3. Würzburger Schimmelpilz Forum voller Erfolg

Neueste wissenschaftlich-technische Erkenntnisse, aktuelle Nachweismethoden und innovative Sanierungstechniken bei Schimmel in Neubauten und im Bestand

3. Würzburger Schimmelpilz Forum voller Erfolg

Würzburg, März 2013. Schimmelschäden in Neubauten und im Bestand standen im Fokus des 3. Würzburger Schimmelpilz Forums. Bereits beim letzten Forum 2012 zeigte das Fachpublikum großes Interesse an “Schimmel im Neubau”. Eine Expertenumfrage im Rahmen der Tagung ergab, dass jeder zweite Neubau mit Schimmelpilz belastet sein könnte. Eine erschreckende Erkenntnis, die die Brisanz der Thematik bestätigte. “Seit dem letzten Forum hat sich viel bewegt, so dass wir über hochaktuelle und spannende Erkenntnisse berichten können”, informierte Dr. Gerhard Führer, Leiter des Instituts Peridomus und Veranstalter des Forums. “Erstmals wird versucht die Schimmelschäden in Neubauten zu quantifizieren, also aufzuzeigen wie häufig und wo verdeckte, nicht einsehbare Schimmelschäden vorkommen.”
Beim zweiten Tagungsschwerpunkt “Schimmelschäden im Bestand” wurden weit verbreitete oder gar übliche Sanierungsfehler aufgezeigt und aufgearbeitet. Denn gerade bei Schimmelsanierungen im Bestand werden grundlegende Dinge wie fachgerechte Vorgehensweisen und anerkannte Verfahren in erschreckender Weise nicht beachtet, weil scheinbare “Fachleute” mit unterschiedlichsten Qualifikationen und Interessen am Werk sind.

Großes Gefährdungspotential
Schimmel am Bau stellt ein großes Gefährdungspotenzial für Nutzer, Sanierer und für die Gebäudesubstanz dar. Kurze Bau- und Trocknungszeiten, grenzwertig geplante oder ausgeführte Bauteile, Wasserschäden oder gar Baumängel können ohne Nutzerverschulden zu Schimmelbildung führen. Lediglich eine sichtbare Schimmelbildung löst derzeit einen Sanierungsprozess aus. Doch dabei handelt es sich hier nur um die Spitze eines Eisberges. Viele gesundheitliche Beschwerden und Substanzschäden können bei verdeckter, nicht sichtbarer Schimmelpilzbelastung, wenn überhaupt, erst Jahre später einem Schimmelpilzbefall zugeordnet werden. Zudem ist eine fachgerechte Sanierung sehr aufwändig und damit kostenintensiv.

“Hinsichtlich der gegenwärtigen Unwissenheit über die Zusammenhänge zwischen Normen, Technik, Justiz und Nutzung kommt es oft zu fehlerhaften, jedoch vermeidbaren Maßnahmen, die zu teils sichtbarem, jedoch häufig unsichtbarem Schimmelbefall führen”, weiß Ingenieur Martin Buchner, MSc von Kroh & Partner Ziviltechniker aus Linz in Österreich. Der Projekt- und Bauleiter ist sich sicher, dass es immer wichtiger wird, eine für alle Beteiligten befriedigende Bau- und Aufklärungspraxis zu finden, bei der aus der Summe der Einzelerkenntnisse die richtigen Lösungen gefunden werden.

Technische, biologische und rechtliche Aspekte spielen laut Buchner eine enorm wichtige Rolle. “Durch sie können relevante Handlungs- und Nutzungsempfehlungen sowie fundierte Verhaltensratgeber für Eigentümer, Verwalter, Planer, Ausführende und Nutzer abgeleitet werden.” Der geprüfte Baumeister und Immobilientreuhänder referierte beim Würzburger Schimmelpilz Forum über die Vermeidung von Schimmel am Bau im Widerstreit von Technik, Wirtschaft und Justiz.

Haftungsrechtliche Grundlagen bei der Beauftragung von Sachverständigen
Die hohen Schadenspotentiale bei Schimmelschäden sowohl in Neubauten als auch bei Gebäuden im Bestand erfordern, dass Sachverständigen-Gutachten auf mögliche verdeckte, nicht sichtbare Schimmelpilzbelastungen hinweisen. Wie kürzlich in einem Gerichtsurteil bestätigt, müssen die fachlichen Beurteilungen von Sachverständigen u. a. dem aktuellen Stand der Wissenschaft, Technik und Forschung entsprechen. Doch gerade bei extrem komplexen Sachverhalten, wie verdeckten Schimmelschäden, ist nicht davon auszugehen, dass Bausachverständige über das fachliche Know-how, beispielsweise für eine mikrobiologische Bestandsaufnahme verfügen. Spätestens dann, wenn ein Sachverständiger – bei Abnahme eines Neubaus oder im Rahmen eines Wasserschadens – einen Schimmelschaden übersieht bzw. falsche Schlussfolgerungen zieht, entwickelt sich dies schnell zu einem haftungsrechtlichen Problem. Gerade bei Schimmelpilzbelastungen ist der Übergang zwischen leichter und grober Fahrlässigkeit fließend.

Wolfgang Jacobs, Rechtsanwalt und Geschäftsführer des Bundesverbandes b.v.s öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e. V., Berlin, weiß um diese Problematik. Er informierte im Rahmen des Forums über die haftungsrechtlichen Grundlagen bei der Beauftragung von Sachverständigen und zeigte auf inwieweit eine Abgrenzung zwischen Bauschadenssachverständigen und Spezialisten erforderlich ist.

Schimmelschäden aus Sicht betroffener Kommunen
Erstmals meldeten sich beim Fachforum mit Sabine Lutz und Harald Führer auch Kommunalpolitiker zu Wort. Kommunen verfügen über einen großen Gebäudebestand und Schimmelpilzbelastungen sind ein äußerst brisantes Thema. Hier ist es daher besonders wichtig aufzuklären und erfolgreiche Vorgehensweisen verantwortungsbewusster Bürgermeister vorzustellen. Zudem gilt es aufzuzeigen, dass das “Schmuddelthema Schimmel” häufig auf banalen (bau-)technischen und (bau-)physikalischen Grundlagen bzw. Schäden beruht und damit oftmals einen haftungs- bzw. gewährleistungsrelevanten Verursacher besitzt.

Nach der Sanierung ist vor der Sanierung
Falsche Begutachtung durch Sachverständige, falsches Sanieren von Bau- und Trockungsunternehmen etc. – “Gründe gibt es viele und die Liste derer, die nach einer mangelhaften Schimmelpilzsanierung vor einer Schimmelpilzsanierung stehen, ist mindestens so lang wie die Folgekosten hoch sind”, so Dr. Gerhard Führer, Leiter des Instituts Peridomus. Führer ist spezialisiert auf Schimmelpilzbelastungen und kennt die Problematik der Betroffenen sehr gut. Oftmals ist gerade im Vorfeld einer Folgesanierung der Rat seines Instituts gefragt. Im Rahmen des 3. Würzburger Schimmelpilz-Forums forderte er daher zum Umdenken auf. Oberstes Ziel einer Sanierung muss im Interesse der Betroffenen und der ausführenden Unternehmen das Vermeiden einer Folgesanierung und der damit entstehenden Kosten sein. Erste Gerichtsprozesse und Beweissicherungsverfahren gegen “unwissende” oder nicht fachgerecht arbeitende Unternehmen belegen bereits die möglichen wirtschaftlichen und haftungsrechtlichen Folgen einer fehlerhaften Sanierung für die ausführenden Unternehmen.
Führer hofft, dass fachgerechte Schimmelsanierungen baldmöglichst zum Standard werden und nicht nur eine Ausnahme bleiben: “Mittlerweile gibt es ein funktionierendes Netzwerk, bestehend aus wissenden und fortbildungswilligen Bausachverständigen, Innenraumsachverständigen, Juristen und fachgerecht arbeitenden Unternehmen, doch für den Betroffenen ist es nach wie vor sehr schwer die Spreu vom Weizen zu trennen.”

Ursachenforschung und Aufklärung
Das 3. Würzburger Schimmelpilz Forum lieferte gleichermaßen Ursachenforschung und Aufklärung. Die Experten referierten über neueste wissenschaftlich-technische Erkenntnisse, aktuelle Nachweismethoden und innovative Sanierungstechniken bei Schimmelpilzbelastungen in neu errichteten Wohnungen und Bürogebäuden sowie bei Gebäuden im Bestand:

Dr. Christian Hanus , Dipl. Arch. ETH vom Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems in Österreich, Leiter des Zentrums für Baukulturelles Erbe moderierte das 3. Würzburger Schimmelpilzforum.

“Wo und wie häufig sind verdeckte Schimmelschäden zu erwarten” erläuterte Dr. Gerhard Führer, ö. b. u. v. Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen und Leiter des unterfränkischen Instituts Peridomus.

Rechtsanwalt Wolfgang Jacobs, Geschäftsführer des Bundesverbandes öffentlich bestellter Sachverständiger (BVS), Geschäftsstelle Berlin, informierte über die Haftungsrechtlichen Grundlagen bei der Beauftragung von Sachverständigen – Abgrenzung zwischen Bauschadenssachverständigen und Spezialisten.

Zum Thema “(Verdeckter) Schimmel: Die Rolle von Richtern und Rechtsanwälten mit Vergleich Deutschland – Österreich” referierte Dr. jur. Alfred Popper aus Wien. Popper ist Richter a. D., langjähriger Mietenrichter und Lektor an der Technischen Universität Wien.

“Was ist bei einer fachgerechten Schimmelpilzsanierung zu berücksichtigen?” lautete der Vortrag von Dr.-Ing. Wolfgang Lorenz vom Institut für Innenraumdiagnostik in Düsseldorf. Lorenz ist Vorsitzender des Bundesverbandes Schimmelpilzsanierung (BSS e. V.) und Mitglied der Innenraumlufthygienekommission des Umweltbundesamtes.

Über Schimmelschäden aus Sicht betroffener Kommunen berichteten Sabine Lutz und Harald Führer. Sabine Lutz, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Grafenrheinfeld, informierte über Schimmelschäden in einem Neubau.
Harald Führer, Kreisrat im Kreistag Main-Spessart, bis 2012 erster Bürgermeister a. D. der Gemeinde Himmelstadt, berichtete am Beispiel einer Sanierung über Schimmelschäden in einem Bestandsgebäude.

“Sanierung eines Hohlraumbodens” lautete der Vortrag von Christoph Werner, Michael Roddewig und Dipl. Ing. Stefan Bollow. Christoph Werner, Geschäftsführer der Bauunternehmung Damian Werner GmbH in Kalbach/Fulda, betrachtete die Thematik aus Sicht eines Unternehmers. Michael Roddewig, Geschäftsführung Schadstoffsanierung in der ENTOX Entsorgung toxischer Baustoffe GmbH, Kalbach, schilderte die Sicht eines Technikers. Über die Sichtweise eines Sachverständigen informierte Dipl.-Ing. Stefan Bollow vom Sachverständigenbüro Analysenservice Innenraum, Hamburg.

Dipl.-Ing. Thomas Lewicz, geschäftsführender Gesellschafter der SMV Bauprojektsteuerung Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin, referierte zu “Schimmel im Neubau aus Sicht eines Projektsteuerers”.

Die Vermeidung von Schimmel am Bau im Widerstreit von Technik, Wirtschaft und Justiz behandelte Martin Buchner, Msc, Projekt- und Bauleiter bei Kroh & Partner Ziviltechniker in Linz, Österreich.

Dipl.-Ing. Bernhard Riedl aus München, Architekt und ö. b. u. v. Sachverständiger für Schäden in Gebäuden, stellte ausgewählte Sanierungs- und Vermeidungsbeispiele mit Detaillösungen vor.

Die Abschlussdiskussion mit Impulsreferat leitete Gerd Warda, Chefredakteur von Wohnungswirtschaft heute, Bosau.

Initiator und Veranstalter des 3. Würzburger Schimmelpilz Forums ist das unterfränkische peridomus Institut Dr. Führer.

www.peridomus.de/veranstaltungen
www.schimmelpilzforum.info

Das 1993 gegründete peridomus Institut Dr. Führer führt bundesweit “Innenraumchecks” zur Klärung und Vermeidung von Gebäudebedingten Erkrankungen durch. Vor dem Hintergrund neuester naturwissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse erfolgt dabei eine chemisch-analytische und mikrobiologische Bestandsaufnahme von Wohnungen, Büroräumen, Häusern und öffentlichen Gebäuden. Das Institut ist zudem Veranstalter von Fachtagungen und Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema “Schadstoffe in Innenräumen”.

Kontakt
peridomus Institut Dr. Führer
Dr. Gerhard Führer
Mausbergstraße 9
97267 Himmelstadt
09364 89 60 01
info@peridomus.de
http://www.peridomus.de

Pressekontakt:
Scharf PR
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@scharfpr.de
http://www.ScharfPR.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Alles über Immobilien: Tipps und Tricks für Hausbesitzer

Informationen über das Eigenheim und Immobilien allgemein online finden

Ein Eigenheim zu besitzen ist fast schon ein Full Time Job. Die Immobilie muss gehegt und gepflegt werden, um die Bausubstanz und den Wert zu erhalten. Aber ein eigenes Haus hat vor allem Vorteile, denn es bedeutet Sicherheit und ein Höchstmaß an Gestaltungsspielraum. Bodenbeläge, Türen und Fassade: Hier kann man sich als Hausbesitzer einiges einfallen lassen. Auch Anbauten oder Dekorationen sind möglich, um das eigene Haus zu verschönern. Eine nützliche Informationsquelle bietet die Webseite immobilienblog24.com an – hier können sich Besitzer von Immobilien und potenzielle Hausbauer eingehend über verschiedene Aspekte informieren.

Hausbau und Co.: Informationen rund um die Immobilie

Vor allem ältere Immobilien erfordern einen hohen Aufwand an Unterhalt und Instandhaltungsmaßnahmen, damit man auch weiterhin Freude am eigenen Haus hat. Wichtig ist auch die Sicherheit. Aus diesem Grund sollten Türen und Fenster ausreichenden Schutz vor Einbrechern gewähren. Auch Balkontüren sollten aus Sicherheitsglas bestehen, um den unbefugten Zutritt zu verhindern, Kellerfenster sollten grundsätzlich vergittert werden. Zusätzlich kann das Haus durch verschiedenen Maßnahmen optisch ansprechend gestaltet werden, und das sowohl von innen als auch von außen. So können die Fenster beispielsweise mit dekorativer Fensterfolie versehen werden, die individuell angefertigt werden kann. Als Besitzer einer Immobilie gehört auch ein Werkzeugkoffer mit einer gewissen Grundausrüstung zum Pflicht-Repertoire, um kleinere anfallende Reparaturen selbst vornehmen zu können. Bei schwierigen Arbeiten sollte aber immer ein Fachmann hinzugezogen werden.

Wichtige Antworten zum Thema Immobilie online finden

Wichtige Informationen zum Themenbereich Immobilien können jetzt online auf immobilienblog24.com nachgelesen werden. Dort finden sich beispielsweise Tipps zum richtigen Werkzeug für Hausbesitzer, aber auch Ideen für die Dekoration der Fenster oder für die Fassadengestaltung. Auch über das Verlegen von Teppichen sowie über einbruchssichere Türen und Fenster gibt es ausgiebige Informationen.

Weiterführender Link zum Informationsangebot rund um die Immobilie:
http://immobilienblog24.com

Informationen rund um die eigene Immobilie liefert immobilienblog24.com seinen Besuchern. Die übersichtliche Seite bietet Tipps, Tricks und Hinweise für alle, die eine Immobilie besitzen oder mit dem Gedanken spielen, sich ein eigenes Haus anzuschaffen.

Kontakt:
immobilienblog24.com
Thomas Döhler
Bankplatz 8
38100 Braunschweig
+49 (0) 531 / 390 420 -12
mail@thomasdoehler.de
http://immobilienblog24.com/

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

TREUREAL verstärkt Service in Nordrhein-Westfalen

TREUREAL verstärkt Service in Nordrhein-Westfalen

Mannheim / Essen

Die TREUREAL hat im März in Essen neue Büroräume bezogen. Das Serviceunternehmen für Immobilienmanagement und Gebäudeservice belegt im Bürohaus III. Hagen 37 in der Essener Innenstadt rund 600 Quadratmeter Bürofläche. Damit verlegte das Unternehmen in Essen seine Niederlassung vom Cityrand mitten in die Innenstadt. Der Standort Essen verantwortet für die TREUREAL als Regionalbüro das Management von Gewerbeimmobilien und Wohnungsbeständen in ganz Nordrhein-Westfalen. Die rund 40 Mitarbeiter in den Bereichen Immobilienmanagement und Gebäudeservice werden unterstützt durch objektnahe Standorte in Köln, Düsseldorf und Dortmund. Holger Nemitz, Regionalleiter West der TREUREAL Property Management GmbH: “Nordrhein-Westfalen ist für das Immobilienmanagement ein bedeutende Region. Der Standort Essen ist darin zentral gelegen und bietet eine gute Basis für einen umfassenden Service für unsere Auftraggeber.”

Die TREUREAL-Unternehmensgruppe bietet deutschlandweit Dienstleistungen im Immobilienmanagement und in der Immobilienbewirtschaftung. Im Property Management werden rund 65.000 Wohnungen sowie rund 2,6 Millionen Quadtratmeter Gewerbefläche kaufmännisch und technisch betreut. Mit Hausmeisterleistungen, Servicehandwerkern und im technischen Gebäudemanagement werden bundesweit über 3.000 Liegenschaften versorgt. Die TREUREAL managt Bürogebäude, Einkaufscenter, Wohnungsbestände oder Spezialimmobilien wie Hotels oder Industrieparks.

Die TREUREAL-Unternehmensgruppe bietet deutschlandweit Dienstleistungen im Immobilienmanagement und in der Immobilienbewirtschaftung. Im Property Management wurden 2012 rund 70.000 Wohnungen sowie rund 2,6 Millionen Quadtratmeter Gewerbefläche kaufmännisch und technisch betreut. Mit Hausmeisterleistungen, Servicehandwerkern und im technischen Gebäudemanagement werden bundesweit über 3.000 Liegenschaften versorgt. Die TREUREAL managt Bürogebäude, Einkaufscenter, Wohnungsbestände oder Spezialimmobilien wie Hotels oder Industrieparks.

Kontakt:
TREUREAL GmbH
Heinz Colligs
Am Victoria-Turm 2
68163 Mannheim
0621 3006-0
info@treureal-online.de
http://www.treureal.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Bauen und Sparen: 5 Prozent Rabatt auf 8 verschiedene Haustypen

Die Frühlings-Offensive des Massivhausherstellers Heinz von Heiden bietet Bauherren besonderes Sparpotenzial: Wer ab sofort einen Hausbauvertrag unterzeichnet, erhält einen einmaligen Rabatt von 5 Prozent.

Bauen und Sparen: 5 Prozent Rabatt auf 8 verschiedene Haustypen

Dieser Nachlass gilt auf den Grundpreis des Hauses (ausgeschlossen Keller oder Garagen, die von Industriepartnern geliefert werden). Der Rabatt wird auf maximal 300 Häuser von Heinz von Heiden gegeben.

Das “Bau-Spar-Angebot” gilt für die preislich attraktive Baureihe 100 der Heinz von Heiden System-Architektur. Zur Wahl stehen hierbei 8 verschiedene Haustypen mit unterschiedlichen Grundrissen, Dachformen und Geschossen. Ob klassisches Satteldachhaus, Stadtvilla oder Bungalow – die Architekturvarianten ermöglichen eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich.

Folgende Hausmodelle sind in der Rabatt-Aktion eingeschlossen: Die Typen Alto SD 100, Calvus SD 100, Stratus FD 100, Cirro PD 100, Arcus WD 100 sowie die Bungalows Velum FD 100, Cumulus WD 100 und Nimbus PD 100.

Bis heute haben über 42.000 Bauherren ihren Traum vom eigenen Haus mit der Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser realisiert. Bundesweit können sich Bauherren und Interessierte in den 5 KompetenzCentren mit über 5.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und in den über 40 Musterhäusern informieren. Darüber hinaus bieten diverse Stadtbüros und 300 Vertriebspartner eine persönliche Beratung.

Weitere Informationen zur Heinz von Heiden Frühlings-Offensive auf:
http://www.heinzvonheiden.de/

Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Heinz von Heiden gehört zu Deutschlands führenden Massivhausherstellern und hat bis heute bereits über 42.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die komplette Einrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in vier KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, sechs Stadtbüros sowie über 300 Vertriebspartnern bundesweit Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Kontakt:
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Julia Mischke
Chromstraße 12
30916 Isernhagen
+49 (0) 511-7284-0
j.mischke@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Immer Ärger mit der Mietkaution

- die größten Streitpunkte für Mieter und Vermieter Berlin, 27.03.2013 – Umzüge sind jedes Mal aufs Neue ein stressiges Unterfangen. Eine neue Wohnung muss gesucht, der Umzug geplant und organisiert, die Habseligkeiten verpackt und eine Menge Geld bezahlt werden. Die Mietkaution nimmt mit drei Nettokaltmieten nicht nur den Großteil der Ausgaben ein, sondern ist ein … Weiterlesen »

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

CONJECT unterstützt Hochschulmodernisierungsprogramm des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW

München, 27. März 2013: Zunehmend werden die IT-Lösungen der CONJECT AG für das Immobilienmanagement entlang des gesamten Lebenszyklus einer Immobilie auch von der öffentlichen Verwaltung genutzt.

So ist die CONJECT-Software derzeit auch bei dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Das landeseigene Immobilienunternehmen wird in diesem Jahrzehnt ein 2-Milliarden-Euro- Hochschulmodernisierungsprogramm umsetzen. Das Programm umfasst ca. 70 Bauprojekte mit rund 1000 Projektbeteiligten. Dafür setzt der BLB NRW das CONJECT-Produkt pm. für die Projektkommunikation, die Projektdokumentation und das Planmanagement ein.

“Der BLB NRW nutzt pm. von CONJECT zur professionellen Abwicklungsunterstützung seiner großen und anspruchsvollen Bauprojekte. Alle Projektbeteiligten, auch die Externen, agieren in einem vom BLB administrierten und nach BLB-Standard konfigurierten Projektraum. So können wir sicherstellen, dass keine Informationen verloren gehen und immer gemäß der aktuellen Pläne und Entscheidungslage gebaut wird,” erläutert die für den CONJECT-Einsatz zuständige Fachbereichsleiterin in der BLB Zentrale, Elke Kolfen, die Vorteile der CONJECT-Plattform.

Der BLB NRW bewirtschaftet zur Zeit über 1.300 Grundstücke mit 4.250 Immobilien und rund 41 Millionen Quadratmetern Grundstücksfläche. Das besondere Anliegen des BLB NRW ist es, den gesamten Lebenszyklus der Immobilien unter immobilienökonomischen Aspekten zu betrachten – von der Entwicklung über die Realisierung und die Gebäudenutzung bis hin zur Verwertung der Immobilie unter Beachtung der baupolitischen Ziele des Landes Nordrhein Westfalen.

CONJECT ist ein internationaler Anbieter von Management-Software mit Hauptsitz in München und Büros in Dresden, Duisburg, Wien, Den Haag, London, Nottingham, St. Petersburg, Dubai und Singapur. CONJECT bietet Applikationen, die die Kernprozesse rund um das Immobilien-Lebenszyklus-Management (ILM) unterstützen. Die Kunden sind private sowie öffentliche Bauherren und Dienstleister aus der Immobilien-, Bau-, Infrastruktur- und Versorgungsbranche. Die Applikationen des Unternehmens werden von über 40.000 Unternehmen weltweit eingesetzt; jeden Monat kommen mehr als 3.000 neue Anwender dazu (www.conject.com).

Kontakt
CONJECT AG
Annegret Cox
Implerstraße 11
81371 München
089 95414 265
annegret.cox@conject.com
http://www.conject.com

Pressekontakt:
stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Dorothee Stöbe
Charlottenstraße 13
10969 Berlin
030 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Rubner Türen: überzeugende Qualität – Die passende Lösung für jedes Haus

Eine Haustür ist mehr als ein funktionelles Werkstück, das den Eingang in einen Wohnbereich ermöglicht – oder eben verwehrt. Dass Design, Material und Ausführung der Tür einiges über die Bewohner des Hauses aussagen und so eine Art persönliche Visitenkarte sind, weiß das Unternehmen Rubner Türen. Deshalb gibt es einzigartige Lösungen für einzigartige Kunden.

Rubner Türen: überzeugende Qualität - Die passende Lösung für jedes Haus

Oft schenken wir ihnen sehr wenig Beachtung, wenn wir von einem Raum in den nächsten gehen oder beim Verlassen des Hauses hektisch den Schlüssel umdrehen; selten verschwenden wir einen Gedanken daran, welch großen Einfluss Türen auf die Wohnatmosphäre haben und noch dazu wichtiger Bestandteil eines jeden Gebäudes sind. Oder können Sie sich ein Eigenheim ohne Türen vorstellen? Bei der Wahl der Türen ist deshalb eine gute Beratung wesentlich: Die Mitarbeiter des Südtiroler Unternehmens Rubner Türen sind Spezialisten für Haus- und Innentüren jeglicher Art und finden die passende Tür für jedes Heim.
Holz und Kork sind die beliebtesten Baustoffe für Türen von Rubner. Die nachwachsenden Rohstoffe sind nicht nur ökologisch, sondern weisen auch beste Eigenschaften für die Schall- und Wärmedämmung auf. Kaum zu glauben, aber wahr: Rubner Holztüren sind sogar Panzertüren aus Metall deutlich überlegen. Mit dieser Gewissheit um die Sicherheit der eigenen Familie schläft es sich besonders ruhig im Eigenheim.
Alle Rubner Haustüren sind Unikate. Auf jeden individuellen Kundenwunsch wird bei der Planung eingegangen, die vielen Modelle, zum Beispiel jene der besonders wetterbeständigen Protecta-Linie oder solche der geradlinigen Türserie Quarda, werden für jedes Haus individuell gefertigt und angepasst. Auch die verschiedenen Ausführungen der Rubner Innentüren lassen keine Bedürfnisse ungeachtet – jeder Raum erhält seine maßgefertigte Tür im passenden Design.
Besonders stolz ist das Unternehmen auf die vielen Zertifikate, die die hohe Qualität der Rubner Türen bestätigen und die wirklichen Spezialisten der Branche aufzeigen. Als erster Südtiroler Hersteller von Holztüren hat Rubner Türen das Zertifikat “KlimaHausTür” erlangt. Als Erzeuger von zertifizierten “Passivhaustüren” wird die Fokussierung des Unternehmens auf nachhaltiges, energieeffizientes Bauen deutlich.
Welche Art von Tür auch immer gewünscht wird, ob rustikale Innentür, brandschutzsichere Wohnungstür oder stilvolle Haustür mit hohem Schallschutz, bei Rubner Türen gibt es die passende Lösung – selbstverständlich in hochwertiger Rubner-Qualität.

Rubner Türen ist Teil der Rubner Gruppe mit Firmensitz in Kiens im Südtiroler Pustertal. Das Unternehmen überzeugt seine Kunden mit hochwertigen Haus- und Innentüren und findet für alle Bedürfnisse ideale Lösungen.

Kontakt:
Rubner Türen AG
Andreas Webhofer
Handwerkerzone 10
39030 Kiens
+39 0474 563222
tueren@rubner.com
http://www.tueren.rubner.com

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Immobilien 2013: Marktbericht für München

In München standen im Jahr 2012 über 7.300 Häuser zum Verkauf. Die Preistendenz zeigt nach oben.

Immobilien 2013: Marktbericht für München

Die Stadt München hat wie die meisten großen Städte kein einheitliches Stadtbild. Davon ausgenommen sind die historische Altstadt und die bereits vor 1900 angelegten Prachtstraßen. München zeichnet sich aus durch eine starke Wirtschaftskraft, ein lebendiges Stadtleben und einer hohen Lebensqualität. Das moderne sowie auch das traditionelle München teilen sich diese Merkmale.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Muenchen, (Angebotspreise, Mittelwerte):

Zwischen Januar 2012 und März 2013 haben Privatleute sowie Immobilienmakler München etwa 7.300 Häuser, 30.700 Wohnungen und 1.000 Grundstücke offeriert. (Doppelzählungen enthalten; ein Anbieter kann ein Objekt mit z. B. abgeänderter Telefonnummer etc. u. U. mehrfach annoncieren)

Häusermarkt:

Gebrauchte Häuser: hier gibt es über 2.100 Angebote für Einfamilienhäuser, die durchschnittlichen Quadratmeterpreise rangieren diesbezüglich bei 5.250 EUR. Bei einer mittleren Hausgröße von 220 m² sind die Immobilienpreise für diese Kategorie durchschnittlich bei knapp 1,2 Mio. EUR zu veranschlagen. Ferner standen u. a. 967 Doppelhaushälften, 600 Reihenhäuser, 358 Reiheneckhäuser mit Quadratmeterpreisen von ca. 4.200 bis 4.800 EUR. Villen bzw. Bungalows waren mit Quadratmeterpreisen im Schnitt bei 8.000 EUR offeriert.
Neubauten: 447 Einfamilienhäuser waren inseriert zu durchschnittlichen Quadratmeterpreisen von knapp 6.000 EUR, 749 Doppelhaushälften, 210 Reihenhäuser, 243 Reiheneckhäuser mit Quadratmeterpreisen im Mittel zwischen 4.400 und 4.700 EUR. Die durchschnittlichen Preise sind für neu gebaute Häuser zum Vergleichsjahr 2011 annähernd gleich geblieben.

Wohnungsmarkt:

Bestandsobjekte: Knapp 20.742 Eigentumswohnungen haben Bauträger, Privatleute und Immoblienmakler München angeboten. Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise bewegten sich bei etwa 4.800 EUR. Ebenso im Angebot: jeweils etwa 600 Penthäuser und Dachterrassenwohnungen mit Quadratmeterpreisen im Schnitt knapp über 6.000 EUR und etwa 712 Wohnungen im Maisonettesitl mit knapp 5.200 EUR/m². Zum Vergleichszeitraum 2011 liegen die Quadratmeterpreise ca. um 400 EUR höher.
Neubauten: Hier wurden 6.251 Eigentumswohnungen inseriert mit Quadratmeterpreisen im Schnitt bei etwa 6.000 EUR. Dachterrassenwohnungen lagen mit 6.400 EUR/m² etwas höher, neue Penthäuser waren für durchschnittlich 7.800 EUR/m² annonciert und Maisonettes für 6.700 EUR/m². Das bedeutet einen Anstieg der Quadratmeterpreise für neue Wohnungen um ca. 200 EUR im Vergleich zum Vorjahr.

Reale Verkaufszahlen:

liegen bisher nur für das 3. Quartal 2012 vor. Es können daher nur Durchschnittswerte für die wirklich erzielten Quadratmeterpreise abgeleitet werden. Quadratmeterpreise für neu gebaute Wohnungen bewegten sich in durchschnittlichen Wohnlagen um die 4.800 EUR, in guten Wohnlagen um die 5.500 EUR; Quadratmeterpreise für bestehende Wohnungen in durchschnittlichen und guten Wohnlagen um die 3.550 EUR.

“Es gab in den vergangenen 4 Jahren einen starken Preisanstieg auf dem Münchner Immobilienmarkt. Je zentraler, umso mehr – etwa diesem Motto folgte die Entwicklung. Immer wieder sagen mir Kaufinteressenten, dass es am Markt zu wenige Objekte gebe. Statistisch stimmt diese Aussage aber nicht, der Eindruck kommt eher dadurch zustande, dass sie einfach schneller verkauft sind. Über das Jahr betrachtet sind die Verkaufszahlen weiterhin hoch.” meint Rainer Fischer, Immobilienmakler und Inhaber der Firma Fischer Immobilien, Rainer Fischer vom Rotkreuzplatz aus München Neuhausen.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise über das Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH, Auswertung durch Immobilienmakler-Büro Fischer, München; Keine Gewähr für die Richtigkeit. Der Bericht ist kein Ersatz für ein qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Makler. Die Angaben sind Durchschnittswerte und können nur bedingt für eine individuelle Kalkulation verwendet werden. Haftungsausschluss für die Korrektheit der Daten des vom Autor Rainer Fischer angefertigten Berichts.

Über Rainer Fischer Immobilien: Das Personenunternehmen hat seinen Sitz seit 1995 in München am Rotkreuzplatz. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 750 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Das Maklerunternehmen arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt:
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Rotkreuzplatz 2a
80634 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
http://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

AUDIO begrüßt Abwrackprämie für Geräte der Unterhaltungselektronik

Hamburg/Brussels. Germany’s full-service partner for audiovisual communication, DEKOM AG, has been chosen as one of the top 500 growth companies in Europe during the “European Growth Summit” at the European Parliament in Brussels. Since 1997, Europe’s 500 Association, supported by well-known Business School IESE, has been selecting and publishing the list of the Top 500 … Weiterlesen »

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Immobibilienmakler Insel Rügen Ostsee

Immobilienmakler beauftragen noch zeitgemäß?

Immobibilienmakler Insel Rügen Ostsee

Der einzig richtige Weg zum erfolgreichen Verkauf oder zur Vermarktung einer Immobilie führt über die absolute Professionalität und Kompetenz des damit beauftragten Vermittlers.Natürlich kann man seine Immobilie selbst vermarkten. Aber birgt das nicht auch erhebliche Risiken?Seit Juni 1995 beschäftigt sich die Sonneninsel Rügen GmbH in Glowe mit dem Verkauf und der Vermietung von Ferienimmobilen.Hierzu gehören natürlich auch Baugrundstücke, Ferienhäuser, Reethäuser und Ferienwohnungen und Strandvillen. Natürlich auch Projektentwicklung.Mit dem Rundum-Dienstleistungsangebot vor Ort, unterstützt durch zuverlässiges Hausmeister- und Servicepersonal sind sie der Kümmerer der anvertrauten Ferienimmobilien.
Die Dienstleistung “Rund um die Ferienimmobilie” muss dabei ständig ausgebaut und fortwährend ergänzt werden.
Kundenorientierte Unternehmen die sich auf die Kunden-Wünsche spezialisieren haben Zukunft. Dazu gehört eine umfassende und qualifizierte Beratung.Das Handeln sollte von Diskredition, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Kompetenz gekennzeichnet sein.Dabei ist eine kreative,schnelle, flexible, feinfühlige und “Zuhörermentalität” sehr wichtig.Immobiliengeschäfte sind Vertrauenssache und auch eine Frage der Marktkenntnis. Top qualifitzierte Immobilenprofis bieten ein gezieltes Leistungsspektrum. Individuelle Lösungen für zufriedene Kunden.Dabei bietet Deutschlands grösste und schönste Insel Rügen eine gute Kulisse.Die majestätischen Kreidefelsen auf Rügen mit dem 118 Meter hohen Königsstuhl, der Reichtum in der Tierwelt vom Seeadler bis zu den Kranichen und Schneegänsen,den Nationalparks kann keine andere Region Deutschlands eine derartige Vielfalt an geschützten Naturparadiesen aufweisen.Unzählige Reit Kutsch und Wasseranderwege, Lehr und Erlebnispfade sowie Ranger und Informationszentren laden zu ausführlichen Entdeckungstouren ein.

Sonneninsel Rügen
Immobilienvertriebs GmbH
Wir haben die besten Lagen !
www.immoblienfranchise.info
www.duenenresidenz-juliusruh-loft.de
www.leuchtturm-ruegen-strand-loft.de

Kontakt:
Sonneninsel Rügen GmbH
Horst Stricker
Fischerweg 94b
18551 Glowe
01715662049
info@ostseeparadies.de
http://www.ostseeparadies.de

Quelle: pr-gateway.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor