Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind \"gut\"

Teures Spielzeug? Nur vier Staubsaugroboter sind "gut"

Nie wieder manuelles Staubsaugen! Während die Bewohner des Hauses zur Arbeit gehen oder ihren Hobbys frönen, reinigen die flachen runden Helferlein Teppich- und Hartböden – ganz selbstständig und gründlich. So zumindest erhoffen sich die Kaufinteressenten eines Staubsaugroboters ihren künftigen Putzalltag. Auf viele von ihnen wartet jedoch eine herbe Enttäuschung, wie ein Test der autorisierten GS-Prüfstelle Hermes Hansecontrol-Cert im Auftrag der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt. Zuverlässige Staubaufnahme? Fehlanzeige! Gründlich gereinigte Teppiche? Schön wär’s! Lediglich vier Modelle lieferten eine gute Performance im Funktionstest, vier weitere erzielten nur eine befriedigende, zwei sogar nur eine ausreichende Bewertung.

Die im Test ausgebrachte definierte Menge Normstaub wurde vom schwächsten Testteilnehmer nur zu 50 Prozent aufgenommen, während die wenigen guten Geräte ihn zu 80 bis 90 Prozent vertilgten. Eine besondere Herausforderung bildet Teppichbelag, aus dessen Flor sich Staub noch schwerer beseitigen lässt. Gleich drei Saugroboter handelten sich hier ein Mangelhaft ein. Bei der Faseraufnahme gelang es immerhin drei Kandidaten, die aufgebrachten Flusen vom Prüfteppich zu saugen, während andere Modelle diese entweder nur verwischten oder gleich das Teppichgarn zusammen mit den Verschmutzungen “abfraßen”. Eine weitere generelle Schwäche der Saugroboter sind Ecken und Kanten, die bei einer runden Geräteform naturgemäß schwer zu erreichen sind. Verfügt ein Roboter aber über ausreichend lange Seitenborsten, kann er in dieser kniffligen Disziplin bestehen. So stellten die Prüfer von Hermes Hansecontrol-Cert bei dem NaviBot SR8895 von Samsung eine gute, bei dem Roomba 780 von iRobot sogar eine sehr gute Reinigungsleistung an den Begrenzungen der Prüffläche fest.

Auch wenn sich die Geräte alle selbstständig im Raum orientieren und dabei dank Anti-Kollisions-Sensoren Hindernissen oder abschüssigen Stellen ausweichen, sollte sich der Verbraucher nicht blind auf diese “Sensibilität” verlassen. Ines Lampe, Projektmanagerin beim Prüfinstitut Hermes Hansecontrol-Cert, empfiehlt: “In unserem aufgebauten Parcours umfuhren die Saugroboter Tischbeine und säuberten auch unter niedrigen Möbeln. Empfindliche Vasen und Pflanztöpfe sollten die Nutzer allerdings außer Reichweite bringen und den Boden von Kabelgewirr freihalten, da sich die Roboter schnell darin verfangen können.”
Laut HAUS & GARTEN TEST ersetzen die flinken Flitzer zwar noch nicht die gründliche Säuberung mit einem herkömmlichen Staubsauger, allerdings bieten die vier bestplatzierten Modelle im Test durchaus eine sinnvolle Ergänzung für die tägliche Grundreinigung.
Den vollständigen Test mit allen Einzelergebnissen finden Sie in der aktuellen HAUS & GARTEN TEST 3/2012, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-03-2012.83306.0.html

Über die Hermes Hansecontrol Group
1982 in Hamburg gegründet, ist die Hermes Hansecontrol Group heute eine international agierende Gruppe von zertifizierten Prüfinstituten für Qualitätsabsicherung und bietet Herstellern und Händlern ein umfassendes Spektrum an akkreditierten Prüfdienstleistungen und Beratungsservices für Konsumprodukte. Mit dem Markennamen Hermes Hansecontrol zeigt das Unternehmen seine Zugehörigkeit zu der Wertschöpfungskette für handelsnahe Dienstleistungen, die mit Hermes als Dachmarke angeboten wird. Die Hermes Hansecontrol Group besteht in Deutschland aus den selbständigen Unternehmen Prüfinstitut Hansecontrol GmbH und Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH (Hansecontrol-Cert), die seit 2009 eine gesetzlich autorisierte GS-Prüfstelle ist. Die Gruppe ist mit Hansecontrol Asia Ltd. in Hongkong sowie Hansecontrol Dongguan Ltd. in Dongguan/China in den derzeit wichtigsten Produktions- und Exportmärkten von Gebrauchsgütern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hermesworld.com
Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Susan Oehler
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
so@auerbach-verlag.de
0341149550
http://www.av.de

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
powered by Linkubaitor