrbearbeitungsmaschinen für die Rohrumformung und das Trennen von Rohren sowie von Automationssystemen für die effiziente Bearbeitung von Rohren.

Seit 1988 entwickelt transfluid seine Technologien zur Rohrbearbeitung permanent kundenorientiert weiter und bietet damit optimale, maßgeschneiderte Lösungen – für den den Anlagen- und Maschinenbau, die Automobil- und Energieindustrie, den Schiffbau bis hin zu Herstellern medizinischer Geräte.

www.transfluid.net

Firmenkontakt
transfluid Maschinenbau GmbH
Stefanie Flaeper
Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
+49 2972 97 15 – 0
+49 29 72 97 15 11
s.koehler@psv-marketing.de
https://www.transfluid.net

Pressekontakt
PSV
Stefan Köhler
Schlachthausstraße 10
57072 Siegen
0271 77001616
s.koehler@psv-marketing.de
http://www.psv-marketing.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Bigge Energie sorgt für Wallboxservice

Gefördert: Sichere Stromtankstellen als Ladelösung für E-Autos zu Hause oder auf dem Firmenparkplatz

Bigge Energie sorgt für Wallboxservice

Mit den neuen Ladesäulen in Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden sorgt Bigge Energie für den Fortschritt der E-Mobilität in der Region. Darüber hinaus bietet der Energieversorger jetzt für das sichere und schonende Aufladen in der heimischen Garage oder auch auf dem Firmenparkplatz seinen “Wallbox-Service” – also die Installation einer speziellen Wandladestation. Sein E-Auto einfach per Adapter mit Strom aus einer Starkstromsteckdose zu laden, ist nicht zu empfehlen. Denn hierbei fehlt gänzlich die Kontrolle des Ladestroms und die Temperaturüberwachung des Akkus.

Auf Wunsch prüfen die Experten von Bigge Energie deshalb, ob der Anschluss einer Wallbox möglich ist und sie erstellen ein individuelles Angebot. Ist der beste Platz für die Wandladestation gefunden, wird diese anschließend fachmännisch installiert und im jährlichen Intervall gewartet. Auch zwischendurch sorgt das Service-Team natürlich bei Bedarf für schnelle Hilfe – damit die Energie zuverlässig fließt und die Elektromobilität in der Region weiter ins Rollen kommt.

Bigge Energie hilft bei der Förderung und sorgt für Ökostrom

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstutzt ab sofort Privatleute, Kommunen, Handwerker und Unternehmen, die auf ihrem Grundstück Ladestationen für E-Fahrzeuge installieren möchten. Bis maximal 1.000 Euro an Fördergeld pro Wallbox sind bei der Installation möglich. Voraussetzung fur die Förderung der Ladeinfrastruktur ist, dass der für den Ladevorgang erforderliche Strom aus erneuerbaren Energien stammt.

Bigge Energie bietet dafür eine umfassende Beratung und einen Rundum-Service inklusive der Lieferung von Ökostrom. Um das komplette Ausfüllen der Antragsformulare zur Förderung kümmert sich der Energieversorger, sodass Nutzer nur noch unterschreiben müssen.

Weitere Informationen zum neuen Wallbox-Service der Bigge Energie und zur Förderung gibt es auf bigge-energie.de.

Bildquelle: BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE ist der heimische Energieversorger für Strom und Erdgas rund um die Bigge. Gleich nebenan, mit zuverlässigem Service vor Ort – ehrlich, bodenständig und zukunftsorientiert – bringt BIGGE ENERGIE Strom und Gas in die Bigge-Region mit ihren Kommunen Attendorn, Drolshagen, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe und Wenden.

www.bigge-energie.de

Firmenkontakt
BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE
In der Wüste 8
57462 Olpe
02761 896 – 2700
0 27 61 896-3333
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressekontakt
BIGGE ENERGIE
Stefan Köhler
In der Wüste 8
57462 Olpe
0271 770016-16
0271 770016-29
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

TÜV-zertifizierte Ausbildung zur Senioren-Assistenz bei HELP

TÜV-zertifizierte Ausbildung zur Senioren-Assistenz  bei HELP

Neu: Jetzt bietet die Help-Akademie in München die TÜV-zertifizierte Ausbildung zur Senioren-Assistenz .

Hier die INFORMATIONEN ZUR TÜV- AZAV-Zertifizierung der Seniorenassistenten-Ausbildung in der Akademie HELP.

Die Akademie HELP ist nach den Richtlinien des AZAV als Ausbildungsträger mit eigenem Qualitäts- und Beschwerdemanagement offiziell anerkannt und durch den TÜV-Süd zertifiziert. Damit erfüllt HELP alle Vorgaben, die den qualifizierten Bildungsträgern mit AZAV- Zertifikat in Deutschland vorgegeben werden und ist berechtigt, das TÜV-Siegel zu führen.

Für die Teilnehmer an Lehrgängen, Seminaren, Fortbildungen und Unterrichtseinheiten bedeutet dies, dass sie sich auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung, geprüft gute Organisation, zeitnahe und kurze Verwaltungswege und einen geprüften und qualifizierten Service verlassen können. Außerdem werden von der HELP-Akademie nur durch die Regierung von Oberbayern geprüfte Dozenten und Referenten verpflichtet. Damit erfüllt die Akademie HELP ihre Aufgabe in der Erwachsenen-Fortbildung in einer der Art, einem Umfang und den Ausbildungsinhalten, die den Zeitgeist mit fundiertem Basiswissen perfekt vereinen.

Mit dem AZAV- TÜV-Siegel und der Prüfung und Genehmigung der Regierung von Oberbayern setzt die HELP-Akademie sicherlich Maßstäbe in Sachen Qualitätsmanagement unter den Akademien in der Erwachsenenfortbildung.

Bei der HELP-Akademie finden Sie diese Qualität in jedem Ausbildungs- und Schulungs- Detail – und das haben wir uns staatlich anerkennen und zertifizieren lassen. Und Sie, also unsere Studierenden, profitieren davon.

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung nach dem Basiskurs zur Senioren-Assistenz erhalten die Studierenden ebenfalls das Zertifikat. Damit erhalten die Senioren den Nachweis über eine Betreuungsleistung durch gut ausgebildete Senioren-Assistenten.

HELP- die Sterne Akademie: Ausbildung auf hohem und TÜV- geprüften Niveau

Firmenkontakt
HELP-die Sterne Akademie
Ursula Mayr
Rundfunkplatz 2
80331 München
089-21 54 59 20
info@help-akademie.de
http://www.help-akademie.de

Pressekontakt
HELP- Marketing und Presse
Theo Stamm
Rundfunkplatz 2
80331 München
08921543305
marketing@help-akademie.de
http://www.help-akademie.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Saubere Flüsse und hohe Trinkwasserqualität / DVGW-Technologiezentrum Wasser startet Flussprojekt in Jieyang

Berlin (ots) – Saubere Flüsse und eine hohe Qualität des Trinkwassers – die Stadtregion Jieyang in der südchinesischen Provinz Guangdong will neue Maßstäbe für China setzen. In Kooperation mit dem TZW:DVGW Technologiezentrum Wasser in Karlsruhe sollen die Flüsse der Metall- und Textilstadt wieder sauber werden. Oberbürgermeister Chen Dong hat das Vorhaben angestoßen. Ein Team des TZW war jetzt vor Ort und hat erste Wasserproben entnommen. Weitere Reisen sind für die nächsten Monate geplant. Die Zhongde Metal Group GmbH steuert und begleitet das Großprojekt.

“Unser Team wurde mit offenen Türen empfangen”, freut sich Dr. Josef Klinger, Geschäftsführer des TZW. “Meine Kollegen konnten Wasserproben entnehmen und Kläranlagen besichtigen. Die Proben werden gerade analysiert. Auf den ersten Blick kann man jedoch sagen: Die Wasserqualität könnte schlechter sein, aber sie entspricht nicht einer lobenswerten Umwelt.”

Die Flüsse in Jieyang haben in den vergangenen drei Jahrzehnten unter dem enormen Wirtschaftswachstum gelitten. 7.600 Unternehmen zählt die Metallbranche in Jieyang. Weitere wirtschaftliche Schwerpunkte sind die Textilindustrie sowie die Pharmaindustrie. In Jieyang leben 6,8 Millionen Menschen. Der Hauptfluss “Rongjiang River” der Industriestadt soll saniert und zu einem Standbein für die Trinkwasserversorgung der Stadt aufgebaut werden – und auch die beiden anderen Flüsse der Stadt sollen wieder zu einem intakten Ökosystem werden.

Wasserproben wurden zunächst vom “Rongjiang River” und einem der kleineren Flüsse entnommen, der durch die Textilindustrie belastet ist. Weitere Proben werden bei den nächsten Aufenthalten in Jieyang entnommen. Die Analyseergebnisse fließen in einen Masterplan ein. “Erst, wenn wir alle Ursachen kennen, kann man eingreifen. Erst dann weiß man auch, welche Maßnahmen für Jieyang geeignet sind. Im Moment stellt es sich so dar, dass der Anschlussgrad von Unternehmen und Siedlungen der Hauptpunkt ist. Technologisch sind die Kläranlagen in Jieyang entsprechend ausgestattet. Für die Aufbereitung kommunaler Abwässer braucht es kein Hightech”, so Klinger. “Um die Wasserqualität zu steigern und auf Dauer zu halten, bedarf es je-doch eines umfassenden Umstrukturierungsprozesses.”

Die Kommunen, die Unternehmen – aber auch die Bevölkerung müssten daran beteiligt werden. Es müsse ein Bewusstsein für nachhaltigen Umweltschutz geschaffen und die Finanzierung gesichert werden, etwa durch höhere Abwassergebühren. “Das alles gelingt nicht von heute auf morgen – in Deutschland hat die nachhaltige Steigerung der Wasserqualität verunreinigter Flüsse 20 Jahre gebraucht”, weiß Klinger, der mit dem TZW auch für die Bewertung des Rheins aus Sicht der Wasserversorger zuständig ist.

Noch vor wenigen Jahrzehnten war Europas wichtigste Binnenwasserstraße – der Rhein – ökologisch verödet. Nach dem Chemieunfall bei Sandoz nahe Basel Mitte der 1980er Jahre, waren die Folgen für die Umwelt nicht mehr zu übersehen. In dem rot gefärbten Fluss starben die Fische, die Trinkwasserversorgung brach in einigen Regionen zusammen. Die Internationale Arbeitsgemeinschaft der Wasserwerke im Rheineinzugsgebiet (IAWR) – die ebenfalls das Flussprojekt in Jieyang begleitet – setzt sich seit 1970 für die Verbesserung der Wasserqualität im Rhein ein.

Das Vorhaben in Jieyang blieb auch dem Umweltministerium der Provinz Guangdong nicht verborgen. Umweltminister Lu Xiulu besuchte das TZW bereits in Karlsruhe. Er möchte mit Unterstützung der deutschen Wasserexperten weitere Flüsse in der Provinz Guangdong reinigen und ein Kompetenzzentrum aufbauen.

Die nächsten Reisen nach Jieyang sind für Februar und März 2018 geplant. Weitere Informationen unter www.metal-eco-city.com und www.zhongdemetal.de.

Zhongde Metal Group GmbH

Die Zhongde Metal Group GmbH (ZMG) wurde Anfang 2015 als deutsche Tochtergesellschaft eines chinesischen Unternehmerverbandes gegründet. Das Team begleitet deutsche Mittelständler bei einer Ansiedlung in China – speziell in der “Metal Eco City” in Jieyang sowie an weiteren Industriestandorten in der Provinz Guangdong. Chinesischen Unternehmen eröffnet die Zhongde Metal Group GmbH den Zugang zum deutschen Markt. Firmensitz ist Stuttgart – weitere Standorte sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Dresden. Den Aufsichtsrat bilden Prof. Dr. Dieter Hundt (Aufsichtsratsvorsitzender), Ehrenpräsident Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Unternehmensverbands Metall und Elektro e. V. (bayme), des Verbandes der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. (vbm) und der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw). Die Metal Eco City befindet sich im Norden der Millionenstadt Jieyang und erstreckt sich über eine Fläche rund 23 Quadratkilometer. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 21 Milliarden Euro. Betreiber, Entwickler und Investor ist die Zhongde Metal Group Co., Ltd. Hinter der MEC stehen 700 chinesische Metallunternehmen. Sie ist der erste Industriepark Chinas, der von Unternehmern initiiert wurde und von einem deutschen Management begleitet wird.

Abdruck honorarfrei – die Verwendung der Fotos ist frei für journalistische Zwecke zur Berichterstattung im Zusammenhang mit dem Inhalt der Pressemitteilung bei Nennung der Quelle. Bitte schicken Sie uns ein Belegexemplar.

Pressekontakt:

ZHONGDE METAL GROUP GmbH
Anja Barlen-Herbig
Leitung Marketing und Kommunikation

Büro Berlin
Jägerstraße 34
D-10117 Berlin
Zentrale +49 (0)30 1208661-0 | Fax +49 (0)30 1208661-60
barlen-herbig@zhongdemetal.de | www.metal-eco-city.com|
www.zhongdemetal.de

Original-Content von: Zhongde Metal Group GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Energy Efficiency Award 2017: ALDI, AIXTRON und FLVW erhalten Energieeffizienzpreis

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Energy Efficiency Award 2017: ALDI, AIXTRON und FLVW erhalten Energieeffizienzpreis
Die Verleihung des Energy Efficiency Award 2017 auf dem 8. dena-Kongress in Berlin: Thorsten Herdan (BMWi, 1.v.l.), Andreas Kuhlmann (Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, 4.v.l.), Werner Genter (KfW, 6.v.l) und Ole Møller-Jensen (Danfoss, 5.v.r.) mit den Preisträgern ALDI SÜD, AIXTRON SE, dem… mehr

Berlin (ots) -

   - Einzelhandelskette, Maschinenbauunternehmen und Sportverband 
     zeigen innovative Lösungen für die Umsetzung der integrierten 
     Energiewende in Unternehmen 

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat auf ihrem Kongress den Energy Efficiency Award 2017 an herausragende Energieeffizienzprojekte in privaten und öffentlichen Unternehmen verliehen. Prämiert wurden die Einzelhandelskette ALDI SÜD, das Maschinenbauunternehmen AIXTRON und der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW). Der Publikumspreis ging an den Maschinenbauer Krones – Werk Steinecker. Die internationale Auszeichnung ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Der Award zeigt Erfolgsgeschichten aus Unternehmen, die die Energiewende aktiv mitgestalten und dabei Lösungen entwickeln, die den eigenen Betrieb fit für die Energiezukunft machen.

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, verwies während der Preisverleihung auf die wichtige Rolle der Unternehmen bei der Steigerung der Energieeffizienz und der Erreichung der deutschen Klimaschutzziele. “Der Energy Efficiency Award zeigt eindrucksvoll, wie sich Klimaschutz und Energieeffizienz mit unternehmerischem Handeln vereinbaren lassen. Die Preisträger begreifen Energieeffizienz als einen Wettbewerbsvorteil und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Senkung klimaschädlicher Emissionen.”

Der Energy Efficiency Award 2017 wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und durch die Premium-Partner Danfoss GmbH und KfW unterstützt.

Unternehmensgruppe ALDI SÜD gewinnt in Kategorie Energiewende 2.0

Das Einzelhandelsunternehmen mit Sitz in Mülheim an der Ruhr (NRW) überwacht an allen Standorten seine Energieverbräuche mithilfe eines zertifizierten Energiemanagementsystems und setzt im Zuge von Filialmodernisierungen großflächig auf den Einsatz energieeffizienter Technologien, unter anderem in der Kühltechnik und bei der Beleuchtung. Das integrierte Energiemanagementsystem von ALDI umfasst neben Effizienzmaßnahmen 1.250 installierte Photovoltaikanlagen zur Eigenstromnutzung und Stromtankstellen für Elektroautos an 50 Standorten. Damit kombiniert die Unternehmensgruppe Effizienzsteigerungen mit erneuerbaren Energien.

AIXTRON SE, unterstützt von SPIE Energy Solutions GmbH, überzeugt in Kategorie Energieeffizienz 4.0

Das Maschinenbauunternehmen aus Herzogenrath (NRW) nutzt die digitale Messung und Fernüberwachung von Energiedaten zur kontinuierlichen Effizienzsteigerung. Der Contractor SPIE Energy Solutions analysiert auf dieser Datenbasis die Energieverbräuche, um Energieeffizienzmaßnahmen bei AIXTRON vorzuschlagen und umzusetzen. So konnten insbesondere bei der Erzeugung von Kälte und Wärme bedeutende Energieeffizienzpotenziale gehoben werden. Große Teile des jährlichen Kühlenergiebedarfs werden heute durch eine hochmoderne Turbokältemaschine mit intelligenter Steuerung bereitgestellt. AIXTRON nutzte die Chancen der Digitalisierung und zeigt, welche Wirkung sie bei der Steigerung der Energieeffizienz entfalten kann.

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), unterstützt von WILO SE, wird Preisträger in der Kategorie Energiemanagement und -dienstleistungen

Unter dem Motto “Rote Karte für Energiefresser” entschied sich der FLVW für den Einsatz energieeffizienter Heizungspumpen an den Standorten SportHotel, SportSchule und SportCongressCenter des Verbandes. Die neu eingebauten Hocheffizienzpumpen zeichnen sich durch einen optimierten und bedarfsgeregelten Betrieb aus und ermöglichen so ab dem ersten Tag eine signifikante Senkung der Energiekosten. Das Pumpenaustauschprojekt wurde von WILO mit einem Kooperationspartner für Crowdlending – einer speziellen Form der Vermittlung von Privat- und Unternehmenskrediten – durchgeführt und zeigt damit einen innovativen Ansatz für die Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen.

Erstmals konnten sich Unternehmen mit Konzepten für den Publikumspreis des Energy Efficiency Award 2017 bewerben. Das anwesende Fachpublikum votierte in einer Live-Abstimmung während der Preisverleihung für die Vergabe des Publikumspreises an den Maschinenbauer Krones – Werk Steinecker für das Konzept einer energetisch autarken Brauerei, die sich dank der Verwertung ihrer Reststoffe selbst mit thermischer und elektrischer Energie versorgen kann.

Über den Energy Efficiency Award

Seit 2007 vergibt die dena die Auszeichnung, um herausragende Energieeffizienzprojekte und Leistungen in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu stellen. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 116 Energieeffizienzprojekte aus dem In- und Ausland für die Auszeichnung beworben. Bis heute konnten 777 Bewerbungen aus 53 Ländern verzeichnet werden. In diesem Jahr wird der 40. Award an ein Unternehmen überreicht.

Alle Informationen zum Wettbewerb unter www.EnergyEfficiencyAward.de.

Weitere Informationen zum dena-Kongress unter www.dena-kongress.de.

Pressekontakt:

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Tom Raulien, Chausseestraße 128
a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 66 777-652, Fax: +49 (0)30 66 777-699, E-Mail:
raulien@dena.de, Internet: www.dena.de

Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Indien: Ärzte ohne Grenzen ficht Pfizer-Patent für teuren Impfstoff gegen Pneumokokken vor Gericht an

Neu-Delhi (ots) – Ärzte ohne Grenzen ficht am Dienstag, 21. November, vor dem Obersten Gericht im indischen Delhi das Patent des Pharmakonzerns Pfizer auf den Pneumokokken-Impfstoff Prevnar13 (PCV13) an. Das indische Patentamt hatte Pfizer das Patent im August 2017 gewährt. Sollte es Bestand haben, könnten indische Impfstoffproduzenten bis 2026 keine kostengünstigen Nachahmer-Präparate des Impfstoffs entwickeln und auf den Markt bringen. Dieser Mangel an Konkurrenz hat zu hohen Impfstoffpreisen geführt, die der Hauptgrund dafür sind, dass rund ein Drittel aller Länder weltweit nicht in der Lage ist, Pneumokokken-Impfungen standardmäßig durchzuführen.

“Wir haben schon viel zu viele Kinder an Lungenentzündung sterben sehen”, sagt Kate Elder von der Medikamentenkampagne von Ärzte ohne Grenzen. “Wir werden nicht aufgeben, bis die Preise eine lebenswichtige Schutzimpfung für Kinder nicht länger verhindern. Pfizer hat das Patent ungerechtfertigter Weise erhalten, denn die nötige Erfindungshöhe ist nicht erreicht. Das Patent dient lediglich dazu, der einzige Spieler auf dem Markt zu bleiben und zu verhindern, dass kostengünstigere Konkurrenz-Impfstoffe auf den Markt kommen.”

Pneumokokken sind der Hauptverursacher von Lungenentzündungen, einer der häufigsten Todesursachen bei Kindern unter fünf Jahren. Jeden Tag sterben 2.500 Kinder an von Pneumokokken verursachten Lungenentzündungen.

Derzeit gibt es weltweit nur zwei Konzerne, die die für Kinder wichtigen Pneumokokken-Impfstoffe herstellen: Pfizer und GlaxoSmithKline. Beide Unternehmen haben bislang mehr als 40 Milliarden US-Dollar an ihren Impfstoffen verdient.

Pressekontakt:

Weitere Informationen: http://www.doctorswithoutborders.org/issue/msf
-continues-efforts-reduce-pneumonia-vaccine-price-so-more-kids-can-be
-protected
Interviews sind möglich.

Kontakt: Lena Langbein, 030/700 130 250,
lena.langbein@berlin.msf.org, Twitter: @msf_de

Original-Content von: Ärzte ohne Grenzen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Volkswagen Nutzfahrzeuge eröffnet Campus Digitalisierung auf dem Messegelände in Hannover

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Alim Kirman (20, Auszubildender zum Elektroniker für Automatisierungstechnik, 3. Ausbildungsjahr) demonstriert am Werkmodell im Campus das automatisierte Zusammenführen von Karosserie und Fahrwerk (“Hochzeit”). / Volkswagen Nutzfahrzeuge eröffnet Campus Digitalisierung auf dem Messegelände in Hannover /… mehr

Hannover (ots) -

   - Prof. Thomas Edig, Personalvorstand Volkswagen Nutzfahrzeuge:
     "Der Campus bietet Raum für Kreativität, Experimente und
     zielorientiertes Lernen"
   - Gastredner Thorben Albrecht, Staatssekretär im Bundesministerium
     für Arbeit und Soziales: "Volkswagen Nutzfahrzeuge nimmt hier
     eine Vorreiterrolle ein"
   - Betriebsratsvorsitzender Thomas Zwiebler: "Junge Menschen auf
     das Werk von morgen vorbereiten" 

Neue Technologien erfordern neue Lernformen: Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) hat heute seinen ersten Digitalisierungs-Campus in Betrieb genommen. Das in Niedersachsen in seiner Art einzigartige Lernprojekt befindet sich mitten auf dem Messegelände Hannover (Pavillon 36) in direkter Nachbarschaft zu anderen Bildungseinrichtungen. Auf dem Campus können im ersten Schritt pro Jahr rund 120 Auszubildende und dual Studierende von Volkswagen Nutzfahrzeuge durch neue Lernformen innovative Technologien für sich entdecken und anwenden. Selbstbestimmtes, interaktives und zielorientiertes Lernen steht dabei im Vordergrund.

Zentrales Lernprojekt ist das ‘Werkmodell’. Hier wird durch die Lernenden selbst eine automatisierte, individuell entwickelte Fahrzeugfertigung im Maßstab 1:18 simuliert. Dabei können Lernende alle Schritte, von der Informationsbeschaffung bis zur Projekt-Fertigstellung, individuell durchlaufen – und zwar im eigenen Lerntempo. Die technischen Inhalte decken mit der 3D-Entwicklung, Simulation, Programmierung und Vernetzung wichtige Industrie 4.0-Standardtechnologien ab. Ein solcher Campus-Workshop dauert rund 12 Wochen. Auch kürzere, themenspezifische Workshops (zum Beispiel App-Programmierung) sind künftig möglich.

Prof. Thomas Edig, Personalvorstand Volkswagen Nutzfahrzeuge, bei der Eröffnung: “Digitalisierung verändert unseren Alltag und somit auch unsere Arbeitswelt grundlegend. In der Fabrik der Zukunft sind alle Elemente und Bereiche der Produktion digital miteinander vernetzt. Sie kommunizieren in Echtzeit, verarbeiten größte Datenmengen und optimieren Prozessketten. So verbessern sich Flexibilität, Effizienz und Produktivität.” Das alles stelle auch an die Lernenden noch nie dagewesene Herausforderungen. Edig weiter: “Deshalb müssen wir ihnen adäquate Lernformen und -inhalte bieten. Unser neuer Campus ist die ideale Plattform dafür.” Dieser digitale Lernpark biete “Raum für Kreativität, Experimente, aber auch für eigenes Lerntempo sowie zielorientiertes Lernen und Handeln”. Edig betonte: “Der Campus ist ein sichtbares Zeichen dafür, dass wir die digitale Transformation ganz oben auf die Agenda gerückt haben. Wir wollen den Wandel gestalten, also treiben wir ihn gemeinsam voran.”

Thorben Albrecht, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales: “Die Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft ist vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung und Globalisierung eines der zentralen Themen unserer Zeit. Mit dem Dialogprozess “Arbeiten 4.0″ haben wir uns im Bundesarbeitsministerium früh diesem Megathema gestellt. Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt mit dem Digitalisierungs-Campus ganz praktisch, dass Digitalisierung vor allem Chancen bietet. Die Arbeitswelt der Zukunft stellt aber auch neue Anforderungen an Unternehmen und Beschäftigte. Denn Ausbildung und lebenslanges Lernen werden künftig noch mehr zur Voraussetzung, um gute Arbeit zu schaffen, zu erhalten und um fit für den Arbeitsmarkt zu bleiben. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, brauchen wir neben gezielter Qualifizierung und Weiterbildung ausreichende Freiräume für flexible Lösungen. Der Campus kann mit seinen neuen Lernformen entscheidend helfen, neue Wege zu finden, wie wir betriebliche Notwendigkeiten und die Interessen der Beschäftigten bestmöglich miteinander kombinieren können. Volkswagen Nutzfahrzeuge nimmt hier eine Vorreiterrolle ein.”

Thomas Zwiebler, Betriebsratsvorsitzender Volkswagen Nutzfahrzeuge sagte: “Digitalisierung verändert nicht nur die Wirtschaft. Sie hat ebenso große Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Nur wenn neue Technologien Vorteile im Arbeitsalltag bringen, dann haben wir etwas gekonnt. Mit unserem “Leitbild Mensch” bringen wir genau diesen menschzentrierten Technikeinsatz in das Unternehmen. Beteiligung und Qualifizierung sind dabei zentrale Elemente, die den Kolleginnen und Kollegen Chancen und Perspektiven eröffnen, von der Digitalisierung zu profitieren. Der neue Campus bietet den Auszubildenden in dieser Hinsicht großartige Möglichkeiten, sich durch neue Lernkonzepte mit der Technik vertraut zu machen. Azubis aus unterschiedlichen Ausbildungsberufen können in fachübergreifenden Teams nicht nur ihre Selbstlernkompetenz stärken. Ihnen wird auf dem Digitalisierungs-Campus auch ein Raum geboten, in dem sie mit den kommenden digitalen Anforderungen experimentieren können. Damit ergreift Volkswagen die Chance, junge Menschen auf das Werk von morgen vorzubereiten.”

Bei einem anschließenden Rundgang auf dem Campus wurden die zwölf Einzelprojekte/Partner vorgestellt. Die Kombination aus neuen Technologien und selbstbestimmtem Lernen ist ein in Niedersachsen einzigartiges Projekt. Der Lernort auf dem Messegelände befindet sich in direkter Nachbarschaft zu anderen, mit VWN kooperierenden Bildungseinrichtungen (u.a. Leibniz Universität Hannover, Zentrum für additive Fertigung, Zukunftslab). Zukünftig können neben Mitarbeitern von Volkswagen Nutzfahrzeuge auch Mitarbeiter anderer Unternehmen und Schüler in den Lernprozess des VWN Campus integriert werden.

Über die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge: “Wir bieten weltweit die besten Transportlösungen für unsere Kunden.” Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) ist als eigenständige Marke im Volkswagen Konzern weltweit verantwortlich für Entwicklung, Bau und Vertrieb von leichten Nutzfahrzeugen, produziert die Baureihen Transporter, Caddy, Crafter und Amarok. VWN erarbeitet im Dialog mit seinen Kunden passende Fahrzeugkonzepte, Telematik- und Logistiklösungen für ressourcenschonenden Mitteleinsatz bei größtmöglicher Effizienz. Im Jahr 2016 lieferte die Marke rund 480.000 leichte Nutzfahrzeuge aus, produziert an den Standorten Hannover (D), Pozna? (PL), Wrze?nia (PL) und Pacheco (ARG). VWN beschäftigt weltweit über 21.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Am Standort Hannover sind rund 14.200 Mitarbeiter beschäftigt, davon über 650 Auszubildende und 67 dual Studierende.

Neu! Informationen rund um den Standort Hannover unter: 
https://www.facebook.com/VolkswagenNutzfahrzeugeMeinWerk/ 

Pressekontakt:

Volkswagen Nutzfahrzeuge
Unternehmenskommunikation
Wilhelm Kramer
Telefon: +49 (0) 511 / 7 98-9228
E-Mail: wilhelm.kramer@volkswagen.de www.vwn-presse.de

Original-Content von: VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

VW Bank Fehler im Kreditvertrag – Sensationsurteil: Widerruf Autokredit auch noch nach Jahren möglich; Landgericht Arnsberg gibt Klage statt

Lahr (ots) – Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erstreitet bundesweit das erste Urteil aus einem Widerruf eines Autokredits gegen die Volkswagen Bank vor dem Landgericht Arnsberg, I-2 O 45/17. Der Widerruf ist auch noch nach fast 2 Jahren möglich.

Der Kläger erwarb im Oktober 2014 einen gebrauchten VW Passat Variant zu einem Kaufpreis von 36.290 EUR. Der Kläger machte eine Anzahlung von 14.000 EUR, der Restbetrag wurde über ein Darlehen bei der Volkswagen Bank finanziert. Nachdem er feststellte, dass sein Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist, wandte er sich an die auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Aufgrund einer umfassenden Überprüfung des Darlehensvertrages (Autokredit) der Volkswagen Bank (VW Bank) durch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Ralf Stoll kam die Kanzlei zu dem Ergebnis, dass der Kläger nicht ausreichend informiert worden war. Eigentlich gilt im Verbraucherdarlehensrecht ein 14-tägiges Widerrufsrecht, welches jedoch nur dann erlischt bzw. zu laufen beginnt, wenn der Darlehensnehmer alle notwendigen Informationen erhalten hat. Da dies hier nicht der Fall war, widerrief der Kläger knapp 2 Jahre nach Abschluss des Darlehensvertrages im Juli 2016 seinen Darlehensvertrag. Er forderte die Volkswagen Bank über Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Ralf Stoll auf, den Darlehensvertrag und den Kaufvertrag für das Fahrzeug rückabzuwickeln, die Anzahlung zurückzubezahlen und anzuerkennen, dass künftig keine Tilgungs- und Zinsleistungen mehr geschuldet sind. Im Gegenzug war der Kläger bereit, das Fahrzeug an die Volkswagen Bank herauszugeben. Dies lehnte die Volkswagen Bank ab und verwies darauf, dass die Frist zur Ausübung des Widerrufsrecht abgelaufen sei. Deshalb erhob der Kläger Klage über seine Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Dieser Klage gab das Landgericht Arnsberg, I-2 O 45/17 statt. Das Landgericht stellte in dem Urteil fest, dass der Kläger infolge seiner Widerrufserklärung vom 12.07.2016 aus dem mit der Beklagten abgeschlossenen Darlehensvertrag weder Zins- noch Tilgungsleistungen schuldet.

Das Landgericht begründet seine Entscheidung damit, dass grundsätzlich zwar eine 14-tägige Widerrufsfrist gilt, die mit dem Vertragsschluss des Autokredits zu laufen beginnt. Enthält die dem Verbraucher zur Verfügung gestellte Vertragsurkunde jedoch nicht die Pflichtangaben nach § 492 Abs. 2 BGB, beginnt die Frist erst mit Nachholung dieser Angaben zu laufen. Nach Ansicht des Landgerichts Arnsberg enthält der Autokreditvertrag der Volkswagen Bank nicht die erforderlichen Angaben und ist deshalb auch nach fast 2 Jahren noch widerrufbar. Dies deshalb, weil der Kläger nicht hinreichend über sein Kündigungsrecht aufgeklärt worden ist. Nach dem EGBGB muss der Verbraucherdarlehensvertrag klare und verständliche Angaben über das einzuhaltende Verfahren bei Kündigung des Vertrages enthalten. Der Verbraucher ist vollumfänglich darüber zu informieren, ob ihm ein Kündigungsrecht zusteht oder nicht. Diese Informationen fehlten nach Ansicht des Landgerichts Arnsberg in dem Darlehensvertrag mit der Volkswagen Bank. Deshalb war der Vertrag auch nach Ablauf der 14-tägigen Frist widerrufbar.

Das Landgericht Arnsberg stellte daher gegenüber der Volkswagen Bank fest, dass keine Rechte mehr aus dem Darlehensvertrag hergeleitet werden können. Auf eine Widerklage der Volkswagen Bank wurde der Kläger verurteilt, Wertersatz für die Ingebrauchnahme des Fahrzeugs zu bezahlen. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH teilt dazu mit: “Wir halten diese Verurteilung zum Wertersatz für fehlerhaft und werden dagegen Berufung einlegen. Das Gesetz sieht aus unserer Sicht eine derartige Wertersatzpflicht nicht vor. Nach unserer Ansicht muss ein Kläger, der seinen Vertrag ordnungsgemäß widerrufen hat, weder Nutzungsersatz noch Wertersatz bezahlen. Wir sind zuversichtlich, dass das zuständige Oberlandesgericht Hamm insoweit das Urteil aufheben und die Volkswagen Bank vollumfänglich verurteilen wird.”

Soweit ersichtlich ist es bundesweit das erste positive Urteil bezüglich des Widerrufs eines Autokredits. Das Landgericht Arnsberg hat die Verbraucherrechte erheblich gestärkt. So kann auch nach Jahren noch ein Autokreditvertrag widerrufen werden, wenn die 14-tägige Frist bereits abgelaufen ist. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Ralf Stoll teilt dazu mit: “Es ist ein bahnbrechendes Urteil. Wir haben zahlreiche Verträge der Volkswagen Bank und der anderen Autobanken geprüft und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass viele Widerrufsbelehrungen und Angaben in den Verträgen falsch bzw. unvollständig sind. Tausende Kreditverträge mit Autobanken dürften daher heute noch widerrufbar sein. Aus unserer Sicht schuldet der Verbraucher keine Nutzungsentschädigung oder Wertersatz, so dass sich ein Widerruf lohnt. Gerade in Zeiten des Preisverfalls bei Dieselfahrzeugen ist der Widerruf des Autokredits eine gute Möglichkeit, sich von dem Vertrag zu lösen. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist oder nicht. Es muss sich auch nicht um ein Dieselfahrzeug handeln.”

Bei der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH handelt es sich mit 5 Fachanwälten für Bank- und Kapitalmarktrecht um eine der führenden Kanzleien im VW Abgasskandal und im Bank- und Kapitalmarktrecht. Die Kanzlei führt mehr als 100 Gerichtsverfahren gegen verschiedene Autobanken wegen des Widerrufs von Autokrediten. Im Widerrufsrecht bezüglich Darlehensverträgen wurden mehr als 3.000 Verbraucher beraten und vertreten. Daneben führt die Kanzlei mehr als 4.700 Gerichtsverfahren im Abgasskandal bundesweit. In dem renommierten JUVE Handbuch 2017/2018 wird die Kanzlei in der Rubrik Konfliktlösung – Dispute Resolution, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten besonders empfohlen für den Bereich Kapitalanlageprozesse (Anleger).

Pressekontakt:

Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Einsteinallee 1/1
77933 Lahr
Telefon: 07821 / 92 37 68 – 0
Fax: 07821 / 92 37 68 – 889
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
www.vw-schaden.de

Original-Content von: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

VW Bank Fehler im Kreditvertrag – Sensationsurteil: Widerruf Autokredit auch noch nach Jahren möglich; Landgericht Arnsberg gibt Klage statt

Lahr (ots) – Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erstreitet bundesweit das erste Urteil aus einem Widerruf eines Autokredits gegen die Volkswagen Bank vor dem Landgericht Arnsberg, I-2 O 45/17. Der Widerruf ist auch noch nach fast 2 Jahren möglich.

Der Kläger erwarb im Oktober 2014 einen gebrauchten VW Passat Variant zu einem Kaufpreis von 36.290 EUR. Der Kläger machte eine Anzahlung von 14.000 EUR, der Restbetrag wurde über ein Darlehen bei der Volkswagen Bank finanziert. Nachdem er feststellte, dass sein Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist, wandte er sich an die auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Aufgrund einer umfassenden Überprüfung des Darlehensvertrages (Autokredit) der Volkswagen Bank (VW Bank) durch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Ralf Stoll kam die Kanzlei zu dem Ergebnis, dass der Kläger nicht ausreichend informiert worden war. Eigentlich gilt im Verbraucherdarlehensrecht ein 14-tägiges Widerrufsrecht, welches jedoch nur dann erlischt bzw. zu laufen beginnt, wenn der Darlehensnehmer alle notwendigen Informationen erhalten hat. Da dies hier nicht der Fall war, widerrief der Kläger knapp 2 Jahre nach Abschluss des Darlehensvertrages im Juli 2016 seinen Darlehensvertrag. Er forderte die Volkswagen Bank über Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Ralf Stoll auf, den Darlehensvertrag und den Kaufvertrag für das Fahrzeug rückabzuwickeln, die Anzahlung zurückzubezahlen und anzuerkennen, dass künftig keine Tilgungs- und Zinsleistungen mehr geschuldet sind. Im Gegenzug war der Kläger bereit, das Fahrzeug an die Volkswagen Bank herauszugeben. Dies lehnte die Volkswagen Bank ab und verwies darauf, dass die Frist zur Ausübung des Widerrufsrecht abgelaufen sei. Deshalb erhob der Kläger Klage über seine Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Dieser Klage gab das Landgericht Arnsberg, I-2 O 45/17 statt. Das Landgericht stellte in dem Urteil fest, dass der Kläger infolge seiner Widerrufserklärung vom 12.07.2016 aus dem mit der Beklagten abgeschlossenen Darlehensvertrag weder Zins- noch Tilgungsleistungen schuldet.

Das Landgericht begründet seine Entscheidung damit, dass grundsätzlich zwar eine 14-tägige Widerrufsfrist gilt, die mit dem Vertragsschluss des Autokredits zu laufen beginnt. Enthält die dem Verbraucher zur Verfügung gestellte Vertragsurkunde jedoch nicht die Pflichtangaben nach § 492 Abs. 2 BGB, beginnt die Frist erst mit Nachholung dieser Angaben zu laufen. Nach Ansicht des Landgerichts Arnsberg enthält der Autokreditvertrag der Volkswagen Bank nicht die erforderlichen Angaben und ist deshalb auch nach fast 2 Jahren noch widerrufbar. Dies deshalb, weil der Kläger nicht hinreichend über sein Kündigungsrecht aufgeklärt worden ist. Nach dem EGBGB muss der Verbraucherdarlehensvertrag klare und verständliche Angaben über das einzuhaltende Verfahren bei Kündigung des Vertrages enthalten. Der Verbraucher ist vollumfänglich darüber zu informieren, ob ihm ein Kündigungsrecht zusteht oder nicht. Diese Informationen fehlten nach Ansicht des Landgerichts Arnsberg in dem Darlehensvertrag mit der Volkswagen Bank. Deshalb war der Vertrag auch nach Ablauf der 14-tägigen Frist widerrufbar.

Das Landgericht Arnsberg stellte daher gegenüber der Volkswagen Bank fest, dass keine Rechte mehr aus dem Darlehensvertrag hergeleitet werden können. Auf eine Widerklage der Volkswagen Bank wurde der Kläger verurteilt, Wertersatz für die Ingebrauchnahme des Fahrzeugs zu bezahlen. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH teilt dazu mit: “Wir halten diese Verurteilung zum Wertersatz für fehlerhaft und werden dagegen Berufung einlegen. Das Gesetz sieht aus unserer Sicht eine derartige Wertersatzpflicht nicht vor. Nach unserer Ansicht muss ein Kläger, der seinen Vertrag ordnungsgemäß widerrufen hat, weder Nutzungsersatz noch Wertersatz bezahlen. Wir sind zuversichtlich, dass das zuständige Oberlandesgericht Hamm insoweit das Urteil aufheben und die Volkswagen Bank vollumfänglich verurteilen wird.”

Soweit ersichtlich ist es bundesweit das erste positive Urteil bezüglich des Widerrufs eines Autokredits. Das Landgericht Arnsberg hat die Verbraucherrechte erheblich gestärkt. So kann auch nach Jahren noch ein Autokreditvertrag widerrufen werden, wenn die 14-tägige Frist bereits abgelaufen ist. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Ralf Stoll teilt dazu mit: “Es ist ein bahnbrechendes Urteil. Wir haben zahlreiche Verträge der Volkswagen Bank und der anderen Autobanken geprüft und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass viele Widerrufsbelehrungen und Angaben in den Verträgen falsch bzw. unvollständig sind. Tausende Kreditverträge mit Autobanken dürften daher heute noch widerrufbar sein. Aus unserer Sicht schuldet der Verbraucher keine Nutzungsentschädigung oder Wertersatz, so dass sich ein Widerruf lohnt. Gerade in Zeiten des Preisverfalls bei Dieselfahrzeugen ist der Widerruf des Autokredits eine gute Möglichkeit, sich von dem Vertrag zu lösen. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist oder nicht. Es muss sich auch nicht um ein Dieselfahrzeug handeln.”

Bei der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH handelt es sich mit 5 Fachanwälten für Bank- und Kapitalmarktrecht um eine der führenden Kanzleien im VW Abgasskandal und im Bank- und Kapitalmarktrecht. Die Kanzlei führt mehr als 100 Gerichtsverfahren gegen verschiedene Autobanken wegen des Widerrufs von Autokrediten. Im Widerrufsrecht bezüglich Darlehensverträgen wurden mehr als 3.000 Verbraucher beraten und vertreten. Daneben führt die Kanzlei mehr als 4.700 Gerichtsverfahren im Abgasskandal bundesweit. In dem renommierten JUVE Handbuch 2017/2018 wird die Kanzlei in der Rubrik Konfliktlösung – Dispute Resolution, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten besonders empfohlen für den Bereich Kapitalanlageprozesse (Anleger).

Pressekontakt:

Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Einsteinallee 1/1
77933 Lahr
Telefon: 07821 / 92 37 68 – 0
Fax: 07821 / 92 37 68 – 889
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
www.vw-schaden.de

Original-Content von: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor