"Design & Developer Challenge" der Los Angeles Auto Show: internationale Teams im Rennen um die besten Ideen für intelligente Mobilität in L.A.

Los Angeles (ots/PRNewswire)Deutscher Prothetik-Weltmarktführer Ottobock und Red Bull mit gemeinsamem Team im Finale / Fünf Teams präsentieren Konzept am 29. November im Rahmen der AutoMobility LATM

Die Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®) stellt die Teilnehmer der diesjährigen “Design & Developer Challenge” vor. Von den insgesamt elf Teams, die im Wettbewerb an den Start gehen, werden fünf beim Rennen um den Preis der Jury dabei sein. Zum Thema “Intelligenteres L.A. im Jahr 2060” sollten Mobilitätskonzepte für eine Sport-Großveranstaltung im Jahr 2060 entwickelt werden. Die fünf Finalisten präsentieren ihre Idee vor der Jury und dem Fachpublikum bei der AutoMobility LATM am 29. November. Sponsor der Veranstaltung ist Microsoft.

Die folgenden elf Teams – ausgewählt aus über 30 Bewerbungen – kämpfen um insgesamt drei Auszeichnungen: den Preis der Jury, den Industrie- und den Publikums-Preis:

- BYTON Design (https://www.byton.com/) - In dem internationalen 
  Start-up mit Hauptsitz im chinesischen Nanjing arbeiten Automobil- 
  und IT-Experten daran, die Grenzen der Mobilität auf digitalem Weg 
  zu überwinden; BYTON ist die Elektromarke der Future Mobility 
  Corporation (FMC). 
- Cunningham Concept Design (http://www.mrccd.com/) - Das 
  südkalifornische Unternehmen integriert Unterhaltung in das 
  Automobildesign und bietet damit visionäre und zugleich 
  pragmatische Konzepte für einen internationalen Markt. 
- GK Design International Inc. (http://gkdi.com/) - Als Teil der GK 
  Design Group aus Tokyo fokussiert sich der Ableger aus 
  Südkalifornien auf interdisziplinäres Design. 
- Herman Miller (https://www.hermanmiller.com/) - Der international 
  bekannte Möbelhersteller mit Sitz in Michigan entwickelt seit über 
  100 Jahren Lösungen für Leben und Arbeit, Lernen und Gesundheit. 
- Honda Advanced Design (https://www.honda.com/) und Trigger 
  (https://www.triggerglobal.com/) - Honda Advanced Design entwickelt
  die Designstudien für Honda und Acura. Gemeinsam mit seinem aus Los
  Angeles stammenden Partnerunternehmen Trigger kreiert es für 
  internationale Top-Marken neue Erfahrungsräume für gemischte 
  Realitäten. 
- Launch Forth (https://launchforth.io/), Allianz 
  (https://www.allianz.com/en/), Ottobock 
  (http://www.ottobock.com/en/), Red Bull 
  (https://www.redbull.com/us-en/) und International Paralympic 
  Committee (https://www.paralympic.org/) - Launch Forth bietet als 
  Community eine Plattform zur Produktentwicklung. Es unterstützt 
  Unternehmen bei der Entstehung revolutionärer Produkte wie Autos 
  und Drohnen aus dem 3D-Drucker oder selbstfahrende Shuttles zum 
  Mars für eine Million Menschen. Launch Forth und Allianz starten im
  Team mit dem deutschen Prothetik-Weltmarktführer und 
  Paralympic-Partner Ottobock, Red Bull und dem Internationalen 
  Paralympischen Komitee bei der "Design & Developer-Challenge". 
- oiio (http://www.oiiostudio.com/) - Das in New York und Athen 
  ansässige Designstudio entwirft und realisiert mit Architekten, 
  Städteplanern und Forschern Konzepte und Lösungen für bebaute und 
  unbebaute Flächen. 
- Qoros Design (http://www.qoros.com/) - Mit Sitz in Shanghai 
  entwirft und entwickelt Qoros Fahrzeuge mit unverwechselbarer 
  Ästhetik sowie Sicherheits- und Servicedienstleistungen, die hohe 
  internationale Qualitätsstandards erfüllen. 
- Systematica (http://www.systematica.net/) - Das in Mailand 
  beheimatete Büro bietet international ein breites Spektrum an 
  Beratungskompetenz bei der Verkehrs- und Städteplanung. 
- URB-E (https://www.urb-e.com/) - Das aus Südkalifornien stammende 
  Unternehmen entwickelt und produziert faltbare Elektro-Roller und 
  Lösungen für die unkomplizierte Mobilität. Mit Erkenntnissen aus 
  der Raumfahrt baut URB-E innovative Produkte - qualitativ 
  hochwertig, langlebig und sicher. URB-E hat bislang mehr als 5.000 
  faltbare Elektro-Roller in über 30 Länder geliefert. 
- ZGF Architects (https://www.zgf.com/) - Das amerikanische 
  Architekturunternehmen bietet Architektur-, Design- und 
  Planungsleistungen in unterschiedlichen Bereichen, wie etwa 
  Versorgungseinrichtungen, Museen, Verkehrsanlagen oder 
  Ökostadtviertel. Mit 600 Mitarbeitern in den USA und Kanada hat das
  Büro mehr als 1.000 Designpreise gewonnen, wie den des 
  amerikanischen Architektenverbandes oder den "Architecture Firm 
  Award". 

Die hochkarätige Jury ist mit Experten aus den Bereichen Design, Innovation und Mobilität besetzt, darunter Vertreter vom Art Center College of Design, Autodesk, IDEO, der Verkehrsverwaltung Los Angeles, Mattel, Microsoft NEXT und Under Armour. Sie benannte im Vorfeld fünf Finalisten, die ihre Konzepte im Rahmen der AutoMobility LA am 29. November ab 16.25 Uhr (Ortszeit) präsentieren.

Die Finalisten-Teams sind:

(die hinterlegten Verlinkungen führen jeweils zur Vorschau des eingereichten Konzepts zum Thema “L.A. 2060”):

- GK Design International Inc. (https://automobilityla.com/wp-content
  /uploads/2017/11/DDC-2017-Poster-GK-Design-International-Inc..jpg) 
- Honda Advanced Design and Trigger (https://automobilityla.com/wp-co
  ntent/uploads/2017/11/DDC-2017-Poster-Honda-Advanced-Design-Trigger
  .jpg) 
- Launch Forth, Allianz, Ottobock, Red Bull und International 
  Paralympic Committee (https://automobilityla.com/wp-content/uploads
  /2017/11/DDC-2017-Poster-Launch-Forth.png) 
- oiio (https://automobilityla.com/wp-content/uploads/2017/11/oiio-st
  udio-LA-2060-Poster-11.16.jpg) 
- ZGF Architects (https://automobilityla.com/wp-content/uploads/2017/
  11/DDC-2017-Poster-ZGF-Architects.jpg) 

Sofort im Anschluss an die fünf Präsentationen gibt die Jury ihren Gewinner bekannt. Das Fachpublikum und die Besucher der LA Auto Show können die 11 ausgewählten Bewerbungen ansehen und auf den Webseiten automobilityla.com bzw. laautoshow.com für ihr favorisiertes Konzept abstimmen. Die Gewinner des Industrie-Preises sowie des Publikums-Preises werden in der Woche nach dem 11. Dezember bekannt gegeben.

Seit über 12 Jahren ist die “Design & Developer Challenge” der weltweit einzige jährlich stattfindende Wettbewerb, der Autodesigner mit Kreativen aus anderen Disziplinen wie Unterhaltung, Technologie, Architektur oder Städteplanung zusammenbringt.

An der Design & Developer-Veranstaltung können Branchenvertreter, Journalisten, Repräsentanten der Verwaltung sowie Design-Experten teilnehmen, die für die AutoMobility LA akkreditiert sind. Eine Diskussionsrunde, die Präsentationen der Finalisten, eine Pressekonferenz von Launch Forth, ein Empfang und die Abschlussparty finden im Technologie-Pavillon am Los Angeles Convention Center statt. Sponsoren der “Design & Developer Challenge präsentiert von Microsoft” sind Autodesk und Lacks Enterprises.

Mehr Informationen zum Design & Developer Event gibt es auf http://automobilityla.com/design-developer-program/, mehr Infos zur AutoMobility LA und zur LA Auto Show auf http://www.automobilityla.com/ und http://laautoshow.com/.

Über die Los Angeles Auto Show und die AutoMobility LA

Die seit 110 Jahren bestehende Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®) ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

2016 fusionierten die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show und die Connected Car Expo (CCE) zur AutoMobility LATM. Sie führt als erste Messe auf dem Markt den Automobilsektor sowie neue Technologien zusammen und lanciert neue Produkte und Technologien. Ihr Kernthema ist die Zukunft der Mobilität.

Die AutoMobility LA findet vom 27. bis 30. November 2017 im Los Angeles Convention Center statt, parallel zu den Presse-Vorstellungen der Fahrzeug-Hersteller der Los Angeles Auto Show.

Die Los Angeles Auto Show öffnet vom 1. bis 10. Dezember 2017 für das Publikum.

Die AutoMobility LA eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Sie ist Marktplatz der neuen Autoindustrie, zeigt innovative Produkte und ist Plattform für Unternehmensmeldungen vor einem internationalen Medienpublikum.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles) unterstützt und von ANSA Productions betrieben.

Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow und facebook.com/LosAngelesAutoShow. Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter http://www.LAAutoShow.com. Mehr Infos zur AutoMobility LA finden Sie auf http://www.automobilityla.com/.

Pressekontakt:

Antonia Stahl M.A.
Kommunikationsberatung
Tel.: +49 176 49 19 68 38
media@LAAutoShow.de
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/606726/LAAS_SAB_black_cmyk.jpg

Original-Content von: Greater Los Angeles Auto Show, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

COLOGNE MEDIA CUP

Erstes Internationales Schlittenhunderennen in Köln

COLOGNE MEDIA CUP

Adrenalin, vierbeinige Athleten in Bestform, Action pur: Am 2. und 3. Dezember 2017 treffen sich Schlittenhunde-Profis aus neun Nationen am Otto-Maigler-See in Hürth – zum ersten internationalen Wagenrennen “CMC”. Rund 80 Teams treten an – darunter Superstars der Szene wie die mehrfachen Welt-und Europameister Rudi Ropertz (Münsterland), Patrick Logeais (Frankreich) oder Iris Mauderer (Nordrhein Westfalen). Sie hat bereits zwölf Deutsche Meister-, diverse Vize-Europa- sowie Vize-Weltmeistertitel gewonnen und ist Organisatorin des COLOGNE MEDIA CUPS. “Für Schlittenhundesportler ist die Situation am See perfekt – eine der schnellsten Off-Snow-Trainingsstrecken. Und wir bieten mit unserem Rennen Teilnehmern die Chance, unabhängig von ihrer Verbandszugehörigkeit gegeneinander antreten zu können. Das ist einmalig in unserer Szene.”

Die Rennstrecke in Hürth ist mit 5,4 Kilometern Länge optimal für ein Wagenevent. Die Musher starten in einem Intervall von zwei Minuten – ihre Zeiten des ersten und zweiten Renntages werden addiert. Gewonnen hat das Team, mit der schnellsten Gesamtlaufzeit.

Geschwindigkeitsrausch

Und da haben Schlittenhunde ein beindruckendes Tempo zu bieten: Sie können Geschwindigkeiten von bis zu 40 Stundenkilometern erreichen – gelten damit als die Formel 1-Vertreter innerhalb der Hundesportszene. Voraussetzung für diese Höchstleitungen ist auch ein individuell abgestimmtes Futter. Spezialist auf diesem Gebiet ist der Biologe und Ernährungsphysiologe Andreas Heisig. In seinem “Limnea Institut” in Frechen entwickelt er moderne Ernährungskonzepte. “Wir setzen nicht auf Standards, sondern berücksichtigen Ansprüche und Befindlichkeiten des einzelnen Hundes, stellen jeden Vierbeiner individuell ein. So können wir seine Ernährung optimieren und ihn in jeder Lebensphase bestmöglich unterstützen – in Bezug auf seine Gesundheit oder auch Leistungsfähigkeit.”

Sleddog sport is coming home

Am Otto-Maigler-See gehen die zwei- und vierbeinigen Sportler am 2. und 3. Dezember jeweils ab 10.00 Uhr in Position. Gefahren wird in den Klassen

-Canicross (Läufer) mit 1 Hund

-Bikejöring (Fahrradfahrer) mit 1 Hund

-Scooter (Rollerfahrer) mit 1 oder 2 Hunden

-Gespanne ( mit Trainingswagen) in den Kategorien 3 bis 4 Hunde, 5 bis 6 Hunde, 7 bis 8 Hunde sowie der offenen Klasse mit mehr als 8 Hunden.

Viele der Top-Teams fahren anschließend direkt in Richtung Skandinavien weiter, trainieren ihre Hunde im Schnee für die anstehenden Welt- und Europameisterschaften sowie die Alpirace Sprint Trophy, die als schnellstes Schlittenhunde-Sprintetappenrennen der Welt gilt. Eine Herausforderung auch für einen Profi wie Iris Mauderer.

Weitere Infos: www.alpirace.tv

Bildquelle: © Ludo van der Put

Dr. Janusch – medien service: Unser Schwerpunkt liegt in der Unternehmenskommunikation – hier bieten wir vor allem filmische Lösungen an. Das können klassische Umsetzungen sein wie Image-, Schulungs- oder Messefilme, aber auch Web basierte Strategien. Ein weiteres Segment umfasst PR-Maßnahmen.

Kontakt
Dr. Janusch – medien service
Daniela Janusch
Sachsstrasse 17
50259 Pulheim
+ 49 171 7466251
info@jp-medien.de
http://www.jp-medien.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Umfrage: Was wollen deutsche Autofahrer von der Politik?

Die S-Direkt hat Kunden und Webseiten-Besucher gefragt, was sie von der neuen Regierung erwarten / Im Großen und Ganzen soll alles eher so bleiben, wie es ist

Umfrage: Was wollen deutsche Autofahrer von der Politik?

Gespannt und schon etwas ungeduldig erwarten die Bürger die Ergebnisse der Sondierungsgespräche und Koalitionsverhandlungen. Die Sparkassen DirektVersicherung AG (S-Direkt) hat gefragt, welche möglichen für die Autofahrer relevanten Ziele am wichtigsten wären. Ergebnis: 39 Prozent würden die Maut noch vor der Einführung wieder abschaffen, nur jeder Dritte ist dafür, die Elektromobilität auszubauen und nur 11 Prozent wünschen sich die Einführung der blauen Umweltplakette.

“Insgesamt scheinen die deutschen Autofahrer also nicht allzu viel am Status Quo ändern zu wollen”, interpretiert Dr. Jürgen Cramer, Vorstand der S-Direkt, das Ergebnis. Es gab weder eine signifikante Mehrheit für das Thema Umweltplakette, noch für die Angleichung der Steuersätze für Diesel oder Benziner. Die größte Zustimmung gab es dagegen bei der Frage, ob man auf die Pkw-Maut verzichten sollte. Sind die deutschen Autofahrer also zufrieden mit der derzeitigen Situation? Offensichtlich hält sich auch die Zufriedenheit in Grenzen, wenn man sich die aktuellen niedrigen Zulassungszahlen für Neufahrzeuge und Besitzumschreibungen ansieht. Experten gehen davon aus, dass die Privatkunden ihren Autokauf verschieben, bis sich die Diskussion um Fahrverbote rund um die Dieselaffäre geklärt hat. “Das ist also ebenfalls eine wichtige Forderung an die Politik: Sie muss für Transparenz und Klarheit sorgen.”, unterstreicht Cramer.

Zur aktuellen Grafik: https://www.sparkassen-direkt.de/umfrage/bundesregierung/

Die Sparkassen DirektVersicherung AG ist als Pionier der Direktversicherer seit über 20 Jahren am Markt. Ihr Motto ist das 3-S-Konzept: 1) Sparpreise, 2) Service und 3) Sicherheit. Was bedeutet das für Kundinnen und Kunden? 1) Die günstigen Preise werden regelmäßig von unabhängigen Instituten wie der Stiftung Warentest / Finanztest bestätigt. 2) Freundliche, kompetente Mitarbeiter/innen beantworten alle Kundenanfragen persönlich. Das Service Center ist vom TÜV Rheinland zertifiziert. Die Quote der Kundenzufriedenheit liegt Jahr für Jahr bei nahezu 100 %. 3) Die Sparkassen DirektVersicherung AG gehört zur Sparkassen-Organisation, der größten deutschen Finanzdienstleistungsgruppe – und steht somit auf einer sicheren, vertrauenswürdigen Basis.

www.facebook.com/sdv24

Firmenkontakt
Sparkassen DirektVersicherung AG
Dr. Jürgen Cramer
Kölner Landstraße 33
40591 Düsseldorf
0211 / 729 84 01
juergen.cramer@sparkassen-direkt.de
http://www.sparkassen-direkt.de

Pressekontakt
Sparkassen DirektVersicherung
Dr. Jürgen Cramer
Kölner Landstraße 33
40591 Düsseldorf
0211 / 729 84 01
juergen.cramer@sparkassen-direkt.de
http://www.sparkassen-direkt.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Die chinesische Provinz Zhejiang erreicht vorzeitig ihr 5-Jahresziel der Nutzung von US$ 75 Milliarden an ausländischem Kapital

Hangzhou, China (ots/PRNewswire) – Die chinesische Provinz Zhejiang registrierte nach Angaben des Zhejiang Provincial Department of Commerce in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 eine tatsächliche Nutzung von 91,91 Milliarden Yuan an ausländischem Kapital, eine Steigerung um 13,7 % im Jahresvergleich (bzw. US$ 13,52 Milliarden; dies entspricht einer Steigerung um 10,2 % in US Dollar).

Die Provinz hat im Zeitraum von Anfang 2013 bis Ende September 2017 ausländisches Kapital in Höhe von insgesamt 500,35 Milliarden Yuan verwendet und damit das Ziel der Nutzung von 500 Milliarden Yuan an ausländischem Kapital innerhalb von fünf Jahren bereits einige Monate vor dem geplanten Zeitpunkt erreicht. Am Anfang des Jahres 2013 gab die Provinzregierung als Ziel für die Verwendung von ausländischem Kapital zwischen 2013 und 2017 den Betrag von 500 Milliarden Yuan vor. Dies entspricht den Hauptpunkten, die auf dem 18. Parteikongress festgelegt wurden, und die der weiteren Umsetzung der Strategie des Einsatzes von acht identifizierten Stärkefeldern und dem Ergreifen von acht damit verbundenen Maßnahmen zur Verwendung von ausländischem Kapital als Mittel zur Verbesserung der Effizienz von Investitionen und der Unterstützung der Wirtschaftsreform dienen.

Die Provinz Zhejiang hat seit Jahren die Nutzung von ausländischem Kapital ausgebaut, Direktinvestitionen aus den Industrieländern gesteigert, die Infrastruktur zur Unterstützung des Einsatzes von ausländischem Kapital optimiert und damit die zunehmende Bedeutung des ausländischen Kapitals für die wirtschaftliche Entwicklung der Provinz gesteigert. Die tatsächliche Nutzung von ausländischem Kapital erreicht zwischen 2013 und September 2017 US$ 78 Milliarden, eine Steigerung um 7,7 % im Jahresvergleich. Auf Direktinvestitionen aus der EU entfielen 7,4 % des gesamten ausländischen Kapitals der Provinz, verglichen mit bisher 4,3 %, auf Direktinvestitionen aus Japan 3,2 % des gesamten ausländischen Kapitals der Provinz, verglichen mit bisher 2,9 %.

Die Provinzregierung weitete im Juni 2017 den Einsatz von ausländischem Kapital aus, um lokale Unternehmen an internationale Standards heranzuführen. Dazu gehörte die Einhaltung internationaler Gesetze, womit ausländischen Investoren die betriebliche Tätigkeit erleichtert und gleichzeitig der Politik der chinesischen Regierung hinsichtlich des fairen Wettbewerbs zwischen chinesischen und ausländischen Investoren nachgekommen wird.

Die Provinz Zhejiang hat sich das Ziel gesetzt, das Management ausländischer Kapitalinvestitionen weiter zu verbessern, die Servicequalität auf Weltniveau zu gewährleisten und Privatpersonen, Investoren oder Unternehmer, die Investitionsmöglichkeiten in Zhejiang suchen, das Gefühl zu geben, zu Hause zu sein. Das Endziel der Provinz ist die Schaffung eines High-End-Clusters von ausländischem Kapital und die Aufrechterhaltung ihrer Führungsposition in China bei der Verwendung von ausländischem Kapital.

Pressekontakt:

Fr. Liu
+86-571-8196-1818
liufengyue@biiiu.cn

Original-Content von: Department of Commerce of Zhejiang Province, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Kreative Denkfabrik "BE OPEN" gibt den Gewinner ihrer offenen Ausschreibung #BEOPENUrbanPattern bekannt

London (ots/PRNewswire)#BEOPENUrbanPattern

Die offene Ausschreibung unter dem Namen #BEOPENUrbanPattern wurde von der kreativen Denkfabrik “BE OPEN” zwischen dem 25. August und dem 10. Oktober in den sozialen Medien abgehalten. In diesem Zeitraum wurden mehr als 200 unvorstellbar kreative visuelle Vorschläge auf der BE-OPEN-Instagramseite eingereicht. Die Teilnehmer kamen aus so weit entfernten Teilen der Welt wie Indien, den USA, Großbritannien, Italien, Belgien, Frankreich, Serbien, Russland usw.

Die offene Ausschreibung hatte zum Ziel zu zeigen, wie Menschen ihre alltägliche Stadtlandschaft visualisieren, um dadurch die menschliche Fähigkeit, die Realität um sich herum kreativ zu interpretieren, zu feiern.

Der meisten Menschen auf der Welt leben jetzt in Städten und jede von ihnen kann eine unendliche Inspirationsquelle sein. Mit der Bitte an die Teilnehmer, die Liebe zu ihrer Stadt in höchst grafischer Form zu teilen, hatte BE OPEN das Ziel, innovative Ansätze zu finden und neue kreative Verbindungen für die Menschen auf der ganzen Welt aufzubauen.

Der Gewinner wurde von einer Jury aus Mitgliedern der “BE-OPEN”-Gemeinschaft unter Vorsitz der “BE-OPEN”-Gründerin Elena Baturina ausgewählt. Die Endauswahl bestand aus den Beiträgen, die die meisten “Likes” von den Social-Media-Benutzern erhalten hatten.

Aus all den unglaublichen Finalisten wählte die Jury Giancarlo Cazzaniga @gasolio54 aus Italien als den Gewinner und Empfänger des Preisgeldes von 300 EUR aus. Nach Ansicht der Jury zeigt Giancarlos Foto mit einer ausgeprägt futuristischen Poster-Atmosphäre bemerkenswerte künstlerische Vision und Können.

BE OPEN wurde von der internationalen Philanthropin und Unternehmerin Elena Baturina mit dem Ziel ins Leben gerufen, Kreativität und Innovation zu fördern. Es ist eine Denkfabrik mit der Mission, die Menschen von heute dazu zu inspirieren, mit Hilfe eines Systems von Konferenzen, Wettbewerben, Ausstellungen, Masterklassen und kulturellen Veranstaltungen Lösungen für morgen zu entwickeln.

Die Inspiration für diese offene Ausschreibung kam vom “City Pitch Leadership Programme”, das vom “Mayor’s Fund for London” in Zusammenarbeit mit BE OPEN 2017 und 2018 abgehalten wird.

Pressekontakt:

007-495 937-2362
press@beopenfuture.com

Original-Content von: BE OPEN, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Smarte Ideen für das Leben: Health-i Awards 2017 verliehen / Drei Unternehmen ausgezeichnet / Digitale Transformation kommt im Gesundheitswesen an

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Health-i Award 2017 (v. l. n. r.): Sven Afhüppe, Prof. Dr. Marie-Luise Dierks, Dr. Jens Baas / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/120629 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Health-i Initiative/Marc-Steffen Unger/Handelsblatt”

Berlin (ots) – Sprachtherapien per App, maßgeschneiderte Prothesen aus dem 3D-Drucker oder Konfrontationstherapien mithilfe von Virtual Reality: Keine Zukunftsmusik, sondern smarte Ideen aus Deutschland, die den Wandel in der Gesundheitsbranche zeigen. Diese und fast 190 weitere Ideen stellten sich dem diesjährigen Wettbewerb der Health-i Initiative unter Schirmherrschaft von Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Die Initiative von TK und Handelsblatt zeichnete am Vorabend die drei besten Bewerber 2017 in Berlin mit dem Health-i Award aus.

Innovativ und inspirierend: Die Gewinner des Health-i Awards

Für die drei Kategorien “Junge Talente”, “Start-ups” und “Unternehmen” gingen insgesamt 189 Bewerbungen ein, von denen die Jury drei Gewinner kürte. Rund 200 Gäste aus Gesundheit, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien folgten der feierlichen Verleihung der Preise in der Berliner Musikbrauerei.

In der Kategorie “Junge Talente” setzte sich das Team neolexon um Mona Späth und Hanna Jakob durch. Die Doktorandinnen der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie (EKN) verfügen sowohl über praktisch-therapeutische als auch wissenschaftliche Erfahrung. neolexon ist ein individuelles und digitales Sprachtherapiesystem, das Therapeuten unterstützt und Patienten, beispielsweise nach einer Hirnschädigung (z.B. Schlaganfall) die Möglichkeit zum unbegrenzten, eigenständigen Üben gibt.

Den Sieg in der Kategorie “Unternehmen” sicherte sich die Plattform esanum um Dr. Tom Renneberg. Mediziner finden beim Ärztenetzwerk esanum Hintergrundwissen zu tausenden von seltenen Krankheiten und erhalten zusätzlich Zugriff auf die Medikamenteninformationen der Gelben Liste.

Einen packenden Schlagabtausch lieferten sich die vier Start-ups LIME medical, Medipee, midge medical und PeakProfiling beim Live-Pitch – dabei hatten sie jeweils drei Minuten Zeit um Jury und Publikum zu überzeugen. Am Ende gelang dies PeakProfiling am besten, die nun den begehrten Health-i Award ihr Eigen nennen dürfen.

Strahlende Siegerin in der Sonderkategorie “Persönlichkeit des Jahres” wurde Prof. Dr. Marie-Luise Dierks, Leiterin der Patienten-Universität Hannover. Unter dem Motto “Gesundheit für jedermann” bringen sie und ihr Team der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) interessierten Laien, Patienten und deren Angehörigen die Grundlagen der medizinischen Forschung näher – ein deutschlandweit einzigartiges Konzept.

Die digitale Transformation weiter vorantreiben: Der Health-i Innovationstag

Eine weitere Plattform für neue Erkenntnisse bot am 7. November bereits der Innovationstag der Health-i Initiative – in diesem Jahr eine Kombination aus Barcamp und Start-up-Pitch, zu dem die Techniker und das Handelsblatt rund 70 E-Health-Experten in den Health Innovation Port in Hamburg geladen hatten. In kreativer Atmosphäre entstand ein Wissensaustausch, mit dem Ziel, die Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter voranzutreiben.

Stimmen des Gala-Abends

“Die Finalisten des Health-i Awards stellen Altes in Frage und schaffen Neues. Dies ist an den Lösungsansätzen der diesjährigen Nominierten und Sieger deutlich zu erkennen. Als Mitinitiator der Health-i Initiative formulierten wir unseren Anspruch zunächst als eine Art Vision vor dem Hintergrund der Digitalisierung des Gesundheitsbereiches. Heuten sehen wir zum zweiten Mal Gründer und Macher, die ihre Ideen für ein smartes Gesundheitswesen bereits um-setzen und so das Leben besser machen.” (Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe)

“Ich habe mich sehr gefreut, weil unser Konzept, das wir seit zehn Jahren verfolgen, damit sich Patienten besser im Gesundheitssystem zurecht finden, ausgezeichnet wird und für ein wichtiges Bildungsprojekt mediale Aufmerksamkeit entsteht.” (Prof. Dr. Marie-Luise Dierks)

“Wenn die Ideen, die wir dieses Jahr beim Health-i dabei hatten bald auch den Patienten zur Verfügung stehen, ist schon einiges gewonnen. Ich hoffe, zukünftig können wir das Tempo für Innovationen in unserem Gesundheitswesen noch steigern.” (Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse)

Über die Techniker Krankenkasse

Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine der modernsten und leistungsfähigsten Krankenkassen. Sie vertritt die Interessen ihrer über zehn Millionen Versicherten und setzt sich für ein leistungsstarkes, nachhaltig finanzierbares und auf Wettbewerb basierendes Gesundheitssystem ein. Ihren Versicherten gewährleistet die TK den Zugang zu qualitativ hochwertiger medizinischer Versorgung und Innovation – dabei arbeitet sie nicht gewinnorientiert.

Über das Handelsblatt

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Im Tageszeitungsvergleich zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung bei Entscheidern der ersten und zweiten Führungsebene zur unverzichtbaren Lektüre. Laut “Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung” (LAE) 2017 erreicht das Handelsblatt mehr als 299.000 Top-Entscheider börsentäglich. Handelsblatt Online ist mit monatlich bis zu 20 Millionen Visits und rund 80 Millionen Page Impressions das führende Wirtschaftsportal in Deutsch-land. www.handelsblatt.com

Mehr Informationen über die Health-i Initiative finden Sie unter www.health-i.de

Pressekontakt:

Caterina Lange
E-Mail: health-i@handelsblatt.com
Telefon: +49-(0)40-468832-639
Projektbüro Health-i Initiative
c/o JDB MEDIA GmbH
Schanzenstraße 70, 20357 Hamburg

Original-Content von: Health-i Initiative, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Insulia erhält die FDA-Zulassung und CE-Kennzeichnung für die Integration von Basaglar und Tresiba

Cambridge, Massachusetts (ots/PRNewswire) – Insulia ist damit für die Titration aller Marken von Basalinsulin zugelassen

Voluntis gab heute bekannt, dass Insulia®, sein digitaler Begleiter für Menschen mit Typ-2-Diabetes, die FDA-Zulassung und die CE-Kennzeichnung für die Integration von Basaglar und Tresiba erhalten habe. Damit ist Insulia jetzt für Verwender der Basalinsuline aller Marken verfügbar, einschließlich Lantus®, Levemir®, Toujeo®, Tresiba® und Basaglar®. Voluntis arbeitet weiter daran, Insulia auch für andere Insulintherapien verfügbar zu machen, darunter NPH-Insulin und GLP-1/Basalinsulin-Kombinationen, und plant deren Markteinführung für 2018.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/605991/Insulia_web_mobile.jpg

“Es ist kompliziert genug, sich Gedanken darüber machen zu müssen, wie man sein Insulin titriert, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, ob Ihre Insulinmarke mit automatischen Titrationsgeräten wie Insulia kompatibel ist”, sagte Pierre Leurent, CEO von Voluntis. “Wir freuen uns, dass wir Insulia jetzt allen Menschen mit Typ-2-Diabetes zur Verfügung zu stellen können, unabhängig davon, welche Basalinsulin-Marke sie verwenden.”

Insulia® ist ein rezeptpflichtiger digitaler Begleiter für Menschen mit Typ-2-Diabetes und ihre Pflegeteams, der den Menschen täglich hilft, die richtige Dosis zu erhalten. Insulia® verbindet die mobile Patienten-App mit dem Webportal des Arztes (HCP). Die mobile App stellt auf der Basis von Blutzuckerwerten die Empfehlungen für die Basalinsulindosierung in Echtzeit und lehrreiche Coaching-Meldungen bereit. Das Webportal des Arztes ermöglicht es den Ärzten, personalisierte Behandlungspläne zu konfigurieren und die App zu verschreiben. Danach können sie die gesamte Patientenpopulation aus der Ferne verfolgen. Sobald ein Arzt das Rezept ausgestellt hat, kann Insulia im App Store und in Google Play heruntergeladen werden.

Insulia ist derzeit für Patienten in den USA auf Rezept von ihrem Leistungserbringer erhältlich. Voluntis schließt Verträge mit kommerziellen Gesundheitsplänen, Arzneimittelberatern (Pharmacy Benefit Manager) und staatlichen Kostenträgern ab, um eine erweiterte Abdeckung von Insulia zu gewährleisten und die Zusammenarbeit mit Gesundheitssystemen und Leistungserbringern zu fördern. Interessierte Leistungserbringer, die Insulia in ihren Praxen einsetzen möchten, können ihre Klinik bei www.insulia.com anmelden.

Über Insulia®

Insulia® stellt automatisierte Empfehlungen für Basalinsulindosen und Coaching-Meldungen für Menschen mit Typ-2-Diabetes bereit und ermöglicht es dem Gesundheitsteam, den Fortschritt aus der Ferne zu überwachen. Ein Arzt verschreibt Insulia über sein spezielles Webportal und gibt den Behandlungsplan vor, der die Dosierung des Basalinsulins an die spezifischen Bedürfnisse der Person anpasst. Der Benutzer erhält danach einen Aktivierungscode, mit dem er seine personalisierte App starten kann. Nach dem Herunterladen verwendet die App die Blutzuckermesswerte und alle Hypo-Symptome, um die Dosierung in Echtzeit zu empfehlen. Diese werden mithilfe in die Anwendung integrierter klinischer Algorithmen laufend aktualisiert. Die Daten werden automatisch an das Gesundheitsteam übermittelt, das den Fortschritt des Patienten auf dem Weg zu seinem Ziel mithilfe von maßgeschneiderten Benachrichtigungen aus der Ferne überwachen kann. Damit können die Leistungserbringer personalisierte Telemedizindienste anbieten, die weltweit in zunehmendem Umfang von den Zahlern unterstützt werden. Insulia ist für Verwender der Basalinsuline aller Marken verfügbar, einschließlich Lantus®, Levemir®, Toujeo®, Tresiba® (U-100) und Basaglar®. Weitere Informationen finden Sie unter www.insulia.com.

Über Voluntis

Voluntis entwickelt digitale Begleiter, die Menschen in die Lage versetzen, ihre Behandlungen in Zusammenarbeit mit ihren Gesundheitsteams aus der Ferne selbst zu verwalten. Die für chronische Erkrankungen entwickelten, bahnbrechenden Produkte von Voluntis sind auf die Personalisierung von Behandlungen, die Unterstützung der Koordination von Teampflege und die Verbesserung von Ergebnissen in der Praxis ausgerichtet. Voluntis setzt sein Fachwissen bei der Digitalisierung klinischer Algorithmen und seine Technologieplattform für die Entwicklung seiner begleitenden Lösungen ein. Dazu gehören Insulia und Diabeo bei Diabetes sowie eCO und Zemy in der Onkologie. Voluntis unterhält langjährige Partnerschaften mit führenden Lifesciences-Unternehmen wie Sanofi, Roche und AstraZeneca. Das Unternehmen ist ein Gründungsmitglied der Digital Therapeutics Alliance. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.voluntis.com/.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/605992/Logo_Voluntis_nobl_ID_90a2e96d5d97__copy.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/605993/Insulia_phone.jpg

Pressekontakt:

Amelie Janson
1-331-80031952
amelie.janson@voluntis.com

Original-Content von: Voluntis, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Mit zwei CI Slots reif für die Fußballsaison / Panasonic TVs und Blu-ray Recorder erlauben die Nutzung mehrerer Pay TV Abonnements ohne Wechsel der Smartcards

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Panasonic TVs und Blu-ray Recorder erlauben die Nutzung mehrerer Pay TV Abonnements ohne Wechsel der Smartcards / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14151 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Panasonic Deutschland”

Hamburg (ots) – Um in der aktuellen Fußballsaison alle Spiele sehen zu können, sind mehrere Pay-TV Abonnements nötig. Panasonic TV und Blu-ray Recorder mit zwei CI Slots bieten die technische Voraussetzung, alle deutschen Spiele zu sehen, ohne die Module der Anbieter zwischen den Spielen tauschen zu müssen.

Mit Beginn der aktuellen Fußballsaison teilen sich Sky und Eurosport die Übertragungsrechte. Um alle Spiele der Fußballsaison empfangen zu können, sind damit Abonnements bei beiden Anbietern nötig. Der Empfang von Sky ist sowohl über Satellit als auch über Kabelempfang möglich, Eurosport steht auf verschiedenen Wegen per Internet oder ebenfalls als Satellitenprogramm zur Verfügung.

“Bei rund 46% der deutschen Fernsehhaushalte kommt das TV Bild per Satellit ins Haus”, erklärt Dirk Schulze, Head of Product Marketing TV / Home AV bei Panasonic. Anders als bei dem Empfang über das Internet, bei dem die Entschlüsselung über eine App oder die Eingabe von Zugangsdaten erfolgt, muss bei dem Empfang über eine Satellitenschüssel eine Smartcard des jeweiligen Anbieters in ein CI Modul gesteckt werden. In der Regel verfügen Fernseher und Receiver höchstens über einen Steckplatz für das CI Modul. Bei Panasonic hingegen haben die TV Modelle ab der Modellreihe EXW734 aufwärts und die aktuellen Blu-ray Recorder standardmäßig zwei Steckplätze. “Damit entfällt die Notwendigkeit, die Smartcards der Pay TV Anbieter zwischen den Fußballspielen auszutauschen, da die Geräte automatisch beide Karten nach Bedarf nutzen”, so Dirk Schulze weiter. Mit Panasonic sind Fußballfans also bestens auf eine abwechslungsreiche Saison vorbereitet. Und für Zuschauer, die Fußball streamen wollen, bietet Panasonic auch eine optimale Lösung: Alle 2017er TV Modelle ab der Modellreihe ESW504 sind für die Wiedergabe eines Livestreams gerüstet.

Aktuelle Videos zu unseren Fernsehern finden Sie auf YouTube unter: www.youtube.com/watch?v=MFMvhztZVMI&list=PLC7ED484E078FCF4C&index=1

Pressekontakt:

Michael Langbehn
Tel.: 040 / 8549-0
E-Mail: presse.kontakt@eu.panasonic.com

Original-Content von: Panasonic Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Zukunftsforscher: Politik braucht mehr Digitalisierung

Michael Carl über den Einsatz Künstlicher Intelligenz in der Politik

Zukunftsforscher: Politik braucht mehr Digitalisierung

Die Jamaika-Sondierungen stocken, in Sachen Flüchtlingspolitik, Finanzen und Kohleausstieg, den Themen, die den Bundestags-Wahlkampf bestimmten, sind noch immer viele Fragen offen. Ein Thema fand dagegen im Wahlkampf und auch in den Sondierungsgesprächen kaum statt: Digitalisierung in Deutschland. Wenn es nach dem Zukunftsforscher, Strategieexperten und Keynote Speaker Michael Carl vom Leipziger Institut 2b AHEAD Think Tank geht, sollte sich dies in den Koalitionsverhandlungen ändern. Er fordert: “Die Politik benötigt einen Digitalisierungssprung!”

Ein Schwerpunkt des Zukunftsforschers ist Predictive Politics, der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) in der Politik. Michael Carl erläutert, dass die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelten und damit auch die Politik entscheidend verändern wird. Wie der Forscher ausführt, ist Deutschland in diesem Bereich meilenweit von einer Vorreiterrolle entfernt. Denn um die neuen digitalen Möglichkeiten nutzen zu können, braucht es weit mehr als nur eine übergreifende Versorgung mit schnellem Internet. “Flächendeckender Breitbandausbau ist nicht mehr als ein Ausgleich der Versäumnisse der vergangenen Jahre”, sagt Keynote Speaker Carl. Das habe der US-Wahlkampf gezeigt, bei dem erstmals Big Data genutzt wurde, um Wähler in sozialen Netzwerken durch individuell zugeschnittene Beiträge anzusprechen.

Die Nutzung künstlicher Intelligenz zur smarten Erstellung von Wähler-Psychogrammen ist laut Michael Carl erst der Anfang. Als Geschäftsführer von 2b AHEAD, Deutschlands größtem Zukunftsforschungsinstitut weiß er, dass KI in naher Zukunft auch bei politischen Entscheidungen zum Einsatz kommen und ein hilfreiches Instrument in Parlamenten, Ministerien und Ausschüssen werden wird. “Wir erwarten, dass die Leistungsfähigkeit des eigenen Algorithmus künftig zum Qualitätsmerkmal von Politikern wird”, sagt der Zukunftsforscher. Wenn Sich Szenarien simulieren lassen, sie die Folgen politischer Handlungen für die Zukunft vorhersagen können, werden die individuellen Bedürfnisse, die in der Bevölkerung durch heutiges Handeln erst ausgelöst werden, zum Maßstab der Entscheidung werden. Trendforscher Michael Carl ist sich sicher: “Dieser Digitalisierungssprung ist die Anforderung an einen künftigen Digitalminister. Verweigert sich die Politik diesem Sprung, hängt sie sich von der gesellschaftlichen Entwicklung ab.”

Der Zukunftsforscher erhofft sich für die Koalitionsgespräche, dass sich die Beteiligten der entscheidenden Rolle der Digitalisierung bewusst werden und sie zu einer der zentralen Herausforderungen für die bevorstehende Legislaturperiode machen. Mit Blick auf die Folgen für bestimmte Branchen berät Michael Carl zahlreiche Unternehmen und spricht darüber als geschätzter Keynote Speaker.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation. Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze, Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente.

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Tanja Ohnesorg
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Staatssekretärin Gleicke zeichnet Cornelsen- und Oldenbourg-Lehrwerke im Wirtschaftsministerium mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis aus

Staatssekretärin Gleicke zeichnet Cornelsen- und Oldenbourg-Lehrwerke im Wirtschaftsministerium mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis aus

(Mynewsdesk) Lehrwerke von Cornelsen und dem Oldenbourg Schulbuchverlag erhalten im Bundeswirtschaftsministerium den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis. Das bundesweite Netzwerk würdigt Cornelsen für sein herausragendes Engagement im Bereich ökonomischer Bildungsmedien im Wettbewerb „Das hat Potenzial!“. Der Band „Startklar! Wirtschaft und Beruf – Mittelschule Bayern“ aus dem Oldenbourg Schulbuchverlag wurde in der Kategorie „Bücher für die Sekundarstufe I Allgemeinbildende Schule“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Berufliche Bildung“ prämierte die Jury das Cornelsen-Lehrwerk „W plus V – Volkswirtschaftslehre Berufliche Oberschule Bayern“. Rund 100 Unternehmen, Verlage und Schulen haben sich in diesem Jahr am Wettbewerb beteiligt.

Die Lehrwerksreihe „W plus V“ ist ein innovatives und kompetenzorientiertes Konzept, das die Jury in ihrer Laudatio würdigt: „Das Werk W plus V besteht aus einem Fachbuch und einem Arbeitsbuch. Die volkswirtschaftlichen Themen werden kreativ, anregend und teilweise humorvoll in die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler übertragen. Die Autorinnen und Autoren bereiten die Inhalte so auf, dass verschiedene Lerntypen angesprochen werden. Auch das Thema Unternehmensgründung wird beleuchtet. Insgesamt überzeugen die kluge und kreative Gliederung sowie die Gestaltung, die dokumentiert, dass die Autorinnen und Autoren ihre Zielgruppe nie aus den Augen verlieren.“  cornelsen.de/wplusv

Das ebenfalls ausgezeichnete Lehrwerk „Startklar! Wirtschaft und Beruf“ wurde passend zum LehrplanPLUS in Bayern entwickelt, ist als Arbeitsbuch angelegt und trainiert die grundlegenden Kompetenzen zum Fach Wirtschaft und Beruf. Das Schülerbuch setzt die verschiedenen Perspektiven auf wirtschaftliche Vorgänge um und stellt zusätzlich Differenzierungsangebote zur Verfügung. Zum „Startklar!“-Lehrwerk konstatiert die Jury: „Mit einem modernen Layout und seinem inhaltlich klaren Aufbau gibt das Arbeitsbuch Einblicke in die moderne Berufswelt. Der konsequente Bezug zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler schafft Vertrautheit und motiviert die Lernenden zu einer tiefergehenden Beschäftigung mit den Inhalten.“  oldenbourg.de/startklar

Startklar! (Oldenbourg Schulbuchverlag) Wirtschaft und Beruf

Mittelschule Bayern 5. Schuljahr

16,99 Euro; ISBN 978-3-637-01878-5

W plus V (Cornelsen Verlag) Volkswirtschaftslehre

Berufliche Oberschule Bayern

Fachkunde: 23,50 Euro; ISBN 978-3-06-451257-3

Über den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“: Seit 2012 zeichnet das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT mit einem Wettbewerb, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, vorbildliches Engagement für berufliche Orientierung und den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt aus. In der Kategorie „Schulbuch“ werden Bücher ausgezeichnet, die Verständnis und Begeisterung für ökonomische Zusammenhänge wecken. Weitere Informationen unter: www.landderpotenziale.de und  www.schulewirtschaft.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/81sapl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/staatssekretaerin-gleicke-zeichnet-cornelsen-und-oldenbourg-lehrwerke-im-wirtschaftsministerium-mit-dem-schulewirtschaft-preis-aus-59417

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe zählt zu den führenden Anbietern hochqualitativer Bildungsmedien für allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Erwachsenenbildung im deutschsprachigen Raum. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. Cornelsen entwickelt Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien in Print und Digital für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die Produkte sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Der Verlag hat mehr als 24.000 Titel sind in seinem Sortiment. An den Standorten Berlin, München und Mülheim an der Ruhr sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/staatssekretaerin-gleicke-zeichnet-cornelsen-und-oldenbourg-lehrwerke-im-wirtschaftsministerium-mit-dem-schulew

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/81sapl

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor