Pax Terra Musica, ein Friedensfestival für Familien!



Pax Terra Musica, ein Friedensfestival für Familien!

Das Musikfestival Pax Terra Musica findet vom 23. bis 25. Juni 2017 auf der ehemaligen Militärflughafen Niedergörsdorf bei Jüterbog statt. Infos zu Anreise, Workshops, Musik und Online-Ticketshop bzw. Eintrittspreise an der Tages- / Abendkasse gibt es auf der Website von Pax Terra Musica.

Pax Terra Musica – ein unvergessliches Kinderspektakel

Ein besonderes Erlebnisangebot haben sich die Organisatoren von Pax Terra Musica für die jüngsten Besucher*innen und ihre Eltern einfallen lassen, ein abwechslungsreiches Wochenend-Spektakel, für Kinder bis einschl. 12 Jahre ist der Eintritt frei!

Oliver Juncker schreibt in seinem Gedicht “Kinder sind unsere Zukunft”: “Kinder brauchen die Möglichkeit, wirklich Kind sein zu dürfen. Ihnen hierfür den nötigen Raum zu geben, ist unsere Aufgabe. Und wir sollten dankbar sein für jeden Tag, den wir mit unseren Kindern verbringen dürfen, denn die Zeit, in der wir ihnen nahe sein dürfen, geht viel zu schnell vorbei.”

In diesem Sinne spielen für ein unvergessliches Kinderspektakel auf: Ulf der Spielmann, der Mietar e.V. und Detlev Balser mit seinen magischen Seifenblasen.

Kleine Tanzbeine zappeln und Kinderaugen leuchten, wenn “Ulf der Spielmann” seine rockigen Tanz- und Bewegungslieder anstimmt. Bei dem Mann mit dem blauen Zylinder sind Kinder nie bloß Zuschauer, sondern immer

mittendrin.

Ob klein, ob groß, Feuer hat etwas Magisches und die Akteure von Mietar spielen mit diesem Element. Ob Umweltbildung, Kinderanimation oder Feuerperformance- Mietar versteht sein Engagement als einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag, regional und über die Landesgrenzen hinaus. “Mietar” verkörpert den Feuergeist und entstammt der Sprache der Ureinwohner Australiens, den Aborigines.

An allen Tagen werden wir an unterschiedlichen Orten von Seifenblasen verzaubert. Wer eine fängt darf sie mit nach Hause nehmen, so Detlev Balser. Magische Seifenblasen bringen nicht nur Kinder zum Staunen. Vergiss für einen Moment Zukunft und Vergangenheit und lass dich verzaubern.

Tiger, Katze, Schmetterling oder Blumenwiese, natürlich darf Gesichter bemalen nicht fehlen und wenn alles klappt, gibt es neben einer großen Hüpfburg und Go-Kart-fahren auch noch eine große Wasserschlacht.

Das Friedensfestival Pax Terra Musica bietet neben dem unvergesslichen Kinderspektakel auch unendlich viel Musik, Vorträge, Filmvorführungen, Diskussionen und Workshops für Erwachsene. Unter der Rubrik Aktionen, auf der Website von Pax Terra Musica, können Sie sich ausführlich informieren.

Was für eine Zukunft wünschen wir uns eigentlich für unsere Kinder?

Pax Terra Musica ist ein Fest für die ganze Familie und zugleich eine Bühne für die Welt, auf der Aktivisten*innen und Friedensinitiativen sich präsentieren.

Podiumsdiskussionen

Aktuell stehen zwei Podiumsdiskussionen zur Auswahl: “Demokratische Schule – Neue Wege und Ideen / Abschluss einer Projektwoche” bzw. “Kann Politik von Oben die Welt retten und wenn ja, wie?”

Workshops

Folgende Workshops werden z. B. angeboten: “Friedenspädagogik in Kindertageseinrichtungen zur Lösung sind es nur sechs Schritte!”, “Mit bunten Farben gegen braune Parolen!” bzw. “Soulfood – Was essen wir da eigentlich?”

Vorträge

An Vorträgen sind z. B. zu erwarten: “Bedingungsloses Grundeinkommen – Warum und wie funktioniert das?”, “New Women – New Earth, für eine Gesellschaft im Gleichgewicht” oder “Bundesweite Volksabstimmung – für die Selbstbestimmung einer Gesellschaft”.

Pax Terra Musica, ein Festival für den Frieden von und mit friedliebenden Menschen, “die begreifen, dass es so nicht weitergeht”. Der Bürger solle kommen und selbst entscheiden, welche Kampagnen, die es heute gibt “von der Aktion her zu ihm passen”, schließt Klingauf, Geschäftsführer der gemeinnützigen GmbH Pax Terra Musica.

Zu den Organisatoren und Unterstützern des Friedensfestivals Pax Terra Musica gehören Friedensaktivisten aus ganz Deutschland, die alle seit Jahren aktiv in der Friedensbewegung tätig sind und diverse Veranstaltungen wie z.B. “Stopp Ramstein” oder die “Lichterkette für den Frieden” mit organisiert haben und in Organisationen, wie der IALANA, der Humanistischen Friedenspartei, Stop the War in Yemen, der Initiative Schluss mit Hass oder der Piratenpartei gesellschaftspolitisch aktiv sind.

Firmenkontakt
Pax Terra Musica GmbH
Malte Klingauf
Oderstraße 20
14613 Falkensee
0179 – 793 94 30
info@pax-terra-musica.de
http://www.pax-terra-musica.de

Pressekontakt
Manager4Business – Medienagentur
Mathias Tretschog
Schenkendorfer Flur 14
15711 Königs Wusterhausen
03375 – 21 49 10
presse@pax-terra-musica.de
https://www.manager4business.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

FIDAL: Innovative Vermögensverwaltung ist grün



Grüne Investments – FIDAL sieht die Umweltwirtschaft als Leitindustrie des 21. Jahrhunderts

FIDAL: Innovative Vermögensverwaltung ist grün

Kennen Sie die Farbe der Zukunftsmärkte: Sie in weiten Teilen grün – und für Anleger vielfach rosig. “Grüne Investments in Umwelt- und Effizienztechnologien zeigen derzeit ein überdurchschnittliches weltweites Wachstum”, weiß FIDAL-Finanzexperte Dr. Thomas Heidel, Leitung Research beim unabhängigen Finanzdienstleistungsinstitut. Seine Bewertung der grünen Zukunftsmärkte ist positiv. Er geht davon aus, dass umweltfreundliche Energieerzeugung, die Effizienz von Energie, Rohstoffen und Materialien, nachhaltige Mobilität und Wasserwirtschaft sowie moderne Konzepte für Abfall- und Kreislaufwirtschaft in Zukunft mehr denn je nachgefragt werden. So entstehen neue Produkte und neue Arbeitsplätze. Der Green-Tech Atlas geht davon aus, dass das globale Marktvolumen im Jahr 2015 bei 5385 Milliarden Euro liegen wird – und damit doppelt so groß ist wie noch im Jahr 2013.

FIDAL: Die Bewertung der Marktdaten und Fakten für grüne Investments in der Vermögensverwaltung ist positiv

“Grüne Unternehmen” bewegen sich vor einem gesellschaftlichen Umfeld, das durch den Klimawandel und die Knappheit von Ressourcen geprägt ist, das mit einem Rückgang der Biodiversität einhergeht und mit einem – auch politisch gewollten – Kurswechsel in Richtung der sogenannten “Green Economy” verbunden ist. Vor diesem Hintergrund steigt die Nachfrage nach grünen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen weltweit stetig an: Um 6,5 Prozent wächst jährlich die Branche der Umwelttechnik und der Verfahren zur Ressourceneffizienz. Der Antrieb dabei ist durchaus marktwirtschaftlich, denn für viele Unternehmen geht es im Kontext “grüner Technologien” auch um wirtschaftliche Modernisierung und um die Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit. Nicht umsonst also gelten die Umwelttechnik und die Ressourceneffizienz zu den Leitindustrien des 21. Jahrhunderts.

FIDAL: Vermögensverwaltung mit Erfahrung und neuen Ideen

Im Rahmen der Vermögensverwaltung für interessierte Kunden setzt das Finanzdienstleistungsinstitut FIDAL auf “grüne” Unternehmen, die sich mit Blick auf ihre Unternehmenszahlen und ihr innovatives Potenzial als Vorreiter der Branche etabliert haben. “Tesla Motors Inc. zum Beispiel ist führend im Bau von Elektrofahrzeugen wie auch bei Komponenten zum Antrieb von Elektroautos wie Hochleistungsbatterien”, nennt Dr. Heidel als Beispiel. Sein Fazit: “Wer in grüne Zukunftstechnologien investiert, kann von den Entwicklungen echter Zukunftsmärkte profitieren – eine große Chance für die nachhaltige Vermögensverwaltung.”

Bildquelle: Rawpixel.com – fotolia.com

Mit der FIDAL AG wird die passende Vermögensverwaltung gefunden. Unabhängig und kooperativ. FIDAL AG nutzt ein Expertennetzwerk.

Kontakt
FIDAL Aktiengesellschaft
Thomas Sperlinger
Schumannstraße 45
60325 Frankfurt a. M.
0 800 – 228 700 008
0 180 5 – 535 900
mail@webseite.de
http://www.vermoegensverwaltung-fidal.de/

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Azoren – ein Naturparadies mitten im Atlantik



Azoren - ein Naturparadies mitten im Atlantik

Freiburg im Juni 2017 – Die Azoren haben sich in den letzten zwei Jahren zur Trenddestination für Wanderer und Naturliebhaber entwickelt und werden inzwischen sogar als das Hawaii Europas gehandelt. Selbst Lonely Planet empfiehlt die Azoren-Inseln als Geheimtipp. Wer vor allem auf der Suche nach Ursprünglichkeit und Ruhe ist, sollte seine Azoren-Reise am besten in die Nebensaison legen. Von November bis März wird die Azoren-Hauptinsel Sao Miguel einmal pro Woche ab Frankfurt oder Düsseldorf direkt oder via Lissabon angeflogen. Nach nur vier Flugstunden lockt ein unberührtes Naturparadies, das dem Winterblues ein Ende bereitet. Bei Buchungen bis Ende Juli bietet der Freiburger Spezial-Reiseveranstalter picotours attraktive Azoren-Angebote für die Winter-Saison 2017/2018.

Die Azoren – das Hawaii Europas

Das Azoren-Archipel inmitten des Atlantiks ist vulkanischen Ursprungs. Wanderer dürfen sich auf ein buntes Blütenmeer freuen. Es dampft, zischt und brodelt in der Erde und die majestätische Kraterseen zeugen von den Urgewalten, die auf den Azoren einst geherrscht haben. Neben der reichen Inselflora hält auch die Fauna einiges an Höhepunkten bereit: Europaweit gibt es keinen besseren Ort für Walbeobachtungen als die Azoren. Die Sichtung der Meeresriesen ist bereits nach wenigen Bootsminuten vor der Küste von Sao Miguel möglich.

Azoren-Klima: ganzjährig mild

“Wer all-inclusive mit Sonne pur möchte, kommt besser nicht auf die Azoren”, so die Reiseleiterin Ayla. Nicht selten geht man bei strahlendem Sonnenschein los und steht zehn Minuten später in einer Nebelwolke oder in einem tropisch anmutenden Regenschauer. Trotzdem wird das milde, subtropische Azorenklima als angenehm empfunden. In den Sommermonaten warten gemäßigte Temperaturen um die 27°C auf die Reisenden und selbst in der Nebensaison herrschen auf den Azoren durchschnittlich 17°C. Oft ist es – dem Golfstrom sei Dank – sogar im November noch möglich im Atlantik zu baden. Die meisten Azoren-Gäste sind Wanderer, die sich am leuchtenden grün und der üppigen Vegetation erfreuen. Auf den Inseln haben sich viele endemische Arten entwickelt. Oberhalb von 600 Metern wachsen wilder Wacholder, Lorbeer und Baumheide und seit über 100 Jahren wird auf den Azoren Tee angebaut. Die Azoren sind ein noch weitgehend unberührtes Paradies für Naturliebhaber und ein absolutes Mekka für Wanderer, das entdeckt werden möchte. Ob zu Fuß, mit dem Mietwagen, beim Canyoning oder bei einer Radtour durch die sanfte Hügellandschaft, den Atlantik immer in Sichtweite.

Azoren entdecken und entspannen

Wer seinen Azoren-Urlaub ruhiger angehen lassen möchte, genießt ausgiebige Spaziergänge durch die botanische Gärten auf Sao Miguel. Heiße Thermalquellen versprechen Wohlbefinden und Entspannung. Der Ort Furnas wartet mit einem weiteren Superlativ der Azoren auf. Es ist der Ort mit den meisten Thermalquellen Europas. Es gibt 22 international anerkannte und schon seit Jahrhunderten erschlossene, natürliche kohlensäurehaltige Wasser und eisenhaltige Thermalquellen. Eine davon ist die Poca da Dona Beija, eine öffentliche Thermalbadelandschaft auf mehreren Terrassen. Die bekannteste befindet sich im Terra Nostra Park. Unter mächtigen Araukarien und Sicheltannen lockt ein natürliches Thermalbecken mit 38° C. Die braungelbe Farbe rührt vom hohen Eisengehalt des Wassers. Am nördlichen Abhang des Vulkans Vulcão do Fogo befindet sich die Caldeira Velha. Eine Naturdusche mit warmem Wasser – Duschgel-Feeling inklusive. Reiseinfos:

8-tägige Azoren-Pauschalreise ab EUR 520,-

Inklusive Direktflug, Übernachtung mit Frühstück im Hotel Caloura und Mietwagen

8-tägige geführte Azoren-Gruppenreise auch über Silvester ab EUR 1420,-

Inklusive, Direktflug, Übernachtung im Hotel Terra Nostra Garden und 4 geführten Ausflügen

Veranstalter: picotours, Tel. 0761 – 45 892 890, www.azoren.picotours.de

Bildquelle: © visitazores.com

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat sich der inhabergeführte Veranstalter picotours aus Freiburg im Breisgau auf Aktivurlaube in Form von Individual- und geführten Gruppenreisen nach Portugal spezialisiert. Zu den Zielen gehören die Blumeninsel Madeira und ihre kleine Nachbarin Porto Santo, die Azoren, das portugiesische Festland und die Kapverdischen Inseln. Schwerpunkte der Reisen sind Wandern, Trekking und Mountain-Biken auf möglichst außergewöhnlichen Wegen und Trails abseits vom Massentourismus.

Die Vermittlung von Kultur und Lebensart der Inseln und Portugals ist erklärtes Unternehmensziel von picotours. Dabei liegt die Kernkompetenz auf geführten Kleingruppenreisen mit sechs bis maximal 16 Personen. Zudem bietet der Reiseveranstalter flexible Bausteinlösungen sowie ein offenes Wander- und Ausflugsprogramm an, bei dem sich Individualreisende ihr Wanderpaket selbst zusammenstellen können. Auf außergewöhnliche, sehr komfortable Unterkünfte mit besonderem Charme in bester Lage wird besonders Wert gelegt.

picotours arbeitet vor Ort mit zuverlässigen und persönlich bekannten Partnern zusammen und fördert die wirtschaftliche und nachhaltige Entwicklung in den Regionen. Der Veranstalter bietet nachhaltige Urlaubserlebnisse und stellt seine Gäste in den Mittelpunkt seines Handelns. Diese werden bereits vor der Reise für die ökologischen, ökonomischen und sozialen Gegebenheiten im Gastland sensibilisiert.

Seit 2009 ist das Unternehmen Mitglied im forum anders reisen e.V., einem Zusammenschluss von mehr als 100 Reiseveranstaltern, die sich dem nachhaltigen Tourismus verpflichtet haben. 2012 und 2014 wurde picotours mit dem CSR-Siegel (Corporate Social Responsibility) für Nachhaltigkeit im Tourismus ausgezeichnet. Am Firmensitz in Freiburg im Breisgau sind zehn Mitarbeiter für die professionelle Beratung und Organisation der Reisen zuständig. picotours im Internet: www.picotours.de

Firmenkontakt
picotours
Sabine Heller
Blumenstr. 10 a
79111 Freiburg
0761 45 892 890
mail@picotours.de
https://www.picotours.de

Pressekontakt
picotours
Sabine Heller
Blumenstr. 10 a
79111 Freiburg
0761 45 892 890
sabine.heller@picotours.de
https://www.picotours.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Zuckerwirtschaft kritisiert Reduktionsstrategie des BMEL scharf / Dr. Gebhard als Vorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker wiedergewählt



Bonn (ots) – Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker (WVZ) in Berlin wurde Dr. Hans-Jörg Gebhard, Eppingen, als Vorsitzender des Vorstandes der WVZ einstimmig bestätigt. Dr. Gebhard hat das Amt seit 2002 inne. Der promovierte Agraringenieur ist Vorsitzender des Verbandes Süddeutscher Zuckerrübenanbauer (VSZ) und des Aufsichtsrates der Südzucker AG.

Nach seiner Wiederwahl kritisierte Dr. Gebhard den derzeit vorliegenden Entwurf des Bundesernährungsministeriums für eine Nationale Strategie zur Reduktion von Zucker, Fetten und Salz. “Die Strategie läuft völlig ins Leere, weil die Fokussierung auf einzelne Nährstoffe wie Zucker bei der Bekämpfung von Übergewicht nicht hilft. Vielmehr ist die Kalorienbilanz entscheidend, denn wer mehr Kalorien aufnimmt als er verbraucht, nimmt zu”, so Dr. Gebhard.

Dagegen sei er optimistisch, dass die deutsche Zuckerwirtschaft die mit dem bevorstehenden Wegfall der Quotenregelung für Zucker am 1. Oktober 2017 verbundenen Herausforderungen meistern wird. “Wir müssen zwar davon ausgehen, dass die weltweiten Preis- und Mengenschwankungen stärker als bisher auch auf dem EU-Markt zu spüren sein werden und der innergemeinschaftliche Wettbewerb weiter zunimmt. Gleichzeitig bietet der Wegfall der Exportbeschränkungen für unsere Mitglieder aber die Chance, neue Absatzmärkte außerhalb der EU zu bedienen”, so Dr. Gebhard.

Die deutsche Zuckerwirtschaft habe ihre Wettbewerbsfähigkeit im Vorfeld der Quotenabschaffung kontinuierlich verbessert. Nun komme es darauf an, auch im internationalen Handel faire Rahmenbedingungen sicherzustellen. “Insbesondere solche Länder, die ihre Zuckerwirtschaft mit unzulässigen Stützungsmaßnahmen subventionieren und gegen internationale Abkommen verstoßen, dürfen von der EU-Kommission keine Zugeständnisse im Rahmen von Freihandelsabkommen erhalten”, so Dr. Gebhard. Aus diesem Grund müsse die Europäische Kommission Wettbewerbsverzerrungen durch konkurrierende Erzeugerländer bei der Welthandelsorganisation deutlich zur Sprache bringen und deren Unterbindung einfordern.

Pressekontakt:

Wirtschaftliche Vereinigung Zucker
Eva Sawadski
Am Hofgarten 8
53113 Bonn
Tel.: +49 228 2285 100
E-Mail: wvz-vdz@zuckerverbaende.de
Internet: www.zuckerverbaende.de

Original-Content von: WVZ Wirtschaftliche Vereinigung Zucker, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Wie Online-Shopper wirklich ticken: Neue Studie liefert 22 aktuelle Insights und Guidelines für erfolgreiches E-Commerce / Ein Trend-Brand-Navigator für eine fokussierte Markenführung



Hamburg (ots) – Wichtigste Erkenntnis aus der Studie 2017 ist das emotionale Käuferverhalten beim Online-Shopping als Ergebnis eines grundsätzlichen individuellen Werte-Sets sowie der situativen persönlichen Motivationslage des Users. Die 22 erkannten Insights können jetzt kostenlos auf www.jcgoldbrandt.com bestellt werden.

Die Implikationen für Marken hieraus zeigen, dass die klassische Vertrauens- und Orientierungsfunktion einer Marke beim E-Commerce nicht ausreicht. Vielmehr müssen mehrschichtige emotionalen Dimensionen beim online-Shoppen erfüllt werden. Online-Shopper werden von einer großen Neugierde im Internet getrieben und erwarten von Anbietern ständig relevante, eigenständige Produkte und Angebote. Eine glaubwürdige und klare Marken-Positionierung verstärkt das notwendige Vertrauen der online-Shopper.

Zur sicheren Markenführung in volatilen Zeiten entwickelte J.C. Goldbrandt zusätzlich einen Trend-Brand-Navigator, um Marken mit Orientierungsanspruch eine sinnvolle Ausrichtung für die Kunden zu ermöglichen.

Vertiefende Informationen unter www.jcgoldbrandt.com oder von JCR@jcgoldbrandt.com.

J.C.Goldbrandt – Die Vorstandsberater -, Hamburg (gegründet 2005):

Johannes C. Röhr

   - Strategischer Impulsgeber, Hochschuldozent in 
     Hamburg-Berlin-Zhuhai, eCommerce Unternehmer Delifirst und 
     etablierter Kommunikations-/Markenberater - ehemaliger Managing 
     Director bei Landor Brand Consultants & Designer und KNSK/BBDO. 
     Zuvor in Führungspositionen im BBDO Network Düsseldorf - New 
     York - Hamburg 

Pressekontakt:

Johannes C. Röhr, Initiator und Gründer von J.C.Goldbrandt 
Consultants - Die Vorstandsberater -, Wolffsonweg 3 E, 22297 Hamburg
Phone: 040 414 959 16 oder 0177 84 10 455
Mail: JCR@jcgoldbrandt.com
Fax: 040 414 963 90

Original-Content von: J.C.Goldbrandt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Huaweis Engagement für Europa: Wir werden auch weiterhin in Innovation investieren, das digitale Ökosystem entwickeln und Euch bei der Digitalisierung unterstützen

London (ots) – Beim Huawei European Innovation Day 2017 hat Ken Hu, Huaweis Deputy Chairman und Rotating CEO, bekräftigt, dass sich Huawei dazu verpflichtet, auch weiterhin in Innovation zu investieren und eng mit lokalen Partnern zusammenzuarbeiten, um die digitale Infrastruktur in Europa auszubauen. Als wichtiger Akteur in Europas digitaler Transformation hat Huawei zugesagt, Telekommunikationsunternehmen und -zulieferer bei der Digitalisierung zu unterstützen, ein robustes digitales Ökosystem zu schaffen und dabei zu helfen, europäische Innovationen auf den Weltmarkt zu bringen.

In seiner Keynote ging Hu näher auf Huaweis Geschichte in Europa ein – eine Beziehung, die siebzehn Jahre zurückgeht. “In dieser Zeit sind wir zusammen gewachsen und haben nachhaltige Partnerschaften aufgebaut”, sagte er. “Wir sind in Europa für Europa und arbeiten hart daran, Werte für unsere Kunden zu schaffen und die Region bei der Digitalisierung zu unterstützen.”

Huawei ist aktiv an der Entwicklung digitaler Infrastruktur in Europa beteiligt und hat nachhaltige Investitionen in technologische Innovationen zur Priorität gemacht. Als Teil dieser Bemühungen hat das Unternehmen das Huawei Innovation Research Program (HIRP) ins Leben gerufen und arbeitet eng mit mehr als hundert führenden Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammen, um Fortschritte bei den Zielen des Horizon 2020-Programms der Europäischen Union zu erreichen. Durch andere Initiativen, wie den European Developer Enablement Plan, der 2016 gestartet wurde, und Projekte wie X Labs und Open Labs trägt Huawei aktiv zur digitalen Transformation Europas bei.

“Unser Beitrag zur Digitalisierung Europas hat mehrere Facetten”, sagte Hu. “Die erste ist, dass wir wettbewerbsfähige Technologie und Produkte zur Verfügung stellen, die ein Ergebnis unserer langfristigen Investitionen in Grundsatzforschung sind. Die zweite ist, dass wir eng mit all unseren Partnern im gesamten Spektrum der Industrie zusammenarbeiten, um zielgerichtete Lösungen für europäische Kunden zu entwickeln. Unser dritter Beitrag ist es, ein offenes digitales Ökosystem zu fördern.”

“Europa hat eine starke industrielle Grundlage und es wird zentral für sein wirtschaftliches Wachstum sein, den Prozess der digitalen Transformation zu beschleunigen”, so Hu weiter. “Dies wird auch dazu beitragen, Maßstäbe für den Rest der Welt zu setzen.” Zu den Stärken, die Europas Digitalisierung vorantreiben werden, gehört eine lange Tradition von Innovationen, ein großer Talentpool und ein solides Forschungspotenzial. Laut Huaweis 2017 Global Connectivity Index liegen fünf der zehn Länder mit der größten Anzahl von IT-Arbeitnehmern in Europa. Etablierte Drahtlos-Technologien wie 2G, 3G und 4G stammen aus Europa und die Region bereitet sich darauf vor, eine führende Rolle bei der 5G-Technologie zu spielen.

Hu wies auch darauf hin, dass Regierungen und Industrie noch enger zusammenarbeiten müssten. An den Erträgen der digitalen Transformation sollten beide Seiten beteiligt sein und auch die Risiken gemeinsam schultern. “Heute wird Technologie zunehmend globalisiert, also muss sich auch die digitale Transformation globalisieren”, fasste er zusammen. “Vor diesem Hintergrund ist offene Zusammenarbeit zwischen Sektoren und Regionen besonders wichtig für Länder, die darauf hoffen, sich erfolgreich zu digitalisieren.”

Der Huawei European Innovation Day findet jedes Jahr statt. Das Motto des diesjährigen Events ist “Exploration lights the way forward”. In den Vorjahren fanden schon Events in Stockholm, Mailand, München und Paris statt.

ÜBER HUAWEI

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Pressekontakt:

Patrick Berger
Head of Media Affairs
Phone: +49 (0)30 39 74 796 101
E-mail: patrick.berger@huawei.com

Original-Content von: Huawei Technologies Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: ots

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Antalya: Gästeanzahl steigt wieder

Antalya: Gästeanzahl steigt wieder

(NL/8974959936) Antalya/Frankfurt, 14. Juni 2017*** Die Region Antalya erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Touristen. Vor allem Besucher aus Deutschland haben die Region wieder für sich entdeckt, was aus einer Erhebung der regionalen Flughafenverwaltung für die Monate Januar bis April 2017 hervorgeht. Bis Ende April sind bereits rund 136.000 Gäste aus Deutschland nach Antalya gereist und machen den Großteil aller Besucher aus der ganzen Welt aus. Besucher aus Österreich und der Schweiz sind weiterhin zurückhaltend, ihre Zahl hat sich im Vergleich zum Vorjahr auf rund 2.600 sowie 6.350 verringert.

Während das vergangene Jahr für die sonst so besucherverwöhnte Region schwächer ausfiel, strömten bis Ende April 2017 bereits über 500.000 Gäste, hauptsächlich aus Europa, nach Antalya. Neben Gästen aus Deutschland sind es vor allem Besucher aus den osteuropäischen Ländern wie Russland, Polen oder Ungarn, die es in die sonnige Region am Mittelmeer zieht.

Für die seit Juni laufende Hauptsaison ist Antalya optimal gerüstet: Besuchern stehen in der dichten Hotelinfrastruktur der Region 767 Unterkünfte zur Verfügung. Dabei findet sich für jedes Budget und jeden Geschmack die passende Unterkunft von der einfachen Übernachtungsmöglichkeit bis hin zur Fünf-Sterne-Ferienanlage. Antalya ist besonders beliebt bei Urlaubern, die einen luxuriösen Aufenthalt genießen wollen. Auf deren Bedürfnisse ist die Region mit einem hohen Anteil an Fünf- und Vier-Sterne-Häusern bestens eingestellt.

Wer noch kurzfristig einen Urlaub in einer dieser hochwertigen Anlagen verbringen möchte, kann beispielsweise ein Last-Minute Angebot von Bentour buchen: Eine Woche in Lara im Fünf-Sterne-Resort DELPHIN BE GRAND RESORT*****, im Doppelzimmer mit Ultra All Inclusive Verpflegung, sowie Flug ab 849* Euro pro Person, zum Beispiel am 20.06.2017 ab Stuttgart.

*Preise und Verfügbarkeit unter Vorbehalt

Weitere Informationen unter www.antalyadestination.com

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Petra Maier/ Nina Bendel
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 97362-29/-34
petra.maier@hkstrategies.com /nina.bendel@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Petra Maier/ Nina Bendel
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 97362-29/-34
petra.maier@hkstrategies.com /nina.bendel@hkstrategies.com
http://shortpr.com/tuwkqg

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

WANdisco sichert sich Vertrag mit einem der weltgrößten Einzelhändler in Höhe von 2 Millionen US-Dollar

(Mynewsdesk) SHEFFIELD, VEREINIGTES KÖNIGREICH–(Marketwired – 14. Juni 2017) – WANdisco (LSE: WAND), das weltweit führende Unternehmen für Active Data Replication, gibt mit Freude bekannt, dass es sich einen neuen Vertrag mit einem der größten amerikanischen multinationalen Einzelhandelskonzernen sichern konnte. Der Vertrag wurde direkt durch WANdisco gesichert und wird auf etwa 2 Millionen US$ geschätzt, die in voller Höhe 30 Tage im Voraus gezahlt werden. Das Unternehmen wird dem Einzelhandelskonzern sein patentiertes Big-Data- und Cloud-Produkt WANdisco Fusion über ein Lizenzabonnement von dreieinhalb Jahren bereitstellen.

Fusion wurde als die einzige verfügbare Unternehmenslösung erachtet, die es dem Kunden ermöglicht, aktive, kritische Daten nahtlos und ohne Ausfallzeit zwischen primären und Notfallwiederherstellungsstandorten und der Cloud zu verschieben. Das Einzelhandelsunternehmen kann jetzt das Effizienzniveau in seinem bestehenden Notfallwiederherstellungsportfolio steigern, was zu einer beträchtlichen Senkung des zukünftigen Investitionsaufwands für Speicherkapazität und einer verbesserten Möglichkeit, Transaktionsdaten zu erfassen, führen könnte. Mit Fusion kann dies ohne Änderung an der Fähigkeit des Kunden erreicht werden, Kundendaten aus seinen Geschäften und von seiner Website zu erfassen und zu analysieren.

David Richards, Chief Executive Officer und Mitbegründer von WANdisco, kommentierte:

Für einen Einzelhändler dieser Größe ist Ausfallzeit keine Option. Der Kunde ersetzt sein altes System, damit es ein höheres Maß an Kunden- und Merchandising-Erkenntnissen liefern kann — Daten, die im Einzelhandel von unschätzbarem Wert sind. Mit unserer patentierten Technologie kann der Kunde jetzt große Mengen kritischer Daten verschieben und seine Systeme nahtlos aktualisieren, während strenge Dienstgütevereinbarungen bei all seinen Notfallwiederherstellungsvorgängen eingehalten werden.

Dieser Vertrag markiert unseren Einstieg in den Einzelhandelssektor — eine neue Vertikale für WANdisco — was zeigt, dass der Bedarf für Fusion in vielen Branchen weltweit besteht. Unser starkes Vertragsmoment hebt weiter die einzigartige Fähigkeit von Fusion hervor, globale Unternehmen dazu zu befähigen, ihre Big-Data-Anwendungen einzusetzen und das volle Potenzial von Cloud-Analytik auszuschöpfen.”

Redaktionelle Hinweise

Über WANdisco

WANdisco ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich Active Data Replication. Seine patentierte Technologie WANdisco Fusion ermöglicht die Replikation von sich ständig verändernden Daten in der Cloud und in On-Premise-Datenzentren mit garantierter Konsistenz, ohne Ausfallzeit und ohne Geschäftsunterbrechung. Sie ermöglicht außerdem dezentralisierten Entwicklungsteams so zu arbeiten, als befänden sie sich alle an einem Ort. WANdisco verfügt über eine OEM-Vereinbarung mit IBM sowie Partnerschaften mit Amazon Web Services, Cisco, Google Cloud, Hewlett Packard Enterprise, Microsoft Azure und Oracle für den Wiederverkauf seiner patentierten Technologie. WANdisco arbeitet außerdem direkt mit Fortune-1000-Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um sicherzustellen, dass ihre Daten ihnen die echten Erkenntnisse liefern, die sie brauchen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.wandisco.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Alexandra GeeEmail contact

-

Firmenkontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo
-
intldesk@marketwire.com
http://

Pressekontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo
-
intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Logistik-Branche im Umbruch

Forum Digitalisierung Transport & Logistik der Lufthansa Industry Solutions

Logistik-Branche im Umbruch

Wer als Logistiker den globalen Wettbewerb für sich entscheiden will, muss schnell, sicher und zuverlässig sein – auch um den harten Preiswettbewerb für sich zu entscheiden. Unternehmen der Logistik- und Transportbranche kommen in Zeiten der digitalen Transformation ohne ausgefeilte IT nicht mehr aus. Nur mit einer nahtlosen und transparenten Supply Chain, optimaler Streckenauslastung und pünktlichen Beförderungen über mehrere Verkehrsträger hinweg werden Handelsunternehmen, Spediteure, Transporteure und Unternehmen des Güterumschlags und öffentlichen Nahverkehrs den wachsenden Anforderungen ihrer Kunden gerecht. Wer die Chancen des digitalen Wandels jetzt nutzt, kann als Logistikdienstleister zum unverzichtbaren Partner für alle an der Lieferkette Beteiligten werden.

Das Forum Digitalisierung Transport & Logistik der Lufthansa Industry Solutions untersucht, welche Technologien die Branche verändern werden und wie sie schon heute Geschäftsmodelle und Prozesse beeinflussen. In Vorträgen und Workshops können sich die Teilnehmer in die Welt der neuen Technologien vertiefen und den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen.

Themen sind:

* Keynote-Präsentation des renommierten Marktforschungsinstituts Forrester Research über die Digitalisierung, aktuelle Trends und neue Technologien in der Transport- und Logistikbranche

* Podiumsdiskussion “Digitization meets Logistics” mit Branchenexperten aus Wirtschaft und Wissenschaft zu den Herausforderungen der Digitalisierung, Geschäftsmodellen und Use Cases

* Vorträge in drei Parallel-Tracks zu den Themenblöcken “Transport & Logistik”, “Technologie” sowie “Digitale Arbeitswelt”

* Workshops zu den Themen “Blockchain” und “Data Sharing in der Supply Chain”

* Themeninseln mit Projekten & Showcases rund um die Themen Industrie 4.0/IoT, Smart Data, Mobility und Innovationen

Das Forum Digitalisierung Transport & Logistik findet am Dienstag, 27. Juni 2017, von 9 bis 18 Uhr, im

House of Logistics & Mobility (HOLM) in Frankfurt statt. Zur Anmeldung

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Lufthansa-Tochter unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 200 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt mehr 1.300 Mitarbeiter an mehreren Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und den USA.

Firmenkontakt
Lufthansa Industry Solutions
Heiko Packwitz
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 6716
heiko.packwitz@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.com

Pressekontakt
Lufthansa Industry Solutions
Ute Miszewski
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 65715
ute.miszewski@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Hände hoch!

Was uns wichtig ist, halten wir hoch und in Ehren. Drei gute Gründe, unsere Handhygiene wichtig zu nehmen.

Hände hoch!

(NL/2788511178) Hände waschen ist etwas Alltägliches. Dass wir sie aber bewusst pflegen, kommt im Arbeitsalltag oft zu kurz. Hier ein Plädoyer für intensive Handhygiene im Alltag.

Autor: Johannes Graf, Stv. Verkaufsleiter Sorein-Fabrik GmbH, Pfäffikon ZH

1. Unsere Hände sind ein perfektes, aber unersetzbares Werkzeug. Deshalb ist Vorsorge durch Hautschutz angesagt: Schützen Sie Ihre Hände dauerhaft durch regelmässig angewendete Hautschutzcreme. Diese sollte zur Verschmutzung passen. Es gibt spezielle Hautschutzcremes für flüssige Arbeitsumgebungen (Wasser, Farbe, im Winter Salzlake), Öl und Fett oder auch Erde.

Für alle gilt: sparsam, aber häufig eincremen, am besten nach jeder Handwäsche. Achten Sie darauf, dass die Hautschutzcreme gut einzieht, das ist ein Qualitätskriterium. Und wer rund um die Fingernägel sorgfältig eincremt, stellt fest: wo Creme ist, kann sich kein Schmutz festsetzen.

2. Hautpflege beginnt im Kopf, nicht am Lavabo. Denn: was wir uns «in den Kopf gesetzt haben», verfolgen wir entschieden. So auch bei der Hauthygiene. Wer hätte nicht gern bei der Pensionierung noch gesunde Haut und gepflegte Hände? Das wird unsere tägliche Routine beeinflussen die zeigt uns nämlich, was uns wirklich wichtig ist.

http://www.sorein.ch/shop/de/hautschutz-hautpflege/

Reinigen Sie Ihre Hände mit passenden Handreinigern nach dem Motto «So stark wie nötig und so pflegend wie möglich». Tabu sind deshalb Verdünner, Motorreiniger und Co.

Für jede Hautverschmutzung gibt es geeignete Handreiniger: «Es muss putzen» ist nur eines von vielen Kriterien. Sicherlich ist die schnelle Säuberung ein augenfälliges Bedürfnis. Sie wird z.B. erreicht durch verschiedene Seifenmischungen, die etwa Öl und Fett oder stark haftende Harze schonend lösen. Selbst für Polyurethanschaum gibt es Lösungen. Für starke Verschmutzung werden diese auch gern mit einem Reibkorn ergänzt. Hier gilt es, den Umweltschutz einzubeziehen: möglichst keine Handreiniger mit Kunststoffpartikeln benutzen! Nur Handreinigungsgels mit natürlichen Reibkörnern haben Zukunft andere schaden Fluss- und Seelebewesen und können auch in den Kläranlagen nicht abgeschieden werden. Aber auch die leichte Handreinigung im Massenbetrieb einer Schule oder Konferenzzentrum hat ihre Herausforderungen: sparsam sollte sie sein, in unverwüstlichen Seifen-Spendersystemen, die einfach und mit wenig Aufwand zu bewirtschaften sind. Hier empfiehlt sich immer wieder eine Kombination von Schaumkonzentrat in sensorgesteuerten Chromstahlspendern, die alle diese Wünsche erfüllt.

Seifenspendersysteme richtig nutzen!

Schliesslich: Sowohl für die Umwelt wie fürs Budget empfiehlt sich ein Seifenspendersystem, das einen qualitativ hochstehenden Handreiniger in angemessen sparsamen Portionen abgibt. Die meisten Preiskalkulationen werden zur Makulatur, wenn zum Beispiel statt der nötigen einen Portion eines Handreinigers jedes Mal 2 bis 3 Portionen genommen werden. Eine Portion je Handwäsche ist ideal, das wäre das kleine 1×1 und so kann das intelligente Spendersystem die Abnehmer sanft steuern.

http://www.sorein.ch/shop/de/sensor-spendersystem/

3. Schicken Sie Ihre Hände jeden Tag ins Kurz-Wellness. Ihr Betrieb ist keine Kosmetik-Bude? Stimmt! Aber Hautpflege kann man ebenso wenig wie Schlaf effektiv nachholen. Also nicht «verschleissen bis der Doktor kommt» sondern in buchstäblich kleinen Portionen die Hände mit Pflegecreme fit halten.

Fazit

Stark verschmutzte Hände brauchen nach der Handwäsche erst einmal ein gutes Papierhandtuch, um die restlichen Bakterien und alle Feuchtigkeit abzutrocknen. Genauso wie Hände, die den ganzen Tag in Kontakt mit Wasser und Putzmitteln sind, brauchen sie dann Erholung. Eine pflegende Hautcreme sollte gut einziehen und silikonfrei sein sie gibt Nährstoffe und Feuchtigkeit zurück, die der Haut durch Arbeitsstoffe oder häufiges Händewaschen entzogen wurden. Hautschutzcreme ist deshalb kein Luxus darf aber gern ein Vergnügen sein!

und wie steht es mit der Hände-Desinfektion?

Es gibt Tätigkeiten, bei denen Menschen Arbeitende wie Kunden und zu Betreuende geschützt werden müssen, z.B. vor Grippeviren oder Norovirus.

Hier sind alkoholische Hand-Desinfektionsmittel angesagt. Für alle anderen Bereiche gilt, dass eine gute Handhygiene mit sorgfältiger Handwäsche unter Verwendung eines passenden Handreinigers und Papierhandtuchs ausreichend sein sollte. Unnötiger Desinfektionsmittelgebrauch trocknet die Haut aus und macht sie anfällig für Risse usw. und kranke Haut ist anfälliger für Viren und Bakterien.

http://www.sorein.ch/shop/de/Desinfektion/

Ziel der Handhygiene

ist also die widerstandsfähige Haut: gepflegt, glatt und mit möglichst wenig Verletzungen und Rissen.

Über Sorein-Farbrik GmbH aus der Schweiz:

Die Sorein-Fabrik ist spezialisiert auf beruflichen Hautschutz und entwickelt gut wirksame Handreinigungsprodukte, Hautschutzcremes und Hautpflegecremes.

Die über 90-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der beruflichen Handhygiene erlaubt es, ein umfassendes und bedarfsgerechtes Sortiment anzubieten. Bei den sehr starken Verschmutzungen ist die Sorein-Fabrik Marktführerin im deutschsprachigen Raum der Schweiz. Die SOREIN-Fabrik fühlt sich im Rahmen der Herstellung und des Vertriebs ihrer Produkte zu einem nachhaltigen, ökologischen und verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt verpflichtet und steht zum Werkplatz Schweiz.

http://www.sorein.ch

Firmenkontakt
Sorein-Fabrik GmbH
Daniel Bürki
Barzloostrasse 1
8330 Pfäffikon
41 44 953 90 00
b2b@sorein.com
http://

Pressekontakt
Sorein-Fabrik GmbH
Daniel Bürki
Barzloostrasse 1
8330 Pfäffikon
41 44 953 90 00
b2b@sorein.com
http://www.sorein.ch

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor